Madden NFL 19: Tödliche Schießerei bei Turnier in Jacksonville, Florida

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

bloub
Beiträge: 1514
Registriert: 22.05.2010 15:06
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 19: Tödliche Schießerei bei Turnier in Jacksonville, Florida

Beitrag von bloub »

Dr.Bundy hat geschrieben: 27.08.2018 16:40 "Das Motiv sei allerdings noch unbekannt; "

Wie wäre es mit geplanter Tat durch Linksradikale, die dadurch den Waffenbesitz politisch angreifen wollen. Dadurch soll die Bevölkerung entwaffnet werden um sie besser einschränken zu können mit Gesetzen, die die Bürger eigentlich gar nicht wollen, aber die politische Clique. Ist ja nicht so, dass so eine Tat zum ersten mal passiert und auch nicht so, dass solch ein Prinzip nicht schon seit Jahrhunderten läuft. Stichwort false flage operations. Wie war das noch mal mit cui bono (=Wem nützt es)? Schon im römischen Reich also bekannter Vorgang.
wieviele aluhüte besitzt du schon?
Benutzeravatar
magandi
Beiträge: 2075
Registriert: 05.11.2011 17:18
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 19: Tödliche Schießerei bei Turnier in Jacksonville, Florida

Beitrag von magandi »

LePie hat geschrieben: 27.08.2018 16:24
magandi hat geschrieben: 27.08.2018 15:49ja weil is so. alles und jeder ist schuld nur die waffen nicht :roll:
mein mitleid hält sich in grenzen
Naja, die recht jungen Teilnehmer dieser Veranstaltung, die unvermittelt aus dem Leben gerissen wurden, sind die Leidtragenden, aber wohl nicht die Schuldigen für die durch jahrzehntelange Lobbyarbeit zustandegekommenen Missstände.
oh natürlich ich meinte eher dass so eine nachricht mich mittlerweile kalt lässt.
Dr.Bundy hat geschrieben: 27.08.2018 16:40 "Das Motiv sei allerdings noch unbekannt; "

Wie wäre es mit geplanter Tat durch Linksradikale, die dadurch den Waffenbesitz politisch angreifen wollen. Dadurch soll die Bevölkerung entwaffnet werden um sie besser einschränken zu können mit Gesetzen, die die Bürger eigentlich gar nicht wollen, aber die politische Clique. Ist ja nicht so, dass so eine Tat zum ersten mal passiert und auch nicht so, dass solch ein Prinzip nicht schon seit Jahrhunderten läuft. Stichwort false flage operations. Wie war das noch mal mit cui bono (=Wem nützt es)? Schon im römischen Reich also bekannter Vorgang.
ja klar und dann läuft es wie bei den simpsons. die untoten kommen und wir wünschten uns wir hätten noch die waffen.
Benutzeravatar
Xyt4n
LVL 3
108/249
5%
Beiträge: 1621
Registriert: 16.10.2010 17:36
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 19: Tödliche Schießerei bei Turnier in Jacksonville, Florida

Beitrag von Xyt4n »

bloub hat geschrieben: 27.08.2018 17:00
Dr.Bundy hat geschrieben: 27.08.2018 16:40 "Das Motiv sei allerdings noch unbekannt; "

Wie wäre es mit geplanter Tat durch Linksradikale, die dadurch den Waffenbesitz politisch angreifen wollen. Dadurch soll die Bevölkerung entwaffnet werden um sie besser einschränken zu können mit Gesetzen, die die Bürger eigentlich gar nicht wollen, aber die politische Clique. Ist ja nicht so, dass so eine Tat zum ersten mal passiert und auch nicht so, dass solch ein Prinzip nicht schon seit Jahrhunderten läuft. Stichwort false flage operations. Wie war das noch mal mit cui bono (=Wem nützt es)? Schon im römischen Reich also bekannter Vorgang.
wieviele aluhüte besitzt du schon?
ich hab nur die Hälfte gelesen und dachte es sei ironisch gemeint :Blauesauge:
Super Mario 64 | Mario Party 1 | Die Sims | Warcraft III | Jet Set Radio Future | Halo 2 | Dantes Inferno | Skate 2 | Heavy Rain | Harveys Neue Augen

Akutelle Gen: The Evil Within, Detroit, Life is Strange, Polybius, XCOM 2
Wanted: Death Stranding, Cyberpunk 2077, Scorn
Looking For: Super Mario 64 Remake, JSRF Port / Nachfolger
Benutzeravatar
CroGerA
LVL 5
500/999
0%
Beiträge: 957
Registriert: 09.03.2011 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 19: Tödliche Schießerei bei Turnier in Jacksonville, Florida

Beitrag von CroGerA »

Dr.Bundy hat geschrieben: 27.08.2018 16:40 "Das Motiv sei allerdings noch unbekannt; "

Wie wäre es mit geplanter Tat durch Linksradikale, die dadurch den Waffenbesitz politisch angreifen wollen. Dadurch soll die Bevölkerung entwaffnet werden um sie besser einschränken zu können mit Gesetzen, die die Bürger eigentlich gar nicht wollen, aber die politische Clique. Ist ja nicht so, dass so eine Tat zum ersten mal passiert und auch nicht so, dass solch ein Prinzip nicht schon seit Jahrhunderten läuft. Stichwort false flage operations. Wie war das noch mal mit cui bono (=Wem nützt es)? Schon im römischen Reich also bekannter Vorgang.
facepalm.exe
Nichts entsteht, nichts vergeht, alles ändert sich.

Singleplayer-Spiele mit täglichen, wöchentlichen oder monatlichen Quests/Herausforderungen sollten mit -50 Punkten bewertet werden!
Benutzeravatar
Wigggenz
LVL 2
100/99
0%
Beiträge: 7435
Registriert: 08.02.2011 19:10
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 19: Tödliche Schießerei bei Turnier in Jacksonville, Florida

Beitrag von Wigggenz »

Xyt4n hat geschrieben: 27.08.2018 21:52
bloub hat geschrieben: 27.08.2018 17:00
Dr.Bundy hat geschrieben: 27.08.2018 16:40 "Das Motiv sei allerdings noch unbekannt; "

Wie wäre es mit geplanter Tat durch Linksradikale, die dadurch den Waffenbesitz politisch angreifen wollen. Dadurch soll die Bevölkerung entwaffnet werden um sie besser einschränken zu können mit Gesetzen, die die Bürger eigentlich gar nicht wollen, aber die politische Clique. Ist ja nicht so, dass so eine Tat zum ersten mal passiert und auch nicht so, dass solch ein Prinzip nicht schon seit Jahrhunderten läuft. Stichwort false flage operations. Wie war das noch mal mit cui bono (=Wem nützt es)? Schon im römischen Reich also bekannter Vorgang.
wieviele aluhüte besitzt du schon?
ich hab nur die Hälfte gelesen und dachte es sei ironisch gemeint :Blauesauge:
Wtf, da bin ich bis gerade auch von ausgegangen. Kann das wirklich ernst sein? :?
Benutzeravatar
Bachstail
LVL 1
2/9
12%
Beiträge: 4581
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 19: Tödliche Schießerei bei Turnier in Jacksonville, Florida

Beitrag von Bachstail »

Wigggenz hat geschrieben: 28.08.2018 15:18Wtf, da bin ich bis gerade auch von ausgegangen. Kann das wirklich ernst sein? :?
Leider ja, denn das habe ich tatsächlich sehr häufig lesen müssen, einige bezweifeln auch, dass diese Tat überhaupt stattgefunden hat und das quasi nur eine Fake News wäre, um die Anti-Gun-Agenda zu pushen.

Ich lese mir so etwas durch, schüttele den Kopf und lasse diese Leute in ihrem Glauben, überzeugen kann man sie sowieso nicht.
bloub
Beiträge: 1514
Registriert: 22.05.2010 15:06
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 19: Tödliche Schießerei bei Turnier in Jacksonville, Florida

Beitrag von bloub »

in dem land passiert nicht mal was in punkto waffengesetze, wenn schulmassaker mit 10 und mehr toten kindern enden. wie ausgerechnet 2 - 3 tote erwachsene gamer einen umschwung in die politik bringen sollen, kann der poster mit sicherheit auch nicht erklären.
Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 10598
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 19: Tödliche Schießerei bei Turnier in Jacksonville, Florida

Beitrag von Usul »

LePie hat geschrieben: 27.08.2018 16:24Naja, die recht jungen Teilnehmer dieser Veranstaltung, die unvermittelt aus dem Leben gerissen wurden, sind die Leidtragenden, aber wohl nicht die Schuldigen für die durch jahrzehntelange Lobbyarbeit zustandegekommenen Missstände.
Da sterben Leute, junge Leute dazu, einen völlig sinnlosen Tod... und im Thread geht es um die Amis, Lootboxen, Killerspiele und vollidiotische Theorien von Vollidioten. Von daher Danke, LePie, für etwas Pietät.
Benutzeravatar
LeKwas
Beiträge: 13261
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 19: Tödliche Schießerei bei Turnier in Jacksonville, Florida

Beitrag von LeKwas »

Ein paar mehr Hintergrundinfos, der Schütze war anscheinend auch psychisch krank und deswegen über die Jahre mehrfach in Behandlung:
David Katz, the shooter who killed two people and wounded 10 others before taking his own life at an e-sports tournament in Jacksonville, Florida, on Sunday, was in treatment for psychiatric issues at least as early as the age of 12, according to family divorce records.

Katz, who was 24, was prescribed a number of psychiatric medications, including an antipsychotic, and saw "a succession of psychiatrists," according to a 2006 letter from the father's attorney. A separate 2006 court filing states that a therapist said David had experienced a "psychiatric crisis."
[...]
Court documents state that Katz suffered emotionally as a child and was prescribed psychiatric drugs, including Lexapro, an antidepressant, and Risperidone, an antipsychotic medication sometimes used to treat schizophrenia. Katz's mother took him to see a number of psychiatrists as well as a social worker and art therapist, according to a 2006 letter from the father's attorney.
https://edition.cnn.com/2018/08/28/us/j ... index.html

Und ein anderer Artikel von der Baltimore Sun zur Vorgeschichte (via Cache, da andernfalls derzeit nicht aus der EU erreichbar):
A decade before the shooting Sunday, a psychologist was asked in court if he believed David Katz could turn violent.

“There is the potential that David could lash out and become so angry that he would hit and hurt his mother,” Dr. Paul Berman told the court.

But could Katz harm anyone else, an attorney asked.

“No, I think Mom would be the target if David did lash out,” he said.
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito
Antworten