Madden NFL 17 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149383
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Madden NFL 17 - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 25.08.2016 14:29

Wie jedes Jahr wird die herbstliche Sportspielsaison vom American Football eingeläutet. Und es ist kaum zu glauben, dass die Madden-Serie von Electronic Arts mit Riesenschritten auf die 30 zugeht. Noch unglaublicher ist, dass sie sich jeglicher Konkurrenz wie Visual Concepts' NFL 2K oder Backbreaker widersetzen und in den letzten Jahren sogar ohne Wettbewerb neue Impulse setzen konnte. Kann das Ti...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Madden NFL 17 - Test

DerHoobs
Beiträge: 19
Registriert: 07.12.2011 12:01
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 17 - Test

Beitrag von DerHoobs » 25.08.2016 16:23

Ein toller Test mit einem lohnenswerten Text. Der Autor muss ein Football Fan und Madden Kenner der ersten Stunde sein. Sehr lobenswert. Eines jedoch habe ich schmerzlich vermisst, nämlich der Hinweis das EA es auch im Jahr 2016 nicht geschaft hat zumindest die Menüs zu lokalisieren! Ey, dass ist ein Vollpreis 70 Euro Titel! Und American Football ist genau wie Golf (wo EA ebenfalls bis jetzt noch nicht mal eine Kleinigkeit lokalisiert) ja nun keine totale Randsportart! Wenn MLB 16 The Show nicht lokalisiert wird, kann ich es verstehen. Die Fangemeinschaft zum fantastischen Baseball-Sport ist in weiten Teilen Europas zu gering. Aber American Football?? Ich bin mir sicher EA verschenkt hier Jahr für Jahr viel Potenzial und eine nicht zu unterschätzende Käuferschicht. Ich werde sicherlich nicht der einzige sein der sich für Football interessiert, aber nicht wirklich Regelsicher ist. Mir fehlt leider zu viel Verständnis für die vielen Feinheiten bei Regelwerk, Taktik & Statistik um solch ein Spiel genießen zu können. Vier Versuche für 10 Yards und am Ende möglichst ein Touchdwon ist einfach nicht genug. Und gerade hier macht erneut die NBA Serie von 2K wieder vor wie man es macht. Man beläßt es bei der Original-Sprachausgabe und belässt auch alle Fachbegriffe im englischen. Aber ansonsten ist das gesamte Menü lokalisiert und in meiner Muttersprache werden mir Spielzüge, Regeln u.ä. erklärt. Vorbildlich. Und ich denke auch bei so einem großen Franchise und einem Tripple A Produkt auch nicht zu viel verlangt. Somit werde ich auch dieses Jahr das Spiel im Regal lassen und auf´s nächste Jahr hoffen. Ich kann leider nicht nachvollziehen, wie Euch bei einem Vollpreisspiel solch eine Kundenunfreundlichkeit keine Erwähnung wert ist. Ich finde das hat auch wirklich etwas mit Respekt vor dem Kunden zu tun. Ein Vollpreis Spiel sollte - wenn man sich schon aus künstlerische oder sonst welchen Gründen gegen eine komplette Lokalisierung ausspricht - zumindest das Menü, die Einstellungsmöglichkeiten und die Erklärung der Steuerung lokalisiert sein. Wenn Rockstar Game´s das schon schafft, dann sollte es für EA ein leichtes sein. Im Eishockey schaffen sie es ja auch. Und meine sehr geschätzte 4Players Redaktion sollte dieses Thema ein wenig sensibler im Folus haben. Mit herzlichen Grüßen von der Außenalster - Hoobs

Eliteknight
Beiträge: 1249
Registriert: 05.10.2010 16:31
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 17 - Test

Beitrag von Eliteknight » 25.08.2016 16:41

DerHoobs hat geschrieben:Ein toller Test mit einem lohnenswerten Text. Der Autor muss ein Football Fan und Madden Kenner der ersten Stunde sein. Sehr lobenswert. Eines jedoch habe ich schmerzlich vermisst, nämlich der Hinweis das EA es auch im Jahr 2016 nicht geschaft hat zumindest die Menüs zu lokalisieren! Ey, dass ist ein Vollpreis 70 Euro Titel! Und American Football ist genau wie Golf (wo EA ebenfalls bis jetzt noch nicht mal eine Kleinigkeit lokalisiert) ja nun keine totale Randsportart! Wenn MLB 16 The Show nicht lokalisiert wird, kann ich es verstehen. Die Fangemeinschaft zum fantastischen Baseball-Sport ist in weiten Teilen Europas zu gering. Aber American Football?? Ich bin mir sicher EA verschenkt hier Jahr für Jahr viel Potenzial und eine nicht zu unterschätzende Käuferschicht. Ich werde sicherlich nicht der einzige sein der sich für Football interessiert, aber nicht wirklich Regelsicher ist. Mir fehlt leider zu viel Verständnis für die vielen Feinheiten bei Regelwerk, Taktik & Statistik um solch ein Spiel genießen zu können. Vier Versuche für 10 Yards und am Ende möglichst ein Touchdwon ist einfach nicht genug. Und gerade hier macht erneut die NBA Serie von 2K wieder vor wie man es macht. Man beläßt es bei der Original-Sprachausgabe und belässt auch alle Fachbegriffe im englischen. Aber ansonsten ist das gesamte Menü lokalisiert und in meiner Muttersprache werden mir Spielzüge, Regeln u.ä. erklärt. Vorbildlich. Und ich denke auch bei so einem großen Franchise und einem Tripple A Produkt auch nicht zu viel verlangt. Somit werde ich auch dieses Jahr das Spiel im Regal lassen und auf´s nächste Jahr hoffen. Ich kann leider nicht nachvollziehen, wie Euch bei einem Vollpreisspiel solch eine Kundenunfreundlichkeit keine Erwähnung wert ist. Ich finde das hat auch wirklich etwas mit Respekt vor dem Kunden zu tun. Ein Vollpreis Spiel sollte - wenn man sich schon aus künstlerische oder sonst welchen Gründen gegen eine komplette Lokalisierung ausspricht - zumindest das Menü, die Einstellungsmöglichkeiten und die Erklärung der Steuerung lokalisiert sein. Wenn Rockstar Game´s das schon schafft, dann sollte es für EA ein leichtes sein. Im Eishockey schaffen sie es ja auch. Und meine sehr geschätzte 4Players Redaktion sollte dieses Thema ein wenig sensibler im Folus haben. Mit herzlichen Grüßen von der Außenalster - Hoobs
Also wieso immer NBA2k hier angesprochen wird verstehe ich nicht, habe ich nach dem Karriere Modus sofort wieder von der Platte gehauen.
So oft wie man da trotz exakter Position und Timing die Bälle mal trifft und mal nicht trifft, gingen mir einfach auf den Sack...
NBA2k16 gabs nicht umsonst bei PSN+, weil es wohl keiner mehr kauft...

Und zum Thema Sprache, da kann jeder denken was er will, ich für meinen Teil finde, die sollte jeder Mittlerweile verstehen...was die meisten auch können...
In Fifa ist der englische Kommentator auch um Welten vor dem deutschen....blöd nur wenn man die Sprache nicht kann...
Dann sollte man lieber 100h weniger Spiele spielen im Monat und lieber lernen...

Benutzeravatar
Lumilicious
Beiträge: 4815
Registriert: 05.07.2010 05:30
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 17 - Test

Beitrag von Lumilicious » 25.08.2016 17:02

Konkurrenzloser Football-Meister
Es ist natürlich nicht Falsch das zu sagen... aber... gibt es überhaupt noch Konkurrenz? :ugly:
Ich meine... selbst ein dahingerotztes Football Spiel wäre der konkurrenzlose Meister.

