GOG.com: Verunglückte Werbung für Postal 2: Paradise Lost mit GamerGate-Bezug und eine Entschuldigung

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 7571
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: GOG.com: Verunglückte Werbung für Postal 2: Paradise Lost mit GamerGate-Bezug und eine Entschuldigung

Beitrag von SethSteiner » 20.07.2018 18:13

mafuba hat geschrieben:
20.07.2018 13:00
Ich finde die Aktion eigentlich witzig. Passt auch wunderbar zum Humor von Postal 2.

Man muss ja nicht alles so ernst nehmen...
Also ich finds ganz offen lustig und kein Grund zur Entschuldigung, hat immerhin sogar einen wahren Kern.

Doc Angelo
Beiträge: 1386
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: GOG.com: Verunglückte Werbung für Postal 2: Paradise Lost mit GamerGate-Bezug und eine Entschuldigung

Beitrag von Doc Angelo » 20.07.2018 19:04

Kajetan hat geschrieben:
20.07.2018 18:11
Doc Angelo hat geschrieben:
20.07.2018 18:03
Ich vermisse die Zeiten, wo man einen Witz einfach nicht lustig fand und es darauf beruhen hat lassen.
Dann belasse es doch einfach damit :)
Äh... ne. Ich glaube da haste was falsch verstanden.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

[Shadow_Man]
Beiträge: 1903
Registriert: 11.12.2009 03:17
Persönliche Nachricht:

Re: GOG.com: Verunglückte Werbung für Postal 2: Paradise Lost mit GamerGate-Bezug und eine Entschuldigung

Beitrag von [Shadow_Man] » 20.07.2018 19:04

Das große Problem war, dass da mal Firmen drauf eingegangen sind und jetzt wird sich über alles empört. Ich würde darauf gar nicht mehr eingehen und die Leute einfach rumpeln lassen.

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 20660
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: GOG.com: Verunglückte Werbung für Postal 2: Paradise Lost mit GamerGate-Bezug und eine Entschuldigung

Beitrag von Kajetan » 20.07.2018 19:23

[Shadow_Man] hat geschrieben:
20.07.2018 19:04
Das große Problem war, dass da mal Firmen drauf eingegangen sind und jetzt wird sich über alles empört. Ich würde darauf gar nicht mehr eingehen und die Leute einfach rumpeln lassen.
Früher konnten Firmen ungestraft jeden Scheiss machen, heute werden sie bereits wegen Kinkerlitzchen an die Wand gestellt. Wenn ich wählen müsste, mir ist der heutige Zustand lieber. Denn ich lebe lieber mit einem unnötigen Mini-Shitstürmchen zu viel als mit einem gerechtfertigten Mega-Shitstorm zu wenig.

Von daher ... alles easy :) in ein paar Wochen haben die meisten eh vergessen, was hier passiert ist, wenn sie es denn überhaupt je mitbekommen haben.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
Pommern
Beiträge: 758
Registriert: 09.08.2017 15:07
Persönliche Nachricht:

Re: GOG.com: Verunglückte Werbung für Postal 2: Paradise Lost mit GamerGate-Bezug und eine Entschuldigung

Beitrag von Pommern » 20.07.2018 20:11

[Shadow_Man] hat geschrieben:
20.07.2018 19:04
Das große Problem war, dass da mal Firmen drauf eingegangen sind und jetzt wird sich über alles empört. Ich würde darauf gar nicht mehr eingehen und die Leute einfach rumpeln lassen.
Gibt eben heutzutage zu viele Verklemmte, die zum Lachen in den Keller gehen. Da wird dann wegen jeder Kleinigkeit gleich Drama gemacht.

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 1505
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: GOG.com: Verunglückte Werbung für Postal 2: Paradise Lost mit GamerGate-Bezug und eine Entschuldigung

Beitrag von Bachstail » 20.07.2018 20:38

DancingDan hat geschrieben:
20.07.2018 15:08
LePie hatte einen Link zu knowyourmeme mit der "Erklärung" geliefert.

Soweit ich das verstanden habe:
  1. Entwicklerin hatte vermeintlich sexuelle Beziehungen zu Größen der Spielindustrie (auch Journalisten)
  2. "Gamer" haben sie dafür runtergemacht (Beleidigungen, Morddrohungen usw.)
  3. Journalisten haben sich "gerächt" und "Gamer" verunglimpft ("Gamer sind Sexisten" etc.)
Ich bin vor einigen Jahren hinter den Mond gezogen, deshalb weiß ich bis heute nicht, was GamerGate ist/war und um was es dabei genau geht/ging.

Schlimm ist das in meinen Augen aber nicht, denn wenn diese Zusammenfassung akkurat ist, dann bin ich ganz froh, nichts darüber zu wissen.

