Adventure für Einsteiger

Von Monkey Island über Black Mirror bis Heavy Rain!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Silver
Beiträge: 14747
Registriert: 15.12.2008 12:43
Persönliche Nachricht:

Adventure für Einsteiger

Beitrag von Silver » 27.11.2010 22:36

Hallo Leute,

Also ich mag das Genre eigentlich total gerne. Aber unlogische/zu schwere Rätsel hielten mich meistens von nem Kauf ab. Also suche ich jetzt mal ein wirklich total simples und günstiges Adventure einfach mal so als Einstieg.

Würd mich über n paar Tipps freuen. ;)

Benutzeravatar
Steppenwaelder
Beiträge: 23270
Registriert: 13.10.2008 19:50
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Steppenwaelder » 27.11.2010 23:05

An unlogischen Rätseln kranken heutzutage recht viele Adventures.

Ich hab erst vor ein paar Wochen "A New Beginnig" gespielt. Das ist von der Präsentation her, äußerst nett gemacht(The Whispered World fand ich da sogar noch besser), und die Rätsel sind eigentlich auch nicht alzu schwer(und logischer als noch in TWW).
Zum Gameplay kann man da eigentlich gar nicht viel sagen.

Ist´n Ganz normales Point & Click-Adventure mit einer schönen Story, einem guten Soundtrack und einem feinen Zeichenstil - zumindest wenn man Comics mag.

Auf dem DS kann ich ja Hotel Dusk und Cape West empfehlen, wobei das ja eigentlich schon keine richtigen Adventures mehr sind. :wink:

Benutzeravatar
RuNN!nG J!m
Beiträge: 8110
Registriert: 27.10.2008 11:48
Persönliche Nachricht:

Beitrag von RuNN!nG J!m » 27.11.2010 23:31

Schau dir mal Baphomets Fluch 1 und 2 an.
Sollte jeder, der Adventures mag, gespielt haben :)

Haben beide eine spannende Story, sind ernst, aber gelegentlich auch lustig und nicht allzu schwer.

Die beiden Spiele müssten aber mit ScummVM gespielt werden,da sie schon etwas älter sind (gilt nicht für die Collection-Version)

Bild
Das war mal ein schönes,detailiertes Spiel *in Erinnerungen schwelg*

€dit: Gebraucht bekommst du es recht günstig.
Beispiel

Könntest auch bis zum 30.November warten und dir die Collection holen
Adventure Collection 7- Baphomets Fluch 1-3 15,99€
Dort steckt aber der Directors Cut des 1.Teils drin.
Wurde zwar um Inhalt erweitert, aber auch an anderen Stellen gekürzt. Man kann z.B. nicht mehr sterben, was aber gut ins Spiel gepasst hat und schön aussah :) :(

Benutzeravatar
Mindflare
Beiträge: 3671
Registriert: 26.09.2008 10:13
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Mindflare » 28.11.2010 12:15

Von den aktuelleren Spielen sind die "Geheimakte" Teile zu empfehlen. Alsu Tunguska und Puritas Cordis. Die Serie ist sehr zugänglich und hat durchweg nachvollziehbare Rätsel. "Lost Horizon" fällt ebenfalls in diese Kategorie, wenn du etwas mehr auf Indiana Jones Flair stehst.

Tunguska müsste mittlerweile auch im Preis gesent sein, wobei diese Adventures von Release an bloß etwa 35€ kosten.
Only the wittless one seeks wit,
where none ist writ
Bild
Bild

Benutzeravatar
Silver
Beiträge: 14747
Registriert: 15.12.2008 12:43
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Silver » 29.11.2010 20:53

Danke schonmal. Werde mich da mal durchwursteln. :)

@Mindflare: Tunguska hab ich; funktioniert aber auf Win7 bei mir zumindest nicht. :(

johndoe831977
Beiträge: 17097
Registriert: 31.03.2009 20:12
Persönliche Nachricht:

Beitrag von johndoe831977 » 29.11.2010 21:21

Ich sag da nur Day of the Tentacle ^^

Benutzeravatar
Mindflare
Beiträge: 3671
Registriert: 26.09.2008 10:13
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Mindflare » 29.11.2010 21:37

@Silver:
Komisch. Bei mir läuft's. Hast du den Patch installiert?

-CloneShift-:
Genau, nirgends logischere Rätsel gesehen: "Benutze Hamster mit Mikrowelle" *g*
Only the wittless one seeks wit,
where none ist writ
Bild
Bild

johndoe831977
Beiträge: 17097
Registriert: 31.03.2009 20:12
Persönliche Nachricht:

Beitrag von johndoe831977 » 29.11.2010 21:50

Mindflare hat geschrieben:-CloneShift-:
Genau, nirgends logischere Rätsel gesehen: "Benutze Hamster mit Mikrowelle" *g*
Man kann es dem Spiel einfach nicht Übel nehmen ^^

Benutzeravatar
Ilumi
Beiträge: 637
Registriert: 08.07.2010 14:36
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Ilumi » 29.11.2010 22:49

Hab erst letzte Woche Tunguska unter Win7 64bit durchgespielt, müsste also laufen.
Das Spiel selbst ist ganz nett, lässt aber am Ende in jeder Hinsicht (Story, Rätsel, Umgebung) stark nach. Da merkt man richtig, dass die Entwickler keine Lust mehr hatten. Und wo ist die Rätsellogik, wenn man...
(Rätselspoiler... kann man trotzdem lesen, da kommt man eh nur durch drauf, wenn man sinnlos ausprobiert oder in einer Komplettlösung nachschaut)
Spoiler
Show
eine Bettwäsche mit Waltran durchtränken und dann den Fahrstul runterwerfen muss, damit man Salz bekommt?! Oder einen großen Eiszapfen an eine Kette hängen und das dann zwischen zwei Rohre klemmen?! :ugly:
Weiß nicht, ob ich mir den zweiten Teil antun soll.

Benutzeravatar
Mindflare
Beiträge: 3671
Registriert: 26.09.2008 10:13
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Mindflare » 30.11.2010 20:01

Ponyo hat geschrieben: Weiß nicht, ob ich mir den zweiten Teil antun soll.
Mach ruhig. Die Rätselqualität hat sich echt gesteigert. Dafür fand ich die Story etwas zu generisch. Spaß hat es auf jeden Fall gemacht.
Only the wittless one seeks wit,
where none ist writ
Bild
Bild

Benutzeravatar
Captain Mumpitz
Beiträge: 3726
Registriert: 09.12.2009 18:58
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Captain Mumpitz » 01.12.2010 09:59

Ebenfalls "relativ" Einsteigerfreundlich ist Black Mirror 2. Heisst, es ist meist logisch und insgesamt nicht allzu schwer. Des weiteren punktet es durch hervorragende Vertonung und wirklich schicke Grafik. Ausserdem lassen sich nervige Schieberätsel usw. dank eingeschalteter Rätselhilfe nach 2-3 Versuchen auch überspringen ^^

Ebenfalls nicht zu schwer ist Ghost Pirates of Vooju Island, erfordert jedoch auch gerne mal etwas abstraktes Denkvermögen - wie es beispielsweise schon bei Monkey Island der Fall war.

Die Ankh Serie eignet sich imho auch gut für Einsteiger, haben mich als alten Hasen die Rätsel doch meist unterfordert. Zudem gibts da alle 3 Titel in einer Box zum kleinen Preis, womit man nicht zu viel falsch machen kann. Je nach dem ist einem jedoch der Humor zu harmlos, so dass es nicht zu viel mehr als ein paar Schmunzlern reicht. So erging es mir zumindest.


Grundsätzlich ist es nicht immer einfach, einem Einsteiger eine Emfpehlung abzugeben, da nicht jeder die Rätselqualität immer als gleich empfindet. Ich für meinen Teil hatte z.B. mit A New Beginning weitaus mehr Probleme als mit einem "abstrakten" Spiel wie Monkey Island. Sprich: ich fand viele Rätsel unlogisch und nicht nachvollziehbar. So was wie Geheimakte Tunguska eignet sich jedoch nicht schlecht, da 90% der Knobeleien sehr logisch sind und sich mit ein wenig grübeln lösen lassen. Ausserdem zeigt Tunguska das Genre von seiner Schokoladenseite: hübsche Grafik und hervorragend vertonte Dialoge machen grade jene Teile zu einem wahren Fest für Rätselfreunde.

Soviel ich mitbekommen habe soll auch Alter Ego nicht allzu hart sein, das könntest du dir also auch mal ansehen. Und sobald du 1-2 solcher Spiele gezockt hast, meldest du dich nochmals und wir empfehlen dir die wirklichen Perlen des Genres :D

Benutzeravatar
Genkis
Beiträge: 2804
Registriert: 14.07.2007 13:08
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Genkis » 01.12.2010 11:55

-CloneShift- hat geschrieben:
Mindflare hat geschrieben:-CloneShift-:
Genau, nirgends logischere Rätsel gesehen: "Benutze Hamster mit Mikrowelle" *g*
Man kann es dem Spiel einfach nicht Übel nehmen ^^
die rätsel mögen zwar oft abgedreht sein, aber sie sind in trotzdem immer nachvollziehbar und auch lösbar. man darf einfach nicht in so engen grenzen denken^^

also ich finde "Day of the Tentacle" ist wunderbar um ins adventure-genre einzusteigen :D
sonst kann auch ich tunguska 1 empfehlen. den 2. teil kenn ich noch nicht.
Bild

Benutzeravatar
Mindflare
Beiträge: 3671
Registriert: 26.09.2008 10:13
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Mindflare » 01.12.2010 20:05

Genkis hat geschrieben:
-CloneShift- hat geschrieben:
Mindflare hat geschrieben:-CloneShift-:
Genau, nirgends logischere Rätsel gesehen: "Benutze Hamster mit Mikrowelle" *g*
Man kann es dem Spiel einfach nicht Übel nehmen ^^
die rätsel mögen zwar oft abgedreht sein, aber sie sind in trotzdem immer nachvollziehbar und auch lösbar. man darf einfach nicht in so engen grenzen denken^^

also ich finde "Day of the Tentacle" ist wunderbar um ins adventure-genre einzusteigen :D
sonst kann auch ich tunguska 1 empfehlen. den 2. teil kenn ich noch nicht.
Für mich sind Spiele wie MI und DotT auch ziemlich nachvollziehbar. Nur sind sie eben nicht durchgehend logisch. Da verweise ich nochmals auf den armen Hamster ^^
Anderes Beispiel sind die Wortspiele, wo ein ähnlich klingender Gegenstand, statt der logischen Lösung verwendet werden muss. Erinnert sich jemand an die königliche Robe, die man in Simon the Sorcerer (2?) tragen musste, um zum König zu gelangen? Letztendlich tat es auch die königliche Robbe *g* (Im englischen war's "royal seal") War die einzige Stelle in einem Adventure, an der ich vor Lachen eine Pause machen musste.

Wie auch immer, ich würde eher Monkey Island als Lucas Arts Adventure Einstieg wählen. Da kann man sich gut an die denkweise gewöhnen. DotT lässt sich dann im Anschluss gut spielen.
Only the wittless one seeks wit,
where none ist writ
Bild
Bild

Benutzeravatar
Captain Mumpitz
Beiträge: 3726
Registriert: 09.12.2009 18:58
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Captain Mumpitz » 01.12.2010 23:07

Mindflare hat geschrieben: Wie auch immer, ich würde eher Monkey Island als Lucas Arts Adventure Einstieg wählen. Da kann man sich gut an die denkweise gewöhnen. DotT lässt sich dann im Anschluss gut spielen.
Gar kein schlechter Gedankengang! Vor allem Monkey Island in der aufpolierten Steam Version ist ein wundervoller Einstieg in das Genre. Der Cursor ist zwar ein wenig gewöhnungsbedürftig und die Steuerung v.a. für alte Hasen anfangs etwas merkwürdig, aber der Grafikstil wirklich wunderschön übernommen worden (die alten Pixel würden Neulinge wohl eher abschrecken) und die vertonten Dialoge und neu aufgenommene Musik runden das Gesamtpaket gelungen ab.
Und falls MI doch mal zu abgedreht wird (Stichwort Affe als Schraubenschlüssel in Teil 2), dann hilft die zuschaltbare Rätselhilfe sowie die mittlerweile obligatorische Hotspotanzeige :)

Aber jetzt, da ich grade wieder mein Spieleregal hinter mir habe... wie wärs zum Einstieg mit Runaway (Teil 1)? Viele Rätsel logisch, die Geschichte spannend, die Hauptcharaktere sympathisch. Nur an das leider berühmt-berüchtigte "Runaway-Syndrom" muss man sich gewöhnen, aber nichts desto trotz hatte ich vor allem mit diesem ersten Teil extrem viel Spass. Zocke ich auch heute noch so alle 1-2 Jahre einmal durch.

Ebenfalls erblicke ich da The Book of Unwritten Tales. Leider für Einsteiger nur bedingt geeignet, da immer mal wieder herbe Kopfnüsse auftauchen, jedoch ein wirklich wunderschönes Adventure mit sensationeller Grafik und absolut vorbildlicher Vertonung. Einfach nur top! Für mich zusammen mit The Whispered World ganz klar die Genrespitze, v.a. im Bereich der witzigen Comicadventures. Da kann ein Titel wie Ankh nichtmal ansatzweise das Wasser reichen.

Und wenn man es als Beginner wirklich hart auf hart will, inkl. knackiger Steuerung, genialstem Humor, furchtbar abgedrehtem Rätseldesign sowie der wohl besorgniserregendsten und zugleich faszinierendsten Spielwelt, dann gibts nur eines... Grim Fandango!



Nachtrag:
Mir fällt grade ein, dass die Sam & Max Episoden ansich ein perfekter Einstieg wären! Zum schreien komisch, einfache Steuerung und doch recht einfache Rätsel. Zudem kriegt man die ganze Season 1 zum Sonderpreis.

Benutzeravatar
Mindflare
Beiträge: 3671
Registriert: 26.09.2008 10:13
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Mindflare » 02.12.2010 19:16

bum0r hat geschrieben:
Mindflare hat geschrieben:
Und falls MI doch mal zu abgedreht wird (Stichwort Affe als Schraubenschlüssel in Teil 2),
Das Rätsel ist beispielsweise wieder nur im Deutschen ZU abstrakt. Im englischen heißt die Rohrzange nunmal "monkey wrench". Damit ist die Lösung ja schon fast zwingend ^^

Was ist denn das Runaway Syndrom? Hab ich noch nie gehört. Ist damit die erzwungene Linearität gemeint?
Only the wittless one seeks wit,
where none ist writ
Bild
Bild

Gesperrt