Benutzeravatar
Alter Sack
Beiträge: 5191
Registriert: 20.03.2013 13:25
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 17 - Test

Beitrag von Alter Sack » 25.08.2016 17:25

Eliteknight hat geschrieben:Und zum Thema Sprache, da kann jeder denken was er will, ich für meinen Teil finde, die sollte jeder Mittlerweile verstehen...was die meisten auch können...
In Fifa ist der englische Kommentator auch um Welten vor dem deutschen....blöd nur wenn man die Sprache nicht kann...
Dann sollte man lieber 100h weniger Spiele spielen im Monat und lieber lernen...
Zum Thema Sprache. ob man es verstehen sollte oder nicht lassen wir mal dahingestellt. In dem drittgrößten Markt sollte man schon in der Lage sein die Mutter- und Amtssprache von 100 Millionen zu unterstützen (wenigstens in den Menüs und Texten). Wenn man das bei so einem Konzern nicht schafft oder es nicht schaffen will ist das definitiv ein Kritikpunkt.

Ziggy Stardust
Beiträge: 19
Registriert: 30.07.2014 19:53
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 17 - Test

Beitrag von Ziggy Stardust » 25.08.2016 17:51

Eliteknight hat geschrieben:
Und zum Thema Sprache, da kann jeder denken was er will, ich für meinen Teil finde, die sollte jeder Mittlerweile verstehen...was die meisten auch können...
In Fifa ist der englische Kommentator auch um Welten vor dem deutschen....blöd nur wenn man die Sprache nicht kann...
Dann sollte man lieber 100h weniger Spiele spielen im Monat und lieber lernen...
Stroy-getriebene Spiele wie Deux Ex und Uncharted spiele ich ausschließlich auf Englisch, aber bei Fußballspielen will ich einen deutschen Kommentar. Sonst geht mir bei die Atmosphäre flöten. Im Fernsehen schau ich ja auch keine Spiele mit englischen Kommentar. Außerdem ist bei PES der englische Kommentar auch mies. :mrgreen:

Benutzeravatar
Erdbeermännchen
Beiträge: 2338
Registriert: 29.07.2014 20:42
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 17 - Test

Beitrag von Erdbeermännchen » 25.08.2016 18:01

Mich würden mal die Verkaufszahlen der Madden Serie in Deutschland interessieren. Denn Lokalisierung kostet Geld und Geld wird nur investiert wenn es sich lohnt...oder?

Aber ich kann verstehen das NFL Einsteiger es eher abschreckend finden wenn alles auf englisch ist.
Kann mich noch an mein erstes NHL (1995) auf dem SNES erinnern...das war auch komplett in englisch und ich hatte null Ahnung von dem Sport. ;-) War jedenfalls oft sehr überraschend und lehrreich...:-D
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte!

Benutzeravatar
monthy19
Beiträge: 686
Registriert: 01.12.2012 08:18
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 17 - Test

Beitrag von monthy19 » 25.08.2016 18:55

Erdbeermännchen hat geschrieben:Mich würden mal die Verkaufszahlen der Madden Serie in Deutschland interessieren. Denn Lokalisierung kostet Geld und Geld wird nur investiert wenn es sich lohnt...oder?

Aber ich kann verstehen das NFL Einsteiger es eher abschreckend finden wenn alles auf englisch ist.
Kann mich noch an mein erstes NHL (1995) auf dem SNES erinnern...das war auch komplett in englisch und ich hatte null Ahnung von dem Sport. ;-) War jedenfalls oft sehr überraschend und lehrreich...:-D
Eventuell verkauft man mit einer deutschen Loka aber auch mehr Spiele. Für viele ist der Einstieg schwer, weil auch das Training in englisch ist und einem Deutschen dadurch nur begrenzt hilft.
Selbst mir fällt das spielen schwer, obwohl ich die NFL regelmäßig verfolge im TV.
Das ist eine Signatur...

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 2042
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 17 - Test

Beitrag von Balla-Balla » 25.08.2016 19:18

Wahrlich bin ich kein Fan von Football, noch weniger von EA. Das, was ich hier aber gesehen habe, haut mir doch die Lade nach unten. Viel fehlt nicht mehr für die Filmreife. Seltsam, dass das im Test nicht von besonderer Bedeutung war, ist das bei dieser Reihe schon selbstverständlich?

Zur Lokalisierung. Immerhin weiss ich in Grundzügen über AF bescheid, glaube kaum, dass das für die Masse gilt.
Trotz dem und dem gesehenen werde ich dieses Spiel kaum zocken. Auch E-Sportbegeisterte hierzulande dürften eher geringes Interesse haben, dazu gibt es jedes Jahr schon viel zu viel, was auf europäische Verhältnisse zugeschnitten ist.

American Football ist in erster Linie nun mal genau eines: american.

DerHoobs
Beiträge: 19
Registriert: 07.12.2011 12:01
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 17 - Test

Beitrag von DerHoobs » 25.08.2016 19:18

Alter Sack hat geschrieben:
Eliteknight hat geschrieben:Und zum Thema Sprache, da kann jeder denken was er will, ich für meinen Teil finde, die sollte jeder Mittlerweile verstehen...was die meisten auch können...
In Fifa ist der englische Kommentator auch um Welten vor dem deutschen....blöd nur wenn man die Sprache nicht kann...
Dann sollte man lieber 100h weniger Spiele spielen im Monat und lieber lernen...
Da wollte mich wohl einer nicht verstehen. Ich habe deutlich geschrieben das ich unterschiedliche Begründungen akzeptieren kann die sich gegen eine komplette Lokalisierung aussprechen! Mir ging es um die Menüs. Und darum das ich es bei einem 70 Euro Spiel erwarte das ich als Kunde ernst genommen werde und mir zumindest die Steuerung und die Regeln in meiner Sprache erklärt werden. Und es ging mir darum der 4Players Redaktion einen Denkanstoß zu geben, zukünftig in Ihre Bewertung auch solche Gedanken und Kriterien zu berücksichtigen.

Und so ganz nebenbei..- ich habe ein Jahr in den USA gelebt und fühle mich der Sprache mächtig. Aber als Baseball Fan weiß ich wie wichtig es ist spezielle Begriffe und Bezeichnungen zu kennen um einen Sport wirklich lieben zu lernen. Und das EA dies jedes Jahr versäumt zu berücksichtigen kostet Ihnen sicherlich auch so manchen Käufer.

Benutzeravatar
Erdbeermännchen
Beiträge: 2338
Registriert: 29.07.2014 20:42
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 17 - Test

Beitrag von Erdbeermännchen » 25.08.2016 19:22

monthy19 hat geschrieben:
Erdbeermännchen hat geschrieben:Mich würden mal die Verkaufszahlen der Madden Serie in Deutschland interessieren. Denn Lokalisierung kostet Geld und Geld wird nur investiert wenn es sich lohnt...oder?

Aber ich kann verstehen das NFL Einsteiger es eher abschreckend finden wenn alles auf englisch ist.
Kann mich noch an mein erstes NHL (1995) auf dem SNES erinnern...das war auch komplett in englisch und ich hatte null Ahnung von dem Sport. ;-) War jedenfalls oft sehr überraschend und lehrreich...:-D
Eventuell verkauft man mit einer deutschen Loka aber auch mehr Spiele. Für viele ist der Einstieg schwer, weil auch das Training in englisch ist und einem Deutschen dadurch nur begrenzt hilft.
Selbst mir fällt das spielen schwer, obwohl ich die NFL regelmäßig verfolge im TV.
Dennoch bleibt American Football in Deutschland eine Randsportart. EA wird seine Gründe haben. Wenn EA durch eine Übersetzung bedeutend mehr mögliche Käufer sehen würde, dann würden sie sich das sich nicht entgehen lassen. Und wirkliche Fans werden sich durch die englischen Menüs nicht abschrecken lassen. Siehe "MLB the Show"...
Und wenn man wirklich in die NFL einsteigen will, gibt es Mittel und Wege sich über regeln usw. zu informieren.