Demzufolge hätte ich den Tweet ohne diese News hier überhaupt nicht einordnen können.

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 6765
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: GOG.com: Verunglückte Werbung für Postal 2: Paradise Lost mit GamerGate-Bezug und eine Entschuldigung

Beitrag von Usul » 20.07.2018 21:11

Bachstail hat geschrieben:
20.07.2018 20:38
Ich bin vor einigen Jahren hinter den Mond gezogen, deshalb weiß ich bis heute nicht, was GamerGate ist/war und um was es dabei genau geht/ging.

Schlimm ist das in meinen Augen aber nicht, denn wenn diese Zusammenfassung akkurat ist, dann bin ich ganz froh, nichts darüber zu wissen.
Die Zusammenfassung ist sehr vereinfachend. GamerGate zeigt einfach sehr eindrucksvoll, wie reaktionär ein gewisser Teil der Spielerschaft ist. Das Ganze ist eine verstörende, traurige und zugleich unfassbare Geschichte - wie sie entstanden ist, wie sie sich entwickelt hat, wie sich die Beteiligten gegenseitig hochgeschaukelt haben, wie sich vor allem - meines Erachtens - die GamerGate-Vollidioten in einer peinlichen Schamlosigkeit eben als die Vollidioten dargestellt haben, die sie sind.
Man mag einwerfen, daß solche Dinge nun mal vorkommen, wenn Menschen involviert sind. Aber das Bescheuerte ist, daß die zugrundeliegende Basis letztlich SPIELE sind... Unterhaltung... etwas an sich Positives. Wie daraus solch negative Energie entstehen kann, die sich auch weiterhin in der Gamer-Welt befindet, ist höchst beachtlich.

Benutzeravatar
NewRaven
Beiträge: 1061
Registriert: 08.12.2006 04:15
Persönliche Nachricht:

Re: GOG.com: Verunglückte Werbung für Postal 2: Paradise Lost mit GamerGate-Bezug und eine Entschuldigung

Beitrag von NewRaven » 20.07.2018 21:21

Usul hat geschrieben:
20.07.2018 21:11
Man mag einwerfen, daß solche Dinge nun mal vorkommen, wenn Menschen involviert sind. Aber das Bescheuerte ist, daß die zugrundeliegende Basis letztlich SPIELE sind... Unterhaltung... etwas an sich Positives. Wie daraus solch negative Energie entstehen kann, die sich auch weiterhin in der Gamer-Welt befindet, ist höchst beachtlich.
Eigentlich nicht wirklich. Denn wie befremdlich das auch für dich (aus mir zugegeben nicht ganz nachvollziehbaren Gründen) ist: so etwas kann bei der "kleinsten Unwichtigkeit" passieren, solange diese Unwichtigkeit eben einer bestimmten Personengruppe wichtig ist. Für den einen sind Spiele eine nette "Nebenbeiunterhaltung" für den anderen das einzige Hobby, dass er hat oder haben will. Logisch, dass bei Letzterem da mehr Emotionen dran hängen als bei Ersterem. Ob du das "bescheuert" findest, spielt da nicht wirklich eine Rolle. Genauso wie es für einen Fußball-Fan keine Rolle spielt, ob jemand beim Fußball seine durchaus auch emotionale Verbindung zu "seinem Club" nicht versteht... oder den Fankult zu einer bestimmten Band... oder... oder... oder... Alles wo Emotionen dran hängen, kann eben auch so eskalieren.


Und was deine Zusammenfassung angeht... mhm, ich würde dann doch eher den Link ein paar Posts weiter früher empfehlen.
Zuletzt geändert von NewRaven am 20.07.2018 21:38, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 6765
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: GOG.com: Verunglückte Werbung für Postal 2: Paradise Lost mit GamerGate-Bezug und eine Entschuldigung

Beitrag von Usul » 20.07.2018 21:24

NewRaven hat geschrieben:
20.07.2018 21:21
Ob du das "bescheuert" findest, spielt da nicht wirklich eine Rolle.
Für mich spielt es eine Rolle, das reicht mir eigentlich. Für andere nicht, das mag sein.

Und was meine "Zusammenfassung" angeht: Das ist keine Zusammenfassung, die inhaltlich erschöpfend ist - soviel sollte klar sein. Sondern nur eine kleine Einteilung des Ganze aus meiner persönlichen Sicht. Ich denke, wer sich für das Thema interessiert, kann danach Googeln und sich seine Infos selbst zusammensuchen - am besten aus mehreren Quellen.

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 1505
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: GOG.com: Verunglückte Werbung für Postal 2: Paradise Lost mit GamerGate-Bezug und eine Entschuldigung

Beitrag von Bachstail » 20.07.2018 21:43

Usul hat geschrieben:
20.07.2018 21:11
Aber das Bescheuerte ist, daß die zugrundeliegende Basis letztlich SPIELE sind
Das ist mehr als nur bescheuert aber entspricht auch in etwa meiner Erfahrung mit dem Medium.

Ich spiele schon seit frühester Kindheit und habe dementsprechend auch schon viele Diskussionen geführt und es kommt nicht unbedingt selten vor, dass wenn ich erwähne, ein bestimmtes Spiel nicht zu mögen, gut und gerne mal ziemlich angefeindet werde, speziell dann, wenn es ein Spiel ist, welches von der Fachpresse gemeinhin hochgelobt wird.

Ich erinnere da an zig Diskussionen bezüglich Final Fantasy 7 und warum ich ein idiot bin, da ich das Spiel nicht mag und so weiter.

Dennoch halte ich solche Personen für die absoute Minderheit und nicht repräsentativ, weshalb ich im Gegenzug das Verhalten einiger Spielemagazine oder Nachrchtenportale ebenfalls bescheuert finde, nämlich gut und gerne mal ALLE Gamer in einen Topf zu schmeißen.
NewRaven hat geschrieben:
20.07.2018 21:21
Für den einen sind Spiele eine nette "Nebenbeiunterhaltung" für den anderen das einzige Hobby, dass er hat oder haben will.
Das klingt sehr pauschalisierend, quasi so, als ob jede Person, für welche Videospiele mehr als nur ein Hobby sind, automatisch gleich auf die Barrikaden gehen und jedem den Tod wünschen, welcher einem widerspricht.

Ich gehe einen Schritt weiter und kann für mich sagen, dass Videospiele mein Leben sind, ein Leben ohne Videospiele ist für mich absolut unvorstellbar und ich bin mir sicher, dass es keinen Zeitpunkt in meinem Leben geben wird, an welchem ich KEINE Videospiele spiele.

Wenn möglich, spiele ich noch mit 80 Jahren, sofern ich so alt werden sollte, meine emotionale Bindung zu Videospielen ist also immens.

Dennoch würde ich niemals auf die idee kommen, irgend einer Person, welche mir bezüglich Videospielen widerspricht, Beleidigungen entgegenzuwerfen und erst recht keine Todesdrohungen, ich verhalte mich schlicht wie ein menschliches Wesen und erwarte eigentlich, dass andere Menschen sich genauso verhalten, da das das in meinen Augen einzig logische Verhalten ist.

Und da Du Fußball ansprichst :

Ich bin ebenso riesengroßer Fußball-Fan, so richtig mit Verein und allem, habe aber nie verstanden, warum man einem anderen Verein gegenüber feindlich eingestellt sein soll.

Nur weil mir das irgendjemand sagt oder weil das irgendwie irgend eine Tradition sein soll ?

Als Fan von Hertha BSC soll ich laut einiger anderer Hertha-Fans irgendwie den 1. FC Union hassen, nur sehe ich nicht, warum ich das sollte, genauso wie mir viele einreden wollen, ich hätte ja die Bayern zu hassen, weil sie irgendwie immer alle Spieler anderer Vereine aufkaufen, was andere vereine aber ebenso tun, allerdings wird DAS gerne unterschlagen.

Du hast recht, wenn Du Usul schreibst, dass es keine Rolle spielt ob er das bescheuert findet, bescheuert finden kann er das aber gerne und ich würde ihm da sogar beipflichten.

Ich sehe schlicht den Sinn dahinter nicht, sich von anderen Meinungen bezüglich eines Hobbies beleidigt zu fühlen, ganz gleich, wie ernst man dieses Hobby nimmt.

Benutzeravatar
NewRaven
Beiträge: 1061
Registriert: 08.12.2006 04:15
Persönliche Nachricht:

Re: GOG.com: Verunglückte Werbung für Postal 2: Paradise Lost mit GamerGate-Bezug und eine Entschuldigung

Beitrag von NewRaven » 20.07.2018 21:51

Usul hat geschrieben:
20.07.2018 21:24
Für mich spielt es eine Rolle, das reicht mir eigentlich. Für andere nicht, das mag sein.
Fair enough, aber möglicherweise hast du ebenso Dinge oder Hobbies, mit denen du, für Außenstehende nicht unbedingt nachvollziehbar, stark verbunden bist - es würde mich zumindest etwas wundern, wenn es nicht so wäre. Insofern würde ich das vielleicht nicht gleich "bescheuert" nennen, aber gut, dein Ding und auch thematisch jetzt nicht unbedingt wirklich wichtig, zugegeben :)
Bachstail hat geschrieben:
20.07.2018 21:43
Das klingt sehr pauschalisierend, quasi so, als ob jede Person, für welche Videospiele mehr als nur ein Hobby sind, automatisch gleich auf die Barrikaden gehen und jedem den Tod wünschen, welcher einem widerspricht.
Darum ging es mitnichten. Es ging darum, warum es zu so starken Reaktionen im Bezug auf eine objektiv wohl eher unwichtige Sache kommen kann. Das heißt weder, dass jeder, der "Zocken als sein Leben" ansieht, jetzt eine emotionale Abrissbirne ist und das heißt erst recht nicht, dass du mit GamerGate und insbesondere dessen Methoden einer Meinung sein sollst und sie unterstützen sollst. Es sollte einzig erklären, wie solche emotionalen Reaktionen und letztlich auch Eskalationen zustande kommen können. Können, nicht müssen. Oder eben genau gegenteilige Reaktionen, schließlich sind die GamerGate-Gegner ja vermutlich auch Gamer, sonst würden sie Games und die "Politik" drumherum nämlich wohl eher nicht interessieren. Allerdings geht oder insbesondere ging es hier halt doch schon um ein bisschen mehr als "nur eine andere Meinung", was den Auslöser der ganzen Sache angeht - dazu müsstest du dich dann allerdings eben doch durch die GamerGate-Geschichte wühlen. Und noch eine Bemerkung, auch wenn Usul hier wahrscheinlich protestieren wird, aber: GamerGate bestand und besteht nicht nur aus keifenden, drohenden, frauenabschlachten wollenden, rechten, trollenden niveauabstinenten Psychos (auch wenn die mittlerweile sicher am Auffälligsten in der Wahrnehmung sind)... so wie Fußball-Fans nicht nur aus prügelnden Ultras bestehen :)
Zuletzt geändert von NewRaven am 20.07.2018 22:02, insgesamt 4-mal geändert.
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Hamu-Sumo
Beiträge: 223
Registriert: 20.03.2010 11:12
Persönliche Nachricht:

Re: GOG.com: Verunglückte Werbung für Postal 2: Paradise Lost mit GamerGate-Bezug und eine Entschuldigung

Beitrag von Hamu-Sumo » 20.07.2018 21:55

Ich fand den Tweet eigentlich ganz lustig. *shrug*

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 6765
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: GOG.com: Verunglückte Werbung für Postal 2: Paradise Lost mit GamerGate-Bezug und eine Entschuldigung

Beitrag von Usul » 20.07.2018 22:04

NewRaven hat geschrieben:
20.07.2018 21:51
Fair enough, aber möglicherweise hast du ebenso Dinge oder Hobbies, mit denen du, für Außenstehende nicht unbedingt nachvollziehbar, stark verbunden bist - es würde mich zumindest etwas wundern, wenn es nicht so wäre. Insofern würde ich das vielleicht nicht gleich "bescheuert" nennen, aber gut, dein Ding und auch thematisch jetzt nicht unbedingt wirklich wichtig, zugegeben :)
Klar, und ich kann dann auch sehr meinungsstark lospoltern, daran ist kein Zweifel. Aber die Extreme, die wir bei Spiele-Diskussionen immer wieder sehen (bzw. eben bei der GamerGate-Sache), fallen meines Erachtens nicht mehr unter diese nachvollziehbare Hobby-Streitkultur. Deswegen finde ich das eben bescheuert. Ich finde solche Extreme grundsätzlich nicht toll, aber eben gerade bei Themen, die eigentlich wie gesagt an sich positiv sind - Spiele, Fußball, Hobbys im Allgemeinen -, ist es ne Ecke schlimmer.

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 7571
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: GOG.com: Verunglückte Werbung für Postal 2: Paradise Lost mit GamerGate-Bezug und eine Entschuldigung

Beitrag von SethSteiner » 20.07.2018 22:09

Ich sehs allerdings auch so, dass eben auch bei diesen Themen letztendlich ordentlicher Journalismus dazugehört, auch wenn er als Thema etwas hat das der Unterhaltung dient und letztendlich ging es eben nicht um Videospiele, sondern Journalismus, was man ja auch sehr gern unter den Teppich zu kehren versucht hat.

Seppel21
Beiträge: 706
Registriert: 21.11.2014 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: GOG.com: Verunglückte Werbung für Postal 2: Paradise Lost mit GamerGate-Bezug und eine Entschuldigung

Beitrag von Seppel21 » 20.07.2018 23:51

Jondoan hat geschrieben:
20.07.2018 14:29
Wow, früher haben sich Gamer darüber aufgeregt, dass ein Spiel wie Postal 2 in Deutschland verboten ist. Aber ein Tweet, den nicht alle witzig finden, ist natürlich viel schlimmer.
Es ist nur indiziert, nicht "verboten". :roll:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 4P-1488812978GsmCc, Bing Bot und 98 Gäste