Nintendo ist froh darüber, dass Microsoft und Sony dem Familienmarkt weit weniger Aufmerksamkeit schenken

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 7313
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo ist froh darüber, dass Microsoft und Sony dem Familienmarkt weit weniger Aufmerksamkeit schenken

Beitrag von Leon-x » 20.06.2018 21:49

DS lasse ich natürlich gelten. Hatte nur die Heimkonsolen im Auge da ich kein DS Gamer war. Daher auch nie richtig mitverfolgt.^^
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 7068
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo ist froh darüber, dass Microsoft und Sony dem Familienmarkt weit weniger Aufmerksamkeit schenken

Beitrag von Der Chris » 20.06.2018 22:02

dOpesen hat geschrieben:
20.06.2018 21:23
muss man denn all in gehen um etwas im gamingbereich zu bewegen?
dOpesen hat geschrieben:
20.06.2018 21:23
und was ist an testballons schlecht?
Nein, muss man natürlich nicht. Bei einem nicht ganz billigen Spielzeug ist es allerdings schon etwas das ich mir als Konsument wünsche und ich denke viele andere würden das auch tun. Selbige Antwort auf die Frage was an Testballons schlecht sei.

Wenn damals alle Rumble doof gefunden hätten, wär das Ding halt in der Ecke gelandet und man hätte nie wieder ein Wort darüber verloren. Wär auch schon ärgerlich gewesen, hätte man aber noch verkraften können. Aber irgendwas schien es ja schon gebracht zu haben, weil es sich letzten Endes halt langfristig weiterentwickelt hat.

Deswegen will ich eigentlich auch nicht beurteilen ob PSVR was bringt oder nicht, weil ich nicht denke, dass sich das zum aktuellen Zeitpunkt brauchbar einschätzen lässt. Die meisten Sachen stellen sich halt erst über längere Zeit hinaus und VR ist halt nochmal ein bisschen anderes Biest als Rumble im Controller. Meine These ist ja auch noch, dass VR zyklisch nochmal wieder kommt...jetzt erstmal quasi wieder in Forschung und Entwicklung abtaucht bis es irgendwann mal wirklich für den Endkunden eine erschwingliche und praktikable Angelegenheit ist, um dann vielleicht mal den Durchbruch zu schaffen. Vielleicht kommt davor sogar nochmal 3D wieder...wer weiß.

dOpesen hat geschrieben:
20.06.2018 21:23
und wieviele wiimote spiele gibt es für die wiiu? oder kann man nicht sogar vielleicht sagen nintendo hat die bewegungssteuerung nach der wii wieder abgesägt und jetzt erst mit der switch erneut integriert?
Ja, guck. Nintendo muss dann halt nur erstmal mindestens eine Konsolengeneration lang damit klarkommen und versuchen es zu etablieren bzw. einen Markt dafür zu schaffen. Dass die dabei immer sinnvolle Dinge damit anstellen hab ich nicht gesagt. Aber sie schaffen sich da jedes mal Tatsachen mit denen sie klarkommen müssen. Das ist ne andere Ausgangslage. Sich zu verpflichten mit einem Hardware Feature arbeiten zu müssen, um es durchzusetzen ist eine andere Situation als eine Option in Form von VR an der Seite liegen zu haben.

Im Fall von Wii und WiiU hat sich halt auch erst mit der Zeit herausgestellt, dass die aufgesetzte Motion Control kein Mensch braucht. Aber man hat halt Dinge daraus lernen können und adaptiert. Jetzt guckt man halt wie man es nutzen kann (zum Beispiel zum Aiming) und packt das nicht einfach in jedes Spiel rein. Auch das zeigt wieder dass sich viele Entwicklungen erst über die Zeit zeigen.
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

Im Moment...
PS4: NieR: Automata, Odin Sphere, Dark Souls 3
Switch: Doom, Bayonetta 1 & 2

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 13255
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo ist froh darüber, dass Microsoft und Sony dem Familienmarkt weit weniger Aufmerksamkeit schenken

Beitrag von dOpesen » 20.06.2018 22:09

Der Chris hat geschrieben:
20.06.2018 22:02
Auch das zeigt wieder dass sich viele Entwicklungen erst über die Zeit zeigen.
und die zeit gibst du auch psvr vorallem wenn die letzte e3 nicht im zeichen von vr stand?

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 7068
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo ist froh darüber, dass Microsoft und Sony dem Familienmarkt weit weniger Aufmerksamkeit schenken

Beitrag von Der Chris » 21.06.2018 06:58

dOpesen hat geschrieben:
20.06.2018 22:09
Der Chris hat geschrieben:
20.06.2018 22:02
Auch das zeigt wieder dass sich viele Entwicklungen erst über die Zeit zeigen.
und die zeit gibst du auch psvr vorallem wenn die letzte e3 nicht im zeichen von vr stand?

greetingz
Ist ja ne Langzeitentwicklung...eine E3 sagt da nicht viel. Das ist eher für die Leute wichtig die jetzt schon VR nutzen und dafür Content sehen wollen. Das sind halt leider die Leute die da eher schlecht mal 5 Jahre abwarten können. Aber im Großen und Ganzen hat die Entwicklung ja ewig Zeit und da bin ich halt gespannt ob von PSVR etwas bleibt und wenn ja welche Aspekte dann bleiben oder ob sich die Sache sogar - in der Form wie sie jetzt ist - schon durchsetzen kann.
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

Im Moment...
PS4: NieR: Automata, Odin Sphere, Dark Souls 3
Switch: Doom, Bayonetta 1 & 2

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 3042
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo ist froh darüber, dass Microsoft und Sony dem Familienmarkt weit weniger Aufmerksamkeit schenken

Beitrag von Scorplian190 » 21.06.2018 09:57

Da es hier ja über Innovationen geprochen wird und doch jetzt schon ein paar Leutchen ein Auge auf denn Thread haben.

Wer hat eigentlich eingeführt die Kamera mit einem Stick zu steuern? (in JnRs)
Das geht mir nämlich tierisch auf den Senkel :steinigen:

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 7992
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo ist froh darüber, dass Microsoft und Sony dem Familienmarkt weit weniger Aufmerksamkeit schenken

Beitrag von Todesglubsch » 21.06.2018 10:40

Scorplian190 hat geschrieben:
21.06.2018 09:57
Wer hat eigentlich eingeführt die Kamera mit einem Stick zu steuern? (in JnRs)
Das geht mir nämlich tierisch auf den Senkel :steinigen:
Hab mal gegoogelt. Alien Resurrection scheint hier wohl ganz oben zu stehen, wobei das Spiel es wohl nicht populär gemacht hat:
Bild

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 3042
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo ist froh darüber, dass Microsoft und Sony dem Familienmarkt weit weniger Aufmerksamkeit schenken

Beitrag von Scorplian190 » 21.06.2018 10:45

Ok... das ist aber ein witziges Review.
Der hat wohl nicht erwartet, dass das am Ende so berühmt wird xD

Ich finde das in Shooter aber vollkommen perfekt. Stören tut es mich halt nur in Jump'n'Runs. Ich schätze dann einfach mal, dass es nach dem Alien Spiel irgendein Entwickler auf die Jump'n'Runs übernommen hat o.o
...
Aber wer war der Unhold :O

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 10445
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo ist froh darüber, dass Microsoft und Sony dem Familienmarkt weit weniger Aufmerksamkeit schenken

Beitrag von yopparai » 21.06.2018 10:47

Alien Resurrection ist kein JnR.

Der „schuldige“ bei JnRs wird ein PSX-Titel sein, weil die als erstes zwei Sticks hatte. Erste Elemente davon sieht man aber auch schon in Mario 64. Da lässt sich die Kamera optional mit den C-Tasten steuern, was ja nicht viel anderes ist als ein D-Pad. War ihnen wohl klar, dass die Automatik nicht perfekt ist.

Ich muss aber sagen ich finde das nicht weiter schlimm. Besser als allein auf eine schlechte Automatik angewiesen zu sein.

Benutzeravatar
Crimson Idol
Beiträge: 586
Registriert: 15.12.2017 09:21
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo ist froh darüber, dass Microsoft und Sony dem Familienmarkt weit weniger Aufmerksamkeit schenken

Beitrag von Crimson Idol » 21.06.2018 10:51

Scorplian190 hat geschrieben:
21.06.2018 09:57
Da es hier ja über Innovationen geprochen wird und doch jetzt schon ein paar Leutchen ein Auge auf denn Thread haben.

Wer hat eigentlich eingeführt die Kamera mit einem Stick zu steuern? (in JnRs)
Das geht mir nämlich tierisch auf den Senkel :steinigen:
Müsste eines der ersten populäreren Jump'n'Runs mit Kamera auf dem Stick nicht Jak and Daxter gewesen sein?
Aber mal ganz ehrlich: Wie will man es sonst einigermaßen frustfrei gestalten, wenn man die Kamera nicht nur nach links und rechts sondern auch nach oben und unten bewegen will? Willste dafür noch zwei Tasten opfern?
Das leicht versetzte regulieren über die Schultertasten mag zwar in hektischen Situationen, wo man sich bewegen und gleichzeitig eine Aktion durchführen muss etwas hilfreicher sein, aber je nachdem wie stark die Kamera sich dann bewegt, könnte es die Situation dann nur noch schlimmer machen.
yopparai hat geschrieben:
21.06.2018 10:47
Der „schuldige“ bei JnRs wird ein PSX-Titel sein, weil die als erstes zwei Sticks hatte. Erste Elemente davon sieht man aber auch schon in Mario 64. Da lässt sich die Kamera optional mit den C-Tasten steuern, was ja nicht viel anderes ist als ein D-Pad. War ihnen wohl klar, dass die Automatik nicht perfekt ist.
Der DualShock hatte zwar zwei Sticks, aber viele Spiele waren trotzdem darauf ausgelegt, dass man auch ohne diese spielen konnte, da es ja nur eine neue Version des Controllers war. Habe mal kurz beispielsweise in die Anleitung von Spyro 3 geschaut und selbst da sind die Sticks optional, und das kam 2000 raus, also eins oder zwei Jahre nach dem DualShock.
http://www.gamesdatabase.org/Media/SYST ... inment.pdf

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 10445
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo ist froh darüber, dass Microsoft und Sony dem Familienmarkt weit weniger Aufmerksamkeit schenken

Beitrag von yopparai » 21.06.2018 10:57

Ja, das ist schon klar. Aber er war halt ne Option. Bei den anderen Konsolen war er das überhaupt nicht, deswegen vermute ich die erste Implementierung eben da.

ronny_83
Beiträge: 7152
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo ist froh darüber, dass Microsoft und Sony dem Familienmarkt weit weniger Aufmerksamkeit schenken

Beitrag von ronny_83 » 21.06.2018 11:02

Meine Freundin kommt mit Kamerasteuerung über Stick auch nicht gut klar. Richtig doof wird es, wenn die Steuerung der Kamera gameplayentscheidend ist. Für mich gehört das zur normalen Hand-Auge-Koordination. Sie ist da sehr grobmotorisch und mag eher Spiele mit fester Kamera bzw. wo die Bewegungsrichtung gleichzeit auch den Blickwinkel steuert (wie z.B. in Splatoon). Würde mir auch wünschen, dass es öfter eine Option gäbe für beide Varianten.

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 10445
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo ist froh darüber, dass Microsoft und Sony dem Familienmarkt weit weniger Aufmerksamkeit schenken

Beitrag von yopparai » 21.06.2018 11:09

Äh... Splatoon? Das spielt man doch auch mit zwei Sticks? Bzw. zwei Sticks und Motionaiming für die Feinjustage...

Edit: Der Unterschied ist natürlich, dass die Richtung der Kamera die Schußrichtung ist (das ist der Punkt, den Star Fox Zero anders gemacht und damit viele verschreckt hat). Damit wird die Kamera zum Gameplayelement erhoben, sogar zum zentralen. Beim JnR ist das eigentlich nur eine Nebentätigkeit.

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 3042
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo ist froh darüber, dass Microsoft und Sony dem Familienmarkt weit weniger Aufmerksamkeit schenken

Beitrag von Scorplian190 » 21.06.2018 11:25

yopparai hat geschrieben:
21.06.2018 10:47
Der „schuldige“ bei JnRs wird ein PSX-Titel sein, weil die als erstes zwei Sticks hatte. Erste Elemente davon sieht man aber auch schon in Mario 64. Da lässt sich die Kamera optional mit den C-Tasten steuern, was ja nicht viel anderes ist als ein D-Pad. War ihnen wohl klar, dass die Automatik nicht perfekt ist.
Mir fällt da sogar gar keines ein, obwohl ich auf PSX recht viele JnRs gespielt hab. Aber ich hab nie Ape Escape gespielt, bei dem ich schonmal gehört hab, dass es eines der ganz wenigen Spiele war, die Stick voll implementiert haben (ohne Option).

Sollte es aber auch da nicht mit Stick sein, schätze ich es einfach mal auf die PS2-Ära ein o.o

Crimson Idol hat geschrieben:
21.06.2018 10:51
Müsste eines der ersten populäreren Jump'n'Runs mit Kamera auf dem Stick nicht Jak and Daxter gewesen sein?
Könnte mir sogar gut vorstellen, dass dies eines der ersten war.

Crimson Idol hat geschrieben:
21.06.2018 10:51
Aber mal ganz ehrlich: Wie will man es sonst einigermaßen frustfrei gestalten, wenn man die Kamera nicht nur nach links und rechts sondern auch nach oben und unten bewegen will? Willste dafür noch zwei Tasten opfern?
Das leicht versetzte regulieren über die Schultertasten mag zwar in hektischen Situationen, wo man sich bewegen und gleichzeitig eine Aktion durchführen muss etwas hilfreicher sein, aber je nachdem wie stark die Kamera sich dann bewegt, könnte es die Situation dann nur noch schlimmer machen.
Ich hätte halt gern wieder die Schultertasten Kamera (gern auch als optinale Steuerungsvariante). In einem JnR brauch ich keine dauerhafte 3D-Kamera, da reicht mir rechts/links vollkommen aus.
Gerade Mario Odyssey hatte ein paar Tasten frei, die man hätte auch für altenative Kamera benutzen können (Springen und Wurf sind ja doppelt belegt). Da hätte ich mir ein optionales Umlegen der Schulterfunktionen auf X und Y gewünscht.

Bzgl opfern seh ich halt kein Problem, da ein JnR meist eh nicht so viele Funktionen hat, dass der Controller voll beladen ist. Wenn es dann aber doch mal der Fall ist, dann ist es aber meistens ein JnR mit Shooter-Elementen (wie Ratchet & Clank) bei dem die Kamera dann eigentlich auch wieder Sinn macht.

ronny_83 hat geschrieben:
21.06.2018 11:02
Meine Freundin kommt mit Kamerasteuerung über Stick auch nicht gut klar. Richtig doof wird es, wenn die Steuerung der Kamera gameplayentscheidend ist. Für mich gehört das zur normalen Hand-Auge-Koordination. Sie ist da sehr grobmotorisch und mag eher Spiele mit fester Kamera bzw. wo die Bewegungsrichtung gleichzeit auch den Blickwinkel steuert (wie z.B. in Splatoon). Würde mir auch wünschen, dass es öfter eine Option gäbe für beide Varianten.
Moment, nicht falsch verstehen. Ich komme wunderbar auf die Kamera mit Stick an sich klar. Ich kann auch besser Shooter auf Konsole als am PC spielen.
Was mich halt nur stört: Die Spruntaste und der Kameraknüppel werden vom selben Daumen bedient und ich finde das sehr unpraktisch, da Springen halt sehr viel benutzt wird in einem Jump'n'Run :D

Und ja, ich hätte auch gern beide Varianten. Das wünsch ich mir auch ganz stark für Spyro, da man bei ihm halt auch noch die Schultertasten offen hätte.

Benutzeravatar
Erdbeermännchen
Beiträge: 2220
Registriert: 29.07.2014 20:42
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo ist froh darüber, dass Microsoft und Sony dem Familienmarkt weit weniger Aufmerksamkeit schenken

Beitrag von Erdbeermännchen » 21.06.2018 12:06

Todesglubsch hat geschrieben:
19.06.2018 20:50
Bin ich der einzige hier, bei dem es genau anders rum ist?
Als Klein-Glubsch habe ich nahezu alles mit Mario gespielt, selbst Mario Tennis, Mario Golf (man hatte ja nichts) und Mario Picross.
Heute muss ich bei Mario nur müde gähnen und erwarte von meinen Spielen mehr als nur spielerische Eleganz. Stichwort: Story, Glaubwürdigkeit und ja, es schadet auch nicht, wenn der Entwickler nicht ganz weltfremd ist.

Mit Ausnahme von Picross: Das würde ich auch heute noch spielen.
NE ne lieb geht es auch so. Früher als kleines Erdbeerchen hatte ebenfalls den SNES(davor noch andere Konsolen aber der SNES war damals für mich das Highlight) und habe natürlich auch sämtliche Nintendo Spiele gezockt. Mittlerweile kann ich mit Nintendo nichts mehr anfangen. Aber gut... jedem das seine.
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte!

Benutzeravatar
Kya
Beiträge: 2740
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Nintendo ist froh darüber, dass Microsoft und Sony dem Familienmarkt weit weniger Aufmerksamkeit schenken

Beitrag von Kya » 21.06.2018 13:45

Todesglubsch hat geschrieben:
20.06.2018 16:27
Xris hat geschrieben:
20.06.2018 15:48
Von welchen Spielern sprichst du?
Hast du in den anderen unzähligen Nintendo-Threads geschlafen? Da kommt immer mehrmals das Vorurteil, Nintendo würde nur Mario machen.
Meinst Du die 5 Leute die quasi immer, wenn sie Mario lesen, plärren?
Das ist natürlich repräsentativ.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: D_Sunshine, DaOriginalHerb, eigentlichegal, James Dean, KaioShinDE, Nuracus und 17 Gäste