Die E3 2018 - aus Nintendos Sicht

Hier könnt ihr über Nintendos neue Konsole diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
E-G
Beiträge: 21269
Registriert: 24.06.2006 08:23
Persönliche Nachricht:

Re: Die E3 2018 - aus Nintendos Sicht

Beitrag von E-G » 12.06.2018 20:09

Fands jetzt bis auf den lahmen smash teil und nachdem XB2 Torna kein dlc ist doch deutlich positiver.
Und natürlich spekuliere ich weiter drauf dass im treehouse noch was kommt so wie bisher jedes jahr
[img]http://img253.imageshack.us/img253/4290/xenobanner3.jpg[/img]
Wii Besitzer sind bereits seit über 3 Jahren Ehrlicher und Aktueller Informiert :Daumenlinks: viewtopic.php?t=38131 :Daumenlinks:
Die LAST GEN begann für PSWii60 am 18.11.2012

Benutzeravatar
Kuro-Okami
Beiträge: 967
Registriert: 10.11.2008 20:07
Persönliche Nachricht:

Re: Die E3 2018 - aus Nintendos Sicht

Beitrag von Kuro-Okami » 12.06.2018 20:09

organika hat geschrieben:
12.06.2018 19:36
Also wenn sie Smash nicht bei der letzten Direct angekündigt hätten dann könnte ich es nachvollziehen. Für viele ist das ein ganz wichtiges Franchise. Aber wieso revealed man das so random 2-3 Monate vorher? Normalerweise deshalb, weil man auf der E3 noch andere Sachen in der Hinterhand hat.
Seit wann ist für Nintendo jemals die E3 so wichtig gewesen? Die wichtigsten Spiele kündigen sie gerne einmal auf den eigenen Events an. Ich teile die Ansicht, dass es keine sehr starke E3 von ihnen waren - aber niemand hat sich in diesem Jahr mit Ruhm bekleckert.

Zumindest kommt aber Mario Party. Das wollte ich auf der Switch fast genauso sehr haben wie ein Smash. Einfach weil bei mir zumindest sehr viele daran interessiert sind.
Bild

Benutzeravatar
Krulemuk
Beiträge: 2411
Registriert: 28.11.2014 21:42
Persönliche Nachricht:

Re: Die E3 2018 - aus Nintendos Sicht

Beitrag von Krulemuk » 12.06.2018 20:20

Ich schaue den Part der Direct vor Smash gerade nochmal und ich meine bei Mario Party ein großes Spielbrett wie in den alten Teilen gesehen zu haben. Könnte also durchaus interessant werden..

Benutzeravatar
organika
Beiträge: 452
Registriert: 10.03.2006 14:57
Persönliche Nachricht:

Re: Die E3 2018 - aus Nintendos Sicht

Beitrag von organika » 12.06.2018 20:22

Redshirt hat geschrieben:
12.06.2018 20:08
organika hat geschrieben:
12.06.2018 19:54
Hmm...zum Teil magst du Recht haben. Vielleicht bin ich pingelig, aber wenn ich nach der größten Show sehe dass ich kaum was zu spielen bekomme dann nervt mich das. Wieso haben sie letztes Jahr einen Schriftzug von Metroid Prime 4 gezeigt und dieses Jahr reden sie nicht mal davon? Meine Begründung ist dass sie es letztes Jahr noch nötiger hatten etwas zu zeigen und die Fans zufrieden zu stellen.

Jetzt gehts ihnen gut und es werden fast nur die Cashcows gezeigt(Pokemon, Smash,Fortnite). Ich seh einfach nichts zu spielen in den nächsten Monaten(okay der Sommer ist mit Octopath, Toad, etc. nicht so schlecht) und warum soll ich ihnen die Stange halten wenn sie mich als Fan nicht wahrnehmen. Ich bin ja bei weitem nicht der einzige der auf Metroid Prime, ein neues F-Zero, etc. wartet. Ich gönn jedem sein Smash und ich hätte es auch gekauft, aber mir reicht das nicht. Ich dachte einfach dadurch dass Nintendo mit der Switch quasi nur noch auf einer Plattform entwickelt, dass man jetzt öfter mit Krachern aufwartet. Aber es fühlt sich an wie zu Wii Zeiten.

