Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Cas27
Beiträge: 769
Registriert: 24.12.2004 03:21
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von Cas27 » 16.07.2018 21:29

TheSoulcollector hat geschrieben:
16.07.2018 19:58
Cas27 hat geschrieben:
16.07.2018 19:29
Das Kampfsystem hat auch einen riesigen Pferdefuß. Die Gegner sind alle riesige HP Schwämme, und je weiter man kommt desto schlimmer wird es. Wenn ein Boss gefühlt 100 Kampfrunden dauert und man nach 20 alle Attacken gesehen hat ist der Rest nur noch eine Qual. Leider trifft dies mit zunehmender Spieldauer aktuell sogar auf 0815 Random Encounters zu. Ich hoffe dass sich das mit mehr Power in der Gruppe noch legt, aber aktuell befürchte ich dass ist bewusstes Design.
Insofern das man sich Gedanken machen sollte über eine ausgewogenen Gruppe und passende Itemverteilung. Hab jetzt 6 der zweiten Kapitel fertig und die Bosse liegen in 5-10 Minuten. Ist doch gerade gut in einem RPG wenn das Gruppensetup so wichtig ist und man nicht nur Standardangriffe oder den einen superduper Skill spammt.
Das will ja auch niemand. Aber nach ein paar Runden hat man die Schwächen des Bosses meist erkannt und dann folgt eigentlich immer nur die gleiche Angriffskette um das Break zu erreichen und richtig Schaden zu machen. Bei den bisherigen Bossen hatte ich das Gefühl, dass nur die ersten 25-30% eines Bosskampfes interessant sind. Danach wirkt es einfach in die Länge gezogen. Also hätte man entweder die Kämpfe etwas kürzer gestalten können (weniger HP für Bosse) oder man baut noch etwas mehr Abwechslung in die Kämpfe mit ein. (Elementwechsel bei 50% Rest HP oder sowas, neue Angriffsmuster etc.)
Sowas kommt ja auch. Der letzte Boss den ich gemacht habe hat seine Schwächen nach jedem Break geändert, ein anderer hat im roten Bereich Adds gerufen die ihn beschützt haben (was bei den starken Element AoEs zugegebenermaßen nicht viel gebracht hat), ein anderer hat nach jedem Break zwei "Rüstung" mehr bekommen usw.

Wären die Bosse nach zwei Breaks tot käme ja gar keine Taktik zur Geltung. Und 10 Minuten für einen Boss ist nun wahrlich nicht zu lang. So lange dauern FF9 Bosse allein schon wegen der ewig langen Animationen. 8O
Kurze Nachfrage dazu
Nein, das sind einfach "Schrein des XYZ" mit einem Raum wo man nur etwas anklickt. Auf der Karte sieht das Symbol in etwa so aus wie vier Ketten die eine Schale halten.

Benutzeravatar
Krulemuk
Beiträge: 3030
Registriert: 28.11.2014 21:42
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von Krulemuk » 17.07.2018 09:56

Vielen Dank. <3

Antimuffin
Beiträge: 887
Registriert: 27.04.2010 20:13
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von Antimuffin » 18.07.2018 00:45

Todesglubsch hat geschrieben:
13.07.2018 21:22
mafuba hat geschrieben:
13.07.2018 19:54
was ? du hast deine Switch verkauft? why?
Weil sie seit sechs Monaten nur einstaubt und ich keine Konsole brauche, mit der ich vll jedes halbe Jahr mal ein Spiel spielen kann, welches mich wirklich interessiert.
Weil die Leute die damals die PS4 gekauft haben auch die Konsole direkt nach 6 Monaten verkauft haben, nachdem Bloodborne als einziger brauchbarer Titel nach 1 1/2 Jahren veröffentlicht worden ist :D

Schau doch einfach auf die zu kommenden Spiele hin, widme dich anderen Dingen und hol die Titel wenn sie rauskommen, statt jetzt die Konsole abzugeben und danach wieder zu holen.

flo-rida86
Beiträge: 3878
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von flo-rida86 » 18.07.2018 16:24

Antimuffin hat geschrieben:
18.07.2018 00:45
Todesglubsch hat geschrieben:
13.07.2018 21:22
mafuba hat geschrieben:
13.07.2018 19:54
was ? du hast deine Switch verkauft? why?
Weil sie seit sechs Monaten nur einstaubt und ich keine Konsole brauche, mit der ich vll jedes halbe Jahr mal ein Spiel spielen kann, welches mich wirklich interessiert.
Weil die Leute die damals die PS4 gekauft haben auch die Konsole direkt nach 6 Monaten verkauft haben, nachdem Bloodborne als einziger brauchbarer Titel nach 1 1/2 Jahren veröffentlicht worden ist :D

