PlayStation 4: 4Players-Talk: Die Dominanz der PlayStation 4

Hier könnt ihr über Trailer, Video-Fazit & Co diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
BestNoob
Beiträge: 92
Registriert: 01.12.2012 12:46
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4: 4Players-Talk: Die Dominanz der PlayStation 4

Beitrag von BestNoob » 11.04.2017 18:15

Nintendo und Sony Konsole mehr braucht man aufm Konsolenmarkt nicht das reicht für Konkurrenz und deckt alle Bereiche ab ... wer braucht schon ne Xbox ... xbox 360 mit RGH und LINk multiplayer und alles passt xD und Halo (hamma Story aber Müll Spiele) ist sicher kein argument fürn Kauf.

xaan
Beiträge: 263
Registriert: 02.02.2008 08:52
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4: 4Players-Talk: Die Dominanz der PlayStation 4

Beitrag von xaan » 12.04.2017 00:10

BestNoob hat geschrieben:
11.04.2017 18:15
wer braucht schon ne Xbox ...
Jemand, der ordentliche Rennspiele spielen will. :D
BestNoob hat geschrieben:
11.04.2017 18:15
und Halo (hamma Story aber Müll Spiele)
Sicher, dass du das nicht verdreht hast? Wenn Halo eines gut kann, dann ist das Shooter-Gameplay. Und wenn es eines nicht kann, dann ist es seine Story innerhalb des Spieles zu erzählen. :ugly:

Ein Problem das Bungie leider auch an Destiny vererbt hat.

Francis Drake
Beiträge: 8
Registriert: 10.04.2017 07:05
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4: 4Players-Talk: Die Dominanz der PlayStation 4

Beitrag von Francis Drake » 12.04.2017 20:55

Z3rb3rus hat geschrieben:
08.04.2017 20:43
DARK-THREAT hat geschrieben:
08.04.2017 09:30
SpoilerShow
Für mich bleibt immer nur die Frage, wann ich diese ganzen Spiele denn überhaupt zocken kann und welche Spiele bisher verfügbar sind. Nicht die angekündigten "Visionen". Was nützt mir heute, dass ich weiß, dass TLoU 2 in 2019 (?) rauskommen wird? Mir im hier und heute leider nichts.

Und die ergänzen sich beide Konsolen echt gut zueinander. Wären die XBOX in Rennspiele, Shooter, 3rd-Person-Action und einigen Experimenten (Sunset Overdrive, Ryse, Sea of Thieves...) auftrumpft, punktet die Playstation mit ihrem Rollenspiel (!) und Japano-Action-Lineup. Ausnahmen gibt es dazu noch hier und da ebenso. Und es ist ja nicht so, dass Mcirosoft nichts macht, nun steht ja ein Phantom Dust und Voodoo Vince an, welche sich sicher nur 5-stellig verkaufen werden und nicht großartig bewerben. Dennoch bedienen sie die Spieler mit solchen Spielen, wie auch Cities Skylines, welches ich auf der XBOX spielen werde.

Hier entscheidet bei jedem dann immer der persönliche Spielegeschmack und wie man diesen im hier und jetzt befriedigen kann. Denn dieser kann sich, und das sah ich an mir, auch in 2, 3 Jahren ändern.

Die Dominanz der Marke Playstation, gerade in Deutschland, ist aber nicht überraschend. Schon die PS2 und die PS3 waren die "FIFA-Konsolen" und auch wenn Microsoft den Werbedeal mit EA hat, schnüren die Läden regelmäßig FIFA-Bundles mit der PS4 und die werden eben gekauft. Das in Deutschland meistgespielte Spiel entscheidet über diese Dominanz, die zusätzlichen exklusiven Spiele sind richtig gutes Beiwerk, aber eben nur Beiwerk - zumindest wenn ich PS4 und XBOX One Konsolen in meiner näheren Umgebung so sehe. Denn Exklusivtitel sehe ich wenn überhaupt nur einen und das ist Uncharted auf der PS4 und Forza auf der XBOX. Ich frage ab und an einen meiner Arbeitskollegen, ob er Spiel A oder B nun für die PS4 gekauft hat (zuletzt fragte ich H:ZD) immer kaum ein "nein" obwohl ich es ihm empfohlen hatte, genau schon wie TLG. Er will lediglich sein Tomb Raider und Gran Turismo und nur auf der Playstation, weil er ein "einmal Playstation, immer Playstation"-User ist.

Man darf nicht vergessen, dass über 85% aller Spiele Multiplattformtitel sind und wegen den die Konsolen gekauft werden, um sie kostengünstig und technisch i.O. ohne viel TamTam am Fernseher zu zocken. Und da entschied die PS4 wegen der leicht besseren Leistung und den etwas besseren Brutto-Preis gleich zum Anfang diese Generation. Zumindest in den Staaten und England. In Deutschland könnte die XBOX 5-mal schneller und zum halben Preis geben, die Playstation würde sich dennoch besser verkaufen. Da ist unser Land eben so... immerhin sind wir in Europa noch das Land, wo der PC immerhin eine kleine Bastion darstellt und man dort einige MS-Titel spielen kann. In den Staaten gibt es bei Gamer über 20 eigentlich gar keinen Gamingrechner mehr, das ist, so habe ich es von einem Amerikaner (15 Jahre) erst letztens erfahren, eher was für die 12-19 Jährigen.
Sah ich aber auch an mir, mit 20-22 ging ich vom PC als Gamingplattform weg (hin zu Playstation und XBOX) - ich bin aber auch sehr amerikanisch geprägt.

... weitermachen.


Ach komm, jetzt wird es wieder abenteurlich. Die PlayStation punktet also hauptsächlich mit ihrem Rollenspiel und einem Japano-Action-Lineup? So verfasst kann man das natürlich sehr klein reden. Warum lässt du so viele Spiele bei der PS4 weg?

Die PS4 punket doch auch mit 3rd Person Action wie z.B. Uncharted 4, Infamous (das sind noch nicht mal alle). Shooter gibt es eh genug, da deckt der Markt eh schon allein genug ab.
Bei dem einzigen Punkt wo man dir recht geben kann, ist das Racing Genre. Da hat die Xbox sicherlich ihren Vorteil. Und warum werden japanische Spiele bei dir immer nur auf einen einzigen Punkt "runtergerechnet"? Erstens gibt es auch dort eine große Vielfalt, oder spielt sich ein TLG genauso wie ein Gravity Rush? Spielt sich ein Yakuza wie ein Nier? Spielt sich ein Bloodborne wie ein Persona? Und vor allem zweitens, sind dies sicher nicht nur Action-Spiele. :winkhi:

Dann der nächste Punkt wo du auch nur die Xbox nennst beim "Auftrumpfen", den Experimenten. Was ist den mit einem TLG, einem Until Dawn oder einem kleinerem Titel wie z. B. Drawn to Death? Oder noch einen starken Punkt: Playstation VR?

Und warum nennst du jetzt ausgerechnet Sea of Thieves. Du konntest es zuletzt nicht lassen in fast jedem 2. Post zu betonen dass für dich nur releaste Titel zählen.

Du machst dir die Welt immer wie sie dir gefällt. Redest alles bei der Konkurrenz fast schon abenteuerlich klein und bei deinem geliebtem MS ebenso abenteurlich groß, du hälst dich noch nicht mal an deine eigene Argumentationskette, wie das Beispiel Sea of Thiefs zeigt. :wink:

Zudem ist die eine dominierende Konsole sicher nicht eine "Fifa-Konsole". Ich will ja gar nicht absprechen, dass so Massenspiele, wie es ein Fifa nun mal ist, keine große Rolle spielen, aber ein Puzzle setzt sich aus allen Teilen zusammen.

Und da bietet die PS4 eben viele kleine Teile, die ihr den Erfolg verschafft haben. Sei es die Vielfalt und Qualität des Exklusiv Line-Ups, die Aussicht auf eben diesen Punkt, die Konzentration zurück auf eine "Schwerpunkt-Spiele-Konsole" (natürlich spielt da das Marketing auch eine große Rolle), verbesserter Controller und Online Service, Fan Service wie z. B. so Sachen wie Shenmue, Gravity Rush, Wipeout usw. Und eben dieser Fanservice beinhaltet auch das Festhalten und Releasen von Titeln wie z. B. Gravity Rush und The Last Guardian obwohl man sich bewusst ist, dass diese Titel wohl nie den Break-Even erreichen werden.

Das Bemühen um ein ein vielfältiges Japano-Angebot ist ebenso ein kleines Puzzleteil, denn diese Spiele sind nicht immer so klein, wie du sie gerne redest, außerdem ist Japan gerade wieder langsam am Kommen, was sich auch in relativ guten Verkaufszahlen bei so manchen Titel wiederspiegelt.

Und genauso fügt sich eben ein Gebilde zusammen was eben so zu einem Erfolg führt. All die kleine Puzzleteile spielen halt schon eine Rolle. Natürlch kaufen, vor allem auch in Deutschland, viele die Konsole die auch die Kumpels haben. Aber eben auch führen diese Puzzleteile zu einem Gesamtgebilde wo der berühmte "word of mouth" entstehen kann, dass der Kollege seinem Kumpel die PS4 empfiehlt.

Außerdem spricht ein einziger Bekanntenkreis bestimmt nicht für die Allgemeinheit, bei meinem z. B. sieht das komplett anders aus. Wieder so ein Beispiel wo du krampfhaft versucht was herzureden. (Das mit den Amerikanern ist auch wieder total abenteuerlich.)

Dann auch noch ins besondere bei der PS2 von einer "Fifa-Konsole" zu sprechen ist umso absurder, denn erstens war die PS2 wohl die Konsole mit einem der besten und vielfältigsten Exklusivangebots der Konsolengeschichte, was Quantität und Qualität betrifft, der DVD Player spielte eine große Rolle, und in diesen Zeiten, man mag es kaum glauben, gab es sogar ein paar Jährchen wo sich PES besser verkaufen konnte als Fifa.


Also bitte mal nen Fact-Check ausführen, bevor man größtenteils wieder total lächerliche Thesen aufführt, weil man warum auch immer(die Gründe kennst nur du), auf einer Seite alles klein reden muss und auf der anderen Seite das Gegenteil.

Bitte bring doch mal stichhaltige Argumente, anstatt solche Beiträge, die schon fast manchmal weinerlich wirken. Dann musst dich auch nicht immer wundern, dass du so oft Gegenwind bekommst, ebenso würde das zu fruchtbareren Diskussionen führen.

Kannst mich ja wieder melden(hat ja gut geklappt letztes Mal :D) oder vielleichst versuchst du mal auf meine Gegenargumente einzugehen(aber bitte nicht nur einen einzelnen Punkt rauspicken) und dich kritisch mit meinem aber auch deinem Beitrag auseinanderzusetzen.

Andernfalls gehe ich einfach davon aus, dass dir bewusst ist, dass du größtenteils nur Quatsch erzählst und du einfach keine stichhaltigen Argumente hast.

Und auch wenn du es nicht glauben magst, über eine Antwort würde ich mich sehr freuen, das dient der Diskussion mehr als irgendwelche haltlosen Anschuldigungen oder Meldeaktionen, denn man will dir bestimmt nix Böses, wenn man sich mal kritisch mit einem deiner Beiträge auseinandersetzt oder auch mal humvorvoll reagiert.
Ich finde es wirklich vorbildlich wie du unser geliebtes Sony gegen diesen ungläubigen xbox Fan verteidigst. Aber leider scheinst du bei ihm mit diesen langen Beitrag auf Taube Ohren zu stoßen. Es ist ziemlich Respektlos das er darauf noch immer nicht geantwortet hat. Ich denke du musst die Sache etwas anders anpacken damit du ihn erreichst lieber Zerberus.

Kontingenz
Beiträge: 16
Registriert: 07.03.2017 11:51
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4: 4Players-Talk: Die Dominanz der PlayStation 4

Beitrag von Kontingenz » 13.04.2017 10:34

Hey,

abseits der langen Diskussion die ich nur in Auszügen gelesen habe, möchte ich meine Meinung zum Video kundtun.

Erstmal gefällt mir das Format sehr gut, ich mag solche Analysen und Einschätzungen auf der Makroebene. Darüber hinaus ist es spannend zwei Experten auf dem Gebiet zuzhören. In meinen Augen ist das auch gute, qualitativ-hochwertige Unterhaltung, für die ich 4players schätze.

Zum Zweiten kann man auch gegen euer generelles Fazit nichts sagen. Fakt ist, die PS4 ist überlegen und gerade im Bereich der Exklusivtitel und dort vor allem in der Etablierung neuer Marken macht Sony aktuell die weitaus bessere Figur.
Im Ganzen sehe ich die Überlegenheit von Sonys PS4 auch stark im misslungenen Start der XBox One begründet. Online-Zwang und Co. haften der One noch immer an, dazu kam beim gleichzeitigen Launch das Leistungsplus der PS4. Denn zum Start war das Exklusivtitel Line-Up noch nicht zu Gunsten der PS4 verschoben.

Drittens meine Kritik am Video, so werden in meinen Augen die Exklusivtitel der XBox One nicht ausreichend gewürdigt. Natürlich stechen vor allem Forza, Halo und Gears (und mit ihnen die Abhängigkeit von Fortstetzungen) hervor. Bei den Fortsetzungen fehlen vielleicht noch Dead Rising 3 und 4. Aber man darf Microsoft zu Gute halten, dass sie 2016 versucht haben neue Marken zu etablieren. Zu nennen sind da ReCore und Quantum Break. Beide schnitten auf 4players eher mittelmäßig ab, sind es aber dennoch wert genannt zu werden. Am Gesamtbild zu Gunsten Sonys ändert das im Übrigen nichts.
Der Punkt mit der Spielbarkeit auf dem PC mag für einige, vor allem für Spieletester, durchaus interessant sein, für die zunehmende Zahl derer, die nur auf Konsolen spielen ist das aber sicher nicht relevant, da zählt nur die Konsolenexklusivität.

Im Vorausblick bin ich ebenfalls der Meinung, dass Microsoft liefern muss und zwar mehr als eine neue potente, aber teure Konsole. Sea of Thieves sieht nett aus, scheint aber sehr Multiplayer fokussiert. Crackdown 3, ein neues Forza, State of Decay 2? Interessante Titel aber kein frischer Wind. Sony scheint da mehr zu haben. Vielleicht nehmen sie sich ja wieder ein Beispiel aus früheren Zeiten. Zum One-Launch hat man es mit Ryse und Sunset Overdrive versucht. Aber in den ersten Jahren auf der XBox 360 hat man sich richtig gut geschlagen, bis der Fokus auf Kinect, vielleicht mit Nachwirkung, zu viel veränderte. Damals kamen neue Marken wie: Kameo, Blue Dragon, Lost Odyssey, Gears of War, Alan Wake, Mass Effect, Viva Pinata.

In Kontingenz verbleibend.

Benutzeravatar
VincentValentine
Beiträge: 1676
Registriert: 16.06.2015 13:04
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4: 4Players-Talk: Die Dominanz der PlayStation 4

Beitrag von VincentValentine » 13.04.2017 15:58

Francis Drake hat geschrieben:
12.04.2017 20:55

Ich finde es wirklich vorbildlich wie du unser geliebtes Sony gegen diesen ungläubigen xbox Fan verteidigst. Aber leider scheinst du bei ihm mit diesen langen Beitrag auf Taube Ohren zu stoßen. Es ist ziemlich Respektlos das er darauf noch immer nicht geantwortet hat. Ich denke du musst die Sache etwas anders anpacken damit du ihn erreichst lieber Zerberus.
Junge du bist viel zu offensichtlich :wink:

4SM
Beiträge: 58
Registriert: 12.02.2016 17:54
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4: 4Players-Talk: Die Dominanz der PlayStation 4

Beitrag von 4SM » 19.04.2017 17:14

der einzige wirkliche exklusiv top-titel ist nach wie vor bloodborne, gut wenn man ein auge zudrückt vielleicht noch nioh. uncharted war spielerisch flach und langweilig, horizon und last guardian nur was für kinder und zum angeblichen toptitel persona spare ich mir lieber jeden kommentar .

aber trotzdem kommt für wahre zocker wegen dem from-software deal auschliesslich eine sony konsole in frage , da kann die neue scorpio auch zehnmal mehr leistung haben ändert nix..

Benutzeravatar
Xyt4n
Beiträge: 998
Registriert: 16.10.2010 17:36
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4: 4Players-Talk: Die Dominanz der PlayStation 4

Beitrag von Xyt4n » 20.04.2017 15:25

xaan hat geschrieben:
12.04.2017 00:10
BestNoob hat geschrieben:
11.04.2017 18:15
und Halo (hamma Story aber Müll Spiele)
Sicher, dass du das nicht verdreht hast? Wenn Halo eines gut kann, dann ist das Shooter-Gameplay. Und wenn es eines nicht kann, dann ist es seine Story innerhalb des Spieles zu erzählen. :ugly:

Ein Problem das Bungie leider auch an Destiny vererbt hat.
Halo 1-3 sind einer der wenigen Spielen wo mich die Story interessiert hat. Genauer gesagt war ich sogar fasziniert. Daraufhin habe ich mit der Zeit 6 Halo Romane gekauft. Kann deine Aussage nicht nachvollziehen.
Super Mario 64 | Mario Party 1 | Die Sims | Warcraft III | Jet Set Radio Future | Halo 2 | Dantes Inferno | Skate 2 | Heavy Rain | Harveys Neue Augen

Akutelle Gen: The Evil Within, The Witcher 3

Benutzeravatar
Gamer Eddy
Beiträge: 711
Registriert: 06.02.2008 18:03
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4: 4Players-Talk: Die Dominanz der PlayStation 4

Beitrag von Gamer Eddy » 20.04.2017 15:37

Also das einzig interessante Spiel in meinen Augen für die PS4 wäre nur Bloodborne. Und das zähle ich als Top Titel. Abwarten was noch Hideo aus dem Hut zaubert dann sichere ich mir vielleicht noch ne PS4.
Uncharted 2 & 3 habe ich gespielt und naja... wirklich fesseln konnte mich die Reihe jetzt nicht.
Rennspiele sind bei der PS 4 KATASTROPHAL ^^' und ich denke das selbst GT Sport die PS4 im Bereich Rennsport nicht attraktiver machen kann.
TLOU hab ich nicht gespielt ist aber interessant.

Mann muss auf jeden fall eins am ende sagen.
Es kommt nicht auf die Spiele an sondern an den Spieler selber.
Hat er bock auf exklusive MP Titel oder eher nicht?
Ich finde die Xbox hat geniale MP Titel.

Wo die PS4 naja für einen eingefleischten Xboxler ( JA! Darunter zählt Forza, Gears und Halo im MP)
nicht wirkliche alternativen hat.

Ist wie gesagt Geschmacksache.
Ich gönne jedem seine Konsole bzw seinen PC.
:)
Es gibt nur einen Gott !!! HIDEO KOJIMA !!!!

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 5888
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4: 4Players-Talk: Die Dominanz der PlayStation 4

Beitrag von ChrisJumper » 20.04.2017 16:29

Ach Rennspiele? Gute da kenne ich mich aus aber Drive Club hatte sich letztlich gemausert. Dirt Rally gibts und kommt noch. Track Mania Turbo als Arcade Fun Racer. Bald Wipe Out und GTA Sports.

Multiplayer Titel gibt es auch einen Haufen (Diablo 3, Destiny, The Division, Helldivers, Titan Fall 2, Uncharted.. 0815 Shooter wie Battlefield und Co. - Daneben Final Fantasy 14 (das Online ding, k.a. ob die Nummer stimmt.), Borderlands, Rocket League und eigentlich noch viele mehr. Jetzt ist zudem auch langsam der Faden geplatzt wo wirklich viel Zeug und Schund hoch gespült wird weil alle Möglichen Studios etwas Publishen wollen.

Abgesehen von den Titeln die Leistungstechnisch einen PC haben müssen (die man dann als PC-Exclusive bezeichnen könnte), bekommt die PS4 wahrscheinlich in den nächsten Monaten mehr Top Titel als der PC. Allein durch einige Sony Exclusives. Aber mir sind in dem Punkt die Konsolen eh näher als der PC, weil da Linux immer noch zu stiefmütterlich mit Games versorgt wird und Windows seit Version 10 keine Option dar stellt. Meine älteren Windows Versionen laufen zudem ja nicht mehr auf der neuen Architektur.

Benutzeravatar
VincentValentine
Beiträge: 1676
Registriert: 16.06.2015 13:04
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4: 4Players-Talk: Die Dominanz der PlayStation 4

Beitrag von VincentValentine » 20.04.2017 19:27

Gamer Eddy hat geschrieben:
20.04.2017 15:37


Wo die PS4 naja für einen eingefleischten Xboxler ( JA! Darunter zählt Forza, Gears und Halo im MP)
nicht wirkliche alternativen hat.

Finde MP Spiele gibt es wie Sand Meer (Wie ChrisJumper schon schrieb)
Jetzt mal ernsthaft - ich trauere Spielen wie Halo und GOW keine Träne nach, einfach weil es allein durch Thirds genug Alternativen gibt.
Destiny 2 und SW:BF2 sind z.b für dieses Jahr fest eingeplant. Daneben habe ich noch Overwatch,RocketLeague,BO2,FIFA.

Einzig Rennspiele sind es wo ich keine wirklich guten Alternativen sehe und MS hierfür wirklich die beste Plattform ist. Wenn man aber mit Rennspielen nichts anfangen kann, hat sich das aber auch erledigt.

xaan
Beiträge: 263
Registriert: 02.02.2008 08:52
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4: 4Players-Talk: Die Dominanz der PlayStation 4

Beitrag von xaan » 21.04.2017 11:06

Xyt4n hat geschrieben:
20.04.2017 15:25
Halo 1-3 sind einer der wenigen Spielen wo mich die Story interessiert hat. Genauer gesagt war ich sogar fasziniert. Daraufhin habe ich mit der Zeit 6 Halo Romane gekauft. Kann deine Aussage nicht nachvollziehen.
Halo Romane != Halo Spiele.
Mag sein, dass die komplette Franchise zusammengenommen eine gute Story hat. Leider ist in den Spielen nur wenig bis gar nichts davon drin. Bungie sind die Meister der Erzählkunst außerhalb des Spiels. Ihre Meisterschaft in dieser Disziplin beweisen sie ja auch mit Destiny wieder. (Grimoire-Webseite...)

Wer sich ein Halo Spiel kauft weil er eine gute Story will, der wird enttäuscht sein. Für die Story kauft man nicht die Spiele, sondern die Romane und Filme. Für die braucht man dann aber auch keine Xbox.
Wer ein Halo Spiel kauft, der bekommt Shootergameplay in destillierter Perfektion.
Mehr aber auch nicht.

Benutzeravatar
Xyt4n
Beiträge: 998
Registriert: 16.10.2010 17:36
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4: 4Players-Talk: Die Dominanz der PlayStation 4

Beitrag von Xyt4n » 21.04.2017 12:43

xaan hat geschrieben:
21.04.2017 11:06
Xyt4n hat geschrieben:
20.04.2017 15:25
Halo 1-3 sind einer der wenigen Spielen wo mich die Story interessiert hat. Genauer gesagt war ich sogar fasziniert. Daraufhin habe ich mit der Zeit 6 Halo Romane gekauft. Kann deine Aussage nicht nachvollziehen.
Halo Romane != Halo Spiele.
Mag sein, dass die komplette Franchise zusammengenommen eine gute Story hat. Leider ist in den Spielen nur wenig bis gar nichts davon drin. Bungie sind die Meister der Erzählkunst außerhalb des Spiels. Ihre Meisterschaft in dieser Disziplin beweisen sie ja auch mit Destiny wieder. (Grimoire-Webseite...)

