Nintendo Switch Online - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Rohwetter
Beiträge: 266
Registriert: 14.03.2013 06:09
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo Switch Online - Test

Beitrag von Rohwetter » 27.09.2018 08:56

Die fehlende Virtual Console ist mir schon die ganze Zeit sauer aufgestoßen.
Ich hatte die Hoffnung dass GC-Titel wenigstens in Verbindung mit dem Online-Service kommen. Aber auch hier wurde ich entthäuscht.

Ich kann nur hoffen dass der Service wieder eingestampft wird. Der Umsatz dürfte ohnehin kaum der Rede wert sein - da muss sich Nintendo mal fragen ob die paar Yen die ganze schlechte publicity wert sind.

Benutzeravatar
Dennisdinho
Beiträge: 552
Registriert: 26.03.2017 18:09
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo Switch Online - Test

Beitrag von Dennisdinho » 27.09.2018 09:02

Der Voice Chat bei Mario Kart funktioniert gut und in guter Qualität. Endlich kann man mal mit den anderen Gegnern reden. Der Rest vom Service ist aber eine mittlere Katastrophe.
"Wer am Mobiltelefon spielt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren."

Benutzeravatar
Kivlov
Beiträge: 828
Registriert: 25.09.2012 17:56
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo Switch Online - Test

Beitrag von Kivlov » 27.09.2018 09:10

Wenn ihr brav seid gib's vielleicht Features/Verbesserungen gegen einen kleinen Aufpreis dazu.
:Vaterschlumpf:

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 6379
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo Switch Online - Test

Beitrag von MrLetiso » 27.09.2018 09:40

Nintendo war noch nie gut in solchen Dingen. Dafür können sie halt andere Sachen :D

Benutzeravatar
Hans_Wurst80
Beiträge: 910
Registriert: 10.01.2008 13:36
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo Switch Online - Test

Beitrag von Hans_Wurst80 » 27.09.2018 09:53

MrLetiso hat geschrieben:
27.09.2018 09:40
Nintendo war noch nie gut in solchen Dingen. Dafür können sie halt andere Sachen :D
Japp, so ist das. Wenn ich die Worte "Nintendo", "Internet" und "Service" in einem Satz lese, rollen sich mir auch als langjährigem Fan die Fußnägel hoch. Die sehen das halt wie Merkel, das Internetz ist eben noch Neuland und kaum erforscht.

Dennoch habe ich den Dienst an Tag 1 abonniert. Warum?

1. 20 Euro Jahres(!)gebühr sind nun wirklich nicht die Welt, auch wenn es Mängel bei Angebot und Verbindung gibt.

2. Cloudsaves schön und gut, aber interessieren mich nicht. Gab es sonst auch nicht und da ich auf mein Zeug achte geht auch selten bis nie etwas kaputt. Grad in Hinblick auf das neuerdings unvermeidliche Argument "Konsole kaputt" - zerdeppert ihr wirklich so oft diese teuren Geräte, dass ihr Cloudspeicher zwingend und unverzichtbar dafür braucht? Wii U, Wii und selbst mein 25 Jahre altes SNES funktionieren einwandfrei (sogar die Speicherstände sind auf dem SNES noch vorhanden), da hab ich mir nie Gedanken um irgendwelche Wolken machen müssen.

3. Sprachchat ist mir persönlich wurscht, will ich gar nicht. Warum sollte ich mich mit meinen Gegnern unterhalten und mir deren blöde Sprüche anhören wollen?

4. Achievements bin ich damals in WoW seit WotLK nachgejagt. Mittlerweile interessiert mich das nicht mehr, schon bei Steam nicht. Stört mich also nicht dass es sowas nicht gibt, wäre aber auch in Ordnung gewesen sowas mit einzubauen.

5. Die NES-Games machen doch mehr Spaß als gedacht, auch meine Kinder spielen gern Excitebike & Co. Wenn das monatlich wechselt/ ausgebaut wird, gute Sache für uns.

Also: Es könnte so manches besser sein, sicher. Aber für mich gibt es Schlimmeres. Sehr viel Schlimmeres. Den Zwanni im Jahr hab ich als Vollverdiener für das Gebotene grad noch übrig. Alles aus meiner Sicht geschrieben, andere mögen es anders sehen. Es ist ein freies Land.

yopparai
Beiträge: 14548
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo Switch Online - Test

Beitrag von yopparai » 27.09.2018 10:14

Hans_Wurst80 hat geschrieben:
27.09.2018 09:53
2. Cloudsaves schön und gut, aber interessieren mich nicht. Gab es sonst auch nicht und da ich auf mein Zeug achte geht auch selten bis nie etwas kaputt. Grad in Hinblick auf das neuerdings unvermeidliche Argument "Konsole kaputt" - zerdeppert ihr wirklich so oft diese teuren Geräte, dass ihr Cloudspeicher zwingend und unverzichtbar dafür braucht? Wii U, Wii und selbst mein 25 Jahre altes SNES funktionieren einwandfrei (sogar die Speicherstände sind auf dem SNES noch vorhanden), da hab ich mir nie Gedanken um irgendwelche Wolken machen müssen.
Im Großen und Ganzen nicht falsch, und lange Zeit hab ich das auch so gesehen. Allerdings ist auch bei Nintendo langsam die Zeit angebrochen wo mehr in so einem Savegame steht als der Level in dem man war, und inzwischen bringen die selbst auch Spiele raus mit >100h Spielzeit. Ein Spielstand in Zelda BotW ist daher eben eine wesentlich größere Zeitinvestition als einer in Super Mario World.
Daher kann ich den Wunsch nach Backups mehr als nachvollziehen. Auch wenn der eigentliche Flash-Chip fast nie kaputt gehen dürfte, die rein theoretisch präsente Gefahr erzeugt ein gewisses Unwohlsein. Für mich ist das daher durchaus ein wichtiges Feature im Dienst, auch wenn es nicht ganz die optimale Lösung ist, die ich mir erträumen würde (das wären automatische lokale Backups auf mein Netzlaufwerk, aber wir sollten die Kirche da vielleicht auch mal im Dorf lassen).

Cheraa
Beiträge: 2529
Registriert: 20.02.2010 15:28
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo Switch Online - Test

Beitrag von Cheraa » 27.09.2018 10:20

yopparai hat geschrieben:
26.09.2018 23:46
Bei mir hat es sich gerade ergeben, dass ich ne Gruppe gefunden habe mit der ich nen Account zusammenlegen konnte. Jetzt zahl ich 8,75€ und mit einem baldigen weiteren Mitglied noch weniger. Im Jahr wohlgemerkt.
Was nur noch mehr zeigt, was für ein Armutszeugnis dieser Onlineversuch von Nintendo ist. :lol:
Bild

yopparai
Beiträge: 14548
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo Switch Online - Test

Beitrag von yopparai » 27.09.2018 10:33

Warum? Weil’s fast nix kostet? Ich sag mal so, besser billig und ohne Features als teuer und ohne Features. Sie sollten vielleicht über ne teure Option mit besseren Features nachdenken für die, die es wollen. Ich für meinen Teil bin eigentlich erstmal ganz zufrieden so. Ist ein physisches und mir gehörendes Spiel mehr im Jahr und trotzdem Onlinegaming und Cloud-Saves. Ich bin mal gespannt wie das am Ende aufgenommen wird. Nintendos Kunden bestehen eben auch zu einem Großteil aus Eltern, nicht nur aus Hardcorezockern. Ich weiß nicht, ob das Schmalspurangebot bei denen nicht sogar ganz gut ankommt. Wird man sehen.

Brevita
Beiträge: 549
Registriert: 04.03.2016 07:17
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo Switch Online - Test

Beitrag von Brevita » 27.09.2018 10:35

Der online Modus ist einfach nur mäßig. Wenn ich splaatoon 2 online spiele fühle ich mich ins Jahr 2008 zurück versetzt. Das ist vieeeeel schlechter als bei der Konkurrenz :? Nintendo sollte dringend das Party Management verändern. Hier liegen die größten Schwachstellen.

yopparai
Beiträge: 14548
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo Switch Online - Test

Beitrag von yopparai » 27.09.2018 10:38

Das ist wahr, hat aber meines Erachtens mehr mit dem Spiel als mit dem Dienst zu tun. Über den Smartphonequatsch müssen wir auch nicht reden, der funktioniert zwar erstaunlicherweise, aber das tut Discord halt auch, da braucht keiner Nintendo für...

Benutzeravatar
Oshikai
Beiträge: 3930
Registriert: 10.04.2007 09:38
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo Switch Online - Test

Beitrag von Oshikai » 27.09.2018 11:00

Sämtlichen Kram der Abogebühren verlangt meide ich - bin froh mir die Switch nie gekauft zu haben; der einzige Grund für mich wäre das neue Mario Kart und/oder Smash online oder lokal gewesen, wo ersteres nun ohne Abo boykottiert wird.
Bin echt froh, dass ich schon vor etlichen Jahren auf den PC umgestiegen bin !
Zahlste 1x ne große Summe und dann so gut wie nix mehr. Spiele kaufste nen halbes Jahr nach Release (Release sollte man eh meiden!) zu 70% reduziert, oder noch weniger und online ist alles kostenfrei und besser !
Der Punkt auf der Couch zocken zu wollen ist mit Steam Link (kostet im Deal nur 1€) auch ohne weiteres Möglich und meine alten 360 Controller funktionieren noch einwandfrei. :Hüpf:
Bild
SSBB: 1332-9157-4528
MK Wii: 5327-1134-5513

zyan84
Beiträge: 8
Registriert: 25.07.2009 03:29
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo Switch Online - Test

Beitrag von zyan84 » 27.09.2018 11:06

wilko1989 hat geschrieben:
26.09.2018 21:43
zyan84 hat geschrieben:
26.09.2018 21:12
marcelziegler@mail.de
Und auch ich habe einige Spiele gezockt, die ich mir sonst nie gekauft hätte, da sie einfach nicht in mein persönliches Beuteschema gepasst haben, ich sie aber umsonst abzocken konnte und meinen Spaß daran fand. Fakt ist: Nintendo hat es verpasst Funktionen auf die Switch zu packen, die Sie gleich mit den Konkurrenten ziehen lässt. Da gibt es objektiv nichts dann zu deuteln, leider!
In diesem Punkt zieht Nintendo doch gleich mit Sony oder nicht? Auch bei Nintendo gibt es doch quasi "Gratisgames" (mit dem Ausdruck "Gratis" tu ich mich in so einem Fall etwas schwer... denn wirklich umsonst ist es bei Sony und Nintendo ja nicht. Aber ich denke jeder weiß, wie das gemeint ist)

Nur weil ein Spiel alt ist heißt das doch noch lange nicht, dass es deshalb schlechter oder weniger wert ist als heutige Spiele.
Bei Sony gab es doch soviel ich weiß im September God of War 3 und auch Destiny.... und bei Nintendo gibts doch Mario Bros. 3 und The Legend of Zelda (den Rest der NES Spiele natürlich auch... aber diese beiden sind denke ich die besten)

Und weitere Spiele erscheinen bei beiden ebenfalls monatlich.
Das Alter eines Spiels sollte man auf keinen Fall mit der Qualität eines Spieles gleich setzen. Da finde ich sind Sony und Nintendo in der Hinsicht doch gleichauf.

Natürlich sind NES Spiele, die ich schon vor 30 Jahren spielen konnte nicht so gut, wie Spiele die vor 2 Jahren rausgekommen sind.
Sie waren es damals! Aber wenn dir jemand einen Trabbi schenkt und mir einen Porsche, dann sind wir mit Sicherheit auch nicht gleich behandelt worden. ;)
Also mal abgesehen davon, dass ich schon auf zig Nintendokonsolen NES und SNES Titel zocken konnte.

Benutzeravatar
Kant ist tot!
Beiträge: 1164
Registriert: 06.12.2011 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo Switch Online - Test

Beitrag von Kant ist tot! » 27.09.2018 11:11

Oshikai hat geschrieben:
27.09.2018 11:00
Sämtlichen Kram der Abogebühren verlangt meide ich - bin froh mir die Switch nie gekauft zu haben; der einzige Grund für mich wäre das neue Mario Kart und/oder Smash online oder lokal gewesen, wo ersteres nun ohne Abo boykottiert wird.
Bin echt froh, dass ich schon vor etlichen Jahren auf den PC umgestiegen bin !
Zahlste 1x ne große Summe und dann so gut wie nix mehr. Spiele kaufste nen halbes Jahr nach Release (Release sollte man eh meiden!) zu 70% reduziert, oder noch weniger und online ist alles kostenfrei und besser !
Der Punkt auf der Couch zocken zu wollen ist mit Steam Link (kostet im Deal nur 1€) auch ohne weiteres Möglich und meine alten 360 Controller funktionieren noch einwandfrei. :Hüpf:
Steam Link nutze ich auch ab und zu aber bei dem 1€ Deal fällt auch noch Transport an, oder? Und für manche Games ist es auch nicht gut geeignet, wegen minimaler Verzögerungen. Aber Monster Hunter ging zb. gut. Artefaktbildung gibt es mitunter auch. Ist nicht so wild aber imho ist es nicht komplett gleichwertig zur Konsole (oder PC) direkt am Fernseher.

Benutzeravatar
Hans_Wurst80
Beiträge: 910
Registriert: 10.01.2008 13:36
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo Switch Online - Test

Beitrag von Hans_Wurst80 » 27.09.2018 11:28

Oshikai hat geschrieben:
27.09.2018 11:00
Bin echt froh, dass ich schon vor etlichen Jahren auf den PC umgestiegen bin !
Es lebe die PC Masterrace. Oder? Warum nicht beides nutzen? Ich bin auch hauptsächlicher PC-Spieler, aber seit über 20 Jahren liebe und verehre ich Nintendospiele wie z.B. die meisten Mario Jump 'n Runs oder eben Mario Kart. Also steht zum PC eben noch diese und jene Konsole unterm Fernseher.

Man muss sich ja nicht zwangsläufig selbst beschneiden, indem man strikt nur dies ODER das zockt. Selbst damals im großen Konsolenkrieg Nintendo vs. Sega habe ich gern beim Kumpel auf seinem Master System gespielt, während zu Hause SNES und Gameboy warteten. Gibt doch auf jeder Plattform nette Spiele, die es wert sind dass man über den Tellerrand schaut.

Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 2692
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo Switch Online - Test

Beitrag von cM0 » 27.09.2018 11:30

Kant ist tot! hat geschrieben:
27.09.2018 11:11
Steam Link nutze ich auch ab und zu aber bei dem 1€ Deal fällt auch noch Transport an, oder? Und für manche Games ist es auch nicht gut geeignet, wegen minimaler Verzögerungen. Aber Monster Hunter ging zb. gut. Artefaktbildung gibt es mitunter auch. Ist nicht so wild aber imho ist es nicht komplett gleichwertig zur Konsole (oder PC) direkt am Fernseher.
Einfache Lösung: HDMI-Kabel zum TV, wie auch sonst bei Konsolen. Gehört aber nicht zum Thema, daher möchte ich da lieber nicht weiter drauf eingehen.

Zum Thema: Für mich wäre der Dienst tatsächlich nur für Cloudsaves interessant. Da aber nicht jedes Spiel unterstützt wird, ist der Preis allein dafür viel zu hoch, zumal eine lokale Backupmöglichkeit die bessere Wahl wäre. Bei vielen anderen Sachen muss Nintendo einfach noch nachbessern. Ich wünsche allen Abonnenten des Dienstes, dass dies passiert.
Bild
Bild
Bild

PCler & Multikonsolero - Warum auf ein System festlegen und gute Spiele verpassen?

Antworten