Das es sich natürlich um einen "Servicemangel" handelt steht außer Frage...
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte!

Benutzeravatar
Erdbeermännchen
Beiträge: 2338
Registriert: 29.07.2014 20:42
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 17 - Test

Beitrag von Erdbeermännchen » 25.08.2016 19:28

DerHoobs hat geschrieben:
Und so ganz nebenbei..- ich habe ein Jahr in den USA gelebt und fühle mich der Sprache mächtig. Aber als Baseball Fan weiß ich wie wichtig es ist spezielle Begriffe und Bezeichnungen zu kennen um einen Sport wirklich lieben zu lernen. Und das EA dies jedes Jahr versäumt zu berücksichtigen kostet Ihnen sicherlich auch so manchen Käufer.
Sportbezeichnungen bleiben doch in ihrer "Muttersprache"! Einfach weil sie eigenständige Fachbegriffe sind oder? Das ist doch bei den meisten Sportarten der Fall.
Grade beim "American Football" fände ich Übersetzungen der Fachbegriffe eher...lustig...
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte!

Dennis4022
Beiträge: 499
Registriert: 06.12.2011 08:57
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 17 - Test

Beitrag von Dennis4022 » 25.08.2016 20:19

Alter Sack hat geschrieben:
Eliteknight hat geschrieben:Und zum Thema Sprache, da kann jeder denken was er will, ich für meinen Teil finde, die sollte jeder Mittlerweile verstehen...was die meisten auch können...
In Fifa ist der englische Kommentator auch um Welten vor dem deutschen....blöd nur wenn man die Sprache nicht kann...
Dann sollte man lieber 100h weniger Spiele spielen im Monat und lieber lernen...
Zum Thema Sprache. ob man es verstehen sollte oder nicht lassen wir mal dahingestellt. In dem drittgrößten Markt sollte man schon in der Lage sein die Mutter- und Amtssprache von 100 Millionen zu unterstützen (wenigstens in den Menüs und Texten). Wenn man das bei so einem Konzern nicht schafft oder es nicht schaffen will ist das definitiv ein Kritikpunkt.
Wer sich wirklich für den Sport interessiert, der kann auch Englisch, sonst kann man den Spielen nicht folgen und die Berichte dazu nicht lesen.

Die paar die ihren Kauf von Deutschen Menüs anhängig machen, ist mit Sicherheit so verschwindend gering, dass es sich schlicht und ergreifend finanziell nicht lohnt.

Benutzeravatar
monthy19
Beiträge: 686
Registriert: 01.12.2012 08:18
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 17 - Test

Beitrag von monthy19 » 25.08.2016 21:20

Natürlich. Mit Touchdown kann auch so gut wie jeder etwas anfangen.
Allerdings wird es bei den meisten Leuten schon an den Bezeichnungen der Positionen aufhören.
Dann kommt auch noch zB das Playbook hinzu.
Ohne vernünftige Erläuterungen sitzen die meisten Leute mit einem ? Vor WM TV...
Das ist eine Signatur...

Dennis4022
Beiträge: 499
Registriert: 06.12.2011 08:57
Persönliche Nachricht:

Re: Madden NFL 17 - Test

Beitrag von Dennis4022 » 25.08.2016 22:23

monthy19 hat geschrieben:Natürlich. Mit Touchdown kann auch so gut wie jeder etwas anfangen.
Allerdings wird es bei den meisten Leuten schon an den Bezeichnungen der Positionen aufhören.
Dann kommt auch noch zB das Playbook hinzu.
Ohne vernünftige Erläuterungen sitzen die meisten Leute mit einem ? Vor WM TV...
Und die Leute, die nicht wissen was ein Quarterback ist, kaufen das Spiel nur deswegen nicht, weil die Menüs nur auf Englisch sind?

Antworten