Der Haustierthread

Hier gehört alles rein, was nichts mit dem Thema Spiele zu tun hat.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Eirulan
Beiträge: 10984
Registriert: 12.10.2009 10:46
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von Eirulan » 29.06.2018 23:21

Hallo,

Vielen lieben Dank für die lieben Worte. Das tröstet doch ganz schön. Fühlt euch mal unbekannterweise gedrückt ;-)

Wir haben uns so ein bisschen gefangen, meine Frau und die Kinder mehr, ich war die Woche zwei Tage geschäftlich unterwegs und bin erst spät gestern Abend heimgekommen, da war das große Drama im Haus (v.a. bei der Kleinsten) schon vorbei... Heute hatte ich frei und war vormittags allein zuhaus, das war echt hart und ich hatte große Trauer, aber mittlerweile geht es.
@TheLaughingMan sehr schöner Kommentar, danke :) :Daumenlinks:

"Lebbe geht weiter"!

Liebe Grüße


Bild
In der Theorie sind Theorie und Praxis praktisch dasselbe, in der Praxis nicht.

Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 47915
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von hydro skunk 420 » 30.06.2018 00:25

Auch mein Beileid.

Total süß der Kleene. :(

Hat sich sichtlich wohlgefühlt bei euch.
Mach mit!

4Players Dirt Rally Competition:
https://forum.4pforen.4players.de/viewt ... 3&t=463165

Benutzeravatar
Captain Mumpitz
Beiträge: 3718
Registriert: 09.12.2009 18:58
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von Captain Mumpitz » 30.06.2018 01:25

Auch von mir mein Beileid. Ich hab schon 2 Kater und 2 Hunde gehen lassen müssen, von daher kann ich dir sehr gut nachfühlen. Und der letzte Kater sah eurem Fellknäuel sogar ähnlich, was Farbe und Musterung angeht :)

Es ist ja vor allem dann nicht auszuhalten, wenn man im Ungewissen ist. Unser erster Kater kam auch mal nicht nach Hause und wir wussten erst nicht, warum. Irgendwann hatte sich dann herausgestellt, dass er (wohl bei einem Kampf o.ä.) in Nachbars Pool gefallen war und dort nicht mehr raus kam, weil dieser im Herbst die Trittleiter schon weggenommen hatte und der Wasserpegel sicher 30-40cm unterhalb des Randes war. Den Rest kann man sich denken.
Seinen Nachfolger holten wir dann im Tierheim ab - und dieser hatte einen totalen Narren an mir gefressen, hat lange Zeit jede Nacht bei mir im Zimmer geschlafen und ist mir auf Schritt und Tritt im Haus hinterher gedackelt :)

Es wird Gras drüber wachsen, der kleine Fellknäuel fühlt sich ganz bestimmt pudelwohl dort wo er jetzt ist. Und falls irgendwann die Zeit reif ist für ein neues Familienmitglied, so wird dieser auch supergerne bei euch durchs Haus purzeln.

Bild
Bild

Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9500
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von DARK-THREAT » 30.06.2018 10:59

Tut mir sehr leid für euch, ein Haustier verlieren ist echt scheiße. Habe ich als Kind sehr oft durchmachen müssen und ich glaube das härtete dann schlussendlich etwas ab.
Wünsche euch viel Kraft und vergesst eure Miez bloß nicht. So ist sie immer bei euch, so wie meine 5 anderen Kater (Garfield, Morle, Peter, Mikesch, Sylvester) vor Tom und Pixl.

Benutzeravatar
TheLaughingMan
Beiträge: 3540
Registriert: 27.01.2011 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von TheLaughingMan » 11.09.2018 13:04

Ich glaube irgend so ein Idiot versucht mir mal wieder die Katze abspenstig zu machen. Der kommt nicht mehr heim, frisst nix mehr...vielleicht ist er nur auf großer Sommertour, aber es wird glaube ich mal wieder Zeit nen Zettel ans Tor zu hängen... :x

Wenn die Leute unbedingt ein Haustier wollen, warum holen sie sich dann nicht eines? Ist ja nicht so als gäbe es in den Tierheimen Mangel...

Benutzeravatar
Miep_Miep
Beiträge: 3974
Registriert: 30.08.2016 08:34
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von Miep_Miep » 11.09.2018 14:16

Ach meine Mutter ist genau die gleiche ... Seit ein paar Wochen füttert sie eine Nachbarskatze an.

Vor fast einem Jahr haben sie ihre letzte Katze beerdigt und wollen keine mehr. Zu viel Stress. Kann ich nachvollziehen. Meine Mutter ist, was Katzen angeht, beinahe paranoid. Sie kaufte 100 verschiedene Sorten Futter (damit ja was dabei ist, was der Katze schmeckt) und drehte durch wenn die Katze nicht "pünktlich" wieder heim gekommen ist. Die Katze wurde mit Futter förmlich vollgestopft. Ende vom Lied war Wasser auf der Lunge und starke Gelenkschäden wegen dem Übergewicht. Außerdem litt das arme Tier seit ihrem 14ten Lebensjahr an Epilepsie und musste Medikamente fressen. Naja nach dem Tod der Katze (sie ist immerhin 16 Jahre alt geworden) haben meine Eltern beschlossen, keine Katze mehr zu holen.

Jetzt ist schon des Öfteren eine fremde Katze bei ihnen im Garten durchgeschlichen. Was macht meine Mutter? Sie kauft haufenweise Trocken- und Nassfutter, um die "arme" Katze zu füttern, weil die ja angeblich sooooooo dünn und unterernährt ist. Die Katze sieht ganz normal aus und wirkt überhaupt nicht verwahrlost oder gar unterernährt :roll:

Ich habe jetzt schon so oft gesagt, dass sie aufhören sollen das Tier einfach zu füttern. Sie gehört ihnen nicht. Ich möchte auch nicht, dass irgendwelche wildfremden Leute meine Katzen füttern. Aber das verstehen meine Eltern nicht. Die Katze kommt ja schließlich zu IHNEN und MÖCHTE gefüttert werden... Herrje ... ich bin echt ratlos. Weiß nicht, wie ich ihnen das ausreden kann.
War never changes

Benutzeravatar
RVN0516
Beiträge: 6010
Registriert: 22.04.2009 16:36
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von RVN0516 » 11.09.2018 15:04

Das mag ich aber bei Hunden auch nicht.
" Darf der Hund ein Leckerli haben"
" Eh Nein der kriegt zuhause genug"

Es reicht schon das er beim Vater mehr als genug kriegt.
Das konnte mir jetzt am WE zum Glück nicht passieren, auf die beiden "Schosshunde" meiner Nichte aufgepasst.
Da hat jeder auf der Strasse mal schnell Platz gemacht beim Gassi gehen.

zzzzzzzzzK
Beiträge: 484
Registriert: 22.05.2018 22:36
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von zzzzzzzzzK » 13.09.2018 06:21

Meine Katze wird von einem Nachbarskind auch gefüttert und wird fetter dadurch ... ändern will die Göre das Verhalten nicht. Und es ist ihr auch egal, dass die Katze Mia heißt und nicht Mini ... meine Katze nutzt das natürlich ... lol
BYE

Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9500
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von DARK-THREAT » 13.09.2018 12:21

Mittlerweile ist Pixl über ein Jahr bei mir und jeden Tag voller Energie und Neugier. :)

Bild

Benutzeravatar
MikeimInternet
Beiträge: 4951
Registriert: 04.11.2010 12:22
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von MikeimInternet » 13.09.2018 12:30

Hatte 17 Jahre lang einen Stubentiger und überlege gerade auch mir 2 Katzen anzuschaffen. Ich mag Hunde, aber ich liebe Katzen ^^
Naja, vielleicht zum Winter hin ... PS. Schöne Bilder hier.

zzzzzzzzzK
Beiträge: 484
Registriert: 22.05.2018 22:36
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von zzzzzzzzzK » 29.10.2018 17:31

Bild

Vor ein paar Tagen kam meine Katze mit blutendem Arsch nach Hause. Diagnose: Rattengift gefressen.
Magen auspumpen lassen und über die nächste Zeit mit Vitamin K vollpumpen.
Der erste Tag zurück vom Tierarzt dachte ich, das packt sie nicht, dann die letzten paar Tage machte sie Fortschritte (lief wieder paar Meter, sprang sogar eigenständig auf mein Bett). Fressen und Trinken war leider immer noch zu wenig. Sie wird wohl gelitten haben
Und sie konnte auf'm Katzenklo um's Verrecken nicht ihr großes Geschäft verrichten ... also nochmal zum Tierarzt ... hat immer noch Blutungen am Darm, 40°C Fieber, hat jetzt Morphium gegen die Schmerzen bekommen, bleibt ein paar Stunden beim Tierarzt und dann wird ein Ultraschall gemacht, nach welchem entschieden wird, ob man noch was machen kann oder ob sie eingeschläfert wird.

Meh ... keine 3 Jahre alt ._.
Zuletzt geändert von zzzzzzzzzK am 29.10.2018 17:37, insgesamt 1-mal geändert.
BYE

Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 47915
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von hydro skunk 420 » 29.10.2018 17:36

:(

Mein Beileid. Sowohl für dich als auch für deine Katze.
Mach mit!

4Players Dirt Rally Competition:
https://forum.4pforen.4players.de/viewt ... 3&t=463165

zzzzzzzzzK
Beiträge: 484
Registriert: 22.05.2018 22:36
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von zzzzzzzzzK » 29.10.2018 17:38

Danke.
Noch kann man die Daumen drücken, also bis dahin ... :P Auch wenn's das wahrscheinlich gewesen sein wird. Doof, sowas. Frag mcih, wie das mit dem Rattengift passieren konnte. Normalerweise sollte das ja so angebracht sein, dass andeere nicht drankommen
Zuletzt geändert von zzzzzzzzzK am 29.10.2018 17:39, insgesamt 1-mal geändert.
BYE

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 8044
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von Hokurn » 29.10.2018 17:39

Sofern das eine Verwarnung nach sich zieht ist das ok...
Menschen die bewusst in Wohngebieten Rattengift verteilen und damit schon das eine oder andere Haustier oder Kind getötet haben sind ganz dreckige Arschlöcher.
Da darf der eine oder andere auch gern mal seine eigene Medizin nehmen...

Benutzeravatar
Captain Mumpitz
Beiträge: 3718
Registriert: 09.12.2009 18:58
Persönliche Nachricht:

Re: Der Haustierthread

Beitrag von Captain Mumpitz » 29.10.2018 18:09

Ich glaube nicht dass du deswegen verwarnt wirst...
denn ich seh das genau so: ich hab auch schon von solchen gehört, die zu zweit unterwegs sind. Der eine hält den Besitzer fest oder lenkt diesen ab und der andere verabreicht dem Hund ein mit Gift versetztes Leckerli. Also darf der Besitzer sogar noch dabei zusehen wie sein Hund vergiftet wird.
Ich würd diese Menschen derart foltern dass Guantanamo dagegen wie ein Kindergeburtstag aussieht.

Antworten