No Man's Sky - Sammelthread

Konsolen und Systeme aller Art: Verquatscht euch!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 30071
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky - Sammelthread [Spaß haben unerwünscht]

Beitrag von greenelve » 22.08.2016 21:13

Ich vermute, Multiplayer war für das Team zu viel. Das sind 13 Entwickler, maximal waren das 20 oder so. Es wurde einfach durch Marketing in Sphären geblasen...
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Bild

Benutzeravatar
Mr_v_der_Muehle
Beiträge: 1550
Registriert: 11.10.2012 13:16
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky - Sammelthread [LEBENSERHALTUNGSSYSTEME NIEDRIG (99%)]

Beitrag von Mr_v_der_Muehle » 23.08.2016 15:28

Vom Prinzip her konnte man sich vorher ausrechnen, dass es keine zufälligen Treffen geben kann. Selbst wenn sich das Spiel 100.000 Millionen mal verkauft und wirklich jeder Spieler es 2x durchspielen würde, würde man beim 2ten Playthrough wahrscheinlich immer noch keine bereits entdeckte Planeten sehen.

Es wäre halt aber auch zu geil gewesen, wenn das Zentrum eine Art Hub für das beginnende MMO Erlebnis gewesen wäre. Immerhin hat man im Trailer ja ein paar Schiffe nebenher fliegen sehen.

Haha, ja, so langsam geht die Luft raus. Finde ich aber absolut nicht schlimm, dass ich mich jetzt nicht 300h, sondern "nur" 30h wirklich für das Spiel begeistern kann. In seiner Art bietet es mir ein Erlebnis, dass ich so einfach noch nirgendwo anders erlebt habe. Das abheben und landen ist immer noch ziemlich fett.

Sollte Star Citizen in ein paar Jährchen mal fertig sein und auf meinem bis dahin gekauften PC laufen, ich bin dank No Mans Sky jetzt quasi mit dem Weltraumfieber angesteckt wurden. Schaue jetzt gern Dokus über das Universum, Sonnensysteme und so. :ugly:
http://www.soundcloud.com/coo-music

SPECK TO THE FUTURE, der beste (Gaming-) Podcast:
www.soundcloud.com/speckfuture

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 30071
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky - Sammelthread [LEBENSERHALTUNGSSYSTEME NIEDRIG (99%)]

Beitrag von greenelve » 23.08.2016 17:58

Das mit den Planeten klappt aber nicht. Stellen wir uns das Universum als Kugel vor, bei der die Mitte das Zentrum darstellt, starten sämtliche Spieler relativ am Rand der Kugel. Somit fallen die ganzen inneren Planeten für die Berechnung weg - wenn man davon ausgeht, man kann sich am Anfang des Spieles nicht begegnen.

Abgesehen davon, es gibt bereits Spieler, die in zuvor entdeckte Sonnensystem anderer Spieler vorgedrungen sind. Aller Theorie zur Planetenanzahl zum Trotz.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Bild

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 5785
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky - Sammelthread [LEBENSERHALTUNGSSYSTEME NIEDRIG (99%)]

Beitrag von ChrisJumper » 23.08.2016 22:01

greenelve hat geschrieben:Das mit den Planeten klappt aber nicht. Stellen wir uns das Universum als Kugel vor, bei der die Mitte das Zentrum darstellt, starten sämtliche Spieler relativ am Rand der Kugel. Somit fallen die ganzen inneren Planeten für die Berechnung weg - wenn man davon ausgeht, man kann sich am Anfang des Spieles nicht begegnen.

Abgesehen davon, es gibt bereits Spieler, die in zuvor entdeckte Sonnensystem anderer Spieler vorgedrungen sind. Aller Theorie zur Planetenanzahl zum Trotz.
Ja.. aber es fehlen halt Navigationspunkte. Ich hätte gedacht das die Spieler später genau navigieren könnten und vom Zentrum aus.. entgegengesetzt anderen Spielern entgegen fliegen könnten. Aber das ist halt so auch absolut nicht drin. Ein Hub oder von der Community begehrte Planten wären trotzdem toll.

Generell hätte man auch Schwarze löcher haben können die die Spieler für einen Abschnitt kurz parallelisieren. Aber ja die Planeten sind groß genug. Genau wie die Piraten nach feindlichen Schiffen scannen wäre da einfach mehr drin gewesen. Eine Art Kampf, Festungs-Sache, Schatz suche oder der gleichen. Aber schade. Das es kein MMO wäre war ja klar.. aber ein Coop-Modul oder 30 Spieler pvp hätte ich schon interessant gefunden.

Dadurch das es aber keine Sack-Gasse geben darf und jeder Spieler wahrscheinlich seine eigene Ressourcenbubble. Ist das aber auch enttäuschend. Es wäre einfach zu schön wenn es mehr Bau-Dinge gegeben hätte oder Edele ressourcen halt nicht per Zufall aber sich per Scan ermitteln lassen wo man dann wirklich mit den anderen Kämpfen muss, ja als Kopfgeld jäger sogar nach Jagen etc.. das hätte mich absolut gereizt. Selbst wenn es nur ein Pseude-Echtzeit gefühl gewesen wäre und es eine Art Geist oder Schatten von anderen Spieler gäb, die dann in einem Flug-Kampf kurz vom NPC gesteuert werden und anschließend werden die Folge-Route für den Spieler ausgeblendet weil der die ja abgeschossen hat bei Zeitloch X. Gerne auch das man denen hätte das Flugzeug stehelen können ;D

Mein Multitool hab ich sehr lange gesucht, jetzt hat es 15 statt wie zuvor 12 Plätze und ich hatte so oft 8er oder 9er Angeboten bekommen... das ich fast geflucht hab. 15er sind mir aber immer noch zu wenig. Bin aber auch erst auf dem ersten V-Pass Atlas-Pfad, zweiter Sprung. 5 Insgesamt.

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 30071
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky - Sammelthread [LEBENSERHALTUNGSSYSTEME NIEDRIG (99%)]

Beitrag von greenelve » 23.08.2016 23:16

Coop fände ich auch toll, wie in Minecraft gemeinsam unterwegs sein und erkunden. Festung bauen braucht es meiner Meinung nach nicht, da schließe ich mich anderen an, denn es soll ja auch auf andere Planeten weitergehen. Wegen einer Festung zu verweilen....naaah. Lieber das Raumschiff richtig ausbauen können. Extrem wäre, wenn man verschiedene Antriebsmöglichkeiten hätte, wie zum Beispiel Atomreaktor, der, wenn die Isolierung mangels Ressourcen nicht aus bestem Material besteht, die Strahlung nicht sauber und dauerhaft blockt. Wodurch man sich quasi selber Radioaktivität aussetzt. Und um den Gedanken noch weiter zu treiben: Je stärker man den Antrieb benutzt, je mehr Leistung abgerufen wird, desto stärker fällt die Verstrahlung aus.

Die Karte mit den Sternensystem sollte allerdings noch überarbeitet werden. Damit zu navigieren ist alles andere als komfortabel.

Was Multitool betrifft, kommt es ganz auf deine Verwendung an. Rein als Miningtool braucht es kaum mehr als 15-17 Plätze. Dann hat man so ziemlich alles fürs Abbauen drin. Selbst ein Slot für Kampfverstärkung empfinde ich als ausreichend. Granaten noch, falls man sich in einer Höhle verläuft und "rausgraben" will.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Bild

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 5785
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky - Sammelthread [LEBENSERHALTUNGSSYSTEME NIEDRIG (99%)]

Beitrag von ChrisJumper » 23.08.2016 23:36

Greenelve. Morgen kommt erst mal bei mir das neue Worms und Deus Ex rein. Trotzdem spiele ich NMS noch mal weiter hin und wieder zur Entspannung. So schnell fliegt das mit seinem kleinen Platz nicht von meiner PS4. Aber es fesselt leider nicht mal so sehr wie Everybody gone to Repture oder Firewatch. Aber vielleicht mit den Updates.

Eben erst mal wieder einen richtig schönen Sternenhimmel gesehen und an das Werbevideo von NMS gedacht. Die Faszination liegt einfach in der Ferne. Eben weil man nicht weiß was dort ist. Philosophisch finde ich das Spiel genial. Aber auch hier holt es einfach nicht genug heraus. Zwar deuten sich wirklich einige sehr interessante Punkte an, aber ich finde halt damit es auch etwas wertvolles sein könnte wie ein "Civilization" oder eben ein Abenteuer wie "Der Marsianer" (wenn du das Buch nicht gelesen hast, dich für Technik und Naturwissenschaft interessierst, lies es!), hätte es die Story um die..
SpoilerShow
Gottheit oder Schöpfungsgeschichte - nicht so einfach erzählen sollen. Sondern richtige geniale Brocken streuen müssen die wirklich zum Nachdenken anregen. Viele Punkte habe ich in der Tat schon aufgegriffen. Denn es ist nun mal nicht unterscheidbar ob die Planeten-Bauenden Maschinen die das System warten, wirklich noch rationale Urteile fällen oder schon klein bei kleinsten Ressourcenabbau austauschen. Warum? Weil sie deine Existenz, immerhin hüpfst du übergreifend von System zu System nicht in der Relevanz für das große Ganze einschätzen können. Zudem haben die Wächter einfach keinen Zutritt auf den Raum zwischen den Welten, dem Universum. Quasi einem Puffer Überlauf im System, in denen sich der Spieler durch die Dimensionen portiert. Alles in allem finde ich das Spiel wirklich genial. Aber es passt nicht so recht.. Die Ecken und Kannten sind ungeschliffen. Zudem ist der Sternenhimmel nicht akkurat und es fehlt an diesem Nasa-Gefühl... oder dem wirklichen Entdeckerdrang den die Menschen auf unserer Erde noch hatten bevor alles im Millimeter genau erfasst wurde.

Das einzige was uns noch zum Träumen bringen kann wäre aktuell doch nur Joule Vernes Reise zum Mittelpunkt der Erde.

Benutzeravatar
Newo
Beiträge: 6752
Registriert: 29.11.2007 16:54
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky - Sammelthread [LEBENSERHALTUNGSSYSTEME NIEDRIG (99%)]

Beitrag von Newo » 24.08.2016 10:08

Hab grad erfahren was am Ende (Zentrum des Universums) auf einen wartet.
SpoilerShow
Man startet am Rand eines neuen generischen Universums :P
Naja passt zum Rest des Sandkastens. Unendlich weit wie das Meer, aber so tief wie eine Pfütze :P
Find ich so gesehen witzlos, um es mal nett auszudrücken -.-
Bild

positive Flohmarkt-Bewertung: S. 400, 401, 404 (2x), 457, 514.

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 30071
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky - Sammelthread [LEBENSERHALTUNGSSYSTEME NIEDRIG (99%)]

Beitrag von greenelve » 24.08.2016 18:05

SpoilerShow
Ist enttäusched. Dachte auch, da passiert storytechnisch mehr.

Aber!

Ich hatte auch Angst, einmal in der Mitte angekommen zu sein, es schwerer zu haben immer wieder auf unentdeckte Planeten zu treffen und müsste eine Weile gezielt Sonnensysteme ansteuern.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Bild

Benutzeravatar
4P|IEP
Moderator
Beiträge: 5947
Registriert: 12.05.2009 23:02
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky - Sammelthread [LEBENSERHALTUNGSSYSTEME NIEDRIG (99%)]

Beitrag von 4P|IEP » 24.08.2016 18:32

Bei mir ist das Problem eher, dass ich es im Urlaub gespielt habe. Jeden Abend 1-2 Stunden wäre besser gewesen. Da hat man dann bei dem geringen Umfang mehr davon. Ich hatte trotzdem irgendwas zwischen 30 und 40 Stunden Spaß damit und hoffe mal, dass tatsächlich noch Content dazukommt. Bei HelloGames-Aussagen bin ich erstmal vorsichtig jetzt ;)

Ich warte erstmal auf einen Patch, der die Crashes auf PS4 behebt. Mache es nach der Arbeit aus Frustgefahr nicht mehr an :ugly:
Bild

Inoffizieller 4Players-Discord-Server? Uooohhh!!! https://discord.gg/rNag4B2

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 30071
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky - Sammelthread [LEBENSERHALTUNGSSYSTEME NIEDRIG (99%)]

Beitrag von greenelve » 24.08.2016 18:47

4P|IEP hat geschrieben: Ich warte erstmal auf einen Patch, der die Crashes auf PS4 behebt. Mache es nach der Arbeit aus Frustgefahr nicht mehr an :ugly:
Problem.
Jeden Abend 1-2 Stunden wäre besser gewesen. Da hat man dann bei dem geringen Umfang mehr davon.
Lösung. :Häschen:
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Bild

Benutzeravatar
4P|IEP
Moderator
Beiträge: 5947
Registriert: 12.05.2009 23:02
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky - Sammelthread [LEBENSERHALTUNGSSYSTEME NIEDRIG (99%)]

Beitrag von 4P|IEP » 24.08.2016 18:54

Die meisten Crashes kamen bei mir zwischen 0 und 60 Minuten und nicht erst später :(
Bild

Inoffizieller 4Players-Discord-Server? Uooohhh!!! https://discord.gg/rNag4B2

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 30071
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky - Sammelthread [LEBENSERHALTUNGSSYSTEME NIEDRIG (99%)]

Beitrag von greenelve » 24.08.2016 18:55

4P|IEP hat geschrieben:Die meisten Crashes kamen bei mir zwischen 0 und 60 Minuten und nicht erst später :(
Dann mach die erste Stunde doch was anderes, zum Beispiel ein bisschen Haushalt, und spiel erst danach.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Bild

Benutzeravatar
4P|IEP
Moderator
Beiträge: 5947
Registriert: 12.05.2009 23:02
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky - Sammelthread [LEBENSERHALTUNGSSYSTEME NIEDRIG (99%)]

Beitrag von 4P|IEP » 24.08.2016 18:58

Du solltest den HelloGames-Twitter Account verwalten :ugly:

Ich spiele dann erstmal was anderes ;)
Bild

Inoffizieller 4Players-Discord-Server? Uooohhh!!! https://discord.gg/rNag4B2

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 30071
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky - Sammelthread [LEBENSERHALTUNGSSYSTEME NIEDRIG (99%)]

Beitrag von greenelve » 24.08.2016 19:00

Vielleicht mach ich das ja.
SpoilerShow
Bild
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Bild

Benutzeravatar
Jazzdude
Beiträge: 5259
Registriert: 09.01.2009 16:47
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky - Sammelthread [Spaß haben unerwünscht]

Beitrag von Jazzdude » 26.08.2016 17:49

greenelve hat geschrieben:Ich vermute, Multiplayer war für das Team zu viel. Das sind 13 Entwickler, maximal waren das 20 oder so. Es wurde einfach durch Marketing in Sphären geblasen...
Nein, nicht durch Marketing! Durch Sean Murrays eigene große Schnauze!
Sorry, wenn das vlt. etwas harsch klingt, aber dieses ewige Abschwächen seiner Lügen durch "unglaublichen Hype", "Erwartungen die kein Spiel je erfüllen könnte" und co. sind einfach lächerlich! Er hat es gesagt! Mehrmals! Unter anderem einmal 4 Monate vor Launch! Erst im Nachhinein fällt ihnen auf, dass sie das Feature bisher nicht ins Spiel gebaut haben und es doch noch eng wird? Das ist so dermaßen zwielichtig und hinterhältig.

I.d.R. geht es dann ja mit dem Argument, "Ja aber es ist doch Indie! Nur 20 Leute haben daran gearbeitet" weiter. Nur hat das:

1. niemanden davon abgehalten, ein AAA Pricetag drauf zuklatschen und
2. nichts damit zu tun, ob man reihenweise Features ankündigt, teilweise sogar zeigt und dann Kommentarlos entfernt!

Ich hatte durchaus meinen Spaß mit dem Spiel, jedoch keinen 79,99 € Limited Edition Spaß! Das liegt vor allem daran, dass es eben doch keine große Variation der Planeten gibt. Wo genau sind denn die Sandplaneten? Ihr wisst schon wie im Showcasevideo, wo eine riesige Dünenschlange durch den Sand gleitet? Achja genau. Gibt es nicht. JEDER! Planet ist gleich! Immer! Jedes Tierverhalten ist gleich! Immer! Entweder sie greifen dich an, oder nicht. Dazwischen gibt es nichts.

Sean Murray diese kleine Schlange hat mehrmals so widerlich gelogen, wenn man sich folgendes Video (von einem fantastischen Channel btw.) anguckt, wird einem erstmal klar wie absolut billig die Version im Vergleich zu den Showcases wirkt! Btw. kam ja in der Zwischenzeit auch raus, dass die Showcases nicht auf random Planeten stattgefunden haben, sondern auf gespeicherten!

Es ist einfach so hammerhart, wie viel da herausgenommen wurde! In Watch_Dogs waren vor allem die grafischen Downgrades heftig. In The Division wurde viel simplifziert! Aber hier? Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht!


Das größte Problem, das ich mit dem Spiel habe: Der Survivalaspekt macht schlicht keinen Spaß! Erstmal wöllte ich die Sprecherin des Anzugs gerne mit einer Kordel strangulieren. Warum kann man das nicht abschalten? Dazu kommt, dass es wirklich Null Spaß macht, mit diesem Inventargefrickel rumzuhantieren (warum kann man eigentlich keinen Gegenstand direkt über einen Verbrauchsgegenstand herstellen, der danach weg ist?). Das Beste ist, dass Sean Murray mal wieder gelogen hatte, als er meinte: "You don't have to mine a single thing. If you only want to explore, than you can do that". Arschlecken Murray, geht leider nicht so gut, wenn man gerade vier mal mit seinem scheiß 4 millionen Credit Schiff abheben kann, bevor man nachtanken muss.

Der eigentliche Grundpfeiler des Spieles für mich: Entdecken ist meiner Meinung nach leider auch komplett versaut worden. Erstmal eben wegen den fehlenden Kreaturen. Wo sind denn die großen Rhinos, die Sandwürmer, die seltsamen Gebäude, die man davor noch nie gesehen hat? Wo sind die Planeten, die sich wirklich von einander unterscheiden? Wie im Showcase? Keine Ahnung, jedenfalls nicht in meiner Box! Es mag einfach so überhaupt kein Gefühl des Entdeckungsfortschrittes aufkommen, wenn man die immer 7 gleichen Monolithen findet. Die immer gleichen Gazellenabarten. Die immer gleichen Stationen. Alles. Immer. gleich!

Besonders witzig wird es dann mit den technischen Unzulänglichkeiten. Mittlerweile an die 20 Abstürze in 25 Stunden Spielzeit, teils in einem Abstand von einer halben Stunde. Jetzt kommt ein Patch raus und ich trau mich wegen dem Speicherbug nicht, das Spiel zu starten.

Für mich nicht nur die größte Enttäuschung des Jahres, sondern auch die der letzten 10 Jahre. Darüber hinaus kann sich Murray sein Lächeln mal schön in den Arsch stecken. Wichser. Anders kann ich das nicht sagen.
Dabei hätte es ein gaaaaanz einfaches Mittel gegen die negativen Reaktionen gegeben: Klare Ansagen, keine Lügen über Features.
"Es gibt keinen Multiplayer, zumindest nicht zu Release". "Die Planeten die wir hier zeigen sind nicht random, sie dienen als Showcase". "Wir planen Fraktionskriege einzubauen. Wir wissen nicht ob wir es schaffen."
Am schlimmsten sind die Leute, die diesen Pfeifenverein auch noch verteidigen. Damit meine ich nicht, ihren Spaß am Spiel! Sondern dieses kryptische Geschwätz und die permanenten Lügen.

2 Jahre habe ich mich so sehr auf No Man's Sky gefreut. Anhand der Showcases, anhand von bewegtem Material. Tja, No Man's Sky wird nie als das große Abenteuer in Erinnerung bleiben. Sondern als ein unfertiges Gerüst mit zu hohem Preis von einem dauergrinsenden Arschloch.

edit: Was auch geil ist: In einem Interview meinte Shaun Fuck you Murray mal: "Yes we could end the game with a kind of cut to black hahahaha, would be quite dissapointing, wouldn't it hahahaha". Hahahaha, zum tot lachen. Wirklich zum absoluten tot lachen und lügendes Stück Scheiße.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: sourcOr und 3 Gäste