Der neue 3DS kämpft gegen alte Probleme

Viel Spaß beim Diskutieren unserer Kolumnen und Kommentare!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Drenmar
Beiträge: 114
Registriert: 04.06.2012 10:59
Persönliche Nachricht:

Re: Der neue 3DS kämpft gegen alte Probleme

Beitrag von Drenmar » 11.02.2015 23:36

Ich habe keinen 3DS, also lohnt sich der N3DS für mich sehr wohl :)

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 6522
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Der neue 3DS kämpft gegen alte Probleme

Beitrag von Hokurn » 12.02.2015 11:20

Mich reizt der New 3DS überhaupt nicht... Selbst der 3DS ist für mich mit dem 2DS unrelevant geworden. Ich brauch kein 3D. ich habe auch nicht das Gefühl, dass es die Spiele besser macht.
Klar könnte es einen Kaufanreiz für mich geben wenn Nintendo Marken wie Zelda oder Pokemon exklusiv für den N3DS bringt aber ich glaube nicht, dass man die alte Kundschaft mit einer "Update-Konsole" verärgern will. Außerdem müssten diese Spiele auch erstmal wieder meinen Geschmack treffen...
Ich finde auch, dass es die Lebenszeit der Handhelden ins Lächerliche zieht. Die Xbox 360 hatte einen Zyklus von Ende 2005 bis Ende 2013 für einen Startpreis von 399€ in der Pro Variante mit Festplatte..
Den 3DS gabs ab 2011 bis jetzt aktuell 2015 wo das erste exklusive Spiel für den New 3DS erscheint für einen Startpreis von 250€...
Natürlich ergibt, dass aufs Jahr gerechnet einen ähnlichen Preis aber ich bin nicht gewillt alle zwei bis fünf Jahre ein Update mitzumachen und wenn ich jedes Update mitnehme zahle ich in etwa das gleiche für Handhelden wie für stationäre Konsolen... Kann eigentlich auch nicht sein. Man müsste das Ganze auch mal mit der Wii oder anderen Konsolen vergleichen.

Naja wenn ich ne Konsole kaufe sollte die schon knappe 7-10 Jahre aktuell bleiben.
Vllt bleibt der Fortschritt durch meine Meinung stehen aber ich denke, dass man langsam mal wieder den Fortschritt in den Bereichen KI, Storys und Gameplay suchen sollte als in der nächsten hübscheren Grafik. Gerade gute mitreißende Geschichten erlebt man zu selten.

Cheraa
Beiträge: 2230
Registriert: 20.02.2010 15:28
Persönliche Nachricht:

Re: Der neue 3DS kämpft gegen alte Probleme

Beitrag von Cheraa » 12.02.2015 15:14

Hokurn hat geschrieben: Den 3DS gabs ab 2011 bis jetzt aktuell 2015 wo das erste exklusive Spiel für den New 3DS erscheint für einen Startpreis von 250€...
Wo kostet der denn 250€?
Ich sehe den bislang überall für 170€ Normal und 199€ in der XL Version.

Ausserdem sind 4 Jahre doch vollkommen ok!! Diese viel zu langen Laufzeiten bei stationären Konsolen sind schlimmer und dann kommt nach ewigen Jahren eine neue Generation mit Low Budget Technik ala ONE und PS4. :evil:
Bild

Benutzeravatar
Randall Flagg78
Beiträge: 2112
Registriert: 27.12.2012 13:15
Persönliche Nachricht:

Re: Der neue 3DS kämpft gegen alte Probleme

Beitrag von Randall Flagg78 » 12.02.2015 18:21

Cheraa hat geschrieben:..dann kommt nach ewigen Jahren eine neue Generation mit Low Budget Technik ala ONE und PS4. :evil:
Was hast Du erwartet? High End, welches niemand kauft, weil er es nicht zahlen kann/will?
Konsolen werden immer ein Kompromiss sein. Immer so gut wie nötig, aber nie so gut wie möglich. Das Ganze muss ja schließlich auch bezahlbar sein und zudem muss man eine HW Basis schaffen, damit sich die Spiele verkaufen.

