Der Pro Kontra geben: Über das Glück der PS4-Besitzer

Viel Spaß beim Diskutieren unserer Kolumnen und Kommentare!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149473
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Der Pro Kontra geben: Über das Glück der PS4-Besitzer

Beitrag von 4P|BOT2 » 10.11.2016 11:26


godsinhisheaven
Beiträge: 281
Registriert: 16.07.2008 16:00
Persönliche Nachricht:

Re: Der Pro Kontra geben: Über das Glück der PS4-Besitzer

Beitrag von godsinhisheaven » 10.11.2016 11:51

Schöner Kommentar, lediglich der PS6 möchte ich widersprechen.
Wahrscheinlich wird es irgendwas cloudmäßiges parallel geben.
Aber solange niemand garantieren kann, dass man spielen kann wann man möchte (Wartung, Netzausfälle etc. selbst bei vorhandener Infrastruktur) ist dieses Konzept nicht realisierbar.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 21718
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Der Pro Kontra geben: Über das Glück der PS4-Besitzer

Beitrag von Chibiterasu » 10.11.2016 11:51

Die Pro ist für mich die Playstation 4 die man sich jetzt kauft, wenn man noch keine PS4 hat oder problemlos so viel Bares für nen entsprechenden Fernseher, ne PSVR und eine zweite PS4 (in dem Fall die Pro) aufbringen kann.

Ansonsten sehe ich da sehr sehr wenig Anreize für nen dafür dann doch teuren Umstieg.

Ich weiß, viele werden wieder sagen ich hab was an den Augen - aber ich seh die Unterschiede einfach fast gar nicht mehr... evtl. liegt es an Youtube und meinem Bildschim aber die ganzen Vergleichsvideos schon vor der Pro zwischen PS4, Xbox One und PC sehen für mich einfach fast identisch aus.
Ja, wenn ich mich anstrenge, gebannt minutenlang auf Details am Bildschirm achte, sehe ich es auch - aber das ist mir viel zu wenig als dass ich da irgendwie groß Energien darauf verschwenden möchte...
wenn ich im Spiel drinnen bin und nicht direkt den Vergleich gezeigt bekomme, ist mir das einfach nur mehr egal.

Framerate ist wichtig. Wenn die bei Konsolen eher einsackt, ist es nervig. Aber das ist halt doch oft auch ne Entscheidung der Entwickler, weil sie nicht wollen dass die Optik auf der Konsole dem PC gegenüber dann doch merklich hinterherhinken würde. Mir wäre das aber trotzdem lieber so. Wäre für mich locker verschmerzbar.

Benutzeravatar
Alter Sack
Beiträge: 4765
Registriert: 20.03.2013 13:25
Persönliche Nachricht:

Re: Der Pro Kontra geben: Über das Glück der PS4-Besitzer

Beitrag von Alter Sack » 10.11.2016 11:51

Wenn ich ganz ehrlich bin geht mir das ziemlich am A... vorbei. Wichtig für mich ist nur das alle Spiele auch auf der PS4 kommen.
Mir ist 4k, 30 oder 60fps, HDR, ... eigentlich ziemlich egal bei dem was ich spiele und wie ich es spiele. Die Sprünge sind mittlerweile so klein (im Gegensatz zu den Sprüngen von PS1 auf PS2 oder PS2 auf PS3) das dies für mich keine große Relevanz mehr hat. Sonst hätte ich sehr wahrscheinlich wieder einen PC wenn das für mich wichtig wäre.
Also nutze ich meine jetzige PS4 solange bis sie den Geist aufgibt oder ne PS5 kommt die deutlich besser ist.
Eine Scorpio (bzw. XBox) ist für mich total uninteressant weil die MS-Spielwelt leider etliche Titel oder Genres nicht ausreichend besitzt oder besetzt.

Benutzeravatar
Finkä
Beiträge: 248
Registriert: 14.11.2009 13:30
Persönliche Nachricht:

Re: Der Pro Kontra geben: Über das Glück der PS4-Besitzer

Beitrag von Finkä » 10.11.2016 12:02

mMn ein schöner Kommentar. Ich bin momentan der Pc-Nachbar und blicke in die Konsolengärten. Seit Release sah ich für mich keinen Grund eine Ps 4 anzuschafen. Bei der ps2 war der dvd player für mich ein Mehrwert und bei der ps3 war es das Blu-ray Laufwerk. Anfangs dachte ich: Spätestens wenn MGS 5 erscheint, greife ich zu. Doch dann wurde mgs5 für
den pc angekündigt und dieses Argument war weg. Dann wurde die Pro angekündigt und ich dachte: wenn die jetzt Ultra HD Blu-ray abspielen kann, dann seh ich wieder einen Mehrwert. Doch dies ist nun nicht so. Der nächste Grund könnte horizon zero dawn sein.. mal gucken wie dies in ersten Tests abschneiden wird.... Obwohl ich eig. schon immer Fan von Nintendo war und wenn die es schaffen ein anständiges Lineup auf die Beine zu stellen, gebe ich wohl der Switch den Vorzug. Für die Thirds hab ich den Pc. Die Pro konnte mich also nicht wircklich überzeugen... auch ohne Ps4.
Genie und Wahnsinn liegen oft dicht beieinander... Sparsamkeit und Geiz auch

sleepingdog
Beiträge: 73
Registriert: 17.11.2014 18:07
Persönliche Nachricht:

Re: Der Pro Kontra geben: Über das Glück der PS4-Besitzer

Beitrag von sleepingdog » 10.11.2016 12:16

Es gibt einen sehr nüchternern, sachlichen Grund, warum man gegen die PS4 Pro sein kann:

Weil abzusehen ist, dass die PS5 dadurch noch eine ganze Weile auf sich warten lässt. Sony muss schließlich die Investitionskosten der Pro einmal reinbekommen, die Ankündigung einer PS5 würde alles ruinieren. Jeder würde sich denken "ok, na dann warte ich gleich auf die PS5 und pfeife auf die Pro".

Das führt dazu, dass der nächste "echte" Schritt nach vorn länger auf sich warten lassen wird, als dazumal der Schritt von der PS3 zur PS4. Im Ergebnis hinkt dann die aktuelle Konsolengeneration dem PC in absehbarer Zeit noch viel weiter hinten nach, weil Spiele nach wie vor auf der "alten" PS4 zumindest halbwegs laufen müssen. Im Vergleich dazu konnten die Entwickler nach dem Release der PS4 mit der PS3 sehr schnell abschließen.

Für mich hat das zur Folge, dass ich mir voraussichtlich die Scorpio holen werde. Wenn schon ein "upgrade", dann gleich das Gscheitere.
Zum Denken sind wenige Menschen geneigt, obwohl alle zum Rechthaben.

Arthur Schopenhauer

Alandarkworld
Beiträge: 555
Registriert: 12.11.2007 19:10
Persönliche Nachricht:

Re: Der Pro Kontra geben: Über das Glück der PS4-Besitzer

Beitrag von Alandarkworld » 10.11.2016 12:53

Nach aktuellem Stand der Dinge sehe ich für mich persönlich nicht den geringsten Grund, mir eine PS4 anzuschaffen. 4K kann mein Fernseher nicht, VR spricht mich nicht an, und meine Spiele laufen weiterhin auf der PS4. Das Grafiklevel reicht mir, zumal ich eh gerne Spiele wie Disgaea zocke, wo es auf die Rechenleistung in den meisten Fällen eh nicht ankommt.

Was ich allerdings schon sagen muss: hätte ich jetzt keine PS4 zu Hause und würde mir eine neue anschaffen, dann die Pro. Für ca. 100€ mehr bekommt man ein ordentliches Leistungs-Upgrade. Aber das ist eher nach dem Motto: "Because why not" oder "Because I can". Ich mag meine PS4 so wie sie ist, und wenn Sony und co. brav weiter ihre Titel dafür abliefern, werden sie auch weiterhin Geld von mir dafür sehen. Wenn sie mich zwingen, auf Pro zu wechseln weil manche Titel oder Features nur noch auf Pro verfügbar sind, nun... dann muss ich mir Steam-Link überlegen.

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 1156
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: Der Pro Kontra geben: Über das Glück der PS4-Besitzer

Beitrag von Balla-Balla » 10.11.2016 12:55

Guter Kommentar.

Für den Platz hier vielleicht wichtig, diese Punkte mal anzumerken, in der Realität kaum. Das Gezeter in den Foren verzerrt eben mal wieder die Wahrnehmung, wie sich die Leute tatsächlich verhalten. Die Pro braucht fast niemand, für manche mag sie einen gewissen Mehrwert haben, das ist alles.
Wer die Nase mal weg nimmt von seinen Diskussionen mit den immer gleichen üblichen Verdächtigen, kann sehen, dass die Pro derzeit erhältlich ist, am Tage des releases, der Tiefpreis liegt gerade sogar nur bei 382.- €. Die PS4 und auch die VR waren sofort ausverkauft, hier geht es viel entspannter zu.
Ich verstehe das durchaus, denn ich war ebenfalls Vorbesteller der beiden genannten Systeme und habe auch ein Interesse an der Pro, allerdings fehlt mir gerade überhaupt nichts und so warte ich die ersten Tests ab, ob sich für meine Bedürfnisse die Pro lohnt und greife vielleicht irgendwann bei einem Bundle zu, oder halt nicht.

Auch richtig ist, dass es schon immer mehrere Klassen bei den Zockern gab, so wie überall sonst auch. Wer kommt eigentlich zu der Annahme, dass bei den Konsolen plötzlich der Kommunismus herrschen müsse, in einer kapitalistischen Spielewelt? Wobei doch gerade die Konsolen dafür sorgen, dass selbst jemand mit sehr geringen Einkommen, auch dieses Hobby betreiben kann. Ich kenne Leute, die monatelang an einem GTA ihre Freude haben und andere, die über den Gebrauchtmarkt ihr Einkommen schonen. Wieder andere sitzen in Spezialsesseln vor 10000 Euro Systemen, so what?
Jetzt kommt die Pro, zu einem sehr fairen Preis übrigens, und gibt den einen etwas ohne den anderen etwas wegzunehmen. Wenn das im Leben immer so wäre, wären wir der perfekten Weltordnung ein verdammtes Stück näher.

Benutzeravatar
Alter Sack
Beiträge: 4765
Registriert: 20.03.2013 13:25
Persönliche Nachricht:

Re: Der Pro Kontra geben: Über das Glück der PS4-Besitzer

Beitrag von Alter Sack » 10.11.2016 13:01

Alandarkworld hat geschrieben:Nach aktuellem Stand der Dinge sehe ich für mich persönlich nicht den geringsten Grund, mir eine PS4 anzuschaffen. 4K kann mein Fernseher nicht, VR spricht mich nicht an, und meine Spiele laufen weiterhin auf der PS4. Das Grafiklevel reicht mir, zumal ich eh gerne Spiele wie Disgaea zocke, wo es auf die Rechenleistung in den meisten Fällen eh nicht ankommt.

Was ich allerdings schon sagen muss: hätte ich jetzt keine PS4 zu Hause und würde mir eine neue anschaffen, dann die Pro. Für ca. 100€ mehr bekommt man ein ordentliches Leistungs-Upgrade. Aber das ist eher nach dem Motto: "Because why not" oder "Because I can". Ich mag meine PS4 so wie sie ist, und wenn Sony und co. brav weiter ihre Titel dafür abliefern, werden sie auch weiterhin Geld von mir dafür sehen. Wenn sie mich zwingen, auf Pro zu wechseln weil manche Titel oder Features nur noch auf Pro verfügbar sind, nun... dann muss ich mir Steam-Link überlegen.
Ja das denke ich auch. Wenn man keine PS4 hat und sich eine kaufen will dann würde ich auch zur Pro tendieren. Für VR gilt das gleiche. Selbst wenn ich jetzt einen 4k Fernseher hätte wüßte ich aber nicht ob ich mir die Pro deswegen kaufen würde. Dafür wäre mir das dann doch zu wenig.

Benutzeravatar
Trumperator
Beiträge: 345
Registriert: 21.03.2010 15:32
Persönliche Nachricht:

Re: Der Pro Kontra geben: Über das Glück der PS4-Besitzer

Beitrag von Trumperator » 10.11.2016 13:13

Balla-Balla hat geschrieben: Jetzt kommt die Pro, zu einem sehr fairen Preis übrigens, und gibt den einen etwas ohne den anderen etwas wegzunehmen. Wenn das im Leben immer so wäre, wären wir der perfekten Weltordnung ein verdammtes Stück näher.
Auf ein 1000 jähriges Sony-Reich! :anbet: :anbet:

Aber erstmal bauen wir ne Mauer um Mexiko :banane:
Make 4players Great Again

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 1156
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: Der Pro Kontra geben: Über das Glück der PS4-Besitzer

Beitrag von Balla-Balla » 10.11.2016 13:21

Alter Sack hat geschrieben:...
Mir ist 4k, 30 oder 60fps, HDR, ... eigentlich ziemlich egal bei dem was ich spiele und wie ich es spiele. Die Sprünge sind mittlerweile so klein (im Gegensatz zu den Sprüngen von PS1 auf PS2 oder PS2 auf PS3) das dies für mich keine große Relevanz mehr hat. Sonst hätte ich sehr wahrscheinlich wieder einen PC wenn das für mich wichtig wäre.
....
Ich sehe das genauso. Mein erstes Spiel war Doom, so vor ca 20 Jahren. Ich war geplättet ob der Möglichkeiten und der Grafik. Ich spielte dann noch ein paar Sachen, machte eine Pause und stieg dann wieder vor ca 10 Jahren mit Prey ein. Wieder war ich geplättet ob der Möglichkeiten und Grafik. Irgendwann besorgte ich mir die PS3 wegen des bluray players. Was soll ich sagen? Bequemes Zocken vom Sofa aus ohne die lästige Maus und Tastatur, ich war geplättet...
Mittlerweile die PS4. Alles gut.

Wer in gerade mal 20 Jahren so eine Entwicklung durchgemacht hat, kann über die Diskussionen um Teraflops, FPS und Kantenflimmern nur müde lächeln.
Ich sehe hier eher die unzufriedenen Kurzdenker in einer satten Gesellschaft. Mit dem goldenen Löffel im Maul geboren, unfähig ihren unverdienten Wohlstand zu reflektieren, zetern diese Leute auf Kindesniveau herum, statt endlich einmal daran zu arbeiten, den ewigen Zustand der Pubertät zu überwinden.

Dabei bin ich selbst sicher nicht perfekt, wer ist das schon. Ich zocke aber in einem warmen Zimmer, ohne dass Bomben um mich herum fallen, auf einer PS4. Nächste Woche liege ich in Asien am Strand. Ich bin mir durchaus meiner Privilegien bewusst, von denen der Großteil der Menschheit nur träumen kann. So kann ich die durchaus auch berechtigten und interessanten Zocker Diskussionen viel entspannter verfolgen.
Wie sagt man? First world problems? Genau so isses. Still a problem, but not really a big one. No reason to get excited.

eigentlichegal
Beiträge: 1180
Registriert: 12.08.2013 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Der Pro Kontra geben: Über das Glück der PS4-Besitzer

Beitrag von eigentlichegal » 10.11.2016 13:30

Balla-Balla hat geschrieben:Wie sagt man? First world problems? Genau so isses. Still a problem, but not really a big one. No reason to get excited.
Stimmt. Damit erschlägst du nur jedes bisschen noch so kleine Kritik an Videospielen und der dahinterstehenden Industrie, weil es dabei immer stets nur um Konsumgüter geht, die den meisten Menschen auf dieser Welt verwehrt sind und nur wir priviligierten Westler genießen können. Find ich zwar irgendwie gut, wenn man so denken kann, aber eins sei gesagt: Wenn ich dich nochmal bei irgendeinem Spiel erwische, dass du dich über etwas beschwerst, dann kannst du dir sicher sein, dass ich dir diesen Kommentar von dir unter die Nase schmiere!

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 1156
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: Der Pro Kontra geben: Über das Glück der PS4-Besitzer

Beitrag von Balla-Balla » 10.11.2016 13:32

Trumperator hat geschrieben:
Balla-Balla hat geschrieben: Jetzt kommt die Pro, zu einem sehr fairen Preis übrigens, und gibt den einen etwas ohne den anderen etwas wegzunehmen. Wenn das im Leben immer so wäre, wären wir der perfekten Weltordnung ein verdammtes Stück näher.
Auf ein 1000 jähriges Sony-Reich! :anbet: :anbet:

Aber erstmal bauen wir ne Mauer um Mexiko :banane:
Wir? Also ich bin nicht daran beteiligt, Sony, glaubich, auch net.
Bevor du aber zukünftig wieder in die Vorurteils Kiste greiftst und zum sinnentleerten posting bunte Emojies anklickst, wäre es hilfreich zu versuchen, den Inhalt eines Beitrags zu begreifen.

Vielleicht reicht es aber schon, auf das Bong zum Frühstück zu verzichten.

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 1156
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: Der Pro Kontra geben: Über das Glück der PS4-Besitzer

Beitrag von Balla-Balla » 10.11.2016 13:38

eigentlichegal hat geschrieben:
Balla-Balla hat geschrieben:Wie sagt man? First world problems? Genau so isses. Still a problem, but not really a big one. No reason to get excited.
Stimmt. Damit erschlägst du nur jedes bisschen noch so kleine Kritik an Videospielen und der dahinterstehenden Industrie, weil es dabei immer stets nur um Konsumgüter geht, die den meisten Menschen auf dieser Welt verwehrt sind und nur wir priviligierten Westler genießen können. Find ich zwar irgendwie gut, wenn man so denken kann, aber eins sei gesagt: Wenn ich dich nochmal bei irgendeinem Spiel erwische, dass du dich über etwas beschwerst, dann kannst du dir sicher sein, dass ich dir diesen Kommentar von dir unter die Nase schmiere!
Kannst du gerne machen. Ich beschwere mich überhaupt nicht über die Kritik und die Diskussionen, nur über den Fanatismus, mit der so manche diese führen.
Wenn mich das Thema nicht interessieren würde, wäre ich gar nicht hier. Aber gerade mal wieder Teile der Foren über die 4/Pro haben mich zu den Zeilen oben gebracht, der Artikel hier handelt ja u.a. auch davon.
Kannst dir gerne auch mein anderes post zum Thema durchlesen, da schreibe ich selbst über meine Faszination im gaming und Tech Gebiet.

Benutzeravatar
CryTharsis
Beiträge: 16350
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Der Pro Kontra geben: Über das Glück der PS4-Besitzer

Beitrag von CryTharsis » 10.11.2016 13:44

Und ich glaube daran. Sony hat die Macht zu sagen: Keine Online-Partie darf auf der Pro mit einer höheren Framerate laufen als auf der PS4. Sollte das schon im nächsten Jahr der Fall sein, wird meine Sanftmütigkeit sich in leichten Zorn wandeln! Denn das spaltet so ziemlich jeden Multiplayer-Shooter.
Wenn das so wäre, dann würde sich Sony widersprechen (was sie ja sowieso hier und da tun).
Aber davon abgesehen, soll es ersten Erfahrungsberichten nach bereits bei BF1 der Fall sein, welches angeblich auf der PRO in den größeren Modi besser performt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast