Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9594
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von SethSteiner » 30.11.2017 18:51

Wenn du denkst, dass der Name Star Wars reicht, damit es Spaß macht...

Benutzeravatar
sourcOr
Beiträge: 12825
Registriert: 17.09.2005 16:44
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von sourcOr » 30.11.2017 18:51

Sindri hat geschrieben:
30.11.2017 17:41
Kann ich bei "Mensch ärgere dich nicht" mein Würfelglück verbessern, indem ich mir Würfelversuche erkaufe?
??

Es ging doch um die Vorteile, wenn man dies KÖNNTE. Und ich meinte dass diese unvergleichbar schwerer wiegen würden.
Das besagte Level erreichen ist ja auch eine riesen Hürde. Wie war das nochmal mit der Deluxe Edition?
Sag du es mir; inwiefern wird das Leveln dadurch schneller?

Benutzeravatar
Sindri
Beiträge: 1853
Registriert: 30.12.2011 22:52
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von Sindri » 30.11.2017 19:01

SethSteiner hat geschrieben:
30.11.2017 18:51
Wenn du denkst, dass der Name Star Wars reicht, damit es Spaß macht...
:lol: Lass mich raten: Du gehörst zu der Fraktion, denen SW7 zu blöd war, weil Star Wars so viel mehr ist als nur ein Kinofilm....
sourcOr hat geschrieben:
30.11.2017 18:51
??

Es ging doch um die Vorteile, wenn man dies KÖNNTE. Und ich meinte dass diese unvergleichbar schwerer wiegen würden.
Bei BF2 konnte man das.
sourcOr hat geschrieben:
30.11.2017 18:51
Sag du es mir; inwiefern wird das Leveln dadurch schneller?
Deluxe Edition:
Exclusive* Star Wars™: The Last Jedi™ themed looks for two hero characters:
2 epic ability modifiers for Rey that allow you to control the minds of your enemies and create confusion on the battleground
2 epic ability modifiers for Kylo Ren that allow you to freeze and pull opponents as you use the Force
1 epic ability modifier for a new First Order hero ship

Benutzeravatar
sourcOr
Beiträge: 12825
Registriert: 17.09.2005 16:44
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von sourcOr » 30.11.2017 20:16

Sindri hat geschrieben:
30.11.2017 19:01
Bei BF2 konnte man das.
Schön, dass du die Diskussion wieder auf 0 gesetzt hast. Soll ich meine Punkte nochmal wiederholen?
Deluxe Edition:
Exclusive* Star Wars™: The Last Jedi™ themed looks for two hero characters:
2 epic ability modifiers for Rey that allow you to control the minds of your enemies and create confusion on the battleground
2 epic ability modifiers for Kylo Ren that allow you to freeze and pull opponents as you use the Force
1 epic ability modifier for a new First Order hero ship
Das hat meine Frage jetzt net beantwortet.
Aber man kann diese Karten wohl bereits nutzen, nur das Craften dieser ist vom Level abhängig. Das wäre in der Tat BS.

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9594
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von SethSteiner » 30.11.2017 20:52

Sindri hat geschrieben:
30.11.2017 19:01
SethSteiner hat geschrieben:
30.11.2017 18:51
Wenn du denkst, dass der Name Star Wars reicht, damit es Spaß macht...
:lol: Lass mich raten: Du gehörst zu der Fraktion, denen SW7 zu blöd war, weil Star Wars so viel mehr ist als nur ein Kinofilm....
Nein mir war er zu blöd, weil er ein schlechter Film ist, mit einem unkreativen, undurchdachten Plot, undurchdachten Charakteren, unnötigen CGI, mäßigem Schnitt, langweiligen OST und weil man trotz des Budgets trotzdem kaum in der Lage war mehr als eine handvoll Aliens bei Protagonisten und Antagonisten einzubauen, sich um Fanservice aber nicht zu schade war.

Benutzeravatar
ISuckUSuckMore
Beiträge: 976
Registriert: 15.02.2007 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von ISuckUSuckMore » 30.11.2017 23:37

Es kam bei den Aktionären halt so an: "EA hat ein Star Wars Spiel herausgebracht. Sie haben dann etwas im Spiel gestrichen, was für die Firma Geld generiert." Und alle so: Naah, wollen wir nicht!
Hat schon alles seine Richtigkeit, möchte als Wiedergutmachung ein NfS Remake von den ersten PS2 Teilen haben.

Steffensteffen
Beiträge: 357
Registriert: 24.03.2011 17:14
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von Steffensteffen » 01.12.2017 11:48

Ich bin ehrlich gesagt (positiv) überrascht, dass so ein "Skandal" einen Ausschlag auf so einen Konzern haben kann, falls dies denn tatsächlich der Grund für den Fall der Aktie sein sollte.

Benutzeravatar
Sindri
Beiträge: 1853
Registriert: 30.12.2011 22:52
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von Sindri » 01.12.2017 11:50

SethSteiner hat geschrieben:
30.11.2017 20:52
Nein mir war er zu blöd, weil er ein schlechter Film ist, mit einem unkreativen, undurchdachten Plot, undurchdachten Charakteren, unnötigen CGI, mäßigem Schnitt, langweiligen OST und weil man trotz des Budgets trotzdem kaum in der Lage war mehr als eine handvoll Aliens bei Protagonisten und Antagonisten einzubauen, sich um Fanservice aber nicht zu schade war.
Und jeder, dem der Filmgefallen hat, ist im Prinzip ein Idiot, naiv und masochistisch veranlagt. :ugly:
sourcOr hat geschrieben:
30.11.2017 20:16
Schön, dass du die Diskussion wieder auf 0 gesetzt hast. Soll ich meine Punkte nochmal wiederholen?
Nein bitte nicht, sie werden dadurch nicht besser.
sourcOr hat geschrieben:
30.11.2017 20:16
Das hat meine Frage jetzt net beantwortet.
Aber man kann diese Karten wohl bereits nutzen, nur das Craften dieser ist vom Level abhängig. Das wäre in der Tat BS.
Dein zweiter Satz hier beantwortet deine Frage. Beim Kauf der Deluxe Edition umgehe ich den Lvl-Cap. Das ist P2progress/P2W etc., sprich scheisse.
Selbst wenn es trotzdem vom Lvl abhängen würde, ob ich sie benutzen kann oder nicht, hätte ich die fette Aufwertung und müsste sie nicht noch aus der Kiste ziehen.

Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 2578
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von Ryo Hazuki » 01.12.2017 13:13

Noch ein wenig abwarten und dann im richtigen Moment kaufen ;-).

Benutzeravatar
sourcOr
Beiträge: 12825
Registriert: 17.09.2005 16:44
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von sourcOr » 01.12.2017 13:27

Sindri hat geschrieben:
01.12.2017 11:50
Dein zweiter Satz hier beantwortet deine Frage. Beim Kauf der Deluxe Edition umgehe ich den Lvl-Cap. Das ist P2progress/P2W etc., sprich scheisse.
Selbst wenn es trotzdem vom Lvl abhängen würde, ob ich sie benutzen kann oder nicht, hätte ich die fette Aufwertung und müsste sie nicht noch aus der Kiste ziehen.
Du kannst Epics nicht aus Kisten ziehen, sondern musst Karten so weit upgraden.

Benutzeravatar
Sindri
Beiträge: 1853
Registriert: 30.12.2011 22:52
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von Sindri » 01.12.2017 16:58

sourcOr hat geschrieben:
01.12.2017 13:27
Sindri hat geschrieben:
01.12.2017 11:50
Dein zweiter Satz hier beantwortet deine Frage. Beim Kauf der Deluxe Edition umgehe ich den Lvl-Cap. Das ist P2progress/P2W etc., sprich scheisse.
Selbst wenn es trotzdem vom Lvl abhängen würde, ob ich sie benutzen kann oder nicht, hätte ich die fette Aufwertung und müsste sie nicht noch aus der Kiste ziehen.
Du kannst Epics nicht aus Kisten ziehen, sondern musst Karten so weit upgraden.
Richtig, allerdings wurde das nachdem ersten kleinen Shitstorm geändert.

