Kingdom Hearts 3 - Vorschau

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
no need no flag olulz
Beiträge: 1584
Registriert: 16.06.2007 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Vorschau

Beitrag von no need no flag olulz » 04.06.2018 12:49

Wenn man sich für das Spiel interessiert, ist ein Review halt völlig sinnlos, wenn es von jemandem verfasst wird, der das Spielprinzip nicht mag, und schlimmer noch: Der die vorherigen Teile nicht gespielt hat. So kann man überhaupt nicht einschätzen, was man vom neuen Teil erwarten kann. Aber das ist leider normal für Reviews, ich kann es auch irgendwo verstehen, als Spieletester muss man Unmengen an verschiedenen Spielen testen und hat keine Zeit, sich intensiv mit einzelnen Spielen auseinanderzusetzen. Aber dass man ein Fan des Genres ist und die Vorgänger zumindest gespielt hat, sollte doch zumindest Grundvoraussetzung sein.

Gibt aber mehrere solche Paradebeispiele auf 4Players. Die absolute Krönung ist der erste Pokemon-Test von Herrn Luibl, wirklich kompletter Müll und völlig ohne irgendwelchen Informationsgehalt. Aber auch der Grim Dawn-Test zeigt eindrucksvoll, dass der Tester von dem Genre einfach überhaupt keine Ahnung hat.

Benutzeravatar
LP 90
Beiträge: 1937
Registriert: 11.08.2008 21:11
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Vorschau

Beitrag von LP 90 » 04.06.2018 12:50

LP 90 hat geschrieben:
04.06.2018 12:43
Drehen ir es mal anders rum. Meiner Meinung nach sind zu viele Tester mehr oder weniger heimliche Fanboys von Serien und können diese nicht objektiv sehen. Wenn ich schon so etliche Tests sehe zu Zelda oder Final Fantasy die mit einer Aufzählung von Kindheitserinnerungen beginnen und dann mit Hype Wertungen für hinterher maximal durchschnittliche Spiele enden (FF XII und XV anyone?). Selbe gilt für KH, alles was ich da gespielt und gesehen habe (dank andauernden Plattfirm-Wechsel) war nie so grandios wie es das Fandom gerne wahrhaben wollte. Ist halt vor allem das Setting und (Lizenz)-Charaktere die Leute anzieht. Man merkt der Story überall an, dass die im grunde nie über das erste Spiel hinaus geplannt haben und deswegen erst alles hinterher zu einer Reihe zusammenschustern mussten.

Ist übrigens meine Meinung und nicht als Trolling oder Geflame gedacht. ich denke nur als Fan von etwas sollte man immer auch kritisch gegenüber dem sein. Insbesondere dann.
Stalkingwolf hat geschrieben:
04.06.2018 11:32
andere Loben das Ding in den Himmel. Bei einigen hört sich das Preview wie eine Werbung an.
Siehe meinen restlichen Post oder es ist wirklich gekauft....Wen würde es wundern in dieser Industrie?
Zuletzt geändert von LP 90 am 04.06.2018 13:01, insgesamt 1-mal geändert.
Wahre Macht wird nicht gewährt, sie wird ergriffen!(Gangsters Teil 1)
[IMG]http://images.woh.ath.cx/?di=3TED[/IMG]
Runaways.....RUN AWAY!!

Benutzeravatar
no need no flag olulz
Beiträge: 1584
Registriert: 16.06.2007 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Vorschau

Beitrag von no need no flag olulz » 04.06.2018 12:53

LP 90 hat geschrieben:
04.06.2018 12:43
Drehen ir es mal anders rum. Meiner Meinung nach sind zu viele Tester mehr oder weniger heimliche Fanboys von Serien und können diese nicht objektiv sehen. Wenn ich schon so etliche Tests sehe zu Zelda oder Final Fantasy die mit einer Aufzählung von Kindheitserinnerungen beginnen und dann mit Hype Wertungen für hinterher maximal durchschnittliche Spiele enden (FF XII und XV anyone?). Selbe gilt für KH, alles was ich da gespielt und gesehen habe (dank andauernden Plattfirm-Wechsel) war nie so grandios wie es das Fandom gerne wahrhaben wollte. Ist halt vor allem das Setting und (Lizenz)-Charaktere die Leute anzieht. Man merkt der Story überall an, dass die im grunde nie über das erste Spiel hinaus geplannt haben und deswegen erst alles hinterher zu einer Reihe zusammenschustern mussten.

