E3 2015 : Euphorie und Vielfalt im Übergangsjahr

Viel Spaß beim Diskutieren unserer Kolumnen und Kommentare!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Hans Hansemann
Beiträge: 967
Registriert: 27.05.2009 19:58
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2015 : Euphorie und Vielfalt im Übergangsjahr

Beitrag von Hans Hansemann » 18.06.2015 23:34

Kann der kolumne nur zustimmen aber bin dennoch verwundert das kein wort, sei es über zweifel oder begeisterung, über das Final Fantasy 7 remake verloren wurde. Vielleicht kannst du das ja im forum mit nem post nacholen? Mich würde deine meinung als alten hasen mal interessieren, jörg.
Schaut mal in meinen youtube channel!
Klickt hier!

Hier gehts zu meinem Stream!
Klickt hier!

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 7761
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2015 : Euphorie und Vielfalt im Übergangsjahr

Beitrag von 4P|T@xtchef » 19.06.2015 11:47

Hallo Leute,

und ich dachte schon, ich hätte viel zu viele Spiele im Kommentar erwähnt. Hab auch schon eine Mail bekommen, dass ich Dark Souls 3 nicht erwähnt habe. :wink:

Also, an alle Final-Fantasy-7-Fans: Natürlich ist es erstmal richtig cool, dass dieser Klassiker neu aufgelegt wird. Es gibt wenige Spiele, die ein Genre so geprägt haben, die auch erzählerisch so weit waren. Aber im Gegensatz zu Shenmue 3 oder TLG bin ich etwas skeptischer. Nicht weil es "nur" ein Remake wäre, sondern angesichts der Aufgabe. Selbst Produzent Yoshinori Kitase war noch im Februar 2014 (!) kritisch ob man das überhaupt je stemmen könnte und sprach von "mehr als zehn Jahren", die er für ein wirklich grandioses Remake bräuchte:


"Schauen wir uns die Möglichkeiten für ein Remake von Final Fantasy 7 für High-Definition-Konsolen an, muss man bedenken: Es hat schon fast zehn Jahre gebraucht, die Trilogie von Final-Fantasy-13-Spielen zu entwickeln, die mit Lightning Returns ihren Abschluss findet. Ich glaube, eine HD-Version von FF7 wäre von einer ähnlichen Dimension, vielleicht sogar ein noch größeres Projekt. Es würde vermutlich mehr als zehn Jahre dauern, falls wir es jemals machen werden. Genau das will ich damit sagen: Ich müsste mich komplett und voller Hingabe diesem Projekt widmen."


http://www.4players.de/4players.php/spi ... auern.html

Alles andere als etwas wirklich Grandioses, und zwar in allen Belangen, darf sich Square Enix da nicht erlauben, sonst wird man diesem Epos von einem Klassiker nicht gerecht. Ich bin gespannt, mit welchen Mitteln man diese "mehr als zehn Jahre Entwicklung" des Produzenten jetzt so beschleunigen konnte, dass Final Fantasy 7 noch im Lebenszyklus der PS4 erscheint.
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 7971
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2015 : Euphorie und Vielfalt im Übergangsjahr

Beitrag von Todesglubsch » 19.06.2015 12:14

4P|T@xtchef hat geschrieben: Selbst Produzent Yoshinori Kitase war noch im Februar 2014 (!) kritisch ob man das überhaupt je stemmen könnte und sprach von "mehr als zehn Jahren", die er für ein wirklich grandioses Remake bräuchte.
Logisch. Im Februar wollte SE wohl noch kein Remake, sobald Big Cheffe sowas aber will, ändert sich die Meinung auch beim Produzenten. :lol:

Kitase: Ich brauch dafür zehn Jahre!
Square: Wir geben dir vier.
Kitase: Okay, ich mach's in zwei!

MaxItOut
Beiträge: 82
Registriert: 13.06.2013 18:05
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2015 : Euphorie und Vielfalt im Übergangsjahr

Beitrag von MaxItOut » 19.06.2015 13:36

4P|T@xtchef hat geschrieben:Hallo Leute,

und ich dachte schon, ich hätte viel zu viele Spiele im Kommentar erwähnt. Hab auch schon eine Mail bekommen, dass ich Dark Souls 3 nicht erwähnt habe. :wink:
Das Dark Souls 3 nicht erwähnt wurde ist nicht weiter von Bedeutung (selbstverständlich ist das meine persönliche Meinung).

Allerdings Jörg, würde mich deine Meinung zu dem DkS3 und den, wenngleich wenigen Informationen bezüglich der Innovationen und Veränderungen, interessieren.
Ein kurzes Statement reicht mir aus ;)

Persönlich bin ich wirklich sehr gespannt auf DkS3, aus zwei einfachen Gründen:
1.) Bloodborne habe ich ausgelassen, zum einen wegen der Tatsache, dass mir die PS4 nicht ständig zur Verfügung steht und zum anderen weil mich die (für andere durchaus berechtigte) Entwicklung weg von RPG-Elementen und volles Rohr hin zum Action-Spiel, nicht ganz so faszinieren konnte.

2.) DkS2 war ein gutes Spiel, aber allein die Verminderung der Komplexität von Upgrades/Charakterentwicklung oder auch der Weltgestaltung (Abkürzungen, mensch ich liebe es wenn DkS1 dieses "huch ach daaa bin ich" Gefühl bei mir hervorbringt ), lassen mich DS und DkS1 immer noch unerreicht dastehen.

Benutzeravatar
Hans Hansemann
Beiträge: 967
Registriert: 27.05.2009 19:58
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2015 : Euphorie und Vielfalt im Übergangsjahr

Beitrag von Hans Hansemann » 19.06.2015 13:53

4P|T@xtchef hat geschrieben:Hallo Leute,

und ich dachte schon, ich hätte viel zu viele Spiele im Kommentar erwähnt. Hab auch schon eine Mail bekommen, dass ich Dark Souls 3 nicht erwähnt habe. :wink:

Also, an alle Final-Fantasy-7-Fans: Natürlich ist es erstmal richtig cool, dass dieser Klassiker neu aufgelegt wird. Es gibt wenige Spiele, die ein Genre so geprägt haben, die auch erzählerisch so weit waren. Aber im Gegensatz zu Shenmue 3 oder TLG bin ich etwas skeptischer. Nicht weil es "nur" ein Remake wäre, sondern angesichts der Aufgabe. Selbst Produzent Yoshinori Kitase war noch im Februar 2014 (!) kritisch ob man das überhaupt je stemmen könnte und sprach von "mehr als zehn Jahren", die er für ein wirklich grandioses Remake bräuchte:


"Schauen wir uns die Möglichkeiten für ein Remake von Final Fantasy 7 für High-Definition-Konsolen an, muss man bedenken: Es hat schon fast zehn Jahre gebraucht, die Trilogie von Final-Fantasy-13-Spielen zu entwickeln, die mit Lightning Returns ihren Abschluss findet. Ich glaube, eine HD-Version von FF7 wäre von einer ähnlichen Dimension, vielleicht sogar ein noch größeres Projekt. Es würde vermutlich mehr als zehn Jahre dauern, falls wir es jemals machen werden. Genau das will ich damit sagen: Ich müsste mich komplett und voller Hingabe diesem Projekt widmen."


http://www.4players.de/4players.php/spi ... auern.html

Alles andere als etwas wirklich Grandioses, und zwar in allen Belangen, darf sich Square Enix da nicht erlauben, sonst wird man diesem Epos von einem Klassiker nicht gerecht. Ich bin gespannt, mit welchen Mitteln man diese "mehr als zehn Jahre Entwicklung" des Produzenten jetzt so beschleunigen konnte, dass Final Fantasy 7 noch im Lebenszyklus der PS4 erscheint.
Danke fürs nachholen. :)

Ich war damals bei dem 10 Jahres okommentar eher skeptisch, da es sich für mich eher wie eine ausrede anhörte. Aber stimmt wenn sie FF7 in den sandsetzen dann ist der hass der fan gemeinde griesig. Ich frage mich mich nur auf welche weise sie das Spiel remaken. Echtzeit kampfsystem und dem streichen aller minigames? Für mein persöhnliches empfinden wäre es ausreichend gewesen die hintergründe in HD zu rendern, die models zu erneuern und die in battle technisch aufs heutige grafische nivau zu heben. Ich glaube auch nicht wirclich das echte fans des 7. teils etwas anderes wollen.

Zu Dark Souls 3 hab ich noch gar nichts gelesen aber bisher waren alle teile inklusive bloodborne ausgezeichnet so das man glaub ich auch hier einfach nur mehr vom selben machen muss und damit schon alles richtig gemacht hat.
Schaut mal in meinen youtube channel!
Klickt hier!

Hier gehts zu meinem Stream!
Klickt hier!

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 7761
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2015 : Euphorie und Vielfalt im Übergangsjahr

Beitrag von 4P|T@xtchef » 19.06.2015 14:03

MaxItOut hat geschrieben:Ein kurzes Statement reicht mir aus ;)
Warum ich mich auf Dark Souls 3 freue: Es gibt neue vorbereitende Haltungen für anschliessende Attacken im Kampf, es soll mehr Offenheit und Abkürzungen geben und, nicht zu vergessen, Miyazaki sitzt im Gegensatz zu DS2 wieder selbst dran. Sieht alles verdammt gut aus. Mehr dazu in der E3-Vorschau: http://www.4players.de/4players.php/dis ... uls_3.html
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
3nfant 7errible
Beiträge: 5156
Registriert: 19.09.2007 12:45
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2015 : Euphorie und Vielfalt im Übergangsjahr

Beitrag von 3nfant 7errible » 19.06.2015 15:01

Bei aller Euphorie sollte man aber auch nicht die Schattenseiten dieser E3 ausser Acht lassen Bild

So ergaben sich in diesem Jahr zb kaum lustige, spöttische gifs und memes. Eine wirklich erbärmlich magere Ausbeute im Vergleich zu den letzten Jahren.
Dass wir dafür jede Menge geile Spiele bekommen, ist da nur ein schwacher Trost : /

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 1463
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2015 : Euphorie und Vielfalt im Übergangsjahr

Beitrag von Balla-Balla » 19.06.2015 15:14

Oh weia, jetzt sind wir schon wieder bei Dark Souls.
Bin ich mainstream wenn ich mich wie ein Schnitzel auf FO4 und Deus Ex freue?
Horizon:Zero Dawn und Everyone Goes To The Rapture haben auch Hit Potenzial.
Und selbst das neue Uncharted sieht nice aus, schöner Popcorn Trash für lange Winterabende.
Meine Fresse, wann soll ich das nur alles spielen? Bei dem Angebot kann ich dieses Jahr auch locker mal AC auslassen. Habe ich bisher immer so als Lückenfüller mitgenommen.

Verfolge die Geschichte ja noch net so lange aber diese E3 hat mich mal echt begeistert und fast ein bissl überfordert. Nach all dem Gejammer über die nextgen geht jetzt so langsam richtig was. Hoffen wir mal, dass es sich trägt und nicht etliche kleinere Studios dicht machen müssen weil einfach zu viel Angebot auf dem Markt war. Spannende Zeit.

