Der absehbare Immortal-Shitstorm

Viel Spaß beim Diskutieren unserer Kolumnen und Kommentare!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
manu!
Beiträge: 1645
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Der absehbare Immortal-Shitstorm

Beitrag von manu! » 05.11.2018 18:49

Ich denke das viele mit einem WC3 Reforge zufrieden sein werden.Genauso wie ich das Gleiche bei nem D2 Remake oder Remaster denke.Und jedesmal finde ich es schade,dass da WC3 anstatt D2 Reforge steht :D aber ich weiß ich bin net der Nabel der Welt und wie man sieht isses kein Wunschkonzert.Mein ganzen "alten" Homies und Buddys aus D2,würden aber komplett in nen Remake oder Remaster migrieren.Mich eingeschlossen.

4P|Marcel
Beiträge: 1021
Registriert: 18.08.2002 22:39
Persönliche Nachricht:

Re: Der absehbare Immortal-Shitstorm

Beitrag von 4P|Marcel » 05.11.2018 18:57

Kolelaser hat geschrieben:
05.11.2018 17:21
@Autor Warum ist es sicher das ein Diablo 4 kommen wird ? Ich glaube nicht das Activision jemals noch mal so ein Spiel veröffentlichen wird mit einer umfangreichen SP Kampagne. Dafür sind die anderen Dinge viel zu lukrativ und mit sehr wenig Aufwand verbunden von Lootcrates in Overwatch hin zu WoW Abos + Tonnen von Mikrotransaktionen zu der Heartstone abzocke.

(schnipp)
Also einerseits ist es natürlich Wunschdenken. Ich würde gerne Diablo 4 spielen, ja. Andererseits wird es auf der nächsten Konsolen-Generation bestimmt auch wieder einen Platz für ein Hack & Slay von Blizzard geben. Das würde auch zu Blizzards typischen langen Entwicklungszeiten passen ;-) Und ja, ich gehe auch davon aus, dass Diablo 4 oder wie auch immer es heißen mag, vllt. Diablo Heaven vs. Hell oder Diablo Frontiers mehr MMO-Elemente haben wird und es wird auch haufenweise zusätzliche Monetatisierungsmöglichkeiten bieten - da fehlen beim aktuellen Diablo 3 einfach die Möglichkeiten. Ich hatte ja noch damit gerechnet, dass noch eine Klasse für D3 angekündigt wird (Druide).

Außerdem hatte Blizzard vor einiger Zeit schon gesagt, dass sie "ein großes Diablo-Projekt" entwickeln würde, das noch Zeit braucht, weil böse und so ... (http://www.4players.de/4players.php/spi ... ungen.html)

Benutzeravatar
Rabidgames
Beiträge: 934
Registriert: 14.09.2011 14:50
Persönliche Nachricht:

Re: Der absehbare Immortal-Shitstorm

Beitrag von Rabidgames » 05.11.2018 19:09

Ein arg handzahmer Kommentar.

Firmen wie Konami oder EA werden (völlig zurecht übrigens) für kleinere Vergehen so richtig in die Pfanne gehauen. Andere wie Sony, Nintendo oder eben bliizard können sich alles erlauben, und dann liest man lediglich von Enttäuschung inklusive Erklärungsversuchen statt simpel zu sagen, wie unfassbar dämlich, an der Zielgruppe vorbei und widerlich kapitalistisch diese Blizzvon war.

Zum Thema Kapitalismus - natürlich geht es auch CD Projekt und Rockstar um die dicke Kohle, keine Frage. Aber es kommt schließlich auch drauf an, wie man's verpackt. Jemand, der mir Witcher 3 oder Red Dead Redemption 2 gibt, verzeihe ich auch Ausrutscher oder sehe zumindest lieber über widerliche Abzocke wie in GTA Online hinweg.
Nur - ist das dann nicht wieder Doppelmoral? Was unterscheidet eigentlich die F2P-Smartphone-Modelle vom GTA-Online-Modell?

Benutzeravatar
Vejieta
Beiträge: 2823
Registriert: 19.12.2007 12:33
Persönliche Nachricht:

Re: Der absehbare Immortal-Shitstorm

Beitrag von Vejieta » 05.11.2018 20:01

manu! hat geschrieben:
05.11.2018 18:49
...
das mit D2 ist auch bei mir und meinen buddys. sollte es mal kommen werden wir wieder alle dran hängenbleiben und wenns am ende auch nur für zwei/drei monate ist.

Benutzeravatar
Twycross448
Beiträge: 450
Registriert: 22.03.2015 18:24
Persönliche Nachricht:

Re: Der absehbare Immortal-Shitstorm

Beitrag von Twycross448 » 05.11.2018 20:39

Das die Ticket-Preise dieses Jahr angehoben wurden (um $10, wenn ich mich richtig entsinne) bei diesem Inhalt der BlizzCon kann man fast schon zynisch nennen, finde ich.

Naja, wenigstens kommen die neuen Worgen-Modelle wohl mal irgendwann im BfA-Zeitraum. Mussten wir ja auch nur ein paar Jahre nach betteln. ^_^"
Ich weise hiermit nochmals ausdrücklich darauf hin, das es sich bei allen von mir verfassten Beiträgen, soweit nicht explizit anders deklariert, ausschließlich um meine subjektive Privatmeinung handelt.

Benutzeravatar
Pantsu
Beiträge: 142
Registriert: 01.06.2018 13:41
Persönliche Nachricht:

Re: Der absehbare Immortal-Shitstorm

Beitrag von Pantsu » 05.11.2018 20:40

Man kann sich also Tickets kaufen um zu erfahren, welches Spiel man kaufen soll, interessant. Eigentlich genau die richtige Zielgruppe für Mobile Games :ugly: Noch schlimmer, ich lese gerade, dass der Stream auch Geld kostete. Ihr habt euch eure Handyspiele redlich verdient!
Zuletzt geändert von Pantsu am 05.11.2018 20:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
manu!
Beiträge: 1645
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Der absehbare Immortal-Shitstorm

Beitrag von manu! » 05.11.2018 20:41

Wir suchten das seit 1.01 Online .Viva HC,selbst zu Botzeiten gings halt zu den Inidahuntern und wir haben Bots HC gekillt.Beste Zeiten.Bis die Nappels halt den Chicken Timer auf Hostile gestellt haben :D aber teilweise haben wir HC die Open Bots zum erliegen gebracht.Immer auch das Gute sehen.Wir Zocken immer noch regelmäßig.HC SF.Harte Truppe
Ein Traum wäre echt angepasste Auflösung :D

Baralin
Beiträge: 1872
Registriert: 13.01.2007 14:58
Persönliche Nachricht:

Re: Der absehbare Immortal-Shitstorm

Beitrag von Baralin » 05.11.2018 21:55

manu! hat geschrieben:
05.11.2018 20:41
Wir suchten das seit 1.01 Online .Viva HC,selbst zu Botzeiten gings halt zu den Inidahuntern und wir haben Bots HC gekillt.Beste Zeiten.Bis die Nappels halt den Chicken Timer auf Hostile gestellt haben :D aber teilweise haben wir HC die Open Bots zum erliegen gebracht.Immer auch das Gute sehen.Wir Zocken immer noch regelmäßig.HC SF.Harte Truppe
Ein Traum wäre echt angepasste Auflösung :D
Hui, da habe ich jetzt nicht mitgekriegt, worüber du redest. Übelster Chatslang, wtf! :lol:
Ich warte auf: Beyond Good & Evil 2, Star Citizen

Meine größten Enttäuschungen:
Stalker, GTA IV, Nintendo, Resident Evil IV, Journey, The Last of Us

Billy_Bob_bean
Beiträge: 1200
Registriert: 23.07.2004 16:42
Persönliche Nachricht:

Re: Der absehbare Immortal-Shitstorm

Beitrag von Billy_Bob_bean » 05.11.2018 22:05

Warum braucht blizzard eigentlich immer so lang für seine Games. Die haben alle Indie Cartoon Grafik und gameplaymäßig sind se auch immer simpel
"was bistn du für einer...jemand, der keinen geschmack hat, oder was. Der Zombie Modus ist an Black Ops das beste! Du spielst wahrscheinlich nur Cs oder so ein Müll, der für kleine Kinder gedacht ist"

-ein Forum-User

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 3018
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Der absehbare Immortal-Shitstorm

Beitrag von Bachstail » 05.11.2018 22:24

Billy_Bob_bean hat geschrieben:
05.11.2018 22:05
Warum braucht blizzard eigentlich immer so lang für seine Games. Die haben alle Indie Cartoon Grafik und gameplaymäßig sind se auch immer simpel
In Bezug auf DIablo 3 lag das daran, dass es Komplikationen während der Entwicklung gab (Verlust von Mitarbeitern zum Beispiel) und man das Spiel an einem Punkt sogar fast hat komplett neu entwickeln müssen.

Und bei Overwatch lag es daran, dass das Spiel ursprünglich ein anderes Spiel hat werden sollen (Titan), welches jedoch irgendwann verworfen wurde, da Titan nicht den "Qualitätsstandards" von Blizzard entsprach, allerdings wurde das, was von Titan übrig war, dann für ein neues Spiel verwendet und daraus wurde dann Overwatch.

Benutzeravatar
sphinx2k
Beiträge: 3849
Registriert: 24.03.2010 11:16
Persönliche Nachricht:

Re: Der absehbare Immortal-Shitstorm

Beitrag von sphinx2k » 05.11.2018 23:07

Billy_Bob_bean hat geschrieben:
05.11.2018 22:05
Warum braucht blizzard eigentlich immer so lang für seine Games. Die haben alle Indie Cartoon Grafik und gameplaymäßig sind se auch immer simpel
Blizzard steht sich selbst im Weg. Die haben Teilweise einen so hoch Gestecken eigenen Standard das sie sachen wieder und wieder verwerfen. Wie man dann merkt sind die Endprodukte dann doch nicht so perfekt wie sie sein sollten, aber sie perfektionieren sich tot.
Das geht schon bei Maps los, eine Map für Hots/Overwatch ist dort mind. 6 Monate in Entwicklung. Die werden bis ins kleinste Detail durchgeplant und wieder und wieder getestet. Maps die ein Talentierter Map maker in einem Bruchteil der Zeit hinbekommen würde.
Und daran merkt man dann auch warum es so lange dauert bis sie ein Spiel hinbekommen was viel umfangreicher als nur eine Map ist.

NagumoAD
Beiträge: 32
Registriert: 29.09.2018 01:53
Persönliche Nachricht:

Re: Der absehbare Immortal-Shitstorm

Beitrag von NagumoAD » 06.11.2018 02:23

Kolelaser hat geschrieben:
05.11.2018 17:21
@Autor Warum ist es sicher das ein Diablo 4 kommen wird ? Ich glaube nicht das Activision jemals noch mal so ein Spiel veröffentlichen wird mit einer umfangreichen SP Kampagne. Dafür sind die anderen Dinge viel zu lukrativ und mit sehr wenig Aufwand verbunden von Lootcrates in Overwatch hin zu WoW Abos + Tonnen von Mikrotransaktionen zu der Heartstone abzocke. Nun der logische nächste Schritt der Schritt zu Mobile der Activision noch mehr Geld in die Kassen spühlen wird. Ja Activision nichts Blizzard. Blizzard hat gar nichts mehr zu melden es ist nur ein Name der zu Promotion verwendet wird nichts anderes. Es ist Activision und das sollte man sich mal verinnerlichen. Falls irgendwann ein neues Diablo für PC kommen sollte wird es wohl eher ein Online Spiel vollgestopft mit Mikrotransaktionen und Free2play ohne nennenswerte Kampagne dafür bis oben hin mit Lootcrates und anderen widerlichen Zeugs. Activsion wird die Blizzard Fanboys bis auf den letzten Cent ausquetschen. Das kann Herr Kotick einfach zu gut deswegen wird er auch fürstlich entlohnt.

Legacy of the Void wird für sehr lange Zeit die letzte SP/Offline Kampagne aus dem Hause Activision/Blizzard sein. Es ist schon ein wenig beängstigend wie gut Activision das umsetzt wo EA eher mit den Vorschlaghammer mit ihrer Monetarisierung geht Activision mit einen Skalpell vor immer ein bisschen mehr immer schön unter dem Radar und immer weiter die grenzen Verschieben. Nun zeigt man ein Mobile Spiel schon als Highlight auf der Blizzcon. Selbst die härtesten Blizzard Fanboys sollten langsam merken was da abgeht.
Wow! Lange nicht mehr eine inhaltlich so gut geschriebene Kritik/Meinung in einem Forum gelesen. Muss mich in Allen Punkten vollständig anschließen. Ich hoffe zwar, dass es evtl. doch noch SP artige Spiele geben wird, aber von Seiten der Monetarisierung macht es für eine gewinnorientiertes Unternehmen einfach keinen Sinn. Evtl. mag es ja bei Blizzard wirklich noch diese kleinen Gamerverstehenden Nerds geben, aber warum sollte das Actionvision interessieren ? Geht die Marke Blizzard und deren Ruf halt auf lange Sicht irgendwann flöten, kaufen wir halt eine neue bzw. was dann halt grade bei Spielern angesagt ist. Traurig, traurig aber einfach leider, leider Realität. :?

Benutzeravatar
PickleRick
Beiträge: 2404
Registriert: 21.11.2004 14:23
Persönliche Nachricht:

Re: Der absehbare Immortal-Shitstorm

Beitrag von PickleRick » 06.11.2018 09:48

Der betriebsblinde butthurt Bilzzard-Fan in Reinform.

Macht sich die Welt, wie sie ihm gefällt und beklagt sich dann, dass es nicht so kommt, wie er sich das wünscht.

Käse zum Whine?
Ob das Spiel selbst jetzt gut oder schlecht ist, sei erstmal dahingehstellt, auch wenn das Spieltempo in den gezeigten Videos tendenziell eher langsam aussah.
Genau, denn wir wollen ja haten. Fakten, die wir noch nicht kennen, stören da bloß. Wir machen es einfach per se schlecht!, wir haben ja auch schon Belege, denn das Spieltempo... also das... das sieht nicht gut aus... nein, denn...
Blizzard ist mit seinen Spielen auf PC groß geworden(...)
Und da sollen sie bitte für alle Ewigkeit bleiben, ein Spielerkreis sie zu binden, ins Dunkel zu führen usw. usf. Wir wollen keine Andersdenkende... äh andere Spielplattformen sehen, denn wie heißt es schon in der Bibel: "Du solltst keine anderen Spielplattformen neben mir haben!".

Geburtsrecht! Blutrecht! RECHT!
(...) vor allem nachdem sie mit vermeintlichen Diablo-Erwartungen gelockt wurden.
Außerdem deuten sie an, dass Diablo 4 noch weiter entfernt ist ...
"Ich will aber! Ich will! Ich will! Ich will!"

Das höre ich zur Zeit öfter in dieser Form. Meist von meiner dreijährigen Tochter und zur Zeit überall zu diesem Thema.

P. S. Ja, ich bin hart am Austeilen, aber das spiegelt nur meine Fassungslosigkeit wider, mit der ich dieses Thema verfolge.
...but you do as you wish.

Benutzeravatar
LePie
Beiträge: 12218
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Der absehbare Immortal-Shitstorm

Beitrag von LePie » 06.11.2018 10:19

Ich seh das wie einige der Vorposter hier, d.h. die Marketingabteilung scheint da Zielgruppe und Blizzcon-Teilnehmergruppe verwechselt zu haben. Wäre in etwa so, als würden die Lochis von ihren Agenten in Mötorhead umbenannt und nach Wacken geschickt.
Besonders bitter war das jedenfalls für Leute wie Cheng, welche die Fehlentscheidungen anderer ausbaden, sich auf die Bühne stellen und ausbuhen lassen durften. Memes sind ja bisweilen ganz witzig, aber gezielte Hasspostings auf Social Media gegen solche Einzelpersonen schlagen nun wirklich über die Stränge ... :?
Zuletzt geändert von LePie am 06.11.2018 13:11, insgesamt 4-mal geändert.
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito

Benutzeravatar
MaxDetroit
Beiträge: 787
Registriert: 13.05.2007 14:28
Persönliche Nachricht:

Re: Der absehbare Immortal-Shitstorm

Beitrag von MaxDetroit » 06.11.2018 10:27

Rabidgames hat geschrieben:
05.11.2018 19:09
Ein arg handzahmer Kommentar.

Firmen wie Konami oder EA werden (völlig zurecht übrigens) für kleinere Vergehen so richtig in die Pfanne gehauen. Andere wie Sony, Nintendo oder eben bliizard können sich alles erlauben, und dann liest man lediglich von Enttäuschung inklusive Erklärungsversuchen statt simpel zu sagen, wie unfassbar dämlich, an der Zielgruppe vorbei und widerlich kapitalistisch diese Blizzvon war.

Zum Thema Kapitalismus - natürlich geht es auch CD Projekt und Rockstar um die dicke Kohle, keine Frage. Aber es kommt schließlich auch drauf an, wie man's verpackt. Jemand, der mir Witcher 3 oder Red Dead Redemption 2 gibt, verzeihe ich auch Ausrutscher oder sehe zumindest lieber über widerliche Abzocke wie in GTA Online hinweg.
Nur - ist das dann nicht wieder Doppelmoral? Was unterscheidet eigentlich die F2P-Smartphone-Modelle vom GTA-Online-Modell?
Ich denke das Problem ist das Blizzard sich selber einen Ruf aufgebaut hat bzw. ein Image von sich generiert hat, dem sie sich nun selbst anfangen zu widersprechen. Sie wollten immer die Company sein wo Gamer Games für andere Gamer machen, und langsam aber sicher bröckelt die Fassade.

CD Project inszeniert sich ja selber auch gerne als die Guten, mal sehen wann dort dann das Erwachen bei den (Hardcore-) Gamern kommt.

Antworten