Schau doch einfach auf die zu kommenden Spiele hin, widme dich anderen Dingen und hol die Titel wenn sie rauskommen, statt jetzt die Konsole abzugeben und danach wieder zu holen.
Als ob bloodborne der einzigste Titel damals war.
Ausserdem ist es doch jedem das seine ab wann er eine Konsole verkauft.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10336
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von casanoffi » 19.07.2018 08:28

Bin schon sehr auf den Test von 4P gespannt.
Ich tippe auf knapp über 70%, weil ich den Drang nach Rebellion spüre, der sich gegen den aktuellen Hype auflehnen will :lol:
flo-rida86 hat geschrieben:
18.07.2018 16:24
Antimuffin hat geschrieben:
18.07.2018 00:45
Todesglubsch hat geschrieben:
13.07.2018 21:22

Weil sie seit sechs Monaten nur einstaubt und ich keine Konsole brauche, mit der ich vll jedes halbe Jahr mal ein Spiel spielen kann, welches mich wirklich interessiert.
Weil die Leute die damals die PS4 gekauft haben auch die Konsole direkt nach 6 Monaten verkauft haben, nachdem Bloodborne als einziger brauchbarer Titel nach 1 1/2 Jahren veröffentlicht worden ist :D

Schau doch einfach auf die zu kommenden Spiele hin, widme dich anderen Dingen und hol die Titel wenn sie rauskommen, statt jetzt die Konsole abzugeben und danach wieder zu holen.
Als ob bloodborne der einzigste Titel damals war.
Ausserdem ist es doch jedem das seine ab wann er eine Konsole verkauft.
Für manche war es tatsächlich so.
Ich hatte mir die PS4 zum Release von Bloodborne gekauft und es blieb sehr lange das einzige Spiel dafür. Alles andere Interessierte mich nicht oder erschien für PC.

Aber auf die Idee, die PS4 deswegen zu verkaufen, wäre ich nicht gekommen (hatte ja schließlich Bloodborne, das ich heute noch gerne zocke ^^).

Auch heute kann man meine Sammlung an exklusiven Spielen für die PS4 an einer Hand abzählen.
Da hatte ich für die Switch nach dem ersten Monat schon mehr :D

Dafür kann aber die PS4 nix, ist halt Geschmackssache.
Wenn ich keinen PC hätte, würde mein Regal aufgrund des Gewichts an PS4-Retails vermutlich zusammenbrechen.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Cas27
Beiträge: 769
Registriert: 24.12.2004 03:21
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von Cas27 » 19.07.2018 09:03

Bin schon sehr auf den Test von 4P gespannt.
Ich tippe auf knapp über 70%, weil ich den Drang nach Rebellion spüre, der sich gegen den aktuellen Hype auflehnen will
Das wäre eine Wertung für Jemanden der mit dem Genre nichts anfangen kann. Nach 35 Stunden halte ich eine mittlere 80er Wertung für angebracht.

Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 5726
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von Nuracus » 19.07.2018 16:43

Cas27 hat geschrieben:
19.07.2018 09:03
Bin schon sehr auf den Test von 4P gespannt.
Ich tippe auf knapp über 70%, weil ich den Drang nach Rebellion spüre, der sich gegen den aktuellen Hype auflehnen will
Das wäre eine Wertung für Jemanden der mit dem Genre nichts anfangen kann. Nach 35 Stunden halte ich eine mittlere 80er Wertung für angebracht.
Aus Youtube habe ich ne Hand voll Eindrücke mitbekommen - für mich hört sich das erstmal schon wie ein stark polarisierendes Spiel an. Man kann dem Titel offenbar eine sehr hohe Wertung geben, man kann als RPG-Freund aber auch so viele Schwächen finden, dass man nach nicht allzu vielen Stunden die Lust verliert.

Nachtrag: In meinen Augen sind es doch gerade die Anhänger von RPGs, die mit ungeheuer vielen verschiedenen Schwerpunkten und Vorlieben an ein RPG herangehen. Es gibt so viel, was RPGs ausmachen, und auch noch so viele RPG-Definitionen.
Da jetzt zu sagen "70% gibt nur jemand, der mit dem Genre nix anfangen kann", halte ich für ziemlich abwägig.
Zuletzt geändert von Nuracus am 19.07.2018 16:49, insgesamt 1-mal geändert.

yopparai
Beiträge: 14507
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von yopparai » 19.07.2018 16:45

Das ist bei wirklich allen Spielen so.

Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 5726
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von Nuracus » 19.07.2018 16:51

yopparai hat geschrieben:
19.07.2018 16:45
Das ist bei wirklich allen Spielen so.
Nein, polarisierend ist nicht jedes Spiel.
Polarisierend bedeutet nicht, es gibt verschiedene Meinungen. Denn DAS würde tatsächlich auf jedes Spiel zutreffen.
Polarisierend bedeutet, es gibt vornehmlich Meinungen in den beiden Extremen (die einen sagen, das Spiel ist super, die anderen sagen, das Spiel ist Durchschnitt, wenige sagen, das Spiel ist gut - sowas zum Beispiel).

Polarisierend, das kommt ja nicht von ungefähr von Nord- und Südpol.

yopparai
Beiträge: 14507
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von yopparai » 19.07.2018 16:57

Ich meinte, dass man an jedem Spiel genug Schwächen finden kann, dass man die Lust verliert. Das kannst du definitiv bei jedem Spiel von Mario bis The Last of Us. Man muss einfach wissen was man selbst will von so einem Spiel.

Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 5726
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von Nuracus » 19.07.2018 17:01

yopparai hat geschrieben:
19.07.2018 16:57
Ich meinte, dass man an jedem Spiel genug Schwächen finden kann, dass man die Lust verliert. Das kannst du definitiv bei jedem Spiel von Mario bis The Last of Us. Man muss einfach wissen was man selbst will von so einem Spiel.
Das ist richtig - deswegen sagte ich, es hört sich erstmal für mich so an, als sei es polarisierend. Und deswegen finde ich diese Aussage mit dem "70% für Genrefremde" gewagt.

Benutzeravatar
TheSoulcollector
Beiträge: 1022
Registriert: 22.10.2013 07:26
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von TheSoulcollector » 19.07.2018 17:59

Das Spiel ist im Großen und Ganzen viel zu gut um schlechte Wertungen zu bekommen. Das ganze Kampfsystem mit den Jobs und Schwächen der Gegner ist ausgereift und gut gebalanced. Die Spezialfertigkeiten der einzelnen Charaktere ist wichtig für viele Nebenaufgaben. Die Welt ist recht frei erkundbar ohne das man sich allzu sehr verläuft. Der Soundtrack ist erste Sahne und die Optik ist zwar im Pixellook aber doch frisch genug und durch die Diorama Optik einzigartig genug um sich von anderen Spiele abzuheben. In all diesen Kernkompetenzen schlägt sich das Spiel gut bis sehr gut. Da merkt man einfach, dass da ein großer Publisher hintersteht.

Große Kritik kann man eigentlich nur bei der Story/den Stories üben. Wenn man also das Genre nicht komplett ablehnt (Old School JRPG mit gewissem Grindfaktor), wird man eigentlich nur dort Gründe finden um das Spiel auszulassen.

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 5726
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von Nuracus » 19.07.2018 18:14

TheSoulcollector hat geschrieben:
19.07.2018 17:59
Das Spiel ist im Großen und Ganzen viel zu gut um schlechte Wertungen zu bekommen. Das ganze Kampfsystem mit den Jobs und Schwächen der Gegner ist ausgereift und gut gebalanced. Die Spezialfertigkeiten der einzelnen Charaktere ist wichtig für viele Nebenaufgaben. Die Welt ist recht frei erkundbar ohne das man sich allzu sehr verläuft. Der Soundtrack ist erste Sahne und die Optik ist zwar im Pixellook aber doch frisch genug und durch die Diorama Optik einzigartig genug um sich von anderen Spiele abzuheben. In all diesen Kernkompetenzen schlägt sich das Spiel gut bis sehr gut. Da merkt man einfach, dass da ein großer Publisher hintersteht.

Große Kritik kann man eigentlich nur bei der Story/den Stories üben. Wenn man also das Genre nicht komplett ablehnt (Old School JRPG mit gewissem Grindfaktor), wird man eigentlich nur dort Gründe finden um das Spiel auszulassen.
Exakt diese Beschreibung beinhaltet das Potenzial für ein stark polarisierendes Game im RPG-Genre. Du hast die technischen Stärken auf der einen Seite, das offenbar gut gemachte Gameplay - aber du hast auf der anderen Seite nunmal die Story und die Charaktere. Nach dem, was ich so gehört habe, scheint es zumindest auf der Linie zu versagen (für die einen mehr, für die anderen weniger).

Genau DESWEGEN halte ich es für ein Spiel, was ordentlich polarisieren kann, denn Charaktere und Story sind ja zwei Punkte, die ausgerechnet bei RPGs sonst oft zu den Stärken gehören und worauf sich RPGs oft konzentrieren (weil dieses Genre sich dafür eben prädestiniert!).


Erst recht, wenn du auf Optik und Soundtrack setzt als Argument, dass OT eigentlich keine schlechte Wertungen bekommen kann.
Dann schau mal auf Optik und Soundtrack von Dragon Age: Inquisition, diverse FarCrys, die meisten Assassin's Creeds ... ja selbst Destiny.

Cas27
Beiträge: 769
Registriert: 24.12.2004 03:21
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von Cas27 » 19.07.2018 19:41

Nuracus hat geschrieben:
19.07.2018 16:43
Cas27 hat geschrieben:
19.07.2018 09:03
Bin schon sehr auf den Test von 4P gespannt.
Ich tippe auf knapp über 70%, weil ich den Drang nach Rebellion spüre, der sich gegen den aktuellen Hype auflehnen will
Das wäre eine Wertung für Jemanden der mit dem Genre nichts anfangen kann. Nach 35 Stunden halte ich eine mittlere 80er Wertung für angebracht.
Aus Youtube habe ich ne Hand voll Eindrücke mitbekommen - für mich hört sich das erstmal schon wie ein stark polarisierendes Spiel an. Man kann dem Titel offenbar eine sehr hohe Wertung geben, man kann als RPG-Freund aber auch so viele Schwächen finden, dass man nach nicht allzu vielen Stunden die Lust verliert.

Nachtrag: In meinen Augen sind es doch gerade die Anhänger von RPGs, die mit ungeheuer vielen verschiedenen Schwerpunkten und Vorlieben an ein RPG herangehen. Es gibt so viel, was RPGs ausmachen, und auch noch so viele RPG-Definitionen.
Da jetzt zu sagen "70% gibt nur jemand, der mit dem Genre nix anfangen kann", halte ich für ziemlich abwägig.
Ich finde OT ist schon etwas spezieller als nur das Hauptgenre RPG zu nehmen. Genauso wie Baldurs Gate und die jetzt aktuellen Isometrischen WRPGs nicht vergleichbar sind mit modernen JRPGs ala Final Fantasy.

Das Spiel bietet eine vorbildliche Demo und Wertungen für alle gibt es nicht. Solang man hier darauf hinweist das die Charakterstories in sich geschlossen und ohne Partymitglieder (nur im Kampf vorhanden) ablaufen hat man doch alles gesagt was von der Norm abweicht. Ansonsten ist das ein rundenbasiertes JRPG im Geiste der SNES Klassiker. Genauso wie ein Pillars of Eternity von Baldurs Gate etc. abstammt.

Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht was da so polarisierend sein soll, nur weil die Story nicht davon handelt wie eine Teenie Gruppe die Welt rettet (das wäre ja die JRPG Norm).

Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 5726
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von Nuracus » 19.07.2018 19:44

Es geht nicht darum, dass es keine Weltenrettungsstory ist, sondern dass die Story und Charaktere flach und langweilig sein sollen. Wie ich teilweise gehört habe.

Nachtrag: Ich möchte nochmal betonen, ich kann es nicht aus erster Hand berichten.
Ich habe einfach jetzt einige Meinungen mitbekommen, teilweise hier im Forum, teilweise auf YouTube (z.B. Rocket Beans), und die Stärken und Schwächen decken sich in den meisten Aussagen.
Daraus schließe ich, dass OT möglicherweise sehr polarisieren wird und Bewertungen um die 65 - 75% vielleicht gar nicht so unwahrscheinlich sind, zum Teil jedenfalls.

Nachtrag: Versteht ihr? Es geht mir darum, dass die Punkte, wo OT eventuell schwächelt, keine Lappalien sind. Kaum jemand wird ein RPG wegen einem langweiligen Soundtrack oder eher altbackenen Technik mit einer 70 anstatt mit einer 85 bewerten.

Schwache Story und schlechte Charaktere ODER biederes Gameplay hingegen können das bewirken, bei einem RPG.

Antworten