senox
Beiträge: 147
Registriert: 28.04.2010 20:09
Persönliche Nachricht:

Re: Der neue 3DS kämpft gegen alte Probleme

Beitrag von senox » 13.02.2015 14:03

Hokurn hat geschrieben: Naja wenn ich ne Konsole kaufe sollte die schon knappe 7-10 Jahre aktuell bleiben.
Vllt bleibt der Fortschritt durch meine Meinung stehen aber ich denke, dass man langsam mal wieder den Fortschritt in den Bereichen KI, Storys und Gameplay suchen sollte als in der nächsten hübscheren Grafik. Gerade gute mitreißende Geschichten erlebt man zu selten.
7-10 Jahre ? no comment

und btw, ich glaube es ist nicht zuviel verlangt beides zu erwarten, ich finde nicht das eine bessere Grafik eine bessere KI und den Rest ausschliesst.

Solidus Snake
Beiträge: 1532
Registriert: 13.02.2003 21:20
Persönliche Nachricht:

Re: Der neue 3DS kämpft gegen alte Probleme

Beitrag von Solidus Snake » 14.02.2015 01:46

Cheraa hat geschrieben: Ausserdem sind 4 Jahre doch vollkommen ok!! Diese viel zu langen Laufzeiten bei stationären Konsolen sind schlimmer und dann kommt nach ewigen Jahren eine neue Generation mit Low Budget Technik ala ONE und PS4. :evil:
Echt jetzt? Nintendo und Hardware ist seit der Wii U wirklich alles andere als Up to Date. Das Sony und M$ das ganze Performence technich besser hätten machen können will ich garnicht bestreiten, aber gerade Nintendo legt nicht wirklich viel Wert auf "High Technik" und der New 3DS hat auch keine bessere Auflösung also ist das ganze im Handheldbereich sogar noch schlimmer, da muss man im Endeffekt für Marginale Dinge wie ein etwas verbessertet Prozessor noch draufzahlen, statt wie bei den richtigen Konsolen zumindestens Sprünge (wenn auch kleine) zu erwarten sind.

Ich gebe dem Kommentar recht, allerdings läuft der 3DS im Verhältnis zur Wii U in Europa immer noch ganz gut. die Wii U Verkaufszahlen sind allerdings in Japan und Europa schon ziemlich schlecht mittlerweile und das macht mir ehrlich gesagt sogar mehr sorgen als der New 3DS.
Bild
Bild

padlord
Beiträge: 5
Registriert: 16.11.2014 07:41
Persönliche Nachricht:

Re: Der neue 3DS kämpft gegen alte Probleme

Beitrag von padlord » 14.02.2015 07:02

Cheraa hat geschrieben:
Hokurn hat geschrieben: Den 3DS gabs ab 2011 bis jetzt aktuell 2015 wo das erste exklusive Spiel für den New 3DS erscheint für einen Startpreis von 250€...
Wo kostet der denn 250€?
Ich sehe den bislang überall für 170€ Normal und 199€ in der XL Version.
Hier geht es um den normalen 3DS von 2011, der bei seiner Markteinführung den total überteuerten Preis von 250€ hatte. Dieser verkaufte sich dann schlecht und Nintendo spuckte den Erstkäufern ins Gesicht und senkte den Preis drastisch.
Wie bekomme ich meine Spiele und Spielstände da rüber? Im schlimmsten Fall mit einem Schraubenzieher und Gefummel!
Das ist natürlich Bullshit, alles von Spiel bis Spielständen lässt sich einfach übertragen. Hatte ich auch schon Problemlos von 3DS zu XL gemacht.

schon 2012 und 2013 sorgte der Mangel an Spielevielfalt für eine Ernüchterung,
Hätte man hier die Jahreszahlen 2014 wo fast nix kam und ne Prognose zu 2015 gemacht wo ebenso scheinbar nix kommt, hätte ich es unterschrieben.


Alles in allem habe ich aus Mangel an neuen Spielen, letztes Jahr meinen 3DS verkauft und es gab bisher keinen Grund sich einen neuen zu holen und auch der N3DS hat bisher kein Kaufargument.

Da zwischen DSi und 3DS nicht viel Zeit lag. Könnte dieses oder spätestens nächstes Jahr auf der E3 schon der Nachfolger angekündigt werden. Da Nintendo selbst mit der beschränkten 3DS Technik nicht mehr auskommt, glaube ich daran das der richtige Nachfolger nicht lange warten wird.

Eliteknight
Beiträge: 1203
Registriert: 05.10.2010 16:31
Persönliche Nachricht:

Re: Der neue 3DS kämpft gegen alte Probleme

Beitrag von Eliteknight » 14.02.2015 14:01

padlord hat geschrieben:
Das ist natürlich Bullshit, alles von Spiel bis Spielständen lässt sich einfach übertragen. Hatte ich auch schon Problemlos von 3DS zu XL gemacht.

Komisch bei mir sind z.B. Spielstände von Link between Worlds nicht übertragen worden mit der tollen Funktion.
Nach starten des Spiels, waren mal leider keine Vorhanden...soviel zu läuft Problemlos!

bluezealand
Beiträge: 24
Registriert: 15.11.2012 19:42
Persönliche Nachricht:

Re: Der neue 3DS kämpft gegen alte Probleme

Beitrag von bluezealand » 14.02.2015 14:17

KaioShinDE hat geschrieben:Da haben wir schon das erste Spiel das den Stick auf dem new3DS unterstützt aber nicht das Circle Pad. Angeblich wegen Leistung... eh ja. Wahrscheinlicher ist dass sie einfach Verkäufe des neuen 3DS forzieren wollen und bewusst den support fallen lassen.
Jo, das erklärt dann auch, weshalb Monster Hunter 4 Ultimate, Majora's Mask und Code Name S.T.E.A.M. alle auch mit dem Circle Pad Pro funktionieren- weil Nintendo dadurch Verkäufe des new 3DS forcieren will. Selten so einen unfundierten Schwachsinn gelesen. Es ist offensichtlich, dass du Smash Bros 3DS nie gespielt hast, denn ansonsten wüsstest du, dass das Spiel die Leistung des 3DS soweit beansprucht, dass...
-weder der Internet-Browser noch Miiverse genutzt werden können.
-das System beim Beenden des Spiels rebooten muss.

Da ist die von Nintendo abgegebene Erklärung sehr einleuchtend.
Aber sind wir mal gutgläubig und glauben denen die Leistungsbegründung. In zukünftigen Spielen drüfte es doch fast immer so sein dass die Konsole schon an der Leistungsgrenze betrieben wird.... also ich sehe da schwarz.
-MH4U
-TLoZ: MM
-Code Name S.T.E.A.M.

kein weiterer Kommentar nötig.
KaioShinDE hat geschrieben: GBA zu Gamecube Kabel, Konga Trommeln, GBA 4 Spieler Linkkabel, bei der Wii war bei gefühlt jedem dritten first party Titel ein nutzloser Plastikaufsatz für die Wiimote dabei, usw.
Es gibt 2 (in Worten: zwei!) First Party-Spiel die sowas wie Plastik-Aufsätze für die Wiimotes genutzt haben. Beide waren nicht nutzlos.
Jazzdude hat geschrieben:Gibt es eigentlich irgendwelche Hinweise, dass diese Schnarchnasen aus Japan mal auf die Idee kommen, die alten GBA Titel auf den (New)3DS zu bringen? Wäre für mich ein Grund doch einen New 3DS zu kaufen. Das ist ein typisches Beispiel der seltsamen und willkürlich wirkenden Nintendofirmenpolitik: Warum werden die GBA Titel auf der WiiU veröffentlicht, nicht aber auf dem 3DS?
Weil der 3DS nicht leistungsstark genug ist, um GBA-Spiele mit guter Performance und bei Beibehaltung aller 3DS-Features zu emulieren. Vielleicht kommen jetzt welche für den new 3DS, halte ich allerdings aus folgendem Grund für unwahrscheinlich: Nintendo nutzt für Wii, 3DS und Wii U eigenständige Emulatoren für jedes System. Jedes Spiel verursacht für jedes System zusätzliche Arbeit. Das führte unter anderem dazu, dass die VC-Bilbiothek der Wii nicht in den Wii U eShop integriert wurde und Besitzer der Wii-Versionen eine Upgrade-Gebühr zahlen müssen, sobald die Spiele für die Wii U erscheinen. Es ist wohl auch der Grund dafür, dass es keine Cross Buy-Option für VC-Titel für Wii U und 3DS gibt.
Mit der Wii U hat man aber endlich dafür gesorgt, dass das System zukunftssicher ist. Es wird also in der kommenden Generation, sowohl auf dem Handheld als auch auf der Konsole fortgesetzt. VC-Käufe für den 3DS sind somit eine Sackgasse.
padlord hat geschrieben:Da zwischen DSi und 3DS nicht viel Zeit lag. Könnte dieses oder spätestens nächstes Jahr auf der E3 schon der Nachfolger angekündigt werden. Da Nintendo selbst mit der beschränkten 3DS Technik nicht mehr auskommt, glaube ich daran das der richtige Nachfolger nicht lange warten wird.
Nintendo wird nie und nimmer 4 Monate nach dem Launch einer neuen Hardware-Revision in Amerika und Europa einen neuen Handheld ankündigen. Von dem Wunschtraum kannst du dich gleich verabschieden. Die E3 2016 ist der absolut früheste und nicht der späteste Termin.
Eliteknight hat geschrieben: Komisch bei mir sind z.B. Spielstände von Link between Worlds nicht übertragen worden mit der tollen Funktion.
Nach starten des Spiels, waren mal leider keine Vorhanden...soviel zu läuft Problemlos!
Dann hast du wohl entweder...
a) es nicht geschafft, die klar strukturierte Schritt-für-Schritt-Anleitung zu befolgen.
b) nicht den vollständigen WiFi-Transfer gewählt.
c) versucht von einer SD-Karte auf der mehr als 4GB an Daten enthalten waren auf die mitgelieferte 4GB MicroSD-Karte zu übertragen.

Eliteknight
Beiträge: 1203
Registriert: 05.10.2010 16:31
Persönliche Nachricht:

Re: Der neue 3DS kämpft gegen alte Probleme

Beitrag von Eliteknight » 14.02.2015 15:07

bluezealand hat geschrieben:
KaioShinDE hat geschrieben:Da haben wir schon das erste Spiel das den Stick auf dem new3DS unterstützt aber nicht das Circle Pad. Angeblich wegen Leistung... eh ja. Wahrscheinlicher ist dass sie einfach Verkäufe des neuen 3DS forzieren wollen und bewusst den support fallen lassen.
Jo, das erklärt dann auch, weshalb Monster Hunter 4 Ultimate, Majora's Mask und Code Name S.T.E.A.M. alle auch mit dem Circle Pad Pro funktionieren- weil Nintendo dadurch Verkäufe des new 3DS forcieren will. Selten so einen unfundierten Schwachsinn gelesen. Es ist offensichtlich, dass du Smash Bros 3DS nie gespielt hast, denn ansonsten wüsstest du, dass das Spiel die Leistung des 3DS soweit beansprucht, dass...
-weder der Internet-Browser noch Miiverse genutzt werden können.
-das System beim Beenden des Spiels rebooten muss.

Da ist die von Nintendo abgegebene Erklärung sehr einleuchtend.
Aber sind wir mal gutgläubig und glauben denen die Leistungsbegründung. In zukünftigen Spielen drüfte es doch fast immer so sein dass die Konsole schon an der Leistungsgrenze betrieben wird.... also ich sehe da schwarz.
-MH4U
-TLoZ: MM
-Code Name S.T.E.A.M.

kein weiterer Kommentar nötig.
KaioShinDE hat geschrieben: GBA zu Gamecube Kabel, Konga Trommeln, GBA 4 Spieler Linkkabel, bei der Wii war bei gefühlt jedem dritten first party Titel ein nutzloser Plastikaufsatz für die Wiimote dabei, usw.
Es gibt 2 (in Worten: zwei!) First Party-Spiel die sowas wie Plastik-Aufsätze für die Wiimotes genutzt haben. Beide waren nicht nutzlos.
Jazzdude hat geschrieben:Gibt es eigentlich irgendwelche Hinweise, dass diese Schnarchnasen aus Japan mal auf die Idee kommen, die alten GBA Titel auf den (New)3DS zu bringen? Wäre für mich ein Grund doch einen New 3DS zu kaufen. Das ist ein typisches Beispiel der seltsamen und willkürlich wirkenden Nintendofirmenpolitik: Warum werden die GBA Titel auf der WiiU veröffentlicht, nicht aber auf dem 3DS?
Weil der 3DS nicht leistungsstark genug ist, um GBA-Spiele mit guter Performance und bei Beibehaltung aller 3DS-Features zu emulieren. Vielleicht kommen jetzt welche für den new 3DS, halte ich allerdings aus folgendem Grund für unwahrscheinlich: Nintendo nutzt für Wii, 3DS und Wii U eigenständige Emulatoren für jedes System. Jedes Spiel verursacht für jedes System zusätzliche Arbeit. Das führte unter anderem dazu, dass die VC-Bilbiothek der Wii nicht in den Wii U eShop integriert wurde und Besitzer der Wii-Versionen eine Upgrade-Gebühr zahlen müssen, sobald die Spiele für die Wii U erscheinen. Es ist wohl auch der Grund dafür, dass es keine Cross Buy-Option für VC-Titel für Wii U und 3DS gibt.
Mit der Wii U hat man aber endlich dafür gesorgt, dass das System zukunftssicher ist. Es wird also in der kommenden Generation, sowohl auf dem Handheld als auch auf der Konsole fortgesetzt. VC-Käufe für den 3DS sind somit eine Sackgasse.
padlord hat geschrieben:Da zwischen DSi und 3DS nicht viel Zeit lag. Könnte dieses oder spätestens nächstes Jahr auf der E3 schon der Nachfolger angekündigt werden. Da Nintendo selbst mit der beschränkten 3DS Technik nicht mehr auskommt, glaube ich daran das der richtige Nachfolger nicht lange warten wird.
Nintendo wird nie und nimmer 4 Monate nach dem Launch einer neuen Hardware-Revision in Amerika und Europa einen neuen Handheld ankündigen. Von dem Wunschtraum kannst du dich gleich verabschieden. Die E3 2016 ist der absolut früheste und nicht der späteste Termin.
Eliteknight hat geschrieben: Komisch bei mir sind z.B. Spielstände von Link between Worlds nicht übertragen worden mit der tollen Funktion.
Nach starten des Spiels, waren mal leider keine Vorhanden...soviel zu läuft Problemlos!
Dann hast du wohl entweder...
a) es nicht geschafft, die klar strukturierte Schritt-für-Schritt-Anleitung zu befolgen.
b) nicht den vollständigen WiFi-Transfer gewählt.
c) versucht von einer SD-Karte auf der mehr als 4GB an Daten enthalten waren auf die mitgelieferte 4GB MicroSD-Karte zu übertragen.
a) Falsch der Transfer wurde vollständig abgeschlossen und auch die meisten Daten übertragen!
Zudem erfolgt als bestätigung das löschen/formatieren der alten SD mit dem 3DS
b) Der Datentransfer geht nur über WiFi, wenn man die 3DS funktion benutzen will...
c) Ich habe die Daten von einer 32GB SD auf eine 32 GB microSD transferiert und die waren bei weiten nicht ausgeschöpft.

Was sagt uns das, der der Transfer scheinbar nicht richtig funktioniert.
Vor allem scheint dieses Savegames von Downloadspielen zu betreffen!

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 6522
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Der neue 3DS kämpft gegen alte Probleme

Beitrag von Hokurn » 16.02.2015 11:15

Cheraa hat geschrieben:
Hokurn hat geschrieben: Den 3DS gabs ab 2011 bis jetzt aktuell 2015 wo das erste exklusive Spiel für den New 3DS erscheint für einen Startpreis von 250€...
Wo kostet der denn 250€?
Ich sehe den bislang überall für 170€ Normal und 199€ in der XL Version.

Ausserdem sind 4 Jahre doch vollkommen ok!! Diese viel zu langen Laufzeiten bei stationären Konsolen sind schlimmer und dann kommt nach ewigen Jahren eine neue Generation mit Low Budget Technik ala ONE und PS4. :evil:
Wie einer meiner Vorposter schon sagte meinte ich den normalen 3DS, der bis zu diesem Jahr alles von Nintendo (Handheld) abspielen konnte.

Zur zweiten Aussage:
Genau da liegt doch auch das Problem der Konsolen. Man kann nicht mit dem PC in Sachen Grafik mithalten. Selbst wenn man mal ne Konsole rausbringt, die dem PC grafisch überlegen ist hat sich das ein Jahr später bestimmt wieder erledigt.
Normalerweise muss man versuchen etwas auf Konsolen zu bieten was der PC nicht kann oder wo er nciht drauf abzielt anstatt irgendetwas unerreichbarem hinterher zu hecheln. (z.B. Wii)
Die Überlegung PS4, One oder PC ist durchaus normal aber niemand überlegt ob er lieber ne Wii oder nen PC haben will.
senox hat geschrieben:
Hokurn hat geschrieben: Naja wenn ich ne Konsole kaufe sollte die schon knappe 7-10 Jahre aktuell bleiben.
Vllt bleibt der Fortschritt durch meine Meinung stehen aber ich denke, dass man langsam mal wieder den Fortschritt in den Bereichen KI, Storys und Gameplay suchen sollte als in der nächsten hübscheren Grafik. Gerade gute mitreißende Geschichten erlebt man zu selten.
7-10 Jahre ? no comment

und btw, ich glaube es ist nicht zuviel verlangt beides zu erwarten, ich finde nicht das eine bessere Grafik eine bessere KI und den Rest ausschliesst.
Klar kann man beides erwarten aber es wird ja nur mit "NEXT-GEN GRAFIK" geworben...
Wenn sich die Konsolen auf ein den Konsolen vorbehaltenes Gameplay konzentrieren würden, kann eine Lebenszeit von 7-10 Jahren durchaus Sinn machen. Bleibts bei der Grafik wird spätestens ein Jahr später wieder rumgeschrien...
Oder man bringt halt tatsächlich alle 2 Jahre ne Konsole raus und schaut mal wie viele jedesmal mitziehen...
Als Konsolenspieler denke ich, dass die Konsole zu viele "Macken/Eigenheiten" der PCs annimmt.
DLC/Addon, Patches, lange Installation, Kundenkonten, Begleitapps.
Früher hab ich mein Spiel in die Konsole gepackt und los gehts. Heute installiere ich das Spiel ne Stunde und lade ne weitere halbe den Day-One-Patch. Wenn ich es Online kaufe dauerts noch länger. Ist das Spiel älter kann man ebenfalls mehr dazu rechnen.
Man sollte die Konsolen eher wieder simpler gestalten.

TC54
Beiträge: 44
Registriert: 07.05.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: Der neue 3DS kämpft gegen alte Probleme

Beitrag von TC54 » 16.02.2015 14:44

arctangent hat geschrieben:"Aber von der japanischen Euphorie [...] ist hierzulande wenig zu spüren"

Mhm.
http://i.imgur.com/6Kg0Wyu.png
:lol: da musste ich wirklich lachen. Prinzipiell hat Jörg ja nicht Unrecht. Zum neuen 3ds gibts wirklich nicht viel spiele (die extra dafür hergestellt wurden), zum alten 3DS allerdings schon, daher lohnt der Wechsel, also der wirklich reine Wechsel, nicht.
Ich hätte mir gerne die Zelda-Edition für 229 Euro geholt - weil die einfach nur gut aussieht - aber direkt am Verkaufstag musste ich feststellen, dass tatsächlich pro Laden ca. 5 Stück eintrafen und ALLE nur für Vorbesteller waren - egal ob Mediamarkt, Saturn, Gamestop usw. Schon bissl fies. Aber ich habe daraus gelernt und werde auch Vorbesteller zukünftig. Naja nicht weiter wild.
Ich konnte bei der Gamestop-Aktion noch mitmachen und freue mich ebenfalls über einen neuen 3DS XL.
Sinnvoll oder nicht, ich freue mich zumindest immer noch, dass ich ihn habe.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste