Ein Pokémon-Fan rechnet ab!

Viel Spaß beim Diskutieren unserer Kolumnen und Kommentare!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
stormgamer
Beiträge: 1978
Registriert: 09.05.2005 12:29
Persönliche Nachricht:

Re: Ein Pokémon-Fan rechnet ab!

Beitrag von stormgamer » 22.07.2016 13:27

Bild

Ohje Alice ich habe hier noch nie so einen geladenen Artikel gelesen... verstehen kann ich dich trotzdem sehr gut. Auch als "inaktiver" Pokemon-spieler (mit anderen Worten: My mind: man könnte ja wieder einen Pokemon-Ableger spielen)
Da kann jetzt jede Hipster-Polemik fallen, aber Pokemon Go ist halt wirklich ein totales Abziehbild, was jetzt plötzlich in den Himmel gefeiert wird. So macht es dann auch keinen Spaß, wenn die "Nische" ins Licht gerückt wird, und dann völlig anders dargestellt wird.

Man kann da echt nur spekulieren, woher diese förmliche Explosion kam.
U. A. ist es glaub ich auch etwas, was ich jetzt mal den "Animationsfilmeffekt" nenne:
Da es eine Smartphone-App ist, sieht es die Allgemeinheit als salonfähig an, während klassische Games ja doch eher was für Nerds und Kinder sind.... Genauso wie es halt nicht verwerflich ist einen Animationsfilm zu sehen, weil da ja ganz viel "Adult humor" drinsteckt

PrivatePanse
Beiträge: 58
Registriert: 02.11.2008 18:23
Persönliche Nachricht:

Re: Ein Pokémon-Fan rechnet ab!

Beitrag von PrivatePanse » 22.07.2016 13:29

Finde diesen Kommentar völlig übertrieben! Es ist wieder typisch, dass die ganzen Hardcore Fans aus ihren löchern kommen und alles schlecht reden müssen. Dabei verstehen sie gar nicht wo zu PokeGo überhaupt gedacht ist. Der größte Fehler ist es nämlich anzunehmen, PokeGo solle ein vollwertiges Pokemonspiel sein. Das ist nämlich nicht der Fall. Es dient lediglich dazu, den Namen in aller Munde zu bringen und am wichtigsten, neue Potenzielle Kunden zu erschließen. Das Spiel ist auf das minimalste Reduziert und das ist gut so denn, wäre es umfangreicher dann wären die Handheldversionen von Pokemon irgendwann überflüssig und Nintendo würde eines ihrer größten Zugpferde im Handheldbereich verlieren. Außerdem eröffnet es evtl die Möglichkeit ein vollwertiges Pokemon MMO herauszubringen, nach dem Nintendo sieht wie stark die Marke zieht auch im Bereich Social Media. Von daher nicht alles so schwarz sehen und vor allem nicht Handyspiele die offensichtlich nur zur Promotion dienen mit vollwertigen Titeln zu vergleichen.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10213
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Ein Pokémon-Fan rechnet ab!

Beitrag von casanoffi » 22.07.2016 13:35

stormgamer hat geschrieben:Bild
Trifft die gesellschaftlichen Verhaltensweisen bei Trends ziemlich gut.

Für Leute, die sich schon vor, während und auch noch nach eines Trends mit einem Thema beschäftigen (weil es für sie nie ein Trend war), ist es immer das gleiche:
Gestern kruder Nerd, heute hipper Zugehöriger, morgen der durch das ausgestorbene Dorf wehende Heuballen.

Habe diesen Umstand in meinem Leben schon häufig beobachten können ^^
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Slayer123
Beiträge: 434
Registriert: 07.05.2010 15:30
Persönliche Nachricht:

Re: Ein Pokémon-Fan rechnet ab!

Beitrag von Slayer123 » 22.07.2016 13:36

jetzt hat pokemon also auch endlich seinen zombie-modus. immer wieder schön mit anzusehn, wie leute gemeinsam einsam durch die straßen ziehn und man noch aufpassen muss, keinen übern haufen zu fahren. wer dabei unter die räder kommt ist halt einfach selber schuld ;)

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10213
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Ein Pokémon-Fan rechnet ab!

Beitrag von casanoffi » 22.07.2016 13:37

Ganz klar ist dieser Trend eine enorme Herausforderung für Rad- und Autofahrer.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
BadmanXXL
Beiträge: 108
Registriert: 18.02.2013 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Ein Pokémon-Fan rechnet ab!

Beitrag von BadmanXXL » 22.07.2016 13:40

Ich freue mich, dass 4Players endlich eine Pokémon-Expertin in den eigenen Reihen hat, die die neuen DS-Spiele auch vernünftig bewerten können wird. Man sollte sich schon mit der Materie auskennen und bei Begriffen wie „Annoyer“ kann man schon positiv aufhorchen, dass sich da jemand auch mit den taktischen Finessen der Spiele auskennt. Freue mich schon auf die Spiele und den Test! :)

Wer nicht weiß, was mit Taktik bei diesem ach so leichten Kinderspiel gemeint ist, einfach dieses fette Glossar mal ansehen. :mrgreen:

http://www.pokewiki.de/Strategie-Glossar
Zuletzt geändert von BadmanXXL am 22.07.2016 13:41, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Kasima
Beiträge: 58
Registriert: 03.02.2015 17:40
Persönliche Nachricht:

Re: Ein Pokémon-Fan rechnet ab!

Beitrag von Kasima » 22.07.2016 13:40

Ryo Hazuki hat geschrieben: Ich war aber auch Früher nie ein Fan von den Pokemons. Auf meinem Gameboy gab es Mario & Zelda. Als nicht Pokemon-Fan finde ich den Hype eben so dämlich heute wie damals.
Auch mir gefällt die Kolumne ausgesprochen gut, vielen Dank dafür, Alice. Ein Kommentar darf und soll ruhig eine ordentliche Portion Meinung enthalten, das kam hier in letzter Zeit schon fast zu kurz.

Inhaltlich gehöre ich aber auch zu den Pokemon-Naserümpfern, das war schon in der Nintendo-Steinzeit nie etwas für mich, sondern nur für meine Kids. Und beim Geocaching hab ich mit Sicherheit erstens mehr coole "abandoned places" und zweitens auch mehr interessante Leute kennengelernt. Aber zum Glück zwingt mich ja keiner, den Kram zu installieren und mitzumachen. Einfach abwarten und wenn's Winter geworden ist, kann sich keiner mehr an PoGo erinnern...

Benutzeravatar
stormgamer
Beiträge: 1978
Registriert: 09.05.2005 12:29
Persönliche Nachricht:

Re: Ein Pokémon-Fan rechnet ab!

Beitrag von stormgamer » 22.07.2016 13:49

Auch wenn hier jetzt einige davon reden, dass es für Pokemon ne "Chance" ist, sehe ich es ja eher als Experiment:
Versaut oder vergoldet man mit sowas eine Marke?
Ich meine Pokemon ist meineswissens sowieso dank Merchandise die erfolgreichste Marke Nintendos, aber ich frage mich wie es langfristig aussieht: ist das hier evtl jetzt das "letzte strohfeuer", bevor Pokemon wirklich als "sowas von gestern" betrachtet wird?
Zumindest habe ich da beim App-Markt immer den Eindruck, dass hier der Heuschreckenschwarm unumkehrbar weiterzieht:
Angry Birds spielt trotz Nachfolger keine SAU mehr, auch der Kinofilm war eine "Box-Office Bomb"
Candy Crush ist auch nicht mehr in aller Munde, hier hat auch Activision ordentlich gelöhnt und nun ist es fraglich, ob es das wert war
und nun halt Pokemon Go... Sind jetzt übrigens ziemliche Hypothesen, die ich aufstelle. Bin kein Experte auf den Smartphone-Gebiet

Benutzeravatar
EllieJoel
Beiträge: 1574
Registriert: 04.05.2016 06:51
Persönliche Nachricht:

Re: Ein Pokémon-Fan rechnet ab!

Beitrag von EllieJoel » 22.07.2016 13:54

Spielen sie eigentlich auch Pokemon Go Frau Wilczynski ?


Ist aber schon befremdlich. Als ich letztens meine Mutter besucht habe die nie irgendwas mit Computerspielen zutun hatte und mich zum ersten in meinen ganzen leben eine Frage stellt über ein Spiel. "Fängst du eigentlich momentan auch Pokemons ? ". Aber da ich nie ein Pokemon Fan war geht der ganze Hype an mir sowieso vorbei. Würde nicht jeder darüber berichten wäre es mir nicht mal aufgefallen. Die Medien sind ja mitschuld für diesen Hype.

Benutzeravatar
ZackeZells
Beiträge: 3475
Registriert: 08.12.2007 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: Ein Pokémon-Fan rechnet ab!

Beitrag von ZackeZells » 22.07.2016 14:17

Stellt euch vor, jemand nimmt euer Hobby, macht ein Lifestyle draus und jeder findet es megacool. Und mit jeder meine ich JEDER. Meine nörgelnden Kollegen spielen, meine Eltern spielen, junge und alte Menschen spielen. Jede Internetseite, jeder Radiosender, jeder Fernsehsender berichtet darüber. Ich habs wirklich versucht, aber ich kann es einfach nicht mehr brav ignorieren.
Habe das mal ein wenig korrigiert.
Denke ich verstehe die Autorin durchaus, nur bei mir geht es weiter - die ganze Mainstreamanpassung hat mir über die Jahre meine Mühselig aufgebauteNerdidentität gestohlen und das Ende der Fahnenstange ist noch lange nicht erreicht.

Man sollte das nüchtern betrachten solange es noch gute Spiele gibt, oder eine vollwertige Pokemon Version erscheint, fünf gerade sein lassen und sich der Sonne zuwenden, dann fallen die Schatten hinter einen - macht keinen Sinn etwas zu kritisieren das man verabscheut - Energieverschwendung. Lieber die alten Dinge neu Konsumieren oder sie in Gdanken mit der nostalgisch verklärten Brille vor dem geistigen Auge ablaufen lassen und sich denken "Hach war das schön damals" :)
Zuletzt geändert von ZackeZells am 22.07.2016 14:22, insgesamt 1-mal geändert.

GrinderFX
Beiträge: 1981
Registriert: 14.05.2006 15:54
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Ein Pokémon-Fan rechnet ab!

Beitrag von GrinderFX » 22.07.2016 14:21

Das ist einfach nur der Ausverkauf der Marke.
Wenn Pokemon Go fertig ist, was schneller kommen wird als die meisten denken, ist die Marke Pokemon so ausgelutscht, dass die Marke vollkommen zerstört ist.

Benutzeravatar
DaddelZeit
Beiträge: 351
Registriert: 20.07.2005 13:03
Persönliche Nachricht:

Re: Ein Pokémon-Fan rechnet ab!

Beitrag von DaddelZeit » 22.07.2016 14:30

Hach, das darf man alles nicht zu ernst sehen. Der Hype wird sicherlich bald stark abflachen (bis die nächste Gen ins Spiel findet)

Ich bin auch ziemlich unzufrieden wie stark die wichtigsten Mechaniken verflacht wurden und kann daher den Frust langjähriger Fans verstehen, aber irgendwie hats mich dennoch gefesselt. Ist halt mehr eine interaktive Fitness-App, die sich noch in der Alphaphase befindet und seine Wurzeln spielerisch klar beim Vorgängerspiel Ingress hat.

Bewegung und Sozial-Verhalten: Mein Gewicht ist auf einem neuen Niedrigstand für dieses Jahr und auch wenn man auf den Straßen viele Zombies sieht, so gibt's zahlreiche Treffen, viel Interaktion unter Spielern, teilweise haben sich daraus ricichtige Gruppen gebildet, wo sich die Spieler zuvor noch nicht kannten und gemütlich im Park grillen. Nebenher gibt's neben den Meldungen über Idioten die nicht aufpassen oder bewusst das extrem suchen genug lustige bis auch herzerwärmende Geschichten über Pokemon GO.

Microtransaktionen: Über den Echtgeldshop bekommt man jetzt keine wirklich signifikanten Vorteile. Über Levelups bekommt man sowieso einige der dort käuflichen Gegenstände und über das halten von Arenen bekommt man gratis die Währung für den Shop.
Die Dinger für 30 Minuten doppelte EP sind cool, aber es reicht völlig aus sie anzuschmeißen, wenn man 30-60 Pokemon zum entwickeln hat um das Maximum rauszuholen. Zusätzliche Inkubatoren sind toll, aber man hat eh einen mit unendlich Anwendungen. Pokebälle findet man in Städten mehr als man je verbrauchen kann, Rauch ist nichts notwendiges und Lockmodule findet man an Hotspots derzeit fast ständig, dass man keine eigenen aufopfern muss.

Ja, mein Coregamer-Herz blutet über die Kämpfe und die dämlichen Bonbons.
Rückkehr zu den alten Attributen, Rundenkampf, Pokemon über kämpfe aufleveln, 4-Attacken-Sets und lernen neuer Attacken, dazu vielleicht noch Shinys einbauen... dann würd man mich wohl garnicht vom Smartphone losbekommen.
Derzeit zugegeben eine Plage für jeden der damit so absolut nichts anfangen kann, aber das wird sich irgendwann eher auf nen harten Kern reduzieren mit kleinen Spitzen hier und dort. Aber die großen Pokezombiehorden werden bald sicher weg sein
Schaut mal auf meinem Let's Play-Kanal vorbei
Aktuell: RimWorld | My Time at Portia | Parkasaurus

Benutzeravatar
Heinrich Heine
Beiträge: 17
Registriert: 06.07.2013 14:46
Persönliche Nachricht:

Re: Ein Pokémon-Fan rechnet ab!

Beitrag von Heinrich Heine » 22.07.2016 14:32

Schön zu sehen, dass es auch noch unter den Erwachsenen Spielern, noch Menschen gibt, denen der Verstand und die Emotionen erhalten geblieben sind. Verehrte Alice, Sie Sprechen mir aus der Seele.

Ich spiele Spiele, nur, wenn sie eine interessante Story haben. Die müssen nicht immer perfekt sein, dürfen meiner Meinung nach, aber auch keine Beleidigung für den Verstand sein. Ansonsten ist mir das Genre egal. Als einzige Multiplayer-Spielreihe spiele ich Super Smash Bros., weil das Gameplay und der Wettbewerb für mich den Reiz ausmachen. Aber auch, weil ich offline, mit Freunden zusammen vor einem Fernseher spielen kann und es ziemlich laut zur Sache abgeht. :-)

Menschen sind und bleiben Herdentiere, nicht mehr und nicht weniger. Zu viele Individuen täten der Industrie und der Politik nicht gut. ;-)

Liebe Alice, machen Sie weiter so!
Zuletzt geändert von Heinrich Heine am 22.07.2016 14:48, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
stormgamer
Beiträge: 1978
Registriert: 09.05.2005 12:29
Persönliche Nachricht:

Re: Ein Pokémon-Fan rechnet ab!

Beitrag von stormgamer » 22.07.2016 14:33

casanoffi hat geschrieben:

Gestern kruder Nerd, heute hipper Zugehöriger, morgen der durch das ausgestorbene Dorf wehende Heuballen.
Naja, hier hat Alice ja auch schön beschrieben, dass das ebenfalls neben der Überbelichtung der Marke, ein Hauptproblem darstellt: Obwohl man seit Jahren der Fan ist, wird man dennoch als Außenseiter bezeichnet, weil man ja irgendwie nicht "das Richtige" aus der Sicht der Masse verfolgt. Glaube über einen kurzzeitigen Peak der Community kann sich auch freuen, aber wenn man selbst dann so hingestellt wird, als würde man am Thema vorbeireden, dann frustriert das umso mehr.
GrinderFX hat geschrieben:Das ist einfach nur der Ausverkauf der Marke.
Wenn Pokemon Go fertig ist, was schneller kommen wird als die meisten denken, ist die Marke Pokemon so ausgelutscht, dass die Marke vollkommen zerstört ist.
Wäre aber ziemlich dumm für Nintendo, gerade mit Pokemon anzufangen. Wie gesagt ist deren ertragreichste Marke. Hätten sie lieber mal mit Earthbound oder so angefangen...

Emphiz
Beiträge: 1
Registriert: 22.07.2016 13:57
Persönliche Nachricht:

Re: Ein Pokémon-Fan rechnet ab!

Beitrag von Emphiz » 22.07.2016 14:39

Ich finde das Kommentar von der guten Dame ziemlich unnötig.
Ich möchte auch genau darauf eingehen wieso.

Pokemon Go ist in erster Linie mal mutig.
Das alte Spielprinzip von den damaligen Teilen wurde halt nicht zu 100% übernommen. Mag sein, dass das den ein oder anderen Fan stört. Ich z.B. kenn nur die ersten Teilen auf dem Gameboy. Ich hatte damals die rote Edition. Das sammeln von Pokemon macht einfach unfassbar viel Spaß. Sowohl damals, als auch heute.

Was ich allerdings an dem Kommentar absolut daneben finde, ist zu behaupten, dass man sich nicht viel bewegt und nicht mit anderen kommuniziert. Das ist einfach nicht richtig und man sollte nicht von sich auf andere schließen, nur weil man selbst vielleicht schüchtern ist. Zwei Fakten: Erstens. Man bewegt sich viel. Ohne Bewegung geht nichts. Zweitens. Man sieht viele Gleichgesinnte mit denen man sich mal kürzer oder mal länger austauschen kann. Am vergangen Wochenende wurde ich sogar von einem älteren Herren angesprochen, der mich darum gebeten hatte, ihm das Spielprinzip zu erklären - Er würde es nicht verstehen. Das hab ich auch getan. Er hat es verstanden und fand es lustig.

Man sollte dem Spiel einfach auch mal langfristig eine Chance geben.
Ein Update, nachdem es in dem Spiel möglich sein soll, dass man privat (außerhalb) von Arenen gegeneinander kämpfen kann und Pokemon untereinander tauschen kann, wird das Spiel nochmal deutlich aufwerten, weil die Interaktion der Spiele untereinander angeregt wird.

Vielleicht wird in einem späteren Update ja auch die Möglichkeit geschaffen, Attacken der Pokemon auf drei oder vier verschiedene Attacken zu erweitern oder zumindest die beiden vorhanden Attacken mit zwei neuen zu ersetzen. Das würde die Kämpfe in den Arenen interessanter gestalten. Vielleicht erhält das Spiel sogar einen Storymodus?

Aber jetzt schon komplett alles schlecht zu reden, halte ich für falsch und nicht gerechtfertigt.
Schließlich handelt es sich um ein kostenloses Spiel, dass man (Gegensatz zu anderen Free-2-Play Modellen) auch wirklich kostenlos spielen kann. Zusätzlich zieht es viele Spieler ins Freie an die frische Luft anstatt in einem fensterlosen Raum vor einem Rechner zu vergammeln.


PS: Die Meldungen, dass Pokemonspieler überfahren oder angefahren wurden, oder von der Polizei erwischt wurden oder mitten auf der Straße laufen sollte man meiner Meinung nach mit Vorsicht genießen. Man denke hier mal an die Meldungen der Einwanderer, bei denen sich viele im Nachhinein als falsch rausgestellt hatten und im Gegenzug Meldung, wie Flüchtlingsunterkünfte abgefackelt wurden, verschwiegen wurden.

Man muss beim Pokemon Go spielen nicht immer auf das Handy schauen. Es vibriert sobald ein Pokemon in der Nähe ist. Man muss auch nicht auf der Straße laufen, da ein Pokestop oder eine Arena von mehreren Metern Entfernung angewählt werden kann. Man muss auch nicht mit dem Handy rumfuchteln, da man die Kamera deaktivieren und das Pokemon nur mit einer Hintergrundgrafik fangen kann...

Und die Datenschutzerklärungen sind eine Farce! Jedes aktive Smartphone (sei es Android oder iOS) verfügt über die selben Schnittstellen (Kamera, Mikrofon, Kontakte etc.) die von Google und von Apple ebenfalls jederzeit abgegriffen werden können. Also tut mal nicht so, als wärt ihr was Besseres, nur weil ihr kein Pokemon Go installiert habt!
Das Spiel zeichnet meine Laufwege auf? Tut mein Smartphone auch ohne Pokemon Go. Firmen wollen Stops sponsorn? Ja und jetzt? Ich geh da hin, kassiere meine Bälle und geh wieder? Wen interessieren Bewegungsprofile von Laufwegen, die man auf Grund eines Spiels zurücklegt? Die Laufwege des Smartphones außerhalb des Spiels sind viel interessanter. Und die übermitteln wir ALLE bereits schon seit vielen Jahren an die entsprechenden Firmen...

In diesem Sinne....
Viel Spaß beim Spielen. Lasst euch die Sonne auf den Buckel scheinen und genießt das Sammeln von Pokemon. Es gibt wahrlich schlimmeres auf dieser Welt!
Zuletzt geändert von Emphiz am 22.07.2016 15:00, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten