Alle MMORPGs spielen sich gleich!

Egal ob westlich oder asiatisch:Hier geht es um Abenteuer!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Mikeko
Beiträge: 39
Registriert: 12.01.2008 23:59
Persönliche Nachricht:

Alle MMORPGs spielen sich gleich!

Beitrag von Mikeko » 11.01.2013 21:38

Alle MMORPGs spielen sich gleich!

Das behauptet zumindest John Smedley, Präsident von Sony Online Entertainment (SOE), in einem Interview mit der Seite PcGamer.com. Dabei rechnet er schonungslos mit der kompletten MMO-Branche ab und kritisiert die Fehler der letzten Jahre. Dabei macht er auch vor den eigenen Spielen nicht halt.

Hier die deutsche Übersetzung des Artikels von www.everquestnext.de:
Bekannt für seine erfrischende Ehrlichkeit, nicht nur hinsichtlich der eigenen Spiele SOEs, sondern gegenüber allen Spielen der Branche, sprach John Smedley, Präsident von Sony Online Entertainment (SOE), in einem Interview mit dem Onlinemagazin PC Games über den aktuellen Zustand der Branche und darüber dass sich das Gameplay in allen MMORPGs immer wieder sehr ähnelt. Dies gelte auch für die eigenen MMORPGs von SOE und dies müsse sich nun ändern:
​
"Wenn wir als Branche ehrlich zu uns sind, dann müssen wir zugeben, dass alle Spiele irgendwie gleich sind. Einschließlich der unsrigen! Das Kampfsystem ist immer irgendwie das Gleiche. Denn obwohl es ein paar wenige Spiele gibt die in dieser Hinsicht etwas anders sind, Ausreißer wie unser eigenes MMORPG DC Universe Online, ist es dennoch im Grunde immer das selbe: Töte etwas, erhalte eine Belohnung und rüste diese aus oder dekoriere damit dein Spieler-Haus und nun töte etwas größeres, bekomme eine größere Belohnung und so weiter und so fort.

Wir haben nun mittlerweile zwei Versionen von EverQuest Next in die Tonne getreten, da wir realisiert haben, dass sie genau wieder in diese Richtung gingen. Wenn ich Spiele wie Rift herausgekommen sehe, dann denke ich mir: "Yeah, dass nenne ich Evolution, sie haben einen tollen Job mit diesem Spiel gemacht, aber ist dass auch genug. Würde ich dieses Spiel noch in 10 Jahren spielen wollen?" Und meine ehrliche Antwort darauf ist: "Nein, tue ich nicht."

Also werden wir es ändern und zwar indem wir z.B. die Welt zu einem Teil des Spiels machen. Denn im Moment sind die Welten der Spiele eher reine Hollywood Filmkulissen, nur ein Ort, den man betritt um Dinge zu töten. Sie sind schön, helfen Stimmung aufzubauen und die Story zu untermalen, aber sie sind kein aktiver Teil der Story, der auf eine sinnvolle Art und Weise im Spiel genutzt wird. Dies wollen wir verändern, in dem wir Spieler in die Lage versetzen z.B. Dinge zu zerstören und zwar massive, wirklich massive Teile der Spielwelt, fasst alles von ihr. Ihr könnt z.B. einen Wald in Brand stecken. Das hat unseren Ehrgeiz geweckt. Wir wollen eine Spiel erschaffen, bei dem die Spielwelt in die man sich einloggt, nicht mehr die selbe ist, in die man sich fünf Tage später einloggt. Das was bei WoW mit Cataclysm stattgefunden hat, könnte passieren weil jemand einen Zauber - der mächtig genug ist um so etwas Großes zu tun - gewirkt hat. Wir wollen, dass Handlungen Bedeutung haben."


