Ubisoft-Geschäftsbericht (2017-18): Prognose übertroffen; starkes Digitalgeschäft; Rekordwert an Spielern

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149433
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Ubisoft-Geschäftsbericht (2017-18): Prognose übertroffen; starkes Digitalgeschäft; Rekordwert an Spielern

Beitrag von 4P|BOT2 » 21.05.2018 18:05

Ubisoft hat im abgeschlossenen Geschäftsjahr (2017-18; von April 2017 bis März 2018) 1,732 Mrd. Euro Umsatz erzielt. Die Prognose des Unternehmens (1,64 Mrd. Euro) wurde übertroffen und im Vergleich zum Vorjahr stieg der Umsatz um 19 Prozent (von 1,46 Mrd. Euro). Der Nettogewinn legte um 26 Prozent zu - von 174,3 Mio. Euro auf 220,6 Mio. Euro. Den vollständigen Geschäftsbericht findet ihr hier.Fol...

Hier geht es zur News Ubisoft-Geschäftsbericht (2017-18): Prognose übertroffen; starkes Digitalgeschäft; Rekordwert an Spielern

Benutzeravatar
Serious Lee
Beiträge: 4408
Registriert: 06.08.2008 17:03
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft-Geschäftsbericht (2017-18): Prognose übertroffen; starkes Digitalgeschäft; Rekordwert an Spielern

Beitrag von Serious Lee » 21.05.2018 18:13

Ich wars nicht 8) #NoUbi #NoPRI
ROUND 1 FIGHT: DIE BEAT 'EM UP STORY (Taschenbuch & eBook)
http://www.amazon.de/dp/151158260X

Benutzeravatar
Danny.
Beiträge: 1472
Registriert: 25.12.2007 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft-Geschäftsbericht (2017-18): Prognose übertroffen; starkes Digitalgeschäft; Rekordwert an Spielern

Beitrag von Danny. » 21.05.2018 18:17

nope ich bin auch froh, dass ich an diesem Erfolg nicht beteiligt bin, mir kommt nun auch kein Ubisoft mehr ins Haus
Bild

Benutzeravatar
Crossbones
Beiträge: 264
Registriert: 07.05.2018 20:50
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft-Geschäftsbericht (2017-18): Prognose übertroffen; starkes Digitalgeschäft; Rekordwert an Spielern

Beitrag von Crossbones » 21.05.2018 19:00

Danny. hat geschrieben:
21.05.2018 18:17
nope ich bin auch froh, dass ich an diesem Erfolg nicht beteiligt bin, mir kommt nun auch kein Ubisoft mehr ins Haus
...zum Glück kann UBI-Soft auf ein paar hitzköpfig kindische Hater, die irgendwann doch noch trotz all ihrem kindischen Gehabe und Gehate zum einen oder anderen UBI-Soft-Titel greifen (um sich wieder beschweren zu können), sehr gut verzichten. :D
"Fuck the King´s Guard, fuck the City.....fuck the King."

Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 2024
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft-Geschäftsbericht (2017-18): Prognose übertroffen; starkes Digitalgeschäft; Rekordwert an Spielern

Beitrag von Ryo Hazuki » 21.05.2018 19:24

Verdient haben sie das.

AC Originis ist wirklich gut neu ausgerichtet und wenn sie da weiter dran feilen auf einem guten Weg. Eine tolle Story war das, bitte dabei bleiben.

Mit Far Cry 5 konnten sie für mich zumindest von 4 und dem schrecklichem Primal loslösen. Mehr als ein Abenteuerspielplatz ist es jedoch nicht - macht aber ne Menge Spaß!

Ich hoffe das bei Division 2 auch mehr Story Inhalt kommen wird & vor allem mehr Abwechslung.
Flohmarkt Stats:

Positiv---->1
Negativ--> 0


Benutzeravatar
Powerranger
Beiträge: 79
Registriert: 08.12.2010 10:19
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft-Geschäftsbericht (2017-18): Prognose übertroffen; starkes Digitalgeschäft; Rekordwert an Spielern

Beitrag von Powerranger » 21.05.2018 19:44

Ja Ubi ist im Moment garnicht mal so schlecht, auch wenn das meiste nicht meinen Geschmack trifft. Ich habe mich aber an AC Origins samt DLC's beteiligt und habe 100+ Stunden gerne in dieser Welt verbracht und hätte hier sogar immernoch Lust auf mehr.

Die kommenden AAA Titel, die hier angekündigt und Spekuliert sind, interessieren wieder nicht.
Da sind Bethesda, Eidos und vor allem Sony den Rest des Jahres interessanter.
Bild

CJHunter
Beiträge: 2107
Registriert: 23.02.2016 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft-Geschäftsbericht (2017-18): Prognose übertroffen; starkes Digitalgeschäft; Rekordwert an Spielern

Beitrag von CJHunter » 21.05.2018 21:01

Ubi-Titel sind ja sicherlich nicht schlecht, nur sollten sie endlich mal gute Story-Writer engagieren....

@ Ryo
"AC Originis ist wirklich gut neu ausgerichtet und wenn sie da weiter dran feilen auf einem guten Weg. Eine tolle Story war das, bitte dabei bleiben."

Gerade die Story war halt so naja, ähnlich wie bei FC 5 solide, aber halt nichts Besonderes. Das bleibt nachwievor die große Schwäche von Ubi-Titeln. Sie können hübsche Welten designen, mittlerweile passt auch das Gameplay...Aber die Stories....

Benutzeravatar
Serious Lee
Beiträge: 4408
Registriert: 06.08.2008 17:03
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft-Geschäftsbericht (2017-18): Prognose übertroffen; starkes Digitalgeschäft; Rekordwert an Spielern

Beitrag von Serious Lee » 21.05.2018 21:22

Crossbones hat geschrieben:
21.05.2018 19:00
Danny. hat geschrieben:
21.05.2018 18:17
nope ich bin auch froh, dass ich an diesem Erfolg nicht beteiligt bin, mir kommt nun auch kein Ubisoft mehr ins Haus
...zum Glück kann UBI-Soft auf ein paar hitzköpfig kindische Hater, die irgendwann doch noch trotz all ihrem kindischen Gehabe und Gehate zum einen oder anderen UBI-Soft-Titel greifen (um sich wieder beschweren zu können), sehr gut verzichten. :D
Das war vor 3 - 4 Jahren vielleicht noch so ;) Mittlerweile sind die Fronten klar: Die machen Online & Mikrotransaktionen, ich mach das nicht. Keine Reue.
ROUND 1 FIGHT: DIE BEAT 'EM UP STORY (Taschenbuch & eBook)
http://www.amazon.de/dp/151158260X

Benutzeravatar
Crossbones
Beiträge: 264
Registriert: 07.05.2018 20:50
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft-Geschäftsbericht (2017-18): Prognose übertroffen; starkes Digitalgeschäft; Rekordwert an Spielern

Beitrag von Crossbones » 21.05.2018 22:03

Serious Lee hat geschrieben:
21.05.2018 21:22
Crossbones hat geschrieben:
21.05.2018 19:00
Danny. hat geschrieben:
21.05.2018 18:17
nope ich bin auch froh, dass ich an diesem Erfolg nicht beteiligt bin, mir kommt nun auch kein Ubisoft mehr ins Haus
...zum Glück kann UBI-Soft auf ein paar hitzköpfig kindische Hater, die irgendwann doch noch trotz all ihrem kindischen Gehabe und Gehate zum einen oder anderen UBI-Soft-Titel greifen (um sich wieder beschweren zu können), sehr gut verzichten. :D
Das war vor 3 - 4 Jahren vielleicht noch so ;) Mittlerweile sind die Fronten klar: Die machen Online & Mikrotransaktionen, ich mach das nicht. Keine Reue.
Da gibt es zum einen aber viel schlimmere Beispiele...ich sage da nur PUBG...als ob diese Halb-Affen nicht schon genug Kohle gemacht hätten, schieben Sie dir eine Loot-Kiste nach der anderen zu, die du aber nur mit einem verfixxten Schlüssel öffnen kannst, den du erst KAUFEN musst.....und das allerbeste daran ? Man erhält einen aus mehreren Gegenständen per Zufallsprinzip....und dann stehst du mit einem verschissenen bunten Pullover da, der dich nebenbei bemerkt zur Zielscheibe macht, für den du nun über einen Euro gezahlt hast, von den Star-Wars Lootkisten und diversen anderen seltsamen Geldschaufel-Methoden anderer Publisher will ich dann gar nicht mehr weiter reden.

....tja..und zum anderen fürchte ich dass Du dir dann generell ein anderes Hobby suchen müsstest, ich glaube nämlich dass das was du UBI-Soft vorwirfst, die Zukunft sein wird...vielleicht noch schlimmeres.

Hoffen wird dass es auch in Zukunft noch viele Indie-Entwickler geben wird, die gute Spiele für weniger Geld und ohne diesen ganzen Loot, Koffer, und Echtgeldscheissdreck machen werden, aber UBI-Soft, um wieder zum eigentlichen Kern dieser Diskussion zurück zu kommen, bringt meines Erachtens eine Vielzahl an tollen Games raus, die auch länger fesseln als 5 Stunden, somit verzeihe ich ihnen diverse "Seltsamheiten" wie z.b. das raushauen von einem Dutzend Editionen, die so verwirrend sind dass man als Fan dann gleich zur teuersten All-Editions-Included-Edition greift um nur ja nichts zu verpassen......und dann stellt man fest man hätte sich die billigste Version kaufen können und es hätte keinen bedeutenden Unterschied gemacht. :Blauesauge:
"Fuck the King´s Guard, fuck the City.....fuck the King."

Benutzeravatar
D_Sunshine
Beiträge: 3963
Registriert: 09.03.2009 20:53
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft-Geschäftsbericht (2017-18): Prognose übertroffen; starkes Digitalgeschäft; Rekordwert an Spielern

Beitrag von D_Sunshine » 21.05.2018 22:10

Ich gehör auch zu den Hatern, die dieser OpenWorld-Stampfpresse den Erfolg nicht gönnen - oder zumindest nicht in dem Ausmaß. Aber...
Eben eine Runde Steep beendet, letztens mal wieder GrowHome durchgezockt und nach dem letzten FreeWeekend Siege nun doch auf die Einkaufliste gesetzt. Ist ja nicht so als würden sie nur oder überhaupt Müll produzieren.
Wobei, weils hier gerade Thema ist. Ubi würde bei mir für Steep wesentlich mehr Pluspunkte sammeln, wenn nicht bei gefühlt jedem zweiten Klick mir Uplay in die Fresse springt, um mir den SeasonPass anzudrehen.
CJHunter hat geschrieben:
21.05.2018 21:01
Ubi-Titel sind ja sicherlich nicht schlecht, nur sollten sie endlich mal gute Story-Writer engagieren....
Ich glaube es geht eher darum, die bereits engagierten Writer von der Leine zu lassen. Die Stories sind wie das Gameplay. Es bietet oft viel Potential für Tiefe, wird aber auf Teufel komm raus glattgebügelt, um ja niemanden abzuschrecken.

Benutzeravatar
Aleman_Latino
Beiträge: 193
Registriert: 20.07.2005 20:53
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft-Geschäftsbericht (2017-18): Prognose übertroffen; starkes Digitalgeschäft; Rekordwert an Spielern

Beitrag von Aleman_Latino » 21.05.2018 22:18

Ryo Hazuki hat geschrieben:
21.05.2018 19:24
Verdient haben sie das.

AC Originis ist wirklich gut neu ausgerichtet und wenn sie da weiter dran feilen auf einem guten Weg. Eine tolle Story war das, bitte dabei bleiben.
Origins bringt endlich mal frischen Wind ins Attentäter-Metier. Allerdings finde ich die Story total unterirdisch. Belanglose teils unlogische und schwer nachvollziehbare Verquickungen bei denen ich oft den Eindruck hatte, hey habe ich irgendwas verpasst?

Leider hat mich die Story, weil so undurchsichtig, total demotiviert.

Hier werden alle Schwächen in der Story gnadenlos aufgedeckt: https://www.youtube.com/watch?v=1kJfPoeqaF0 :lol:

Ansonsten habe ich den Eindruck, dass Ubi eher Spiele von der Stange für die breite Masse liefert. Leider spulen Sie immer wieder dieselbe Formel dabei ab, die auch nach dem x-ten Aufguss nicht besser wird!

Aber ich will nicht zu sehr meckern, Origins ist ein Licht am Ende des Tunnels.

Wie man es richtig macht, hat Sony mit God of War gezeigt. Hier wurde das Gameplay und Storytelling konsequent weiterentwickelt und auf ein neues Level gehoben. Das könnt ihr auch Ubi! Allez les grenouilles! :mrgreen:

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 7272
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft-Geschäftsbericht (2017-18): Prognose übertroffen; starkes Digitalgeschäft; Rekordwert an Spielern

Beitrag von Der Chris » 22.05.2018 01:25

Aleman_Latino hat geschrieben:
21.05.2018 22:18
Ansonsten habe ich den Eindruck, dass Ubi eher Spiele von der Stange für die breite Masse liefert. Leider spulen Sie immer wieder dieselbe Formel dabei ab, die auch nach dem x-ten Aufguss nicht besser wird!
Wird tendenziell aber auch dadurch nicht besser, dass die "breite Masse" technisch immer aufwändigere Games sehen will, die dann entsprechend auch mit höheren Budgets einhergehen. Selbstverständlich wird in diesem Bereich für die breite Masse entwickelt...ist doch alles gar nicht mehr anders zu machen. Das ist mal ein Zug der seit mindestens 10 Jahren abgefahren ist.

Davon abgesehen find ich spannend, dass die Schwäche von Ubisoft Games hier beim Writing identifiziert wird. :lol: Ich frag mich ob es da draußen, in derselben Gewichtsklasse Spiele gibt, die so deutlich bessere Geschichten zu erzählen wissen, als das was Ubisoft da so macht. Also bisher hab ich da noch nichts gesehen, was mir einen Klassenunterschied aufgezeigt hätte...bzw aufgezeigt hätte, dass Ubisoft da so signifikant schlechter unterwegs wäre.
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

Im Moment...
PS4: NieR: Automata, Odin Sphere, Dark Souls 3
Switch: Doom, Octopath Traveler
Super NT: Pokemon Rot via Super GameBoy

USERNAME_500037
Beiträge: 153
Registriert: 18.04.2007 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft-Geschäftsbericht (2017-18): Prognose übertroffen; starkes Digitalgeschäft; Rekordwert an Spielern

Beitrag von USERNAME_500037 » 22.05.2018 01:36

Aleman_Latino hat geschrieben:
21.05.2018 22:18
Ryo Hazuki hat geschrieben:
21.05.2018 19:24
Verdient haben sie das.

AC Originis ist wirklich gut neu ausgerichtet und wenn sie da weiter dran feilen auf einem guten Weg. Eine tolle Story war das, bitte dabei bleiben.
Origins bringt endlich mal frischen Wind ins Attentäter-Metier. Allerdings finde ich die Story total unterirdisch. Belanglose teils unlogische und schwer nachvollziehbare Verquickungen bei denen ich oft den Eindruck hatte, hey habe ich irgendwas verpasst?

Leider hat mich die Story, weil so undurchsichtig, total demotiviert.

Hier werden alle Schwächen in der Story gnadenlos aufgedeckt: https://www.youtube.com/watch?v=1kJfPoeqaF0 :lol:

Ansonsten habe ich den Eindruck, dass Ubi eher Spiele von der Stange für die breite Masse liefert. Leider spulen Sie immer wieder dieselbe Formel dabei ab, die auch nach dem x-ten Aufguss nicht besser wird!

Aber ich will nicht zu sehr meckern, Origins ist ein Licht am Ende des Tunnels.

Wie man es richtig macht, hat Sony mit God of War gezeigt. Hier wurde das Gameplay und Storytelling konsequent weiterentwickelt und auf ein neues Level gehoben. Das könnt ihr auch Ubi! Allez les grenouilles! :mrgreen:
Ich gebe dir zwar recht, dass die Story bei AC:Origins leider nicht so gut gelungen war und ich bin wirklich ein Fan guter Geschichten und God of War zeigt in diesem Sinne tatsächlich wie man eine gute Story schafft ABER ich muss gestehen, dass ich mit AC:O trotz allem mehr Spaß hatte. Während ich es nicht mehr abwarten konnte, jedes Wochenende weiter in die Welt einzutauchen, muss ich mich zu GoW "seltsamerweise" manchmal zwingen. Das Spiel ist ohne Zweifel eines der Besten aber mich fängt die AC-Reihe immer wieder ein und ich freue mich auf jeden Teil. Ich liebe dieses offene, das Erkunden, die vielen Dinge die man sammeln kann, bei GoW habe ich dann doch das Gefühl der Schlauchlevel, zwar relativ weitläufigen wenn man es sich in der Gesamtheit betrachtet aber dennoch sind es unterm Strich moderne Schlauchlevel. In gewissem Maße glaube ich schon, dass es hier eine Verbindung gibt, die Story kann in solch einem Mantel deutlich besser und dichter erzählt werden, dass es aber Beispielsweise auch in einer offenen Welt funktionieren kann, zeigte The Witcher 3 sehr gut.
Wenn ich mich entscheiden müsste, würde die Entscheidung immer zugunsten der AC-Reihe ausgehen, zum Glück kann ich aber beides haben :-D.
Bild
Bild

Benutzeravatar
sphinx2k
Beiträge: 3497
Registriert: 24.03.2010 11:16
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft-Geschäftsbericht (2017-18): Prognose übertroffen; starkes Digitalgeschäft; Rekordwert an Spielern

Beitrag von sphinx2k » 22.05.2018 09:38

Crossbones hat geschrieben:
21.05.2018 22:03
....tja..und zum anderen fürchte ich dass Du dir dann generell ein anderes Hobby suchen müsstest, ich glaube nämlich dass das was du UBI-Soft vorwirfst, die Zukunft sein wird...vielleicht noch schlimmeres.
Zumindest bis sie mit ihren Life Services auf die Nase gefallen sind wird das für die Großen wohl wirklich so sein. Aber zum glück machen die nur einen kleinen Teil der Releases aus (Wenn auch den Löwenanteil am Umsatz). Ich persönlich hab da überhaupt keine Sorge das ich irgendwann nichts mehr zu Spielen haben werde. Und mir gehen jetzt schon die Spiele von den großen ziemlich am A vorbei.
EA kaufe ich seit 2011 nichts mehr von.
Ubisoft..sind eh alle spiele das selbe die kaufe ich nur für unter 20 Euro und Spiele sie oft nicht durch weil ich mich vorher satt gespielt hab.
Acti-Blizz . Da interessiert mich nur der Blizzard (auch wenn die sich bedenklich entwickeln) Teil und die bringen eh nur ein Spiel alle 10 Jahre raus.
Der rest von den Großen Tangiert mich noch weniger.

Die Mid Tier Publisher sind zum glück noch nicht auf solch extremen Tripps wie die big Player. Und von den Indy Devs die gute Spiele machen werden sie "Was meinen Geschmack angeht" ohnehin alle abgehängt.

Benutzeravatar
CryTharsis
Beiträge: 18452
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft-Geschäftsbericht (2017-18): Prognose übertroffen; starkes Digitalgeschäft; Rekordwert an Spielern

Beitrag von CryTharsis » 22.05.2018 09:51

USERNAME_500037 hat geschrieben:
22.05.2018 01:36
Ich gebe dir zwar recht, dass die Story bei AC:Origins leider nicht so gut gelungen war und ich bin wirklich ein Fan guter Geschichten und God of War zeigt in diesem Sinne tatsächlich wie man eine gute Story schafft ABER ich muss gestehen, dass ich mit AC:O trotz allem mehr Spaß hatte. Während ich es nicht mehr abwarten konnte, jedes Wochenende weiter in die Welt einzutauchen, muss ich mich zu GoW "seltsamerweise" manchmal zwingen.
Machen wir uns nichts vor, die Story von GOW ist alles andere als toll. Das Spiel fällt eher in die Kategorie eines TLOU, heißt: die eigentlich Geschichte ist nicht der Rede wert, die Klasse liegt bei den Figuren und der Inszenierung. Und in diesem Punkt hat auch AC Origins zugelegt, die Geschichte ist nur Beiwerk.
Zeal & Ardor

Antworten