Top 10 (Top 5) der schwierigsten Singleplayer-FPS

Hier könnt ihr eigene Umfragen erstellen.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Melcor
Beiträge: 7383
Registriert: 27.05.2009 22:15
Persönliche Nachricht:

Re: Top 10 (Top 5) der schwierigsten Singleplayer-FPS

Beitrag von Melcor » 27.10.2014 14:19

Jeder Shooter mit Health Reg. Da werden höhere Schwierigkeitsgrade zu einer Farce. Ein Treffer - Bloody Screen! Ne Minute in Deckung sitzen, dann wieder kurz weiterschießen. Rince and repeat.

Benutzeravatar
RVN0516
Beiträge: 6010
Registriert: 22.04.2009 16:36
Persönliche Nachricht:

Re: Top 10 (Top 5) der schwierigsten Singleplayer-FPS

Beitrag von RVN0516 » 27.10.2014 16:07

Wobei Cod WaW trotz HEalth Reg auf Veteran echt heavy ist, vorallen die Deutsche Version, die US Version fand ich dagegen echt easy.
Halo Reach alleine auf Legendary, da gabs echt ein paar fiese stellen.

Edit:
Operation Flashpoint war extremst heavy, vorallem das Addon Red Hammer das hab ich nie durch gespielt.
Zuletzt geändert von RVN0516 am 27.10.2014 16:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Exedus
Beiträge: 6124
Registriert: 06.09.2008 23:50
Persönliche Nachricht:

Re: Top 10 (Top 5) der schwierigsten Singleplayer-FPS

Beitrag von Exedus » 27.10.2014 16:08

Ghost Recon

Fear und natürlich die Arma Spiele. Dagegen kommt mir cod wie ein Kindergeburtstag vor

Benutzeravatar
mr archer
Beiträge: 10251
Registriert: 07.08.2007 10:17
Persönliche Nachricht:

Re: Top 10 (Top 5) der schwierigsten Singleplayer-FPS

Beitrag von mr archer » 27.10.2014 16:35

Fear fand ich auch auf dem höchsten nicht besonders schwer. Die Bullettime ist in dem Titel absolut übermächtig.
Kószdy kozow swoju brodu chwali.
[sorbisch] Jeder Ziegenbock lobt seinen Bart.

Meine Texte und Fotos http://brotlos.weebly.com


Benutzeravatar
RedlyRed
Beiträge: 241
Registriert: 26.05.2011 22:31
Persönliche Nachricht:

Re: Top 10 (Top 5) der schwierigsten Singleplayer-FPS

Beitrag von RedlyRed » 31.10.2014 23:22

Exedus hat geschrieben:Ghost Recon

Fear und natürlich die Arma Spiele. Dagegen kommt mir cod wie ein Kindergeburtstag vor
F.E.A.R. war doch nicht schwer, die Lehnfunktion war ja teilweise mächtiger als SlowMo selbst :)
Most Wanted:

Condemned 3
Manhunt 3
Star Wars: Republic Commando 2


Benutzeravatar
RedlyRed
Beiträge: 241
Registriert: 26.05.2011 22:31
Persönliche Nachricht:

Re: Top 10 (Top 5) der schwierigsten Singleplayer-FPS

Beitrag von RedlyRed » 31.10.2014 23:23

fail
Zuletzt geändert von RedlyRed am 31.10.2014 23:27, insgesamt 1-mal geändert.
Most Wanted:

Condemned 3
Manhunt 3
Star Wars: Republic Commando 2


Benutzeravatar
RedlyRed
Beiträge: 241
Registriert: 26.05.2011 22:31
Persönliche Nachricht:

Re: Top 10 (Top 5) der schwierigsten Singleplayer-FPS

Beitrag von RedlyRed » 31.10.2014 23:27

TheOro44 hat geschrieben:
TheOro44 hat geschrieben:
Exedus hat geschrieben:Ghost Recon

Fear und natürlich die Arma Spiele. Dagegen kommt mir cod wie ein Kindergeburtstag vor
F.E.A.R. war doch nicht schwer, die Lehnfunktion war ja teilweise mächtiger als SlowMo selbst :)
Melcor hat geschrieben:Jeder Shooter mit Health Reg. Da werden höhere Schwierigkeitsgrade zu einer Farce. Ein Treffer - Bloody Screen! Ne Minute in Deckung sitzen, dann wieder kurz weiterschießen. Rince and repeat.
Wenn's wie MW2 aufgebaut ist, dann ja.
oppenheimer hat geschrieben:
TheOro44 hat geschrieben:Zu meinen eigenen Bedingungen gehört das Durchspielen ohne manuelles Speichern, eine Herausforderung mit ständigem F5/F9 Spammen zu bewältigen hat meiner Meinung nach nicht viel Sinn.
Ich kann mich auf keine Reihenfolge festlegen, aber das erste Far Cry war in der Releasefassung ohne jegliches manuelles Speichern wirklich barbarisch. Ich hab es damals irgendwie ungepatched geschafft; heute fehlen mir dazu Nerven und Sitzfleisch.

Blood von Monolith kennt auf den höheren Schwierigkeitsgraden auch keinerlei Gnade. Im Vergleich zu anderen zeitgenössischen Shootern echt verdammt knüppelhart.

Brutal Doom. Das Original schaff ich ohne Probleme auf ultra violence, aber Brutal bringt mich sehr schnell an meine Frusttoleranzgrenze.

Außerdem fallen mir auf Anhieb noch die Project I.G.I.s, das 2. Soldier of Fortune sowie das erste Half Life ein. Honorable mention: Borderlands 2 im Ultimate Vault Hunter Modus, solo ab Stufe 72. Das kann sehr schnell in ein Frustfestival ausarten.
Hab nun auch Far Cry auf Realistic durch und warum es so viele schwer fanden und die Trigens hassten, ist mir wirklich nicht klar. Es sei denn diese Spieler waren Run&Gunner, als solcher kommt man auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad nicht weit. Checkpoints gab es mehr als genug, man konnte sogar auf jeden einzelnen von denen zugreifen.
Most Wanted:

Condemned 3
Manhunt 3
Star Wars: Republic Commando 2


Benutzeravatar
RedlyRed
Beiträge: 241
Registriert: 26.05.2011 22:31
Persönliche Nachricht:

Re: Top 10 (Top 5) der schwierigsten Singleplayer-FPS

Beitrag von RedlyRed » 31.10.2014 23:27

doppelpost
Most Wanted:

Condemned 3
Manhunt 3
Star Wars: Republic Commando 2


Benutzeravatar
mr archer
Beiträge: 10251
Registriert: 07.08.2007 10:17
Persönliche Nachricht:

Re: Top 10 (Top 5) der schwierigsten Singleplayer-FPS

Beitrag von mr archer » 04.11.2014 12:44

Gott, manchmal ist man echt blockiert!

Alpha Prime

Daran solltest Du Dir die Zähne ausbeißen. Der aggressive große Bruder von F.E.A.R. auf Hafturlaub.
Kószdy kozow swoju brodu chwali.
[sorbisch] Jeder Ziegenbock lobt seinen Bart.

Meine Texte und Fotos http://brotlos.weebly.com


Benutzeravatar
RedlyRed
Beiträge: 241
Registriert: 26.05.2011 22:31
Persönliche Nachricht:

Re: Top 10 (Top 5) der schwierigsten Singleplayer-FPS

Beitrag von RedlyRed » 04.11.2014 18:13

mr archer hat geschrieben:Gott, manchmal ist man echt blockiert!

Alpha Prime

Daran solltest Du Dir die Zähne ausbeißen. Der aggressive große Bruder von F.E.A.R. auf Hafturlaub.
Wird nach Hard Reset auf Heroic angefangen, hab aber schon mal das erste Level angespielt und hab mich irgendwie mit einem Basketball ausgeknocked O_o
Most Wanted:

Condemned 3
Manhunt 3
Star Wars: Republic Commando 2


Benutzeravatar
RedlyRed
Beiträge: 241
Registriert: 26.05.2011 22:31
Persönliche Nachricht:

Re: Top 10 (Top 5) der schwierigsten Singleplayer-FPS

Beitrag von RedlyRed » 19.12.2014 20:22

Uff, hab mit Alpha Prime vorerst aufgehört, genauso wie mit Hard Reset, weil ein Random-Titel dazwischen kam, welcher sehr gelobt wurde und ein Klassiker sein soll. Ist womöglich auch der Grund, warum es später viele Vietnam-Shooter gab: die Rede ist vom Taktik-Shooter Vietcong, 2003. Kein Plan, warum ausgerechnet Vietcong und warum so plötzlich, aber irgendwie hat's mir angetan und ich wollte mal einen Blick reinwerfen.

Schwierigkeitsgrad Vietnam ausgewählt und sich darauf eingestellt, keinen QS zu benutzen. Stimmungsvoller Einstieg, passender Soundtrack und die Immersion stimmte, guter erster Eindruck. Und dann ging's mit dem Gameplay los....und mir fehlen echt die Worte. Noch nie hab ich einen schlechteren Shooter gespielt als Vietcong. Noch nie. Hier gab es so ziemlich alles, was den Spieler auf irgendeine Weise frustrieren könnte. Die Gegner-Godlike-KI, die in jeder Situation fast 100% trifft. Ob man jetzt auch nur einen Pixel von deinem Körper aus der Deckung sieht oder ob du weit weg stehst, das interessiert sie gar nicht, die Genauigkeit bleibt in jeder Situation gleich hoch. Aber "glücklicherweise" hört es damit nicht auf. Anscheinend benutzen alle Gegner Waffen mit Thermal-Visier, sodass sie uns bequem durch Grass, Steine, Baumstämme oder x-beliebigen Busch sehen können. Wir als ganz normale Menschen verfügen über so eine Spezialfähigkeit natürlich nicht und können hier nur hoffen, dass wir nicht einstecken müssen, wenn wir für ein paar Sekunden die Deckung verlassen. Mein Team kann genauso gut durch alles sehen, was im Weg steht, aber natürlich schießen diese weitaus schlimmer und ihre Trefferquote ist extrem niedrig. Außerdem hören sie entweder nicht auf meine Befehle, oder es sind meine Englischkenntnisse und "Hold" bedeutet in Wirklichkeit Stürmen. Stirbt einer aus meinem Team, ist es aus. Bei 5 absolut nutzlosen Kollegen ist hier die Mission-Failed-Wahrscheinlichkeit viel zu hoch. Man verbringt also meistens die Zeit damit, alle 2 Minuten für paar Sekunden aus der Deckung zu gucken und zu hoffen, dass man in dieser Zeit einen Feind schnell erfasst und ihm einheizt. Viel länger darf's nicht sein, da die meisten Treffer bei uns im Kopf landen. Oder man überlässt es dem Team, ist aber genauso eine schlechte Idee wie bereits erwähnt. Dieses Spiel ist ganz klar nicht für No-QS-Runs gedacht, für Speedruns sowieso nicht. Ich hab die ersten 5 Missionen nach sehr langer Spielzeit irgendwie überstanden, aber bei der nächsten Mission "Brush and Sweep" hat es dann nicht mehr funktioniert aufgrund mangelnder Autosaves. Der Rest wurde somit dann doch mit QS (4 Stück pro Mission) zu Ende gespielt, Fist Alpha Erweiterung inklusive.

Ob jetzt Railpassagen, wo man vom Feind beschossen wird, der unter deiner MG ist und den man so nicht anvisieren kann, ob ein Hügel, der verteidigt werden muss und der von allen Seiten mit lautlosen Granaten beworfen wird, ob Nachtmissionen, wo man dann in der Tat gar nichts mehr von Feinden sieht oder Gegner, die beim Springen und mit dem Rücken zum Spieler Headshots verteilen: hier habe ich wirklich alles gesehen. Das ganze Vergnügen hat mich mehr als 30 Std Spielzeit gekostet, eine absolute Enttäuschung. Hier wird klar, dass die Mehrheit auf Normal oder niedriger gespielt haben muss, weil dort diese Probleme nicht so sehr auffallen. Ich finde aber, dass ein passabler "harter" Schwierigkeitsgrad in einem atmosphärischen Shooter wie diesem durchaus angebracht ist, aber nicht so. Ich möchte mich auf mein Können verlassen, nicht auf Glück. Was wie eine gute 8/10 zu sein schien, fiel schnell auf eine 2/10. Wirklich sehr schade.
Most Wanted:

Condemned 3
Manhunt 3
Star Wars: Republic Commando 2


Benutzeravatar
Agitari
Beiträge: 440
Registriert: 24.03.2010 11:53
Persönliche Nachricht:

Re: Top 10 (Top 5) der schwierigsten Singleplayer-FPS

Beitrag von Agitari » 22.01.2015 10:32

RVN0516 hat geschrieben:Edit:
Operation Flashpoint war extremst heavy, vor allem das Addon Red Hammer das hab ich nie durch gespielt.
Ich hab Operation Flashpoint Red Hammer durchgespielt. Dagegen war das Originalspiel ein Kindergeburtstag. In einer der letzten Missionen (bei der Brücke) muss man einen Hind-Kampfhubschrauber abschießen. Man hat aber nur eine RPG mit einem Schuss. Wenn man nicht trifft, muss man die komplette, schwere Mission von vorne beginnen. Nachdem ich schweißgebadet diese Mission geschafft hab, störten mich andere FPS nicht mehr so sehr ;)

Ich fand Borderlands 2 unglaublich schwer. Man findest ja nicht immer Co-Op-Partner und da es hierbei eher um die Waffenwerte geht und nicht um Skill, ist BL2 ne echte Herausforderung.

Ich fand außerdem Killzone 2 auf schwer einfach nur extrem!

Left4Dead 1&2 auf schwer ist auch extremst schwer. Selbst mit guten Co-Op-Partnern!

Ach ja und die Dead Space Reihe ist auf den höheren Schwierigkeitsgraden auch nicht gerade simpel....

Benutzeravatar
oppenheimer
Beiträge: 2512
Registriert: 02.04.2011 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Top 10 (Top 5) der schwierigsten Singleplayer-FPS

Beitrag von oppenheimer » 22.01.2015 18:55

Agitari hat geschrieben:Ach ja und die Dead Space Reihe ist auf den höheren Schwierigkeitsgraden auch nicht gerade simpel....
Ich hab nur DS1 auf dem höchsten Grad durch und muss sagen, dass es absolut okay war. Ein bisschen wie Dark Souls: Wenn man vorsichtig ist und gut auf seine Positionierung achtet, isses intensiv aber halb so wild.
Aber Borderlands 2 ist natürlich krass. Voracidous solo auf Stufe 70 oder höher... da kann man schon mal komplett ausrasten. Aber das ist eher unfair als sonstwas.

Benutzeravatar
Bedameister
Beiträge: 19413
Registriert: 22.02.2009 20:25
Persönliche Nachricht:

Re: Top 10 (Top 5) der schwierigsten Singleplayer-FPS

Beitrag von Bedameister » 22.01.2015 18:58

oppenheimer hat geschrieben:
Agitari hat geschrieben:Ach ja und die Dead Space Reihe ist auf den höheren Schwierigkeitsgraden auch nicht gerade simpel....
Ich hab nur DS1 auf dem höchsten Grad durch und muss sagen, dass es absolut okay war. Ein bisschen wie Dark Souls: Wenn man vorsichtig ist und gut auf seine Positionierung achtet, isses intensiv aber halb so wild.
Aber Borderlands 2 ist natürlich krass. Voracidous solo auf Stufe 70 oder höher... da kann man schon mal komplett ausrasten. Aber das ist eher unfair als sonstwas.
Dead Space 1 war auf höchster Schwierigkeit am Anfang vor allem teilweise knackig. da musste ich manchmal schon echt einfach nur weglaufen zwecks Munitionsmangel (und hab mich dabei mehrmals eingekackt)

Ansonsten find ich die Frage nach den schwierigsten FPS schwer. Ok klar es gibt viele die auf höchster Schwierigkeit sau schwer sind weil meistens einfach nur unfair (CoD).

Die ersten 2 Big Daddy bei Bioshock auf schwer waren auch kein Spaß (vor allem ohne Vita Chamber)

Benutzeravatar
Purple Heart
Beiträge: 2873
Registriert: 20.09.2013 15:14
Persönliche Nachricht:

Re: Top 10 (Top 5) der schwierigsten Singleplayer-FPS

Beitrag von Purple Heart » 22.01.2015 19:59

Halo 2 auf legendär.
Bin was spiele betrifft zwar ein Masochist aber das Ding hat mich echt zur Weißglut getrieben.
Auch wenns den Bloodyscreen besitzt.
Bild

Antworten