Smedley betonte im Interview ausdrücklich, dass diese Veränderungen nicht nur im Interesse eines einzelnen Spiels sein, sondern sich Sony Online Entertainment (SOE) als ganzes verändern müsse. Um zu beweisen, dass man nicht nur über Veränderung und Innovation rede, sondern die neue Line auch durchsetzen werde, kündigte Smedley am Ende des Interviews an, dass bereits ein naher Zukunft ein Video zum Gameplay von EQ Next erscheinen werde:

"Und das ist es was wir nun [mit EQ Next] kreieren werden. Eigentlich ist es das was wir kreiert haben, denn wir haben dies bereits schon jetzt umgesetzt. Es ist nur einfach noch nicht ganz auf dem Niveau, wo wir OK damit sind [es der Öffentlichkeit zu offenbaren]. Wir haben eine Geschichte entwickelt, die wir euch bei der Ankündigung erzählen wollen und die jeden Aspekt des Gameplays zeigen wird. Nur noch ein Aspekt fehlt uns bis wir bereit sind es euch zu präsentieren. Wir stehen kurz davor!"

Sobald die Ankündigung von EQ Next und das Gameplay Video erscheint, werden wir euch direkt darüber berichten. Wir sind gespannt!

Quelle


Ich finde er hat recht. Seit Jahren sehen wir ein Themepark MMORPG nach dem Nächsten auf den Markt kommen und alle spielen sich - von der ein oder anderen kleinen Neuerung - im Prinzip komplett gleich. Gute Sandbox MMORPGs - die vor 5 Jahren sogar für Tod erklärt wurden - sucht man, neben dem uralten Ultima Online und EVE Online, bis heute meist vergebens. Und wenn, dann sind es unterfinanzierte, Hardcore PvP Titel, von kleinen Independent Entwicklern, die jedoch nur einer kleinen Zielgruppe gefallen.

Langsam scheint sich das jedoch zu ändern. So sind aktuell neben den beiden Asia Spielen AgeofWushu und ArcheAge eben auch Sandbox MMORPGs wie EverQuest Next in der Mache. Und vor allem SOE ist ein Entwickler mit genug Kapital im Rücken, um mit EQ Next vielleicht einen Umbruch und frischen Wind ins Genre zu bringen.

Wie seht ihr das? :)

Benutzeravatar
baby platypus
Beiträge: 8
Registriert: 15.01.2013 10:13
Persönliche Nachricht:

Re: Alle MMORPGs spielen sich gleich!

Beitrag von baby platypus » 15.01.2013 11:35

Ich sehe das genauso, verliere auch immer wieder sehr schnell die Lust an MMORPGs, weil mir dauenrd das Gefühl kommt "Hab ich irgendwann schonmal gespielt." Eine gute Abwechslung liefert mir momentan aber The Secret World, da hat man wenigstens abwechslungsreiche Quests.

Benutzeravatar
Mirabai
Beiträge: 4521
Registriert: 23.02.2010 09:57
Persönliche Nachricht:

Re: Alle MMORPGs spielen sich gleich!

Beitrag von Mirabai » 15.01.2013 15:28

Mag sein das er recht hat aber was soll man besser machen/ändern?! Es ändert sich ja seit Jahren nichts und ich kann mir nicht vorstellen das es keine Ideen gibt.

Mirabai
Steam | PSN | Nintendo Network ID | Xbox Live: Mirabai

kakihara
Beiträge: 77
Registriert: 29.02.2012 21:29
Persönliche Nachricht:

Re: Alle MMORPGs spielen sich gleich!

Beitrag von kakihara » 30.01.2013 00:36

Der egdanke dahinter stimmt schon ABER die umsetzung ist eigentlich fast unmöglich. Wennman alles mögliche zerstörbar macht, kommt man zwangsläufig in die situation, dass es jemanden gibt der soviel wie möglich der spielwelt platt machen will. jetzt muss man mittel und wege finden dies durch konsequenzen zu verhindern. also wenn jemand konsequent alle nahrichsmittel der welt vernichtet, vergiftet, anzündet usw müsste man irgendwann eben einfach verhungern weil man nichts mehr zu essen findet. oder man müsste verfolgt werden von polizei oder ähnlichem. nun haben wir aber tausende von solchen trollen die nur dieses eine ziel haben. was soll man dagegen tun?
und was passiert mit einem char der verhungert? haben wir dann zwangsläufig nurnoch hardcore chars, damit man die konsequenzen nicht einfach ignoriert?
und wennman nur bestimmte bereiche zerstören kann dann ist man eben auch nicht wirklich weiter als bei jedem anderen mmorpg. das ist alles extrem kompliziert wennman es wirklich umsetzen will. ich kanns mir momentan nicht vorstellen.

unknown_18
Beiträge: 26975
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: Alle MMORPGs spielen sich gleich!

