E3 2017: Gewinner, Verlierer und ein Gott ohne Hammer

Viel Spaß beim Diskutieren unserer Kolumnen und Kommentare!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 6877
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2017: Gewinner, Verlierer und ein Gott ohne Hammer

Beitrag von ChrisJumper » 16.06.2017 21:14

EllieJoel hat geschrieben:
16.06.2017 02:47
Spannend ? So Spannend das sich MS nicht mal mehr traut Verkaufszahlen zu veröffentlichen ? Und daran soll eine 500€ Konsole was ändern die aber auch keinen Grund liefert sie zu kaufen ?
Na ja den Vorteil den halt die Scorpion haben könnte sind die PC-Games die sich jetzt auch auf der Xbox spielen lassen. Das wird bei einer potenteren Konsole interessanter als bei einer schwachen Xbox.

Auch wird jeder der auf Konsole Multiplattformspiele spielen will wahrscheinlich zur Scorpion greifen. Wenn die Scorpion ein bessere Preis-Leistungs-Verhältnis bietet als der PC und eben auch dazu noch die Retail-Möglichkeit sehe ich da durchaus auch Gründe warum jemand zur Scorpio greift statt zu einem neuen Windows-Rechner.

Warum es spannend wird? Weil Sony und Multiplattform-Entwickler sich eigentlich mehr anstrengen müssen damit es auf Pro und Scorpio trotzdem toll ausschaut. Weil Sony mehr Energie in VR-Stecken muss da sie dort ein neues Standbein haben. Weil die Xbox-Games jetzt zumindest technisch wieder auf einer höher stehen mit der PS4. Weil Microsoft viel mehr Geld im Nacken hat um eine gute Portierung für die Scorpio zu erzwingen/zu bezahlen.

Sicher die guten AAA-Studios hat nun mal Sony aktuell am Haken. Aber die Karten werden dieses Jahr noch mal neu verteilt und man fängt theoretisch bei 0 an. Nun gut bis auf die Leute die halt schon eine der Konsolen haben. Aber generell ist der 0-Punkt da wenn die Preise fallen, der 4K-Fernseher kommt und man sich überlegt ein neue Konsole anzuschaffen.

Vor dem Hintergrund fehlen Microsoft halt aktuell nur noch Titel. Ob das aber 2019 noch so ist, darf bezweifelt werden. oder? Die neuen Titel wie RDR2, COD, Batttlefield.. die schauen denke ich auf jeden Fall auf der X1X besser aus als auf der PS4-Pro (wenn MS das nicht komplett versaut).

Für uns Gamer steht fast überall eine 200-300 Euro Schnäppchen-Konsole bereit wo man die Titel der anderen Konsole günstig spielen kann. Daher bin ich mir fast sicher das sich alle Konsolen in den nächsten Jahren noch mal gut verkaufen werden. Kann natürlich auch sein das Pro und Scorpio weiterhin wie Blei in den Regalen liegen bleiben werden. Aber das glaub ich nicht wirklich.

Eliteknight
Beiträge: 1218
Registriert: 05.10.2010 16:31
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2017: Gewinner, Verlierer und ein Gott ohne Hammer

Beitrag von Eliteknight » 16.06.2017 21:33

Wenn ich meine X1 erstmal gegen die X1X getauscht habe...genau wie ich die PS4 gegen die Pro getauscht habe....könnt ihr mir ja mal ein Grund nennen, wieso man die Crosstitel noch für die PS4 Pro kaufen sollte statt für die X1X...
Da bekommt man mehr für das gleiche Geld, weil sie mit ziemlicher Sicherheit die bessere Version sein wird.

Und mit der Umtauschaktion
http://www.gamepro.de/artikel/xbox-one- ... 15806.html

kommt der verkauf der X1X erst ins rolllen....soviele Konsolen hat MS gar nicht auf Lager....

Benutzeravatar
Bowsette
Beiträge: 4801
Registriert: 05.07.2010 05:30
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2017: Gewinner, Verlierer und ein Gott ohne Hammer

Beitrag von Bowsette » 16.06.2017 21:55

Eliteknight hat geschrieben:
16.06.2017 21:33
könnt ihr mir ja mal ein Grund nennen, wieso man die Crosstitel noch für die PS4 Pro kaufen sollte statt für die X1X...
Kannst du mir einen Grund nennen warum man die Crosstitel noch für die X1X kaufen sollte statt für den PC?


Eliteknight
Beiträge: 1218
Registriert: 05.10.2010 16:31
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2017: Gewinner, Verlierer und ein Gott ohne Hammer

Beitrag von Eliteknight » 16.06.2017 22:27

Lumilicious hat geschrieben:
16.06.2017 21:55
Eliteknight hat geschrieben:
16.06.2017 21:33
könnt ihr mir ja mal ein Grund nennen, wieso man die Crosstitel noch für die PS4 Pro kaufen sollte statt für die X1X...
Kannst du mir einen Grund nennen warum man die Crosstitel noch für die X1X kaufen sollte statt für den PC?
Wie schon die Statistik sagt sind fast 80% aller Steam registierten PC schlechter als die X1X....gibt also mehr als genug Leute...

Benutzeravatar
bigod66
Beiträge: 217
Registriert: 18.12.2008 21:55
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2017: Gewinner, Verlierer und ein Gott ohne Hammer

Beitrag von bigod66 » 16.06.2017 22:51

Schade dass hier wieder so ein "gehate" stattfindet.
Ich fand die MS PR eigentlich sehr spannend und war eher positiv überrascht.
Das Nötige wurde ja schon gesagt, ausser vielleicht dass wohl immer mehr das Crossplay möglich wird.
Mindcraft und besonders Rocket League werden da schon ihre Aufmerksamkeit bekommen.
Sony bleibt aussen vor und muss sich mit Sicherheit überlegen ob sie diesen Weg weiterhin gehen wollen - finde ich sehr gefährlich.
Aber schlussendlich ist es ja wie immer Geschmackssache, für mich ist die xbox am interessantesten und werde wohl auch zur X Version greifen - und das als PC Spieler.
Auch aus dem Grund weil ich kein Steam auf meinem PC haben will.

Eliteknight
Beiträge: 1218
Registriert: 05.10.2010 16:31
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2017: Gewinner, Verlierer und ein Gott ohne Hammer

Beitrag von Eliteknight » 16.06.2017 22:55

bigod66 hat geschrieben:
16.06.2017 22:51
Schade dass hier wieder so ein "gehate" stattfindet.
Ich fand die MS PR eigentlich sehr spannend und war eher positiv überrascht.
Das Nötige wurde ja schon gesagt, ausser vielleicht dass wohl immer mehr das Crossplay möglich wird.
Mindcraft und besonders Rocket League werden da schon ihre Aufmerksamkeit bekommen.
Sony bleibt aussen vor und muss sich mit Sicherheit überlegen ob sie diesen Weg weiterhin gehen wollen - finde ich sehr gefährlich.
Aber schlussendlich ist es ja wie immer Geschmackssache, für mich ist die xbox am interessantesten und werde wohl auch zur X Version greifen - und das als PC Spieler.
Auch aus dem Grund weil ich kein Steam auf meinem PC haben will.
4Players hat auch gesagt das die Switch nix taugt und zu teuer ist....die Verkaufszahlen zeigen auch da leider was anderes....

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 6877
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2017: Gewinner, Verlierer und ein Gott ohne Hammer

Beitrag von ChrisJumper » 16.06.2017 22:58

Lumilicious hat geschrieben:
16.06.2017 21:55
Eliteknight hat geschrieben:
16.06.2017 21:33
könnt ihr mir ja mal ein Grund nennen, wieso man die Crosstitel noch für die PS4 Pro kaufen sollte statt für die X1X...
Kannst du mir einen Grund nennen warum man die Crosstitel noch für die X1X kaufen sollte statt für den PC?
- Die wenigen exklusiven Xbox-One-Spiele.
- Du kannst die Titel gebraucht kaufen, verkaufen, tauschen Ausleihen.
Beispiel: Wenn GTA5 einen Pro-Patch bekommt, dann kannst du die GTA 5 Xbox One Version für 5 Euro gebraucht kaufen und das Spiel günstiger spielen als wenn du am PC für einen Key 25 Euro zahlst. Sicher die Grafik ist nicht so toll aber das Spiel ist trotzdem besser als auf der PS4-Pro. Zudem kann man es dann immer noch verleihen, sich auch ausleihen oder gebraucht verkaufen.***
- Jemand der schon zu einer Konsole greift hat sicher einen guten Grund warum das nicht der PC ist.

Die anderen Gründe die mir einfallen sind sehr individuell und hängen vom persönlichen Beruf/Arbeitsumfeld ab als auch von der Möglichkeit ob man einen PC besitzt oder mehrere. Aber das selbe gilt auch für die Xbox. Wenn du zum Beispiel die Wahl zwischen einem Gaming-PC und drei Xbox-Scorpio Konsolen für das selbe Geld hast, fallen mir je nach Haushalt einige Variationen ein die für mehrere Konsolen sprechen, auch wenn die Grafik dann nicht so toll ist.

Es gibt einfach viele Anwendungen die ein PC nicht kann, beziehungsweise wo sich schon längst alternativen etabliert haben (Router, Boardcomputer im Auto, Smartphones, Smart-TV...). Spielekonsolen sind da nur ein weiterer logischer Schritt für eine weitere Trennung.

*** Ja ich weiß es gab keinen Pro-Patch. Aber vielleicht kommen trotzdem noch einige Titel. Generell laufen die Spiele auf besserer Hardware trotzdem besser, somit auch GTA5 im PS4-Pro Boost mode, was definitiv einen (kleinen) Mehrwert darstellt als die normale PS4-Version. Aber jeder Spieler entscheidet selber was das einem wert sein wird.

Benutzeravatar
Bowsette
Beiträge: 4801
Registriert: 05.07.2010 05:30
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2017: Gewinner, Verlierer und ein Gott ohne Hammer

Beitrag von Bowsette » 16.06.2017 23:10

@ChrisJumper
Meine Frage sollte darauf abzielen das er eventuell selber zu der Antwort kommt, warum man eine technisch schwächere Version kaufen sollte, da er ja die X1X kauft anstatt nen PC wo man halt dieselbe Frage stellen kann.

Der Punkt ist aber wohl leider nicht angekommen. Ich würde nämlich den Freundeskreis bei MP Titeln nennen. Legitimer Grund sich die technisch schwächere Version zu kaufen... bringt mir ja nix die X1X zu kaufen wenn Ich dann allein spielen muss, oder mit Fremden.


Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 6877
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2017: Gewinner, Verlierer und ein Gott ohne Hammer

Beitrag von ChrisJumper » 16.06.2017 23:27

Ah stimmt an so eine seltsame Konstellation wie Destiny2 habe ich in der Tat nicht gedacht!

Wurde eigentlich bestätigt wie Destiny2 auf der Scorpio läuft? Aber ich denk aus Kooperation zum Xbox-Netzwerk auch nur mit 30fps in 4K. Wohingegen ich es echt spannend finde da (und bei Spielen wie Prey) zu sehen wie sich das generell verhält.

Was Prey betrifft bin ich immer noch neidisch auf die PC-Version und würde auch dort direkt zugreifen wenn das endlich mit Steam unter Linux läuft. Windows 8 und Steam ist dennoch die bessere alterntive zu Win10 oder Online Scorpio mit Win10.

Doch generell finde ich die sich verstärkende Vielfalt in erster Linie begrüßenswert. Obwohl die Zwischen-Gen Kontrapunkte auch ihren Platz hatten. Aber mir war und ist die alternative zum aktuellen PC halt immer zu langsam, da freue ich mich einfach über jede potentere Konsole, welche noch kein Knebel anlegt oder Gamestreaming-Voraussetzt. Dank persönlicher Abneigung wäre ein Win10 Only Online-System aber genauso verachtenswert. Der PC bietet natürlich mehr Komfort und Möglichkeiten, solange er noch freie Software und Hardwarekonfiguration bietet. Aber jeder Schritt Richtung Smartphone-Gehabe ist nun mal die Hölle und da gehen halt alle Geräte mit dem IOT irgendwann hin.
SpoilerShow
Abgesehen von einem Bildschirm mit Internetverbindung der Werbung anzeigen könnte, zwischen dem Spielen ohne Hersteller Gold/Plus Mitgliedschaft... doch genug Schwarzmalerei, die letzten Worst-Case Prognosen für 2017, sind laut meiner Liste gerade mal zu 40% erfüllt wurden. Da fällt mir mit der Scorpio bisher ein Stein vom Herzen.

Benutzeravatar
D_Sunshine
Beiträge: 4015
Registriert: 09.03.2009 20:53
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2017: Gewinner, Verlierer und ein Gott ohne Hammer

Beitrag von D_Sunshine » 17.06.2017 00:22

Ich staunde, dass sich zwar viele über den MS-Bash ausweinen, aber kaum jemand Partei für das arme Bioware ergreift :D . Die Breitseite dahin war vielleicht kleiner aber mindestens so stechend. Ich für meinen Teil hab hier eigentlich noch Hoffnung, dass wir vielleicht doch mehr als einen Destiny-Klon bekommen.

Was den E3-Gewinner angeht, find ich die Idee mit dem geteilten ersten Platz interessant. Das im Team präsentierte Mario+Rabbits war für mich wie gehabt die beste Enthüllung der Show (dicht gefolgt von A Way Out).
Aber während Ubisoft imo verdient auf dem Thron sitzt, auch weil ich es respektabel fand, wie sie mit TheCrew2 versuchen in die Vollen zu gehen, verstehe ich nicht ganz, was Nintendo sonst noch getan hat, um so ein hohes Ranking zu verdienen.

Xenoblade Chronicles 2 und Super Mario: Odyssey schön und gut, aber neues Material zu bereits angekündigten Titeln gabs auch bei bei anderen Herstellern. Hier gibts höchstens Pluspunkte für die ausführliche TreeHouse-Präsentation von Odyssey.
Ansonsten die übliche Schwächen: Yoshi, Kirby habe ich kaum wahrgenommen - die sind für mich quasi direkt in das Rauschen aus SuperNewWoolly3DYarnTreasureWorld-2,75D-Platformern übergegangen. Zudem der totzt Ubisoft wie immer fehlende 3rdParty Support, der das LineUp deutlich abwechslungsarmer macht.
Hinzu kommt, dass der Prime4-Reveal imo ziemlich überbewertet wird. Auf einer emotionalen Ebene kann man das zwar nachvollziehen, aber selbst unter diesem Blickwinkel ist der oft zitierte Vergleich mit HalfLife3 zu hoch gegriffen. Metroid ist es ein Franchise, dass nach einer tollen Trilogie "nur" lange keinen guten Ableger mehr gesehen hat. HalfLife wurde nach einem üblen Cliffhanger und der Verheissung auf mehr mittendrin erdrosselt - Und zwar von einem Entwicker, der die Spieleentwicklung augenscheinlich an den Nagel gehängt hat.

Benutzeravatar
EllieJoel
Beiträge: 1574
Registriert: 04.05.2016 06:51
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2017: Gewinner, Verlierer und ein Gott ohne Hammer

Beitrag von EllieJoel » 17.06.2017 07:07

D_Radical hat geschrieben:
17.06.2017 00:22
Ich staunde, dass sich zwar viele über den MS-Bash ausweinen, aber kaum jemand Partei für das arme Bioware ergreift :D .
Was willst du da Partei ergreifen ? Jörg trifft den Nagel doch auf den Kopf vom großen RPG Pionier zum Entwickler von einen Destiny Klon trauriger kann eine Entwicklung kaum sein für ein Studio. Aber Andromeda und Inqusition waren schon absolute Vollkatastrophen aber bei Bioware denkt man sich wohl auch ist der Ruf erstmal ruiniert..

TBCizzel
Beiträge: 132
Registriert: 15.05.2009 15:55
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2017: Gewinner, Verlierer und ein Gott ohne Hammer

Beitrag von TBCizzel » 17.06.2017 10:20

das gewohnte contra ms und.pro sony geschwafel von mr. L. nicht neues also. war onsgesamt etwas enmtäuscht von der messe aber sowohl meine ps4 als auch meine one kriegen futter. das freut.mich.
xbox one x wird auch gekauft. Die specs für den preis sind sind ok.

Wenm ich immer diese geschwafel von wegen keine exclusives höre. Au weia. Es gibt keine xbox exclusives mehr. Alles kommt auch für w10. Wenn da einige hier heulen ms hat 0 exclusives gezeigt ist mir zum
heulen....
Controller?? Komm wir spielen Tekken im Flur.....

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 448
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2017: Gewinner, Verlierer und ein Gott ohne Hammer

Beitrag von Civarello » 17.06.2017 14:02

Eliteknight hat geschrieben:
16.06.2017 21:33

Und mit der Umtauschaktion
http://www.gamepro.de/artikel/xbox-one- ... 15806.html

kommt der verkauf der X1X erst ins rolllen....soviele Konsolen hat MS gar nicht auf Lager....



Diese Umtauschaktion ist vorerst nur für die USA geplant; Microsoft hat sich per Mail gemeldet (zb. bei Gamestar), um sich für die missverständliche Kommunikation (dass diese Aktion auch für zb. Deutschland gelte) zu entschuldigen. Aber klar, die USA sind als Heim-Markt natürlich für MS erstmal am wichtigsten.

Benutzeravatar
Rabidgames
Beiträge: 853
Registriert: 14.09.2011 14:50
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2017: Gewinner, Verlierer und ein Gott ohne Hammer

Beitrag von Rabidgames » 17.06.2017 14:37

MS und Sony haben beide enttäuscht, denn da kam nicht viel MS hat sich auf der neuen Konsole ausgeruht, während Sony nur gähnte.

Nintendo ... Mario Odyssey mag ja nett sein, aber im Endeffekt ist es auch nur typisch Mario. Metroid und Xenoblade 2 hingegen sind Sachen, die mich interessieren, aber die wohl gegenüber Zelda und Mario kommerziell abstinken.

Bethesda hat mit Wolfenstein 2 gepunktet, aber Mods gegen Geld hinterlassen einen schalen Beigeschmack.

EA hat mich kein bisschen gepackt. Das Gefängnisspiel ist dank MP-only für mich kein Kaufgrund, und Anthem muss auch erst mal mehr sein als ein Graphikblender.

Ubisoft hingegen ist der klare Gewinner, auch weil sie offenbar ein echtes Interesse an der Switch haben - für mich irrelevant, aber objektiv doch sehr positiv. Dann sehen AC Origins und Far Cry 5 auch in Sachen Gameplay gut aus, mit The Crew 2 geht man ins Wasser und in die Luft, und als Krönung wurde dann noch Beyond Good & Evil 2 mitsamt emotionalen Producern angekündigt.

Selbst als jemand, dem Nintendo am Arsch vorbeigeht, fand ich es schon fast imponierend, wie hier mit 1st und 3rd Party Support (vor allem Ubisoft) geworben wird. Das war genau der richtige Schritt, nachdem es außer Zelda und Mario Kart kaum was Spannendes zu zocken gibt. Saubere Arbeit.

Und bei Ubisoft sollte man auch mal anerkennen, dass das Geld aus Assassin's Creed und Far Cry (so verpönt die Reihen hier auch sein mögen) immerhin in neue und interessante Ansätze investiert wird. Das vermisse ich bei EA und vor allem Activision komplett.

Benutzeravatar
Nerix
Beiträge: 8718
Registriert: 22.11.2006 11:23
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2017: Gewinner, Verlierer und ein Gott ohne Hammer

Beitrag von Nerix » 17.06.2017 15:55

Die Rufe nach CrossPlay, wie es sich momentan darstellt, kann ich auch nicht wirklich nachvollziehen.

Wenn es wirklich möglich wäre, gezielt mit bestimmten Leuten auf anderen Plattformen zu spielen, wäre das eine klasse Sache. Beispiel Rocket League: ich wollte mit einem Kumpel zocken, der das Spiel auf dem PC hat (ich auf der PS4). Crossplay PC und PS4 gibt es ja. Aber es gibt keine Möglichkeit, eine Lobby aufzumachen und dort gezielt Freunde, die auf anderen Plattformen spielen, einzuladen. D.h. man kann online nur mit Randoms (oder evtl. gegen Bots) spielen.

Random Gegner auf der PS4 habe ich genug, ich vermute auf anderen Plattformen wird es ähnlich sein.

Antworten