Kommentar: Ouya - Game(r) Over?

Viel Spaß beim Diskutieren unserer Kolumnen und Kommentare!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149433
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Kommentar: Ouya - Game(r) Over?

Beitrag von 4P|BOT2 » 09.07.2013 17:55

Eine günstige Konsole für Gamer – das hat Ouya-Gründerin Julie Uhrman versprochen, als sie auf Kickstarter um Unterstützung für den kleinen Spielewürfel warb. Günstig ist bei den angepeilten 120 Euro mittlerweile relativ, da auch Microsoft, Sony und allen voran Nintendo an der Preisschraube gedreht und / oder neue Modelle veröffentlicht haben, die Ouya teilweise unterbieten.Wenn schon nicht ...

Hier geht es zur Kolumne: Kommentar: Ouya - Game(r) Over?

PogopuschelX
Beiträge: 248
Registriert: 07.09.2006 10:13
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Ouya - Game(r) Over?

Beitrag von PogopuschelX » 09.07.2013 18:08

Schön, dass ihr euch etwas um die OUYA kümmert. Ich denke allerdings leider auch, dass es nicht sehr gut um die Konsole bestellt ist. Da läuft momentan vieles noch nicht rund.
Grüße,
PogopuschelX

Benutzeravatar
Hilljohnny
Beiträge: 551
Registriert: 15.09.2011 19:06
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Ouya - Game(r) Over?

Beitrag von Hilljohnny » 09.07.2013 18:47

"auch Microsoft, Sony und allen voran Nintendo an der Preisschraube gedreht und / oder neue Modelle veröffentlicht haben, die Ouya teilweise unterbieten."

Nur mal so zur Info nebenbei, weder MS, Sony oder Nintendo haben gross an der Preisschraube gedreht.
Die Preis wurden vom Handel gesenkt, es gab Werbepreise bzw Abverkäufe.

Die Xbox 4GB war ein Werbeangebot von Media Markt um die alten Versionen der Xbox los zuwerden, die neue Slim Version der Xbox 4GB liegt regulär bei 199 Euro. Die Ps4 hat sich im Ek auch nicht verändert, wird nur durch Werbepreise gedrückt. Nintendo hat seine Wii ohne Wlan und Spiel im Angebot, dadurch ist der Preis bei 99 Euro, die WiiU liegt immernoch beim Vollpreis laut Nintendo, verkauft sich bloss garnicht und wird dadurch auch mal für 199 Euro verkauft. Die Herrsteller selber haben nichts an iher Preispolitik getan.
Ich hab Tetris immer nur wegen der Story gespielt !

Benutzeravatar
Serious Lee
Beiträge: 4465
Registriert: 06.08.2008 17:03
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von Serious Lee » 09.07.2013 18:59

Wieso ist das jetzt so eine Überraschung? Es war von Tag 1 an klar, dass das ein Gerät für kleine Android-Daddeleien wird. Fanden alle super. Jetzt steht das Ding auf dem Tisch und lange Gesichter sind das Ergebnis. Kann ich nicht nachvollziehen.

Benutzeravatar
Skabus
Beiträge: 1404
Registriert: 22.08.2010 02:30
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Skabus » 09.07.2013 19:29

Player 1 hat geschrieben:Wieso ist das jetzt so eine Überraschung? Es war von Tag 1 an klar, dass das ein Gerät für kleine Android-Daddeleien wird. Fanden alle super. Jetzt steht das Ding auf dem Tisch und lange Gesichter sind das Ergebnis. Kann ich nicht nachvollziehen.
Ja ich versteh es auch nicht wirklich.

Vor allem wird auf das Feature was mir wichtig ist kaum eingegangen. Nämlich wie offen die Ouya für Indie-Entwickler wird.

Statdessen lese ich nur, dass die Konsole als Emulator nur bedingt was taugt, und es net das Superentertainment-High-End-Produkt ist.

Es ist ein beschissener WÜRFEL, der ist kleiner als alle anderen Konsolen, und kostet zudem 99 Euro. Ich fänds interessant zu wissen, wie offen und wie einfach das Veröffentlichen von Indie-Games auf der Ouya ist und ob es sich generell mit Android verbinden lässt oder nicht.

Aber in dem Punkt erwarte ich als Entwickler von 4P vielleicht auch zuviel^^"


MfG Ska
"Remember the golden era of computer gaming, where creativitiy was king!" - Brian Fargo

"Wer ein Spiel für alle macht, macht ein Spiel für niemanden!" - Soren Johnson

Ein offener Geist, der meine Meinung nicht teilt, ist mir lieber, als die engstirnige Ansicht eines Konformisten, der mir zustimmt!

Benutzeravatar
Vino
Beiträge: 511
Registriert: 19.11.2009 14:55
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Vino » 09.07.2013 19:38

Skabus hat geschrieben:
Player 1 hat geschrieben:Wieso ist das jetzt so eine Überraschung? Es war von Tag 1 an klar, dass das ein Gerät für kleine Android-Daddeleien wird. Fanden alle super. Jetzt steht das Ding auf dem Tisch und lange Gesichter sind das Ergebnis. Kann ich nicht nachvollziehen.
Ja ich versteh es auch nicht wirklich.

Vor allem wird auf das Feature was mir wichtig ist kaum eingegangen. Nämlich wie offen die Ouya für Indie-Entwickler wird.

Statdessen lese ich nur, dass die Konsole als Emulator nur bedingt was taugt, und es net das Superentertainment-High-End-Produkt ist.

Es ist ein beschissener WÜRFEL, der ist kleiner als alle anderen Konsolen, und kostet zudem 99 Euro. Ich fänds interessant zu wissen, wie offen und wie einfach das Veröffentlichen von Indie-Games auf der Ouya ist und ob es sich generell mit Android verbinden lässt oder nicht.

Aber in dem Punkt erwarte ich als Entwickler von 4P vielleicht auch zuviel^^"


MfG Ska
Warum würdest du für die Ouya entwickeln wollen? Da steckt ein Tegra3 drin, den nur Tablets und ein paar wenige Smartphones haben - nicht besonders rentabel... Die Entwicklerwerkzeuge für Android sind außerdem offen (SDK + Eclipse oder Android Studio, sobald vorhanden) - du könntest also sofort loslegen mit dem Entwickeln :D Und Ouya-Exklusivität sollte man als Entwickler ohnehin vergessen: ca. 60.000 Ouyas vs. mehrere Hundert Mio! Android-Smartphones und Tablets.
"Bankraub: eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank." - Brecht

"Alle Spiele sind Kunst. Aber die meisten Spiele sind schlechte Kunst." - Tale of Tales (The Path)

Benutzeravatar
Skabus
Beiträge: 1404
Registriert: 22.08.2010 02:30
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Skabus » 09.07.2013 20:00

Vino hat geschrieben:Warum würdest du für die Ouya entwickeln wollen?
Das hängt natürlich von dem Verbreitungsgrad und dem Multiplattform-Angebot ab. Erstmal entwickelt man ja(zumindest privat) gerne für alles was bei 3 nicht auf dem Baum ist. :lol:

Kommerziell ist dann natürlich eine andere Geschichte.


Vino hat geschrieben: Da steckt ein Tegra3 drin, den nur Tablets und ein paar wenige Smartphones haben - nicht besonders rentabel...
Moment, ich bin jetzt nicht so der Hardware-Spezi. Was hat die Baureihe eines Prozessors direkt mit der Entwicklung von Spielen zu tun? Ich meine ich bin mir bewusst, dass CPUs verschiedene Kommandosätze haben, bzw. für bestimmte Dinge mehr oder weniger geeignet sind(z.B. RISC vs. CISC) aber was interessiert es mich primär als Softwareentwickler, welche Baureihe in dem Gerät ist?

Fraglich ist eher, ob mein Spiel dann flüssig läuft, aber das ist ja dann wieder eine ganz andere Frage.

Ich sollte evtl. noch dazu sagen, dass ich erst relativ neu in der Mobile-Branche bin, vllt. ist mir da ein wichtiges Detail entgangen...?
Vino hat geschrieben: Die Entwicklerwerkzeuge für Android sind außerdem offen (SDK + Eclipse oder Android Studio, sobald vorhanden) - du könntest also sofort loslegen mit dem Entwickeln :D Und Ouya-Exklusivität sollte man als Entwickler ohnehin vergessen: ca. 60.000 Ouyas vs. mehrere Hundert Mio! Android-Smartphones und Tablets.
Das ist richtig, hängt wie gesagt von dem Multiplattform-Angebot ab. Ouya alleine bringt natürlich recht wenig, aber das war ja nicht die Idee, oder?


MfG Ska
"Remember the golden era of computer gaming, where creativitiy was king!" - Brian Fargo

"Wer ein Spiel für alle macht, macht ein Spiel für niemanden!" - Soren Johnson

Ein offener Geist, der meine Meinung nicht teilt, ist mir lieber, als die engstirnige Ansicht eines Konformisten, der mir zustimmt!

Suckisuck
Beiträge: 545
Registriert: 07.11.2009 08:35
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Ouya - Game(r) Over?

Beitrag von Suckisuck » 09.07.2013 20:08

Aus Sammelgründen konnte ich diesen kleinen Würfel nicht auslassen und war auch am Fundraising mit dabei.
Die Idee Androidgames am großen TV zu spielen find ich zwar nicht berauschend, aber ok. Wie gesagt primär habe ich das Ding als Sammlerobjekt seit 2 Tagen. Landet in der Sammlung der ganzen Exoten unter den Konsolen. Aber angetestet habe ich es mal, aber und da gebe ich dem Kommentar recht, es ist echt peinlich wenn Games die auf dem Smartphone ruckelfrei laufen würden, hier ruckeln wie irre. Das liegt nicht an der Ouya selbst, aber an der schlampigen Programmierung. Und außer ein paar Nerds oder Sammlern wie meiner einer, wird bei der Qualitätskontrolle sich keiner den Würfel zu legen. So ehrlich muss man sein.

Benutzeravatar
ahab9k
Beiträge: 188
Registriert: 05.01.2009 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Ouya - Game(r) Over?

Beitrag von ahab9k » 09.07.2013 20:19

Doch auch dieser Titel ist nicht exklusiv [...]
Das ist die einzige Stelle, an der mich der Kommentar etwas fuchst. Exklusivität ist per se schlecht und im Grunde gegen die Interessen von Kunden (Oder wer fährt darauf ab, sich jedes Gerät kaufen zu müssen, um wirklich vollen Zugang zu den Spielen zu haben - am besten auch in allen unterschiedlichen Variationen?).

Ansonsten ist das genau das, was zur Zeit der Kampagne auf Kickstarter geahnt und deswegen auch nicht unterstützt habe. Ich glaube einfach, dass viele sich von dem Hype um Android haben mitreißen lassen.

Benutzeravatar
Vino
Beiträge: 511
Registriert: 19.11.2009 14:55
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Vino » 09.07.2013 20:36

Skabus hat geschrieben:
Vino hat geschrieben:Warum würdest du für die Ouya entwickeln wollen?
Das hängt natürlich von dem Verbreitungsgrad und dem Multiplattform-Angebot ab. Erstmal entwickelt man ja(zumindest privat) gerne für alles was bei 3 nicht auf dem Baum ist. :lol:

Kommerziell ist dann natürlich eine andere Geschichte.


Vino hat geschrieben: Da steckt ein Tegra3 drin, den nur Tablets und ein paar wenige Smartphones haben - nicht besonders rentabel...
Moment, ich bin jetzt nicht so der Hardware-Spezi. Was hat die Baureihe eines Prozessors direkt mit der Entwicklung von Spielen zu tun? Ich meine ich bin mir bewusst, dass CPUs verschiedene Kommandosätze haben, bzw. für bestimmte Dinge mehr oder weniger geeignet sind(z.B. RISC vs. CISC) aber was interessiert es mich primär als Softwareentwickler, welche Baureihe in dem Gerät ist?

Fraglich ist eher, ob mein Spiel dann flüssig läuft, aber das ist ja dann wieder eine ganz andere Frage.

Ich sollte evtl. noch dazu sagen, dass ich erst relativ neu in der Mobile-Branche bin, vllt. ist mir da ein wichtiges Detail entgangen...?
Vino hat geschrieben: Die Entwicklerwerkzeuge für Android sind außerdem offen (SDK + Eclipse oder Android Studio, sobald vorhanden) - du könntest also sofort loslegen mit dem Entwickeln :D Und Ouya-Exklusivität sollte man als Entwickler ohnehin vergessen: ca. 60.000 Ouyas vs. mehrere Hundert Mio! Android-Smartphones und Tablets.
Das ist richtig, hängt wie gesagt von dem Multiplattform-Angebot ab. Ouya alleine bringt natürlich recht wenig, aber das war ja nicht die Idee, oder?


MfG Ska
Tegra3: Ich mein das auf Bezug der Optimierung. Klar, ist auch ARM, aber eben doch anders als ein Snapdragon z.B. Wenn du für Android entwickelst, sollte die App - prinzipell - auf jedem Gerät laufen. In der Praxis sieht das leider anders aus. Dazu gehört natürlich nicht nur der Chip, auch der verwendete Treiber, GPU-Version/Variante etc.

Für iOS zu entwickeln ist daher deutlich leichter - für Hobbyentwickler aber auch teurer (kein SDK für Windows/Linux z.B., musst also einen Mac haben), Developer-Account und so weiter
"Bankraub: eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank." - Brecht

"Alle Spiele sind Kunst. Aber die meisten Spiele sind schlechte Kunst." - Tale of Tales (The Path)

Benutzeravatar
Skabus
Beiträge: 1404
Registriert: 22.08.2010 02:30
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Skabus » 09.07.2013 23:28

Vino hat geschrieben:Tegra3: Ich mein das auf Bezug der Optimierung. Klar, ist auch ARM, aber eben doch anders als ein Snapdragon z.B. Wenn du für Android entwickelst, sollte die App - prinzipell - auf jedem Gerät laufen. In der Praxis sieht das leider anders aus. Dazu gehört natürlich nicht nur der Chip, auch der verwendete Treiber, GPU-Version/Variante etc.
Das ist richtig. Und das scheint letzendlich auch ein nicht minderschweres Problem von Ouya zu sein, wenn der Würfel nicht zumindest die Leistung zeigt, die er eigentlich haben müsste um zumindest mit den mobilen Geräten mitzuhalten.
Vino hat geschrieben: Für iOS zu entwickeln ist daher deutlich leichter - für Hobbyentwickler aber auch teurer (kein SDK für Windows/Linux z.B., musst also einen Mac haben), Developer-Account und so weiter
Aber das ist es ja was man vermeiden will. Hast du schonmal Apps für den AppStore von Apple entwickelt? Wenn man den Amis erklären wollen würde, warum wir Deutschen unsere Bürokratie so scheiße finden, bräuchte man ihnen nur die Geschäftsgebaren von Apple zeigen.

Etwas schlimmeres findet man in keinem ostdeutschen Arbeitsamt. Zensur, massenhaft Appablehnung ohne Grund, Papierkram und überfüllter Support, seltsame Entscheidung(mal wird eine App zugelassen, nach einem simplen Update der Content hinzufügt wieder abgelehnt, weil plötzlich dem anderen Sachbearbeiter auffällt, dass da ja doch was nicht ok ist. Man fragt sich was hat der erste Sachbearbeiter gemacht? In der Nase bohren?), Gebühren über Gebühren, etc.

Der Grund warum der AppStore bei Entwicklern so beliebt ist, ist doch nur die Verbreitung. Gleicher Grund warum in den letzten 20 Jahren zum Großteil Windoof als Hauptplattform für PC-Spiele so präsent war. Es ist das was die meisten nutzen.

Ouya hat eigtl. die Chance eine offene, freie, für Indies attraktive Plattform zu schaffen, auf der man bequem veröffentlichen kann.

Aber gemessen an dem geringen Interesse an der Konsole und dem ja scheinbar mäßigem Hardware-Aufgebot, könnte es schwer werden Ouya dauerhaft zu etablieren.


MfG Ska
"Remember the golden era of computer gaming, where creativitiy was king!" - Brian Fargo

"Wer ein Spiel für alle macht, macht ein Spiel für niemanden!" - Soren Johnson

Ein offener Geist, der meine Meinung nicht teilt, ist mir lieber, als die engstirnige Ansicht eines Konformisten, der mir zustimmt!

Benutzeravatar
an_druid
Beiträge: 2109
Registriert: 12.10.2010 00:34
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Ouya - Game(r) Over?

Beitrag von an_druid » 10.07.2013 11:08

Kurz gesagt: Das Ding bietet einfach NICHTS, was man nicht schon hat oder günstiger haben könnte..
und was die Indieszene betrifft :Blauesauge: : bitte als ob es nicht bessere Alternativen gibt. Android fürs Händy reicht. Hier wird doch nur versucht blind eine Nische zu finden wo (vieleicht) keine ist.

Dennoch, wenns ein kleiner und kompatibler Moddingkasten mit leichtem Zugang werden soll, dann sieht die Sache schon interresant aus.

Binn gespannt was daraus wird.

firestarter111
Beiträge: 702
Registriert: 20.08.2012 09:40
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Ouya - Game(r) Over?

Beitrag von firestarter111 » 10.07.2013 13:58

nichts für ungut, aber die kolumen werden auch immer einfacher gestrickt. neulich noch völlig unkritisch die xbox one (vor dem 180) gepusht und nun ein kleines kickstrater projekt aus der casual mainstream sichtweise abkanzeln.

ich bin dann man gespannt, ob die gr0ße ernüchterung folgt, wenn eure heilsbringerkonsolen ps4 und xbone dann doch nicht so ein toll neues nextgen erlebnis bieten. ausser evtl. ein bisschen besserer grafik. aber von hype geblendet fällt das dann wahrscheinlich gar nicht auf.

ich freu mich schon auf bf4, bei dem klar wird dass die neuen konsolen dann technisch doch nicht so die überflieger sind und immer noch bei 720p rumdümpeln. aber ich freu mich schon auf die vergleichsvideos mit dem 4players player^^ welcher eh nur 480p kann.

vor lauter haten bin ich jetzt vom thema abgekommen:

gebt dem kistchen noch zeit und vergleicht sie doch nicht mit den konzern konsolen. das will die gar nicht. aber mehr kann man von euch echt nicht mehr erwarten. casual kommentare, casualnews.

mich würde es nicht wundern wenn demnächst die reviews anfangen zu schwächeln. dann bis jetzt sind die doch von einger qualität.


Benutzeravatar
Randall Flagg78
Beiträge: 2112
Registriert: 27.12.2012 13:15
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Ouya - Game(r) Over?

Beitrag von Randall Flagg78 » 10.07.2013 14:19

Irgendwie lesen sich Deine Hype Vorwürfe, als wärest Du selber einem erlegen..

Ikaruga
Beiträge: 15
Registriert: 02.11.2008 02:14
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Ouya - Game(r) Over?

Beitrag von Ikaruga » 11.07.2013 23:35

firestarter111 hat geschrieben: gebt dem kistchen noch zeit und vergleicht sie doch nicht mit den konzern konsolen. das will die gar nicht. aber mehr kann man von euch echt nicht mehr erwarten. casual kommentare, casualnews.

Dann erklär uns ungebildeten Casualidioten doch bitte was die Quya eigentlich will?

Antworten