Seite 4 von 4

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Verfasst: 11.02.2015 12:30
von Sui7
4P|T@xtchef hat geschrieben:@sui7:

Wir machen einen Talk, der Ende der Woche online geht. Mal sehen, ob ich vorher oder begleitend einen Kommentar fertig bekomme.
Ah okay, Danke für das Feedback, bin ich mal gespannt.

Hokurn hat geschrieben:Die anschließende Diskussion im Forum ist halt ab und zu wie ein kleines Internet-RTL. Manchmal beteiligt man sich dran und lässt sich drauf ein und manchmal schaut man nur verstört zu. :lol:
This. :lol:

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Verfasst: 11.02.2015 15:40
von Randall Flagg78
Also ich persönlich kann mit der Zahlenwertung leben, wäre aber ebenso froh, diese los zu sein.
Wie ist das zu verstehen? Ich bin ein überzeugter "Test Leser" denn aus dem geschriebenen Wort kann ich mir das Meiste, für mich, herausholen.
Ich bekomme ein genaues Bild, was im Spiel so vor sich geht, ob mir die Mechaniken gefallen usw. Das kann ich dann mit meiner langjährigen Erfahrung abgleichen und weiß so, dieses Spiel könnte mir gefallen, oder eben nicht.
Zu diesem Zeitpunkt ist die Zahl dann schon irrelevant, aber das sie dort steht, stört mich auch nicht und wird wohl an meinem Gesamteindruck nichts ändern.
Deshalb ist es für mich auch in Ordnung, wenn sie bestehen bleibt, damit 4P leben kann und die, die die Zahlen brauchen auch glücklich sind.
Würde man die Zahl nun abschaffen, würde sich, für mich persönlich, prinzipiell nichts ändern. Von daher ist es mir egal.

Was ich aber finde: Die Test, Texte und Kolumnen sind meistens sehr gut ausgearbeitet und ich finde es immer schade, dass viele Leute dies gar nicht lesen.
Ich verstehe einfach nicht, was ich, wenn ich den Test nicht lese, aus einer 81% ablesen möchte. Aber wer das kann bzw. dies als das für ihn richtige Vorgehen betrachtet, dem sei es natürlich gegönnt. Jeder Jeck ist halt anders.

Edit: Jörg, ich denke, die Zahl der Leute, die die Wertung gezielt abschalten, sagt gar nicht so viel aus.
Ich mache das z.B. auch nicht, weil sie mich eben auch nicht stört und ich sie mir trotzdem mal ansehen möchte.

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Verfasst: 11.02.2015 18:03
von LePie
Randall Flagg78 hat geschrieben:Edit: Jörg, ich denke, die Zahl der Leute, die die Wertung gezielt abschalten, sagt gar nicht so viel aus.
Ich mache das z.B. auch nicht, weil sie mich eben auch nicht stört und ich sie mir trotzdem mal ansehen möchte.
Ich ebenso nicht. Zum einem aus dem Grund, den Randall beschrieb, zum anderem, weil die Wertung im dazugehörigen Thread mit an Sicherheit grenzender Wahrschweinlichkeit irgendwann genannt wird.
Desweiteren scheint die Option nicht zuverlässig zu funktionieren.

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Verfasst: 12.02.2015 09:47
von 4P|T@xtchef
Die Zahl sagt natülich nix über das aus, was die Leser über das System denken - selbst wenn sie es nutzen. Und die kulturkritische Einordnung teile ich.

Aber letztlich dürft ihr die Abholmentalität nicht vergessen: Manchmal kommt mehr als ein Drittel der User einfach über Google auf diese Seite, um sich schnell eine Wertung zu Spiel XYZ zu holen. Die Leute halten sich auch gar nicht lange mit Kommentaren oder Debatten auf, sondern surfen direkt weiter zum nächsten Magazin. Auch viele Stammleser wollen ja eine Wertung.

Und hinzu kommt noch etwas anderes, aber dazu mehr im Kommentar.

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Verfasst: 13.02.2015 15:04
von 4P|T@xtchef
Kommentar hat leider nicht mehr geklappt, aber wir haben einen Talk zum Thema parat:

http://www.4players.de/4players.php/tvp ... szahl.html

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Verfasst: 13.02.2015 15:13
von johndoe1525641
4P|T@xtchef hat geschrieben:Die Zahl sagt natülich nix über das aus, was die Leser über das System denken - selbst wenn sie es nutzen. Und die kulturkritische Einordnung teile ich.
Die konkrete Zahl stört mich auch nicht. Ob jetzt 63 oder 52, wen kümmert's? Aber auch sonst ist bei Euch von 93 bis 23 alles drin, was nichts über die Qualität des Spiels aussagt. Da weiß ja die linke Hand nicht, was die rechte tut. Zahlenversessene Leute gucken aber schon rein, und ich würde mich auf dieses Spiel einfach nicht einlassen. Warum nicht ein Fünf- oder ein Sechs-Sterne-System? Was ich auch sehr bedenklich finde: Eine 78 ist ja für viele heute schon der absolute Weltuntergang. Dem könnte man mit einem 5-Sterne-System wenigstens etwas aus dem Weg gehen.

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Verfasst: 13.02.2015 15:15
von 4P|T@xtchef
Sollte man nicht eher daran arbeiten, dass eine 78 wieder als "gut" empfunden wird, weil man die ganze Skala nutzt? Das ist zumindest das, was ich der Spielepresse wünsche: Mehr Vielfalt in allen Facetten.

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Verfasst: 13.02.2015 15:16
von johndoe1525641
Aber ich verstehe Jörg auch schon. So traurig das ist, Metacritic ist die am häufigsten von Marktforschern und Finanzexperten besuchte Site. Man kann das hassen oder auch nicht, aber als kleines unbedeutendes Magazin, das zu allem Überfluß auch noch auf deutsch schreibt, was eh kein Ami versteht, könnte es eine gute Idee sein, da wenigstens ein bißchen am Ball zu bleiben. Niemand gefährdet ohne Not die wirtschaftliche Existenz des eigenen Produkts und damit auch die vollen Kühlschränke der Mitstreiter und Angestellten.

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Verfasst: 13.02.2015 15:22
von adventureFAN
Wenn wenigstens diese unsägliche %-Wertung mal weg wäre... aber ne, dadurch kommen die Wertungs"diskussionen" (Clicks) ja erst richtig in fahrt ;D

Also bis auf GameStar und 4P höre ich von allen deutschen Redakteuren eigentlich nur, für wie beschissen sie die %-Wertung halten. Aber gerade 4P hält noch dran fest =/
Zumal es hier oft auch sehr willkürlich wirkt... GameStar hat ja immerhin ihr verqueres Wertungssystem mit denen sie ihre Wertungen rechtfertigen. Aber wie hier eine 78 oder ne 53 entstehen kann... gibts da einen Algorithmus?

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Verfasst: 13.02.2015 15:31
von johndoe1525641
adventureFAN hat geschrieben:Wenn wenigstens diese unsägliche %-Wertung mal weg wäre... aber ne, dadurch kommen die Wertungs"diskussionen" (Clicks) ja erst richtig in fahrt ;D

Also bis auf GameStar und 4P höre ich von allen deutschen Redakteuren eigentlich nur, für wie beschissen sie die %-Wertung halten. Aber gerade 4P hält noch dran fest =/
Zumal es hier oft auch sehr willkürlich wirkt... GameStar hat ja immerhin ihr verqueres Wertungssystem nach dem sie werten.
Es gibt ja auch nur drei Michelin-Sterne, also, mehr als drei gibt es nicht. Drei Michelin-Sterne sind "Das beste Restaurant am Ende des Universums". Bei Hotels geht man heute bis sieben Sterne, auch da ist eine Inflation zu verzeichnen, nur Gaming-Mags halten immer noch an ihrem 100-Punkte-System fest. Ich will Jörg nicht widersprechen, er kennt sich bestimmt besser in der Materie aus als ich, aber etwas merkwürdig finde ich das schon.

Bei den coolsten Flippern hatte man früher ein Freispiel ab 10.000 Credits. Später brauchte man dann schon 130.000.000 Credits für ein Freispiel. Wahrscheinllich ist das freie Marktwirtschaft. *seufz*

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Verfasst: 13.02.2015 15:32
von mr archer
adventureFAN hat geschrieben:Wenn wenigstens diese unsägliche %-Wertung mal weg wäre... aber ne, dadurch kommen die Wertungs"diskussionen" (Clicks) ja erst richtig in fahrt ;D

Also bis auf GameStar und 4P höre ich von allen deutschen Redakteuren eigentlich nur, wie beschissen sie die %-Wertung halten. Aber gerade 4P hält noch dran fest =/
Ich tue ja sonst gern auch erhaben, was die Zahl am Ende angeht. Aber da ich es gerade wieder spiele und zwar hintereinander weg: die 85 für Witcher 1 und dann die 84 für Witcher 2 - da bin ich bis heute knietschig. Letztlich sind beide Titel nicht perfekt. Aber auf der Grundlage eines Prozentpunktes einem den Award dann zu verweigern, erscheint mir auch jetzt noch nicht wirklich nachvollziehbar - zumal wenn ich mir die sonstige RPG-Auswahl des Jahres 2011 so anschaue. Dass gerade auf einer Seite, auf der "Story" so einen Input hat, eines der besterzählten RPG der 2010er awardlos bleibt - nun ja. Und an der Stelle ist dann das System vom Eurogames eben fairer. Da hätten beide ein "Empfehlenswert" erhalten, kein "Herausragend". Und das ist in seiner Gesamtheit betrachtet dann für mich gerechtfertigter. Gerade an den "Zensurgrenzen" sind eure Entscheidungen für mich immer wieder irgendwie intransparent und ein bisschen l´art pour l´art bzw. bewusstes Spielen mit dem Forenfeuer.

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Verfasst: 13.02.2015 15:42
von adventureFAN
Aye, mr archer, wir verstehen uns =]

Hab meinen Beitrag auch noch etwas editiert.
Mir ist auch immer schleiherhaft nach welchem "Algorithmus" hier ein Spiel eine %-Wertung bekommt.
Ergo finde ich diese %-Wertungen hier schon ziemlich berechnend... und vorallem: Ebenfalls Intransparent.

Und das alles mit dem Hintergrund, das sich Jörg sehr über den aktuellen Stand beschwert... Nunja...

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Verfasst: 13.02.2015 15:46
von johndoe1525641
4P|T@xtchef hat geschrieben:Sollte man nicht eher daran arbeiten, dass eine 78 wieder als "gut" empfunden wird, weil man die ganze Skala nutzt? Das ist zumindest das, was ich der Spielepresse wünsche: Mehr Vielfalt in allen Facetten.
Ja, irgendwerhatte doch mal eine coole Grafik gepostet, wie sich die Wertungen verschoben haben.

Als ich Abi gemacht hatte, galt eine 2-- im Deutsch-Aufsatz noch als wirklich gute Note, auch eine 3+ galt nichts von schlechten Eltern, aber heute will ja jeder gleich eine 2+ haben, am besten noch eine 1 mit Orden.

Ich finde eine 78 ein absolutes Kompliment der Art: "Ist vielleicht technisch nicht auf dem neuesten Stand, aber kann man durchaus spielen und auch eine Menge Spaß mit haben."

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Verfasst: 13.02.2015 15:54
von johndoe1525641
mr archer hat geschrieben:
adventureFAN hat geschrieben:Dass gerade auf einer Seite, auf der "Story" so einen Input hat, eines der besterzählten RPG der 2010er awardlos bleibt - nun ja. Und an der Stelle ist dann das System vom Eurogames eben fairer. Da hätten beide ein "Empfehlenswert" erhalten, kein "Herausragend". Und das ist in seiner Gesamtheit betrachtet dann für mich gerechtfertigter. Gerade an den "Zensurgrenzen" sind eure Entscheidungen für mich immer wieder irgendwie intransparent und ein bisschen l´art pour l´art.
Vielleicht war es ja auch genau das, was der Rezensent ausdrücken wollte: "Nicht mehr ganz so gut wie der Vorgänger. Der Nachfolger war technisch besser, aber konnte nicht mehr so überraschen. Also kein Award, aber ganz knapp davor."

Wäre doch immerhin denkbar ...

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Verfasst: 13.02.2015 15:59
von 4P|T@xtchef
Egal ob Prozente, Schulnoten, Empfehlungen oder Sterne: Der Eindruck der Willkür wird nie verfliegen, wenn man die Spielekritik von persönlichen Standpunkten aus betreibt. Selbst wenn man nur einen Kritiker betrachtet, wird es immer Inkonsequenzen und Brüche in seiner Testvita geben, die nach Willkür riechen. Und das verfliegt auch dann nicht, wenn man ein pseudomathematisches System dahinter aufbaut.

Letztlich "küre" ich ja "willentlich" ein Spiel. Oder eben nicht. Und dasselbe Spieldesign-Element, das bei A rockt, kann bei B ernüchtern. Weil es eigentlich nie um die faktisch vergleichbaren Oberflächen geht, sondern immer um den erlebten Zusammenhang.

Zum zweiten Witcher: Der wurde ja von mir empfohlen. Ich hab gesagt, dass ich ihn mag. Ich hab sogar gesagt, dass ich ihn gut finde. Ich weiß aber, was du meinst.:wink:

Ich kann eure Perspektive als Spieler und Leser nachvollziehen, aber ihr dürft die eines Magazins auch nicht vergessen, wenn es darum geht, die Wertung wirklich abzuschaffen - und zwar konsequent, ohne Stufen, also nur den Text und Argumente wirken lassen:

1) Ohne Wertung weniger Leser
2) Ohne Wertung weniger Relevanz
3) Ohne Wertung weniger kritisches Korrektiv in einer Branche, die die positive Verstärkung forciert

Ich bedaure, dass wir keine 4/10, 5/10 oder 6/10 mehr auf den ersten (!) Blick von EG.net finden werden, die in der Branche, bei Entwicklern, Herstellern und Kollegen, umgehend als Stoppzeichen diskutiert wurden. Euch kann das als Leser komplett egal sein. Bitte schaut euch mal den Talk an, da gehe ich ein wenig darauf ein:

http://www.4players.de/4players.php/tvp ... szahl.html

Ich würde die Diskussion auch gerne dorthin verlagern, daher mache ich hier zu.