Metro Exodus: 4Players-Talk: Viel Lärm, wenig Skandal

Hier könnt ihr über Trailer, Video-Fazit & Co diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
DoomMetaller
Beiträge: 8
Registriert: 19.01.2009 17:29
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: 4Players-Talk: Viel Lärm, wenig Skandal

Beitrag von DoomMetaller » 06.02.2019 17:01

Zuerst einmal: Ich frage mich ernsthaft ob der Publisher so wenig überzeugt von dem Spiel ist, dass man lieber die Kohle von Epic abgegriffen hat um ein komplettes, finanzielles Desaster zu vermeiden ? Irgendwie beschleicht mich einfach dieses dumpfe Gefühl, es wird eher ein Metro Grützikuss mit einem großen Serien-Exitus....

Persönlich, entgegen der Redakteurenmeinung, finde ich den Gegensturm richtig gut. Mittlerweile finde ich es erfrischend, wenn Leute auch mal einfach "Nö!" zu etwas sagen und nicht den typischen Ja-Sager-Wackeldackel abgeben. Wer also als Firma gegen den Wunsch der Kunden entscheidet, muss halt mit Kritik und geschlossenen Brieftaschen rechnen. Punkt! Es gab halt mal eine Zeit da war der Kunde noch König und die Firmen haben sich bemüht. Anscheined hat es sich geändert und ich soll als Kunde der Speichellecker von einem Unternehmen sein und am besten noch unglaubliche Dankbarkeit zeigen, das ich, Unwürdiger, 60€ an die "Heiligkeit" abtreten darf.... Jau, so weit kommt es noch....

Benutzeravatar
Mindchaos
Beiträge: 74
Registriert: 21.04.2007 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: 4Players-Talk: Viel Lärm, wenig Skandal

Beitrag von Mindchaos » 06.02.2019 23:32

DoomMetaller hat geschrieben:
06.02.2019 17:01
[...]
Persönlich, entgegen der Redakteurenmeinung, finde ich den Gegensturm richtig gut. Mittlerweile finde ich es erfrischend, wenn Leute auch mal einfach "Nö!" zu etwas sagen und nicht den typischen Ja-Sager-Wackeldackel abgeben. Wer also als Firma gegen den Wunsch der Kunden entscheidet, muss halt mit Kritik und geschlossenen Brieftaschen rechnen. Punkt!
[...]
Ich habe zu wenig Branchenkenntnisse, bzw. Zahlen, an denen ich mich orientieren könnte. Aber sind die "Leute" denn auch wirklich die, die einem Publisher nen herben Dämpfer verpassen? Oder sprechen wir hier lediglich von denjenigen, die sich fleißig in News und Tests einlesen, ausgewählte Youtuber schauen, oder sich in Foren äußern? Kleiner großer Shitstorm im Netz, aber Verkaufszahlen dennoch super?

Wie gesagt, ich kann das nicht wirklich beurteilen. Aber wie auch bei ach so großen Fails vorher, habe ich hier immer wieder so ein mulmiges Gefühl, dass es letztendlich größtenteils auf nen relativ unbedarften Käufer hinausläuft. Ein verdutzter Blick, nachdem die Steam-Suche kein neues Metro ausgespuckt hat, und nach ein wenig Googleei wird sich der entsprechende Launcher runtergeladen, um wenig später das Geld fließen zu lassen.

MK57
Beiträge: 288
Registriert: 15.08.2014 04:11
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: 4Players-Talk: Viel Lärm, wenig Skandal

Beitrag von MK57 » 07.02.2019 00:03

Diese Heuchelei ist doch unerträglich.
Nintendo und Sony sind cool, weil sie viele exklusive Titel haben aber jetzt ist alles doof, weil dieses Spiel nur im Epic Store angeboten wird. Ok...

Benutzeravatar
manu!
Beiträge: 1408
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: 4Players-Talk: Viel Lärm, wenig Skandal

Beitrag von manu! » 07.02.2019 00:17

MK57 hat geschrieben:
07.02.2019 00:03
Diese Heuchelei ist doch unerträglich.
Nintendo und Sony sind cool, weil sie viele exklusive Titel haben aber jetzt ist alles doof, weil dieses Spiel nur im Epic Store angeboten wird. Ok...
Hast du auch nur einen einzigen Kommentar gelesen?Der Schlag nochmal so ignorant kann man doch net sein....

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 2431
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: 4Players-Talk: Viel Lärm, wenig Skandal

Beitrag von Bachstail » 07.02.2019 02:09

MK57 hat geschrieben:
07.02.2019 00:03
Diese Heuchelei ist doch unerträglich.
Nintendo und Sony sind cool, weil sie viele exklusive Titel haben aber jetzt ist alles doof, weil dieses Spiel nur im Epic Store angeboten wird. Ok...
Das hier ist ein vollkommen anderer Sachverhalt.

Ich habe mich jetzt ein wenig intensiver in die Thematik eingelesen und meine Meinung ein wenig geändert, mittlerweile finde ich es ebenfalls einfach nur noch fragwürdig, dass Spiel exklusiv im Epic Store anzubieten.

Nachdem ich gelesen habe, dass ein Entwickler innerhalb des Teams sich über die Kritik beschwert hat und mit der Aussage konterte, dass wenn die PC-Spieler das Spiel aufgrund des Launchers boykottieren, es zukünftig eben kein Metro-Spiel mehr für den PC geben und man nur auch auf der Konsole releasen wird, war jegliche Sympathie meinerseits dahin.

MK57
Beiträge: 288
Registriert: 15.08.2014 04:11
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: 4Players-Talk: Viel Lärm, wenig Skandal

Beitrag von MK57 » 07.02.2019 02:36

manu! hat geschrieben:
07.02.2019 00:17
Hast du auch nur einen einzigen Kommentar gelesen?Der Schlag nochmal so ignorant kann man doch net sein....
Jo, habe ich. Ändert nichts an meiner Meinung.

Benutzeravatar
Arkatrex
Beiträge: 1885
Registriert: 07.12.2010 07:35
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: 4Players-Talk: Viel Lärm, wenig Skandal

Beitrag von Arkatrex » 07.02.2019 10:27

Mir missfällt zumindest schon mal das Beispiel mit den Konsolen. Die meisten Spieler entscheiden sich für EINE Konsole und können dann dort Spiele jeglicher Hersteller auf EINER Plattform kaufen.

Zum anderen kann ich die Relativierung schon verstehen, jedoch habe ich persönlich ein Problem damit wenn ich bei einer Spieleserie 2 Teile auf Steam habe, anschließend den dritten Teil aber dann bei einem anderen Anbieter ohne jegliche Not starten soll.

Hier wird ja nicht nur das Angebot der Hersteller fragmentiert, sondern auch gleich ganze Serien auf verschiedene Anbieter verteilt. Das ist weder komfortabel, noch macht das wahnsinnig viel Spaß (und für Achievmentjäger ist das auch mega ätzend)

Darauf wird aber leider überhaupt nicht eingegangen im Talk.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Freya Nakamichi-47
Beiträge: 446
Registriert: 09.09.2018 18:03
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: 4Players-Talk: Viel Lärm, wenig Skandal

Beitrag von Freya Nakamichi-47 » 07.02.2019 11:49

Arkatrex hat geschrieben:
07.02.2019 10:27
Mir missfällt zumindest schon mal das Beispiel mit den Konsolen. Die meisten Spieler entscheiden sich für EINE Konsole und können dann dort Spiele jeglicher Hersteller auf EINER Plattform kaufen.
Richtig. Da muß ich doch glatt mal gucken, was "Zelda" und "Mario" so im PSN kosten ... Moment ... Hab's gleich ...

Isterio
Beiträge: 781
Registriert: 26.10.2010 06:04
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: 4Players-Talk: Viel Lärm, wenig Skandal

Beitrag von Isterio » 07.02.2019 12:10

Freya Nakamichi-47 hat geschrieben:
07.02.2019 11:49
Arkatrex hat geschrieben:
07.02.2019 10:27
Mir missfällt zumindest schon mal das Beispiel mit den Konsolen. Die meisten Spieler entscheiden sich für EINE Konsole und können dann dort Spiele jeglicher Hersteller auf EINER Plattform kaufen.
Richtig. Da muß ich doch glatt mal gucken, was "Zelda" und "Mario" so im PSN kosten ... Moment ... Hab's gleich ...
Sag mir dann wieviel die auf dem PC Kosten....

Nein, er meinte natürlich, dass man sich für eine Hardware und die damit kommenden Spiele entscheidet. Dann sagt er, dass man anders als auf dem PC bei den Konsolen nicht noch weiter fragmentiert. Oder wieviele Stores hat es auf der Switch und Co? Er meint, es macht keinen Sinn das zu vergleichen, weil Clients/Plattformen nicht dasselbe, wie verschiedene Hardware sind.

Ich stimme ihm zu.

Benutzeravatar
Erdbeermännchen
Beiträge: 2324
Registriert: 29.07.2014 20:42
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: 4Players-Talk: Viel Lärm, wenig Skandal

Beitrag von Erdbeermännchen » 07.02.2019 13:00

Isterio hat geschrieben:
07.02.2019 12:10
Freya Nakamichi-47 hat geschrieben:
07.02.2019 11:49
Arkatrex hat geschrieben:
07.02.2019 10:27
Mir missfällt zumindest schon mal das Beispiel mit den Konsolen. Die meisten Spieler entscheiden sich für EINE Konsole und können dann dort Spiele jeglicher Hersteller auf EINER Plattform kaufen.
Richtig. Da muß ich doch glatt mal gucken, was "Zelda" und "Mario" so im PSN kosten ... Moment ... Hab's gleich ...
Sag mir dann wieviel die auf dem PC Kosten....

Nein, er meinte natürlich, dass man sich für eine Hardware und die damit kommenden Spiele entscheidet. Dann sagt er, dass man anders als auf dem PC bei den Konsolen nicht noch weiter fragmentiert. Oder wieviele Stores hat es auf der Switch und Co? Er meint, es macht keinen Sinn das zu vergleichen, weil Clients/Plattformen nicht dasselbe, wie verschiedene Hardware sind.

Ich stimme ihm zu.
Nun ja...als Konsolero muss man sich für eine Hardware entscheiden und möchte man doch in den Genuss aller exklusiven Konsolenspiele der aktuellen Generation kommen, muss man eben tief in die Tasche greifen und sich die entsprechende Hardware kaufen.
In dem Fall hier muss ein PC Spieler was genau machen? Einen anderen Store und dessen Launcher nutzen.
Ok jedem seine Meinung dazu aber ich persönlich finde es völlig überzogen wie manch einer darauf regagiert.
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte!

Doc Angelo
Beiträge: 2523
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: 4Players-Talk: Viel Lärm, wenig Skandal

Beitrag von Doc Angelo » 07.02.2019 13:04

Erdbeermännchen hat geschrieben:
07.02.2019 13:00
In dem Fall hier muss ein PC Spieler was genau machen? Einen anderen Store und dessen Launcher nutzen.
Ok jedem seine Meinung dazu aber ich persönlich finde es völlig überzogen wie manch einer darauf regagiert.
Ich hab persönlich gar nicht das Gefühl, das es den meisten darum geht einen zusätzlichen Launcher installieren zu müssen. Ich denke die meisten haben kein Problem mit einem zusätzlichen Launcher an sich, sondern haben keine Lust drauf das jemand anders mehr Geld damit verdient einen schlechteren Service anzubieten. Dazu noch das man der Meinung sein kann, das forcierte Exklusivität der Kultur und der Branche schadet.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Benutzeravatar
Erdbeermännchen
Beiträge: 2324
Registriert: 29.07.2014 20:42
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: 4Players-Talk: Viel Lärm, wenig Skandal

Beitrag von Erdbeermännchen » 07.02.2019 13:14

Doc Angelo hat geschrieben:
07.02.2019 13:04
Erdbeermännchen hat geschrieben:
07.02.2019 13:00
In dem Fall hier muss ein PC Spieler was genau machen? Einen anderen Store und dessen Launcher nutzen.
Ok jedem seine Meinung dazu aber ich persönlich finde es völlig überzogen wie manch einer darauf regagiert.
Ich hab persönlich gar nicht das Gefühl, das es den meisten darum geht einen zusätzlichen Launcher installieren zu müssen. Ich denke die meisten haben kein Problem mit einem zusätzlichen Launcher an sich, sondern haben keine Lust drauf das jemand anders mehr Geld damit verdient einen schlechteren Service anzubieten. Dazu noch das man der Meinung sein kann, das forcierte Exklusivität der Kultur und der Branche schadet.
Ja aber wenn ich das richtig verstanden habe bekommt doch der Epic Store unterm Strich pro verkaufter Einheit viel weniger vom Kuchen ab als z.B. Steam. Ist es denn nicht im Sinne der Spieler UND der Entwickler wenn das Geld überwiegend bei dem ankommt der das Projekt entwickelt hat?
Gut der Entwickler mag jetzt für einige als „raffgierig“ dastehen aber es ist doch nachvollziehbar das eine Firma dort hingeht wo sie den besseren Gewinn machen könnten.
Das einzige was ich nachvollziehen kann ist wenn man sich darüber aufregt das diese Entscheidung erst so kurz vor der Veröffentlichung bekannt gegeben wurde. Aber selbst da...wer auf Steam vorbestellt hat der bekommt doch auch dort das Spiel und den vollen Service.
Wie gesagt, ich verstehe wenn sich Leute darüber aufregen, aber ich persönlich finde es etwas übertrieben wie aggressiv und voll Hass manch einer jetzt reagiert.
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte!

Doc Angelo
Beiträge: 2523
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: 4Players-Talk: Viel Lärm, wenig Skandal

Beitrag von Doc Angelo » 07.02.2019 13:39

Erdbeermännchen hat geschrieben:
07.02.2019 13:14
Ja aber wenn ich das richtig verstanden habe bekommt doch der Epic Store unterm Strich pro verkaufter Einheit viel weniger vom Kuchen ab als z.B. Steam. Ist es denn nicht im Sinne der Spieler UND der Entwickler wenn das Geld überwiegend bei dem ankommt der das Projekt entwickelt hat?
Technisch gesehen - ja. Allerdings sieht das in der Realität dann doch etwas anders aus. Da gibt es Publisher, Investoren und andere Leute, die beim Wort "Computerspiel" nur Geld und Gewinn verstehen. Wenn das Geld tatsächlich in die Spielkultur reinvestiert wird, dann ist das natürlich toll. Allerdings müsste man hier dann sagen, das Steam noch mal deutlich besser da steht: Wenn ein Indie die Keys über seinen Shop verkauft bleiben 100% beim tatsächlichen Entwickler.

Ich hab schon öfter gelesen, das man einen Key kaufen soll wenn man den Entwickler direkter unterstützen möchte. Die Möglichkeit hatte man bei Steam schon immer. Da muss man mal gucken, ob Epic noch etwas ähnliches anbietet. Bisher allerdings nicht.
Erdbeermännchen hat geschrieben:
07.02.2019 13:14
Wie gesagt, ich verstehe wenn sich Leute darüber aufregen, aber ich persönlich finde es etwas übertrieben wie aggressiv und voll Hass manch einer jetzt reagiert.
Wer mit Morddrohungen um sich wirft weil er eine ausführbare Datei herunterladen musst übertreibt natürlich. Nur ganz wenige Freaks mit ernsthaften Problemen würden da nicht zustimmen. Leider wird diese Diskussion, und das passiert im Video auch so ein bisschen, auf diese einzelnen Vollspinner reduziert.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Benutzeravatar
Arkatrex
Beiträge: 1885
Registriert: 07.12.2010 07:35
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: 4Players-Talk: Viel Lärm, wenig Skandal

Beitrag von Arkatrex » 07.02.2019 14:39

Nicht nur das. Dass, ich nenne es mal "Metro Problem", ist auch einfach das diese jetzt ein Bauernopfer für die Geplänkel der diversen Stores sind. Metro an für sich ist kein Fortnite das Millionen und Abermillionen Spieler anlockt. Selbst wenn die Rechnung für Kochmedia (war bereits vor der Übernahme ein schlimmer Sauhaufen) weniger für die Marktnutzung zu zahlen aufgeht, so ist Metro doch nur eine Nischenmarke die auf jeden einzelnen Verkauf angewiesen ist.

Diese Marke und dessen Entwickler haben zunächst irreparablen Schaden genommen ohne Not.

Ob diese kurzfristige Gewinne den langfristigen Schaden aufwiegen können wage ich stark zu bezweifeln.

Aber andere (EA) haben ja auch schon dutzende Studios und Marken verbrannt ohne dazuzulernen.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Erdbeermännchen
Beiträge: 2324
Registriert: 29.07.2014 20:42
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: 4Players-Talk: Viel Lärm, wenig Skandal

Beitrag von Erdbeermännchen » 07.02.2019 15:23

Arkatrex hat geschrieben:
07.02.2019 14:39
Nicht nur das. Dass, ich nenne es mal "Metro Problem", ist auch einfach das diese jetzt ein Bauernopfer für die Geplänkel der diversen Stores sind. Metro an für sich ist kein Fortnite das Millionen und Abermillionen Spieler anlockt. Selbst wenn die Rechnung für Kochmedia (war bereits vor der Übernahme ein schlimmer Sauhaufen) weniger für die Marktnutzung zu zahlen aufgeht, so ist Metro doch nur eine Nischenmarke die auf jeden einzelnen Verkauf angewiesen ist.

Diese Marke und dessen Entwickler haben zunächst irreparablen Schaden genommen ohne Not.
Aber warum haben sie jetzt den Schaden genommen? Weil einige der Meinung sind sie müssten aus einer Mücke einen Elefanten machen?
Nochmal...ich verstehe den Sinn hinter dieser ganz Aufregung nicht wirklich. Ist das Spiel durch den Wechsel exklusiv zu Epic jetzt dadurch schlechter? Welche gravierende Bashing rechtfertigende Nachteile entstehen mir dadurch?

Jap Metro war bisher eher eine Serie für "Liebhaber" aber ich denke das die Fans der Serie trotzdem zuschlagen werden.
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte!

Antworten