Batman: Return to Arkham - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|Benjamin
Beiträge: 1379
Registriert: 20.06.2005 13:45
Persönliche Nachricht:

Re: Batman: Return to Arkham - Test

Beitrag von 4P|Benjamin » 26.10.2016 13:54

NewRaven hat geschrieben:aber irgendeinen Zweck sollte/muss eine offene Welt schon haben, abseits davon, die Spielzeit mit langen Wegen zu strecken.
Das ist wohl der zentrale Punkt, denn das seh ich halt anders. :) Erstens sind die Wege in AC ja nun wirklich nicht lang und zweitens finde ich es tatsächlich cool, einfach mal durch einen Teil von Gotham zu stromern. Es war halt eine sehr offene Kulisse - und warum auch nicht? Ich habe mich dort weniger verloren gefühlt als in einigen der viel, viel größeren Sammelwüsten, einfach weil das Timing aus Gucken und nächster Mission für mich gepasst hat.
aber mir wäre es in dem Fall schlicht lieber gewesen, auf die schöne Aussicht zu verzichten, mich nicht jedesmal ständig ne Viertelstunde durch eine leere Welt zum nächsten Teil der Story hangeln zu müssen
Ich glaube, du hast AC falsch gespielt. ;-p

Eine Sache, die in der offenen Welt übrigens bedeutend besser funktioniert als in den Asylum-Arealen ist der fließende Wechsel zwischen den Prügeleien und dem Versteckspiel auf Wasserspeiern, Dächern, usw. Das ist für mich zumindest einer der interessantesten spielerischen Aspekte in City und eben ein sinnvolles Ausnutzen der offenen Welt.

Benutzeravatar
CryTharsis
Beiträge: 19749
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Batman: Return to Arkham - Test

Beitrag von CryTharsis » 26.10.2016 16:55

Ryo Hazuki hat geschrieben:Polkaframes.
Solltest du patentieren lassen. :lol:

Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 2466
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: Batman: Return to Arkham - Test

Beitrag von Ryo Hazuki » 27.10.2016 14:56

CryTharsis hat geschrieben:
Ryo Hazuki hat geschrieben:Polkaframes.
Solltest du patentieren lassen. :lol:
<3

Spielt es jemand auf der One und gibt es einen Patch gegen die schlechte Framerate?

Benutzeravatar
4P|Benjamin
Beiträge: 1379
Registriert: 20.06.2005 13:45
Persönliche Nachricht:

Re: Batman: Return to Arkham - Test

Beitrag von 4P|Benjamin » 27.10.2016 15:39

Ryo Hazuki hat geschrieben:gibt es einen Patch gegen die schlechte Framerate?
Bis jetzt gibt es leider noch keinen.

Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 2466
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: Batman: Return to Arkham - Test

Beitrag von Ryo Hazuki » 28.10.2016 09:22

Also ich habe es mir gestern kaufen müssen da ich Arkham City nie durchgespielt habe bzw nur mal ein bisschen am PC und eigentlich die Ridler Aufgaben und das Setting so gut fand. Arkham Asylum habe ich schon durchgespielt aber einzeln gabs die ja nicht. Vllt spiel ich das auch nochmal. Irgendwie die zeit zu Final Fantasy überbrücken.

Eigentlich hatte ich den Gedanken gefasst mir nochmal Skyrim zu kaufen. Was ich da aber gesehen habe für next Gen war noch mehr Augengrausmkeit als ein paar Polkaframes. Was haben die den da auf den Markt geworfen? Das sah grafisch trotz angeblich neuer Effekte nicht ganz so dolle aus...schongar nicht für 60€s..

ShadowXX
Beiträge: 243
Registriert: 14.03.2007 20:48
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Batman: Return to Arkham - Test

Beitrag von ShadowXX » 31.10.2016 16:18

Interesannt finde ich nur eines: 4Players sind mal wieder die einzigen die so gravierende technische Probleme haben......sonst irgendwie keiner im Netz (und ich nebenbei bei meiner Version auch nicht).
Bild

Benutzeravatar
CryTharsis
Beiträge: 19749
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Batman: Return to Arkham - Test

Beitrag von CryTharsis » 03.11.2016 07:00

Nachdem ich Asylum beendet und einige Stunden in City verbracht habe, muss ich sagen, dass die performance nicht sooo schlimm ist. Wenn man mit dem ersten Teil anfängt, fällt sie einem aber besonders zu Anfang des Spiels negativ auf. Ich denke, das werden auch diejenigen bemerken, die normalerweise nicht so auf performance achten. Der erste Abschnitt in Asylum scheint aber sowieso stärker befallen zu sein, was mir beim erneuten Besuch des Levels zu einem späteren Zeitpunkt im Spiel aufgefallen ist. Das restliche Spiel schien mir alles in allem sauberer zu laufen.

Während Asylum einen 30FPS cap hat, läuft City unlocked, was im Endeffekt für mich überraschend besser ist, auch wenn 60FPS so gut wie nie erreicht werden. Das Gameplay in Gebäuden läuft mit gefühlt 40-50FPS deutlich angenehmer und der Übergang in den Aussenbereich fällt trotz einem framedrop auf ich würde 30-35FPS schätzen, nicht allzu negativ auf. Dabei läuft das Spiel verständlicherweise besser, wenn man sich auf den Straßen bewegt, als auf den Dächern. Wirklich unangenehm wird es, wenn man den boost-Greifhaken verwendet und gleitet, denn dann gehen die frames deutlich runter.

Ich bin übrigens mittlerweile nicht der Meinung, dass das hier eigentlich ein typischer Fall von 60FPS für Konsole sein sollte. Die grafischen Verbesserungen sind einfach zu groß und weitreichend ausgefallen. Trotzdem sollten die Entwickler zumindest einen Patch für den ersten Teil releasen und am besten auch an der performance beim boosten/Gleiten im Nachfolger arbeiten.

ShadowXX hat geschrieben:Interesannt finde ich nur eines: 4Players sind mal wieder die einzigen die so gravierende technische Probleme haben
Eigentlich nicht.

Benutzeravatar
CryTharsis
Beiträge: 19749
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Batman: Return to Arkham - Test

Beitrag von CryTharsis » 15.12.2016 13:35

Die Batman Arkham Collection hat einen neuen Patch bekommen und läuft nun richtig rund. Beim ersten Teil wurde das, in bestimmten Arealen auftretende framepacing beseitigt, die performance verbessert und neue Effekte hinzugefügt. Beim zweiten Teil wurde ein framecap gesetzt und die performance verbessert.

PS4 Pro Besitzer gucken jedoch in die Röhre: in den Patch-notes ist zwar die Rede von Pro Support, die Spiele laufen aber in den gleichen Auflösungen, bieten keinerlei zusätzliche Effekte und die performance ist kaum besser. Ärgerlich ist außerdem: vor dem Patch lief der zweite Teil ohne framecap, was auf der Pro dazu geführt hat, dass das Spiel rund 15 frames besser lief als auf der PS4.

https://www.youtube.com/watch?v=8iqs76mPS4k

Benutzeravatar
e1ma
Beiträge: 351
Registriert: 08.11.2010 20:13
Persönliche Nachricht:

Re: Batman: Return to Arkham - Test

Beitrag von e1ma » 23.12.2016 00:45

Wie schaut es auf der One aus? Wurde die Einbrüche in der Framerate dort ebenfalls via Patch behoben?

Benutzeravatar
Hiri
Beiträge: 1425
Registriert: 07.10.2011 13:26
Persönliche Nachricht:

Re: Batman: Return to Arkham - Test

Beitrag von Hiri » 27.03.2017 14:54

50€+ für diesen technischen Abfall?
Am PC ohne Sale bei Steam kostet Arkham City goty 20€. Ich spiel das am PC mit 8x MSAA in 2560x1440p mit über 60fps und man hat dazu die schönen Nvidia PhysX Effekte.
Lassen sich Konsolen Kinder wirklich so leicht ab melken?

Bizzy Dee2
Beiträge: 3
Registriert: 21.05.2018 18:33
Persönliche Nachricht:

Re: Batman: Return to Arkham - Test

Beitrag von Bizzy Dee2 » 21.05.2018 18:36

Hiri hat geschrieben:
27.03.2017 14:54
50€+ für diesen technischen Abfall?
Am PC ohne Sale bei Steam kostet Arkham City goty 20€. Ich spiel das am PC mit 8x MSAA in 2560x1440p mit über 60fps und man hat dazu die schönen Nvidia PhysX Effekte.
Lassen sich Konsolen Kinder wirklich so leicht ab melken?
Als wärst du was besseres. Du kommentierst hier wie die Axt im Walde. Wir sind alle Zocker, aber die bösen Konsoleros machen ja alles kaputt. Dein Kommentar lässt dich selbst kindisch erscheinen. Und es sind nebenbei bemerkt 2 Games.

Benutzeravatar
Flojoe
Beiträge: 2090
Registriert: 05.11.2005 03:09
Persönliche Nachricht:

Re: Batman: Return to Arkham - Test

Beitrag von Flojoe » 21.05.2018 20:26

Bizzy Dee2 hat geschrieben:
21.05.2018 18:36
Hiri hat geschrieben:
27.03.2017 14:54
50€+ für diesen technischen Abfall?
Am PC ohne Sale bei Steam kostet Arkham City goty 20€. Ich spiel das am PC mit 8x MSAA in 2560x1440p mit über 60fps und man hat dazu die schönen Nvidia PhysX Effekte.
Lassen sich Konsolen Kinder wirklich so leicht ab melken?
Als wärst du was besseres. Du kommentierst hier wie die Axt im Walde. Wir sind alle Zocker, aber die bösen Konsoleros machen ja alles kaputt. Dein Kommentar lässt dich selbst kindisch erscheinen. Und es sind nebenbei bemerkt 2 Games.
Abgesehen vom Rüden Ton und der Abfälligen Bemerkung über Konsolenspieler stimme ich aber ansonsten Zu. Die Technische Unsetzung ist mies und die größte Frechheit war das runterpatchen der ps4 pro Version auf 30fps weil man kein Bock hatte an der Performance zu arbeiten und stabile 60fps zu bieten.

Bizzy Dee2
Beiträge: 3
Registriert: 21.05.2018 18:33
Persönliche Nachricht:

Re: Batman: Return to Arkham - Test

Beitrag von Bizzy Dee2 » 22.05.2018 22:22

Flojoe hat geschrieben:
21.05.2018 20:26
Bizzy Dee2 hat geschrieben:
21.05.2018 18:36
Hiri hat geschrieben:
27.03.2017 14:54
50€+ für diesen technischen Abfall?
Am PC ohne Sale bei Steam kostet Arkham City goty 20€. Ich spiel das am PC mit 8x MSAA in 2560x1440p mit über 60fps und man hat dazu die schönen Nvidia PhysX Effekte.
Lassen sich Konsolen Kinder wirklich so leicht ab melken?
Als wärst du was besseres. Du kommentierst hier wie die Axt im Walde. Wir sind alle Zocker, aber die bösen Konsoleros machen ja alles kaputt. Dein Kommentar lässt dich selbst kindisch erscheinen. Und es sind nebenbei bemerkt 2 Games.
Abgesehen vom Rüden Ton und der Abfälligen Bemerkung über Konsolenspieler stimme ich aber ansonsten Zu. Die Technische Unsetzung ist mies und die größte Frechheit war das runterpatchen der ps4 pro Version auf 30fps weil man kein Bock hatte an der Performance zu arbeiten und stabile 60fps zu bieten.
Dagegen sage ich auch nichts. Aber das muss man für sich entscheiden. Es sind zwei Games für 50 Euro. Wenn es schlecht umgesetzt ist, ist es schade, aber man muss Menschen, die auf Konsolen zocken nicht so abwerten. Das ist albern.

Antworten