Kommentar: Xbox One X - Starke Hardware, nichts dahinter?

Viel Spaß beim Diskutieren unserer Kolumnen und Kommentare!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

CJHunter
Beiträge: 1710
Registriert: 23.02.2016 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Xbox One X - Starke Hardware, nichts dahinter?

Beitrag von CJHunter » 19.11.2017 12:47

xaan hat geschrieben:
19.11.2017 12:18
Leon-x hat geschrieben:
19.11.2017 12:12
Shooter, Rennspiele oder RTS (Halo Wars) gibt es genug am PC. Dass wegen Forza, Halo und Gears sich Jemand die Xbox neben den Rechner stellt ist doch eher geringer als für die Sony oder Nintendo Titel.
Deswegen muss man schon das Angebot berücksichten um nicht gleich zu sagen MS verliert in der Höhe Hardwareverkäufe wie es Sony und Nintendo auch tun würden.

Zumal MS ja früher Games am PC hatte und dadurch halt eher erwartet wird dass sie den Rechner unterstützen.
Auch das gilt ja wieder nur für Personen, deren PC ausreichend leistungsstark ist um die fraglichen Spiele auch in einer Qualität zu genießen, die man als Spieler für akzeptabel hält.
Da hat Leon-x schon Recht, wobei es auch nicht immer ein leistungsstarker PC sein muss um gewisse Titel zocken zu können. Für ein Halo Wars reicht eine Mittelklasse-GPU. Es stellt sich ja dann auch die Frage ob einem Full HD reicht oder es eben 4k sein muss.

CJHunter
Beiträge: 1710
Registriert: 23.02.2016 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Xbox One X - Starke Hardware, nichts dahinter?

Beitrag von CJHunter » 19.11.2017 12:48

Leon-x hat geschrieben:
19.11.2017 12:22
Man könnte auch fragen wie viele Hardwareverkäufe Nintendo bei den PClern liegen lässt weil sie in den letzten Jahren schwächere Plattformen nutzen die sich leichter emulieren lassen? GC, Wii, Wii U Emulatoren sind doch recht weit verbreitet.

Kann man immer aus so vielen verschiedenen Betrachtungswinkeln sehen.
Wenn man sich die Switch-, Zelda, und Mario-Verkäufe so anschaut, eher kaum;-). Wobei Zelda auch schon am PC in 4k läuft, wenn auch eher schleppend.

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 5996
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Xbox One X - Starke Hardware, nichts dahinter?

Beitrag von ChrisJumper » 19.11.2017 12:53

Leon mich wundert dabei immer das Nintendo nicht restriktiver dagegen vorgeht oder gar einfach diese Emulationsmöglichkeiten am PC mit nimmt. Quasi eine offiziellen Emulator für Steam/Android/MacOS anbietet und dort noch einige Dollar einsammelt 5-20 Euro pro Titel.

Nebenbei ich finde die Konsolenkriege immer wieder lustig/interessant und sehe das eher sportlich. Ich meine ein Großteil der Gamer wechselt doch über die Jahre von Generation zu Generation zwischen den Grenzen hin und her. Je nachdem wo es gerade das beste Preis/Leistungsverhältnis gibt, natürlich für einen persönlich und für das gebotene Geld.

Da sollte man es einfach nicht so persönlich nehmen wenn hier und da die Fahnen und Argumente nicht verstanden oder akzeptiert oder gefeiert werden.

Langfristig muss man sich bei den Konsolen halt auf gleitende Zeitlose Spieledarstellung einstellen. Wie bei der Wechsel von DVD auf BluRay auf UHD-/X-BluRay. Ab einem Zeitpunkt gibt es da immer Menschen die sagen: Das ist mir den Aufpreis nicht wert. Deswegen ist die DVD immer noch nicht ausgestorben. Zudem ist die DVD jetzt im Billig-Segment angekommen, stirbt aber langsam aus weil der Media-Stream schon eine bessere Qualität hat etc...

Das selbe passiert halt bei den Videospielen auch. Der Unterschied wird immer kleiner und die meisten bleiben dann halt lieber bei der Vorgänger Generation und machen erst einen Sprung zur nächsten wenn ihnen das Geld es wert sein wird.