Ist übrigens meine Meinung und nicht als Trolling oder Geflame gedacht. ich denke nur als Fan von etwas sollte man immer auch kritisch gegenüber dem sein. Insbesondere dann.
Gebe dir in der Hinsicht recht. Ich mag Kingdom Hearts (hab allerdings nicht die PSP-Teile gespielt und hab ich auch nicht vor) und freue mich auf den dritten Teil, aber mit guter Story hat das Spiel meiner Meinung nach noch nie überzeugt. Das ganze Zeug außerhalb der Disney-Welten hat mich einfach nur sehr genervt und genau diese Welten sind der Grund, aus dem ich das Spiel gerne spiele. Das Kampfsystem ist aber auch ganz witzig, was wichtig ist. Ist zwar relativ simpel und typisch asiatisch eher auf Grinding als auf mechanische Skills ausgelegt, aber macht trotzdem Spaß.

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 7301
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Vorschau

Beitrag von Raskir » 04.06.2018 12:55

LP 90 hat geschrieben:
04.06.2018 12:43
Drehen ir es mal anders rum. Meiner Meinung nach sind zu viele Tester mehr oder weniger heimliche Fanboys von Serien und können diese nicht objektiv sehen. Wenn ich schon so etliche Tests sehe zu Zelda oder Final Fantasy die mit einer Aufzählung von Kindheitserinnerungen beginnen und dann mit Hype Wertungen für hinterher maximal durchschnittliche Spiele enden (FF XII und XV anyone?). Selbe gilt für KH, alles was ich da gespielt und gesehen habe (dank andauernden Plattfirm-Wechsel) war nie so grandios wie es das Fandom gerne wahrhaben wollte. Ist halt vor allem das Setting und (Lizenz)-Charaktere die Leute anzieht. Man merkt der Story überall an, dass die im grunde nie über das erste Spiel hinaus geplannt haben und deswegen erst alles hinterher zu einer Reihe zusammenschustern mussten.

Ist übrigens meine Meinung und nicht als Trolling oder Geflame gedacht. ich denke nur als Fan von etwas sollte man immer auch kritisch gegenüber dem sein. Insbesondere dann.
Dem Widerspreche ich. Habe Teil 2 in der Final Mix Version von 2-3 Jahren nochmal gespielt und es hat mir immer noch unglaublich viel Spaß gemacht. Auf Veteran natürlich um schön gefordert zu werden. Und das wird man auch, und zwar richtig. Story hat mich immer noch mitgerissen und Gameplay ist gut gealtert. Bei anderen Serien wo ich "Fan" bin, ist es mir nicht so ergangen. War großer FF fan und habe mich riesig auf Teil 15 gefreut. Pustekuchen, das war ja richtig mies für mich. Sogar deutlich schwächer als FF13, dass für mich recht solide war. Selbst Teil 10 konnte mich nicht mehr richtig abholen, als ich es vor ein paar jahren nochmal gespielt habe.
Oder bei Uncharted 4. Habe mich riesig gefreut und hat mir auch richtig gut gefallen, war immerhin mein dritt liebstes Spiel des Jahres 2016. Aber es konnte für mich nicht anknüpfen an die Erfahrungen mit UC2 + 3, Tlou sowie Jak 2 und 3 (beide habe ich vor 5 Jahren nachgeholt). Und ich bin großer Naughty Dog fan. Und der Teil richtig gut, aber nicht in der Liga der anderen Teile.
Fan einer Reihe oder Entwicklers zu sein, heißt nicht, dass man blind für Kritik ist. Es heißt nur, dass man mit einer Vielzahl an Werken viel Spaß hatte. Dass sich das aber auch mit jedem Teil ändern kann, oder auch mit der Zeit, das ist klar. Und bei mir auch gegeben (war auch großer AC fan, aber nach Brotherhood war bei mir etwas die Luft raus und nach AC3 hatte ich gar keinen Bock mehr auf die Reihe)
Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
LP 90
Beiträge: 1937
Registriert: 11.08.2008 21:11
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Vorschau

Beitrag von LP 90 » 04.06.2018 13:03

Raskir hat geschrieben:
04.06.2018 12:55
LP 90 hat geschrieben:
04.06.2018 12:43
Drehen ir es mal anders rum. Meiner Meinung nach sind zu viele Tester mehr oder weniger heimliche Fanboys von Serien und können diese nicht objektiv sehen. Wenn ich schon so etliche Tests sehe zu Zelda oder Final Fantasy die mit einer Aufzählung von Kindheitserinnerungen beginnen und dann mit Hype Wertungen für hinterher maximal durchschnittliche Spiele enden (FF XII und XV anyone?). Selbe gilt für KH, alles was ich da gespielt und gesehen habe (dank andauernden Plattfirm-Wechsel) war nie so grandios wie es das Fandom gerne wahrhaben wollte. Ist halt vor allem das Setting und (Lizenz)-Charaktere die Leute anzieht. Man merkt der Story überall an, dass die im grunde nie über das erste Spiel hinaus geplannt haben und deswegen erst alles hinterher zu einer Reihe zusammenschustern mussten.

Ist übrigens meine Meinung und nicht als Trolling oder Geflame gedacht. ich denke nur als Fan von etwas sollte man immer auch kritisch gegenüber dem sein. Insbesondere dann.
Dem Widerspreche ich. Habe Teil 2 in der Final Mix Version von 2-3 Jahren nochmal gespielt und es hat mir immer noch unglaublich viel Spaß gemacht. Auf Veteran natürlich um schön gefordert zu werden. Und das wird man auch, und zwar richtig. Story hat mich immer noch mitgerissen und Gameplay ist gut gealtert. Bei anderen Serien wo ich "Fan" bin, ist es mir nicht so ergangen. War großer FF fan und habe mich riesig auf Teil 15 gefreut. Pustekuchen, das war ja richtig mies für mich. Sogar deutlich schwächer als FF13, dass für mich recht solide war. Selbst Teil 10 konnte mich nicht mehr richtig abholen, als ich es vor ein paar jahren nochmal gespielt habe.
Oder bei Uncharted 4. Habe mich riesig gefreut und hat mir auch richtig gut gefallen, war immerhin mein dritt liebstes Spiel des Jahres 2016. Aber es konnte für mich nicht anknüpfen an die Erfahrungen mit UC2 + 3, Tlou sowie Jak 2 und 3 (beide habe ich vor 5 Jahren nachgeholt). Und ich bin großer Naughty Dog fan. Und der Teil richtig gut, aber nicht in der Liga der anderen Teile.
Fan einer Reihe oder Entwicklers zu sein, heißt nicht, dass man blind für Kritik ist. Es heißt nur, dass man mit einer Vielzahl an Werken viel Spaß hatte. Dass sich das aber auch mit jedem Teil ändern kann, oder auch mit der Zeit, das ist klar. Und bei mir auch gegeben (war auch großer AC fan, aber nach Brotherhood war bei mir etwas die Luft raus und nach AC3 hatte ich gar keinen Bock mehr auf die Reihe)
War auch nicht für die Gesamtheit an Leuten gedacht, aber es gibt viele "Hype"-Wertungen, wo es überdeutlich klar ist, welche emotionale Bindung der tester mit der Reihe hat. FF XIII und XV haben für das was sie sind viel zu hohe Wertungen bekommen und bei manchen Reihen, wie FF, kann man das mit Ansage voraussagen.

Wundern tut es mich nicht in einer Umgebung wo eine 7/10 für das letzte Zelda mit Todesdrohungen beantwortet wird und DDOS-Attacken. Da geht die Bindung an eine Reihe wohl zu weit.
Zuletzt geändert von LP 90 am 04.06.2018 13:05, insgesamt 2-mal geändert.
Wahre Macht wird nicht gewährt, sie wird ergriffen!(Gangsters Teil 1)
[IMG]http://images.woh.ath.cx/?di=3TED[/IMG]
Runaways.....RUN AWAY!!

Benutzeravatar
4P|Benjamin
Beiträge: 1322
Registriert: 20.06.2005 13:45
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Vorschau

Beitrag von 4P|Benjamin » 04.06.2018 13:05

Tempus_Finis_97 hat geschrieben:
04.06.2018 11:26
Es sind keine 30 Jahre In Game vergangen. Es war nur ungefähr eines.
Huch, natürlich. Die 30 hat sich doch tatsächlich aus anderen Aufzeichnungen in den Text geschlichen - blöder Fehler, der jetzt selbstverständlich korrigiert ist.
Raskir hat geschrieben:
04.06.2018 11:29
Von daher alles gut. Aber ich weiß halt auch, dass die Vorschau unmöglich einen guten Eindruck geben kann. Dafür kannst du nichts. Von daher, danke dass du dir die Zeit genommen hast, deine Erfahrungen an uns weiterzugeben :)
:) Danke und gerne doch. Das nächste Mal auch wieder zu einer Serie, die ich kenne! :D


Mal ein allgemeines Wort zu den Berichten: Um Tests kümmert sich bei uns in aller Regel tatsächlich jemand, der die Serie kennt oder aus anderen Gründen Lust auf das Spiel hat. Bei Vorschauen kann es aus terminlichen Gründen allerdings eher mal passieren, dass sich ein Redakteur einer Serie annimmt, mit der er nicht vertraut ist.

Was natürlich nicht bedeutet, dass derjenige keinen Bock auf das entsprechende Spiel hat! Ob man irgendeinen Titel mag oder nicht, hat mit der Vergangenheit ohnehin wenig zu tun - entscheidend ist letztlich nur, dass man das aktuelle Spielerlebnisses nachvollziehbar beschreiben und die Meinung dazu ausreichend begründen kann.

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 7301
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Vorschau

Beitrag von Raskir » 04.06.2018 13:07

Kann ich bei 15 bestätigen, aber 13 hatte doch einen 78-er Schnitt oder so. Kommt auch ungefähr hin. War ein spaßiges Spiel und hatte durchaus Stärken. Aber es war sicher nicht überragend. Hätte zwar selber eher mit einem Schnitt von 75 gerechnet aber um die paar Pünktchen mach ich kein Fass auf. Bei FF15 hingegen ist mir die Wertung locker 10 Punkte zu hoch. Aber so ist das halt mit meinungen :)

@Benjamin
Falls du doch mal interesse hast, hol mal Teil 1 und 2 nach. Könnte schon sein dass du ein paar Perlen ausgelassen hast. Einziges Manko: Die überragende deutsche Synchro ist nur auf der ps2 Vorhanden. Ansonsten, falls du mal Lust und Zeit hast, schau rein. Hobbymäßig natürlich. Denke du wirst positiv überrascht sein, wie viel Tiefe am Ende drin steckt :) Vor allem Teil 2 ist richtig gut gealtert.
Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

DitDit
Beiträge: 1069
Registriert: 12.06.2013 19:52
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Vorschau

Beitrag von DitDit » 04.06.2018 13:48

LP 90 hat geschrieben:
04.06.2018 12:43
Drehen ir es mal anders rum. Meiner Meinung nach sind zu viele Tester mehr oder weniger heimliche Fanboys von Serien und können diese nicht objektiv sehen. Wenn ich schon so etliche Tests sehe zu Zelda oder Final Fantasy die mit einer Aufzählung von Kindheitserinnerungen beginnen und dann mit Hype Wertungen für hinterher maximal durchschnittliche Spiele enden (FF XII und XV anyone?). Selbe gilt für KH, alles was ich da gespielt und gesehen habe (dank andauernden Plattfirm-Wechsel) war nie so grandios wie es das Fandom gerne wahrhaben wollte. Ist halt vor allem das Setting und (Lizenz)-Charaktere die Leute anzieht. Man merkt der Story überall an, dass die im grunde nie über das erste Spiel hinaus geplannt haben und deswegen erst alles hinterher zu einer Reihe zusammenschustern mussten.

Ist übrigens meine Meinung und nicht als Trolling oder Geflame gedacht. ich denke nur als Fan von etwas sollte man immer auch kritisch gegenüber dem sein. Insbesondere dann.
Ich verstehe deine Punkte und weil ich ein extrem nicht mag (Spieltesten als jemand der das Genre nicht mag und die Vorgänger nicht kennt) heißt das nicht das ich automatisch das andere extrem (Spieltesten als Fanboy mit Fanboybrille) bevorzuge. Der gesunde Mittelweg ist wie so oft wieder am besten.

Bezüglich dem Thema kritisch bezüglich Entwickler und Serien: Solange der Entwickler mich noch nicht groß Enttäuscht hat, gebe ich ihm mein Vertrauen. Die KH Teile fand ich ausnahmslos alle gut. Final Fantasy fand ich bis auf die 13er und 15er auch immer grandios und 13 (1-3) und 15 sind jetzt auch keine schlechten Spiele. Sie kommen nur nicht an den alten Glanz ran. So gehts mir z.b. auch bei From Software und Naughty Dog. Von denen hab ich noch keinen Mega Müll bekommen und daher vertraue ich ihnen noch. Ganz im gegensatz zu einem Blizzard, Capcom, Ubisoft und Konami.
Halueth hat geschrieben:
04.06.2018 11:52
Nur weil man kein Fan der Reihe ist, soll man ein Spiel nicht testen dürfen? WTF. Ich will doch eine möglichst objektive Einschätzung und keinen Werbetext.
Zumal sich sein "zum Glück bin ich kein Fand er Reihe" ja auf die lange Wartezeit zwischen Teil 2 und 3 bezieht. Als Fan ist so eine lange Wartezeit nicht leicht zu "überstehen" ^^
Naja wenn ich Rennspiele total öde finde und keinen Sinn in ihrem Dasein sehe , möchtest du, als jemand der eventuell Interessiert ist, wirklich meine ehrliche EInschätzung dazu ob du dem Rennspiel überhaupt eine Chance geben sollst?
Ich würde mal behaupten die objektivere Einschätzung bekommst du noch am ehesten von dem der auch Interesse hat und dir auch sagen kann warum sich der kauf lohnen oder nicht lohnen könnte.

Benutzeravatar
no need no flag olulz
Beiträge: 1584
Registriert: 16.06.2007 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Vorschau

Beitrag von no need no flag olulz » 04.06.2018 13:55

4P|Benjamin hat geschrieben:
04.06.2018 13:05
entscheidend ist letztlich nur, dass man das aktuelle Spielerlebnisses nachvollziehbar beschreiben und die Meinung dazu ausreichend begründen kann.
Das sehe ich anders. Gerade bei Sequeln ist es wichtig, zu wissen, worauf man achten muss und wie es im Verhältnis zu den Vorgängern ist. Man braucht einfach gewisse Infos zum Spiel. Wenn jemand das Kampfsystem mag, weil es leicht von der Hand geht und viele Abilities hat, ist es ja schön. Aber als Kaufinteressent will ich wissen, inwiefern es sich zu den Vorgängern unterscheidet, was neu ist, was es nicht mehr gibt, wie der Umfang ist usw. Und ganz wichtig: Wie viel Tiefe es hat, was es erlaubt, was es zulässt, wie Mechaniken designt sind, was es fördert oder fordert. Dafür braucht man einfach ein gewisses Level an Erfahrung und Skill in einem Spiel, damit man all diese Sachen richtig einschätzen kann. Ist nicht böse gemeint, aber ein Rookie kann das schlichtweg nicht.

Ein Beispielabschnitt aus dem Test zu Grim Dawn:
"Die sechs zur Verfügung stehenden Grundklassen in dieser Mischung aus düsterer Fantasy und Steampunk bieten für fast jeden Spielstil etwas. Zwar ist die "Nachtklinge" als vermeintliche Schleichklasse etwas zu offensiv ausgelegt, da sich dahinter in erster Linie ein Kämpfer verbirgt, der zwei Waffen gleichzeitig einsetzen kann. Doch sowohl mit ihm als auch dem Soldaten (klassischer Nahkampf), dem Arkanist (Zauberer), dem Zerstörer (im Original: Demolitionist, vorrangig ein Distanzangreifer), dem auf Beschwörung setzenden Okkultisten als auch dem mitunter auf "Pets" setzenden Schamanen kann man eine Menge Spaß haben und noch mehr Zerstörung anrichten. Da eigentlich alle bei entsprechender Steigerung der drei Grundwerte Konstitution (Physique), List (Cunning, entspricht im Wesentlichen Geschicklichkeit) und Geist (Spirit) nahezu alle Waffen von Dolchen über Zweihandschwerter bis hin zu Gewehren oder Armbrüsten nutzen können, sind die Unterschiede mitunter gering. Das wird allerdings durch die gut 30 aktiven oder passiven bzw. temporär einsetzbaren Fähigkeiten wettgemacht, die man sich im Laufe seiner Karriere aneignen kann."

Der Tester vermittelt einen völlig falschen Eindruck vom Spiel. Der Schwerpunkt bei diesem Spiel liegt auf der Charakter- und Klassenentwicklung, über die man hier leider nichts erfährt. Man hat beim Lesen das Gefühl, man könne sich zwischen sechs vordefinierten Klassen entscheiden, die simpel gestrikt sind, strenge Designs haben und sich kaum unterscheiden. Der absolute Kern des Spieles wird hier mit einem kurzen Absatz ohne wirklichen Informationsgehalt und mit einem falschen Eindruck vermittelnd abgespeist.

Und genau dieses Problem existiert immer, wenn sich Tester nicht mit ihren Spielen auskennen, weshalb die meisten Genre- oder Spielserienliebhaber mit solchen Tests dann nichts mehr anfangen können, während kaufinteressierte Neulinge einen falschen Eindruck vom Spiel bekommen.

Aufgrund der gewaltigen Menge an Spielen ist es wie gesagt verständlich, dass man in keinem Spiel über die Grenze des Neulings hinauskommt - und ich hab auch nie ein Review gelesen, bei dem das anders ist. Aber dann frage ich mich eben auch, wozu solche Reviews noch dienen sollen, wenn man sich alle wichtigen Infos eh aus anderer Quelle besorgen muss.

Als Tester sollte man daher zumindest spezialisiert sein auf ein Genre und mit einer Spielserie ein gewissen Grundmaß an Erfahrung mitbringen.

Benutzeravatar
Halueth
Beiträge: 1159
Registriert: 25.08.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Vorschau

Beitrag von Halueth » 04.06.2018 14:32

DitDit hat geschrieben:
04.06.2018 13:48
Naja wenn ich Rennspiele total öde finde und keinen Sinn in ihrem Dasein sehe , möchtest du, als jemand der eventuell Interessiert ist, wirklich meine ehrliche EInschätzung dazu ob du dem Rennspiel überhaupt eine Chance geben sollst?
Ich würde mal behaupten die objektivere Einschätzung bekommst du noch am ehesten von dem der auch Interesse hat und dir auch sagen kann warum sich der kauf lohnen oder nicht lohnen könnte.
Naja das geht jetzt aber schon in eine andere Richtung, oder? Es ist schon noch ein Unterschied, ob ich mit einer Spielereihe nicht vertraut bin, als mit dem gesamten Genre.

Wenn er als Einleituung geschrieben hätte dass er ja mit Action-Rollenspielen überhaupt nichts anfangen könnte, dann könnte ich es noch nachvollziehen.

Ob man unbedingt als Tester, oder wie in diesem Fall als Verfasser einer Vorschau, unbedingt die Vorgänger gespielt haben muss? Schwierig. Kommt auch etwas auf die Reihe an sich an, bei Kingdom Hearts könnte ich mir schon vorstellen, dass es von Vorteil ist. Aber das Gute ist ja, dass man ja nicht auf 4Players beschränkt ist, was Tests anbelangt. Man kann sich also ruhig noch mehr Infos von anderen Seiten holen, bei denen die Tester evtl die Vorgänger gespielt haben. Konkrete Fehler, wie die "30 Jahre" kann man ja ansprechen und gut ist. Ansonsten finde ich auch mal ganz gut, wenn man als Neuling der Reihe auch mal einen Eindruck davon bekommt, ob man mit einem neuerem Teil einsteigen kann.

Benutzeravatar
Vin Dos
Beiträge: 761
Registriert: 06.09.2017 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Vorschau

Beitrag von Vin Dos » 04.06.2018 14:42

Ich habe auch keinen der Vorgänger gespielt und da ist mir dann solch eine Vorschau lieber als die von gnadenlosen Fanboys. Es bringt mir ja nix, im Bezug auf diesen einen Teil, zu wissen dass ich alle Teile vorher gespielt haben muss um daran Spaß zu haben.

johndoe773023
Beiträge: 347
Registriert: 21.09.2008 22:47
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Vorschau

Beitrag von johndoe773023 » 04.06.2018 15:52

Ich hoffe ja, dass man hier nicht zuviel Neues zum Nachteil des Spieles eingebaut hat. Und es nicht Opfer von "Spiele müssen sich weiterentwickeln" wurde. :Blauesauge:

Kingdom Hearts ist eines der wenigen Rollenspiele die ich mag. Ich hoffe das das fertige Spiel auch mögenswert ist!
Ich befürchte aber auch hier eine Patchpoliti erster Sahne. Fetter Day One Patch usw.. Da Square Enix Spiele bekannt dafür sind, dass man erstmal patchen muss.

Kingdom Hearts 2 war noch zu PS2 Zeiten. Da legte man noch mehr Wert auf QS. :Häschen:

Benutzeravatar
Blackcucumbermage
Beiträge: 115
Registriert: 12.07.2014 18:20
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Vorschau

Beitrag von Blackcucumbermage » 04.06.2018 17:40

Mich wundert der bisherige Bericht garnicht. Teil 1 und 2 fand ich wirklich gut dabei aber nachdem ich 2.8 gespielt habe dachte ich mir schon das Teil 3 warscheinlich nicht so der Burner wird. Da Square zurzeit dazu tendiert Spiele Ubisoft ähnlich zu entwickeln.

Gerade die Folgenden Punkte stören mich und habe ich schon erahnt nachdem Aqua gameplay bei 2.8:

Flowless Kampfsystem: Hatte ich auch schon eben durch 2.8 das Gefühl davon, dass Aqua gemplay sollte ja ne Vorschau auf teil 3 sein. Das Kampfsystem sieht für mich Effekt geladen aber langweilig aus, man kann zwar ein haufen Zeug machen aber es sieht nicht so aus als bräuchte man das. Die Techniken wirken eher auf mich als sollten sie Visuell gut aussehen statt das daraus eine aufregende Kampfdynamik entsteht.

Erkundungsreize: Also das die Kisten nur die Energieleisten ausfüllen ist schon extrem doof, dabei hat man bei anderen Teilen fleißig nach Orihalcum gesucht.

Gespräche der Teammitglieder: Seit der Story der neuen Teile wunderst mich nicht das dass nicht begeistern kann. Wirkt alles bisschen aus dem Hut gegriffen statt das man sich ernsthaft Gedanken drüber macht. Soweit ich weiß haben auch die neueren Teile andere Writer, also nach meiner Info hat Kazushige Nojima nicht mehr daran mitgearbeitet aber bei Teil 1 und 2.

Leere Umgebung: Als bis auf die Gegner gabs ja fast nicht zu sehen in den Levels. So arg viel wars bei Kdh nie, aber durch die großen Gebiete wirkt das jetzt alles etwas steril. Ein paar Vögel oder Spielzeuge könnten schon in der Gegend rumfliegen. Es wirkt halt so als würde man durch ein leeres Gebiet stiefeln bis so eine Gegner-Pod aufspringt und bei so großen Gebieten wirkt das eben anders und die Atmosphäre leidet darunter. Besonders in Disney Welten die ja eigentlich Lebhafter sein sollten.

Vielleicht ist es ja beim Release dann doch ganz gut aber Objektiv kann ich jetzt nicht sagen das es mich begeistert, auch wenn ich die alten Teile sehr mochte. Vielleicht liegt das aber bisher auch nur am gezeigten Material, Spielen ist ja immer anders als zuschauen.

Flerox
Beiträge: 1
Registriert: 04.06.2018 21:27
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Vorschau

Beitrag von Flerox » 04.06.2018 21:30

Jemand testet ein Nachfolger einer (legendären) Spielereihe und kennt gar nix von den Vorgängern? Sorry aber das verpfuscht den Test komplett. Wenn sollte man den Test neuschreiben lassen von jemanden,der wenigstens den ersten Teil gespielt haben SOLLTE punkt

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 7301
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Vorschau

Beitrag von Raskir » 04.06.2018 22:14

Die Option war aber entweder keine Vorschau oder eine von Benjamin. Da keine Vorschau niemanden was bringt und eine von Benjamin vielleicht ein paar Leuten doch was bringt, liegt die Antwort nahe ;)

Ps, lies dir mal seine posts hier im forum durch
Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Antworten