Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Was gefällt euch gut, was weniger gut an 4Players?

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Steppenwaelder
Beiträge: 23265
Registriert: 13.10.2008 19:50
Persönliche Nachricht:

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Beitrag von Steppenwaelder » 10.02.2015 11:48

Deshalb geht man auch nicht in die u-bahn die rappelvoll ist, sondern nimmt dei nächste. paar stunden warten und gut ist...ist nicht so als ob jetzt winter wäre und du festgefroren bist auf den Stuhl

Benutzeravatar
Oynox
Moderator
Beiträge: 14134
Registriert: 13.01.2009 18:45
Persönliche Nachricht:

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Beitrag von Oynox » 10.02.2015 11:56

Unterschied zwischen .net und .de: Das Mutterschiff verzichtet gänzlich auf Reviews auf Basis von Review Versionen oder Events.

Für mich allem in allem der beste Schritt des Videospieljournalismus seit langem. Vorbildlich.

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 41517
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Beitrag von greenelve » 10.02.2015 12:27

Hab es auch grad auf Eurogamer.de gelesen und finde es eine sehr schöne und richtige (sowie mutige) Idee. Auf jeden Fall auch in meinen Augen der richtige Schritt.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 8709
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Beitrag von 4P|T@xtchef » 10.02.2015 13:18

Seid versichert: Das Besuchen von "Events" ist das geringste Problem der Spielepresse. Mag sein, dass es eine symbolische Wirkung hat, aber da befinden wir uns am untersten Ende der professionellen Nahrungskette.

Wenn eine Redaktion normal arbeitet, sucht sie sich immer das als Quelle aus, was interessante Inhalte verspricht. Deshalb sind wir auch kaum noch irgendwo bei überflüssigen PR-Veranstaltungen dabei und sagen fast alles ab - heutzutage ist das Internet das 24/7-Ereignis, das meist schneller Infos hat. Aber es gibt Ausnahmen.

Wir filtern schon seit Jahren extrem bei den PR-Veranstaltungen aus, so dass wir nur noch da hingehen, wo wir auch relevante Informationen für Berichte bekommen - sprich: Wo wir in Ruhe spielen können. Das ist vor allem im Vorfeld von Messen nützlich, denn so hat man mehr Zeit für die Spiele als im E3-Trubel mit hundert Kollegen an zig Ständen. Davon profitiert letztlich auch der Leser.

Reine Test-Events besuchen wir seit Jahren eigentlich gar nicht mehr. In ganz seltenen Fällen (Metal Gear Solid 4 z.B. konnte vor dem Release komplett in Paris in mehreren Tagen durchgespielt werden) machen wir eine Ausnahme und behalten uns immer (!) vor, die finale Version nochmal in Ruhe in der Redaktion zu spielen. Ansonsten gilt die Devise: Wir testen nur hier.

Das Problem ist ja nicht, dass Spielejournalisten irgendwo hingehen. Das Problem entsteht, wenn sie "gefällig" schreiben, weil sie eingeladen oder mit irgendeinem Merchandise-Kram beschenkt worden sind. Wenn man Redakteure mit einem kritischen Selbstverständnis ausbildet, wenn die Distanz zwischen Presse und PR auch innerhalb einer Redaktion gelebt wird, lassen sie sich davon nicht beeinflussen. Oder anders: Ein Profi bewahrt sich die Abscheu gegenüber schlechten Spielen auch am prall gefüllten Buffet eines Luxushotels. Er ist keinem etwas schuldig außer seinem Leser.
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
Sui7
Beiträge: 1235
Registriert: 09.09.2010 14:00
Persönliche Nachricht:

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Beitrag von Sui7 » 10.02.2015 15:40

Hmm, ich finde es eine sehr interessante Diskussion und lässt mich gerade selber über mein Verhalten darüber nachdenken. Ich bin jemand der schon seit zig Jahren sehr an Videospiele informiert ist und sich nicht scheut immer die neuesten Informationen zu erhaschen, sei es über 4P, gamefront.de oder NeoGAF.

Was Wertungen speziell betrifft schaue ich ab und zu mal bei Metacritic, aber nur aus Interesse wie manche Spiele dort abgeschnitten haben. Zu Spielen die mich persönlich sehr interessieren zwar manchmal auch, aber fließt dies nicht in meine Beurteilung ein. In dieser Weise trifft dies auch hier bei 4P zu, schaue mir sie gelegentlich an, aber mehr auch nicht. Sollte mich ein Spiel wirklich interessieren, dann lese ich eher einen Test oder sehe mir eher noch ein Testvideo an.

Allgemein bin ich mittlerweile eher zugeneigt an Videos über Spiele, sei es Tests, Previews, Talks oder Let's Plays, denn dadurch bekomme ich einen stärkeren Eindruck und verhalf mir so öfters auch Spiele zu sehen, die ich nicht auf dem Schirm hatte. Nichtsdestotrotz vernachlässige ich nicht gut geschriebene Artikel wie bei 4P, erst letztens habt ihr mir das Interesse zu Darkest Dungeon allein dadurch geweckt.

Eine Wertung komplett auszulassen bei 4P halte ich für zu gewagt und glaube auch wirtschaftlich nicht vertretbar. Alternative zum Prozentsystem wäre schon eher eine Lösung. Schulnoten halte ich vielleicht für etwas unangebracht, erst recht international könnte dies zu Missverständnissen führen. Dann eher wie bei Eurogamer (beispielsweise mit Bronze, Silber, Gold und Finger davon lassen) oder halt 5 Sterne System. Jedenfalls würde ich das System auf maximal 10 Stellen runter brechen.

Wertungen sind halt ein erster Indikator und wenn die Qualität der Texte (oder Videos) stimmt, dann werden diese auch betrachtet.
Bild

Benutzeravatar
adventureFAN
Beiträge: 6940
Registriert: 13.04.2011 16:57
Persönliche Nachricht:

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Beitrag von adventureFAN » 10.02.2015 16:05

Jörg, ganz im ernst: Das ist eure Chance an der Wertungs-Revolution teilzunehmen.
Das würde zu 4P passen und zu eurem Image.

Bitte überlegt nochmal ganz genau.
Mein Vorposter hat es sehr gut getroffen.
Bild

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 8709
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Beitrag von 4P|T@xtchef » 10.02.2015 17:18

Ganz im Ernst: Das wäre unsere "Chance", uns mit der Wertung gleich mit abzuschaffen. Ich will nicht zu weit ausholen, arbeite gerade an einem Kommentar dazu. Aber das, was Eurogamerda macht, hat gar nichts mit irgendeiner Revolution zu tun, sondern mit inkonsequenter Augenwischerei. Mehr dazu folgt.
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
adventureFAN
Beiträge: 6940
Registriert: 13.04.2011 16:57
Persönliche Nachricht:

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Beitrag von adventureFAN » 10.02.2015 17:23

Inkonsequent vielleicht, aber auf jedenfall ein erster Schritt in die richtige Richtung.
Viel besser als eine Prozent-Wertung und eine 10ner-Wertung auf jedenfall.

Aber ich bin gespannt auf den Kommentar.
Aber ich kann mir schon denken was kommt: "Die Anderen machen alles falsch!" ... aber selbst nichts daran ändern.
Bild

Benutzeravatar
mr archer
Beiträge: 10251
Registriert: 07.08.2007 10:17
Persönliche Nachricht:

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Beitrag von mr archer » 10.02.2015 17:50

Nun, das verspricht ja heiter zu werden, demnächst hier auf diesem Kanal.
Kószdy kozow swoju brodu chwali.
[sorbisch] Jeder Ziegenbock lobt seinen Bart.

Meine Texte und Fotos http://brotlos.weebly.com


Benutzeravatar
Christoph W.
Beiträge: 1191
Registriert: 20.11.2007 15:27
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Beitrag von Christoph W. » 11.02.2015 01:04

4P|T@xtchef hat geschrieben:Ganz im Ernst: Das wäre unsere "Chance", uns mit der Wertung gleich mit abzuschaffen. Ich will nicht zu weit ausholen, arbeite gerade an einem Kommentar dazu. Aber das, was Eurogamerda macht, hat gar nichts mit irgendeiner Revolution zu tun, sondern mit inkonsequenter Augenwischerei. Mehr dazu folgt.
Naja das kommt darauf an. Je gröber die Wertungseinteilung, desto aussagekräftiger ein bewertendes Urteil und desto weniger sinnlose Diskussion um einzelne Pünktchen in der Bewertung (besonders hinsichtlich einem Vergleich zu anderen/ähnlichen Spielen).

4players könnte beispielweise auch auf die Wertungszahl verzichten und stattdessen ihre Tests und Fazits nur noch auf farblich unterschiedliche Schulnoten stützen. Die gibt es ja schon, aber ein Ausreichend ohne Wertungszahl hat eine andere Aussagekraft als ein Ausreichend mit ner 58er Wertung.

Die extreme Verschiebung der Bedeutung von Wertungszahlen nach oben, durch die Spiele unter 70 eigentlich allgemein schon als Müll angesehen werden, führt dazu, dass niemanden eure Schulnoten juckt (und ganz nebenbei auch die Aussagekraft/ Bedeutung eurer geschriebenen Tests, Fazits und Pro/Kontra Listen torpediert), wenn darüber die allmächtige und vordefinierte Wertungszahl schwebt.

Also ist es für 4players eine Entscheidung entweder zu den eigenen Standards und der eigenen Auffassung von Spielebewertungen sowie dem Verständnis von Spielen zu stehen, oder weiterhin aufgrund von Überlebensangst, mittels übertrieben reißerischer und vordefinierter Wertungsskala, mit gewöhnlichen Spieletests/-wertungen für Furore und Hetzdiskussionen zu sorgen.

Damit kann man euch als (Spiele)journalisten leider nicht ein bisschen ernster nehmen als die andere Extreme der gekauften Testseiten und Magazine, die jedem noch so schlechten Blockbuster im Vorfeld ne 9/10 oder 10/10 geben.

Benutzeravatar
Sui7
Beiträge: 1235
Registriert: 09.09.2010 14:00
Persönliche Nachricht:

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Beitrag von Sui7 » 11.02.2015 11:48

4P|T@xtchef hat geschrieben:Ganz im Ernst: Das wäre unsere "Chance", uns mit der Wertung gleich mit abzuschaffen. Ich will nicht zu weit ausholen, arbeite gerade an einem Kommentar dazu. Aber das, was Eurogamerda macht, hat gar nichts mit irgendeiner Revolution zu tun, sondern mit inkonsequenter Augenwischerei. Mehr dazu folgt.
Wann kann man mit deinem Beitrag dazu rechnen? Würde mich echt mal interessieren wie man nun darüber denkt. :)

Selber bin immer noch der Meinung, dass man eine Wertung behalten muss, in welcher Art sie auch sei. Aber zu extrem vereinfacht wie bei Eurogamer halte ich selbst für kritisch, mal schauen wohin das noch führt. :?
Bild

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 8709
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Beitrag von 4P|T@xtchef » 11.02.2015 12:05

@sui7:

Wir machen einen Talk, der Ende der Woche online geht. Mal sehen, ob ich vorher oder begleitend einen Kommentar fertig bekomme.

@Christoph W.:

Ernst nehmen sollen wir dich aber, oder? Du hast ja gerade in einem anderen Thread bewiesen, wie gut du uns mit deinem aktivierten AdBlocker unterstützt. Du regst dich da sogar auf, dass da tatsächlich noch Werbung durchkommt, von der wir leben. Wie war das noch? 4Players Sellout? Ich finde es übrigens klasse, dass du bei all dem Ärger auf deinem Bildschirm nicht noch einen persönlichen Entwickler forderst, den wir dir gratis schicken. Nein, du verlangst nur, dass wir noch die Wertung abschaffen, von der wir übrigens auch leben, weil sie 99,5% unserer Leser sehen wollen. Und du willst das aus spielekultureller Sicht, damit diese ganze Furore und die bösen Hetzdiskussionen aufhören, an denen du dich natürlich nie beteiligst. Nein, bei diesen Pöbeleien nach Wertungen machst du wirklich nicht mit. Vielleicht sollten wir dich als besonders treuen und moralischen Leser einfach mal komplett vor dem Forum und dieser ganzen Zahlenhetze schützen. Okay, jetzt haben wir dich ernst genommen.
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
mr archer
Beiträge: 10251
Registriert: 07.08.2007 10:17
Persönliche Nachricht:

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Beitrag von mr archer » 11.02.2015 12:11

Na, wenn das ein Vorgeschmack auf den Grad der Dünnhäutigkeit ist, der im Thread zu Deinem Kommentar bzw. zu Eurem Talk herrschen wird, also ich weiß ja nicht ... Nix für ungut.
Kószdy kozow swoju brodu chwali.
[sorbisch] Jeder Ziegenbock lobt seinen Bart.

Meine Texte und Fotos http://brotlos.weebly.com


Benutzeravatar
adventureFAN
Beiträge: 6940
Registriert: 13.04.2011 16:57
Persönliche Nachricht:

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Beitrag von adventureFAN » 11.02.2015 12:13

Holla, direkt gesperrt? o_O

Also wie soll ich das verstehen?
Bin ich dann knapp entkommen, weil ich Pur abonniert habe?

Kein guter Zug, nein wirklich nicht.
Gerde sinken die Sympathien zu 4P rapide... bin mal gespannt was der Talk/Kommentar bringt.
Bild

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 7943
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Warum hängt ihr an der Prozentzahl als Wertung?

Beitrag von Hokurn » 11.02.2015 12:24

mr archer hat geschrieben:Na, wenn das ein Vorgeschmack auf den Grad der Dünnhäutigkeit ist, der im Thread zu Deinem Kommentar bzw. zu Eurem Talk herrschen wird, also ich weiß ja nicht ... Nix für ungut.
This!
4P|T@xtchef hat geschrieben:Ganz im Ernst: Das wäre unsere "Chance", uns mit der Wertung gleich mit abzuschaffen.
Aber ich kann den Punkt schon verstehen. Wenns an die eigene Geldbörse und an die der Mitarbeiter geht sollte man auch nicht der "Ehre" wegen Abstriche machen. Bzw. seine Existenz aufs Spiel setzen. Schon allein, weil man sich "nur" mit Spielen beschäftigt und nicht überlegt seine giftigen Abfälle aus Kostengründen in die Elbe zu werfen. ;)

Außerdem finde ich die Tests meistens ziemlich informativ. Ich kann zu den meisten Dingen, die mich stören könnten, etwas aus dem Test rauslesen.
Die Wertung ist ja auch erstmal egal wenn "ein Test mir gut darstellt", ob mir das Spiel gefällt. Das ist meistens der Fall.
Lediglich im Zusammenhang mit Langzeitmotivation/ dem Endgame würde mich die ein oder andere Zeile mehr freuen.

Die anschließende Diskussion im Forum ist halt ab und zu wie ein kleines Internet-RTL. Manchmal beteiligt man sich dran und lässt sich drauf ein und manchmal schaut man nur verstört zu. :lol:
EDIT: Ich bin daher für ne 1000er-Wertung vielleicht fällt es dann ja mal dem einzelnen auf wie egal es für einen persönlich ist ob ein Spiel die 81 oder die 84 bekommt. Selbst der 70er Titel Max Payne 3 hat mir persönlich besser als jedes besser bewertetes COD gefallen. (MW2 = 88%)
Und trotzdem kann man erklären warum das andere Spiel das bessere ist.

Die Hetzen im Forum ist n Ding der Forenuser. Also könnte man das ganze doch eigentlich nur fördern bis es dem letzten mal auffällt. Den auch zwischen "gut" und "sehr gut" wird diskutiert.

Allein im Far Cry 3 Test steht doch im Prinzip nur drin, dass es ein guter Shooter mit einer inkonsequenten Story und einer überladenen Welt ist. Stimmt doch auch. Wenn ich meinen Fokus auf den guten Shooter lege kann ich doch zufrieden mit dem Spiel sein...
Bei Dragon Age steck ich jetzt net so drin aber ich tippe mal drauf, dass man die Begründung im Test durchaus nachvollziehen kann.
Zuletzt geändert von Hokurn am 11.02.2015 12:37, insgesamt 1-mal geändert.

Gesperrt