Wir nennen die Pro und die One X aktuell Zwischengeneration. Aber ich glaube es läuft zwangsläufig darauf hinaus das es schon die nächste Generation "IST" weil eben keine Mega-Meilensteine mehr kommen werden (Abseits von VR und MMO/Gamestreaming). Gamer werden halt, genau wie bei den PC-Grafikkarten, in Zukunft ganze Konsolenmodelle auslassen können und trotzdem fast ALLES spielen können. Weil das Angebot sich auf allen Plattformen annähert - eben wie am PC oft auch schon.

Schlecht ist das aber auch nicht. Es bietet halt die Möglichkeit für die Spiele sich stärker zu Spezialisieren (The Order 1886, Until Dawn.. - ich hab leider keine Beispiele für die Xbox/Microsoft). Darin liegt letztlich die Handwerkskunst. Das für die Plattformen beste aus jedem Hardwareangebot raus zu holen.

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 6711
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Xbox One X - Starke Hardware, nichts dahinter?

Beitrag von Leon-x » 19.11.2017 13:01

CJHunter hat geschrieben:
19.11.2017 12:48


Wenn man sich die Switch-, Zelda, und Mario-Verkäufe so anschaut, eher kaum;-). Wobei Zelda auch schon am PC in 4k läuft, wenn auch eher schleppend.
Die Switch ist auch ein anderes Konzept und nimmt auch Verkäufe aus dem mobilen Bereich des DS sicherlich mit.

Trotzdem kann man ja nicht sagen wie viele Leute am Rechner jetzt sich eine Wii oder Wii U gespart haben weil sie es am PC spielen konnten.

Die leichtere Softwareemulation erleichtert halt die Sache. Gibt ja jede Menge Zelda Emu Videos auf YT. Manche warten vielleicht noch bis es besser läuft.

Für die MS Shooter die die Meisten PCler lieber mit M+T spielen wollen wird man da eher weniger eine Xbox absetzen.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

xaan
Beiträge: 263
Registriert: 02.02.2008 08:52
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Xbox One X - Starke Hardware, nichts dahinter?

Beitrag von xaan » 19.11.2017 13:14

CJHunter hat geschrieben:
19.11.2017 12:47
Da hat Leon-x schon Recht, wobei es auch nicht immer ein leistungsstarker PC sein muss um gewisse Titel zocken zu können. Für ein Halo Wars reicht eine Mittelklasse-GPU. Es stellt sich ja dann auch die Frage ob einem Full HD reicht oder es eben 4k sein muss.
Das ist schön, aber ändert einfach mal gar nichts an meinem Argument, dass es überhaupt kein Problem für MS ist, wenn Spieler die Spiele kaufen und dann woanders zocken. Am Ende haben sie trotzdem die Spiele gekauft mit denen MS das Geld verdient - und was viel wichtiger ist: sie sind in ein Ökosystem eingestiegen, über das MS ihnen in Zukunft weitere Spiele verkaufen kann. Ob das jetzt eine (mit Verlust) verkaufte Konsole ist oder der Windows Store, das kann MS wurscht sein.
Zuletzt geändert von xaan am 19.11.2017 13:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 5996
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Xbox One X - Starke Hardware, nichts dahinter?

Beitrag von ChrisJumper » 19.11.2017 13:16

Leon-x hat geschrieben:
19.11.2017 13:01
Für die MS Shooter die die Meisten PCler lieber mit M+T spielen wollen wird man da eher weniger eine Xbox absetzen.
Nur wenn die Xbox X nicht leistungsstarker ist als der zur Verfügung stehende PC. Denn MS hat ja angekündigt das man an der One X einfach Shooter mit Maus und Tastatur spielen kann.

Es liegt aber in der Hand der Entwickler und letztlich Spieler, welches Modell sich durchsetzt. Spieler haben die Möglichkeit im Serverbrowser nur laufende Spiele zu sehen wo halt die Eingabe Geräte gleich sind, oder wenn es sie nicht stört halt auch hier und da bei zu treten.

Letztlich kann dieses Modell aber nur auf einer einer klaren Trennung und zusätzlichen Mischservern hinaus laufen. Aber wohl kein Problem wenn so halt native Controller und PCler mit im Pool sind. Die Kombinations-Server wo beide Spielen, werden wahrscheinlich bei den meisten Spielen wo Maus und Keyboard einen Vorteil bietet leer bleiben.

Aber ich finde hier verwischt auch die Grenze. Streambox-Nutzer oder Microsoft Xbox Nutzer sind halt das selbe wie PC-Spieler nur mit anderen Einstellungsmöglichkeiten und anderer Hardware, als auch einem leicht anderen DRM-Modell. Sonst dürfte sich da nicht viel tun.