Benutzeravatar
Alter Sack
Beiträge: 5156
Registriert: 20.03.2013 13:25
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2015 : Euphorie und Vielfalt im Übergangsjahr

Beitrag von Alter Sack » 19.06.2015 15:15

Also da muss ich zustimmen. Die Messe war dieses Jahr echt klasse. Meine Liste der Spiele die ich jetzt noch spielen will ist dermaßen lang geworden das ich gar nicht weiß wo ich die Zeit hernehmen soll.
Und es waren echt viele Spiele dabei die mal einen neuen Ansatz zeigen. Super E3 auf jedenfall.

Benutzeravatar
Tuscheltüm
Beiträge: 2142
Registriert: 14.03.2010 00:41
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2015 : Euphorie und Vielfalt im Übergangsjahr

Beitrag von Tuscheltüm » 19.06.2015 15:22

Scipione hat geschrieben:Bei aller Euphorie sollte man aber auch nicht die Schattenseiten dieser E3 ausser Acht lassen Bild

So ergaben sich in diesem Jahr zb kaum lustige, spöttische gifs und memes. Eine wirklich erbärmlich magere Ausbeute im Vergleich zu den letzten Jahren.
Dass wir dafür jede Menge geile Spiele bekommen, ist da nur ein schwacher Trost : /
Die alten gehen doch noch. ^^
SpoilerShow
Bild
Bild

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 7761
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2015 : Euphorie und Vielfalt im Übergangsjahr

Beitrag von 4P|T@xtchef » 19.06.2015 15:22

Wir sprengen ja auch schon die Startseite mit all den Neuankündigungen und Vorschauen...so viel Potenzial gab es bisher auf keiner E3.

Und keine Bange an alle Wii-U-& 3DS-Fans, weil Nintendo aktuell nicht stattfindet: Wir werden alles, was es denn gibt, in Berichten gegen Ende nächster Woche nachtragen.
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

MaxItOut
Beiträge: 82
Registriert: 13.06.2013 18:05
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2015 : Euphorie und Vielfalt im Übergangsjahr

Beitrag von MaxItOut » 19.06.2015 15:31

4P|T@xtchef hat geschrieben:
MaxItOut hat geschrieben:Ein kurzes Statement reicht mir aus ;)
Warum ich mich auf Dark Souls 3 freue: Es gibt neue vorbereitende Haltungen für anschliessende Attacken im Kampf, es soll mehr Offenheit und Abkürzungen geben und, nicht zu vergessen, Miyazaki sitzt im Gegensatz zu DS2 wieder selbst dran. Sieht alles verdammt gut aus. Mehr dazu in der E3-Vorschau: http://www.4players.de/4players.php/dis ... uls_3.html
Danke für dein Statement ;) Immer interessant bereits vorab die Meinung desjenigen zu lesen, der dann die Wertung vergibt.
Ich finde das ermöglicht oft die Nachvollziehung von bestimmten Wertungen, wenn der Redakteur selber auf das Spiel extrem hinfiebert und dann entweder seine Hoffnungen sogar übertroffen wurden oder er dann traurig/enttäuscht die Wertungs-Konsequenz ziehen muss. (Im Fall DkS3 hoffen wir natürlich auf das erstere)

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 1463
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2015 : Euphorie und Vielfalt im Übergangsjahr

Beitrag von Balla-Balla » 19.06.2015 15:52

MaxItOut hat geschrieben:
4P|T@xtchef hat geschrieben:
MaxItOut hat geschrieben:Ein kurzes Statement reicht mir aus ;)
Warum ich mich auf Dark Souls 3 freue: Es gibt neue vorbereitende Haltungen für anschliessende Attacken im Kampf, es soll mehr Offenheit und Abkürzungen geben und, nicht zu vergessen, Miyazaki sitzt im Gegensatz zu DS2 wieder selbst dran. Sieht alles verdammt gut aus. Mehr dazu in der E3-Vorschau: http://www.4players.de/4players.php/dis ... uls_3.html
Danke für dein Statement ;) Immer interessant bereits vorab die Meinung desjenigen zu lesen, der dann die Wertung vergibt.
Ich finde das ermöglicht oft die Nachvollziehung von bestimmten Wertungen, wenn der Redakteur selber auf das Spiel extrem hinfiebert und dann entweder seine Hoffnungen sogar übertroffen wurden oder er dann traurig/enttäuscht die Wertungs-Konsequenz ziehen muss. (Im Fall DkS3 hoffen wir natürlich auf das erstere)
Uiuiui, da sehe ich wieder Konfliktpotenzial im Anflug. Bist Du auch so ein Bewertungsjunkie? Warum können Leute wie Du nicht einfach die Tests lesen, die Punkte ignorieren und sich evtl. noch wo anders informieren?
Für mich war z.B. TW3 ziemlich enttäuschend. Soll ich jetzt die Tests zerpflücken, den Punktestand analysieren und an jedem Detail herummäkeln, dass jemand anderem offensichtlich besser gefiel?
Wir befinden uns hier auf ner Infoseite für Videogames, wir sind hier weder bei "Nature" noch im Krieg.
Etwas mehr Gelassenheit, gerade auch in den Foren, wäre durchaus angenehmer.

MaxItOut
Beiträge: 82
Registriert: 13.06.2013 18:05
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2015 : Euphorie und Vielfalt im Übergangsjahr

Beitrag von MaxItOut » 19.06.2015 18:28

Balla-Balla hat geschrieben: Uiuiui, da sehe ich wieder Konfliktpotenzial im Anflug. Bist Du auch so ein Bewertungsjunkie? Warum können Leute wie Du nicht einfach die Tests lesen, die Punkte ignorieren und sich evtl. noch wo anders informieren?
Für mich war z.B. TW3 ziemlich enttäuschend. Soll ich jetzt die Tests zerpflücken, den Punktestand analysieren und an jedem Detail herummäkeln, dass jemand anderem offensichtlich besser gefiel?
Wir befinden uns hier auf ner Infoseite für Videogames, wir sind hier weder bei "Nature" noch im Krieg.
Etwas mehr Gelassenheit, gerade auch in den Foren, wäre durchaus angenehmer.
Also falls ich nicht gelassen rüber kam - hier offiziell: Bin gelassen ^^
Ich bin kein Bewertungsjunkie, informiere mich viel öfter in Foren und lese die Test auch immer bevor ich auf die Wertung schaue.

Meine Aussage war die folgende: Die Wertung spiegelt kurz und knackig die endgültige Meinung des Redakteurs wieder. Die Wertung oder eben auch Meinung des Redakteurs im Fließtext, muss und soll nicht unbedingt meiner Meinung entsprechen, tut sie auch nicht immer. (Obwohl ich hinsichtlich einer großen Anzahl an Punkten oft mit Jörg übereinstimme)
Wie bereits einen Post vorher geschrieben, hat mich z.B. Bloodborne enttäuscht und Jörg vergab ja trotzdem eine saftige 90.
Ich wollte nur festhalten, dass es oft interessant zu wissen oder zu sehen, was ein Wertungs-Vergeber vorher erwartet hat und wie er darauf reagiert falls es klappt oder nicht klappt. Warum mich das als Wertungsjunkie dastehen lässt verstehe ich nicht so ganz ... vor allem da diese Aussage eigentlich so gar nicht auf die ZAHL bezogen war, sondern viel mehr auf den Fließtext. (Nur dort lässt sich sowas ja überhaupt feststellen)

Benutzeravatar
TaLLa
Beiträge: 4037
Registriert: 13.05.2005 16:39
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2015 : Euphorie und Vielfalt im Übergangsjahr

Beitrag von TaLLa » 19.06.2015 19:50

Sea of Thieves ist mit eines der meist gehyptesten Spiele aktuell, weil es so gut für Onlinespaß aussieht. :D

Aber ja die E3 war mal wirder richtig klasse, wird teuer dieses und nächstes Jahr.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste