Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

ronny_83
Beiträge: 8714
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von ronny_83 » 01.12.2017 19:20

sourcOr hat geschrieben:
01.12.2017 19:18
Und weil der Shitstorm vorher erfolgreich war, darf ich ihn jetzt nicht kritisieren wenn ein für mich tragbarer Zustand erreicht ist?
Es geht immer noch tragbarer bis zum tragbarsten Punkt, wenn der Zustand ganz verschwunden ist.

Benutzeravatar
Sindri
Beiträge: 1853
Registriert: 30.12.2011 22:52
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von Sindri » 01.12.2017 20:17

sourcOr hat geschrieben:
01.12.2017 19:18
Sindri hat geschrieben:
01.12.2017 18:50
sourcOr hat geschrieben:
01.12.2017 17:37


Was ändert das jetzt am Ist-Zustand?
Der Ist-Zustand ist erst erreicht worden, nachdem sich die Leute beschwert hatten. Du gehörst doch zu denen, die ständig meinen, daß die Kritik viel zu überzogen sei.
Als Argument nimmst du den Ist-Zustand, der erst durch den Shitstorm möglich wurde. Abgesehen davon, daß der Ist-Zustand immer noch beschissen ist.
Und weil der Shitstorm vorher erfolgreich war, darf ich ihn jetzt nicht kritisieren wenn ein für mich tragbarer Zustand erreicht ist?
Solange es immer noch den Lootbox-Grind-Dreck in dem Spiel gibt, gibt es keinen tragbaren Zustand. Ich persönlich habe keinen Bock, daß noch mehr Spiele oder Genres mit dem Dreck verpestet werden.

Benutzeravatar
Erdbeermännchen
Beiträge: 2345
Registriert: 29.07.2014 20:42
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von Erdbeermännchen » 02.12.2017 08:41

Wigggenz hat geschrieben:
29.11.2017 13:44
die-wc-ente hat geschrieben:
29.11.2017 13:39
Bei Porsche denkt man offensichtlich auch über Mikrotransaktionen nach:

https://www.golem.de/news/finanzvorstan ... 31358.html
cars as a service

Erster Gedanke:
Pervers wird so etwas, wenn "gesperrte" Zusatzfunktionen die Fahrsicherheit erhöhen könnten.
Aber gibt es doch so ähnlich schon oder!? Extras kosten Extras! Das macht auch nicht vor Sicherheit halt!
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte!

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 15175
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von Sir Richfield » 02.12.2017 12:00

Erdbeermännchen hat geschrieben:
02.12.2017 08:41
Aber gibt es doch so ähnlich schon oder!? Extras kosten Extras! Das macht auch nicht vor Sicherheit halt!
Ja, aber der Witz ist, dass du die Online on the fly UND für begrenzte Zeit buchen können sollst.
Was soll DA schon schief gehen, wenn dein Fahrzeug von Außen beeinflusst werden kann?
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

Benutzeravatar
Sindri
Beiträge: 1853
Registriert: 30.12.2011 22:52
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von Sindri » 02.12.2017 13:40

Und das nächste Spiel, daß mit Lootbox grinding zugemüllt wurde: EA UFC 3
Kampfmoves und aufwertbare Kampfmoves gibt es nur in Lootboxen :lol:

Laut Jim Sterling und anderen Beta Testern soll es sogar schlimmer sein.

Bild

Benutzeravatar
Dave Gaming
Beiträge: 139
Registriert: 01.10.2015 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von Dave Gaming » 02.12.2017 13:59

Mal eine allgemeine Frage zur Lootboxen-Diskussion: Zählen eigentlich auch sowas wie FUT-Packs zu Lootboxen? Sind ja eigentlich dasselbe, nur in einem anderen Gewand - sogar die Präsentation ist sehr vergleichbar zu anderen Lootboxen. Bei Getränken ändert sich das Getränk ja auch nicht, je nachdem, ob man nun aus einer Glas- oder Plastikflasche trinkt.
21 Jahre alt und seit 18 Jahren leidenschaftlicher Gamer: http://www.youtube.com/DaveGaming

Benutzeravatar
Sindri
Beiträge: 1853
Registriert: 30.12.2011 22:52
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von Sindri » 02.12.2017 14:01

Natürlich sind das auch Lootboxen.

Benutzeravatar
Dave Gaming
Beiträge: 139
Registriert: 01.10.2015 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von Dave Gaming » 02.12.2017 14:05

die-wc-ente hat geschrieben:
29.11.2017 13:39
Bei Porsche denkt man offensichtlich auch über Mikrotransaktionen nach:

https://www.golem.de/news/finanzvorstan ... 31358.html
Ich übertrage grad im Kopf das Need for Speed Payback-System 1:1 auf ein Auto: Willst du Features freischalten? Alle 30 Minuten aktualisieren sich diese im Shop! Schau später nochmal vorbei. Willst du nicht warten? Dreh dir ein Feature an unserer Slot Machine für 3 Token. Du hast keine Token mehr? Für nur 49,99€ kannst du dir eine Lootbox mit 5 Token holen.
21 Jahre alt und seit 18 Jahren leidenschaftlicher Gamer: http://www.youtube.com/DaveGaming

Benutzeravatar
Dave Gaming
Beiträge: 139
Registriert: 01.10.2015 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von Dave Gaming » 02.12.2017 14:08

Sindri hat geschrieben:
02.12.2017 14:01
Natürlich sind das auch Lootboxen.
Womit die Marke "FIFA" als Videospiel auf Anhieb gedrittelt wäre in ihrem Wert, sofern die EU wirklich zugunsten eines Verbots entscheidet.
21 Jahre alt und seit 18 Jahren leidenschaftlicher Gamer: http://www.youtube.com/DaveGaming

Benutzeravatar
Sindri
Beiträge: 1853
Registriert: 30.12.2011 22:52
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von Sindri » 02.12.2017 14:19

Auch wenn ich es mir wünschen würde, es wird nicht passieren.

Sinntaler
Beiträge: 62
Registriert: 26.10.2014 10:15
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von Sinntaler » 02.12.2017 17:22

Xuscha hat geschrieben:
29.11.2017 22:59
Edit: Abgesehen davon hat Mensch aergere dich nicht mehr Verstand noetig, als bei SWBF2! Bei Mensch Aergere dich nich gibts wenigstens fairplay, jeder muss die selben Regeln beachten ohne Season Pass und MTA. Les dir bitte mal die Spielregeln bei Mensch aergere dich nicht durch.
Ist hier vielleicht sonst noch jemand, der sich ueber ihn aufregt?
Es wird nur kostenfreie Downloaderweiterungen geben und momentan gibt es keine MTA's. Nur zur Information.

Der Ton dieses Forums ist aber so oder so in den meisten Fällen unter aller Sau. Sobald man eine leicht andere Meinung hat wird der Ton aggressiver.
Erdbeermännchen hat geschrieben:
02.12.2017 08:41
Wigggenz hat geschrieben:
29.11.2017 13:44
die-wc-ente hat geschrieben:
29.11.2017 13:39
Bei Porsche denkt man offensichtlich auch über Mikrotransaktionen nach:

https://www.golem.de/news/finanzvorstan ... 31358.html
cars as a service

Erster Gedanke:
Pervers wird so etwas, wenn "gesperrte" Zusatzfunktionen die Fahrsicherheit erhöhen könnten.
Aber gibt es doch so ähnlich schon oder!? Extras kosten Extras! Das macht auch nicht vor Sicherheit halt!
Das ist nichts. VW ist da ganz groß in der Planung das im kompletten Konzern durchzusetzen. Man kauft nur noch eine Version des Autos, ganz leicht erklärt am Allradantrieb. Alle produzierten Fahrzeuge haben den, er muss gegen Gebühr freigeschaltet werden. Selbst bei kleineren Marken wie Honda, Mazda oder Kia ist das mittlerweile in Planung, alle haben auch die Händlerverträge angepasst um an die Kundendaten zu kommen. VW will es so durchsetzen (jedenfalls entsteht bei einigen Händlern der Eindruck) das die Fahrzeuge online gekauft werden und der Händler nur noch für Probefahrt und Service zuständig ist. Davon kann realitätsnah gesehen keiner überleben. In der Branche geht's grade sehr heiß her. Und die VW- Händler haben jetzt den nächsten Anpfiff bekommen, eine VW- Vorstand (weiß nur nicht mehr wer) hat gesagt das jeder der die "nötigen Änderungen" nicht mitmacht "auf der Strecke bleiben wird". Die nächsten Jahre werden da alles andere als lustig. Reihenweise werden Händler pleite machen oder von größeren Gruppen geschluckt.

Edit: Hier der link. Man beachte die Kommentare. https://www.kfz-betrieb.vogel.de/vw-wer ... -a-667231/

Benutzeravatar
Sindri
Beiträge: 1853
Registriert: 30.12.2011 22:52
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von Sindri » 02.12.2017 19:15

Sinntaler hat geschrieben:
02.12.2017 17:22
Es wird nur kostenfreie Downloaderweiterungen geben und momentan gibt es keine MTA's. Nur zur Information.
Dass es aktuell keine MTAs gibt, ist dem Shitstorm zu verdanken. Und sie kommen bald wieder zurück. Keine Sorge.

Und was den Ton angeht, ja ich rege mich über Leute auf, die die ganze Sache relativieren, weil dadurch auch Spielegenres, die mich interessieren mit Lootboxen zugemüllt werden, bsp. EA UFC 3.

"Ist ja nicht so schlimm, muss man nicht kaufen...bla, bla" Ja schönen dank auch.....

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9603
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von SethSteiner » 02.12.2017 21:50

Sehe ich auch so Sindri. Wird Zeit dass der Ton mal aggressiver wird und User die das gut finden, sollten sich auch darauf gefasst machen, Gegenwind zu spüren. Das hier ist halt keine Geschmackssache, das hier hat Einfluß auf die Spiele in ihrem Kern, es verändert die Art und Weise wie man Spiele spielt und wie man Spiele erlebt und es beeinträchtigt das Spielerlebnis erheblich in negativer Hinsicht. Ich würde sagen, ja es wird Zeit für ein Wutgamertum.

Sinntaler
Beiträge: 62
Registriert: 26.10.2014 10:15
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von Sinntaler » 03.12.2017 09:37

Es ist meinerseits durchaus nachvollziehbar wenn dich sowas aufregt. Jedoch sollte auch die freie Meinungsäußerung in einem angemessen Tonfall von sich gegeben werden

Den wie man aus Episode III lernt: "Nur ein Sith kennt nichts als Extreme". ^^

Benutzeravatar
Sindri
Beiträge: 1853
Registriert: 30.12.2011 22:52
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von Sindri » 03.12.2017 10:07

SethSteiner hat geschrieben:
02.12.2017 21:50
Sehe ich auch so Sindri. Wird Zeit dass der Ton mal aggressiver wird und User die das gut finden, sollten sich auch darauf gefasst machen, Gegenwind zu spüren. Das hier ist halt keine Geschmackssache, das hier hat Einfluß auf die Spiele in ihrem Kern, es verändert die Art und Weise wie man Spiele spielt und wie man Spiele erlebt und es beeinträchtigt das Spielerlebnis erheblich in negativer Hinsicht. Ich würde sagen, ja es wird Zeit für ein Wutgamertum.
Unlustig und albern. 4-

Antworten