Außerdem, was ist mit dem Online Modus? Was ist mit Virtual Consol? Ich kann mich noch genau erinnern...auf der Wii U Seite stand dass Gamecube Virtual Consol Spiele zu einem späteren Zeitpunkt kommen. Ich warte auf der Switch noch immer drauf....Und dann kommt die nächste E3 und man kann sich nicht sicher sein ob es nicht noch schlimmer wird. Egal, ich wills eh niemanden madig machen. Wünsch dir/euch noch viel Spaß mit der Switch. Ich komm dann wieder wenns einige gute neue Spiele gibt.

Also dann, tschüss;-)
Ich hab allerdings noch nie verstanden, was es bringen soll, eine Konsole zu verkaufen, nur um sie später dann wieder zu kaufen. Du hast die Switch ja jetzt bei dir stehen und ihre Existenz mindert ja nicht deine Lebensdauer oder -qualität. Und wenn ein Spiel kommt, das dich interessiert, kannst du es dafür kaufen. Zudem hat die jüngere Vergangenheit gezeigt, dass Nintendo sowieso viele Ankündigungen über die eigenen Directs vornimmt und die E3 längst nicht mehr als Maß aller Dinge für sie gilt.

Ich würde also nicht davon ausgehen, dass fürs Erste nun GAR NICHTS mehr kommt. Also lass das Ding doch einfach stehen und schalte es wieder ein, wenn was kommt.
Ja, so würden das wohl intelligente Menschen machen:D. Ich bin da leider ganz anders. Ich verkaufe ständig Konsolen und kaufe mir sie wieder. Ich hatte in dieser Generation schon zwei mal die PS4, sogar drei mal die Xbox One, 3 x Mal die Wii U und nun ja...jetzt muss halt die Switch dran glauben. Das ist immer etwas verlustbehaftet...aber ich sehe dass so dass ich immer quasi Leihgebühren bezahle. Alle 3 Konsolen zu haben ist mir irgendwie zu viel(aber manchmal hab ich zwei daheim stehen). Ich mache das schon seit 15 Jahren so...aber ich spiele schlussendlich immer alles was ich spielen möchte. Wenn ich die Switch jetzt verkaufe dann mache ich sicher 100-150 € Verlust, aber ich habe auch einige Zeit mit dieser gespielt. Und es ist mir lieber es so handzuhaben als wenn ich jetzt mein Konto mit 400€ zwecks einer PS4 Pro belaste. Da tausche ich lieber auf die schnelle.

Also bei mir ist die Hemmschwelle extrem gering Konsolen zu verkaufen. Ich hasse Nintendo jetzt auch nicht, oder so, aber ich kaufe mir die Switch dann einfach wieder wenn ich mir irgendwann denke "Mann, ich will dieses Spiel spielen!"
Zuletzt geändert von organika am 12.06.2018 20:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 7273
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Die E3 2018 - aus Nintendos Sicht

Beitrag von Der Chris » 12.06.2018 20:23

Redshirt hat geschrieben:
12.06.2018 20:08
Ich hab allerdings noch nie verstanden, was es bringen soll, eine Konsole zu verkaufen, nur um sie später dann wieder zu kaufen. Du hast die Switch ja jetzt bei dir stehen und ihre Existenz mindert ja nicht deine Lebensdauer oder -qualität. Und wenn ein Spiel kommt, das dich interessiert, kannst du es dafür kaufen. Zudem hat die jüngere Vergangenheit gezeigt, dass Nintendo sowieso viele Ankündigungen über die eigenen Directs vornimmt und die E3 längst nicht mehr als Maß aller Dinge für sie gilt.

Ich würde also nicht davon ausgehen, dass fürs Erste nun GAR NICHTS mehr kommt. Also lass das Ding doch einfach stehen und schalte es wieder ein, wenn was kommt.
Davon abgesehen...es wird ja so getan als die Existenz von Spielen von deren Ankündigung abhängig wäre. Hätte Sony letztes Jahr auf der E3 zum ersten Mal GoW gezeigt, hätte das nichts daran geändert, dass wir jetzt GoW auf der PS4 haben. Die einzige Variable die sich ändert ist der Zeitpunkt an dem etwas bekannt ist.

Was jetzt nicht angekündigt wurde, wird halt irgendwann anders mal angekündigt wenn es für Nintendo soweit ist. Was solls.

Konsolen verkaufen ist kompletter Bullshit. Kann man mal machen wenn man n emotionaler Typ ist und Bock hat Geld zu verbrennen. Ist halt Geschmackssache...der eine geht mal schön mit seiner Freundin essen und der andere verbrennt sein Geld beim hin- und herschieben von Konsolen. Jeder Jeck is anders...wie man hier im Rheinland sagt. Aber sinnvoll ist die Sache deswegen trotzdem nicht.


Edit:
organika hat geschrieben:
12.06.2018 20:22
Ich hatte in dieser Generation schon zwei mal die PS4, sogar drei mal die Xbox One, 3 x Mal die Wii U und nun ja...jetzt muss halt die Switch dran glauben. Das ist immer etwas verlustbehaftet...aber ich sehe dass so dass ich immer quasi Leihgebühren bezahle.
Waaaaaaas zum Höllenf**k?! 8O
Okay, ja dann...wenn das so dein Hobby ist. :lol:
Zuletzt geändert von Der Chris am 12.06.2018 20:25, insgesamt 1-mal geändert.
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

Im Moment...
PS4: NieR: Automata, Odin Sphere, Dark Souls 3
Switch: Doom, Octopath Traveler
Super NT: Pokemon Rot via Super GameBoy

Benutzeravatar
organika
Beiträge: 452
Registriert: 10.03.2006 14:57
Persönliche Nachricht:

Re: Die E3 2018 - aus Nintendos Sicht

Beitrag von organika » 12.06.2018 20:24

Geb dir mit letzterem Recht, aber ich bin nunmal so....was solls! Andere verpulvern das Geld beim Saufen;-)

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 7273
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Die E3 2018 - aus Nintendos Sicht

Beitrag von Der Chris » 12.06.2018 20:27

Saufen halte ich fast für produktiver...zumindest ist es meist geselliger. :P
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

Im Moment...
PS4: NieR: Automata, Odin Sphere, Dark Souls 3
Switch: Doom, Octopath Traveler
Super NT: Pokemon Rot via Super GameBoy

Benutzeravatar
organika
Beiträge: 452
Registriert: 10.03.2006 14:57
Persönliche Nachricht:

Re: Die E3 2018 - aus Nintendos Sicht

Beitrag von organika » 12.06.2018 20:30

Haha....ja, eigentlich hab ich oben gelogen. Beim Saufen hab ich auch schon genug Geld verpulvert.

Benutzeravatar
La_Pulga
Beiträge: 764
Registriert: 25.01.2008 06:59
Persönliche Nachricht:

Re: Die E3 2018 - aus Nintendos Sicht

Beitrag von La_Pulga » 12.06.2018 20:32

+1 für saufen
"Ich hab viel Geld für Frauen, schnelle Autos und Alkohol ausgegeben, den Rest habe ich einfach verprasst."

Nintendo-ID: flo_1988

Benutzeravatar
JesusOfCool
Beiträge: 32278
Registriert: 27.11.2009 09:55
Persönliche Nachricht:

Re: Die E3 2018 - aus Nintendos Sicht

Beitrag von JesusOfCool » 12.06.2018 20:36

ich kann das mit dem verkaufen verstehen wenn man das geld braucht um sich was anderes zu kaufen.
aber wenn man ohnehin davon ausgeht, dass man sich das wieder kaufen wird, dann ist es langfristig günstiger sich das zu behalten.
also, rein rechnerisch.
muss aber eh jeder selber wissen was er tut.

Benutzeravatar
DirtyDirk41
Beiträge: 87
Registriert: 09.12.2013 22:38
Persönliche Nachricht:

Re: Die E3 2018 - aus Nintendos Sicht

Beitrag von DirtyDirk41 » 12.06.2018 20:45

organika hat geschrieben:
12.06.2018 19:54
Ich bin ja bei weitem nicht der einzige der auf Metroid Prime, ein neues F-Zero, etc. wartet. Ich gönn jedem sein Smash und ich hätte es auch gekauft, aber mir reicht das nicht. Ich dachte einfach dadurch dass Nintendo mit der Switch quasi nur noch auf einer Plattform entwickelt, dass man jetzt öfter mit Krachern aufwartet. Aber es fühlt sich an wie zu Wii Zeiten.
Die haben Ridley und Samus ja nicht umsonst so aufwändig am Ende der Smash-Präsi in Szene gesetzt. Da geht's ja letzendlich weniger darum, dass das Vieh jetzt bei Smash dabei ist, sondern eher darum, Metroid indirekt zu einem Zeitpunkt zu bewerben, an dem das Spiel selber noch nicht präsentationsfähig ist.

PS:
Auch wenn ich deinen Tick auf schräge Art sympathisch finde: Man ist nie zu alt, mit alten Marotten zu brechen. :wink: Verstau die Switch meinetwegen in einem Schuhkarton.

ZELDAfanboy18
Beiträge: 240
Registriert: 14.03.2010 22:42
Persönliche Nachricht:

Re: Die E3 2018 - aus Nintendos Sicht

Beitrag von ZELDAfanboy18 » 12.06.2018 21:23

Bin echt enttäuscht, meine Switch verstaubt total, ich zocke aktuell nur noch PS4. Freue mich aber auf DBZ, auch wenn ich es eigentlich auf der PS4 haben wollte, aber für unterwegs ist das Game besser, trotz schlechterer Grafik.
mein PSN ZELDAfanboy18

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 11037
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Die E3 2018 - aus Nintendos Sicht

Beitrag von yopparai » 12.06.2018 21:24

Jo, da ist meine Befürchtung doch glatt mal eingetreten. Smash hoch zehn, der Rest kommt halt mal einfach irgendwann...

Nintendo scheißt auf E3. Das wird immer klarer.

Aber mal ein paar positive Dinge:
1) XB2 DLC/Spinoff/whatever sieht super aus, hätte mit weniger gerechnet.
2) Fire Emblem ist optisch besser als ich dachte - der Artstyle gefällt mir
3) Smash wirkt sehr sehr umfangreich und wenn wieder ein vernünftiger Singleplayer drin ist, dann schau ich mir das an.

Aber was auffällt:
1) Wo zum Geier ist Yoshi?
2) Onlinedienst? War da was?
3) Den ganzen unwichtigen Kram von Metroid über Bayonetta und dem Retro-Spiel will man wohl lieber vorstellen ohne die Konkurrenz am Nebenstand.

Wie gesagt, die scheißen auf E3. Das ist nur ein Direct von vielen. Geahnt hab ich das die letzten Jahre schon, aber es war nie so deutlich wie heute.

Benutzeravatar
mr.digge
Beiträge: 1337
Registriert: 16.04.2007 20:52
Persönliche Nachricht:

Re: Die E3 2018 - aus Nintendos Sicht

Beitrag von mr.digge » 12.06.2018 21:33

yopparai hat geschrieben:
12.06.2018 21:24
2) Onlinedienst? War da was?
Wurde doch schon längst kommuniziert, oder was meinst?
https://www.nintendo.de/Nintendo-Switch ... 83143.html
Sein oder nicht'n gaage

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 7273
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Die E3 2018 - aus Nintendos Sicht

Beitrag von Der Chris » 12.06.2018 21:41

Das einzige was mich von den drei Dingen wundert ist Yoshi...aber auch das nur so halb. Wenn ich an Woolly World zurückdenke, da sind ja auch gut und gerne 2 Jahre (oder sogar mehr?) ins Land gegangen zwischen der initialen Ankündigung und der wirklichen Veröffentlichung bzw. bis zu dem Zeitpunkt wo es wirklich konkret wurde. Ich geh fast nicht mehr davon aus, dass das Spiel so bald erscheint.

Für Bayonetta und Metroid ist es wahrscheinlich einfach immer noch zu früh...vor allem für Bayonetta würde ich schätzen. Wie gesagt, im Februar wusste die Synchronsprecherin ja noch gar nichts davon, dass da ein neuer Job für Bayonetta ansteht. Könnt mir vorstellen, dass das am Ende noch was für Anfang 2020 wird.

Ich bin sehr positiv davon überrascht, dass sie Fire Emblem nochmal aufgenommen haben. Ich hatte eigentlich damit gerechnet dass das erstmal in der Versenkung verschwindet und gegen Ende des Switch Lebenszyklus nochmal aus dem Sack geholt wird.

Ich bin aber auch mal sehr gespannt wie sich die Ankündigungen (bzw Directs) von Nintendo für den Rest des Jahres und Anfang nächsten Jahres gestalten werden.
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

Im Moment...
PS4: NieR: Automata, Odin Sphere, Dark Souls 3
Switch: Doom, Octopath Traveler
Super NT: Pokemon Rot via Super GameBoy

Antworten