Kolumne: Meine FIFA-Diva

Viel Spaß beim Diskutieren unserer Kolumnen und Kommentare!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149371
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Kolumne: Meine FIFA-Diva

Beitrag von 4P|BOT2 » 18.01.2013 10:27

Beziehungstherapeut: "Ah, Herr Schmidt! Da sind sie ja wieder, rechtzeitig zur Bundesliga-Rückrunde! Wieder diese Wut im Bauch?"Ich: "Es geht einfach nicht mehr. Es reicht! Sie hat es wieder getan. Ich war ganz klar 2:0 in Führung, 65. Minute, königlich hereingeschlenzte Flanke von Götze, Lewandowski braucht nur den Kopf hinhalten, 3:0, Gegner kappt die Verbindung. Und was macht sie? Was macht die...

Hier geht es zur Kolumne: Kolumne: Meine FIFA-Diva

Benutzeravatar
mr archer
Beiträge: 10251
Registriert: 07.08.2007 10:17
Persönliche Nachricht:

Re: Kolumne: Meine FIFA-Diva

Beitrag von mr archer » 18.01.2013 10:31

Schöner Text! Für mich wird die Faszination dieses Genres zwar immer ein Tor mit sieben Sigeln bleiben. Aber den tief empfundenen Schmerz und die emotionale Verwundbarkeit seiner Fans kann ich hier sehr schön nachfühlen.

Und der 56K-Usbeke ist natürlich ganz großes Kino.
Kószdy kozow swoju brodu chwali.
[sorbisch] Jeder Ziegenbock lobt seinen Bart.

Meine Texte und Fotos http://brotlos.weebly.com


Benutzeravatar
KATTAMAKKA
Beiträge: 3211
Registriert: 25.10.2009 09:43
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Kolumne: Meine FIFA-Diva

Beitrag von KATTAMAKKA » 18.01.2013 10:52

Dieses Tor mit den 7 Siegeln ist nur eines von Vielen , aber alle gemeinsam haben das problem mit der nichtvorhandenen Ländertrennung und den billigen Ersatz der Vollautomatisierten Online Modis mit ihrem total SPASSIGEN und ebenfalls vollautomatischem Reinwurfsystem was das ganze online Zocken mehr und mehr zu einer SCHEISSEGAL Zufalls-Glückskeks-Veranstaltung verkommen lässt. :D :D

ICH WILL PLATIN SCHEISSEGAL WIE :mrgreen: :mrgreen: ( noch so ein kleines UNWICHTIGES Detail um echt geilen Frust aufkommen zu lassen, man hilft ja gern jedem auf diesem Planeten. Selbst einem Usbeken :D )

EDIT zu den Anfangszeiten der PS3 gabs bei den Shootern noch ne halbwegs sinnvolle Lobby. Der wo zuerst im deutschen Bereich online war machte den Host, dann trudeldeten die anderen rein , man laberte ( sogar mit der Gegnerseite war das möglich ) dann machte der den Host auf , der die beste Leitung hatte stellte dazu den MP so ein wie vorher besprochen wurde. z.B nur Pistolen , Deathmatch und die und die Karten.Dann hatte man Bock auf ne Runde only Handgranaten, andere Modis auf anderen Maps bei Nacht . Und diese ganze Wechseln von Modis,Maps und ausrüstungsbeschränkung wurde durch den Host eingestellt und der Wechsel vollzog sich komplett inkl der Gegnerseite.Und logischerweise startete der der den Host hatte auch das Spiel.. Da gab es eine echte Gemeinschaft und jeder Neue war willkommen wenn er sich anständig aufführte.

Vielfach gabs dort in der Lobby auch eine Klanfunktion , in der jeder einen Klan erstellen konnte mit allem was dazu gehörte, Namen, Abzeichen, Klan Match,Klan Nachrichten, Klan Ligen etc etc. . Natürlich war das alles schon im Game drinn , da musste man nicht erst 5 DLC verteilt auf ein halbes Jahr kaufen

Abgesehen davon sind die Modis seit Jahren praktisch immer dasselbe Muster High Speed Gewusel im 5 sec Kill-Death-Respawn Takt . Man könnte fast sagen das jeder Modi ein total ^^SPASSIGER^^Death Match Modi ist. :mrgreen: und mehrheitlich gibts ja allerhöchsten 4 od 5 zur Auswahl, bei den Maps schauts ja auch nicht arg viel besser aus :mrgreen: :mrgreen:

Wenn da die ``Speerspitze`` der Shooter (COD ,BF3 und Co )vollmundig tönt das sie einen Schwerpunkt MP hätten hört sich das wie ein schlechter Witz an :lol:
Zuletzt geändert von KATTAMAKKA am 18.01.2013 12:19, insgesamt 19-mal geändert.

nawarI
Beiträge: 2882
Registriert: 18.01.2009 13:32
Persönliche Nachricht:

Re: Kolumne: Meine FIFA-Diva

Beitrag von nawarI » 18.01.2013 10:53

Die Spiele, die ich bevorzuge, sind ansich auch nicht perfekt, was man bei Darksiders, Borderlands, Arkham City und derlei Spielen, wo eine Fortsetzung auch mal mehrere Jahre auf sich warten lässt, verschmerzen kann.

Bei solchen Fussballstimulationen jedoch, wo es jährliche Updates gibt (von Patches fange ich jetzt garnicht erst an), würde ich aber auch erwarten, dass solche Schnitzer mal ausgebügelt werden. Einige der Probleme sind ja so bekannt, dass sogar ich, der ich noch nie intensiv ein Fussi-Spiel gezockt habe, sogar mitbekommen habe.

Benutzeravatar
NoCrySoN
Beiträge: 2017
Registriert: 08.05.2012 18:07
Persönliche Nachricht:

Re: Kolumne: Meine FIFA-Diva

Beitrag von NoCrySoN » 18.01.2013 10:58

Momentum! .... ich hab nichts gesagt.....

Ja schöner Text, ich kenne diese Probleme nur zu gut. Mittlerweile kann ich mir Onlinespiele nur noch alle paar Wochen antun, dann wenn der Frust verarbeitet wurde und man denkt, es ist doch eigentlich ein tolles Spiel und es kann auch verdammt gut sein, bis man wieder eines dieser "Spiele" hat bzw. meist gleich mehrere. Dann geht nix mehr und man wartet wieder einige Tage...

Benutzeravatar
tHUND€r
Beiträge: 14743
Registriert: 17.11.2007 14:30
Persönliche Nachricht:

Re: Kolumne: Meine FIFA-Diva

Beitrag von tHUND€r » 18.01.2013 12:16

Bei der Punkteberechnung nach Spielabbruch wird wohl berücksichtigt, auf welche Weise das Spiel abgebrochen wurde. Wenn jemand einfach das Spiel beendet, dann kriegt man seine 3 Punkte immer. Wenn diese Person aber einfach nur den Stromstecker seines Modems oder Routers zieht oder durch sonstige Verbindungsprobleme nicht mehr mit den EA-Servern verbunden ist, wird das Spiel einfach nicht gewertet.
Fariness in Onlinespielen ist sowieso ein Thema für sich.
Grundsätzlich gilt (so zumindest meine Erfahrung): Je mehr Spieler, desto mehr schwarze Schafe. (Wenig überraschend)
Ahawat Olam

Jayluv
Beiträge: 5
Registriert: 08.05.2007 13:32
Persönliche Nachricht:

Re: Kolumne: Meine FIFA-Diva

Beitrag von Jayluv » 18.01.2013 13:56

Das kann ich ebenfalls so unterzeichnen. Es ist noch gar nicht lange her da habe ich jedes spiel zu ende gespielt. Auch wenn der Gegner 5-0 geführt hat. Wenn sich aber mehrere Niederlagen aneinanderreihen, bei denen ich jedesmal bessere Chancen habe aber latte,Pfosten und keeper alles klären hört der Fun auf. Vor allem wenn jeder Schuss aufs eigene Tor drin ist. Früher hab ich gesagt: so ist fussball (auch in der Realität), aber inzwischen erscheint es mir nur noch gescripted. Ich zocke es jetzt schon 3 Wochen nicht mehr und bin drüber weg! :D aber ich fange auch nicht wieder an, fair ist einfach anders und so ist es zum teil echt wie Lotto.

Bild
Bild

Benutzeravatar
TimmyTallz
Beiträge: 278
Registriert: 01.12.2008 13:30
Persönliche Nachricht:

Re: Kolumne: Meine FIFA-Diva

Beitrag von TimmyTallz » 18.01.2013 14:25

Schade, dass er nicht auf das berühmt-berüchtigte FIFA-Tourette eingeht :D

Herr Kaf-fee-trin-ken
Beiträge: 305
Registriert: 14.09.2010 22:23
Persönliche Nachricht:

Re: Kolumne: Meine FIFA-Diva

Beitrag von Herr Kaf-fee-trin-ken » 18.01.2013 14:31

So ähnlich gehts mir mittlerweile bei CoD(jaja, ich weiß, ich bin ein schlechter Mensch).
In den Anfangstagen hat es riesigen Spaß gemacht und man hat mit gleichgesinnten eine schöne Zeit gehabt. Mittlerweile komm ich mir da nur noch verarscht vor. Wenn ich dank 100k(die 360 lässt nur 10k durch) Leitung wieder und wieder der Host werde, und dann von Activision durch Lagkompensation dafür bestraft werde, hört für mich der Spaß auf. Dann spielt es sich, als wärs mein erster Shooter und ich hatte noch nie ein Pad in der Hand. Das muss teilweise ein Zeitvorteil von bestimmt einer Sekunde sein.
Unerträglich. Und das beim x-ten Teil der Reihe.
Wären die eigenen Leute nicht, ich würde gar kein Online mehr zocken.
Was hier jetzt kein Thema ist, ist das Verhalten der momentanen Spielerschaft. Nur noch Rotzgören unterwegs die sich unter aller Sau benehmen. Internet ist ja so schön anonym. Tolle Entwicklung.

Benutzeravatar
myheroisalex
Beiträge: 142
Registriert: 06.10.2006 22:38
Persönliche Nachricht:

Re: Kolumne: Meine FIFA-Diva

Beitrag von myheroisalex » 18.01.2013 20:37

Es ist einfach so ätzend was teilweise als Multiplayer angeboten wird. Ich will jetzt kein 'Früher war alles so viel besser' anstimmen, aber sowas wie technischer Fortschritt in Sachen Stabilität, Lag, etc ist für mich oftmals nicht erkennbar.
Herr Kaf-fee-trin-ken hat geschrieben:Was hier jetzt kein Thema ist, ist das Verhalten der momentanen Spielerschaft. Nur noch Rotzgören unterwegs die sich unter aller Sau benehmen. Internet ist ja so schön anonym. Tolle Entwicklung.
Ja das ist echt schlimmer geworden. Für mich ein Grund seltener online zu zocken...
... and like alot of dreams, there's a monster at the end of it

firestarter111
Beiträge: 702
Registriert: 20.08.2012 09:40
Persönliche Nachricht:

Re: Kolumne: Meine FIFA-Diva

Beitrag von firestarter111 » 18.01.2013 21:22

KATTAMAKKA hat geschrieben:
EDIT zu den Anfangszeiten der PS3 gabs bei den Shootern noch ne halbwegs sinnvolle Lobby. Der wo zuerst im deutschen Bereich online war machte den Host, dann trudeldeten die anderen rein , man laberte ( sogar mit der Gegnerseite war das möglich ) dann machte der den Host auf , der die beste Leitung hatte stellte dazu den MP so ein wie vorher besprochen wurde. z.B nur Pistolen , Deathmatch und die und die Karten.Dann hatte man Bock auf ne Runde only Handgranaten, andere Modis auf anderen Maps bei Nacht . Und diese ganze Wechseln von Modis,Maps und ausrüstungsbeschränkung wurde durch den Host eingestellt und der Wechsel vollzog sich komplett inkl der Gegnerseite.Und logischerweise startete der der den Host hatte auch das Spiel.. Da gab es eine echte Gemeinschaft und jeder Neue war willkommen wenn er sich anständig aufführte.

Vielfach gabs dort in der Lobby auch eine Klanfunktion , in der jeder einen Klan erstellen konnte mit allem was dazu gehörte, Namen, Abzeichen, Klan Match,Klan Nachrichten, Klan Ligen etc etc. . Natürlich war das alles schon im Game drinn , da musste man nicht erst 5 DLC verteilt auf ein halbes Jahr kaufen:
dafür dass du den beitrag sage und schreibe 19mal editiert hast, hättest du mich erleuchten können und mir wenigstens einen namen eines spieles nennen können. aber ich glaube die gibts nur in deiner fantasie.


Hardy30680
Beiträge: 218
Registriert: 08.05.2012 15:27
Persönliche Nachricht:

Re: Kolumne: Meine FIFA-Diva

Beitrag von Hardy30680 » 19.01.2013 03:43

Diese Aufgeber nerven mich auch. Ich zocke zwar nur Top Spin 4 online und da auch nur Freundschaftsspiele, die die eigentliche Rangliste nicht beeinflussen, aber wenn man dann nach Tagen voller Anfänger endlich mal wieder einen starken Gegner hat und man den ersten Satz nach hartem Kampf 7:6 gewinnt und im zweiten Satz dann gleich ein Break schafft und der andere dann aus Angst vor einer regulären Niederlage aufgibt, obwohl er ja noch lange nicht verloren hat, dann könnte ich manchmal kotzen. Die rennen dann lieber wie kleine Mädchen weg anstatt zu kämpfen. Und das, obwohl es ja überhaupt nichts zu verlieren gäbe, also ranglistentechnisch. Ich hab auch mal einen gehabt, der hat nach 3 Aufschlagspielen komplett aufgehört zu spielen, weil er keine Chance hatte. Dann hab ich aufgegeben, weil ich den Quatsch nicht bis zum 6:0 6:0 durchhalten wollte und dann sagte er hinterher zu mir, dass er durch Aufgabe gewonnen hat. ARGH!!!

Benutzeravatar
A Vile Saint
Beiträge: 635
Registriert: 12.04.2011 14:27
Persönliche Nachricht:

Re: Kolumne: Meine FIFA-Diva

Beitrag von A Vile Saint » 19.01.2013 05:05

Jayluv hat geschrieben:Das kann ich ebenfalls so unterzeichnen. Es ist noch gar nicht lange her da habe ich jedes spiel zu ende gespielt. Auch wenn der Gegner 5-0 geführt hat. Wenn sich aber mehrere Niederlagen aneinanderreihen, bei denen ich jedesmal bessere Chancen habe aber latte,Pfosten und keeper alles klären hört der Fun auf. Vor allem wenn jeder Schuss aufs eigene Tor drin ist. Früher hab ich gesagt: so ist fussball (auch in der Realität), aber inzwischen erscheint es mir nur noch gescripted. Ich zocke es jetzt schon 3 Wochen nicht mehr und bin drüber weg! :D aber ich fange auch nicht wieder an, fair ist einfach anders und so ist es zum teil echt wie Lotto.
Wegen genau dieser Erfahrung bin ich jetztvon FIFA zu PES gewechselt. Gerade in Ultimate Team (eigentlich der einzige Modus, den ich bei FIFA gezockt habe) schien der Sieger bereits vor der Partie fest zu stehen. Und nach ca. 500 Matches hat es mir dann gereicht. Zu PES kann ich in der Beziehung noch nicht viel sagen, weil ich das bis jetzt hauptsächlich offline gespielt habe, um mit der etwas komplexeren Steuerung warm zu werden.

Zu dem anderen Thema:
Der Trend, dass Menschen völlig "am Stock gehen" beschränkt sich leider nicht nur auf's Internet. Die Leute drehen völlig durch, sind total Ego-fixiert. Dieser Egoismus wird auch noch gefördert (ich vermute, dass das alles ein Teil der "Agenda" ist, aber das ist ein Thema für sich).
Das Beispiel mit den Rotzgören, den "Quittern", ist ja schön und gut, aber was mich viel fuchsiger macht sind die Betrüger. Ja, ich weiß, spezielle Eingabegeräte sind nicht so richtiges Cheaten, aber nerven tut es mich trotzdem.

Wer unfair spielt, gewinnt. Und wer fair spielt, guckt blöd aus der Wäsche. Nicht nur im (online-)Spiel, sondern auch im Leben.

Edit: FIFA 13 ist übrigens eine Parodie auf FIFA 12. Ich frage mich wirklich, wie man ein Spiel, dass zu 95% identisch mit der Vorjahresversion ist, so dermaßen mit Bugs füllen kann.
Gaming Experience since 1989

Obey Wheaton's Law - Don't Be A Dick!


SWey90
Beiträge: 422
Registriert: 21.09.2011 23:33
Persönliche Nachricht:

Re: Kolumne: Meine FIFA-Diva

Beitrag von SWey90 » 19.01.2013 20:57

Eine sehr interessante Kolumne, da ich ebenfalls bestätigen kann, dass Fifa online oft einen faden Nachgeschmack hinterlässt.

Glücklicherweise wurden mir die Partien immer zugesprochen, wenn ich in Führung lag und jemand die Partie beendete. Leider zieht Fifa 13 Ruckelorgien bei mir auch gnadenlos durch. Da gab es schon 3-4 sehr nervige Matches.

Sehr interessant ist, aus meiner Sicht, diese Passage:
Und was habe ich nicht schon online für unglaubwürdige Spiele gesehen: Pfosten, Latte, Pfosten, Stürmer tänzelt Torwart aus und schießt aus drei Metern Entfernung ins Leere – das habe ich ebenso bei mir erlebt wie auch bei meinem Gegner mit dem jeweiligen Sieg für den vermeintlich Schlechteren. Wie kommen solche Spiele zustande? Da zählt auch nicht Brehmes Spruch: "Hast du Scheiße am Fuß, hast du Scheiße am Fuß." Aus fünf Metern vor dem leeren Tor stehend den ruhenden Ball an die Latte pfeffern, ist schon starker Tobak – macht aber wiederum dann Sinn, wenn man abgestiegen ist und aus Motivationsgründen wieder direkt aufsteigen soll. Ich habe mich schon etliche Saisons durch eine Liga gequält, bin aber bei Wiedereintritt in jene Liga wie von selbst sofort wieder aufgestiegen. Und in jene Kerbe schlägt auch das Gefühl, man spiele so einige Begegnungen gegen die KI, die so schöne Namen wie „Nathaniel29823748202“ trägt. So peitscht sie mich mit einem Zuckerbrot quasi auf meinen Scheitelpunkt der Spannungsparabel.
Merkwürdig sind bei mir (u.a.) die Spiele, in denen eine Mannschaft schnell mehrere Toren Vorsprung erzielt. Das Anschlusstor leitet dann oftmals ein völliges Nichts-Geht-Mehr beim Führenden aus. Ich habe selbst schon Spiele online gedreht bei denen ich 0:3 hinten lag. Erst zu meiner Freude. Beim dritten Ereignis dieser Art kam ich ins Grübeln...

Andererseits kam bei meinen Spielern kein Pass mehr an, als das 1:2-Anschlusstor fiel. Dazu gesellen sich natürlich die gewöhnlichen Abwehrpatzer, sowie das schlechte Verteidigen von hohen Bällen.

Können das einige bestätigen, dass immer mal wieder das Gefühl hängen bleibt, dass Fifa 13 für mehr Spannung sorgen will und nach irgendeinem System die Fehlerquoten austariert? Jedenfalls investiere ich meine Zeit nicht intensiv in dieses Game (online), weil es eben manchmal sehr komisch erscheint. Als wären Würfel im Spiel.

Offline gibt es auch einiges zu Meckern. Auf Legende gibt es immer so schöne Schlussminuten, wenn man in Führung liegt. Da spielt die KI plötzlich ein kaum aufzuhaltendes Pressing und die eigenen Spieler können dann teilweise keinen Pass mehr geradeaus spielen. Die meisten Gegentore bekomme ich gegen den Computer in der 90. Minute. :?

Ich hoffe, hoffe, hoffe sehr, dass Fifa (oder PES) mit der neuen Konsolen-Generation einen großen Sprung nach vorne macht.

Benutzeravatar
Master Chief 1978
Beiträge: 2784
Registriert: 19.11.2007 15:21
Persönliche Nachricht:

Re: Kolumne: Meine FIFA-Diva

Beitrag von Master Chief 1978 » 20.01.2013 13:00

SWey90 hat geschrieben:Eine sehr interessante Kolumne, da ich ebenfalls bestätigen kann, dass Fifa online oft einen faden Nachgeschmack hinterlässt.

Glücklicherweise wurden mir die Partien immer zugesprochen, wenn ich in Führung lag und jemand die Partie beendete. Leider zieht Fifa 13 Ruckelorgien bei mir auch gnadenlos durch. Da gab es schon 3-4 sehr nervige Matches.

Sehr interessant ist, aus meiner Sicht, diese Passage:
Und was habe ich nicht schon online für unglaubwürdige Spiele gesehen: Pfosten, Latte, Pfosten, Stürmer tänzelt Torwart aus und schießt aus drei Metern Entfernung ins Leere – das habe ich ebenso bei mir erlebt wie auch bei meinem Gegner mit dem jeweiligen Sieg für den vermeintlich Schlechteren. Wie kommen solche Spiele zustande? Da zählt auch nicht Brehmes Spruch: "Hast du Scheiße am Fuß, hast du Scheiße am Fuß." Aus fünf Metern vor dem leeren Tor stehend den ruhenden Ball an die Latte pfeffern, ist schon starker Tobak – macht aber wiederum dann Sinn, wenn man abgestiegen ist und aus Motivationsgründen wieder direkt aufsteigen soll. Ich habe mich schon etliche Saisons durch eine Liga gequält, bin aber bei Wiedereintritt in jene Liga wie von selbst sofort wieder aufgestiegen. Und in jene Kerbe schlägt auch das Gefühl, man spiele so einige Begegnungen gegen die KI, die so schöne Namen wie „Nathaniel29823748202“ trägt. So peitscht sie mich mit einem Zuckerbrot quasi auf meinen Scheitelpunkt der Spannungsparabel.
Merkwürdig sind bei mir (u.a.) die Spiele, in denen eine Mannschaft schnell mehrere Toren Vorsprung erzielt. Das Anschlusstor leitet dann oftmals ein völliges Nichts-Geht-Mehr beim Führenden aus. Ich habe selbst schon Spiele online gedreht bei denen ich 0:3 hinten lag. Erst zu meiner Freude. Beim dritten Ereignis dieser Art kam ich ins Grübeln...

Andererseits kam bei meinen Spielern kein Pass mehr an, als das 1:2-Anschlusstor fiel. Dazu gesellen sich natürlich die gewöhnlichen Abwehrpatzer, sowie das schlechte Verteidigen von hohen Bällen.

Können das einige bestätigen, dass immer mal wieder das Gefühl hängen bleibt, dass Fifa 13 für mehr Spannung sorgen will und nach irgendeinem System die Fehlerquoten austariert? Jedenfalls investiere ich meine Zeit nicht intensiv in dieses Game (online), weil es eben manchmal sehr komisch erscheint. Als wären Würfel im Spiel.

Offline gibt es auch einiges zu Meckern. Auf Legende gibt es immer so schöne Schlussminuten, wenn man in Führung liegt. Da spielt die KI plötzlich ein kaum aufzuhaltendes Pressing und die eigenen Spieler können dann teilweise keinen Pass mehr geradeaus spielen. Die meisten Gegentore bekomme ich gegen den Computer in der 90. Minute. :?

Ich hoffe, hoffe, hoffe sehr, dass Fifa (oder PES) mit der neuen Konsolen-Generation einen großen Sprung nach vorne macht.
Das kann ich so voll und ganz bestätigen! Und das kann einfach nicht an dem Ominösen Momentum liegen, ausserdem passiert es viel zu oft. Gerne auch gegen die Letzten der Tabelle, das gab es auch bei Fifa 12 schon hin und wieder aber nie in dem Ausmaß wie es bei Fifa 13 der Fall ist.

Bild


Antworten