Vernünftiges Antivirenprogramm

Alles Wissenswerte über Skripte, Browser, Makros, PhP, HTML...

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
freako
Beiträge: 29
Registriert: 05.03.2011 20:12
Persönliche Nachricht:

Vernünftiges Antivirenprogramm

Beitrag von freako » 30.06.2016 21:36

Moin,

ich nutze seit Jahren den kostenlosen Virenscanner von Avira. Ständig öffnen sich irgendwelche nervigen Popups. Updates, Werbung & Co. Manchmal mehrmals täglich, manchmal alle 3 Tage, manchmal seltener. Immer öfter auch während des zockens :oops: Sicherlich ein allgemeines Problem bei Freeware-Virenscanner?!

CPU-Ressourcen verbraucht das Antivirenprogramm leider auch viel.

Könnt ihr mir ein vernünftiges, ressourcensparendes Antivirenprogramm empfehlen? Schützen sollte das Programm natürlich auch gut :biggrin:

Darf auch ruhig was kosten.

Es muss keine teure Internet Security sein. Ein einfacher Virenscanner reicht! Internet Securitys sind sicherlich ein riesen Wachstumsmarkt. Mit Single-Antivirusprogrammen, die lediglich einen Scanner aufweisen, lässt sich scheinbar kein Geld mehr verdienen. Man muss schon mehr anbieten... Total unbrauchbare Zusatzmodule, die nur CPU-Ressourcen verbrauchen!
Dicke Kinder sind schwerer zu kidnappen.

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 5390
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Vernünftiges Antivirenprogramm

Beitrag von dx1 » 30.06.2016 23:49

[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Benutzeravatar
freako
Beiträge: 29
Registriert: 05.03.2011 20:12
Persönliche Nachricht:

Re: Vernünftiges Antivirenprogramm

Beitrag von freako » 01.07.2016 11:02

Danke, dx1. Eset wirbt mit geringer Systembelastung und gefällt mir auch rein optisch sehr.

Der Preis ist total okay. In den Tests, die ich bisher gefunden habe, wird allerdings die Systembelastung bemängelt.

Die Tests beziehen sich allerdings auf die Smart Security und nicht die Antivirus-Version.

Du bist zufrieden mit der Systemauslastung? das Antivirenprogramm stört auch nicht ständig?

Würde mir dann mal die Testversion herunterladen sobald ich zuhause bin.

Alternativ: jemand Erfahrungen mit Kaspersky Anti-Virus?
Zuletzt geändert von freako am 09.06.2019 18:07, insgesamt 1-mal geändert.
Dicke Kinder sind schwerer zu kidnappen.

Benutzeravatar
Flextastic
Beiträge: 10241
Registriert: 09.08.2010 12:33
Persönliche Nachricht:

Re: Vernünftiges Antivirenprogramm

Beitrag von Flextastic » 01.07.2016 11:08

kaspersky ist super, dürfte aber beim thema systemauslastung schon rausfallen. sicher nicht so krass wie ein norton & co., aber wenn kaspersky einmal mit virenprüfung etc. loslegt, gehen betagtere systeme definitiv in die knie.

Benutzeravatar
freako
Beiträge: 29
Registriert: 05.03.2011 20:12
Persönliche Nachricht:

Re: Vernünftiges Antivirenprogramm

Beitrag von freako » 01.07.2016 11:13

Okay, damit ist Kaspersky schon mal raus.
Dicke Kinder sind schwerer zu kidnappen.

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 5390
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Vernünftiges Antivirenprogramm

Beitrag von dx1 » 01.07.2016 11:35

freako hat geschrieben:Du bist zufrieden mit der Systemauslastung? das Antivirenprogramm stört auch nicht ständig?
Das Programm gehört nicht zu der Sorte, die ständig auf sich aufmerksam machen. "Guck mal! Hier, hier! Ich laufe im Hintergrund und beschütze Dein System!" Du kriegst ein paar Mal am Tag ein dezentes Hinweispopup, wenn die Signaturen aktualisiert wurden und das war's.
Spoiler
Show
Bild
Als Hintergrunddienst bleibt zumindest bei mir die CPU-Belastung unter 0,5 Prozent (Phenom II X6 1055@3,4 GHz) und der RAM-Bedarf liegt bei knapp 150 MB. Bis jetzt ist in meinem Umfeld jeder zufrieden, der darauf umgestiegen ist.
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 15281
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Vernünftiges Antivirenprogramm

Beitrag von Temeter  » 01.07.2016 11:46

CPU Belastung ist in der Regel eigentlich kein Problem. Ich nutze Norton, weil ich ganz einfach darauf Zugriff habe, aber selbst das weiß eigentlich, wann immer es sich zurückhalten soll. Atm ist es auch bei 0% Hintergrundbelastung laut Task Manager, und macht gar nichts, und so siehts fast immer bei Spielen aus. Kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte mal deswegen Probleme hatte.

Mag aber sein, dass sich das Programm in den letzten Jahren gebessert hat, wer weiß.

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 5390
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Vernünftiges Antivirenprogramm

Beitrag von dx1 » 01.07.2016 12:08

17.05.2016 - Kritische Lücke gefährdet Antiviren-Produkte von Symantec und Norton
29.06.2016 - Kritische Lücken in fast allen Antiviren-Produkten von Symantec und Norton

Ansonsten gibt es auch viele, denen die Security Essentials/Windows Defender neben ein paar Vorsichtsmaßnahmen im Browser und Aufmerksamkeit beim Klicken und Surfen vollauf genügen.
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Benutzeravatar
freako
Beiträge: 29
Registriert: 05.03.2011 20:12
Persönliche Nachricht:

Re: Vernünftiges Antivirenprogramm

Beitrag von freako » 01.07.2016 13:43

Über die Security Essentials habe ich zu viel negatives gelesen. Für erfahrene PC-Nutzer sicherlich eine gute Antivirus-Lösung, in Kombination mit anderen Antivirus-Maßnahmen.

Ich habe mir die Eset-Testversion gerade heruntergeladen und installiert. Was mir sofort nach der Installation aufgefallen ist: der Computer läuft deutlich flüssiger als mit Antivir 8O Der erste Eindruck ist sehr gut :!:
Zuletzt geändert von freako am 01.07.2016 21:25, insgesamt 1-mal geändert.
Dicke Kinder sind schwerer zu kidnappen.

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 15281
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Vernünftiges Antivirenprogramm

Beitrag von Temeter  » 01.07.2016 13:55

Das war ein Kommentar zur Performance bei einem der üblichen Übeltäter, keine Norton-Werbung. Ihr müsst nicht gleiche defensiv werden. :P

Weiterempfehlen würde ich es auch nicht.

Ich nutze das Zeug auch nur, weil ichs praktisch umsonst bekomme. Aufmerksamkeit beim Browsen und beim Downladen kannst du nicht ersetzen. Zeugs wie Adblock und Ghostify kann noch helfen, weil sie Quellen zur Virenverbreitung ausschalten.

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 5390
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Vernünftiges Antivirenprogramm

Beitrag von dx1 » 01.07.2016 14:32

freako hat geschrieben:Über die Security Essentials habe ich zu viel negatives gelesen. Für unerfahrene PC-Nutzer sicherlich eine gute Antivirus-Lösung, in Kombination mit anderen Antivirus-Maßnahmen.
Genau anders herum: Für erfahrene Nutzer meist ausreichend, weil die nicht auf alles klicken und jeden Anhang ausführen, der ihnen von Bekannten gemailt wird. 8)

Ich krieg übrigens auch nichts für meine Empfehlung und gestehe jedem zu, sich vom Programm seiner Wahl geschützt zu fühlen. Ich bin mit Eset NOD32 seit September 2006 zufrieden, habe allerdings irgendwann auch fast ein Jahr ausgesetzt und wie vorher Avast+Threatfire laufen gehabt. Ich hatte damals durch die Berichterstattung das Gefühl, Programmierer von Schadsoftware würde sich unter anderem auf dieses Programm einschießen. Wie gesagt: Gefühl. Als dann alles ruhig blieb, hab ich wieder Lizenzen gekauft und finde ~30 Euro für drei Rechner (meiner, Ehefraus und Muttis) pro Jahr (Lizenzverlängerung) preiswert. Für einen einzigen PC würde ich zur Dreijahreslizenz greifen.

Mein Schwager hat diese Smart-Security-Sache auf zwei Windows-Rechnern und drei Android-Smartphones, was auch nicht stört — sein Desktop ist ein Pentium 4 — aber für meinen Geschmack ist da zuviel Firlefanz dabei und auf'm Smartphone hilft sowieso nur Vorsicht.
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Benutzeravatar
freako
Beiträge: 29
Registriert: 05.03.2011 20:12
Persönliche Nachricht:

Re: Vernünftiges Antivirenprogramm

Beitrag von freako » 01.07.2016 21:27

dx1 hat geschrieben:
freako hat geschrieben:Über die Security Essentials habe ich zu viel negatives gelesen. Für unerfahrene PC-Nutzer sicherlich eine gute Antivirus-Lösung, in Kombination mit anderen Antivirus-Maßnahmen.
Genau anders herum: Für erfahrene Nutzer meist ausreichend, weil die nicht auf alles klicken und jeden Anhang ausführen, der ihnen von Bekannten gemailt wird. 8)
Richtig! Vertippt, habe es korrigiert :wink: Danke für den Eset-Tipp! Bisher bin ich sehr zufrieden. Läuft einwandfrei.
Dicke Kinder sind schwerer zu kidnappen.

Benutzeravatar
Flotte Flagge
Beiträge: 206
Registriert: 01.02.2015 15:40
Persönliche Nachricht:

Re: Vernünftiges Antivirenprogramm

Beitrag von Flotte Flagge » 02.07.2016 00:50

freako hat geschrieben:
dx1 hat geschrieben:
freako hat geschrieben:Über die Security Essentials habe ich zu viel negatives gelesen. Für unerfahrene PC-Nutzer sicherlich eine gute Antivirus-Lösung, in Kombination mit anderen Antivirus-Maßnahmen.
Genau anders herum: Für erfahrene Nutzer meist ausreichend, weil die nicht auf alles klicken und jeden Anhang ausführen, der ihnen von Bekannten gemailt wird. 8)
Richtig! Vertippt, habe es korrigiert :wink: Danke für den Eset-Tipp! Bisher bin ich sehr zufrieden. Läuft einwandfrei.
http://www.heise.de/security/meldung/Fe ... 20189.html

http://www.heise.de/security/meldung/Es ... 95024.html

http://www.heise.de/security/meldung/Vo ... 28967.html

hth

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 5390
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Vernünftiges Antivirenprogramm

Beitrag von dx1 » 02.07.2016 02:41

Vom 25.06.2015 … Das ►Update dazu war bei Erscheinen der heise-Nachricht bereits mehr als zwei Tage alt. (22.06.2015) :P
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 15281
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Vernünftiges Antivirenprogramm

Beitrag von Temeter  » 02.07.2016 07:22

dx1 hat geschrieben:
Vom 25.06.2015 … Das ►Update dazu war bei Erscheinen der heise-Nachricht bereits mehr als zwei Tage alt. (22.06.2015) :P
Ist doch oft so, dass die Hacker den Antiviren-Entwicklern die Probleme zuspielen, und erst danach - oder bei Untätigkeit - an die Presse gehen?

Antworten