Take-Two Interactive: Geschäftsbericht (Q2): Red Dead Redemption 2 überholt Vorgänger; Erwartungen übertroffen

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149433
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Take-Two Interactive: Geschäftsbericht (Q2): Red Dead Redemption 2 überholt Vorgänger; Erwartungen übertroffen

Beitrag von 4P|BOT2 » 09.11.2018 10:03

Take-Two Interactive hat bekanntgegeben, dass sich Red Dead Redemption 2 in den ersten acht Tagen besser als Red Dead Redemption in acht Jahren verkauft hat. Insgesamt 17 Millionen Exemplare des Western-Abenteuers von Rockstar Games sind bereits ausgeliefert worden (digital und physisch). Durch den starken Verkaufsstart von Red Dead Redemption 2 wurden die Jahresziele des Unternehmens angehoben. R...

Hier geht es zur News Take-Two Interactive: Geschäftsbericht (Q2): Red Dead Redemption 2 überholt Vorgänger; Erwartungen übertroffen


Benutzeravatar
Flextastic
Beiträge: 10046
Registriert: 09.08.2010 12:33
Persönliche Nachricht:

Re: Take-Two Interactive: Geschäftsbericht (Q2): Red Dead Redemption 2 überholt Vorgänger; Erwartungen übertroffen

Beitrag von Flextastic » 09.11.2018 10:15

Absolut irre! Gratulation!

Benutzeravatar
winkekatze
Beiträge: 1721
Registriert: 26.12.2008 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: Take-Two Interactive: Geschäftsbericht (Q2): Red Dead Redemption 2 überholt Vorgänger; Erwartungen übertroffen

Beitrag von winkekatze » 09.11.2018 10:20

Die Werbekampagne muss allerdings auch enorm teuer gewesen sein...hier in Frankfurt waren/sind Plakate an gefühlt jeder Bushaltestelle.
__________________________________________________________________
AmigaPcSNESN64DreamcastPS2GamecubeXbox360PS3WiiVitaWiiU3DSPS4Switch

Benutzeravatar
adventureFAN
Beiträge: 6851
Registriert: 13.04.2011 16:57
Persönliche Nachricht:

Re: Take-Two Interactive: Geschäftsbericht (Q2): Red Dead Redemption 2 überholt Vorgänger; Erwartungen übertroffen

Beitrag von adventureFAN » 09.11.2018 10:30

Rockstar-Qualität + extrem geschürter Hype kann halt nur sehr profitabel für Rockstar werden.

Aber halt wirklich wieder verdient aus meiner subjektiven Spielersicht. Trotz Crunch.
Bild

Ryan2k6
Beiträge: 1484
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Take-Two Interactive: Geschäftsbericht (Q2): Red Dead Redemption 2 überholt Vorgänger; Erwartungen übertroffen

Beitrag von Ryan2k6 » 09.11.2018 10:53

Ähm, wenn ich lese, dass
73 Prozent der Nettoeinnahmen entfallen auf das digitale Vertriebssegment.
Dann klingt das eher nach MTAs, denn NBA und GTAO machen damit dicke Kohle.

Das hat wenig mit RDR2 zu tun und ob das nun so verdient ist, ich weiß ja nicht.

Bild

Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 2120
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: Take-Two Interactive: Geschäftsbericht (Q2): Red Dead Redemption 2 überholt Vorgänger; Erwartungen übertroffen

Beitrag von Ryo Hazuki » 09.11.2018 11:36

Das haben sie auch verdient! Ich denke jetzt gibt es für alle erstmal ne dicke Torte :D :Häschen:
Flohmarkt Stats:

Positiv---->1
Negativ--> 0


Billy_Bob_bean
Beiträge: 1113
Registriert: 23.07.2004 16:42
Persönliche Nachricht:

Re: Take-Two Interactive: Geschäftsbericht (Q2): Red Dead Redemption 2 überholt Vorgänger; Erwartungen übertroffen

Beitrag von Billy_Bob_bean » 09.11.2018 20:41

Weiß nicht, ich find die tolle open worl Freiheit ist nur vorgegaukelt. Letztendlich hat man nämlich da wo es cool wäre, nämlich bei herangehensweisen an missionen, keine Freiheit: so im Sinne von "ich sehe ein Lager, jetzt schleich ich mich rein, mache ein Ablenkungungsmanöver, spiele Rambo etc.

Stattdessen: Stundenlang reiten, viele auch belanglose und langweilige Dialoge, mittelmäßiger Deckungsshooter. Wenig gameplay, viel Leerlauf. Rockstar hat halt immer nen Bonus überall

Auch wenn des jetzt hart klingt: Für mich ist es das Game mit dem meisten verschenkten Potenzial überhaupt
"was bistn du für einer...jemand, der keinen geschmack hat, oder was. Der Zombie Modus ist an Black Ops das beste! Du spielst wahrscheinlich nur Cs oder so ein Müll, der für kleine Kinder gedacht ist"

-ein Forum-User

Chip Hazzard
Beiträge: 73
Registriert: 25.09.2018 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Take-Two Interactive: Geschäftsbericht (Q2): Red Dead Redemption 2 überholt Vorgänger; Erwartungen übertroffen

Beitrag von Chip Hazzard » 09.11.2018 20:56

Billy_Bob_bean hat geschrieben:
09.11.2018 20:41
Weiß nicht, ich find die tolle open worl Freiheit ist nur vorgegaukelt. Letztendlich hat man nämlich da wo es cool wäre, nämlich bei herangehensweisen an missionen, keine Freiheit: so im Sinne von "ich sehe ein Lager, jetzt schleich ich mich rein, mache ein Ablenkungungsmanöver, spiele Rambo etc.

Stattdessen: Stundenlang reiten, viele auch belanglose und langweilige Dialoge, mittelmäßiger Deckungsshooter. Wenig gameplay, viel Leerlauf. Rockstar hat halt immer nen Bonus überall

Auch wenn des jetzt hart klingt: Für mich ist es das Game mit dem meisten verschenkten Potenzial überhaupt
Spielen wir das selbe Spiel? Hab das Game jetzt seit Release und bin immer noch an der Baerenjagdmission relativ am Anfang. Komme gar nicht dazu die Missionen zu machen, weil ich permanent am Jagen, haeuten, craften, verkaufen und das Lager am aufruesten bin. Also ich weiß nicht, ob du vielleicht mit viel leerlauf und wenig gameplay meinst, dass man es nicht mal schafft die Missionen weiterzumachen? :lol:

Ich versinke praktisch in dieser riesigen Welt und finde immer wieder etwas neues heraus. Dabei hab ich noch nicht mal nach der Schneelandschaft die Story weitergespielt :lol:

Wahrscheinlich bin ich schon bei 40 Spielstunden bevor ich mit der Story vorankomme.. Endlich mal ein Spiel mit ordentlicher Atmosphaere. Nachdem ich jetzt nochmal bei Zelda BOTW die ersten 2 Titanen besiegt hab, bin ich froh mal eine lebendige open world zu sehen. Hmm.. Wenn ich jetzt so drueber nachdenke kommt mir BOTW mit sehr viel Leerlauf vor :lol:

Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 5682
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Take-Two Interactive: Geschäftsbericht (Q2): Red Dead Redemption 2 überholt Vorgänger; Erwartungen übertroffen

Beitrag von Nuracus » 09.11.2018 22:32

Ich bin da völlig bei Chip. RDR2 ist unglaublich, ein absolutes Meisterwerk (ich bin nur viel weiter als Chip).
Ein Spiel, wo ich mich weigere, die Schnellreise zu benutzen, weil ich weiß, dass unterwegs so geiler Scheiß passieren kann.
Was das Thema Laufzeit angeht, der beste Western (und einer der besten Filme) aller Zeiten, hat

- Spoiler -

als Höhepunkt, wie ein dicker Mexikaner 7 Minuten lang im Kreis rennt.

Benutzeravatar
benstor214
Beiträge: 280
Registriert: 07.02.2015 11:28
Persönliche Nachricht:

Re: Take-Two Interactive: Geschäftsbericht (Q2): Red Dead Redemption 2 überholt Vorgänger; Erwartungen übertroffen

Beitrag von benstor214 » 10.11.2018 01:37

Nuracus hat geschrieben:
09.11.2018 22:32
[D]er beste Western (und einer der besten Filme) aller Zeiten, hat

- Spoiler -

als Höhepunkt, wie ein dicker Mexikaner 7 Minuten lang im Kreis rennt.
Häh?


