Mass Effect: Andromeda - Mitarbeiterin gerät wegen der Gesichtsanimationen in die Schusslinie

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
KalkGehirn
Beiträge: 1559
Registriert: 26.10.2014 22:05
Persönliche Nachricht:

Re: Mass Effect: Andromeda - Mitarbeiterin gerät wegen der Gesichtsanimationen in die Schusslinie

Beitrag von KalkGehirn » 20.03.2017 22:00

SpoilerShow
Weeg hat geschrieben:
20.03.2017 21:46
Oha, da musste ich doch glatt mal meine Login-Daten hervorkramen für 4P, wenns um sowas geht ist es immer sehr amüsant.

Erstmal:
Wer das Internet, wie andere hier schon schrieben, "ernst" nimmt und gleichsetzt mit der Realität, der hat selbst ein ziemlich grosses Problem (im Sinne des Realitätsverlustes). Nein, Drohungen oder Beleidigungen im Web sind m.E. nicht dasselbe wie in der Realität. Ich erinnere mich gut daran, das der Umgangston schon Mitte der 90er, als ich mit einem verdammten 14k Modem unterwegs war, nicht wirklich viel anders war als heute. Vielleicht hat sich weniger an einer Stelle angesammelt (da kein Twitter, FB usw.), aber es war in ungefähr dasselbe wie heute.

Dann, als zweiter Aspekt: Es gibt Trolle im Internet. Ich trage selbst einen Trollnamen (ein "Weeg" ist eine Unterform des Trolles, bekannt für "Did the Thai died? Thaied the Die did? " (Und ja, grammatikalisch ist das nicht gerade korrekt). Wer sich ernsthaft mit Trollen in eine Diskussion verstrickt oder die sogar ernst nimmt und auf die Eben Realität überträgt, der ist selbst nicht ganz auf der Höhe.

Zum Thema:
Eine Person (das Geschlecht ist für mich in der Tat irrelevant dabei), hat versucht sich mit fremden Federn zu schmücken, in dem sie sich als etwas ausgab, das sie nie war. Da gibt es nichts zu beschönigen, es ist nicht gut, wenn Leute meinen sowas zu tun (zumindest keinesfalls besser als oben erwähnte Trolle). Nur in dem Fall ging der Schuss nach hinten los, nicht nur das es aufflog, sondern das es auch keine Federn waren sondern eher Hundekot, mit dem sie sich geschmückt hat.

Für mich persönlich ist das eigentlich Strafe genug, aber ich habe nichts dagegen, wenn andere in ihrer Rage Beleidigungen und Drohungen verteilen. Wenn der Lynchmob so agieren will, dann soll er so agieren. Es steht niemanden zu, dafür die Leute zu verurteilen. Dasselbe gilt auch für Shitstorms gegenüber altbekannten Fällen wie NMS.

Auf zu sensible Leute, die offenbar noch niemals in ihrem Leben Widerstand begegnet sind, darf, soll und muss man keinerlei Rücksicht nehmen. Jeder kriegt am Ende des Tages, was er verdient. Wenn man Mist baut, bleibt die Reaktion halt heutzutage nicht aus, damit muss man leben. Eigentlich sollte jeder genug Selbstbewusstsein haben, damit umgehen zu können.

Vieles in der Diskussion hier, das ich über die Seiten gelesen habe, ist aber typisch "Deutsch", typisch mimimimimi. Vor allem die glühenden Verteidiger, die sogar versuchen, das ganze wieder umzudrehen (à la es habe mit ihrem Geschlecht zu tun) und die irgendwelche sinnfreien Vergleiche anstellen. Wenns jemand gibt, der schnell beleidigt ist, dann der Deutsche. Siehe mein Ava und Signatur, die meisten von euch sind nicht einmal in der Lage, damit umzugehen.

Sie sind ernsthaft dumm genug, voll in die Falle zu tappen und nicht zu bemerken, das man sie lockt, das man sie provoziert und das man sie verleiten will, eben genau den Fehltritt zu machen. Ein kluger Mann würde eine Falle nämlich bemerken und sie umgehen. Aber ihr schiesst gleich aus vollen Rohren, vonwegen Mann-vs-Frau, Gamergate, Pizzagate usw. Viel anders als der Shiststorm, ist der DefenseStorm der Verteidiger auch nicht.

Zuguterletzt, sollte sich jemand über Trolle wundern, ich kann nur aus meiner persönlichen Sicht sagen, das ich es satt habe nach einem Arbeitstag mit dem aufgesetzten Lächeln gegenüber den Kunden auch noch im Internet gute Miene zum bösen Spiel zu machen. Darum treibe ich mich lieber mit primitiven Trollen herum als mit selbsternannten Intellektuellen, die jedes meiner Worte auf die Goldwaage legen und überall den Gutmenschen raushängen lassen müssen. Eigentlich bin ich ja viel zu alt fürs trollen, trotzdem, was soll man sagen: Das Kind in dir stirbt halt nie.

TL; DR: Um Himmels Willen, nehmt doch nicht alles Ernst im Internet. Da dreht man ja durch, wenn man den ganzen Mist ernst nehmen würde. Einfach mal locker machen und chillen, entspannt leben anstatt mit einem verdammten Stock im Hintern.
Too Serious, dann fang doch mal an zu trollen :)
Übrigens machst du grad dass gleiche was du den anderen vorwirfst, nur in umgekehrter Form.

"Wenn der Lynchmob so agieren will, dann soll er so agieren. Es steht niemanden zu, dafür die Leute zu verurteilen. Dasselbe gilt auch für Shitstorms gegenüber altbekannten Fällen wie NMS."

Also sie dürfen es, ich darf es aber nicht :Kratz:
Da zeigst du ja regelrecht Wesenszüge des Gutmenschen, pardon, des Schlechtmenschen.
Du bist kein Deut besser :lol:
Ich sehe solche Sachen übrigens fast immer und so auch hier, mit nem zwinkernden Auge.
Zuletzt geändert von KalkGehirn am 20.03.2017 22:27, insgesamt 2-mal geändert.
Super Nintendo - PlayStation3 - PlayStation4 - Mega Drive - Sega Saturn



Benutzeravatar
Zinssm
Beiträge: 952
Registriert: 13.05.2010 17:45
Persönliche Nachricht:

Re: Mass Effect: Andromeda - Mitarbeiterin gerät wegen der Gesichtsanimationen in die Schusslinie

Beitrag von Zinssm » 20.03.2017 22:01

Wer im Internet unterwegs ist und beleidigt, mobbt, Fakenews verbreitet oder ähnliches unternimmt, was er im normalen Leben wahrscheinlich niemals so tun würde muss,wie im normalen Leben auch mit Konsequenzen rechnen! Dies hat die Politik erkannt und handelt jetzt endlich konsequent mit Gesetzen! Diese werden nicht die letzten sein! Ob das vor 20 Jahren schon so war ( was ein Witz bei der damaligen Verbreitung), persönliche Emotionen oder Auffassungen spielen dabei keine Geige! Es darf dafür ruhig genug Geld in die Hand genommen werden.
Kickstarter?Niemals!!! :)
Gamer seit 1978
Zitat eines Users:

Nur Tomb Raider werde ich so nicht weiter spielen, ohne mich. Es ist nicht mein Problem das mir dabei schlecht wird, !
"

Benutzeravatar
sabienchen
Beiträge: 1835
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: Mass Effect: Andromeda - Mitarbeiterin gerät wegen der Gesichtsanimationen in die Schusslinie

Beitrag von sabienchen » 20.03.2017 22:05

Zinssm hat geschrieben:
20.03.2017 22:01
Wer im Internet unterwegs ist und beleidigt, mobbt, Fakenews verbreitet oder ähnliches unternimmt, was er im normalen Leben wahrscheinlich niemals so tun würde muss,wie im normalen Leben auch mit Konsequenzen rechnen! Dies hat die Politik erkannt und handelt jetzt endlich konsequent mit Gesetzen!
Wenn ich als Deutsche von Italien aus einen Amerikaner unter der Gürtellinie beleidige .. sollte dann unsere Gesetzgebung die italienische oder die amerikanische bindend sein?

und btw.. welche Gesetze werden denn benötigt?
Ich dachte Verleumdung, Beleidigung, Bedrohung etc. sind bereits Strafbar... und täter können nach bestehendem Recht bereits dafür verurteilt werden.
Zuletzt geändert von sabienchen am 20.03.2017 22:12, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
KalkGehirn
Beiträge: 1559
Registriert: 26.10.2014 22:05
Persönliche Nachricht:

Re: Mass Effect: Andromeda - Mitarbeiterin gerät wegen der Gesichtsanimationen in die Schusslinie

Beitrag von KalkGehirn » 20.03.2017 22:10

Die Italienische! Ist die beste!
Super Nintendo - PlayStation3 - PlayStation4 - Mega Drive - Sega Saturn



Benutzeravatar
KalkGehirn
Beiträge: 1559
Registriert: 26.10.2014 22:05
Persönliche Nachricht:

Re: Mass Effect: Andromeda - Mitarbeiterin gerät wegen der Gesichtsanimationen in die Schusslinie

Beitrag von KalkGehirn » 20.03.2017 22:28

Die italienische!!






Bringt nix, @sabienchen ist too serious
Super Nintendo - PlayStation3 - PlayStation4 - Mega Drive - Sega Saturn



Benutzeravatar
Weeg
Beiträge: 115
Registriert: 08.02.2016 20:41
Persönliche Nachricht:

Re: Mass Effect: Andromeda - Mitarbeiterin gerät wegen der Gesichtsanimationen in die Schusslinie

Beitrag von Weeg » 20.03.2017 22:39

"Trollen" kann auch anderes sein, als Flaming auf Niedrigsten Niveau :wink:
der ava etwa war ursprünglich für den herr luibl gedacht, weil er den HoI4 bis heute nicht auf die Reihe gekriegt hat, aber als ich die Reaktionen sah, fand ich es göttlich und habe ihn weiterhin behalten. Auch im Wissen, das es niemals auch nur ansatzweise wen stören würde, wenn das Bild Stalin, Mao, Hideki o.ä. zeigen würde.

Was Zimssen sagte aka
Wer im Internet unterwegs ist und beleidigt, mobbt, Fakenews verbreitet oder ähnliches unternimmt, was er im normalen Leben wahrscheinlich niemals so tun würde muss,wie im normalen Leben auch mit Konsequenzen rechnen! Dies hat die Politik erkannt und handelt jetzt endlich konsequent mit Gesetzen!
muss so nicht zwingend stimmen. Wie ich schon ausführte, es gibt auch einfach Menschen, die sonst schon tief genug in der Politisch-Korrekten Welt stecken, grad bezügl Arbeit, Familie usw. das sie am Ende des Tages kaum mehr Bock haben, im Internet auch noch einen auf supertoll nett machen zu müssen.

Und ebenso ist man wie gesagt heute SO sensibiliert, das wenn dem anderen schon ein simples "Fuck" rausrutscht, man den Weltuntergang sieht und alles Schwarz malt.

Was aber das ursprüngliche Thema angeht, ich mag Blender nicht. Leute, die sich mit fremden Federn schmücken und die meinen, etwas anderes vorzugeben als sie sind. Gerade im Bezug Leistung, denn ob man jetzt Lead Designer ist in dem Bereich und sein Handwerk wirklich beherrscht, oder nur ein Möchtegern der mal einen Wikipedia Artikel gelesen hat, ist ein kleiner Unterschied.

Blender werden zudem immer auf die Fresse fallen, früher oder später. Spätestens wenn ihre angeblichen Fähigkeiten und Qualitäten gefragt sind. Ich wette übrigens, die Frau wäre in ihrem Grössenwahnsinn noch so dämlich gewesen, z.B. tatsächlich einen Job als Lead Designer anzunehmen, im Wissen das ihre Fähigkeiten noch nicht einmal ansatzweise dafür ausreichen.

Eigentlich liegt es beim jeweiligen Personalchef, auch bei EA und Co., solche Leute im Vorfeld zu erkennen und auszusortieren. Was sonst an Schaden entstehen kann, sehen wir gerade hier in diesem Beispiel.

Benutzeravatar
KalkGehirn
Beiträge: 1559
Registriert: 26.10.2014 22:05
Persönliche Nachricht:

Re: Mass Effect: Andromeda - Mitarbeiterin gerät wegen der Gesichtsanimationen in die Schusslinie

Beitrag von KalkGehirn » 20.03.2017 23:04

Weeg hat geschrieben:"Trollen" kann auch anderes sein, als Flaming auf Niedrigsten Niveau :wink:
Ja, aber der Beitrag war schon ziemlich Trollfrei, ich rede da aus Erfahrung, trolle dass ein oder andere mal ja selbst :wink:
Hinter deinem Avatar hätte ich jetzt nie eine Adolfche Gesinnung gesehen. Ich meine, Family Guy :lol: da haben sich welche ernsthaft echauffiert?
"Hol4" kein plan was du damit meinst
Super Nintendo - PlayStation3 - PlayStation4 - Mega Drive - Sega Saturn



Benutzeravatar
BigEl_nobody
Beiträge: 1154
Registriert: 11.02.2015 20:00
Persönliche Nachricht:

Re: Mass Effect: Andromeda - Mitarbeiterin gerät wegen der Gesichtsanimationen in die Schusslinie

Beitrag von BigEl_nobody » 20.03.2017 23:12

Können wir bitte zurück zu den Memes? Jetzt zu Release müssen die Funny-Animations Compilations doch wie Pilze aus dem Boden schießen :)
Stelle zum Verkauf (Bei Interesse: Flohmarkt Threads oder PN)
WiiU Pro Controller (inkl. USB Ladekabel & Wireless WiiU Pro Controller Adapter für PC USB)
[WiiU] - Super Smash 4U; Bayonetta 1&2; Tekken TT2
[3DS] - LoZ: Majoras Mask 3D; Luigis Mansion 2; Pokemon Alpha Saphir

Benutzeravatar
sabienchen
Beiträge: 1835
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: Mass Effect: Andromeda - Mitarbeiterin gerät wegen der Gesichtsanimationen in die Schusslinie

Beitrag von sabienchen » 20.03.2017 23:37

wohin schaut die Dame nach dem Flaschenschlag?
berührt sie den Tisch?
und vor allem
worauf sitzt der unbeteiligte 3?
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
NomDeGuerre
Beiträge: 2927
Registriert: 08.11.2014 23:22
Persönliche Nachricht:

Re: Mass Effect: Andromeda - Mitarbeiterin gerät wegen der Gesichtsanimationen in die Schusslinie

Beitrag von NomDeGuerre » 20.03.2017 23:56

Sie sieht einen Schützen, der dann aber bloß den Tisch trifft (Energiewaffe, logisch!) und die Rasse des Unbeteiligten, sitzt nun mal eben so.
'Kompromiss ist die geteilte Hypotenuse der vereinten Dreiecke des Erfolgs'

Benutzeravatar
Kensuke Tanabe
Beiträge: 7071
Registriert: 25.01.2015 09:54
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Mass Effect: Andromeda - Mitarbeiterin gerät wegen der Gesichtsanimationen in die Schusslinie

Beitrag von Kensuke Tanabe » 20.03.2017 23:57

Was? Der Thread ist noch nicht geschlossen? Unglaublich...
Zuletzt gespielt: Paper Mario Sticker Star, ICO und gerade beim zweiten Ende von Nier Automata zugange.

Dauerhatf gespeert wegen Eitelkeiten der Moderation. ;P

Benutzeravatar
KalkGehirn
Beiträge: 1559
Registriert: 26.10.2014 22:05
Persönliche Nachricht:

Re: Mass Effect: Andromeda - Mitarbeiterin gerät wegen der Gesichtsanimationen in die Schusslinie

Beitrag von KalkGehirn » 20.03.2017 23:58

sabienchen hat geschrieben:
20.03.2017 23:37
wohin schaut die Dame nach dem Flaschenschlag?
berührt sie den Tisch?
und vor allem
worauf sitzt der unbeteiligte 3?
Bild
1. George Clooney beim Espresso trinken
2. Natürlich nicht, ist doch nur geschauspielert
3. Man sieht ganz klar dass er steht, oder siehst du irgendwo ein Stuhl?
Super Nintendo - PlayStation3 - PlayStation4 - Mega Drive - Sega Saturn



Benutzeravatar
JackyRocks
Beiträge: 602
Registriert: 17.11.2014 17:07
Persönliche Nachricht:

Re: Mass Effect: Andromeda - Mitarbeiterin gerät wegen der Gesichtsanimationen in die Schusslinie

Beitrag von JackyRocks » 21.03.2017 00:13

KalkGehirn hat geschrieben:
20.03.2017 23:58
sabienchen hat geschrieben:
20.03.2017 23:37
wohin schaut die Dame nach dem Flaschenschlag?
berührt sie den Tisch?
und vor allem
worauf sitzt der unbeteiligte 3?
Bild
1. George Clooney beim Espresso trinken
2. Natürlich nicht, ist doch nur geschauspielert
3. Man sieht ganz klar dass er steht, oder siehst du irgendwo ein Stuhl?
Und wieso tritt oder kloppt der sie mit seiner Schulter/seinem Bein? Wir wissen doch wohl alle das Krogan ihre Rübe verwenden:

https://www.youtube.com/watch?v=puKSMU1SkOA
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 18929
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Mass Effect: Andromeda - Mitarbeiterin gerät wegen der Gesichtsanimationen in die Schusslinie

Beitrag von Kajetan » 21.03.2017 01:17

Weeg hat geschrieben:
20.03.2017 21:46
Einfach mal locker machen und chillen, entspannt leben anstatt mit einem verdammten Stock im Hintern.
"Du dumme Sau, Du Arschloch!"
Klaus Kinski, deutscher Schauspieler
http://seniorgamer.wordpress.com/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
Sharkie
Beiträge: 722
Registriert: 23.02.2013 14:37
Persönliche Nachricht:

Re: Mass Effect: Andromeda - Mitarbeiterin gerät wegen der Gesichtsanimationen in die Schusslinie

Beitrag von Sharkie » 21.03.2017 07:09

Weeg hat geschrieben:
20.03.2017 22:39
Für mich persönlich ist das eigentlich Strafe genug, aber ich habe nichts dagegen, wenn andere in ihrer Rage Beleidigungen und Drohungen verteilen. Wenn der Lynchmob so agieren will, dann soll er so agieren. Es steht niemanden zu, dafür die Leute zu verurteilen. Dasselbe gilt auch für Shitstorms gegenüber altbekannten Fällen wie NMS.

Auf zu sensible Leute, die offenbar noch niemals in ihrem Leben Widerstand begegnet sind, darf, soll und muss man keinerlei Rücksicht nehmen. Jeder kriegt am Ende des Tages, was er verdient. Wenn man Mist baut, bleibt die Reaktion halt heutzutage nicht aus, damit muss man leben. Eigentlich sollte jeder genug Selbstbewusstsein haben, damit umgehen zu können.

Vieles in der Diskussion hier, das ich über die Seiten gelesen habe, ist aber typisch "Deutsch", typisch mimimimimi. Vor allem die glühenden Verteidiger, die sogar versuchen, das ganze wieder umzudrehen (à la es habe mit ihrem Geschlecht zu tun) und die irgendwelche sinnfreien Vergleiche anstellen. Wenns jemand gibt, der schnell beleidigt ist, dann der Deutsche. Siehe mein Ava und Signatur, die meisten von euch sind nicht einmal in der Lage, damit umzugehen.

Sie sind ernsthaft dumm genug, voll in die Falle zu tappen und nicht zu bemerken, das man sie lockt, das man sie provoziert und das man sie verleiten will, eben genau den Fehltritt zu machen.
Ah, der Schweizer ist wieder da, der gerne Deutsche für ihr "typisch deutsches" Verhalten maßregelt. Der "kluge Fallen" auslegt und sich für die gar preiswürdige satirische Sprengkraft seines Avatars und seiner Signatur subtil selbst auf die Schulter klopft.

Er sagt: Es steht niemandem zu, einen Lynchmob zu verurteilen. Und wer sowas fahrlässig, problematisch oder selbstwidersprüchlich findet, der ist einfach zu sensibel, nicht locker genug oder hat nicht genug Selbstbewusstsein.

Lockerer Typ! :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alter Sack, Nathaniel_SL, Priester, SethSteiner, Trivium3k und 18 Gäste