Kommentar: Wenn schon Gewalt, dann bitte richtig!

Viel Spaß beim Diskutieren unserer Kolumnen und Kommentare!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
mr archer
Beiträge: 10251
Registriert: 07.08.2007 10:17
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Wenn schon Gewalt, dann bitte richtig!

Beitrag von mr archer » 21.07.2012 20:45

SardoNumspa hat geschrieben: solche bedeutungslosen Knallchargen
Leider nein. Der Mann ist u.a. amtierende Präsident der Berliner Akademie der Künste (http://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Staeck). Das ist staatstragende Kulturelite alleroberster Kajüte. Was die Sache nur noch peinlicher und fataler macht.
Kószdy kozow swoju brodu chwali.
[sorbisch] Jeder Ziegenbock lobt seinen Bart.

Meine Texte und Fotos http://brotlos.weebly.com


Benutzeravatar
oppenheimer
Beiträge: 2507
Registriert: 02.04.2011 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Wenn schon Gewalt, dann bitte richtig!

Beitrag von oppenheimer » 21.07.2012 20:56

mr archer hat geschrieben:Das ist staatstragende Kulturelite alleroberster Kajüte.
Dann sollte man dem Knaben nicht die, äh, nennen wir es mal "Verfilmung", sondern gleich das Original vorlegen. Ich wette, selbst der kriegt bei Satzkonstrukten wie:
"On a night like this you couldn't help but think of the dark army of dead men, sleeping with the fishes, cement shoes in line. No minotaur lurked in this labyrinth, but somewhere out there, on the clanking deck of his cargo freighter, the skipper of the Charon was waiting, like the ferryman of the river Styx."
sehr, sehr weiche Knie.

johndoe702031
Beiträge: 521
Registriert: 18.11.2007 15:39
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Wenn schon Gewalt, dann bitte richtig!

Beitrag von johndoe702031 » 21.07.2012 21:04

mr archer hat geschrieben:
SardoNumspa hat geschrieben: solche bedeutungslosen Knallchargen
Leider nein. Der Mann ist u.a. amtierende Präsident der Berliner Akademie der Künste (http://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Staeck). Das ist staatstragende Kulturelite alleroberster Kajüte. Was die Sache nur noch peinlicher und fataler macht.
Au Backe, jau. Das ist natürlich schon ein hohes Tier in der Kültür. Dann nehme ich das "bedeutungslos" natürlich zurück. Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein A...ähm eine bedeutende und ungemein wichtige Knallcharge ^^...
Zuletzt geändert von johndoe702031 am 22.07.2012 08:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
TheLaughingMan
Beiträge: 3527
Registriert: 27.01.2011 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Wenn schon Gewalt, dann bitte richtig!

Beitrag von TheLaughingMan » 22.07.2012 00:49

mr archer hat geschrieben:
SardoNumspa hat geschrieben: solche bedeutungslosen Knallchargen
Leider nein. Der Mann ist u.a. amtierende Präsident der Berliner Akademie der Künste (http://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Staeck). Das ist staatstragende Kulturelite alleroberster Kajüte. Was die Sache nur noch peinlicher und fataler macht.
Man darf also mutmaßen das es sich so ähnlich verhält wie bei etwas betagteren Richtern die über die legalen/illegalen Seiten eines Downloads entscheiden, selbst aber möglicherweise nicht einmal eine E-mail versenden können.

Toll... :|

Benutzeravatar
linkkatze
Beiträge: 264
Registriert: 07.12.2010 09:37
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von linkkatze » 06.08.2012 11:16

Nach dem Motto Gewalt ist eine Lösung!

Benutzeravatar
Bluebaerry
Beiträge: 72
Registriert: 23.02.2009 17:47
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Wenn schon Gewalt, dann bitte richtig!

Beitrag von Bluebaerry » 24.08.2012 20:09

Gewalt ist eine Lösung!
Wenn man nur drüber redet ~~~
Ja, ich akzeptiere deine Meinung - sie ist falsch, aber ich akzeptiere sie...

Benutzeravatar
bomberdomme
Beiträge: 129
Registriert: 18.10.2010 10:56
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Wenn schon Gewalt, dann bitte richtig!

Beitrag von bomberdomme » 05.09.2012 18:25

Berliner Zeitung hat geschrieben: InDer Held Max Payne schießt Heerscharen von Gegnern seine MPI-, Pumpgun- und Pistolenkugeln in die Leiber, wird dank einer Wunderdroge schier unverwundbar und für seinen außerhalb jeglichem Recht vollzogenen Feldzug gegen „das Böse“ zu einer wahren Lichtgestalt in dieser lächerlichen Film-noir-Karikatur.
Wie geil "MPi" sollte englisch klingen.... klingt aber mehr nach M-Pipi. Oder vieleicht ist die MPI ein kreisrunde waffe wie uns das Pi in MPI verrät... man weis es nicht.

wams72
Beiträge: 6
Registriert: 19.09.2012 09:07
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von wams72 » 19.09.2012 12:31

Gewalt ist doch nur ein unterhaltsamer Zeitvertreib! Beispiele wie Kampfsport oder auch Fans (z.B.Hooligans) die "oberflächlich" betrachtet aufeinander einprügeln, unterstreichen dies. Im schlimmsten Fall können Soldaten zu Betroffenen werden, wenn sie sich im realen Einsatz befinden. Diese Freiwilligen werden aber nicht gezwungen Gewalt auszuüben. Wer daher glaubt das die Allgemeinheit von Videospielen die Gewaltszenen beinhalten, animiert wird Gewalt auszuleben irrt sich meiner Meinung nach. Die dargestellte Gewalt in Videospielen hat meinem Empfinden nach mehr damit zu tun, dass Spielgeschehen zu beherrschen, als sich an Gewalttaten zu erfreuen oder seelisch abzustumpfen. Gewalt wird erst begreifbar wenn man real davon betroffen ist. Wie der Einzelne damit umgeht hängt meiner Meinung auch von dessen psychischer Konstitution ab.

Schleimlerche
Beiträge: 51
Registriert: 11.12.2009 12:28
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von Schleimlerche » 30.10.2012 15:50

Dem Mann kann geholfen werden!
Chivalry : Medieval Warfare, da geht es richtig zur Sache und wird gar nix verharmlost, ganz im Gegensatz zu dem kurz zuvor erschienenen missglückten Versuch.
Bei mir hat sich jedenfalls schon einer beschwert, dass ich ihn nicht ständig mit dem Zweihänder enthaupten soll.
Und mittlerweile zeigen sich sogar erste taktische Ansätze in den Gefechten und nicht nur wildes Umhergeeile, supergeil!

Armin
Beiträge: 2667
Registriert: 30.01.2003 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Wenn schon Gewalt, dann bitte richtig!

Beitrag von Armin » 30.10.2012 16:19

Es gibt eine Computerspielelobby? Setzen die sich fuer Subventionen an verschuldete Publisher ein oder was.

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 41587
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Wenn schon Gewalt, dann bitte richtig!

Beitrag von greenelve » 30.10.2012 16:34

Armin hat geschrieben:Es gibt eine Computerspielelobby? Setzen die sich fuer Subventionen an verschuldete Publisher ein oder was.
Müsste man bei Jowood nachfragen. :Häschen:
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



Benutzeravatar
Randall Flagg78
Beiträge: 2118
Registriert: 27.12.2012 13:15
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Wenn schon Gewalt, dann bitte richtig!

Beitrag von Randall Flagg78 » 27.12.2012 18:33

Der Artikel ist ja schon etwas älter, aber das Thema ist ja immer noch aktuell.
Ich glaube, viele hier ziehen die falschen Schlüsse, aus dem obigen Text. Es geht doch nicht darum, ein CoD noch brutaler zu machen bzw. andere vorhandene Games und Szenarien, dass würde nicht funktionieren. Was wir brauchen, sind ganz anders aufgezogene Geschichten, die auch nicht immer zwingend gut ausgehen und die Dinge ansprechen, wie man es sonst aus Filmen und Büchern kennt.
Gewalt sollte darin dann besser eingesetzt werden, nicht unbedingt brutaler, aber mit einer höheren Schwelle. In den derzeitigen Spielen wird das töten oft zu einer Sache, die man irgendwie nebenbei erledigt und über die man sich keine Gedanken macht, weil sie im Spiel dutzendfach vorkommt und das möglichst fotorealistisch und ohne irgendwelche Konsequenzen. Und am Ende wird alles gut..
Auch in Filmen wird Gewalt oft verherrlicht. Manchmal ist das okay, man guckt sich halt einen ordentlichen Actioner an, ohne groß nachzudenken.
Doch es gibt eben auch andere Filme, die einem schwer im Magen liegen und einen zum Nachdenken anregen und das fehlt den Spielen von heute fast völlig.
Ein Film der mich z.B. persönlich tief beeindruckt hat, ist Martyrs. Ein Film gleich einem Schlag in die Magengrube.
Die erste Hälfte eher gewöhnlicher Splatter, aber die zweite Hälfte hat es in sich. Man sieht eine Stunde lang, wie eine junge Frau gefoltert wird, gefüttert und psychologischem Terror ausgesetzt. Das Ganze geschieht völlig ohne Augenzwinkern, ohne Musik, völlig leidenschaftslos.
Dadurch wirkt es allerdings auch unglaublich authentisch und man kann sich ohne Probleme vorstellen, dass sowas in Nachbars Keller nebenan passieren könnte.
Ob es solche Filme geben muss, darüber kann man streiten und ob man es sich ansehen muss, darüber auch.
Fakt ist, dass er Emotionen auslöst und einen mit einem schlechten Gefühl und nachdenklich zurücklässt.
Oder nehmen wir Event Horizon, den ich auch sehr gut fand. Man muss sich nur mal den Schluss vor Augen führen, wo das Team vermeintlich gerettet wird und man am Schluss dann plötzlich nicht mehr so genau weiß, ob sie nicht doch noch mitten im Alptraum stecken.
Sowas fehlt bei Spielen völlig. Kopfschuss an Kopfschuss, Explosion, Welt gerettet, 23234454 Abschüsse, alles gut, nun zum Multiplayer..
Ich wünsche mir so, dass sich das mal irgendwann ändert.

marschmeyer
Beiträge: 676
Registriert: 25.07.2012 00:18
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Wenn schon Gewalt, dann bitte richtig!

Beitrag von marschmeyer » 27.12.2012 20:46

bomberdomme hat geschrieben:
Berliner Zeitung hat geschrieben: InDer Held Max Payne schießt Heerscharen von Gegnern seine MPI-, Pumpgun- und Pistolenkugeln in die Leiber, wird dank einer Wunderdroge schier unverwundbar und für seinen außerhalb jeglichem Recht vollzogenen Feldzug gegen „das Böse“ zu einer wahren Lichtgestalt in dieser lächerlichen Film-noir-Karikatur.
Wie geil "MPi" sollte englisch klingen.... klingt aber mehr nach M-Pipi. Oder vieleicht ist die MPI ein kreisrunde waffe wie uns das Pi in MPI verrät... man weis es nicht.
http://de.wikipedia.org/wiki/Maschinenpistole

Benutzeravatar
bomberdomme
Beiträge: 129
Registriert: 18.10.2010 10:56
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Wenn schon Gewalt, dann bitte richtig!

Beitrag von bomberdomme » 05.01.2013 02:52

marschmeyer hat geschrieben:
bomberdomme hat geschrieben:
Berliner Zeitung hat geschrieben: InDer Held Max Payne schießt Heerscharen von Gegnern seine MPI-, Pumpgun- und Pistolenkugeln in die Leiber, wird dank einer Wunderdroge schier unverwundbar und für seinen außerhalb jeglichem Recht vollzogenen Feldzug gegen „das Böse“ zu einer wahren Lichtgestalt in dieser lächerlichen Film-noir-Karikatur.
Wie geil "MPi" sollte englisch klingen.... klingt aber mehr nach M-Pipi. Oder vieleicht ist die MPI ein kreisrunde waffe wie uns das Pi in MPI verrät... man weis es nicht.
http://de.wikipedia.org/wiki/Maschinenpistole
Die gebräuchliche Abkürzung für Maschinenpistole ist aber MP und nicht MPi.

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 41587
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar: Wenn schon Gewalt, dann bitte richtig!

Beitrag von greenelve » 05.01.2013 03:03

Ich hätt gern mehr Spiele wie Contra Hard Corps Level 1. Da kracht, wummst und explosiont es permanent, durchgehend: http://www.youtube.com/watch?v=zxukBRHN ... page#t=32s
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



Antworten