Der Haustierthread

Hier gehört alles rein, was nichts mit dem Thema Spiele zu tun hat.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Halueth
Beiträge: 1734
Registriert: 25.08.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von Halueth » 30.10.2018 12:22

LePie hat geschrieben:
30.10.2018 12:11
Warum gehen so viele hier spontan davon aus, dass es sich um eine beabsichtigte Vergiftung handeln muss? Kann es nicht auch sein, dass die Katze sich an einem Köder vergiftet hat, welcher eigentlich zur Mäuse- und Rattenabwehr ausgelegt wurde?
Dann wäre es zumindest fahrlässig, solche Köder sollten so ausgelegt werden, dass auch nur Ratten rankommen. Kann auch gefährlich für Kinder sein...

Außerdem ging es jetzt zumindest mir nicht nur um den aktuellen Fall, sondern ganz allgemein. Und man hört ja wirklich regelmäßig von ausgelegten Ködern. Bei sowas kann man dann nicht mehr von einem "Unfall" ausgehen...

Benutzeravatar
LePie
Beiträge: 12229
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von LePie » 30.10.2018 12:30

Halueth hat geschrieben:
30.10.2018 12:22
Dann wäre es zumindest fahrlässig, solche Köder sollten so ausgelegt werden, dass auch nur Ratten rankommen.
Zumindest am Bahnhof sehe ich recht viele dieser schwarzen Schatullen mit entsprechenden Warnhinweisen ausliegen. Wie genau deren Mechanismus funktioniert, d.h. ob sich eine Katze überhaupt Zugang zum Köder im Inneren verschaffen kann, weiß ich nicht, aber prinzipiell hätten auch viele freilaufende Katzen Zugang zu so einem öffentlichen Raum.
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito

Benutzeravatar
NomDeGuerre
Beiträge: 5599
Registriert: 08.11.2014 23:22
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von NomDeGuerre » 30.10.2018 12:33

Gehört habe ich das auch schon oft, aber vielleicht ist das auch wie bei den Horrorclowns oder Geschichte mit der Frau, der Nutella, dem Hund und der Überraschungsparty, also eher eine Urban Legend.
Andererseits.. Menschen.

Wie auch immer, drücke Mieze und Besitzer die Daumen.
Mein Napoleon-Komplex ist voll ausgewachsen

Benutzeravatar
Halueth
Beiträge: 1734
Registriert: 25.08.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von Halueth » 30.10.2018 13:47

LePie hat geschrieben:
30.10.2018 12:30
Halueth hat geschrieben:
30.10.2018 12:22
Dann wäre es zumindest fahrlässig, solche Köder sollten so ausgelegt werden, dass auch nur Ratten rankommen.
Zumindest am Bahnhof sehe ich recht viele dieser schwarzen Schatullen mit entsprechenden Warnhinweisen ausliegen. Wie genau deren Mechanismus funktioniert, d.h. ob sich eine Katze überhaupt Zugang zum Köder im Inneren verschaffen kann, weiß ich nicht, aber prinzipiell hätten auch viele freilaufende Katzen Zugang zu so einem öffentlichen Raum.
Ich hoffe doch, dass da katzen nicht rankommen. "Leider" sind die aber auch recht schlau...

Gibt ja aber auch immer wieder Menschen, die sowas im privaten Bereich benutzen und es eben nicht sichern und sich deswegen auch keine Platte machen. Meine Chefin hat mir vor ner Weile erzählt ihre Kätze wäre auch vergiftet worden, aber wohl eher weil igrendeiner im Dorf meinte seine Ratten bekämpfen zu müssen und die örtliche Katzenpopulation mal eben ausgeblendet hat...

zzzzzzzzzK
Beiträge: 484
Registriert: 22.05.2018 22:36
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von zzzzzzzzzK » 30.10.2018 14:10

Danke erstmal für die Anteilnahme, das Daumendrücken wirkt wohl!

Mia scheint es seit gestern weit besser zu gehen. Hat natürlich Appetitmacher bekommen, aber mittlerweile frisst sie auch so wieder gut. Sie wirkt lebendig, läuft wieder fixer (Muskelkater wohl weg), und will unbedingt raus, was ich aber nicht zulasse, bis sie nicht auf Klo war usw. Sollte das nämlich immer noch nicht funktionieren, muss ja noch was gemacht werden, und draußen kann ich ihr nicht durch die Büsche nachschauen :ugly:

Ich hab keine Ahnung, wie das mit dem Gift passiert ist und auch woher die blauen Flecken und die Probleme mit dem Darm wirklich herkommen, können weder ich noch die Ärzte genau sagen, bin also auch eher zurückhaltend, was solche vorsätzlichen Dinge angeht. Vielleicht schau ich mich mal um oder frag rum. Ich weiß, dass es in meiner Nachbarschaft ein Kind gibt, das meine Katze zumindest bemuttert, wenn nicht sogar füttert. Vielleicht ist es durchgedreht und hat sie vergiftet, weil es keine eigene Katze haben darf (just kidding).

Bin erstmal erleichtert ob der positiven Entwicklung ... ^^
BYE

Benutzeravatar
Halueth
Beiträge: 1734
Registriert: 25.08.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von Halueth » 30.10.2018 14:16

Das klingt ja erstmal gut. Ich drück mal dennoch weiter die Daumen.

Das mit dem Gift finde ich halt wie gesagt weiterhin als zumindest fahrlässig. Wenn ne Katze rankommt, kommt mMn auch ein Kind ran.

Ich glaub, wenn das einmal meiner Katze passieren würde (vorallem in Verbindung mit den anderen Verletzungen) würde ich ihr wohl ne GoPro umbinden und mal schauen, was die draußen den ganzen Tag so treibt, wäre auf Dauer aber wohl etwas viel Filmmaterial, was man durchforsten müsste...vllt. würde sich ja ein 1 Euro-Jobber finden :Blauesauge:

zzzzzzzzzK
Beiträge: 484
Registriert: 22.05.2018 22:36
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von zzzzzzzzzK » 30.10.2018 14:25

Dafür bräuchte ich keinen 1-€-Jobber, da mich das erstmal faszinieren würde^^. Allerdings ist das ja auch so eine Sache mit Privatssphäre und so (die viecher streifen ja durhc Gärten und sonst wo lang)? Keine Ahnung^^. Hab so ein Teil eh nicht und schon der erste Tierarztbesuch war teuer ... xD Aber ich behalte das mal als Möglichkeit im Hinterkopf, wenn sie denn bald wieder raus kann
BYE

Benutzeravatar
NomDeGuerre
Beiträge: 5599
Registriert: 08.11.2014 23:22
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von NomDeGuerre » 30.10.2018 14:33

Jetzt will ich mein Katerchen auch zur Drohne umbauen..

Rauswollen ist gut, schließlich muss so eine Katze ständig damit rechnen, dass sie kämpfen oder flüchten muss. Ich, als Katzenpsychologe, vermute mal, dass sie sich das dann auch zutraut.
Mein Napoleon-Komplex ist voll ausgewachsen

Benutzeravatar
Miep_Miep
Beiträge: 3975
Registriert: 30.08.2016 08:34
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von Miep_Miep » 30.10.2018 14:45

Freut mich wirklich zu hören, dass es der Mieze schon wieder besser geht =) Wünsch auch weiterhin gute Besserung
War never changes

zzzzzzzzzK
Beiträge: 484
Registriert: 22.05.2018 22:36
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von zzzzzzzzzK » 02.11.2018 17:39

Wollt nur kurz sagen, dass sich alles zum Guten entwickelt hat. Schon einen Tag, nachdem sie wieder unbedingt rauswollte und agiler wurde, hat auf'm Klo alles gut und gesund funktioniert, sodass sie am Tag darauf auch schon wieder raus durfte. Bin wirklich erstaunt. So schlecht wie es ihr vor dem Tierarzt und nach dem 2. Tierarztbesuch ging, hat sie sich sehr schnell erholt und ist jetzt ganz die Alte!
BYE

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 5424
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von dx1 » 02.11.2018 18:00

Ich hab gestern Abend eine tote Katze in einem Kellergang gefunden. Kann passieren, allerdings sind die Umstände sehr kurios. Sie war nämlich augenscheinlich schon länger als ein paar Stunden tot — sehr flach und mindestens ein Auge war schon weg. Vermisst wurde das Tier seit Ende Juli.

Ich habe in diesem Haus an diesem Kellergang einen Materialraum und bin darum mehrmals in der Woche dort. Zusätzlich hab ich an dem Tag wegen Baumaßnahmen mehrere Heizungsstränge gesperrt. 08:00 Uhr: Keine tote Katze. 17:30Uhr lag sie da.

These: Das Tier ist bei jemandem im Keller gestorben, der sie gestern entdeckt und ausgelegt hat. Todesursache unbekannt. Ich hab sie in Absprache mit der Oma der kleinen Besitzerin gestern vom Kammerjäger mitnehmen lassen.
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Niki99
Beiträge: 30
Registriert: 25.04.2018 13:55
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von Niki99 » 29.11.2018 09:38

Was zum... Wie schrecklich... hab selber eine Katze und die Vorstellung ist grausam!
Du hast gut gehandelt :)

Benutzeravatar
Eirulan
Beiträge: 10984
Registriert: 12.10.2009 10:46
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von Eirulan » 21.12.2018 19:38

Bild

Bei uns miaut es wieder, seit vorgestern, und wir sind selbst noch ein wenig überrascht :-)
Nach dem großen Verlust im Sommer...
Es ging darum, schnell einem Tier in Not zu helfen, die Vorbesitzerin (Rentnerin) hat sich diesen schönen Maine Coon vor einem Jahr geholt, um nicht so allein zu sein. Hat sich jetzt aber was gebrochen und muss die Wohnung verlassen. Der Kater hätte dann wieder ins Tierheim gemusst und da haben wir schnell reagiert.
Er ist schon älter, 10, und nachdem wir zwei mal dort waren, um ihn kennen zu lernen, haben wir das Gefühl, das passt ^^
Er ist noch ein wenig ängstlich, normal, und hat sich die erste Zeit viel versteckt, was in unserem großen Haus nicht schwer ist :-)
Taut jetzt aber von Stunde zu Stunde mehr auf.
In der Theorie sind Theorie und Praxis praktisch dasselbe, in der Praxis nicht.


Benutzeravatar
Eirulan
Beiträge: 10984
Registriert: 12.10.2009 10:46
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von Eirulan » 21.12.2018 20:38

Bild

Mit einem Karton kriegst du sie einfach immer rum :-)
In der Theorie sind Theorie und Praxis praktisch dasselbe, in der Praxis nicht.

Antworten