Kommentar: Ein Call of Duty ohne Kampagne? Dienstverweigerung!

Viel Spaß beim Diskutieren unserer Kolumnen und Kommentare!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Noseman4ever
Beiträge: 271
Registriert: 08.09.2006 17:51
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Ein Call of Duty ohne Kampagne? Dienstverweigerung!

Beitrag von Noseman4ever » 20.05.2018 17:44

Finde den Schritt eigentlich richtig. Hätten den battle royal aber auch wegnemen müssen und das zumindest für pc auf nen standardpreis von 40€ runtergehan sollen.
Gibt doch genug gelungene Singleplayer. Wer brauch denn sowas ^^

Benutzeravatar
CryTharsis
Beiträge: 18188
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Ein Call of Duty ohne Kampagne? Dienstverweigerung!

Beitrag von CryTharsis » 20.05.2018 17:51

Mich persönlich würde an dieser Sache am meisten interessieren, ob Activision hier aus absoluter oder aus "bedingter" Gier gehandelt hat. Einige Gerüchte/leaks besagen, dass ein Single Player-Modus entwickelt wurde, dieser Activision aber zu abgefahren war, andere hingegen, dass die Macher den Single Player nicht bis zum Release hingekriegt hätten, also mußte er eingestampft werden. Ein Entwickler meinte letztens im Interview, dass eine "traditionelle Kampagne" nie geplant war. War hier also der Erfolg von Rainbow Six Siege, Overwatch und dem Battle Royale-Genre Ausgangspunkt für die Neuausrichtung, oder bloß Alternative? Angesichts Activisions Entwicklung in den letzten Jahren, gehe ich davon aus, dass es ihnen sehr leicht gefallen ist, die Kampagne fallen zu lassen, als Schwierigkeiten bei der Entwicklung entstanden sind. Wie es wirklich war, werden wir wohl nie erfahren.

BLOPS 4 wird sich wahrscheinlich trotzdem fantastisch verkaufen. Diejenigen, die eine Kampagne spielen wollten, werden passen, aber es gibt mittlerweile viele Spieler, für die ein Solo Modus in einem MP-Shooter uninteressant ist, wie man am Erfolg oben genannter Spiele sehen kann.
Und wenn dieses, für COD-Verhältnisse neue Konzept, nicht aufgeht, kann Activision den nächsten Ableger dann wieder schön mit einem Single Player bewerben und dies als etwas außergewöhnliches präsentieren...so wie man dies jetzt mit "boots on the grounds" tut.
Zeal & Ardor

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 20647
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Ein Call of Duty ohne Kampagne? Dienstverweigerung!

Beitrag von Kajetan » 20.05.2018 22:23

CryTharsis hat geschrieben:
20.05.2018 17:51
Mich persönlich würde an dieser Sache am meisten interessieren, ob Activision hier aus absoluter oder aus "bedingter" Gier gehandelt hat.
Bei Bobby Kotick gehe ich immer von absoluter Gier aus und wurde bislang nicht enttäuscht :)
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
Erdbeermännchen
Beiträge: 2246
Registriert: 29.07.2014 20:42
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Ein Call of Duty ohne Kampagne? Dienstverweigerung!

Beitrag von Erdbeermännchen » 21.05.2018 15:27

Und dennoch wird’s wohl wieder ein „Hit“. Dabei gibt’s auch Shooter mit grandioser Kanpagne und gutem MP. Titanfall 2...z.B.!
Aber gut...jedem das Seine!
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte!

Benutzeravatar
Crossbones
Beiträge: 264
Registriert: 07.05.2018 20:50
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Ein Call of Duty ohne Kampagne? Dienstverweigerung!

Beitrag von Crossbones » 22.05.2018 01:25

Ich finde es generell sehr fragwürdig...wenn nicht abgrundtief FALSCH Multiplayer-Only-Titel zu veröffentlichen, zumindest in dem Ausmaß in dem das momentan offensichtlich stattfindet, es sollten "zur Sicherheit" zumindest (halbwegs intelligente) BOTS ihren Weg ins Spiel finden...

...somit ließe sich verhindern bzw. "relativieren" dass es mittlerweile schon zahlreiche auf der Strecke gebliebene bzw. eingestampfte Multiplayer-Only-Titel gibt, die keineswegs schlecht sind/waren, leider aber zum falschen Zeitpunkt veröffentlicht wurden und aufgrund einer zu geringen Spielerzahl eben nie den verdienten Erfolg erfuhren, zum leidigen Ärgernis der Leute die das Spiel gekauft haben und nach nichtmal nem ganzen Jahr darauf sitzen bleiben ohne es weiterhin nutzen zu können, mit Bots könnten sie wenigstens zumindest etwas aus dem Spiel rausholen, aber wenn man auf nem Multiplayer-Only-Titel sitzen bleibt...dann für den Rest seines (Online)Lebens.

Ich bin dadurch auch extrem zurückhaltend was diese "seltsamen" Multiplayer-Only-Titel anbelangt (ich erinnere mich an eine Zeit in der hatte so gut wie jeder Multiplayer-Titel die Option gegen bzw. mit Bots zu spielen), bin ich ja schon nicht wirklich der echte Multiplayer-Fan, aber so manche Spiele sind dann doch interessant für mich, nur müssen sie mir beweisen dass es sich auch noch nach einem Jahr lohnt zu spielen bzw. müssen genug User das Game zocken, auf Steam trifft man immer wieder auf Titel in deren User-Reviews Leute das Spiel loben aber den Mangel an Mitspielern kritisieren, das sind dann meist auch die Titel die bald von der Bildfläche verschwinden, was in einigen Fällen sehr schade ist.

....was das neue COD anbelangt so wüsste ich nicht warum ich als Single-Player-Fan (gerade bei COD und der oftmals kritisierten toxischen Multiplayer-Community) mir das antun sollte, da hilft auch der inkludierte Battle-Royale Modus ABSOLUT NICHTS mehr, dafür habe ich schon PUBG und ich verwette mein Jahresgehalt dass der BR-Modus im neuen COD um kein bisschen besser sein wird als PUBG...ganz im Gegenteil, das kann doch nur in die Hose gehen, alleine schon darum weil, soweit ich mir erinnere, gerade der MP-Modus von COD nie wirklich das tolle am Spiel war.
"Fuck the King´s Guard, fuck the City.....fuck the King."

Benutzeravatar
Grunz Grunz
Beiträge: 318
Registriert: 19.09.2015 15:27
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Ein Call of Duty ohne Kampagne? Dienstverweigerung!

Beitrag von Grunz Grunz » 22.05.2018 09:39

Komischer Kommentar. Wenn ich "cineastische Erfahrungen" sammeln wollte, würde ich ins Kino gehen.

Ansonsten geht mir CoD komplett am Hintern vorbei. Bin in dem Genre mit Wolfenstein 3D, Doom, Quake und Duke Nukem 3D großgeworden, da kann und will ich mir diesen modernen Schlauchlevel-Gegnerhorden-Wegklick-Kram nicht geben.

laduke123
Beiträge: 57
Registriert: 05.06.2014 21:26
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Ein Call of Duty ohne Kampagne? Dienstverweigerung!

Beitrag von laduke123 » 22.05.2018 14:17

Wie du in deinem Kommentar schon gesagt hast: Es gibt doch sehr gute Einzelspielererfahrungen, wie das zuletzt überragende God of War. Ich freu mich auch schon total auf das neue Tomb Raider, das demnächst erscheinen wird.

Wer braucht da schon ein Call of Duty?
Zugegeben: Die Kampagnen von Call of Duty oder Titanfall 2 habe ich auch gern gezockt, doch waren diese wirklich sehr kurz. Wenn einen dann der Multiplayer nicht interessiert, ist das doch ein etwas teures Vergnügen und ich würde mir diese Spiele allein wegen der Kampagne eh nicht mehr kaufen. Also: entweder eine umfangreiche Kampagne, die sich für einen reinen Einzelspieler auch lohnt, oder von mir aus gleich ganz weglassen.
Zuletzt geändert von laduke123 am 22.05.2018 14:23, insgesamt 1-mal geändert.

laduke123
Beiträge: 57
Registriert: 05.06.2014 21:26
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Ein Call of Duty ohne Kampagne? Dienstverweigerung!

Beitrag von laduke123 » 22.05.2018 14:21

....

Triadfish
Beiträge: 372
Registriert: 12.03.2008 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Ein Call of Duty ohne Kampagne? Dienstverweigerung!

Beitrag von Triadfish » 22.05.2018 20:02

Für mich zieht das Fehlen einer Kampagne auch das Spielerlebnis im Multiplayer runter. Bei den bisherigen CoD-Teilen wusste man durch den Singleplayer immerhin, welche Fraktionen im Multiplayer gegeneinander kämpfen und warum sie es tun. Man kannte auch häufig die Schauplätze aus der Kampagne und wusste dadurch welche Bedeutung Sie in der Story haben. Durch das Fehlen der Kampagne mutiert CoD dann endgültig zu einem reinen Team-Shooter a la Counter-Strike, in dem es einzig und allein um das Spiel an sich geht und es keine Story mehr gibt.

Heinz-Fiction
Beiträge: 400
Registriert: 26.10.2009 13:22
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Ein Call of Duty ohne Kampagne? Dienstverweigerung!

Beitrag von Heinz-Fiction » 23.05.2018 13:51

Kann nicht behaupten, dass mich Kampagnen in Shootern großartig interessieren. Ich spiele praktisch ausschließlich Taktikshooter und da gibt es höchst selten sowas wie ne Story. Wobei mir das letzte Wolfenstein ziemlich gut gefallen hat. Das war das erste mal seit langem, dass ich ne Shooterstory gespielt habe.

flo-rida86
Beiträge: 3121
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Ein Call of Duty ohne Kampagne? Dienstverweigerung!

Beitrag von flo-rida86 » 23.05.2018 18:08

wenn ich mir ein cod ohne mp holen würde dan mw2 remastered was ja laut gerücht nur den mp haben wird.
dazu sowas die Spezialeinheit oder wie in black ops zombie modus wo er noch nicht total ausgelutscht war mit einfach nur noch naja übertriebenen sch...
dazu vorallem kenne ich ja logisch den mw2 sp schon und es wird auch nicht für 60€ vertickt aber am wichtigsten es war noch ein guter mp.gerade diese billigenm sci fi cods die einfach nur minderwertig titanfall nacheiferten zeigt ja das es durchaus schadet wenn cod sich einfach nur nach was richtet.
bei trends ist das nochmal sicherer aber wenns nicht gut umgesetzt ist wirds auch nur am anfang richtig damit abgesandt.
activision kommt schon mit dem schwachen argument das ja der anteil am sp seit cod4 bis heute gut um 10% sank(was ich ja sofort glaube)aber das liegt daran weil der sp von damals mit heute nicht mehr zu vergleichen ist,der sank zugleich jedes jahr ebenso an quali.
klar wenn man in einem bereich nichts mehr gross liefert wo man früher gut darstand das da dan der anteil sinkt.
br in cod wird sicher eh kein richtiges br.kann ich mir nicht vorstellen.nach black ops 1 war für mich schluss danach hab ich nur noch von meinem kumpel die teile mal ausgeliehen.aber wie ich noch aktiv cod gezockt habe ging logisch die meiste zeit auf den mp drauf aber ich hab mir die titel erst gekauft wegen dem gesamtpaket ich nutze letzlich beide aspekte und würde der sp 30h gehen und der mp hätte nur gefühlt 5 maps etc. dan sähe auch das mit der spielzeit anders aus.

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 6563
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Ein Call of Duty ohne Kampagne? Dienstverweigerung!

Beitrag von ChrisJumper » 24.05.2018 01:07

Ich mochte COD eigentlich nur wegen der Single Player Version, aber sehr schnell war es mir zu kurz und zu teuer. Generell habe ich mich aber immer gefragt warum hier keine unterschiedliche Version angeboten wird. Vor allem seit dem es als Digital-Variante ja nichts mehr kostet.

Trotzdem fände ich es schade wenn es keine Single-Player Variante mehr geben würde, noch besser wäre halt eine die einen Coop-Modus ermöglicht. Oder eine die geschickt die Erlebnisse der Multiplayer-Version automatisch mit Single-Player Episoden verknüpft die auf den Multiplayer-Ergebnissen beruhen. Aber das ist wohl zu viel verlangt.

Andererseits, es könnte ja mal eine COD-Remake Variante kommen oder wo mehrere Singleplayer Versionen aus dem Teil in einer Box erhältlich sind.

Aber beides ist wohl zu teuer.

Benutzeravatar
sourcOr
Beiträge: 12686
Registriert: 17.09.2005 16:44
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Ein Call of Duty ohne Kampagne? Dienstverweigerung!

Beitrag von sourcOr » 24.05.2018 17:11

ich hab die halt immer (wenn überhaupt) nen Jahr später gekauft und dann waren sie nur für die Kampagne auch net zu teuer

Virus3
Beiträge: 18
Registriert: 06.07.2008 14:41
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Ein Call of Duty ohne Kampagne? Dienstverweigerung!

Beitrag von Virus3 » 28.05.2018 12:38

Jap beste Beispiel wie man eine "Marke" herunterwirtschaftet und Fans verliert.
Angefangen hat es doch schon, als das Spiel nur noch reines Run and Gun wurde und mit Zukunftsschnickschnak....

Minando
Beiträge: 1295
Registriert: 15.05.2009 17:44
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Ein Call of Duty ohne Kampagne? Dienstverweigerung!

Beitrag von Minando » 28.05.2018 15:54

Es wird gemacht was sich gerade verkauft. Wenn die Analysten zur Zeit sagen 'Einzelspiel ist out' und die Zahlen ihnen recht geben gibt's eben eine Weile nur Mehrspielermodus und Handyspielchen.
Bis auch die irgendwann keiner mehr sehen kann und die Mode wieder wechselt.
Nur Geduld, kommt alles wieder, auch die Kampagnen :Vaterschlumpf:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste