Rockstar Games: Social-Media-Richtlinien angepasst: Mitarbeiter sprechen über Arbeitsbedingungen & Erfahrungen

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 2072
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games: Social-Media-Richtlinien angepasst: Mitarbeiter sprechen über Arbeitsbedingungen & Erfahrungen

Beitrag von Bachstail » 18.10.2018 18:31

dOpesen hat geschrieben:
18.10.2018 17:57
also doch keine ausbeutung, moderne sklavenhaltung und repressive mechanismen bei rockstar? na wer hätte das gedacht...

greetingz
Das wissen wir nicht, es gibt solche und solche Stimmen.

Klusi
Beiträge: 134
Registriert: 13.05.2007 00:59
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games: Social-Media-Richtlinien angepasst: Mitarbeiter sprechen über Arbeitsbedingungen & Erfahrungen

Beitrag von Klusi » 18.10.2018 18:34

"Ich bin mir sicher, dass ihr alles was positives schreiben wollt *zwinker zwinker*"
"<XY> klingt doof! Egal! Hab's trotzdem vorbestellt!"

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 13689
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games: Social-Media-Richtlinien angepasst: Mitarbeiter sprechen über Arbeitsbedingungen & Erfahrungen

Beitrag von dOpesen » 18.10.2018 18:35

Bachstail hat geschrieben:
18.10.2018 18:31
dOpesen hat geschrieben:
18.10.2018 17:57
also doch keine ausbeutung, moderne sklavenhaltung und repressive mechanismen bei rockstar? na wer hätte das gedacht...

greetingz
Das wissen wir nicht, es gibt solche und solche Stimmen.
welche stimme spricht denn von ausbeutung, moderner sklavenhaltung und repressiver mechanismen?

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 2072
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games: Social-Media-Richtlinien angepasst: Mitarbeiter sprechen über Arbeitsbedingungen & Erfahrungen

Beitrag von Bachstail » 18.10.2018 18:59

dOpesen hat geschrieben:
18.10.2018 18:35
welche stimme spricht denn von ausbeutung, moderner sklavenhaltung und repressiver mechanismen?

greetingz
Wie ich im anderen Thread bereits schrieb, was aber irgendwie immer wieder übergangen wurde :

Der ein oder andere Ex-Mitarbeiter von Rockstar.

Klar, denen muss man nicht glauben, sind ja nur Ex-Mitarbeiter aber genauso wenig muss man Rockstar und all den Arbeitern glauben, welche sich im Moment gerade äußern.

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 13689
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games: Social-Media-Richtlinien angepasst: Mitarbeiter sprechen über Arbeitsbedingungen & Erfahrungen

Beitrag von dOpesen » 18.10.2018 19:14

Bachstail hat geschrieben:
18.10.2018 18:59
Klar, denen muss man nicht glauben, sind ja nur Ex-Mitarbeiter aber genauso wenig muss man Rockstar und all den Arbeitern glauben, welche sich im Moment gerade äußern.
okay, darauf können wir uns dann doch einigen.

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Briany
Beiträge: 481
Registriert: 12.10.2006 16:28
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games: Social-Media-Richtlinien angepasst: Mitarbeiter sprechen über Arbeitsbedingungen & Erfahrungen

Beitrag von Briany » 18.10.2018 20:52

Kluger Schachzug hin oder her. Das waren und sind eben Anschuldigungen die kein Betrieb gerne hört und vor allem nicht in der Öffentlichkeit. Was an den ganzen positiven Tweets dran ist lässt sich nicht beweisen. Aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen das Mitarbeiter sehr gerne mal eine extreme Sicht der Dinge schildern im Nachinein.

Ich habe schon erlebt das Leute die absolut nicht fähig waren mal einen Tag ordentlich zu arbeiten und den Kollegen auch gerne mal mehr Arbeit gemacht haben mit ihrem benehmen, sich im Nachinein dann über den Arbeitgeber oder sogar Mitarbeiter monieren.
Und das obwohl sie mehrere Gespräche und zuletzt dann auch Abmahnungen bekommen hatten. Bis es dann zur Entlassung kam.

Das Crunchtimes und, wenns nach mir geht, alles über 40 Std Arbeit die Woche, zu viel des Guten ist ist unbestreitbar. Aber wenn man ein paar Aussagen mal sehr genau unter die Lupe nehmen würde und die jenigen die sie getätigt haben, dann bin ich ziemlich sicher das da auch gern mal übertrieben wird.

Von daher finde ich es ziemlich Klug da mal rin paar andere Mitarbeiter zu Worte kommen zu lassen um das Image wieder gerade zu rücken.

Benutzeravatar
Trimipramin
Beiträge: 2063
Registriert: 08.05.2012 00:19
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games: Social-Media-Richtlinien angepasst: Mitarbeiter sprechen über Arbeitsbedingungen & Erfahrungen

Beitrag von Trimipramin » 18.10.2018 21:08

Das hat mit klug überhaupt nichts zu tun, Briany. Das ist schlichtweg lächerlich, weil absolut durchschaubar. Und unter Druck arbeiten ist das eine, aber auch dafür gibts ne Grenze. Und wenn man an eben dieser Grenze ne Weile entlangschlittert..dann ist das in jeder Hinsicht nicht gut.

Doc Angelo
Beiträge: 1906
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games: Social-Media-Richtlinien angepasst: Mitarbeiter sprechen über Arbeitsbedingungen & Erfahrungen

Beitrag von Doc Angelo » 18.10.2018 21:42

Sieh an. Die "Kommunikations-Sperre" wird aufgehoben, und jetzt dürfen alle treuen Mitarbeiter ganz öffentlich twittern, wie wundervoll die Firma ist. Vorher war das total verboten auf Twitter zu sagen, das die Arbeit bei Rockstar Spaß macht, deswegen hat sich auch kaum einer getraut das zu sagen. Aber jetzt darf man endlich! Natürlich immer schön mit dem Hashtag #iloverockstar, damit der HR-Abteilung auf keinen Fall entgeht wer von seinem neuen "Recht" gebrauch gemacht hat.

Das muss denen doch klar sein das man das nicht so ganz einfach und naiv schluckt.

Was für eine bekloppte Sperre muss das denn gewesen sein, wenn es sie überhaupt gab. Ich vermute ja viel mehr das es einfach nur irgendeine Standard-Klausel im Vertrag gab die nie zum Tragen kam oder sogar nichtig ist - wie hierzulande immer noch in den Verträgen steht, das man niemanden verraten darf wie viel man verdient (man darfs). Wäre mir unbekannt das man nicht frei über seine Arbeit reden darf. Hier geht es immerhin um Themen die keine Betriebsgeheimnisse betreffen. Also um was für ein abgefahrenes "Kommunikationsverbot" hat es sich hier bitte gehandelt? Alleine das Vorhandensein von so einem Verbot wäre für mich ein ziemliches Negativkriterium für den Arbeitgeber.

Sorry, aber das wird echt immer durchgeknallter.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Nanimonai
Beiträge: 5506
Registriert: 10.11.2007 01:02
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games: Social-Media-Richtlinien angepasst: Mitarbeiter sprechen über Arbeitsbedingungen & Erfahrungen

Beitrag von Nanimonai » 18.10.2018 21:51

Ist es nicht ein bisschen heuchlerisch, ein so großes Fass aufzumachen? Es ist nicht nur in dieser Branche üblich, dass Überstunden vorausgesetzt werden, vermutlich wird es dort nur wesentlich besser bezahlt als beim Discounter, Paketservice, im Pflegebereich, der Gastronomie oder gar der Selbständigkeit.

Ich kann nicht ganz nachvollziehen, warum sich plötzlich so viele Foristen hier und anderswo um die Mitarbeiter von Rockstar und deren Familien sorgen. Spätestens, wenn die ersten Bugs nicht schnell genug gepatched werden, ist das Geschrei doch wieder groß und die eigene Doppelmoral wird hinten angestellt.

Schaut euch mal sämtliche Produkte und Konsumgüter genau an, die ihr tagtäglich nutzt und vergleicht die Arbeitsbedingungen, unter denen diese entstanden sind, mit denen von Rockstar. Vermutlich schneiden die Spieleentwickler da gar nicht mal so schlecht ab.

Doc Angelo
Beiträge: 1906
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games: Social-Media-Richtlinien angepasst: Mitarbeiter sprechen über Arbeitsbedingungen & Erfahrungen

Beitrag von Doc Angelo » 18.10.2018 21:54

Nanimonai hat geschrieben:
18.10.2018 21:51
Schaut euch mal sämtliche Produkte und Konsumgüter genau an, die ihr tagtäglich nutzt und vergleicht die Arbeitsbedingungen, unter denen diese entstanden sind, mit denen von Rockstar. Vermutlich schneiden die Spieleentwickler da gar nicht mal so schlecht ab.
Das ist ein guter Einwand. Allerdings kann es ja gut sein, das die Leute die sich hier beschweren genau das tun und nicht jeden Scheiß kaufen nur weils im Sonderangebot ist - und damit nicht heucheln, wenn sie die Situation bei Rockstar kritisieren.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Nanimonai
Beiträge: 5506
Registriert: 10.11.2007 01:02
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games: Social-Media-Richtlinien angepasst: Mitarbeiter sprechen über Arbeitsbedingungen & Erfahrungen

Beitrag von Nanimonai » 18.10.2018 22:03

Doc Angelo hat geschrieben:
18.10.2018 21:54
Nanimonai hat geschrieben:
18.10.2018 21:51
Schaut euch mal sämtliche Produkte und Konsumgüter genau an, die ihr tagtäglich nutzt und vergleicht die Arbeitsbedingungen, unter denen diese entstanden sind, mit denen von Rockstar. Vermutlich schneiden die Spieleentwickler da gar nicht mal so schlecht ab.
Das ist ein guter Einwand. Allerdings kann es ja gut sein, das die Leute die sich hier beschweren genau das tun und nicht jeden Scheiß kaufen nur weils im Sonderangebot ist - und damit nicht heucheln, wenn sie die Situation bei Rockstar kritisieren.

Mag sein, glaube ich nur nicht dran. Wir alle hier schreiben unabhängig von einer Geiz-ist-geil-Mentalität mit Produkten, die aus echter Sklavenarbeit entstanden sind.
Man darf Rockstar gerne kritisieren, sollte aber die Kirche auch mal im Dorf lassen oder zumindest aufpassen, dass man sich mit der Moralkeule nicht noch selbst erwischt.

Benutzeravatar
benstor214
Beiträge: 280
Registriert: 07.02.2015 11:28
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games: Social-Media-Richtlinien angepasst: Mitarbeiter sprechen über Arbeitsbedingungen & Erfahrungen

Beitrag von benstor214 » 18.10.2018 22:06

Nanimonai hat geschrieben:
18.10.2018 21:51
Es ist nicht nur in dieser Branche üblich, dass Überstunden vorausgesetzt werden, vermutlich wird es dort nur wesentlich besser bezahlt als beim Discounter, Paketservice, im Pflegebereich, der Gastronomie oder gar der Selbständigkeit.
Whataboutism par excellence

Briany
Beiträge: 481
Registriert: 12.10.2006 16:28
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games: Social-Media-Richtlinien angepasst: Mitarbeiter sprechen über Arbeitsbedingungen & Erfahrungen

Beitrag von Briany » 18.10.2018 22:15

Trimipramin hat geschrieben:
18.10.2018 21:08
Das hat mit klug überhaupt nichts zu tun, Briany. Das ist schlichtweg lächerlich, weil absolut durchschaubar. Und unter Druck arbeiten ist das eine, aber auch dafür gibts ne Grenze. Und wenn man an eben dieser Grenze ne Weile entlangschlittert..dann ist das in jeder Hinsicht nicht gut.
Ich habe doch nie etwas anderes behauptet.
Ganz im Gegenteil sogar.

Dr.Bundy
Beiträge: 87
Registriert: 12.06.2018 16:53
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games: Social-Media-Richtlinien angepasst: Mitarbeiter sprechen über Arbeitsbedingungen & Erfahrungen

Beitrag von Dr.Bundy » 18.10.2018 22:20

Mein Rekord liegt bei 100 Stunden in der Woche: 5 reguläre Tage und dann ein Wochenenddienst. Ich habe kein schlechtes Gewissen, wenn ein Patient wegen diesen Zuständen stirbt. Die richtige Gegenfrage ist, warum ich so was nicht juristisch melde. Ja warum wohl? Weil die Behörden uns jungen Ärzten ein Programm aufgezwungen hat, das wir absolvieren müssen um Facharzt zu werden. Dadurch sind wir täglich durch Vorgesetzte erpressbar. Und die Voraussetzungen zur Facharztprüfung werden immer schlimmer, alles unter dem Deckmantel der besseren Ausbildung von zukünftigen Ärzten. Ich möchte jetzt nicht ins Detail gehen, warum das Quatsch ist.
Jetzt: Fallout New Vegas // Pharaoh, Die Siedler 3

Bald: Bioshock Infinitive, Cities: Skylines, Doom, GTA 5, Pillars of Eternity, Skyrim – SV, Stalker – SC und CoP, Starcraft 2 – LotV, The Witcher 3
Später: Alien: Isolation, Divinity: Original Sin 2, Endless Space 2, F1 2018, Fallout 4, Prey, Stellaris, Pillars of Eternity 2: Dreadfire
Unsicher: A-10C Warthog, Dragon Quest 11, Forza Horizon 3 oder 4, Frostpunk, Okami HD

Doc Angelo
Beiträge: 1906
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games: Social-Media-Richtlinien angepasst: Mitarbeiter sprechen über Arbeitsbedingungen & Erfahrungen

Beitrag von Doc Angelo » 18.10.2018 22:29

Nanimonai hat geschrieben:
18.10.2018 22:03
Mag sein, glaube ich nur nicht dran. Wir alle hier schreiben unabhängig von einer Geiz-ist-geil-Mentalität mit Produkten, die aus echter Sklavenarbeit entstanden sind.
Man darf Rockstar gerne kritisieren, sollte aber die Kirche auch mal im Dorf lassen oder zumindest aufpassen, dass man sich mit der Moralkeule nicht noch selbst erwischt.
Du hast ja nicht unrecht. Man muss sich auch an die eigene Nase fassen, das ist richtig. Allerdings sollte man nicht davon ausgehen, das das niemand tut - erst recht nicht, wenn man damit das eigene handeln relativieren möchte. Nicht "alle" scheißen total auf die Umstände wie etwas produziert wird.

("Alle" ist sowieso ein ultimatives Wort, das so gut wie nie zutrifft. Genau wie "niemand", "niemals" und "immer")
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Antworten