PlayStation Classic verwendet den Open-Source-Emulator PCSX ReARMed als Basis; erste Berichte über Input-Lag

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
;sabienchen
Beiträge: 10196
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Classic verwendet den Open-Source-Emulator PCSX ReARMed als Basis; erste Berichte über Input-Lag

Beitrag von ;sabienchen » 10.11.2018 10:34

bondKI hat geschrieben:
10.11.2018 10:27
Beim BIOS sieht das aber wieder ein bisschen anders aus, da dies (aus gutem Grund) geschützt ist.
Wieso?
Manipulation von Software, für die man nicht die entsprechenden Rechte besitzt, ist verboten.. wegen Urheberrecht.. bei einer reinen Kopie gilt das nicht.

Streitbar ist wenn ob bei der HW-nähe und den speziellen Mitteln die daher nötig sind um ans BIOS zu kommen, sozusagen ein "Kopierschutz" umgangen wird.
Da sag ich nein bei alter Technik wie der PS1.. jemand anderes evtl ja.. ist wie gesagt streitbar, und müsste letztlich gerichtlich entschieden werden. :wink:
Bild
----------------------------------------------------------------------------------------------
Bild
Bild

Benutzeravatar
P0ng1
Beiträge: 1185
Registriert: 02.09.2015 15:56
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Classic verwendet den Open-Source-Emulator PCSX ReARMed als Basis; erste Berichte über Input-Lag

Beitrag von P0ng1 » 10.11.2018 10:43

Werde ich mir nicht kaufen, da ich die Spieleauswahl für sehr fragwürdig halte.
Mir fehlen da Spiele wie z.B.: Legacy of Kain: Soul Reaver, Crash Team Racing, Vagrant Story, Silent Hill, Ape Escape oder auch Dino Crisis. Auch Tony Hawk's Pro Skater 2, Castlevania: Symphony of the Night und Tomb Raider (2) dürften auf dem Gerät eigentlich nicht fehlen. Statt Battle Arena Toshinden hätte ich auch lieber Soul Blade genommen.

Mal sehen ob es Nintendo mit dem "N64 Classic Mini" besser macht. :)
Zuletzt geändert von P0ng1 am 10.11.2018 10:58, insgesamt 6-mal geändert.
Nintendo Switch | PC | Playstation 4 Pro | Xbox One X

Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 5874
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Classic verwendet den Open-Source-Emulator PCSX ReARMed als Basis; erste Berichte über Input-Lag

Beitrag von Nuracus » 10.11.2018 10:48

diggaloo hat geschrieben:
10.11.2018 08:02
Zudem nervt es, wenn alle schon meckern und das Teil ist nicht mal offiziell veröffentlicht.
Du, der Hauptgrund, warum alle (ja wirklich alle) meckern, ist die völlig unzureichende Spieleauswahl. Und die wird sich bis zum Release nicht ändern, warum also warten?

Hätte niemand gemeckert, hätte MS damals auch nix an der Horst geändert.

Benutzeravatar
diggaloo
Beiträge: 361
Registriert: 25.09.2009 19:50
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Classic verwendet den Open-Source-Emulator PCSX ReARMed als Basis; erste Berichte über Input-Lag

Beitrag von diggaloo » 10.11.2018 11:53

Nuracus hat geschrieben:
10.11.2018 10:48
diggaloo hat geschrieben:
10.11.2018 08:02
Zudem nervt es, wenn alle schon meckern und das Teil ist nicht mal offiziell veröffentlicht.
Du, der Hauptgrund, warum alle (ja wirklich alle) meckern, ist die völlig unzureichende Spieleauswahl. Und die wird sich bis zum Release nicht ändern, warum also warten?

Hätte niemand gemeckert, hätte MS damals auch nix an der Horst geändert.
Ja, mir fehlen auch ein paar Klassiker, aber womöglich gibt es lizenzrechtliche Probleme. Durch den Open Source Emulator wird es sicherlich auch einfacher, bald eigene ROMs nachzuschieben und vielleicht ein paar andere Nettigkeiten nachzubessern. Also erstmal abwarten.
PlayStation? Xbox? Nintendo? Ich verstehe das Fanboygejammer nicht, denn ich habe sie alle^^

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 26083
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Classic verwendet den Open-Source-Emulator PCSX ReARMed als Basis; erste Berichte über Input-Lag

Beitrag von Chibiterasu » 10.11.2018 12:01

diggaloo hat geschrieben:
10.11.2018 11:53
Ja, mir fehlen auch ein paar Klassiker, aber womöglich gibt es lizenzrechtliche Probleme. Durch den Open Source Emulator wird es sicherlich auch einfacher, bald eigene ROMs nachzuschieben und vielleicht ein paar andere Nettigkeiten nachzubessern. Also erstmal abwarten.

Ich bezweifel nur eher, dass man da irgendwie seine eigene Festplatte dranbekommt.
Die Playstation Spiele brauchen ja doch schon halbwegs viel Platz. Da wird man nicht so überschüssig mit dem Speicher umgehen, wie noch beim SNES Mini, wo die Spiele halt nur einstellige MB Größen haben.

Eventuell kann man noch ein, zwei Spiele dazustecken und den Rest nur durch das Löschen von anderen Titeln.
Wäre jetzt mal meine Annahme.

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 24013
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Classic verwendet den Open-Source-Emulator PCSX ReARMed als Basis; erste Berichte über Input-Lag

Beitrag von Kajetan » 10.11.2018 13:48

sabienchen hat geschrieben:
10.11.2018 10:16
//Sofern du keinen Kopierschutz "aushebeln" musst
Ein Kopierschutz darf bei Software in diesem Kontext umgangen/ausgehebelt werden. Dieses Verbot gilt nur für Film- und Musikdatenträger. Da darf ich mir offiziell keine Kopie meiner gekauften DVD anlegen, wenn da ein Kopierschutz drauf ist.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Doc Angelo
Beiträge: 5159
Registriert: 09.10.2006 15:52
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Classic verwendet den Open-Source-Emulator PCSX ReARMed als Basis; erste Berichte über Input-Lag

Beitrag von Doc Angelo » 10.11.2018 13:59

laduke123 hat geschrieben:
10.11.2018 06:38
Selbst sehr gute Emulatoren kommen nie an das ursprungliche Erlebnis der Originalkonsole heran, zumindest hab ich das noch nicht erlebt.
Da kann man echt froh sein, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit zukünftige Konsolen (seit PS4 / Xbox One) auf der x86/64 Architektur basieren und somit ohne Emulation abwärtskompatibel sein werden. So wie es auf dem PC schon immer war.
Der Emulator "pSX" hat so gut wie keine Einstellungen. Dafür emuliert er so weit wie möglich genau so, wie es die Originalkonsole gemacht hat. Auch die Auflösung ist identisch. Wenn ein Spiel auf der PS1 geruckelt hat, dann ruckelt es auch mit pSX. Wenn ein Spiel grafische Fehler hatte, dann hat es genau die gleichen grafischen Fehler auch mit pSX. Leider benötigt der Emulator ein Bios, aber da kommt man ja ran.

(Link entfert, dafür folgende praktisch identische Anleitung hinzugefügt:) Sucht im Internet nach "pSX 1.13". Fertig. :Häschen:
Zuletzt geändert von Doc Angelo am 10.11.2018 14:34, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Benutzeravatar
;sabienchen
Beiträge: 10196
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Classic verwendet den Open-Source-Emulator PCSX ReARMed als Basis; erste Berichte über Input-Lag

Beitrag von ;sabienchen » 10.11.2018 14:17

Kajetan hat geschrieben:
10.11.2018 13:48
sabienchen hat geschrieben:
10.11.2018 10:16
//Sofern du keinen Kopierschutz "aushebeln" musst
Ein Kopierschutz darf bei Software in diesem Kontext umgangen/ausgehebelt werden. Dieses Verbot gilt nur für Film- und Musikdatenträger. Da darf ich mir offiziell keine Kopie meiner gekauften DVD anlegen, wenn da ein Kopierschutz drauf ist.
Jein, nach meinem Kenntnisstand kommt es hier sehr stark auf die Form/Art der Ausheblung an.

Muss ich die Software bspw. "manipulieren" um Sie kopieren zu können, so ist es nicht erlaubt.
Bild
----------------------------------------------------------------------------------------------
Bild
Bild

Benutzeravatar
Efraim Långstrump
Beiträge: 1397
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Classic verwendet den Open-Source-Emulator PCSX ReARMed als Basis; erste Berichte über Input-Lag

Beitrag von Efraim Långstrump » 10.11.2018 14:20

Doc Angelo hat geschrieben:
10.11.2018 13:59
...
Ich würde den Link, wenn ich Du wäre, entfernen.

zzzzzzzzzK
Beiträge: 484
Registriert: 22.05.2018 22:36
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Classic verwendet den Open-Source-Emulator PCSX ReARMed als Basis; erste Berichte über Input-Lag

Beitrag von zzzzzzzzzK » 10.11.2018 14:20

Emulatoren sind kein Problem und emuparadise hat sich von ROM-Downloads verabschiedet.
BYE

Ryan2k6
Beiträge: 6041
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Classic verwendet den Open-Source-Emulator PCSX ReARMed als Basis; erste Berichte über Input-Lag

Beitrag von Ryan2k6 » 10.11.2018 14:23

Ich weiß nicht, ob derlei Links hier gestattet sind, nimm ihn lieber raus ;-)
Hi, I'm Kindra! hat geschrieben:
10.11.2018 14:20
Emulatoren sind kein Problem und emuparadise hat sich von ROM-Downloads verabschiedet.
Ich war grad auf deren Seite. Nein, haben Sie nicht.
Bild

Doc Angelo
Beiträge: 5159
Registriert: 09.10.2006 15:52
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Classic verwendet den Open-Source-Emulator PCSX ReARMed als Basis; erste Berichte über Input-Lag

Beitrag von Doc Angelo » 10.11.2018 14:40

Jo. Ich hab wohl einen Moment lang vergessen wie seltsam die Regeln sein können. Damit ist nicht gemeint das 4Players sie umsetzt - sie müssen das tun. Mein Kommentar bezieht sich ausschließlich auf den Sinn hinter den Gesetzen die hinter solchen Regeln stecken.

Das ist einfach total bekloppt. Ob ich jetzt sage "Sucht nach pSX 1.13" oder direkt den Link poste ist praktisch kein Unterschied. Da ist die Gesetzsprechung einfach nicht den Tatsachen der digitalen Welt gerecht geworden.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

zzzzzzzzzK
Beiträge: 484
Registriert: 22.05.2018 22:36
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Classic verwendet den Open-Source-Emulator PCSX ReARMed als Basis; erste Berichte über Input-Lag

Beitrag von zzzzzzzzzK » 10.11.2018 14:40

Ryan2k6 hat geschrieben:
10.11.2018 14:23
Ich weiß nicht, ob derlei Links hier gestattet sind, nimm ihn lieber raus ;-)
Hi, I'm Kindra! hat geschrieben:
10.11.2018 14:20
Emulatoren sind kein Problem und emuparadise hat sich von ROM-Downloads verabschiedet.
Ich war grad auf deren Seite. Nein, haben Sie nicht.
Merkwürdig, haben sie doch so auf Nintendos (erbärmliche) Offensive reagiert und eine große Veränderung angekündigt: https://i.imgur.com/Zw24Qke.png (mit "erbärmlich" meine ich nicht, dass es falsch von Nintendo sei, ihr Recht durchzuboxen. Sie schaffen nur gleichzeitig ja keine eigene Alternative zur Archivierung und Verfügungstellung alter Videospiele, wodurch das ein oder andere Spiel vielleicht irgendwann verloren gehen könnte. Die Virtual Console, die Mini-Konsolen und ihr schlechtes NES-Angebot auf der Switch sind keine sonderlich attraktiven bzw. nur lückenhafte Alternativen).

Vielleicht wird diese nur halbherzig umgesetzt, ist noch im Gange oder wurde bereits wieder zurückgezogen.

Na dann, ja, dann ist das Verlinken vielleicht nicht ganz 4P-Richtlinien-konform.
BYE

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 24013
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Classic verwendet den Open-Source-Emulator PCSX ReARMed als Basis; erste Berichte über Input-Lag

Beitrag von Kajetan » 10.11.2018 15:04

sabienchen hat geschrieben:
10.11.2018 14:17
Muss ich die Software bspw. "manipulieren" um Sie kopieren zu können, so ist es nicht erlaubt.
https://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__69a.html bis ...69d.html

Ja, ist wie immer lustiges Geschwurbel, aber hier darf ich als Besitzer einer rechtmäßig erworbenen Software-Kopie so einiges. §69a, Abs. 5 ist da der entscheidente Satz. Für Software gilt nicht das Umgehungsverbot für Kopierschutzmaßnahmen, welches für Musik- und Filmdatenträger gilt.

Meine brav lizensierte Software, meine Sicherheitskopie, Kopierschutz Pustekuchen.
Nicht meine Software, kein Nutzungsrecht, nicht meine Kopie, total arg schlimm verboten.

Nein, ich fange jetzt keine Diskussion über Sinnhaftigkeit von Gesetzen an, die sich eh keine Sau hält :)
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 24013
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation Classic verwendet den Open-Source-Emulator PCSX ReARMed als Basis; erste Berichte über Input-Lag

Beitrag von Kajetan » 10.11.2018 15:12

Doc Angelo hat geschrieben:
10.11.2018 14:40
Das ist einfach total bekloppt. Ob ich jetzt sage "Sucht nach pSX 1.13" oder direkt den Link poste ist praktisch kein Unterschied.
Doch, ein juristischer.
Da ist die Gesetzsprechung einfach nicht den Tatsachen der digitalen Welt gerecht geworden.
Diese ganze Gesetzgebung ist auch bekloppt. Weil sie auf Drängen von Branchenverbänden entstand, welche Internet & Digitalisierung immer noch nicht verstanden haben, in Gesetzestext gegossen von Juristen, die zwar nicht dumm sind, aber auch nicht das Internet, Digitalisierung und ihre damit verursachten Realitäten verstanden haben. Ich gehe davon aus, dass sich diese Schieflage in 1-2 Generationen geklärt hat, wenn genug Menschen in entsprechende Positionen nachgefolgt sind, die nicht in heillose Panik ausbrechen, sobald jemand "Download" sagt.

Die zwar schneckenlangsame, aber unaufhaltsame Macht des gelebten Alltages wird sich durchsetzen. So wie immer, wenn Gesetze nach und nach der gesellschaftlichen Wirklichkeit angepasst werden. Ich mein, in Hessen hat man letzten Monat auch endlich die Todesstrafe offiziell abgeschafft :)
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Antworten