Age of Empires Definitive Edition - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Black Stone
Beiträge: 592
Registriert: 13.06.2017 15:19
Persönliche Nachricht:

Re: Age of Empires Definitive Edition - Test

Beitrag von Black Stone » 19.02.2018 19:05

Denke auch, selbst wenn AoE4 anfangs Win10 Store-exklusiv sein sollte, wird es hoffentlich so enden wie Quantum Break, das dann irgendwann auch auf Steam kam, als die Umsätze ausblieben...

Benutzeravatar
rekuzar
Beiträge: 1369
Registriert: 27.09.2008 16:17
Persönliche Nachricht:

Re: Age of Empires Definitive Edition - Test

Beitrag von rekuzar » 19.02.2018 19:59

Schade drum, aber ich werde wohl abwarten.. vielleicht leg ich mir die Trilogie dann zu, wenn alle 3 Definitive Editions raus sind.

Benutzeravatar
sourcOr
Beiträge: 12804
Registriert: 17.09.2005 16:44
Persönliche Nachricht:

Re: Age of Empires Definitive Edition - Test

Beitrag von sourcOr » 19.02.2018 20:15

AkaSuzaku hat geschrieben:
19.02.2018 18:05
Es gibt außer mit dedizierten Servern keine Möglichkeit Steam- und Win-Store-Käufer im Multiplayer zu vereinen. Die paar armen Seelen, die es dann trotz Verfügbarkeit via Steam im Win-Store kaufen würden, hätten also nur einen sehr kleinen Pool an Mitspielern zur Verfügung.
Doch, aber man muss sich eben darum kümmern, weils verschiedene Netzwerke sind.

Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 2682
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Age of Empires Definitive Edition - Test

Beitrag von cM0 » 19.02.2018 20:22

Kajetan hat geschrieben:
19.02.2018 17:32
Bild
Nein, ernsthaft jetzt ... wozu?
Naja, die Definitive Edition sieht schon um einiges hübscher aus als der von dir gepostete Screenshot. Das ganze kann man für 7€ im russischen MS Store kaufen, ganz ohne VPN oder dergleichen. Ich denke das ist mehr als fair, sofern man mit dem Store leben kann.

Zum Test: Klar sind einige Spielmechaniken mittlerweile veraltet. Wie gut man sich damit arrangieren kann, muss jeder selbst wissen. Mich hat die Begrenzung auf 12 Einheiten pro Gruppe in der Remastered Version von Starcraft viel mehr gestört, aber daran kann man sich durchaus wieder gewöhnen und vermutlich ist es hier genau wie bei SC: Der harte Kern will keine Änderungen der Gameplayelemente.
Hier hätte ich mir bessere KI / Wegfindung gewünscht, aber ich habe es mir jedenfalls gekauft und werde sicher Spaß damit haben, auch wenn es nicht perfekt ist.
Bild
Bild
Bild

PCler & Multikonsolero - Warum auf ein System festlegen und gute Spiele verpassen?

flo-rida86
Beiträge: 3835
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Age of Empires Definitive Edition - Test

Beitrag von flo-rida86 » 19.02.2018 20:29

cM0 hat geschrieben:
19.02.2018 20:22
Kajetan hat geschrieben:
19.02.2018 17:32
Bild
Nein, ernsthaft jetzt ... wozu?
Naja, die Definitive Edition sieht schon um einiges hübscher aus als der von dir gepostete Screenshot. Das ganze kann man für 7€ im russischen MS Store kaufen, ganz ohne VPN oder dergleichen. Ich denke das ist mehr als fair, sofern man mit dem Store leben kann.

Zum Test: Klar sind einige Spielmechaniken mittlerweile veraltet. Wie gut man sich damit arrangieren kann, muss jeder selbst wissen. Mich hat die Begrenzung auf 12 Einheiten pro Gruppe in der Remastered Version von Starcraft viel mehr gestört, aber daran kann man sich durchaus wieder gewöhnen und vermutlich ist es hier genau wie bei SC: Der harte Kern will keine Änderungen der Gameplayelemente.
Hier hätte ich mir bessere KI / Wegfindung gewünscht, aber ich habe es mir jedenfalls gekauft und werde sicher Spaß damit haben, auch wenn es nicht perfekt ist.
Für den Käufer ist das vielleicht fair.

Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 2682
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Age of Empires Definitive Edition - Test

Beitrag von cM0 » 19.02.2018 20:33

flo-rida86 hat geschrieben:
19.02.2018 20:29
Für den Käufer ist das vielleicht fair.
Microsoft scheint es auch nicht zu stören, sonst würden sie es nicht ohne weiteres ermöglichen. Ich will hier auch gar keine Preisdiskussion lostreten denn MIR ist das Spiel auch mehr als 7€ wert ;) Ich wollte damit nur aufzeigen dass die Gold Edition auf eBay teurer ist. Aber selbst der Preis im deutschen Store ist in meinen Augen absolut fair, nur werden sich da sicher wieder die Geister scheiden.
Bild
Bild
Bild

PCler & Multikonsolero - Warum auf ein System festlegen und gute Spiele verpassen?

Benutzeravatar
monotony
Beiträge: 8066
Registriert: 30.05.2003 03:39
Persönliche Nachricht:

Re: Age of Empires Definitive Edition - Test

Beitrag von monotony » 19.02.2018 20:38

nur im windows store? lol. sie versuchen es echt immer wieder. neben der defizite im vergleich zum nachfolger ist das ein grund mehr, die leute vom kauf abzuhalten. aber hey, vielleicht besinnen sie sich ja noch, wie schon bei quantum break, so denn die verkaufszahlen entsprechend niedrig ausfallen.

Benutzeravatar
bigod66
Beiträge: 246
Registriert: 18.12.2008 21:55
Persönliche Nachricht:

Re: Age of Empires Definitive Edition - Test

Beitrag von bigod66 » 19.02.2018 20:47

Sage ich jeweils bei Steam Only Games auch - da ich keinen Steam Account habe...
MS Store ist wenigstens im OS integriert und Account hat man auch schon. Für mich um einiges bequemer.

Benutzeravatar
Sid6581
Beiträge: 2314
Registriert: 11.06.2004 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Age of Empires Definitive Edition - Test

Beitrag von Sid6581 » 19.02.2018 20:57

Mouche Volante hat geschrieben:
19.02.2018 19:03
Mir war so als hätte Microsoft eine ähnliche Edition für den zweiten Teil bereits angekündigt. Möglicherweise können sie ja dann aus den Erfahrungen mit dem ersten Teil profitieren. Besser jedenfalls als gleich den Höhepunkt zu versauen.
Haben sie, insofern ist es mir eh ein Rätsel warum noch Geld in diesen Teil reingesteckt wurde. Weil die Leute unbedingt nochmal die Kampagne spielen wollen? Immerhin scheint man sich mit der visuellen Gestaltung so viel Mühe gegeben zu haben, dass man sich auf den zweiten Teil durchaus freuen kann - so er denn nicht im WinStore vergammelt.
bigod66 hat geschrieben: Sage ich jeweils bei Steam Only Games auch - da ich keinen Steam Account habe...
MS Store ist wenigstens im OS integriert und Account hat man auch schon. Für mich um einiges bequemer.
Das stimmt schon, für die Accounteröffnung bei Steam muss man sein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen, einen amtlich anerkannten Nachweis der Gamerskills und einen Aufsatz zu einem aktuell spielrelevanten Thema verfassen.

Dann lieber im Window Store einkaufen, wo ganz vorne in den Bestsellern Hidden City: Wimmelbildabenteuer, Candy Crush Soda Saga und Paradise Island 2 zu finden sind und ich von den 40 Spielen meiner Steam-Wunschliste immerhin vier Stück finde. Mehr Spiel braucht kein Mensch™

Benutzeravatar
monotony
Beiträge: 8066
Registriert: 30.05.2003 03:39
Persönliche Nachricht:

Re: Age of Empires Definitive Edition - Test

Beitrag von monotony » 19.02.2018 21:10

bigod66 hat geschrieben:
19.02.2018 20:47
Sage ich jeweils bei Steam Only Games auch - da ich keinen Steam Account habe...
MS Store ist wenigstens im OS integriert und Account hat man auch schon. Für mich um einiges bequemer.
da bist du aber in der absoluten minderheit, behaupte ich. gerade dass der ms store in das betriebssystem integriert ist, stößt mir sauer auf. der gleiche quatsch, wie mit "edge", skype und onedrive. ich lasse mir doch von microsoft nicht vorschreiben, von wo ich meine software zu beziehen habe. es ist das erste, was ich nach einer neuinstallation so rückstandslos wie möglich von meinem system entferne. die menge an shovelware ist furchtbar. mein OS soll so blank wie möglich sein, denn ich entscheide, was ich von wo installiere. die teils immernoch drakonischen restriktionen von UWP und xbox-live beerdigen dann jedes mögliche interesse an der plattform endgültig.

einen microsoft-account muss man übrigens genauso anlegen. auch das wusste ich bisher tunlichst zu vermeiden.

Benutzeravatar
sourcOr
Beiträge: 12804
Registriert: 17.09.2005 16:44
Persönliche Nachricht:

Re: Age of Empires Definitive Edition - Test

Beitrag von sourcOr » 19.02.2018 21:40

Sid6581 hat geschrieben:
19.02.2018 20:57
Dann lieber im Window Store einkaufen, wo ganz vorne in den Bestsellern Hidden City: Wimmelbildabenteuer, Candy Crush Soda Saga und Paradise Island 2 zu finden sind und ich von den 40 Spielen meiner Steam-Wunschliste immerhin vier Stück finde. Mehr Spiel braucht kein Mensch™
Was hat das jetzt mit dem Thema zu tun?

GoodOldGamingTimes
Beiträge: 339
Registriert: 23.09.2011 20:59
Persönliche Nachricht:

Re: Age of Empires Definitive Edition - Test

Beitrag von GoodOldGamingTimes » 19.02.2018 22:00

Ich finde es gut das man an den Spielmechaniken nichts geändert/hinzugefügt/ver(schlimm)bessert hat. 1:1 das selbe Spiel, nur in deutlich besserer (aktueller) Grafik.

Genau das ist für mich ein gutes Remaster.

Benutzeravatar
Babelfisch
Beiträge: 201
Registriert: 21.08.2009 16:19
Persönliche Nachricht:

Re: Age of Empires Definitive Edition - Test

Beitrag von Babelfisch » 19.02.2018 22:36

Echtgeldtransaktionen
"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"

Gar nicht.

Es gibt keine Käufe.
Brillant, danke. Ihr seid die besten, 4Players. Wird echt mal Zeit für ein Abo...


Zum Spiel selbst: Brauche ich nicht, hab AoE2 HD.
Ich bin nichts. Ich hab' nichts. Aber ich lach mich tot.

BLACKSTR69
Beiträge: 549
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Age of Empires Definitive Edition - Test

Beitrag von BLACKSTR69 » 19.02.2018 22:47

monotony hat geschrieben:
19.02.2018 21:10
bigod66 hat geschrieben:
19.02.2018 20:47
Sage ich jeweils bei Steam Only Games auch - da ich keinen Steam Account habe...
MS Store ist wenigstens im OS integriert und Account hat man auch schon. Für mich um einiges bequemer.
da bist du aber in der absoluten minderheit, behaupte ich. gerade dass der ms store in das betriebssystem integriert ist, stößt mir sauer auf. der gleiche quatsch, wie mit "edge", skype und onedrive. ich lasse mir doch von microsoft nicht vorschreiben, von wo ich meine software zu beziehen habe. es ist das erste, was ich nach einer neuinstallation so rückstandslos wie möglich von meinem system entferne. die menge an shovelware ist furchtbar. mein OS soll so blank wie möglich sein, denn ich entscheide, was ich von wo installiere. die teils immernoch drakonischen restriktionen von UWP und xbox-live beerdigen dann jedes mögliche interesse an der plattform endgültig.

einen microsoft-account muss man übrigens genauso anlegen. auch das wusste ich bisher tunlichst zu vermeiden.
Wie kommst du dann auf deinem Smartphone zurecht, wo dir vorgeschrieben wird, von wo du deine Software beziehen musst? (Apple Store/Play Store). Muss ja schrecklich sein.

Also ich habe keine Lust auf meinem Smartphone seperate Stores (wie z.B. diese spezielle Amazon Store App) zu haben. → Vergleich zu Steam.

1000 Accounts bei Online-Shops aber bloß keinen MS-Account... Ok...

BLACKSTR69
Beiträge: 549
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Age of Empires Definitive Edition - Test

Beitrag von BLACKSTR69 » 19.02.2018 22:53

Mouche Volante hat geschrieben:
19.02.2018 19:03
Mir war so als hätte Microsoft eine ähnliche Edition für den zweiten Teil bereits angekündigt. Möglicherweise können sie ja dann aus den Erfahrungen mit dem ersten Teil profitieren. Besser jedenfalls als gleich den Höhepunkt zu versauen.
Ja AoE 2 Definitive Edition und AoE3 Definitive Edition wurden neben AoE4 letztes Jahr auf der E3 angekündigt.

Antworten