Beitrag von unknown_18 » 31.01.2013 05:50

Er hat zwar recht, aber es sind sehr viele Aspekte in denen sich etwas tun muss.

- weg von Massen MMORPGs, sprich weg von MMOs mit Dutzenden von Serverwelten und weg von Millionen von Spielern, nur so kann man Spieler unter Kontrolle halten, ansonsten wird der Support unbezahlbar teuer oder einfach nur schlecht. Und es macht vieles unmöglich, wie zum Beispiel richtige anständige Events im Spiel, die von einem GM durchgeführt werden. Davon, dass die Community auf etliche Serverwelten aufgesplittet werden mal ganz zu schweigen.

- kleinere Zielgruppen ist völlig in Ordnung, damit steigt die Qualität des MMORPGs, weil es nicht mehr Jedem alles recht machen muss.

- weg von dem Denken "Jeder muss alles haben können" hin zu dem ursprünglichen Sinn eines MMORPGs: den eigenen Platz in der virtuellen Welt finden.

- weg von dem Denken, dass das wichtigste der Kampf ist und dem alles andere deutlich untergeordnet ist (wie z.B. das Crafting - daher zurück zu Crafting und anderen Klassen neben Kriegerklassen)

- weg von dem Denken, dass alles schnell gehen muss und sich Spieler gegenseitig stressen nur um schnellst möglich max. Level zu werden, weil dann ja der Endcontent los geht... Wir müssen MMORPGs wieder ruhiger angehen und gemütlicher spielen (was nichts mit Casual sein zu tun hat).

- weg mit dem dämlichen Begriff "Endcontent", ein MMORPG beginnt bei Null und nicht mit dem max. Level.

- weg mit etlichen veralteten Gameplay Mechaniken und vor allem weg mit vielen von den Komfort Funktionen für Brain AFK Spieler

- weg mit der Story Line, eine virtuelle MMORPG Welt ist dynamisch, da passt keine dumme "Du bist DER Held, auf den alle gewartet haben (wie alle anderen Spieler)" rein, die alles nur linear macht.

- ein richtiges MMORPG ist Sandbox, nicht Themen Park.

- ein richtiges MMORPG ist Open World, keine Ladebildschirme, keine Level Schläuche, keine ausgestorbenen Gebiete, weil die Spieler bereits rausgelevelt sind und somit das Gebiet durchgespielt haben.

- weg von den selten dämlichen Release Praktiken, die nach Wochen nur zu leere Server hinterlassen und damit eine zu tote Spielwelt, weil es in jedem MMORPG, egal wie gut es ist, nach den ersten Wochen viele Spieler gibt, die aufhören, weil es doch nicht ihr Spiel ist. Und alles nur wegen dem schnellen Geld ala schnell zum Release das große Geld machen und dann mal sehen ob das MMORPG in ein paar Monaten noch gut genug läuft und das als Bonus nehmen...

- weniger auf die Heuler in der Community hören und immer nach dem Motto "zuerst das MMO, dann die Spieler" handeln. Was gut für das MMO ist, ist wichtiger als was gut für einzelne Spieler ist. Nur so kann ein MMO auf lange Zeit funktionieren.

Naja, könnte man noch so endlos weiter führen, es gibt einfach inzwischen viel zu viele Kritikpunkte an den aktuellen MMORPGs. ^^

Benutzeravatar
cerberµs
Moderator
Beiträge: 3409
Registriert: 12.11.2008 00:08
Persönliche Nachricht:

Re: Alle MMORPGs spielen sich gleich!

Beitrag von cerberµs » 25.06.2013 20:14

vieles von dem was da angesprochen wird macht Guild Wars 2 jetzt schon sehr gut.
Aber MMO's sind halt MMO's und werden es immer bleiben, es gibt gute und schlechte, bei jedem anderen genre verhält es sich genauso
9 positive Bewertungen
PSN: sarethx

Benutzeravatar
Mirabai
Beiträge: 4521
Registriert: 23.02.2010 09:57
Persönliche Nachricht:

Re: Alle MMORPGs spielen sich gleich!

Beitrag von Mirabai » 25.06.2013 20:34

4P|cerberµs hat geschrieben:vieles von dem was da angesprochen wird macht Guild Wars 2 jetzt schon sehr gut.
Aber MMO's sind halt MMO's und werden es immer bleiben, es gibt gute und schlechte, bei jedem anderen genre verhält es sich genauso
Und vieles machen sie komplett falsch. Zu viel.
Zuletzt geändert von Mirabai am 25.06.2013 22:08, insgesamt 1-mal geändert.
Steam | PSN | Nintendo Network ID | Xbox Live: Mirabai

unknown_18
Beiträge: 26975
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: Alle MMORPGs spielen sich gleich!

Beitrag von unknown_18 » 25.06.2013 22:03

Eben, zu viele machen immer wieder exakt die gleichen Fehler, so das man sich schon fragen muss ob die Firmen wirklich so inkompetent sind oder schlicht unfähig sind richtig an die Sache zu gehen, weil sie damit mehr Risiko eingehen müssten.

Aber ich denke die Hauptschuld ist wie immer das liebe schnelle Geld, das Investoren so schnell wie möglich zurück wollen. Vielleicht läuft es deswegen auch bei FFXIV anders, weil SE braucht keine Investoren, die haben das Geld selbst für die Entwicklung des MMOs. Oder wie viele MMOs habt ihr schon erlebt, bei denen das halbe MMO neu entwickelt wurde, die Engine sogar komplett neu. Das würde ich aktuell keinem anderen MMORPG Entwickler zutrauen, vielleicht noch Blizzard.

Dennoch, auf Everquest Next bin ich trotz F2P sehr gespannt und ob es nur leere Worte waren oder sie wirklich mal das MMORPG Genre vorwärts bringen können, es ist wirklich überfällig.

Benutzeravatar
Mirabai
Beiträge: 4521
Registriert: 23.02.2010 09:57
Persönliche Nachricht:

Re: Alle MMORPGs spielen sich gleich!

Beitrag von Mirabai » 25.06.2013 22:23

Hatte mich eigentlich auf ArcheAge gefreut, aber das hat sich leider auch erledigt, habe ich ja auch im AA Online Forum geschrieben. Naja wird es wohl doch Titan werden....und solange muss man es wohl "aushalten".
Steam | PSN | Nintendo Network ID | Xbox Live: Mirabai

unknown_18
Beiträge: 26975
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: Alle MMORPGs spielen sich gleich!

Beitrag von unknown_18 » 25.06.2013 23:10

Naja, bei AA besteht ja immer noch die Chance, dass du Trion überrascht, wenn ich selbst auch nicht wirklich daran glauben kann, aber sag niemals nie.

Titan... naja, ich bezweifle irgendwie, dass Blizzard es noch mal gelingen wird einen solchen Erfolg zu landen, ist auch noch viel zu wenig bekannt. Auch traue ich Blizzard selbst nicht so recht über den Weg... das wird garantiert direkt auch ein MMORPG für eine viel zu breite Masse.

Ich glaube wenn wir noch mal ein qualitativ gutes MMORPG wollen, dann brauchen wir eines, dass nicht direkt auf Millionen von Spielern aus ist sondern auf eine kleinere Zielgruppe mit weniger Spielern. Hatte ja auch im AAO Forum schon geschrieben, dass eine kleine Community einfach viel besser miteinander klar kommt und die Betreiber diese auch viel besser kontrollieren kann.

Die Probleme in MMOs fingen erst richtig an, als man die MMOs einer immer breiteren und damit eben auch größeren Zielgruppe geöffnet hat. Zu viele Spieler, die auf der Nase des Betreibers rum tanzen können, weil diese schlicht mit der Masse an Spieler völlig überfordert sind.

Benutzeravatar
Ilumi
Beiträge: 637
Registriert: 08.07.2010 14:36
Persönliche Nachricht:

Re: Alle MMORPGs spielen sich gleich!

Beitrag von Ilumi » 25.06.2013 23:50

Da hat der Sony-Mann recht. Und Kämpfe in MMOs zählen wirklich zum Ödesten in der ganzen Videospielbranche. Wobei es mich wundern würde, wenn ihr DC Universe online wirklich so anders war.

Ich mag rundenbasierende Kämpfe wie in HoMM und ich mag Echtzeitkämpfe wie in Mount&Blade aber das Kampfsystem, das so ziemlich alle MMOs haben, ist nichts als programmierte Langeweile.

Kann sein, dass sich hier in den nächsten Jahren irgendwas ändert aber nach der riesigen GW2-Enttäuschung ist das Thema MMO bei mir eigentlich abgehakt.

unknown_18
Beiträge: 26975
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: Alle MMORPGs spielen sich gleich!

Beitrag von unknown_18 » 26.06.2013 00:03

Bei den Kämpfen hat man halt das Problem, dass das alles Server seitig ablaufen muss, macht es halt nicht einfacher. Das größte Problem ist aber einfach das ständige kopieren, es gibt einfach viel zu wenig Innovation bzw. überhaupt Weiterentwicklung in dem Genre.

GW2 hab ich nur an einem Beta WE gespielt und da fielen mir schon direkt die Instanzierungen mitten auf der Map negativ auf, so etwas mag ich gar nicht, vor allem mit Ladebildschirm. Hätten sie mal lieber einen direkten Nachfolger von GW1 gemacht, dort hatte man zwar auch Instanzen, aber eben große was Quests ermöglichte, die man in MMORPGs sonst kaum findet und vor allem auch ein richtiges Abenteuerfeeling aufkommen ließ, eben weil man mit seiner Gruppe allein in Feindesland unterwegs war. Es fühlt sich einfach nicht wie ein Abenteuer an, wenn einem alle paar Meter Spieler über den Weg laufen. Ich will richtiges Dschungel Feeling und nicht Großstadt Dschungel Feeling. ;)

Ein paar Dinge waren zwar schon nette Ideen in GW2, aber teils nicht immer in die richtige Richtung.

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8504
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: Alle MMORPGs spielen sich gleich!

Beitrag von Stalkingwolf » 26.06.2013 14:18

Persönlich finde ich das Kampfsystem von Tera sehr gut ( bis auf das Tanken ).
Wenn man danach wieder auf ein System wie Ragnarok, WoW&Co zurück greift, schläft man dabei ein.
GW2 ist so ein Misch aus True Combat und dem anklicken wie bei WoW. IMO zwar nett gemeint, aber nicht konsequent durchgezogen.

Allerdings hat Tera ein paar ganz andere Probleme, wodurch es auch schnell langweilig wird.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
$tranger
Beiträge: 12099
Registriert: 07.08.2008 20:30
Persönliche Nachricht:

Re: Alle MMORPGs spielen sich gleich!

Beitrag von $tranger » 26.06.2013 14:54

Stalkingwolf hat geschrieben:Persönlich finde ich das Kampfsystem von Tera sehr gut ( bis auf das Tanken ).
Ich finde besonders das Tanken gut. Selten hat man ein Spiel wo man als Tank mehr tun muss als sein Gesicht über die Tastatur zu rollen und "Hassmich"-Knöpfe zu drücken.
Da ist das aktive Blocken oder Ausweichen auf jeden Fall klasse.
Bild

Ihr seid Anime-Fans? Dann seid ihr im Anime-Diskussionsthread genau richtig!

Benutzeravatar
Mirabai
Beiträge: 4521
Registriert: 23.02.2010 09:57
Persönliche Nachricht:

Re: Alle MMORPGs spielen sich gleich!

Beitrag von Mirabai » 26.06.2013 15:59

Tja, jedes MMO hat immer 2-3 dinge die wirklich gut sind, der rest ist dafür unbrauchbar.

Mein Vorschlag:

Blizzard ist für die Engine und balancing zuständig
ArenaNet ist für die Welt/Quest zuständig
Gravity für das PvP System.....

Und wir hätten das perfekte MMO :D
Steam | PSN | Nintendo Network ID | Xbox Live: Mirabai

Gesperrt