Benutzeravatar
Everything Burrito
Beiträge: 2036
Registriert: 04.11.2009 13:02
Persönliche Nachricht:

Re: Take-Two Interactive: Geschäftsbericht (Q2): Red Dead Redemption 2 überholt Vorgänger; Erwartungen übertroffen

Beitrag von Everything Burrito » 10.11.2018 10:05

Billy_Bob_bean hat geschrieben:
09.11.2018 20:41
Weiß nicht, ich find die tolle open worl Freiheit ist nur vorgegaukelt. Letztendlich hat man nämlich da wo es cool wäre, nämlich bei herangehensweisen an missionen, keine Freiheit: so im Sinne von "ich sehe ein Lager, jetzt schleich ich mich rein, mache ein Ablenkungungsmanöver, spiele Rambo etc.

Stattdessen: Stundenlang reiten, viele auch belanglose und langweilige Dialoge, mittelmäßiger Deckungsshooter. Wenig gameplay, viel Leerlauf. Rockstar hat halt immer nen Bonus überall

Auch wenn des jetzt hart klingt: Für mich ist es das Game mit dem meisten verschenkten Potenzial überhaupt
genau das.
von open world spüre ich während den missionen überhaupt nichts und es ist fast immer das selbe vorgehen, ewig lang hinreiten, blablabla, mit mäßigem gameplay alles über den haufen ballern und alle reiten getrennt wieder zurück.
die story ist völlig belanglos, irgendwas ist in blackwater passiert, jetzt reiten wir von lager zu lager und plündern ringsherum.
einzig miss adler ist mir bisher im gedächtnis geblieben. jagen gehen und das lager aufbauen ist auch nicht gerade 94% gameplay.

den 1. teil bisher finde ich viel besser.

Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 5682
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Take-Two Interactive: Geschäftsbericht (Q2): Red Dead Redemption 2 überholt Vorgänger; Erwartungen übertroffen

Beitrag von Nuracus » 10.11.2018 10:36

Hm.
Freies Vorgehen während der Missionen war meines Wissens noch nie wirklich Bestandteil von GTA/RDR und ich wüsste auch nicht, dass es zu Open World gehört.

Benutzeravatar
Aleman_Latino
Beiträge: 195
Registriert: 20.07.2005 20:53
Persönliche Nachricht:

Re: Take-Two Interactive: Geschäftsbericht (Q2): Red Dead Redemption 2 überholt Vorgänger; Erwartungen übertroffen

Beitrag von Aleman_Latino » 10.11.2018 11:50

Tolles Game, besonders die Ausarbeitung der Charaktere ist bemerkenswert. Verdiente Verkaufszahlen! RDR2 ist sehr bedächtig im Pacing, was einem aber auch mehr Zeit gibt, in die Spielewelt einzutauchen. Leider gibt es aber auch Inkonsequenzen im Detail, die die Immersion stören. Was mir negativ aufgefallen ist:

Das Spiel ist erheblich zu leicht! Athur kann viel zu viele Treffer einstecken. Es gibt nur einen Schwierigkeitsgrad.

Einmal hat mich im Wald ein Bär unvermittelt angefallen. Er warf mich zu Boden und hat mehrfach im Bauch oder Halsbereich zugebissen. Das habe ich überlebt und könnte Ihn doch noch mit Messer und Revolver töten (unrealistisch). Sehr geiles Detail, meine Klamotten waren zerfetzt und blutverschmiert. Diese Effekt haben sich aber mit der Zeit wieder in Luft aufgelöst und meine Kleidung war wieder intakt. Die Szene war sehr geil gemacht. Warum man sich aber die Mühe macht, die Kampfspuren abzubilden und diese dann per "Autohealing" verschwinden lässt, erschließt sich mir nicht.

Der offensichtlicher Widerspruch im Moralsystem: "Guter Bandit", der dann aber doch halb Valentine umlegt.

Verhalten der Sheriffs hat Luft nach oben: Hinterzimmergeschäfte beim Arzt in Valentine. Habe alle O'Dreascals lautlos mit dem Wurfmesser gekillt und dennoch fahnden die nach kurze Zeit nach Arthur Morgan. Woher wissen die das?

Schlägereien enden, ausserhalb von Storymissionen, immer tödlich. Warum?

Wenn man dann doch mal außerhalb einer Mission stirbt, verliert man 12 Dollar und respawned wie bei einem Shooter, anstatt einfach den letzten Spielstand zu laden. Warum?

Nun aber genug gemeckert! ;)

Antworten