Das "4Players Problem"

Was gefällt euch gut, was weniger gut an 4Players?

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Tiggo
Beiträge: 1310
Registriert: 29.12.2008 16:51
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Das "4Players Problem"

Beitrag von Tiggo » 25.08.2014 10:48

Nun liebe 4Players Redaktion,

wie die Meisten von uns Foristen sicher wissen, habt Ihr vor ca. acht Wochen einen Versuch unternommen mit einem Bezahlangebot (4Players Pur, http://www.4players.de/4players.php/spi ... ayers.html) auf eure Probleme aufmerksam zu machen, derer wir indirekt zweifelsfrei selber Zeuge werden dürfen - täglich.
In eurem Text zum "Pur" Angebot habt Ihr uns darauf aufmerksam gemacht, dass Ihr mit Personalkosten, Mietkosten und Technikkosten zu kämpfen habt, während Statistiken ergeben, dass eure Seite mit einer AdBlock Statistik von ca. 60% zu kämpfen hat.
Wir als Foristen verstehen das. Ja, tun wir wirklich. Ernsthaft jetzt. Wir tun es.
Ich habe euch lange Jahre ohne AdBlocker besucht aus Gründen der Sympathie für euch.
Doch damit ist jetzt Feierabend. Seit gestern Abend benutze ich den AdBlocker auch auf eurer Website.
Und das hat einen einfachen Grund.

Entgegen der Forderung einiger langjähriger Forenmitglieder hier, seit Ihr im Nachhinein nicht auf kritisches Hinterfragen eurer gesamten Aktion eingegangen. Ebenso vermisst der überwiegende Teil der Community schlicht und einfach einen "Reason Why?" für euer Angebot. 1375 Forenbeiträge sprechen eine deutliche Sprache.

Und Ihr selber habt gestern Abend ein Musterbeispiel dafür geliefert, warum 4Players eben doch kein Geld (mehr) wert ist.

Als Gestern Mittag (deutscher Zeit), das Playstation Network, das Battle.Net und die Server von LoL und PoE per DDoS Attacke attackiert wurden, gab es wenige Stunden später erste Newsmeldungen im deutschen Raum über die Vorgänge und die Betroffenen. Bei euch dagegen: tote Hose.
Ich habe bewusst gewartet bis ihr eine Nachricht veröffentlicht, und geschlagene knapp 24 std später gibt es von euch eine Nachricht die folgendermaßen aussieht:
DDOS-Angriffe auf PSN, Battle.Net und League of Legends Am Wochenende waren die Online-Dienste verschiedener Anbieter sogenannten Denial-of-Service-Angriffen ausgesetzt. Besonders hart hat es das PlayStation-Network getroffen, das am Sonntag nicht zu erreichen war. Allerdings war nicht nur Sony betroffen: Auch das Battle.net sowie die Spielserver von League of Legends und Path of Exile wurden attackiert. Im Gegensatz zum Sony-Dienst konnten diese nach den Angriffen allerdings schneller wieder online gehen. [...] Sony stellte daher auch sogleich klar, dass es, anders als beim Angriff auf das PSN 2011, keine Zugriffe auf Nutzerdaten gegeben habe.

Zu den Attacken bekannte sich die Hacker-Gruppe LizardSquad.
Das wars.
Und wenn ich mir das so anschaue, dann frage ich mich: Ernsthaft, 4Players?
Ihr möchtet uns motivieren euch bis zu 10,-€ im Monat zu überweisen für das Bisschen?

Von einem Magazin, welches mich bittet ihm Geld für seine Arbeit zu überweisen, erwarte ich da deutlich mehr.
Ich erwarte für solche Summen, Presseanfragen an alle betroffenen Anbieter, Statusupdates, eine Recherche zum "LizardSquad" und deren Motivation, Reaktionen z.B. von Sony, usw. usw., aber dashier?

Soviel zum Thema: "Aktuell" und einem gekonnten Beispiel, wie eure gesamten News inzwischen jeglichen journalistischen Anspruch und Hintergrund vermissen lassen. Gefühlt sind 95% schlicht zusammengeklaut. Setzen 6.



Kommen wir doch mal zu den Bereichen "Kritisch" und "Ehrlich".
Anhand von zwei Beispielen gehe ich gerne mal darauf ein. "Kritisch" und "Ehrlich" würde ich es finden, wenn eure Berichterstattung so wäre, dass sie mehr als offensichtlich einigen Publishern und Konsorten nicht an den Karren fährt. Beispiel? Ihr seid nach wie vor eine der wenigen Spieleseiten, die keinerlei kritisches Kommentar zu den aufgetretenen Problemen der Playstation 4 (BLoD) bzw. den Qualitätsproblemen des DualShock Controllers gebracht habt.
Ebenso gab es von eurer Seite aus wenig "Kritisch" und "Ehrliche" Berichterstattung über die Leistung und Sinnhaftigkeit der aktuellen Gen im allgemeinen. Auch die Releasepolitik von Sony und MS hätte man in einem ausführlichen Bericht gerne mal zerpflücken können und mit kritischen Fragen konfrontieren.

Alles was es wirklich dazu gab war eine kleine Kolumne von Jörg. Und selbst die war mehr Schein als Sein und wenig inhaltsreich (http://www.4players.de/4players.php/kol ... index.html)

(Ich möchte an der Stelle erneut darauf hinweisen, dass 4Players von uns für solche Arbeit Geld möchte. Bis zu 10,-€ pro Monat für etwas, was ich umsonst teilweise besser auf anderen Seiten bekomme)

Überhaupt darf man schon mal nach all den Jahren die Frage stellen warum von eurer Seite so wenig kommt? Antworten auf kritische Hinterfragung eurer Tests ist ebenso Mangelware wie alles andere.
Hätte man als "kritisches" Spielmagazin nicht mal hinterfragen müssen, ob ein The Last of Us: Remastered" wirklich so viel Geld kosten muss - und wie sieht das z.B. aus im Gegensatz zu einer Halo: The Master Chief Collection?

Das sind mal 4-5 Beispiele an denen man hoffentlich sehr gut sehen kann woran es euch mangelt. und woran ihr offensichtlich nichts ändern wollt. Oder könnt?
Das eure (Ex-) Mitarbeiter sich mit neuen Accounts im Forum hier anmelden um Geschichten über die internen Vorgänge bei euch publik zu machen ist einerseits sicher fragwürdig, andererseits aber auch Wasser auf den Mühlen einiger Foristen hier.

Man muss unterm Strich einfach festhalten, dass von Eurer Seite aus zu wenig Leistung kommt. Und die erbrachte Leistung ist (aus meiner Sicht) kein Geld wert.
Eure Berichte sind weder kritisch, noch aktuell und oft nicht ehrlich.
Auch eure gern vorgeschobene Meinung zu "Subjektivität" bei Spieletests ist für mich nur eine Ausrede.
Von jemandem der für seine journalistische Arbeit Geld von seinen Lesern möchte, erwarte ich weitestgehende Objektivität. Ich verlange für mein Sky Abo auch, dass sich Marcel Reif sich jeden Samstag/ Sonntag zusammenreisst und nicht mit dem Bayern Trikot moderiert.

Ich möchte diesen Text auch nicht zu weit ausufern lassen. ich denke die Grundproblematik ist ersichtlich.

Schade 4Players. Knapp acht Wochen nach eurer Attacke nach vorne hat sich von eurer Seite nichts geändert.
Daher gibt es für mich, nach fast 6 Jahren, jetzt dann nur noch eine Antwort: den AdBlock.

Anmerkung: Ich möchte an dieser Stelle noch anmerken, dass die von mir gewählten Beispiele zur Berichterstattung zufällig sind. Ich denke der Grundtenor und die Grundaussage des Postings ist klar und ersichtlich.
Zuletzt geändert von Tiggo am 25.08.2014 11:14, insgesamt 4-mal geändert.
"DEAL WITH IT!!"

Benutzeravatar
mosh_
Beiträge: 35343
Registriert: 09.04.2006 20:51
Persönliche Nachricht:

Re: Das "4Players Problem"

Beitrag von mosh_ » 25.08.2014 11:08

Habe jetzt nur bis "kritisch, ehrlich" gelesen, kann dir aber schon bei aktuell nur zustimmen. Gibt wirklich selten eigene News und selbst die "geklauten" kommen deutlich später als auf anderen Seiten (siehe ddosattacke oder auch alles was die PhilFishsachen betrifft). Gründe für Pur sehe ich, außer Mitleid mit der Belegschaft, irgendwie nicht wirklich...

Aber man kann auch mit anderer Einstellung an die Sache gehen, siehe Quote
JudgeMeByMyJumper hat geschrieben:Ich lese nur diese Seite und daher ist es für mich sehr aktuell, auch wenn es in Australien schon wieder auf "morgen" zugeht... .
#PESTOUNDBIER

[URL=http://psnprofiles.com/WhiteNovember][IMG]http://card.psnprofiles.com/1/WhiteNovember.png[/IMG][/URL]

Benutzeravatar
Steppenwaelder
Beiträge: 23265
Registriert: 13.10.2008 19:50
Persönliche Nachricht:

Re: Das "4Players Problem"

Beitrag von Steppenwaelder » 25.08.2014 11:52

also dass sie am sonntag nicht sofort ne news raushauen kann ich verstehen und sollte ned dramatisch sein. Aber das aktuell nicht hinhaut stimmt schon, wie mosh schon sagt, beide Phil Fish News kamen viele Tage zu spät raus und wurden im Forum schon längst diskuttiert... das is dann halt doch einfach zu lahm, als das man "aktuell" in seinen banner schreiben könnte.
Deshalb geht man auch nicht in die u-bahn die rappelvoll ist, sondern nimmt dei nächste. paar stunden warten und gut ist...ist nicht so als ob jetzt winter wäre und du festgefroren bist auf den Stuhl

Benutzeravatar
LePie
Beiträge: 12169
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Das "4Players Problem"

Beitrag von LePie » 25.08.2014 13:14

Hinsichtlich der Aktualität hat 4p auf jeden Fall so einiges aufzuarbeiten, das Magazin schadet sich damit auch im hohen Maße selber und verliert mit den zu spät erscheinenden News potentielle Seitenaufrufer - und damit eigentlich auch bares Geld.
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito

Benutzeravatar
Boesor
Beiträge: 7853
Registriert: 09.12.2009 18:49
Persönliche Nachricht:

Re: Das "4Players Problem"

Beitrag von Boesor » 25.08.2014 16:03

Ich kann die Kritik zwar verstehen, aber die Konsequenzen sind Kindergarten.
Man muss ja nicht die "Pur" Variante beziehen, aber den Add-on Blocker für die auf dieser Seite nun wirklich nicht penetrante Werbung wieder anzumachen nur weil ne news zu spät kommt ist ein wenig...pubertär.

Benutzeravatar
Blood-Beryl
Beiträge: 4359
Registriert: 14.03.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Das "4Players Problem"

Beitrag von Blood-Beryl » 25.08.2014 17:25

Boesor hat geschrieben:Ich kann die Kritik zwar verstehen, aber die Konsequenzen sind Kindergarten.
Man muss ja nicht die "Pur" Variante beziehen, aber den Add-on Blocker für die auf dieser Seite nun wirklich nicht penetrante Werbung wieder anzumachen nur weil ne news zu spät kommt ist ein wenig...pubertär.
Dann ist es ja gut gut, dass der Threadersteller es ja auch nicht nur deswegen, sondern auch aus den anderen lang und breit erklärten Gründen gemacht hat.

@Topic

Ich würde mir vor allem mal (wieder) mehr gescheite Recherche und weniger BILD'sche-Meldungen wünschen.
Mit großem Ärger denke ich da an die Dragon Age News zu Dorian zurück. Wird mit schön plakativer Überschrift als der "erste rein homosexuelle Charakter im Dragon Age Universum" präsentiert, obwohl längst vorher bereits Sera vorgestellt wurde, woran den lieben Herrn Cramer dann erst ein Leser erinnern muss, ehe er die News korrigiert.

In einer anderen News zum Spiel wird behauptet, dass das zurückkehrende Dialograd seit Origins Standard in der Serie ist. Wieder falsch.
Ist es wirklich so viel Arbeit, mal eben kurz zu recherchieren (oft sind es ja sogar Fälle bei denen bereits almighty google sehr schnell Abhilfe schaffen würde), wenn man es schlichtweg nicht genau weiß?

Mag so für sich genommen wie etwas penibles Gejammer wirken, aber auf Dauer summieren sich diese Patzer und gerade eure reißerischen News-Überschriften wie im ersten obigen Fall finde ich einfach nicht angemessen hinsichtlich des kritischen und aktuellen Anspruchs, den ihr an euch selbst stellt.
Most Wanted: Zeit


Benutzeravatar
Deuterium
Beiträge: 4882
Registriert: 26.05.2010 16:20
Persönliche Nachricht:

Re: Das "4Players Problem"

Beitrag von Deuterium » 25.08.2014 17:41

Naja. Ganz so einfach macht er es sich ja nicht. Ich sehe da noch einige Kritikpunkte, die nicht nur das Schlagwort "aktuell" betreffen.


Grundsätzlich stimme ich dem Text zu. Diese ewige Rumheulerei, die hier betrieben wird, ist einfach nervtötend. Vor allem, wenn der gebotene Inhalt ziemlich gegensetzlich zu dem herrschenden Selbstbild der werten Redaktion erscheint.
Ich bin mir aber auch nicht sicher, ob diese Bettelei wirklich von der Redaktion kommt, oder ob da Computec hintersteckt, während die Red. den Unmut der Leserschaft ertragen muss. Ich war auf jeden Fall ein PUR Unterstützer. Mein Abo ist gerade zu der Zeit ausgelaufen, als diese "Werbeoffensive", bzw. 4P Emoparty (Motto: Gebt uns Geld, oder wir werden alle in der Hamburger Fußgängerzone enden) anfing. Obwohl ich zuvor geneigt war, mein Abonement zu erweitern, hat mich die Offensive davon weggetrieben.

Ich frage mich auch, wofür eigentlich den ganzen Mumpitz? 4Players lebt nach Aussagen des Chefredakteurs doch vom Strom der Eintagsfliegen. Leute, die mal eben vorbeigucken, um einen Test zu lesen, oder sich mal eben über Neuigkeiten zu informieren wollen, obwohl man ja recht schnell bemerkt, wie unzuverlässig der Laden hier in Punkt 2 ist. Nicht selten hat diese Persönlichkeit klar gemacht, dass die Forenleser und -Gestalter im Grunde finanziell scheißegal sind. Ein wenig hat mich die aggressive Anpreisung dieser Leistung (PUR) also schon gewundert, zielt sie doch recht genau auf den harten Leserkern, die Foristen ab. Für den gemeinen Eintagsleser hat das Angebot doch überhaupt keine, bzw kaum Bewandnis. Selbst Zwofufzig würde ich als solcher hier nicht lassen wollen. Infos gibts wo anders schneller und da heult mir die Startseite nicht dauernd die Ohren voll. Von den anderen Kritikpunkten mal ganz zu schweigen.

Die Entwicklung des redaktionellen Inhalts verfolge ich auf jeden Fall seit einiger Zeit mit einigem Argwohn. Dinge, die ich mal gemocht habe sind verschwunden und neue (audiovisuelle) Dinge wirken oft ähnlich verkrampft wie die ersten internetzialen Bemühungen der CDU. Aber da bin ich nachsichtig. Jeder hat mal klein angefangen.

Benutzeravatar
Steppenwaelder
Beiträge: 23265
Registriert: 13.10.2008 19:50
Persönliche Nachricht:

Re: Das "4Players Problem"

Beitrag von Steppenwaelder » 25.08.2014 18:39

Boesor hat geschrieben:Ich kann die Kritik zwar verstehen, aber die Konsequenzen sind Kindergarten.
Man muss ja nicht die "Pur" Variante beziehen, aber den Add-on Blocker für die auf dieser Seite nun wirklich nicht penetrante Werbung wieder anzumachen nur weil ne news zu spät kommt ist ein wenig...pubertär.
also mittlerweile ist es zwar nicht mehr so schlimm, aber zeitweise war die 4p werbung mit die schlimmste und penetranteste von allen seiten die ich regelmäßig besucht habe...
Deshalb geht man auch nicht in die u-bahn die rappelvoll ist, sondern nimmt dei nächste. paar stunden warten und gut ist...ist nicht so als ob jetzt winter wäre und du festgefroren bist auf den Stuhl

Benutzeravatar
Tiggo
Beiträge: 1310
Registriert: 29.12.2008 16:51
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Das "4Players Problem"

Beitrag von Tiggo » 25.08.2014 19:49

Steppenwälder hat geschrieben: also dass sie am sonntag nicht sofort ne news raushauen kann ich verstehen und sollte ned dramatisch sein.
Ja und Nein. Für eine Seite die von sich selbst so eine hohe Meinung hat und so hohe Ansprüche stellt - auch unter der erneuten Hinsicht, dass Leute gewonnen werden sollen die 10,-€/ Monat überweisen - kann ich so nicht zustimmen. Ich bezahle auch Geld an den Spiegel, Sueddeutsche & Co. damit ich mit guten Nachrichten rund um die Uhr versorgt werde. Da 4Players diesen Anspruch an sich offensichtlich auch hat, ist das nicht "ok". Ja, wir wollen alle unseren Sonntag. Aber so funktioniert journalistische Arbeit eben nicht. Dann haben einige Leute dort definitiv den falschen Job gewählt. Die Welt dreht sich auch am Samstag & Sonntag. Und gerade bei so einem gewichtigen Ereignis muss ich erwarten früh informiert zu werden. Sonst wandere ich ab.

Das Verhalten von 4Players kommt einem so vor:
"Zahlt zuerst, dann machen wir was - vielleicht."

Es sollte sein:
"Wir ändern was, wir wollen nämlich dass ihr Geld zahlt.
Blood-Beryl hat geschrieben: Ich würde mir vor allem mal (wieder) mehr gescheite Recherche und weniger BILD'sche-Meldungen wünschen.
[...]
Ist es wirklich so viel Arbeit, mal eben kurz zu recherchieren (oft sind es ja sogar Fälle bei denen bereits almighty google sehr schnell Abhilfe schaffen würde), wenn man es schlichtweg nicht genau weiß?

Mag so für sich genommen wie etwas penibles Gejammer wirken, aber auf Dauer summieren sich diese Patzer und gerade eure reißerischen News-Überschriften wie im ersten obigen Fall finde ich einfach nicht angemessen hinsichtlich des kritischen und aktuellen Anspruchs, den ihr an euch selbst stellt.
Tja, wie oben beschrieben ist das quasie ein Musterbeispiel. Nachrichtenquellen zu folge hat der LizzardSquad behauptet mit den IS-Terroristen zu sympathisieren und eine Bombendrohung auf eine Flugmaschine ausgegeben, welche mit einem Sony verantwortlichen an Board dann umgeleitet wurde - zur Sicherheit.

Sie auch:
http://www.gulli.com/news/24474-is-symp ... 2014-08-25

http://www.sueddeutsche.de/digital/atta ... -1.2102431

Und da kommen wir dann zu Deinem Thema mit der "Bild-Recherche". 4Players will ja nicht "Bild" sein, sondern High Class. Aber davon ist weit und breit nichts zu sehen. Die Tatsache, dass der Artikel um Punkt Neun Uhr online ging lässt eher folgenden Ablauf vermuten:

Redaktion bekommt den Ausfall am Sonntag Zuhause mit. Montag früh schlappt man um 08:30Uhr zur Tür rein, schmeißt erstmal die Kaffeemaschine an und tippt fix ein paar Zeilen zu gestern.

Anspruch und Wirklichkeit waren selten weiter auseinander.

Deuterium hat geschrieben: Ich bin mir aber auch nicht sicher, ob diese Bettelei wirklich von der Redaktion kommt, oder ob da Computec hintersteckt, während die Red. den Unmut der Leserschaft ertragen muss.
[...]
Ich frage mich auch, wofür eigentlich den ganzen Mumpitz? 4Players lebt nach Aussagen des Chefredakteurs doch vom Strom der Eintagsfliegen. Leute, die mal eben vorbeigucken, um einen Test zu lesen, oder sich mal eben über Neuigkeiten zu informieren wollen, obwohl man ja recht schnell bemerkt, wie unzuverlässig der Laden hier in Punkt 2 ist. Nicht selten hat diese Persönlichkeit klar gemacht, dass die Forenleser und -Gestalter im Grunde finanziell scheißegal sind. Ein wenig hat mich die aggressive Anpreisung dieser Leistung (PUR) also schon gewundert, zielt sie doch recht genau auf den harten Leserkern, die Foristen ab. Für den gemeinen Eintagsleser hat das Angebot doch überhaupt keine, bzw kaum Bewandnis. Selbst Zwofufzig würde ich als solcher hier nicht lassen wollen. Infos gibts wo anders schneller und da heult mir die Startseite nicht dauernd die Ohren voll. Von den anderen Kritikpunkten mal ganz zu schweigen.
Die Frage hat man ja (angeblich) beantwortet!

Siehe hier: http://www.4players.de/4players.php/spi ... ayers.html
Ist "4Players pur" eine Aktion von Computec? Wie viel Einfluss hat Computec auf euch?

Nein, das ist eine Aktion der 4Players GmbH, die wir schon vor der Übernahme im Juli 2011 konzipiert haben. Natürlich informieren wir als Konzerntochter unsere Mutter über diese Weiterentwicklung. Ansonsten arbeiten wir ähnlich wie Golem.de in Berlin komplett unabhängig in Hamburg, was das redaktionelle Angebot angeht. Eine engere Zusammenarbeit gibt es auf der Ebene der Module, wo es um mögliche Einnahmen abseits der Werbung geht - wie z.B. bei den Stellenanzeigen, die wir kürzlich integriert haben.
Das unterbreitete Angebot ist einfach kein Konzept. Ich habe es damals schon im entsprechenden Thread bemängelt, dass wir hier kein "Konzept" haben. Man will so ein wenig Premium sein, aber irgendwie kommt da ja nix. dann jetzt diese Videos die eher gezwungen wirken. Inhalt haben die nicht wirklich. Ähnliche Inhalte bekomme ich selber bei jeder 4Players Forendiskussion.
Es fehlt an allem. Einerseits sagt man, man lebe vom Leser der mal vorbei kommt. Will mit Angeboten aber Dauergäste erreichen. Foristen werden ignoriert, Diskussionen stellt man sich eh nicht. Dazu angebliche interne Kämpfe und das alles gepaart mit wenig Qualität und einer miesen Internetseite die von vor ca. 10 Jahren sein könnte (wahrscheinlich sogar ist).
Deuterium hat geschrieben: Die Entwicklung des redaktionellen Inhalts verfolge ich auf jeden Fall seit einiger Zeit mit einigem Argwohn. Dinge, die ich mal gemocht habe sind verschwunden und neue (audiovisuelle) Dinge wirken oft ähnlich verkrampft wie die ersten internetzialen Bemühungen der CDU. Aber da bin ich nachsichtig. Jeder hat mal klein angefangen.
Man muss allerdings auch erwähnen, dass Portale mit denen 4Players sich messen möchte da weitaus bessere Angebote haben und die sind noch nicht so lange wie 4Players im Geschäft.
Für mich hat 4Players einfach den Zug verpasst.
"DEAL WITH IT!!"

Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 5726
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Das "4Players Problem"

Beitrag von Nuracus » 25.08.2014 23:25

Eine Sache, die bei mir wirklich unangenehm aufstößt, ist die zu einem großen Teil katastrophale Nichtbeherrschung der deutschen Sprache - so scheint es zunächst jedenfalls. Mir ist klar, dass es sich "lediglich" um Flüchtigkeitsfehler handelt, doch ist die Fehlerquote in meinen Augen absolut unwürdig.


Das, was mich jetzt jedoch ungleich mehr stört, ist die "versteckte" Werbung.
Mittlerweile gibt es in der News-Spalte häufig Meldungen, die meiner Meinung nacht schlicht Product Placement sind. "News", die über einen neuen Skin bei einem F2P berichten.
Auch bei anderen Meldungen wie dieser hier frag ich mich inzwischen echt, ob das einfach nur eine neu erschlossene Werbefläche ist.
Und das hier?

Bin ich der einzige, der das Gefühl hat, das sind keine Spiele-Nachrichten, sondern einfach als solche getarnte Werbung?

Benutzeravatar
Exedus
Beiträge: 6124
Registriert: 06.09.2008 23:50
Persönliche Nachricht:

Re: Das "4Players Problem"

Beitrag von Exedus » 25.08.2014 23:35

Boesor hat geschrieben:Ich kann die Kritik zwar verstehen, aber die Konsequenzen sind Kindergarten.
Man muss ja nicht die "Pur" Variante beziehen, aber den Add-on Blocker für die auf dieser Seite nun wirklich nicht penetrante Werbung wieder anzumachen nur weil ne news zu spät kommt ist ein wenig...pubertär.
Bild

Und die Werbung vor jedem Video die auch noch lauter ist als das Video das man sehen möchte ist auch ganz toll und überhaupt nicht penetrant

Benutzeravatar
Nerevar³
Beiträge: 12738
Registriert: 02.12.2012 23:59
Persönliche Nachricht:

Re: Das "4Players Problem"

Beitrag von Nerevar³ » 25.08.2014 23:38

Nuracus hat geschrieben:Eine Sache, die bei mir wirklich unangenehm aufstößt, ist die zu einem großen Teil katastrophale Nichtbeherrschung der deutschen Sprache - so scheint es zunächst jedenfalls. Mir ist klar, dass es sich "lediglich" um Flüchtigkeitsfehler handelt, doch ist die Fehlerquote in meinen Augen absolut unwürdig.


Das, was mich jetzt jedoch ungleich mehr stört, ist die "versteckte" Werbung.
Mittlerweile gibt es in der News-Spalte häufig Meldungen, die meiner Meinung nacht schlicht Product Placement sind. "News", die über einen neuen Skin bei einem F2P berichten.
Auch bei anderen Meldungen wie dieser hier frag ich mich inzwischen echt, ob das einfach nur eine neu erschlossene Werbefläche ist.
Und das hier?

Bin ich der einzige, der das Gefühl hat, das sind keine Spiele-Nachrichten, sondern einfach als solche getarnte Werbung?

hmm, ich weiß nicht. Ist der ganze Spielejournalismus nicht sowieso eine einzige Werbung. Wir User treiben uns auf solchen Seiten doch rum, um über aktuelle, neue Spiele informiert zu werden und auf dem laufenden zu sein. Vlt hat sich ja wirklich mal iwer für "Bravada" interessiert, wollte es aber gerne bei Steam und hat deswegen darauf verzichtet. Ohne die Newsmeldung hätte er es nicht mitbekommen.

Wie gesagt, der ganze Spielejournalismus ist doch zu einem Großteil nur Werbung, oder was sind Trailer, Releaseinformationen etc denn sonst ? Bis auf Tests, in denen die Spiele mal kritisch beäugt und "gewertet" werden, sind doch 80% aller spieleseitennews eigentlich nur werbung.
NerevarINE || Margarine || Nerevar || hydro-sunk_420 || hydro-funk_420 || AK-Buy || Zander auf Barsch || Zander von Barsch || Acabei ||

Benutzeravatar
Tiggo
Beiträge: 1310
Registriert: 29.12.2008 16:51
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Das "4Players Problem"

Beitrag von Tiggo » 25.08.2014 23:39

Nuracus hat geschrieben:Eine Sache, die bei mir wirklich unangenehm aufstößt, ist die zu einem großen Teil katastrophale Nichtbeherrschung der deutschen Sprache - so scheint es zunächst jedenfalls. Mir ist klar, dass es sich "lediglich" um Flüchtigkeitsfehler handelt, doch ist die Fehlerquote in meinen Augen absolut unwürdig.


Das, was mich jetzt jedoch ungleich mehr stört, ist die "versteckte" Werbung.
Mittlerweile gibt es in der News-Spalte häufig Meldungen, die meiner Meinung nacht schlicht Product Placement sind. "News", die über einen neuen Skin bei einem F2P berichten.
Auch bei anderen Meldungen wie dieser hier frag ich mich inzwischen echt, ob das einfach nur eine neu erschlossene Werbefläche ist.
Und das hier?

Bin ich der einzige, der das Gefühl hat, das sind keine Spiele-Nachrichten, sondern einfach als solche getarnte Werbung?
Ich war vor ca. 11 Jahren für ein größeres Gaming-News-Portal in Deutschland tätig. Wurde dann irgendwann aufgekauft. Den Namen möchte ich hier nicht nennen. Ich war dort auch unter anderem Nicknamen tätig.
Aus meiner Erfahrung dort kann ich dir sagen, dass die Newsgestaltung und allgemeine Berichterstattung so gestaltet wurde, dass kein Publisher oder sonst wer beleidigt wurde oder zu schlechte Kritiken erhielt. Auch News zu AddOns und Publisher News sollten möglichst "gut" geschrieben werden. Dies war aber keine Vorgabe der Publisher & Co., sondern von der Portalleitung so erwünscht.
Die genauen Ziele wurden nie öffentlich genannt (auch nicht in Teambesprechungen), allerdings war es natürlich über langjährige Mitarbeiter irgendwann herauszufinden: man wollte schlicht und ergreifend Goodies abgreifen.
Einladungen zu Presse-Events, evtl. Gratisspiele, Vorteile auf der Games Convention, Chancen auf Interviews usw.

Selbiges kann man hier auf 4Players z.B. für Sony beobachten.

Ich habe diese eine News leider aus meinen Lesezeichen gelöscht, aber die gab es vor ca. 1,5 Jahren hier. Die war eine pure Aneinanderreihung von Werbetrailern von Sony. Da war es wirklich mehr als offensichtlich.
Auch die mangelnde Kritik gegen Sony hier ist nach so vielen Jahren nichtmehr von der Hand zu weisen.

Ich bin jetzt seit ca. 2004 hier aktiv (ist nicht mein erster Account) - diese Sache ist mir nicht neu.

Auch wenn man es hier abstreitet: die Berichterstattung auf 4Players ist nicht objektiv und aus meiner persönlichen Erfahrung weiß ich, dass Portale wie dieses hier gerne ein klein wenig korrupt sind.


(Ich möchte an der Stelle nochmal anmerken dass es sich hier nicht um bashing Versuche gegen Sony oder sonstiges handelt.)
"DEAL WITH IT!!"

Benutzeravatar
Sevulon
Beiträge: 3524
Registriert: 01.09.2008 18:58
Persönliche Nachricht:

Re: Das "4Players Problem"

Beitrag von Sevulon » 26.08.2014 09:35

Ich erinnere mich auch noch an die gefakte AC-News, die hier nicht nur einige Tage zu spät gepostet wurde, sondern auch nachdem längst bekannt war, dass es eben ein Fake war. Über solche Sachen schüttle ich immer noch den Kopf.

Ansonsten finde ich es vor allem Schade, dass viel zu wenige Nachfragen zu Testberichten in den Threads beantwortet werden. Einige Dinge sind in den Berichten halt eben nicht so klar, dass sich jemand etwas darunter vorstellen kann, der das noch nicht gespielt hat. Da sollten die Tester doch öfters mal in den Thread zu ihren Artikeln schauen um solche Sachen zu klären.
"There are no choices. Nothing but a straight line. The illusion comes afterwards, when you ask "Why me?" and "What if?". If you had done something differently, it wouldn't be you, it would be someone else, asking different questions."

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 14532
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Das "4Players Problem"

Beitrag von dOpesen » 26.08.2014 10:43

Tiggo hat geschrieben:(Ich möchte an der Stelle nochmal anmerken dass es sich hier nicht um bashing Versuche gegen Sony oder sonstiges handelt.)
ne, du unterstellst der 4players redaktion nur eine einseitige, erkaufbare, positive berichterstattung zu gunsten von sony.

okay, gibt es dazu irgendwelche handfesten beweise? oder meinst du ernsthaft da reicht deine subjektive wahrnehmung?

4players kann nichts dafür, dass du dich für eine xbox one entschieden hast tiggo, werd erwachsen und lebe mit der entscheidung.

wenn du meinst die xbox one kommt hier zu schlecht und die playstation 4 zu gut weg, und wenn du gerne viel mehr positives zur xbox one lesen möchtest um deinen kauf erträglich und für dich rechtfertigbar zu machen, wechsel einfach das portal.

aber den redakteuren hier irgendwelche sachen zu unterstellen halte ich schon für ein sehr schwaches stück und irgendwie auch peinlich, dachte du wärst reifer.

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Gesperrt