Kommentar: Eine Lanze für Bethesda

Viel Spaß beim Diskutieren unserer Kolumnen und Kommentare!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149414
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Kommentar: Eine Lanze für Bethesda

Beitrag von 4P|BOT2 » 16.11.2015 17:25

Rollenspieler streiten ja unheimlich gerne. Vor allem, wenn es um diese wichtige Definition des echten, wahren und amtlich zertifizierten Rollenspiels geht. Wer da die falschen Propheten zwischen Pen, Paper und Perks verehrt, kann sich zwar dasselbe Hobby teilen, aber wird trotzdem als Ketzer bezeichnet oder zumindest per Petition schwarmverboten. Früher waren das diese komischen Typen, die z.B. D...

Hier geht es zum Kommentar: Kommentar: Eine Lanze für Bethesda

heretikeen
Beiträge: 742
Registriert: 19.12.2012 14:37
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Eine Lanze für Bethesda

Beitrag von heretikeen » 16.11.2015 17:48

Hut ab, toller Kommentar.

Sarfinwsl
Beiträge: 769
Registriert: 13.11.2009 15:08
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Eine Lanze für Bethesda

Beitrag von Sarfinwsl » 16.11.2015 17:49

Schöner Artikel und in vielen Punkten so wahr.

Aber sollte es nicht "The Elder Scrolls V: Skyrim" heißen?

Nicht dass du jetzt noch als "Vollnuub" beschimpft wirst, weil du "mal wieder keine Ahnung hast" :D
Nothing special - Happy everything

Itchy.de
Beiträge: 192
Registriert: 26.01.2008 18:31
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Eine Lanze für Bethesda

Beitrag von Itchy.de » 16.11.2015 18:00

Sarfinwsl hat geschrieben:Aber sollte es nicht "The Elder Scrolls V: Skyrim" heißen?

Nicht dass du jetzt noch als "Vollnuub" beschimpft wirst, weil du "mal wieder keine Ahnung hast" :D
Wo? Statt Daggerfall? Ernsthaft? 8O
Bild

Benutzeravatar
Cpl. KANE
Beiträge: 712
Registriert: 19.09.2009 00:02
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Eine Lanze für Bethesda

Beitrag von Cpl. KANE » 16.11.2015 18:04

Itchy.de hat geschrieben:
Sarfinwsl hat geschrieben:Aber sollte es nicht "The Elder Scrolls V: Skyrim" heißen?

Nicht dass du jetzt noch als "Vollnuub" beschimpft wirst, weil du "mal wieder keine Ahnung hast" :D
Wo? Statt Daggerfall? Ernsthaft? 8O
Keine Panik. Statt TES V steht dort TES IV. Das ist alles.

Jankiesnnae
Beiträge: 364
Registriert: 29.06.2015 11:24
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Eine Lanze für Bethesda

Beitrag von Jankiesnnae » 16.11.2015 18:12

Ich hätte es nicht besser ausdrücken können. Bravo Jörg. Und jetzt muss ich wieder ins Commonwealth man sieht sich :)

Benutzeravatar
Feuerhirn
Beiträge: 3543
Registriert: 27.11.2012 21:12
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Eine Lanze für Bethesda

Beitrag von Feuerhirn » 16.11.2015 18:16

Danke für den Kommentar. hat für mich nochmal ein, zwei Gedankengänge eröffnet, die ich so selbst gar nicht hatte. Finde es richtig und wichtig, dass ihr nach den Diskussionen um die Wertung nun auch so einen Kommentar abgebt und ich hoffe, paar der Kritiker können das jetzt etwas besser nachvollziehen.
Bild

Benutzeravatar
D_Sunshine
Beiträge: 4017
Registriert: 09.03.2009 20:53
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Eine Lanze für Bethesda

Beitrag von D_Sunshine » 16.11.2015 18:39

Topfschlagen ohne verbundene Augen
Den werd ich mir wohl noch das eine oder andere Mal ausleihen, wenns wieder um Ubisoft und seine Nachahmer geht. :)

Jankiesnnae
Beiträge: 364
Registriert: 29.06.2015 11:24
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Eine Lanze für Bethesda

Beitrag von Jankiesnnae » 16.11.2015 18:59

Richtig klasse finde ich bei Fallout 4 auch übrigens die aber tausende kleinen Details die diese welt einfach lebendig machen. Jeder Charakter hat fast zu jeder Situation einen Satz. Manchmal wenn man vor einen verschlossenen Terminal steht sagt Nick das er es für einen knacken kann. Wenn man jetzt schnell ist und das Terminal knackt bevor er den Satz beendet sagt er oh ok bist ja schon fertig. Und davon gibt es so viele. Zb war ich mit Nick nochmal in der ersten Vault um die Waffe zu holen die da eingeschlossen war.

SpoilerShow
Bin dann auch nochmal zu meiner toten Frau gegeangen. Dann sagt Nick auch "ist das etwa.. mein aufrichtiges Beileid.
einfach Wahnsinn. Und von solchen kleinen Details gibt es so unendlich viele das man ganze Seiten völlen könnte.

Apropo Vault hat jemand schon mal die Vault 80 irgendwas besucht wo die Vaultbewohner noch leben und friedlich sind ? Oberflächlich alles sehr nett. Aber natürlich fragt man sich jetzt wo der Sinn dieser Vault ist da jede Vault meist einen bösartigen Sinn hat in Sachen Forschung oder ähnlichem. Wenn man da bisschen gräbt und erkundet kommt man dem (grausamen) Geheimnis auch auf die Spur. Klasse gemacht.

pokusa
Beiträge: 240
Registriert: 21.11.2009 07:53
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Eine Lanze für Bethesda

Beitrag von pokusa » 16.11.2015 19:03

Andere zürnen und beginnen eine regelrechte Dekonstruktion des eigenen Hobbys, wenn nur Kleinigkeiten der eigenen Definition zuwider sind.
Soso, Herr Luibl.

chris05
Beiträge: 11
Registriert: 19.05.2006 18:15
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Eine Lanze für Bethesda

Beitrag von chris05 » 16.11.2015 19:04

Wahre Worte. Schön auf den Punkt gebracht und all denjenigen, die sich ereiferten "dank" hoher Wertung für den jüngsten Fallout Ableger 4Players nun wieder zu den "seriösen Magazinen" zu zählen, eine Erklärung, weshalb sie mit ihrer Denkweise leider ganz daneben liegen.

Ein Hoch auf 4Players :)

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 7235
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Eine Lanze für Bethesda

Beitrag von Usul » 16.11.2015 19:21

Meistens gehöre ich zu jenen, die 4P-Kommentaren in nahezu jedem Punkt widersprechen, aber hier muß ich zugeben, daß ich vieles genau so sehe. (Das mit dem Wertungssystem aber z.B. nicht... es ist alles andere als unverzichtbar)

Vor allem dieser Teil ist entscheidend, wie ich finde:
Die Amerikaner haben sich mit ihrer Art Rollenspiel nicht an den Massengeschmack angepasst, sondern sie haben ihre eigenwillige Interpretation des virtuellen Abenteuers über all die Jahre salonfähig gemacht. Sie haben anno 1996 mit The Elder Scrolls II: Daggerfall ein sehr seltsames Spiel für Freaks entwickelt, das vor allem zwei Dinge kennzeichnete: die riesige 3D-Welt und die vielen Bugs.
Auch wenn das bereits mit Arena anfing, war Daggerfall in der Tat ein Nischenprodukt und kein Mainstream-Monster. Darüber hatten wir es vor kurzem im FO4-Thread auch. Bethesda gehört zu jenen Firmen, die nicht banal für den Mainstream entwickeln, sondern die ihre Produkte in den Mainstream reinwuchten - und auch wenn es viele anders sehen: Das geht im Grunde genommen durch Qualität bzw. Spielspaß. Bethesda-Rollenspiele sind weder simpel noch "gestreamlined"... sie mögen sich mit jeder Iteration ändern, das ändert aber nichts daran, daß sie weiterhin dem Ur-Nischenprodukt so treu wie möglich bleiben, ohne sich der Moderne vollends zu verschließen. Ironischerweise schließt das eben Verschlimmbesserungen mit ein, wie man z.B. ab einigen Steuerungssünden bei FO4 oder beim nervigen Skyrim- oder FO4-Interface sieht. :)