Wer sich ein Halo Spiel kauft weil er eine gute Story will, der wird enttäuscht sein. Für die Story kauft man nicht die Spiele, sondern die Romane und Filme. Für die braucht man dann aber auch keine Xbox.
Wer ein Halo Spiel kauft, der bekommt Shootergameplay in destillierter Perfektion.
Mehr aber auch nicht.
Ich habe mir die Halo Romane nach den Spielen gekauft ;) Die Story hat mich in Halo 1 interessiert und in Halo 2 extrem gefallen. Ich denke die meisten, die ein Problem mit der Story von Halo haben, sind Spieler welche die Reihe nicht nacheinander gespielt haben. Wie gesagt, mich faszinierte die Story IN den Spielen.
Super Mario 64 | Mario Party 1 | Die Sims | Warcraft III | Jet Set Radio Future | Halo 2 | Dantes Inferno | Skate 2 | Heavy Rain | Harveys Neue Augen

Akutelle Gen: The Evil Within, The Witcher 3

xaan
Beiträge: 263
Registriert: 02.02.2008 08:52
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4: 4Players-Talk: Die Dominanz der PlayStation 4

Beitrag von xaan » 21.04.2017 13:07

Xyt4n hat geschrieben:
21.04.2017 12:43
Ich habe mir die Halo Romane nach den Spielen gekauft ;) Die Story hat mich in Halo 1 interessiert und in Halo 2 extrem gefallen. Ich denke die meisten, die ein Problem mit der Story von Halo haben, sind Spieler welche die Reihe nicht nacheinander gespielt haben. Wie gesagt, mich faszinierte die Story IN den Spielen.
Ich kann ja verstehen, dass man durch die Spiele angefixt wird und mehr wissen will. Aber mehr auch nicht. In den Spielen ist doch nichts drin.

Wenn du als Beispiel schon Halo 1 nennst bleiben wir mal dabei und rekapitulieren:

1) Pillar of Autumn kommt aus dem Hyperraum, fliehend vor verfolgenden Covenant.
-Wer sind die Coveant? - Wird nicht erklärt
-Warum ist die Menschheit im Krieg mit denen? - Wird nicht erklärt.
-Wie ist der Status des Krieges? - Wird nicht erklärt.

2) Da ist ein großer Ring im Weltraum.
- Warum ist die Pillar of Autumn ausgerechnet dort aus dem Hyperraum gekommen? - Wird nicht erklärt. Ist einfach so.

3) Covenant und Allianz geben sich auf dem Halo gegenseitig auf die Mütze.
Da sind Gegner, baller sie wech. Ist halt Krieg. Warum ist Krieg? Egal. Ballern.

4) Die Flood
- Woher kommt sie? - Wird nicht erklärt.
- Was will sie? - Wird nicht erklärt.
Da sind jetzt andere Gegner. Baller sie wech.

5) Halo hat ne KI. Die KI sagt der Halo kann aktiviert werden um die Flood zu stoppen. Blöderweise tötet das auch alles Leben in der Galaxie.
- wer hat den Halo und die KI gebaut? - wird nicht erklärt.
Neues Ziel: rette alles Leben in der Galaxie indem du den Halo zerstörst. Unterwegs sind da Gegner. Baller sie alle wech.

6) Pillar of Autumn gesprengt, Halo kaputt. Keine überlebenden außer Cortana und Master Chief.

DAS ist im groben die Handlung von Halo 1. Alles was da drumerhum gestrickt ist findet im Spiel nciht statt. Die Hintergründe der Spartans? Fehlanzeige. Die Hintergründe des Krieges mit den Covenant? Nope. Die Hintergründe der Flood? Neheein. All das ist in den Büchern und den Filmen. Nicht in den Spielen.

MAsterix69
Beiträge: 1
Registriert: 03.02.2010 17:21
Persönliche Nachricht:

Guter Beitrag und faires Darstellung der Situation.

Beitrag von MAsterix69 » 21.04.2017 16:56

Liebes 4Player Team
Eine gute und faire Analyse der gegenwärtigen Situation. Eurer Meinung kann ich zustimmen, wobei ich den Link von XBox zu Win 10 nicht so kritisch sehe wie Ihr. Ebenfalls beipflichten kann ich Eurer Anmerkung das bei einem guten Spiel die Auflösung etc. nicht immer so wichtig ist, sondern primär dass es einigermassen flüssig läuft und richtig Spass macht. Auch ich vermisse bei vielen Computerspielen häufig die Innovation… regelmässig ist es mehr vom gleichen.
Allerdings gibt es trotz dieser berechtigter Kritik sehr viele besondere Spiele mit toller Story und Gameplay, welche einen für Stunden fesseln können – nicht nur bei Exklusivitäten für die PS4.

Ich bin primär ein PC Spieler. Habe mir trotzdem gerade eine XBox One S Bundle mit Forza Horizon 3 gekauft. War ein super Angebot, quasi 40% Preisnachlass zum gegenwärtigen Marktpreis. Bei aller (berechtigten) Kritik am Launch und LineUp der XBox One. Die One S ist eine gute Konsole mit PC Vernetzung , Rückwärtskompatibiliät und möglichem 4K Gaming und sie wird diesbezüglich von Microsoft noch weiter ausgebaut. Das finde ich sie super.
Die XBox One S ist für mich aber auch eher ein Zusatzgerät, wenn ich z.B. Sportspiele wie Forza, FiFA etc mit Freunden am grossen TV zocken will. Strategiespiele und die meisten RPG/Shooter etc. spiele ich weiterhin auf dem PC. - auch wenn man wahrscheinlich bald PC Games über die XBox auf den Fernseher streamen kann.

Im Vergleich zur One S überzeugt mich die PS Slim nur bei der Grafikleistung, in Punkto Zukunftssicherheit bietet sie weniger als die XBox One S, Die Pro ist im Vergleich die zukunftssicherere Alternative. Sie ist mir aber einfach (als weiteres Zusatzgerät) noch zu teuer, trotz guter Technik, VR Option und wirklich spitzenmässigem Sony Exklusiv Lineup.

Sollte Sony nicht demnächst PSNow für den PC rausbringen, könnte ich mir aber vorstellen die Pro zu einem späteren Zeitpunkt nur wegen der Exklusivtitel zu kaufen. Da würden mich einige interessieren. Mal sehen wieweit die Preise im Wintersale runtergehen, wenn die Scorpio in den Handel kommt und ob ich in Versuchung geführt werde.

Lt Tough Guy
Beiträge: 39
Registriert: 28.06.2011 19:15
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4: 4Players-Talk: Die Dominanz der PlayStation 4

Beitrag von Lt Tough Guy » 23.04.2017 21:07

Ich für meinen Teil glaube das die Dominanz der PS4 einfach aus Gewohnheiten resultiert. Die Analyse der exklusivtitel im Video usw. gehe ich, obwohl ich zuhause ne one stehen habe, soweit mit. Microsoft hat da einfach nichts im Petto. Ich habe jedoch bei jeder neuen Konsolengeneration die Erfahrung gemacht das meine Kumpel die PS4 bevorzugen. Bei Diskussionen kam dabei nie das Thema der Exklusivtitel oder der gleichen auf. Die PS4 wurde gekauft weil vorher die 3, davor die 2 und davor die 1 vorm Fernseher stand. Dann ist natürlich auch klar für welche Konsole sich ein Frischling entscheidet. Für die die auch bei seinen Freunden im Wohnzimmer steht. Kaum jemand der frisch in die Gamingszene kommt informiert sich über das Lineup der nächsten Jahre. Und selbst wenn. wie soll so jemand anhand von spärlichen Information beurteilen können ob die Titel ihn ansprechen könnten.

Die Meinung der Redaktion über die Dominanz der PS4 was Spiele und Technik angeht teile ich. Die Tatsache das Sony so große Marktanteile inne hält hat damit m.M.n. aber nichts zutun.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste