Dragon Quest XI: In Search of Departed Time

Konsolen und Systeme aller Art: Verquatscht euch!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

UnX
Beiträge: 658
Registriert: 30.05.2009 23:52
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest XI: In Search of Departed Time

Beitrag von UnX » 04.09.2018 20:18

In der Japan Version gibt es wohl auch im Spiel den Orchestralen Soundtrack, dafür haben die keine Vertonung. Wir haben Vertonung dafür jedoch nur Midi. Persönlich habe ich gestern nach 2 Stunden die Lautstärke der Musik recht weit nach unten gedreht, da mir Midi auf dauer zu anstrengend ist, wenn auch nostalgisch und oldschool.
Bild

Benutzeravatar
Trimipramin
Beiträge: 2237
Registriert: 08.05.2012 00:19
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest XI: In Search of Departed Time

Beitrag von Trimipramin » 05.09.2018 18:51

Es lädt! <3 28,9 GB. Ich bin sehr gespannt. Schade das ich erst Ende Oktober Urlaub hab..hmpf. ^^

edit: So, nun mal nen bisschen gespielt: Läut gut und schaut schick aus. :) GPU (EVGA 1070 FTW2) ist so um die 60° warm.., passt.

Benutzeravatar
Halueth
Beiträge: 1710
Registriert: 25.08.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest XI: In Search of Departed Time

Beitrag von Halueth » 05.09.2018 23:49

UnX hat geschrieben:
04.09.2018 20:18
In der Japan Version gibt es wohl auch im Spiel den Orchestralen Soundtrack, dafür haben die keine Vertonung. Wir haben Vertonung dafür jedoch nur Midi. Persönlich habe ich gestern nach 2 Stunden die Lautstärke der Musik recht weit nach unten gedreht, da mir Midi auf dauer zu anstrengend ist, wenn auch nostalgisch und oldschool.
Nope, gibt genug Import-Tests, bei denen der Tester gehofft hat, dass die westliche Version im gegensatz zur japanischen den orchestralen Soundtrack bekommt. Ähnlich wie bei Dragon Quest 8. Die japanischen Versionen von DQ haben eig immer den Midi-Sound.

Naja anders als bei Dragon Quest 8 blieb es eben diesmal bei der Vertonung. Aber vllt. haben wir ja Glück und es wird ein Patch mit dem orchestraen Soundtrack nach geliefert, das wäre ein Träumchen.

UnX
Beiträge: 658
Registriert: 30.05.2009 23:52
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest XI: In Search of Departed Time

Beitrag von UnX » 06.09.2018 21:20

@Halueth habe noch mal nachgelesen, der Orchestrale wurde wohl vor einigen Monaten nachgereicht. Aber prinzipiell ist es schade, dass man eben mit Midi leben muss
Bild

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11449
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest XI: In Search of Departed Time

Beitrag von Xris » 06.09.2018 22:42

UnX hat geschrieben:
06.09.2018 21:20
@Halueth habe noch mal nachgelesen, der Orchestrale wurde wohl vor einigen Monaten nachgereicht. Aber prinzipiell ist es schade, dass man eben mit Midi leben muss
Nicht nur auf dich bezogen. Der Midi Sound wir ja oft kritisiert. Ich finds in anbetracht von DQ8 auch eher unschön.

Aber hier der Grund fuer die MIDI Sounds:

https://youtu.be/XDQ1JTLs_jY

Ab Minute 13:30. Scheint so als hätten wir die MIDI Tracks dem Komponisten zu verdanken, der schlicht "nicht möchte" das wir hier im Westen orchestierten Soundtrack bekommen.

Benutzeravatar
Trimipramin
Beiträge: 2237
Registriert: 08.05.2012 00:19
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest XI: In Search of Departed Time

Beitrag von Trimipramin » 07.09.2018 09:04

Xris hat geschrieben:
06.09.2018 22:42
Aber hier der Grund fuer die MIDI Sounds:
https://youtu.be/XDQ1JTLs_jY
Ab Minute 13:30. Scheint so als hätten wir die MIDI Tracks dem Komponisten zu verdanken, der schlicht "nicht möchte" das wir hier im Westen orchestierten Soundtrack bekommen.
Danke für das Video (Memo an mich selbst: Wenn nen RPG rauskommt, mal bei Gregott vorbeischaun..^^) . Hm, ich frage mich gerade ob man den OST kaufen kann und dann zumindest auf dem PC die entsprechenden Stücke in die Spieldateien reinkopieren kann. Aber gut, dass wird ein Gefrickel und wenn nen Patch kommt..ach Mensch. Für nen Patch sehe ich da eher schwarz, da wird der gute Herr Komponist sicher was gegen haben. Warum man diesen nicht ersetzt ist mir schleierhaft. Gibt sicher andere talentierte. Und entweder nen tollen namen in der Liste oder eben guter Soundtrack für alle.

Was anderes: Gestern Abend mal geschaut bei SteamSpy, wie viele das Spiel denn spielen und..ich bin ein bisschen erschrocken. Gerade mal etwas über 8000 war der Peak gestern (siehe hier https://steamspy.com/app/742120). Hm...hatte gehofft das es mehr sind, so das es auch ein Signal an SE sendet..hm..

Noch was anderes: Es gibt bereits .ini-Tweaks: https://steamcommunity.com/app/742120/d ... 890596031/ Wird nachher mal ausprobiert. Aber auch so sieht das Spiel mMn sehr hübsch aus.

edit: Und hier gibbet gute Tipps zur Steigerung der Performance: https://www.resetera.com/threads/dragon ... ead.66397/

Benutzeravatar
The Flower Maiden
Beiträge: 7817
Registriert: 19.07.2007 18:52
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest XI: In Search of Departed Time

Beitrag von The Flower Maiden » 08.09.2018 16:38

UnX hat geschrieben:
04.09.2018 20:18
In der Japan Version gibt es wohl auch im Spiel den Orchestralen Soundtrack, dafür haben die keine Vertonung. Wir haben Vertonung dafür jedoch nur Midi. Persönlich habe ich gestern nach 2 Stunden die Lautstärke der Musik recht weit nach unten gedreht, da mir Midi auf dauer zu anstrengend ist, wenn auch nostalgisch und oldschool.
Hab die Lautstärke auch gleich auf 3 gestellt.

Spiel seit 5 std. Gefällt mir bisher richtig gut.
Ich frag mich ob mir dq8 heute genauso gut gefallen würde wie damals, hab das Spiel geliebt.

Ni no kuni 2 fand ich ziemlich enttäuschend, dem Spiel fehlte es einfach an der Liebe zum Detail, vielleicht seh ich das nun genauso, mal abwarten...

Was mich abgesehen von der Musik noch stört ist, dass sich mein Charakter mit dem Wechsel der Ausrüstung nicht mit verändert. *_* schade sowas...
But if only you could see yourself in my eyes
You see you shine, you shine
I know you never leave me behind
But I am lost this time

UnX
Beiträge: 658
Registriert: 30.05.2009 23:52
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest XI: In Search of Departed Time

Beitrag von UnX » 09.09.2018 11:46

@The Flower Maiden da ich noch nicht so lange spielen konnte (kack Zeit) kann ich hierzu keine 100% Antwort geben, aber ich denke mal, dass es mehr so Sets gibt die das Aussehen verändern.

Ansonsten gefällt es mir auch recht gut mit Musik auf 3
Bild

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11449
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest XI: In Search of Departed Time

Beitrag von Xris » 09.09.2018 13:48

The Flower Maiden hat geschrieben:
08.09.2018 16:38
UnX hat geschrieben:
04.09.2018 20:18
In der Japan Version gibt es wohl auch im Spiel den Orchestralen Soundtrack, dafür haben die keine Vertonung. Wir haben Vertonung dafür jedoch nur Midi. Persönlich habe ich gestern nach 2 Stunden die Lautstärke der Musik recht weit nach unten gedreht, da mir Midi auf dauer zu anstrengend ist, wenn auch nostalgisch und oldschool.
Hab die Lautstärke auch gleich auf 3 gestellt.

Spiel seit 5 std. Gefällt mir bisher richtig gut.
Ich frag mich ob mir dq8 heute genauso gut gefallen würde wie damals, hab das Spiel geliebt.

Ni no kuni 2 fand ich ziemlich enttäuschend, dem Spiel fehlte es einfach an der Liebe zum Detail, vielleicht seh ich das nun genauso, mal abwarten...

Was mich abgesehen von der Musik noch stört ist, dass sich mein Charakter mit dem Wechsel der Ausrüstung nicht mit verändert. *_* schade sowas...
Dafür haben sie aber dieses Mal gleich mehrere Outfits integriert fuer jeden Charakter. Diese Kleidungsstücke sind speziell gekennzeichnet und müssen dann komplett angelegt werden damit sich auch das Aussehen entsprechend verändert. DQ8 bot nur ein weiteres Outfit fuer den Hero das soweit ich weiß auch nur durch den Bonus Dungeon erlangt werden konnte. Ansonsten gab es fuer Jessica ich glaube 2 oder 3 Kostüme.

Benutzeravatar
Halueth
Beiträge: 1710
Registriert: 25.08.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest XI: In Search of Departed Time

Beitrag von Halueth » 09.09.2018 15:18

So hab jetzt knapp 20 Stunden rum und immernoch nicht alle Gefährten. Ich finds schön, dass sich das Spiel so viel Zeit lässt und auch alle Twists und Wendungen nicht sofort durchschaut werden können. Sylvando (Rionaldo im deutschen) ist echt ein klasse Charakter, bei dem ich immer wieder schmunzeln muss ^^
Man merkt einfach, dass die Entwickler hier mit viel Herzblut rangegangen sind. Ni No Kuni 2 hat irgendwie das Herz gefehlt. Ein guter Charakter, wie Oliver und Tröpfchen, mit denen man gern spielt und Zeit verbringt. In DQ11 ist es zwar nicht der Mainchar, der gefällt mir zumindest rein optisch immernoch null, aber all die anderen Charaktere sind einfach super geschrieben.

Was mir neben der schon zigfach bemängelten Musik ebenfalls nicht gefällt, ist das doch etwas einfach geratene Fortschrittssystem. Es gibt einfach so wenig Felder, die man freischalten kann. Zauber zu erlernen ist sowieso eher weniger beeinflussbar und so bekommt man durch die Skillpunkte fast nur Talente, oder Staterhöhungen, die nicht wirklich viel bringen. Was brauch ich bei Veronika bitte 10MP mehr? Mir gehen die MP sowieso nie aus. Ich finde auch die Kämpfe etwas zu leicht, aber die werden vermutlich noch etwas anziehen, vorallem bei den optionalen Geschichten.

Aber insgesamt bin ich sehr begeistert, ich frag mich nur, wie die vielen sexuellen Anspielungen in die Serie gekommen sind :D

PS: wie scheiße ist es eigentlich, dass man weder Optionen für Grafikeinstellungen auf der PS4 Pro hat, noch die Textsprache im Spiel ändern kann, sondern die Systemsprache der PS4 änder muss...

Benutzeravatar
zappaisticated
Beiträge: 2516
Registriert: 21.09.2014 13:04
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest XI: In Search of Departed Time

Beitrag von zappaisticated » 13.09.2018 05:42

So langsam deucht mir, daß der Komponist einglich einverstanden war bezügl. nachträglicher Orchester-Musi.
Dann hat er den Sylvando gesehn und will nimmer mitspielen. :Blauesauge:

Wenn man sich so anguckt wie der alte Mann so drauf ist, ists vllcht besser wenn er keine zusätzlichen Tantiemen kriegt.
Ich hab zwar auch mein "Alten" irgendwie ertragen mit seinem SS-Dolch und "MeinKampf" in der Vitrine... hab also einen gewissen zweckmäßigen Anstand entwickelt, auch bei so manchem Geschwätz ... nachsichtig ... zu sein.
Aber den Herrn hier kenn ich nicht persönlich.
Kann ich also auch emotionslos ins Altersheim wünschen. *hex-hex*

Dennoch ... :( .... is das alles schade ... und bissi enttäuschend.

Egal. :)
Spiel soll Bombe sein. Also schieb ich die "Misstöne" einfach mal beiseit und hör mir halt die Moondog-Symphonien an beim Zöckeln. Hat auch was... vA entspannende handgemachte Musik ohne Dauerschleife in ansprechender Qualität. :)
Information is not knowledge. Knowledge is not wisdom. Wisdom is not truth.
Truth is not beauty. Beauty is not love. Love is not music.
Music is THE BEST.

Benutzeravatar
Halueth
Beiträge: 1710
Registriert: 25.08.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest XI: In Search of Departed Time

Beitrag von Halueth » 17.09.2018 08:07

So nach 32 Stunden nähere ich mich dem ersten größeren Wendepunkt in der Story
Show
Habe jetzt alle Orbs und werde bald zum Weltenbaum gehen, danach muss ja noch einiges kommen, da man bis jetzt ja nur 26 Nebenquests machen kann und danach dann nochmal ca. doppelt soviele dazu kommen
Ist schon etwas nervig, wenn man nur was wegen einer Nebenquest im Netz nachlesen will und schon alleine dadurch etwas gespoilert wird, aber das kann ich noch verschmerzen.

Was ist eigentlich euer lieblings Line-Up?

Ich spiele ja am liebsten mit meinem Haupthelden, Erik, Veronika und Serena. Ich kanns nicht genau sagen, woran es liegt, aber die 3 sind mir einfach am sympatischsten. Ich mein ich mag die anderen auch und gerade Sylvando (Rionaldo im deutschen) sorgte bei mir schon für den einen oder anderen Lacher, aber im Kampf komm ich mit oben genannter Konstellation besser zurecht. Serena hat einfach super gute Unterstützungszauber und Veronika die besten Angriffszauber und die höchste Magic-Might. Einzig, dass Serena fast gar nichte für den Angriff hat nervt etwas. Klar könnte ich ihr eine Lanze geben, aber dann hätte sie auch wesentlich weniger Magic-Mending. Im moment hat sie 2 Zauberstäbe und das funktioniert eigentlich auch ganz gut.

Benutzeravatar
zappaisticated
Beiträge: 2516
Registriert: 21.09.2014 13:04
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest XI: In Search of Departed Time

Beitrag von zappaisticated » 19.09.2018 02:00

..da tut sich was :)
https://steamcommunity.com/app/742120/d ... 573373255/

Dauert wohl nich mehr sooo lang, bis das Orchester erklingt.
Information is not knowledge. Knowledge is not wisdom. Wisdom is not truth.
Truth is not beauty. Beauty is not love. Love is not music.
Music is THE BEST.

Marosh
Beiträge: 214
Registriert: 12.11.2008 17:34
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest XI: In Search of Departed Time

Beitrag von Marosh » 22.09.2018 22:00

Halueth hat geschrieben:
17.09.2018 08:07
Was ist eigentlich euer lieblings Line-Up?
Für normale Gegner:
Hauptcharakter, Veronika, Jade, egal (meist Serena oder Rionaldo).
Hauptsache viel Flächenschaden, der nicht nur auf Gegnergruppen abzielt, sondern alle trifft.

Für Bosse:
Hauptcharakter, Erik, Veronika, Serena.

Das Setup ist für die Late Game Bosse leider pflicht. Veronika bufft Erik und debufft den Boss und an Eriks Schaden gegen einzelne Ziele kommt kein anderer Charakter auch nur annähernd ran. (Spalten -> Falkenhieb für konstanten Schaden um 3000; Wer ein wenig auf RNG setzt, der kann den Gegner vergiften -> Spalten -> Skill für x6 Schaden gegen vergiftete Ziele verwenden. Das geht dann gerne mal auf 5000 hoch.) Die Anderen dümpeln derweil noch immer im 3-stelligen Bereich herum.
Serena wird zum heilen gebraucht, da einige Bosse - selbst auf lvl 99 und bester Ausrüstung - ordentlich Schaden austeilen.
Der Hauptcharakter ist für die Adds zuständig. Sein Flächenschaden ist, neben Veronika, der Stärkste.

Rionaldo war anfangs ganz gut. Er hatte vor allen anderen einen Gruppenheal. Als Serena die gesamte Gruppe heilen konnte, wurde er wieder auf die Bank gesetzt.
Für Bodo habe ich bisher keine Verwendung gefunden. Er kann alles, aber nichts richtig.
Der geheime Charakter Nr. 8 ist auch solala.

Marosh
Beiträge: 214
Registriert: 12.11.2008 17:34
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Quest XI: In Search of Departed Time

Beitrag von Marosh » 22.09.2018 22:00

Halueth hat geschrieben:
17.09.2018 08:07
Was ist eigentlich euer lieblings Line-Up?
Für normale Gegner:
Hauptcharakter, Veronika, Jade, egal (meist Serena oder Rionaldo).
Hauptsache viel Flächenschaden, der nicht nur auf Gegnergruppen abzielt, sondern alle trifft.

Für Bosse:
Hauptcharakter, Erik, Veronika, Serena.

Das Setup ist für die Late Game Bosse leider pflicht. Veronika bufft Erik und debufft den Boss und an Eriks Schaden gegen einzelne Ziele kommt kein anderer Charakter auch nur annähernd ran. (Spalten -> Falkenhieb für konstanten Schaden um 3000; Wer ein wenig auf RNG setzt, der kann den Gegner vergiften -> Spalten -> Skill für x6 Schaden gegen vergiftete Ziele verwenden. Das geht dann gerne mal auf 5000 hoch.) Die Anderen dümpeln derweil noch immer im 3-stelligen Bereich herum.
Serena wird zum heilen gebraucht, da einige Bosse - selbst auf lvl 99 und bester Ausrüstung - ordentlich Schaden austeilen.
Der Hauptcharakter ist für die Adds zuständig. Sein Flächenschaden ist, neben Veronika, der Stärkste.

Rionaldo war anfangs ganz gut. Er hatte vor allen anderen einen Gruppenheal. Als Serena die gesamte Gruppe heilen konnte, wurde er wieder auf die Bank gesetzt.
Für Bodo habe ich bisher keine Verwendung gefunden. Er kann alles, aber nichts richtig.
Der geheime Charakter Nr. 8 ist auch solala.

Antworten