xxxslayerxxx
Beiträge: 69
Registriert: 30.10.2009 17:26
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Eine Lanze für Bethesda

Beitrag von xxxslayerxxx » 16.11.2015 20:01

Toll geschrieben und auf den Punkt gebracht.
Bei Fallout 4 kann wirklich nicht mehr aufhören zu spielen wenn man einmal drin ist. Selten so ein fesselndes Spiel erlebt. Dieses Immersionsgefühl hab ich schon lange nicht mehr gehabt. Ich dachte ja schon es liegt an mir das es mich nicht mehr so "packt" beim Zocken, aber anscheinend lag es wohl an der Qualität bzw. machart der Spiele der letzten Jahre.

Benutzeravatar
StandAloneComplex
Beiträge: 597
Registriert: 21.06.2013 13:31
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Eine Lanze für Bethesda

Beitrag von StandAloneComplex » 16.11.2015 20:18

Der Kommentar nimmt wirklich schön Bezug auf die Diskussion im FO4-Testthread.

Ich kann zu Bethesda sagen, dass ihre ElderScrolls-Reihe und ihre Fallout-Spiele bisher immer irgendeinen schwerdeffinierbaren Nerv bei mir treffen. Es ist wohl diese einzigartige Mischung aus Atmosphäre, Artdesign und Lore, die mich über alle sonstigen Fehler locker hinwegsehen lässt. Diese Spiele als "Rollenspiel" zu bezeichnen, könnte ich ihnen nie absprechen, denn nirgendwo kann ich mehr eine Rolle spielen, außer vielleicht in Pen&Paper. Nicht ohne Grund (nicht nur wegen der Mods) krame ich jeden Winter wieder Morrowind aus der Schublade.
Usul hat geschrieben:Bethesda gehört zu jenen Firmen, die nicht banal für den Mainstream entwickeln, sondern die ihre Produkte in den Mainstream reinwuchten - und auch wenn es viele anders sehen: Das geht im Grunde genommen durch Qualität bzw. Spielspaß. Bethesda-Rollenspiele sind weder simpel noch "gestreamlined"... sie mögen sich mit jeder Iteration ändern, das ändert aber nichts daran, daß sie weiterhin dem Ur-Nischenprodukt so treu wie möglich bleiben, ohne sich der Moderne vollends zu verschließen. Ironischerweise schließt das eben Verschlimmbesserungen mit ein, wie man z.B. ab einigen Steuerungssünden bei FO4 oder beim nervigen Skyrim- oder FO4-Interface sieht. :)
Schön beschrieben.

SixBottles
Beiträge: 652
Registriert: 20.02.2009 12:41
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Eine Lanze für Bethesda

Beitrag von SixBottles » 16.11.2015 20:27

habe ich eine solche dialog vielfalt auch in fallout 4?

https://www.youtube.com/watch?v=8U9T8Z_Ayhw

nein? sorry, aber 20 jahren erwarte ich eine verbesserung, nicht eine verschlechterung eines der wichtigsten grundprinzipien eines rollenspiels.

und wenn manche das dialog-system nicht als ein grundlegendes gamplay element eines rollenspiels sehen, dann kann ich nur sagen: viel spass mit dem spiel. denn wir haben eine grundlegend verschidene definition von RPG's.

Antworten