X4: Foundations - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3180
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Eisenherz » 06.12.2018 15:10

Heinz-Fiction hat geschrieben:
06.12.2018 14:57
Aber, was will man machen, gibt ja sonst nüscht anderes
Wenn dir Elite zu flach ist, dann fasse mal Evochron Legacy ins Auge. Nicht so hübsch, aber gerade bezüglich Fluggefühl unschlagbar. Und wenn man bedenkt, dass es von einer einzigen Person entwickelt wurde, ist es reichlich beeindruckend. Aber das Ding ist absolut Hardcore, das sollte man wissen. :D

-ViPER-
Beiträge: 185
Registriert: 07.03.2005 11:57
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von -ViPER- » 06.12.2018 15:21

Sir Richfield hat geschrieben:
06.12.2018 14:11
Wir nennen sie "Die Erleuchteten", denn sie nahmen ihre Brille der rosa Färbung ab und sahen hinab in den Fäkalschlund und sahen den Teufel lachend an seinem Grunde, das Gesäß sich mit ihrem Gelde reinigend.
Dazu müsste ich ja erst eine Erleuchtung haben und es vorher als gut befunden haben.
Aber X4 finde ich schon von vornherein Müll, Rebirth genauso und alles davor war ja auch nicht so
dolle. Man hat da nur großzügiger über die Unzulänglichkeiten hinweg gesehen. Darüber
hinwegsehen ist bei mir aber heute ungleich schwieriger, als damals. Von dem her hatte ich nie
wirklich eine Rosa Brille auf. Ich weiß also nicht wie es ist, wenn man laut "Heidi" singend über die
Wiesen springt und alles schön rosa himbeerig sieht. Dazu eignen sich meine toten, trüben und
verklärten Augen nicht mehr.

PS: Du setzt mich als ehemaligen X3-Nerd doch nicht etwa mit Fanboys gleich oder? :Häschen:
Nur weil ich X3 gesuchtet habe, war ich ja nicht automatisch einer dieser militanten Egosoft-Jünger.
Oder bin/war ich jetzt doch ein Fanboy? Dann muss ich mich in den Egosoft-Foren anmelden und
dort meine Meinung bekunden. Ich fürchte nur, dass ich dort geteert und gefedert werde
und mit dem Stein der Schande, am Fuss gekettet, des Forums verwiesen werde.
Zuletzt geändert von -ViPER- am 06.12.2018 15:35, insgesamt 1-mal geändert.

WulleBulle
Beiträge: 472
Registriert: 23.04.2007 20:40
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von WulleBulle » 06.12.2018 15:30

Ich kenne die Voraussetzungen unter denen 4P testet und akzeptiere diese. Unter diesem Aspekt ist dieser Test und auch die Wertung ok.
Erwartungsgemäß hakt es ja an allen Ecken und Kanten. Mich stören einige Dinge, die von Rebirth tatsächlich und mir völlig unverständlich übernommen wurden. Eher hätte ich mir mehr und besser optimierte Mechanismen aus X3 gewünscht. In X3 steckte noch so viel Potenzial und warum nicht evolutionieren anstatt zwanghaft revolutionieren.

Mit Rebirth habe ich beschlossen, Egosoft Produkte allenfalls 1 Jahr nach Release und Prüfung des dann aktuellen Zustands zu kaufen. Scheinbar gibt mir X4 da recht. So werde ich es weiterhin verfolgen, aber sicherlich nicht kaufen, wenn es sich nicht stark verbessert.

Mal sehen, was da noch kommt. Um das ambitionierte X-Universum tut es mir leid, gerade auch für meine Mit-Fans. Aber was hält uns davon ab, mal wieder X3 mit Erweiterungen zu installieren? ;)

VOn diesem Nerd-Gebashe halte ich nichts. Ich habe auch sehr viel Zeit mit X3 verbracht, würde aber nie den gesunden Menschenvestand fahren lassen und ein neues schlechteres Produkt aus der Riehe auf Gedeih und Verderb zu hypen oder blind zu kaufen.

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 14569
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Sir Richfield » 06.12.2018 15:33

-ViPER- hat geschrieben:
06.12.2018 15:21
Dazu müsste ich ja erst eine Erleuchtung haben und es vorher als gut befunden haben.
Es ging eher um X als Franchise, bzw. allgemein um alle die, die erkannt haben, dass Markentreue auch im Videospielbereich nicht sonderlich hilfreich ist.
Nur weil Dune II ein Genre geboren hat und Command & Conquer sehr unterhaltsam war, muss Rivals ja nicht ebenso super sein, so in der Richtung gedacht.

Alles, was du sagtest ist halt genau, was ich meine: Du guckst Spiele heute ganz anders an als vor ein paar Jahren. Dir ist aufgegangen, dass auffm Platz wichtig ist. Du bist Erleuchtet!

PS: Kann natürlich sein, dass das weit vor deinem letzten X Spiel war, aber das würde mein Narrativ kaputt machen, soweit kommt's noch, dass ich Fakten erlaube, sich einer guten Story in den Weg zu stellen. ;)
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

-ViPER-
Beiträge: 185
Registriert: 07.03.2005 11:57
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von -ViPER- » 06.12.2018 15:40

Sir Richfield hat geschrieben:
06.12.2018 15:33
PS: Kann natürlich sein, dass das weit vor deinem letzten X Spiel war, aber das würde mein Narrativ kaputt machen, soweit kommt's noch, dass ich Fakten erlaube, sich einer guten Story in den Weg zu stellen. ;)
:lol: Herrlich, bin mit deiner Meinung ganz d'ac­cord

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 15150
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Temeter  » 06.12.2018 16:55

Kobba hat geschrieben:
06.12.2018 12:20
Pommern hat geschrieben:
06.12.2018 11:46
Der Thread dort ist pures Gold. Am besten der Vergleich mit PI-News. :o

Die Leute haben genau so einen Haufen Softwaremüll verdient. :)
Naja, im Grunde nen ganz normaler Gaming Thread, nen paar Spinner die übertreiben, angepisste einzeiler und nen haufen konstruktive Beiträge, die Kritik üben und anerkennen. Man kann sich natürlich nur die Spinner rauspicken und einen auf Nelson Muntz machen.
Yup. So einige übertreibens, aber das sind auch viele, welche die Kritikpunkte akzeptieren und maximal meinen, die Wertung wäre zu niedrig.

Felerlos
Beiträge: 363
Registriert: 25.11.2008 15:28
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Felerlos » 06.12.2018 18:41

Ich finde es ehrlich gesagt fies und respektlos gegenüber den Entwicklern einen solchen Test zu machen. Wenn einem ein Spiel nicht gefällt, sollte man einfach mit dem Spielen aufhören und keinen Test dazu schreiben.

Wenn man nichts nettes sagen kann, sagt man lieber gar nichts.

Der Zeitgeist
Beiträge: 86
Registriert: 06.06.2014 10:42
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Der Zeitgeist » 06.12.2018 19:55

Felerlos hat geschrieben:
06.12.2018 18:41
Ich finde es ehrlich gesagt fies und respektlos gegenüber den Entwicklern einen solchen Test zu machen. Wenn einem ein Spiel nicht gefällt, sollte man einfach mit dem Spielen aufhören und keinen Test dazu schreiben.

Wenn man nichts nettes sagen kann, sagt man lieber gar nichts.
Genau. Die Aufgabe eines Spieletestmagazins ist es, Spiele positiv zu bewerten. Wenn das nicht geht, macht man lieber gar keinen Test. :lol:

Ihr seid ja echt nicht mehr zu retten. :roll:

tronx
Beiträge: 49
Registriert: 02.04.2010 15:57
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von tronx » 06.12.2018 20:37

Zeitgeist@ also lassen wir Autos von 14 Jährigen Testen bei Automotorsport? JC4 mal eben bei 76% wird aber in Steam zerrissen. In Gamestar ist ein Fazitvideo und deckt sich genau mit meinen Erfahrungen, ich hätte es sogar etwas kritischer beschrieben.
Ich erwarte schon vom Tester das er sozusagen ein Faible dafür hat was er da testet. Besonders bei Nischenspiele. Kann z.B. auch nichts mit einem Autorennspiel anfangen, wenn ich das testen würde, ohje.
Habe mir z.B. das neuste Battlefield geholt, was soll ich sagen, LANGWEILIG und das obwohl ich ein Battlefield Fan bin. Ich könnte dir ein Test schreiben da würde womöglich ein Anwalt von EA vor meiner Tür stehen.

Der Zeitgeist
Beiträge: 86
Registriert: 06.06.2014 10:42
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Der Zeitgeist » 06.12.2018 21:04

tronx hat geschrieben:
06.12.2018 20:37
Ich erwarte schon vom Tester das er sozusagen ein Faible dafür hat was er da testet. Besonders bei Nischenspiele. Kann z.B. auch nichts mit einem Autorennspiel anfangen, wenn ich das testen würde, ohje.
Der Tester hat auch ein Faible für dieses Genre. Guck Dir doch mal an, was Benjamin Schmädig im Lauf der Jahre so getestet hat, da waren ne ganze Menge Weltraum-Sims dabei. Er fand das Spiel halt einfach Schrott.

Kannst Du ja gern anders sehen, aber wenn Dir die Meinung des Testers nicht passt, musst Du halt Dein eigenes Spielemagazin gründen. :D

tronx
Beiträge: 49
Registriert: 02.04.2010 15:57
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von tronx » 06.12.2018 21:13

Zum Glück gehöre ich dann zu den 73% weil die Metric es hergibt? Meckern ohne das Spiel gespielt zu haben? Der Tester hat nichts getestet, denn ansonsten hätte er auch die positiven Sachen berichtet. Kann ja mal sein Savegame hochladen...was ich übrigens nicht schlecht finden würde, dann kann man sehen wie weit ein Tester eigentlich gespielt hat.
Auf die Fragen der Community ist er auch nicht eingegangen. Man sollte erkennen wenn man etwas nicht richtig gemacht hat.

Mal eben schnell seine Vita angeschaut, wo erkenne ich das er ein Faible für WeltraumSim hat? Der Testet alles durch die Bank durch. Nicht eine Simulation hat es unter die Top 10 Bewertung gepackt, eigentlich auch schei...egal, es wurde bereits alles gesagt. Ich hoffe es gibt irgendwann ein Nachtest was plausibel und echt klingt.

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 14569
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Sir Richfield » 06.12.2018 21:52

Felerlos hat geschrieben:
06.12.2018 18:41
Wenn man nichts nettes sagen kann, sagt man lieber gar nichts.
Du weißt aber schon, was der Beruf von Benjamin ist, ja?

Und deine Einstellung ist eine fatale, denn wenn man nicht auf Fehler hinweist (weil das nicht nett ist), dann verbessert sich ja keiner.

Gut, ich habe leicht reden. Ich habe vor einigen Jahren begriffen, für wen ich wirklich schreibe. Das macht auch das Lesen einiger Dinge einfacher. Wenn ich weiß, dass ich nicht Zielgruppe bin, muss ich mich nicht aufregen.
Hier: Der Test ist für Leute wie mich, die gewarnt werden wollen, dass sie dem Spiel erst gar nicht eine Chance geben brauchen, weil sie sicher keinen Spaß damit haben werden.
Er ist nicht für Leute, die X bedingungslos mögen und ihre Zuneigung bestätigt haben wollen. (Ich frage mich da auch immer, wie fragil diese Zuneigung ist, wenn man sich von einem Tester im Internet so erschüttern lassen kann)

Ansonsten, warum lese ich solche Aussagen von dir dann nicht bei News über Bethesdas letzte Eskapaden? Ist doch voll nicht nett, wie sehr 76 zerrissen wird und wie man immer wieder darauf hinweist, dass die gerade ein kleines Fehlerchen machen, wenn die angepriesene Sachen nicht liefern.
Voll unfair, sowas!
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

Kirghiz
Beiträge: 163
Registriert: 28.01.2010 09:35
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Kirghiz » 06.12.2018 21:56

Sir Richfield hat geschrieben:
06.12.2018 21:52
...
Ansonsten, warum lese ich solche Aussagen von dir dann nicht bei News über Bethesdas letzte Eskapaden? Ist doch voll nicht nett, wie sehr 76 zerrissen wird und wie man immer wieder darauf hinweist, dass die gerade ein kleines Fehlerchen machen, wenn die angepriesene Sachen nicht liefern.
Voll unfair, sowas!
Danke für diesen Beitrag :lol:

Benutzeravatar
Wanderdüne
Beiträge: 244
Registriert: 01.11.2012 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Wanderdüne » 06.12.2018 22:04

tronx hat geschrieben:
06.12.2018 20:37
In Gamestar ist ein Fazitvideo und deckt sich genau mit meinen Erfahrungen, ich hätte es sogar etwas kritischer beschrieben.
Ich erwarte schon vom Tester das er sozusagen ein Faible dafür hat was er da testet. Besonders bei Nischenspiele.
Das Gamestar Video zu X4 ist wirklich um längen besser als der Test hier bei 4players. Und das sage ich jetzt nicht weil das Spiel darin besser weggekommen ist als in diesem Test hier, sondern weil ich dort das Gefühl habe das der Autor wirklich ein Interesse hatte sich mit dem Spiel kritisch und objektiv auseinander zu setzen und viele Aspekte recht ausführlich und reflektiert beschreibt - positives und negatives! Hier hatte ich nur das Gefühl, dass der Autor schnell einen Verriss schreiben wollte. :roll:

Matschepampe
Beiträge: 76
Registriert: 28.11.2008 05:06
Persönliche Nachricht:

Re: X4: Foundations - Test

Beitrag von Matschepampe » 06.12.2018 22:29

Ach du kacke. Was für ein peinlicher Verriss. Aber gut gemacht 4players. Ich hab euch mal wieder nach Monaten geklickt und eingeloggt. Alles richtig gemacht.

Antworten