Benutzeravatar
Nerevar³
Beiträge: 12772
Registriert: 02.12.2012 23:59
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von Nerevar³ » 01.12.2017 17:13

NerevarINE || Margarine || Nerevar || hydro-sunk_420 || hydro-funk_420 || AK-Buy || Zander auf Barsch || Zander von Barsch || Acabei ||

Benutzeravatar
sourcOr
Beiträge: 12825
Registriert: 17.09.2005 16:44
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von sourcOr » 01.12.2017 17:37

Sindri hat geschrieben:
01.12.2017 16:58
sourcOr hat geschrieben:
01.12.2017 13:27
Sindri hat geschrieben:
01.12.2017 11:50
Dein zweiter Satz hier beantwortet deine Frage. Beim Kauf der Deluxe Edition umgehe ich den Lvl-Cap. Das ist P2progress/P2W etc., sprich scheisse.
Selbst wenn es trotzdem vom Lvl abhängen würde, ob ich sie benutzen kann oder nicht, hätte ich die fette Aufwertung und müsste sie nicht noch aus der Kiste ziehen.
Du kannst Epics nicht aus Kisten ziehen, sondern musst Karten so weit upgraden.
Richtig, allerdings wurde das nachdem ersten kleinen Shitstorm geändert.
Was ändert das jetzt am Ist-Zustand?

Benutzeravatar
Sindri
Beiträge: 1853
Registriert: 30.12.2011 22:52
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von Sindri » 01.12.2017 18:50

sourcOr hat geschrieben:
01.12.2017 17:37
Sindri hat geschrieben:
01.12.2017 16:58
sourcOr hat geschrieben:
01.12.2017 13:27


Du kannst Epics nicht aus Kisten ziehen, sondern musst Karten so weit upgraden.
Richtig, allerdings wurde das nachdem ersten kleinen Shitstorm geändert.
Was ändert das jetzt am Ist-Zustand?
Der Ist-Zustand ist erst erreicht worden, nachdem sich die Leute beschwert hatten. Du gehörst doch zu denen, die ständig meinen, daß die Kritik viel zu überzogen sei.
Als Argument nimmst du den Ist-Zustand, der erst durch den Shitstorm möglich wurde. Abgesehen davon, daß der Ist-Zustand immer noch beschissen ist.

Benutzeravatar
sourcOr
Beiträge: 12825
Registriert: 17.09.2005 16:44
Persönliche Nachricht:

Re: Electronic Arts: Kontroverse um Star Wars Battlefront 2 belastet Aktienkurs und verringert Unternehmenswert

Beitrag von sourcOr » 01.12.2017 19:18

Sindri hat geschrieben:
01.12.2017 18:50
sourcOr hat geschrieben:
01.12.2017 17:37
Sindri hat geschrieben:
01.12.2017 16:58


Richtig, allerdings wurde das nachdem ersten kleinen Shitstorm geändert.
Was ändert das jetzt am Ist-Zustand?
Der Ist-Zustand ist erst erreicht worden, nachdem sich die Leute beschwert hatten. Du gehörst doch zu denen, die ständig meinen, daß die Kritik viel zu überzogen sei.
Als Argument nimmst du den Ist-Zustand, der erst durch den Shitstorm möglich wurde. Abgesehen davon, daß der Ist-Zustand immer noch beschissen ist.
Und weil der Shitstorm vorher erfolgreich war, darf ich ihn jetzt nicht kritisieren wenn ein für mich tragbarer Zustand erreicht ist?

Antworten