The Long Dark - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Finkä
Beiträge: 277
Registriert: 14.11.2009 13:30
Persönliche Nachricht:

Re: The Long Dark - Test

Beitrag von Finkä » 16.08.2017 11:31

meistergigi hat geschrieben:
16.08.2017 10:00
Und was ist mit den restlichen Episoden, werden die gratis nachgereicht oder per bezahl-dlc? (hab ich nicht gefunden oder überlesen diese Info)
Ein Mod im Steam-Forum hat folgendes geschrieben.

Anyone who owns the game, regardless of when they bought it, will get access to all 5 Episodes of Wintermute (story mode) as they are released. No extra purchase required.

Quelle

Wer der englischen Sparche nicht mächtig ist:

Mit dem Erwerb des Spiels (egal ob jetzt gekauft oder im early access) wird man die ersten fünf Episoden spielen können. Ohne Zusatzkosten.

Die fünf Episoden werden auch als Staffel 1 bezeichnet. Allfällige weitere Staffeln müssen dann wieder bezahlt werden... Da stellt sich mir natürlich die Frage: Erleben wir einen Cliffhanger am Ende der 5 Episode? Genau aus solchen Gründen bin ich kein Fan der Zerstückelung von Geschichten in Episoden. Es kann halt passieren, dass man nie wirklich ein Ende erlebt, weil sich die Produzenten eine Möglichkeit für eine weitere Staffel offenhalten. naja, warten wir ab.
Genie und Wahnsinn liegen oft dicht beieinander... Sparsamkeit und Geiz auch

ChrisJumper
Beiträge: 7334
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: The Long Dark - Test

Beitrag von ChrisJumper » 16.08.2017 22:13

Die fünf Episoden sind auch bei der PS4 mit inbegriffen. das findet sich auf der Homepage.

Hab das Spiel jetzt für die PS4 gekauft und bin bei Wintermute (Story Episode 1) auch gleich auf einen Bug gestossen und seltsame Designentscheidungen.
Propeller in der HandShow
Man erhält ja zu beginn das herausziehen, kann diese Wunde aber nicht heilen. Auch ist der logische Schritt (den Propeller drinnen zu lassen bis man ihn sauber entfernen kann) NICHT die richtige Lösung. Das Spiel zwingt einen dazu den raus zu ziehen. Dann kann man es nicht "heilen" sondern muss warten bis man in der Story ein paar Tage weiter ist.
Die Logik ist an manchen Stellen etwas seltsam, aber das ändert nichts an der dichten Stimmung.

@Finkä
Seit Life is Strange, bin ich sogar ein Fan von Episoden. Generell hasse ich es ja wenn eine Story nicht abgeschlossen ist oder mitten drin die Serie konkurs geht. Aber bei TLD bin ich sehr zuversichtlich das es richtig gut wird! Einfach weil die Entwickler schon so lange dran sind, bisher relativ gute Arbeit geleistet haben. Aber bin auch noch am Anfang von Wintermute, gut möglich das es später oder in Episode 2 stark abfällt :/

Spiele-Fragen
Ich bin genervt das es kein ordentlich Handbuch gibt, wahrscheinlich hätte ich den Überlebens Modus besser getestet um die Mechanik zu verstehen.

Kann man seine Kleidung irgendwie aufhängen zum Trocknen oder über das Feuer halten? Bei mir ist da immer so eine Anzeige das einige Kleidungsstücke nass sind und selbst neu gefundene sind gefroren. Wenn ich die sofort anziehe erleide ich meistens immer einen Kälteschock.

Benutzeravatar
NoCrySoN
Beiträge: 1968
Registriert: 08.05.2012 18:07
Persönliche Nachricht:

Re: The Long Dark - Test

Beitrag von NoCrySoN » 17.08.2017 08:24

Also die Haut der Tiere muss man im trockenen Raum ablegen, damit diese nach einiger Zeit zu nutzbarem Leder wird. Vllt musst du ja die Klamotten auch einfach in einen Raum ablegen. Spiele bisher nur die erste Episode und habe davon gar nichts mitbekommen, auch nicht in der damaligen ea-phase.

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 14062
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: The Long Dark - Test

Beitrag von dOpesen » 17.08.2017 08:47

ChrisJumper hat geschrieben:
16.08.2017 22:13
Kann man seine Kleidung irgendwie aufhängen zum Trocknen oder über das Feuer halten? Bei mir ist da immer so eine Anzeige das einige Kleidungsstücke nass sind und selbst neu gefundene sind gefroren. Wenn ich die sofort anziehe erleide ich meistens immer einen Kälteschock.
SpoilerShow
ausziehen und neben ein feuer legen, dann trocknen die.
greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

ChrisJumper
Beiträge: 7334
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: The Long Dark - Test

Beitrag von ChrisJumper » 17.08.2017 20:35

leifman hat geschrieben:
17.08.2017 08:47
greetingz
Vielen Dank leifman!
Das mindert ein wenig dieses try and error.

THCforLife
Beiträge: 4
Registriert: 04.02.2006 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: The Long Dark - Test

Beitrag von THCforLife » 02.09.2017 13:51

dessoul hat geschrieben:
15.08.2017 11:13
Ich muss zugeben, ich bin wirklich scharf auf ein gutes Spiel in diesem Bereich, aka "Menschenfeindliche Umgebung, Überleben mit dem, was man vorfindet, erkunden, Herausforderungen bestehen, etc.", aber dass in so gut wie jedem verdammten Spiel das Gefühl aufkommt, dass die Entwickler da was zusammengepackt haben, was dann nicht passt, z.B.: "wir brauchen Herausforderungen, also packen wir einen Hund mit Tollwut rein, nennen ihn Wolf." Anstatt mal ein grundlegendes Buch in die Hand zu nehmen, wie Wölfe in der Realität funktionieren.... Nein, dazu müsste man ja was lesen! Viel zu anstrengend.
Oder die Mission mit der Blinden Frau: yeeeeah, ein voller Speiseschrank. Schade nur, dass du ihn nicht nutzen kannst und vor ihm verhungerst. Sorry, aber bei sowas verspüre ich nur das Bedürfnis, der Person, die für sowas verantwortlich ist, in eine Raum zu sperren, in der Tonnen von Nahrung und Trinkbaren vorhanden ist. Aber gut verschlossen in einbruchsicheren Regalen. Und dann zuzuschauen, wie er verhungert.
Du hast das Setting offenbar nicht verstanden! Die Devs haben schon IMMER gesagt, dass das agressive Verhalten der Wölfe auf den magnetischen Sturm zurückzuführen ist und dass das mit dem natürlichen Verhalten der Tiere überhaupt nix am Hut hat. Ubisoft gibt bei FC3, 4, 5, X ... bspw dazu keine Erklärungen ab, da ist das einfach so. Für das mit der blinden Frau dasselbe: In der Zeit, wo man das Food sucht und im Kühlschrank ablegt, kann man dies sehr wohl nutzen - allerdings sucht man dann auch länger. Wenn man alles hat, ist es halt für die Frau und nicht für einen selbst - das wird ganz klar im Spiel gesagt! Zudem sagt die Frau auch, dass man seine Pfoten von deren Zeug lassen soll - schließlich hat SIE das Gewehr(und wohl auch Daredevil Instinkte xD)! Nebenbei stellt die Frau auch immer 'ne Schüssel warme Suppe bereit ... Es geht in dem Game um Überleben und man muss eben taktisch vorgehen, da sollte man halt schauen, dass man immer für sich sorgt und nebenbei das macht, was die anderen benötigen. Wenn Du das nicht raffst, ist das nicht das Problem von Hinterland : )

Benutzeravatar
Flojoe
Beiträge: 1976
Registriert: 05.11.2005 03:09
Persönliche Nachricht:

Re: The Long Dark - Test

Beitrag von Flojoe » 06.04.2018 23:41

Für 8€ kann man sich das mal holen, hat das Spiel verschiedene Schwierigkeitsgrade? Würde das wohl in Leicht mal anfangen.

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 4548
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: The Long Dark - Test

Beitrag von dx1 » 07.04.2018 00:03

Flojoe hat geschrieben:
06.04.2018 23:41
Für 8€ kann man sich das mal holen, hat das Spiel verschiedene Schwierigkeitsgrade? Würde das wohl in Leicht mal anfangen.
Der Spielmodus "Survival" hat auf jeden Fall verschiedene Schwierigkeitsgrade, aber der Story-Modus nicht, wenn ich mich nicht irre.

Spiel trotzdem zuerst ein bisschen die Story. Der Anfang ist quasi das Tutorial zum Spiel.
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Benutzeravatar
Miieep
Beiträge: 3657
Registriert: 30.08.2016 08:34
Persönliche Nachricht:

Re: The Long Dark - Test

Beitrag von Miieep » 07.04.2018 12:34

dx1 hat geschrieben:
07.04.2018 00:03
Flojoe hat geschrieben:
06.04.2018 23:41
Für 8€ kann man sich das mal holen, hat das Spiel verschiedene Schwierigkeitsgrade? Würde das wohl in Leicht mal anfangen.
Der Spielmodus "Survival" hat auf jeden Fall verschiedene Schwierigkeitsgrade, aber der Story-Modus nicht, wenn ich mich nicht irre.

Spiel trotzdem zuerst ein bisschen die Story. Der Anfang ist quasi das Tutorial zum Spiel.
Der Story Modus hat mittlerweile auch verschiedene Schwierigkeitsgrade :)
War never changes

Benutzeravatar
Flojoe
Beiträge: 1976
Registriert: 05.11.2005 03:09
Persönliche Nachricht:

Re: The Long Dark - Test

Beitrag von Flojoe » 08.04.2018 01:55

Miieep hat geschrieben:
07.04.2018 12:34
dx1 hat geschrieben:
07.04.2018 00:03
Flojoe hat geschrieben:
06.04.2018 23:41
Für 8€ kann man sich das mal holen, hat das Spiel verschiedene Schwierigkeitsgrade? Würde das wohl in Leicht mal anfangen.
Der Spielmodus "Survival" hat auf jeden Fall verschiedene Schwierigkeitsgrade, aber der Story-Modus nicht, wenn ich mich nicht irre.

Spiel trotzdem zuerst ein bisschen die Story. Der Anfang ist quasi das Tutorial zum Spiel.
Der Story Modus hat mittlerweile auch verschiedene Schwierigkeitsgrade :)
Ah sehr gut!

Antworten