Pulsedriver30
Beiträge: 340
Registriert: 29.10.2011 10:48
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Xbox One X - Starke Hardware, nichts dahinter?

Beitrag von Pulsedriver30 » 19.11.2017 13:26

Ich hatte meine Vorbestellung auch wieder storniert, da mir das gebotene Lineup, derzeit als zu wenig erscheint. Und dann kam halt auch noch dazu, das ich jedes Box Spiel auf dem PC spielen kann. Und hier funktionieren, sofern unterstützt, alle Spiele in 4K. Sollte sich hier Sony auch irgendwann dazu entschliessen, alle Spiele zeitgleich für den PC zu veröffentlichen, dann braucht`s auch keine Playstation mehr. Das gilt eigentlich für alle Konsolen. So besitze ich jetzt die Pro, die Switch und den PC und kann damit alles spielen was ich will.

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 6711
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Xbox One X - Starke Hardware, nichts dahinter?

Beitrag von Leon-x » 19.11.2017 13:35

ChrisJumper hat geschrieben:
19.11.2017 13:16


Nur wenn die Xbox X nicht leistungsstarker ist als der zur Verfügung stehende PC. Denn MS hat ja angekündigt das man an der One X einfach Shooter mit Maus und Tastatur spielen kann.
Muss natürlich jetzt erst Mal kommen. Macht ja dann nur die Konsole für PC Gamer als Zweitgerät interessanter. Zumindest wenn der Rechner in einem anderen Raum steht und man sonst im Wohnzimmer sich ein ITX oder Steambox hinstellen würde.
Wenn einem da die One X für das TV Rack besser gefällt setzt man ja was ab und kann bei Bedarf die Games auch am PC nutzen.
Warum Mancher zugreift hat halt immer andere Gründe.
Allein wo der Freundeskreis darauf zockt.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 5996
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Xbox One X - Starke Hardware, nichts dahinter?

Beitrag von ChrisJumper » 19.11.2017 14:15

Pulsedriver30 hat geschrieben:
19.11.2017 13:26
Sollte sich hier Sony auch irgendwann dazu entschliessen, alle Spiele zeitgleich für den PC zu veröffentlichen, dann braucht`s auch keine Playstation mehr. Das gilt eigentlich für alle Konsolen. So besitze ich jetzt die Pro, die Switch und den PC und kann damit alles spielen was ich will.
Ich sehe es eben etwas anders. Weil mir die Retail-Option wichtig ist die am PC schon seit langem ausgestorben ist, da eben nicht geboten wird. Wenn die Playstation genauso Modullar wäre wie ein PC oder im Preis/Leistung genauso leistungsstark wäre. Würde ich trotzdem zur Konsole greifen, einfach weil ich die Spiele gebraucht handeln, kaufen und verkaufen kann.

Schon jetzt ist mir die Grafikqualität am PC eigentlich egal. Wenn wie Leon schreibt das Freundesnetzwerk, zum Beispiel auch übergreifend zur Verfügung steht und keine Trennung mehr zwischen PC, Xbox oder PSN macht. Wäre es auch absolut kein Problem mehr.

Einzig ärgerlich ist das Sony immer noch Geld verlangt für Online-Games. Das ist für mich der größte Vorteil am PC. Als auch die Gnadenlose Abwärtskompatiblität und Emulatoren-Möglichkeit. Für den ein oder anderen Natürlich auch die Mods oder das die Spiele modifiziert werden können.

Aber wer bei Gaming einfach nur das Produkt von der Stange haben will und diese Vorteile nicht nutzt hat damit auch absolut kein Problem.

Am PC kann man sich das halt selber so zusammen stellen wie man will. Wer mehr als 30 FPS will, kauft bessere Hardware und hat sie dann im besten Fall. Das ist halt eine Option an die Käufer, ähnlich wie aktuell mit der Xbox X. Wenn einem kürze Ladezeiten und 4K nicht attraktiv genug erscheinen, gibt man das Geld dafür nicht aus.

Bin sehr gespannt wie sich das in den nächsten 12 Monaten entwickeln wird. Kann man eigentlich Vorteile von Xbox Gold (da gibt es ja immer die Gratisspiele) auch auf dem PC nutzen, oder sind bei den Titel öfters spiele dabei die nur für die Xbox erhältlich sind? Quasi lohnt sich die Monatsgebühr für einen PC-Spieler auch wenn er dadurch Spiele geschenkt bekommt?

xaan
Beiträge: 263
Registriert: 02.02.2008 08:52
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Xbox One X - Starke Hardware, nichts dahinter?

Beitrag von xaan » 19.11.2017 14:25

ChrisJumper hat geschrieben:
19.11.2017 14:15
Kann man eigentlich Vorteile von Xbox Gold (da gibt es ja immer die Gratisspiele) auch auf dem PC nutzen, oder sind bei den Titel öfters spiele dabei die nur für die Xbox erhältlich sind? Quasi lohnt sich die Monatsgebühr für einen PC-Spieler auch wenn er dadurch Spiele geschenkt bekommt?
Ich würde nicht sagen, dass es sich lohnt. Am ehesten profitiert man noch von den Rabatten, die für Goldmitglieder wöchentlich durchwechseln. Da ist ab und zu auch mal ein Play Anywhere Titel drin - aktuell z.B. Forza 3, Gears 4 und Songbringer. Aber insgesamt gibt es noch nicht genügend Play Anywhere Spiele als dass sich das Abo für PC User wirklich lohnen würde.
Wenn man dagegen seine Indie- und Multiplatformspiele lieber auf der Xbox hat als auf dem PC, dann ist es imo sogar Pflicht.

Benutzeravatar
Arkatrex
Beiträge: 1407
Registriert: 07.12.2010 07:35
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Xbox One X - Starke Hardware, nichts dahinter?

Beitrag von Arkatrex » 19.11.2017 14:46

xaan hat geschrieben:
19.11.2017 09:31
Arkatrex hat geschrieben:
19.11.2017 08:00
Jain. Hier will offensichtlich keiner verstehen das niemand was gegen die Xbox Käufer selbst hat. Sofort fühlen sich die Menschen hier angegriffen wenn man auch nur das leiseste Argument vorbringt weshalb es für einen selbst nicht lohnt.
Meinst du damit jetzt mich? Wo oder wie erwecke ich denn den Eindruck, mich angegriffen zu fühlen? Sicher, dass das hier kein Strohmann ist? Eine Unterstellung, die du mir in den Mund legst um mich weniger vernünftig aussehen zu lassen?

Auch ansonsten hast du zwar viel Text geschrieben, aber bist auf meine beiden Argumente schlicht gar nicht eingegangen. Keine Ahnung weshalb du mich überhaupt zitiert hast. Das ganze Posting erwckt gar nicht so richtig den Eindruck als sei es eine Antwort darauf. Also sag' ich mal nix dazu. Vielleicht hast du ja nur versehentlich den Falschen zitiert.
Stimmt, ich wollte Dich nicht zitieren. Den Satz mit dem Strohmann oder ich würde Dir Unterstellungen in den Mund legen hättest Du Dir allerdings sparen können.

Das zu schreiben suggeriert eine Meinungsbildung. Die erste Frage hätte schon ausgereicht um das Missverständnis aus dem Weg zu räumen.

Und nein, ich habe nirgendwo geschrieben das Du Dich angegriffen fühlst. Ich habe es aus diesem Grund auch verallgemeinert geschrieben.

Und nun den paranoiden Aluhut bitte absetzen. Danke.

P.s.: Das war nicht viel Text.
Bild
Bild

xaan
Beiträge: 263
Registriert: 02.02.2008 08:52
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Xbox One X - Starke Hardware, nichts dahinter?

Beitrag von xaan » 19.11.2017 15:34

Arkatrex hat geschrieben:
19.11.2017 14:46
Stimmt, ich wollte Dich nicht zitieren. Den Satz mit dem Strohmann oder ich würde Dir Unterstellungen in den Mund legen hättest Du Dir allerdings sparen können.

Das zu schreiben suggeriert eine Meinungsbildung. Die erste Frage hätte schon ausgereicht um das Missverständnis aus dem Weg zu räumen.

Und nein, ich habe nirgendwo geschrieben das Du Dich angegriffen fühlst. Ich habe es aus diesem Grund auch verallgemeinert geschrieben.

Und nun den paranoiden Aluhut bitte absetzen. Danke.

P.s.: Das war nicht viel Text.
Wieso denn paranoid? Du hast mich zitiert, also kann ich doch berechtigterweise davon ausgehen, dass der Vorwurf der Aufgeregtheit an mich gerichtet war. Auch wenn du das jetzt aufgeklärt hast, versetz' dich mal in meine Lage. Du schreibst dein allererstes Posting hier im Thread und der erste der dich zitiert fabuliert gleich im ersten Satz was von Aufgeregtheit.
Öhm, joa, sorry (nicht), aber da sehe ich keine Verantwortung bei mir.

Benutzeravatar
Arkatrex
Beiträge: 1407
Registriert: 07.12.2010 07:35
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Xbox One X - Starke Hardware, nichts dahinter?

Beitrag von Arkatrex » 19.11.2017 16:39

xaan hat geschrieben:
19.11.2017 15:34
Arkatrex hat geschrieben:
19.11.2017 14:46
Stimmt, ich wollte Dich nicht zitieren. Den Satz mit dem Strohmann oder ich würde Dir Unterstellungen in den Mund legen hättest Du Dir allerdings sparen können.

Das zu schreiben suggeriert eine Meinungsbildung. Die erste Frage hätte schon ausgereicht um das Missverständnis aus dem Weg zu räumen.

Und nein, ich habe nirgendwo geschrieben das Du Dich angegriffen fühlst. Ich habe es aus diesem Grund auch verallgemeinert geschrieben.

Und nun den paranoiden Aluhut bitte absetzen. Danke.

P.s.: Das war nicht viel Text.
Wieso denn paranoid? Du hast mich zitiert, also kann ich doch berechtigterweise davon ausgehen, dass der Vorwurf der Aufgeregtheit an mich gerichtet war. Auch wenn du das jetzt aufgeklärt hast, versetz' dich mal in meine Lage. Du schreibst dein allererstes Posting hier im Thread und der erste der dich zitiert fabuliert gleich im ersten Satz was von Aufgeregtheit.
Öhm, joa, sorry (nicht), aber da sehe ich keine Verantwortung bei mir.
Klar...ich verfasse meinen ersten Post, und statt einfach nachzufragen sehe ich schon überall Strohmänner die mich manipulieren wollen. Sorry...aber das kaufe ich Dir nicht ab, dann müsste ich im Umkehrschluss davon ausgehen das Du ein Zweitaccount bist.

Du siehst wo das hinführt?
Lassen wir das, ist schon Offtopic genug.
Bild
Bild

xaan
Beiträge: 263
Registriert: 02.02.2008 08:52
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Xbox One X - Starke Hardware, nichts dahinter?

Beitrag von xaan » 19.11.2017 18:26

Arkatrex hat geschrieben:
19.11.2017 16:39
Klar...ich verfasse meinen ersten Post, und statt einfach nachzufragen sehe ich schon überall Strohmänner die mich manipulieren wollen. Sorry...aber das kaufe ich Dir nicht ab, dann müsste ich im Umkehrschluss davon ausgehen das Du ein Zweitaccount bist.

Du siehst wo das hinführt?
Lassen wir das, ist schon Offtopic genug.
Wieso soll ich nachfragen? Zitiert zu werden ist normalerweise ein eindeutiges Indiz dafür, dass man Adressat eines Postings ist. Komm' du hast zugegeben, dass du eigentlich jemand anderen meintest. Meine Verwirrung über den Vorwurf aufgeregt zu sein ist also völlig berechtigt. Damit könnte es jetzt eigentlich beendet sein...

T4GTR43UM3R
Beiträge: 2
Registriert: 20.11.2017 12:48
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Xbox One X - Starke Hardware, nichts dahinter?

Beitrag von T4GTR43UM3R » 20.11.2017 13:31

Wie man die künstliche Limetierung eines Produktes aus Sicht eines Konsumenten gutheißen kann, ist mir absolut schleierhaft.
Ich kann Exklusivtitel aus dem Blickwinkel der Konzerne verstehen.
Sie sind dazu da, um eine Plattform zu pushen.

Auf der anderen Seite hat aus meiner Sicht eine Plattform, die Exklusivtitel braucht um einen Kaufanreiz zu schaffen, keine Daseinsberechtigung.
Wenn mir eine Konsole erst durch ein bestimmtes Spiel ins Auge sticht, dann ist die Basis, sprich das grundlegende Konzept, einfach Schrott.

Wie kann ICH als Kunde drei, vier oder mehr solcher Kisten im Wohnzimmer haben WOLLEN, damit ich theoretischen Zugriff auf alle möglichen Titel haben darf?!
Das könnten Sie mir mal erklären Herr Krosta!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast