Subnautica: Unterwasser-Survival-Abenteuer auf PS4 und Xbox One gestartet

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Efraim Långstrump
Beiträge: 161
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: Subnautica: Unterwasser-Survival-Abenteuer auf PS4 und Xbox One gestartet

Beitrag von Efraim Långstrump » 05.12.2018 15:02

Eisenherz hat geschrieben:
05.12.2018 14:33
Und natürlich gibts die Rohstoffe für all diese feinen Dinge nur an den extrem gruseligen Orten in zig hundert Metern Tiefe, wo die Motte nicht mehr hin kann und die Zyklop nicht reinpasst. Man muss also oft den Mech nehmen, und da drin fühlt man sich wie eine hilflose Kakerlake in einer Dose. :Blauesauge:
Die Zyklop bekommst Du bis ganz nach unten. Zum farmen ist aber der Krebs tatsächlich praktischer (zumal er recht stabil ist und bei Bedarf schnell).

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 4155
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Subnautica: Unterwasser-Survival-Abenteuer auf PS4 und Xbox One gestartet

Beitrag von Peter__Piper » 05.12.2018 15:04

mellohippo hat geschrieben:
05.12.2018 14:48
Peter__Piper hat geschrieben:
05.12.2018 14:20
mellohippo hat geschrieben:
05.12.2018 13:44


Ach... das ist wohl dieses "Krebs"-Modul, da fehlen mir noch ein paar Bestandteile.

Was ich allerdings gestern überraschend und zufällig auf der Suche nach dem letzten Fragment der Erweiterungsstation gefunden habe sind die
SpoilerShow
Alien-Ruinen auf dieser zweiten Felseninsel mit diesem uralten Waffensystem
mit sowas hatte ich irgendwie gar nicht gerechnet, schön auch, wie das dann auch die Story vorantreibt, war n echter Augenöffner
Dann hast du aber, glaube ich, ein gescrptetes Event verpasst.
Normalerweise wirst du von dem Spiel, durch einen Funkspruch, schon recht früh auf die Insel aufmerksam gemacht.
Ist keine grosse Sequenz, aber die Story wird dadurch ein wenig vorangetrieben.
Also ich wurde schon von einem der Funksprüche auf ne Insel gelockt, allerdings
SpoilerShow
war das ne andere, eine auf der verlassene Basen der Degasi-Überlebenden waren, da wo man den Bauplan für das Observatorium findet. Das war so ne schwebende Insel. Die andere ist richtig massiv und besteht nur aus Felsen und Höhlen und halt diesen Ruinen, in denen man diese Ionenwürfel findet. Kann natürlich sein, dass man dahin später auch noch durch die Story hingeführt wird. Meine Vermutung ist eher, dass ich da eher was vorweggenommen habe
Hmmm, also...
SpoilerShow
Normalerweise wird man da schon recht früh vom Spiel durch einen Questmarker inclusive Counter hingeführt.
Dort sollst du von jemanden gerettet werden, der den Notruf der Aurora empfangen hat.
Bin mir schwer der Meinung daß das recht früh am Anfang passiert. Allerdings habe ich die PC Version gespielt, kann natürlich sein das die das später noch geändert haben 8O
Efraim Långstrump hat geschrieben:
05.12.2018 15:02
Eisenherz hat geschrieben:
05.12.2018 14:33
Und natürlich gibts die Rohstoffe für all diese feinen Dinge nur an den extrem gruseligen Orten in zig hundert Metern Tiefe, wo die Motte nicht mehr hin kann und die Zyklop nicht reinpasst. Man muss also oft den Mech nehmen, und da drin fühlt man sich wie eine hilflose Kakerlake in einer Dose. :Blauesauge:
Die Zyklop bekommst Du bis ganz nach unten. Zum farmen ist aber der Krebs tatsächlich praktischer (zumal er recht stabil ist und bei Bedarf schnell).
Sicher ? :Kratz:
Hatte die Zyclop nicht ein Limit für die Maximaltiefe, so ca 200 bis 300 m vor dem tiefsten Punkt ?

Benutzeravatar
Miieep
Beiträge: 3173
Registriert: 30.08.2016 08:34
Persönliche Nachricht:

Re: Subnautica: Unterwasser-Survival-Abenteuer auf PS4 und Xbox One gestartet

Beitrag von Miieep » 05.12.2018 15:14

Bin mir auch relativ sicher, dass man mit dem Zyklopen nicht bis GANZ runter fahren konnte.
War never changes

Community Choice Awards 2018

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 4155
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Subnautica: Unterwasser-Survival-Abenteuer auf PS4 und Xbox One gestartet

Beitrag von Peter__Piper » 05.12.2018 15:18

Grad mal bei Wiki geschaut.
Beide, Krebs und Zyclop, haben, voll upgegradet, eine Maximaltiefe von 1700 m.
Also theoretisch müsste es möglich sein.
Wahrscheinlich hatte ich nur nicht die Eier mit dem großem Ding durch die engen Tunnel da unten zu navigieren :Blauesauge:

Chip Hazzard
Beiträge: 103
Registriert: 25.09.2018 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Subnautica: Unterwasser-Survival-Abenteuer auf PS4 und Xbox One gestartet

Beitrag von Chip Hazzard » 05.12.2018 15:18

Xyt4n hat geschrieben:
05.12.2018 09:00
Wird gekauft! The Long Dark fand ich jetzt ganz nett, aber nicht soo überzeugend, vlt ändert es sich noch mit mehr Spielzeit, jedoch wird Subnautica mein dritter Versuch in diesem Survival Genre sein, nach Don't Starve. Mehr qualitatives SP Survival gibts meines Wissens ja sonst nicht
Ich hatte The Long Dark mir damals in der early access Phase fuer die xbox one gekauft. Ich fand es aber EXTREM langweilig. Da war ja nichts los in der Eislandschaft.. Man wandert von Haus zu Haus um zu looten aber mehr ist auch nicht passiert. Wenn man es wenigstens im online coop spielen koennte. Lohnt es sich denn mittlerweile bzw ist da noch mehr dazugekommen? Sonst wuerde ich es nochmal testen.

Momentan macht mir Ark Survival Evolved und The Forest sehr viel spaß. Da gehts ja auch um Survival.

Benutzeravatar
Miieep
Beiträge: 3173
Registriert: 30.08.2016 08:34
Persönliche Nachricht:

Re: Subnautica: Unterwasser-Survival-Abenteuer auf PS4 und Xbox One gestartet

Beitrag von Miieep » 05.12.2018 15:23

Peter__Piper hat geschrieben:
05.12.2018 15:18
Grad mal bei Wiki geschaut.
Beide, Krebs und Zyclop, haben, voll upgegradet, eine Maximaltiefe von 1700 m.
Also theoretisch müsste es möglich sein.
Wahrscheinlich hatte ich nur nicht die Eier mit dem großem Ding durch die engen Tunnel da unten zu navigieren :Blauesauge:
Krass ... Bin da dann lieber mit dem Krebs rumgelaufen. Der geht nicht so schnell kaputt wie der Zyklop^^ und da dieser auch noch meine mobile Basis war, habe ich immer extra gut auf ihn aufgepasst. Ohne ihn wäre ich aufgeschmissen gewesen.
War never changes

Community Choice Awards 2018

Benutzeravatar
mellohippo
Beiträge: 196
Registriert: 17.03.2017 09:08
Persönliche Nachricht:

Re: Subnautica: Unterwasser-Survival-Abenteuer auf PS4 und Xbox One gestartet

Beitrag von mellohippo » 05.12.2018 15:24

Peter__Piper hat geschrieben:
05.12.2018 15:04
mellohippo hat geschrieben:
05.12.2018 14:48
Peter__Piper hat geschrieben:
05.12.2018 14:20


Dann hast du aber, glaube ich, ein gescrptetes Event verpasst.
Normalerweise wirst du von dem Spiel, durch einen Funkspruch, schon recht früh auf die Insel aufmerksam gemacht.
Ist keine grosse Sequenz, aber die Story wird dadurch ein wenig vorangetrieben.
Also ich wurde schon von einem der Funksprüche auf ne Insel gelockt, allerdings
SpoilerShow
war das ne andere, eine auf der verlassene Basen der Degasi-Überlebenden waren, da wo man den Bauplan für das Observatorium findet. Das war so ne schwebende Insel. Die andere ist richtig massiv und besteht nur aus Felsen und Höhlen und halt diesen Ruinen, in denen man diese Ionenwürfel findet. Kann natürlich sein, dass man dahin später auch noch durch die Story hingeführt wird. Meine Vermutung ist eher, dass ich da eher was vorweggenommen habe
Hmmm, also...
SpoilerShow
Normalerweise wird man da schon recht früh vom Spiel durch einen Questmarker inclusive Counter hingeführt.
Dort sollst du von jemanden gerettet werden, der den Notruf der Aurora empfangen hat.
Bin mir schwer der Meinung daß das recht früh am Anfang passiert. Allerdings habe ich die PC Version gespielt, kann natürlich sein das die das später noch geändert haben 8O
Ok. Nee, hatte ich bisher noch nicht. Ich hab die Funksprüche aus dem Kommunikator mit den dazugehörigen Questmarkern bis jetzt eigentlich soweit immer hintereinander abgearbeitet.

Kann aber echt sein, dass das noch kommt. Ich bin offensichtlich noch gar nicht so weit in der Story wie ich erst dachte. Wäre auf jeden Fall cool, am besten wär das Game würde einfach ewig so weitergehen 😁 das ist so geil

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3180
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: Subnautica: Unterwasser-Survival-Abenteuer auf PS4 und Xbox One gestartet

Beitrag von Eisenherz » 05.12.2018 16:23

Miieep hat geschrieben:
05.12.2018 15:23
Krass ... Bin da dann lieber mit dem Krebs rumgelaufen. Der geht nicht so schnell kaputt wie der Zyklop^^ und da dieser auch noch meine mobile Basis war, habe ich immer extra gut auf ihn aufgepasst. Ohne ihn wäre ich aufgeschmissen gewesen.
Wäre ja auch zu nett, wenn man mit der Zyklop überall hin könnte. Aber die haben die Welt schon so angelegt, dass man damit an vielen Stellen nicht durchkommt. Die wollen es schon so, dass man später überwiegend im Krebs steckt. Macht schon Spaß, der Zwerg, aber man fühlt sich nicht gerade sicher in dem Teil. :lol:

Benutzeravatar
Xyt4n
Beiträge: 1372
Registriert: 16.10.2010 17:36
Persönliche Nachricht:

Re: Subnautica: Unterwasser-Survival-Abenteuer auf PS4 und Xbox One gestartet

Beitrag von Xyt4n » 05.12.2018 20:23

Chip Hazzard hat geschrieben:
05.12.2018 15:18
Xyt4n hat geschrieben:
05.12.2018 09:00
Wird gekauft! The Long Dark fand ich jetzt ganz nett, aber nicht soo überzeugend, vlt ändert es sich noch mit mehr Spielzeit, jedoch wird Subnautica mein dritter Versuch in diesem Survival Genre sein, nach Don't Starve. Mehr qualitatives SP Survival gibts meines Wissens ja sonst nicht
Ich hatte The Long Dark mir damals in der early access Phase fuer die xbox one gekauft. Ich fand es aber EXTREM langweilig. Da war ja nichts los in der Eislandschaft.. Man wandert von Haus zu Haus um zu looten aber mehr ist auch nicht passiert. Wenn man es wenigstens im online coop spielen koennte. Lohnt es sich denn mittlerweile bzw ist da noch mehr dazugekommen? Sonst wuerde ich es nochmal testen.

Momentan macht mir Ark Survival Evolved und The Forest sehr viel spaß. Da gehts ja auch um Survival.
Ne, gameplay-technisch ist es beim alten geblieben, dass du aufs rational wesentliche zsm gefasst hast^^

Kommt den neuer content zu subnautica, abseits vom nächsten addon? Das addon hängt nicht mim spiel zsm, oder? Also man kann nicht basen verbinden, oder?
Super Mario 64 | Mario Party 1 | Die Sims | Warcraft III | Jet Set Radio Future | Halo 2 | Dantes Inferno | Skate 2 | Heavy Rain | Harveys Neue Augen

Akutelle Gen: The Evil Within, The Witcher 3, Life is Strange

Runebasher
Beiträge: 93
Registriert: 25.06.2014 12:24
Persönliche Nachricht:

Re: Subnautica: Unterwasser-Survival-Abenteuer auf PS4 und Xbox One gestartet

Beitrag von Runebasher » 06.12.2018 16:10

Subnautica: Below Zero ist ein eigentständiges Spiel.

Soweit ich weiß gibt es keine neuen Content für Subnautica, der letzte Patch kam im März und hat die letzten Bugs behoben.

Benutzeravatar
Zockerix
Beiträge: 1
Registriert: 08.12.2018 10:35
Persönliche Nachricht:

Re: Subnautica: Unterwasser-Survival-Abenteuer auf PS4 und Xbox One gestartet

Beitrag von Zockerix » 08.12.2018 11:25

Hab damals schon die Preview-Version für die One eine Weile gespielt. Allerdings aufgrund der Ruckler sowie der langsam aufbauenden Umgebung schnell wieder abgebrochen.

Da kam echt Euphorie auf als die Vollversion kam. Direkt angeschmissen, 3 Std. abgetaucht und ich muß sagen: Alter Schwede! Wenn es sowas wie eine Ozean-Phobie gibt hab ich sie wohl. Ich spielt ja echt gerne Dinger wie Silent Hill, Project Zero oder Outlast (alle durchgezockt) wo man sich wohlig gruselt. Aber das hier kann ich mir bei bestem Willen nicht geben, da klopft mein Herz wie verrückt je weiter man in die Tiefe tauchen muss. Diese absurden Kreaturen und der Ozean bei Nacht, nur mit Taschenlampe bewaffnet, geben mir den Rest.

Auch wenn Subnautica mir gefällt wie kein Zweites Game im Genre, ich kann es nicht daddeln. Da krieg ich echt Panik. Werde es bei Gelegenheit mal gut angetrunken testen oder zusammen mit 'nem Kollegen, da ist es vielleicht erträglicher. Aber alleine & nüchtern kommt mir das vorerst nicht mehr in die Konsole.

Antworten