Allgemeiner Formel 1 Thread

Hier gehört alles rein, was nichts mit dem Thema Spiele zu tun hat.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Pyoro-2
Beiträge: 28311
Registriert: 07.11.2008 17:54
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemeiner Formel 1 Thread

Beitrag von Pyoro-2 » 14.06.2015 17:23

Jau, war nice ;)
Kann er jetzt motiviert zur F1 zurückkehren und auch mal da 'n Rennen gewinnen xD
Wenn alle Stricke reißen, kann man sich nicht mal mehr aufhängen
Bild

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 26792
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemeiner Formel 1 Thread

Beitrag von Wulgaru » 14.06.2015 19:00

Überraschender war für mich das er es in einem Porsche geschafft hat. Ich dachte nach Peugots Rückzug kann Audi gar nicht mehr verlieren.

Benutzeravatar
Pyoro-2
Beiträge: 28311
Registriert: 07.11.2008 17:54
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemeiner Formel 1 Thread

Beitrag von Pyoro-2 » 14.06.2015 19:21

mMn war Audi bissl zu clever mit deren komplexen Aerodynamik da. Prinzipiell ja nett, wenn man das evtl. schnellere Auto unter Idealbedingungen hat, aber wenn das so empfindlich ist, dass der Tag- Nachtwechsel genug ist, dass plötzlich die Porsche den Audis davonfahren, sollte man sich vllt überlegen, ob man sich nid für was robusteres hätte entscheiden sollen xD

Naja, kein Vgl zum Nissan Debakel so oder so xD
Wenn alle Stricke reißen, kann man sich nicht mal mehr aufhängen
Bild

Benutzeravatar
insomniac©
Beiträge: 4155
Registriert: 25.09.2008 16:07
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemeiner Formel 1 Thread

Beitrag von insomniac© » 14.06.2015 22:25

Wobei man natürlich auch zugeben muss, dass der #19 Porsche meines Wissens nach das einzige Auto aus der gesamten Spitzengruppe war, das problemlos über die Runden gekommen ist. Das soll aber natürlich in keinster Weise die Leistung der Drei schmälern, vor allem wenn man bedenkt, dass in dem Wagen zwei Rookies gesessen haben. Und 24 Stunden ohne technische Probleme sind selbst heute noch eine großartige Leistung. Insgesamt war es einfach ein Tag für die Geschichte des deutschen Motorsports :)

Nissan war natürlich echt deprimierend. Hoffentlich finden die irgendwie den Anschluss an die anderen Team. Je mehr Marken da vorne mitfahren, desto besser.
Helene Fischer < Elena Fisher

Benutzeravatar
John_Doe_404
Beiträge: 15645
Registriert: 10.08.2011 17:57
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemeiner Formel 1 Thread

Beitrag von John_Doe_404 » 14.06.2015 22:48

Irgendwie sind die Japaner in Le Mans meistens nur mit halber Kraft dabei. Das Toyota mit dem Vorjahreswagen nicht sonderlich viel reißen wird, war denen bestimmt auch schon vorher klar. Das Mazda damals mit ihrem (infernalisch klingenden) 787 gewonnen haben, war auch mehr Glück als Verstand.
Professor Froböse: The Dark Souls of Wissenschaft

Benutzeravatar
cujo31
Beiträge: 357
Registriert: 18.08.2009 17:28
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemeiner Formel 1 Thread

Beitrag von cujo31 » 14.06.2015 23:30

Der Mazda-Sieg 1991 hatte mit Glück absolut nichts zu tun, sondern war das Ergebnis harter Arbeit und einer für Le Mans perfekten Planung. Mazda hatte nie das Ziel die extreme Zeitenjagd der Peugeot, Mercedes oder Jaguar mitzugehen, sondern setzte von Beginn an auf Konstanz und Standfestigkeit, auch auf Kosten von Rundenzeiten, weil man wußte das speziell die Sauber Mercedes C11 und auch die Peugeot mit den neuen 3,5 Liter Motoren techn. zu anfällig waren. Schon in den WM-Läufen waren die Mercedes und Peugeot zwar extrem schnell, aber nie zuverlässig, und man konnte fast sicher davon ausgehen das diese Autos keine 24h ohne techn. Probleme durchhalten. Blieben noch die Jaguar und Porsche, erstere fuhren die Qualifikation noch mit den neuen XJR-14 (ebenfalls wie Peugeot bereits mit den neuen 3,5 Liter Motoren), vertrauten diesen schnellen Autos allerdings nicht wirklich große Standfestigkeit für die 24h zu und so ging man mit den alten XJR-12 ins Rennen, deren V12-Motoren aber als extrem durstig galten und wesentlich kürzere Stints wie die Mazdas erforderten. Die Porsches waren zwar zuverlässig, techn. mittlerweile allerdings völlig veraltet.

Mazda war der cleverste der japanischen Hersteller bislang in Le Mans, weil sie nie auf tolle Titelfotos setzten, sondern akribisch ihr Programm unter dem Radar der großen Werke abspulten und ihr Raceplan perfekt aufging. Für mich ist dieser Sieg nach wie vor eine der großartigsten Teamleistungen in Le Mans.

In diesem Jahr hat Porsche seine Hausaufgaben perfekt gemacht, brutal schnelles und trotzdem sehr standfestes Auto mit sehr guten Fahrerpaarungen. Obwohl ich traditionell eher für Audi die Daumen gedrückt habe, freue ich mich für Porsche, weil es einfach schön ist diese extrem traditionsreiche Marke an diesem magischen Ort siegen zu sehen. Letztlich bleibt der Sieg ja in der VW-Familie.

Nissan tat mir ziemlich leid, das Konzept des GT-R LM NISMO, Frontmotor-Frontantrieb, die Durchläufe der Luftströme und die schmaleren Hinterreifen, war einfach nicht ausgereift und zu ambitioniert und man bekam das ganze Konstrukt während der gesamten Vorbereitung schon nie in den Griff. Bin gespannt ob man daran festhält oder fürs nächste Jahr dann doch wieder einen eher konservativeren LMP an den Start bringt.

Le Mans ist für mich motorsportmäßig immer das Highlight des Jahres, kein anderes Rennen kommt an diese Strahlkraft ran.

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 26792
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemeiner Formel 1 Thread

Beitrag von Wulgaru » 15.06.2015 08:50

Also ich finde es zwar als Event immer faszinierend, aber von der puren Rennspannung ist es zumindest solange ich es geguckt habe häufig eher langweilig gewesen. Ich fand das Duell von Peugot und Audi sehr spannend, als es dann wirklich mal auf Duelle an der Box vs. Rundenzeiten vs. Zuverlässigkeit vs Fahrerperformance ging, aber das hatte man ja die letzten Jahre nicht mehr. Ich hoffe das Ergebnis ist dieses Jahr keine Ausnahme.

Benutzeravatar
Pyoro-2
Beiträge: 28311
Registriert: 07.11.2008 17:54
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemeiner Formel 1 Thread

Beitrag von Pyoro-2 » 15.06.2015 10:41

Toyota hätte letztes Jahr gewinnen müssen, da hatte Audi einfach Glück.

Porsche dieses Jahr hätte wohl so oder so gewonnen, als die technischen Probleme der Audis wirklich anfingen waren die schon zu weit weg. Die kühlen Temps der Nacht waren Rennentscheidend, nid die paar Mins in der Box jeweils. Kann mir gut vorstellen, dass das nächste Jahr eng wird, wenn Audi und Porsche jeweils nur kleinere Updates bringen (weiß man natürlich noch nid aber ich seh da gerade keinen großartigen Anlass iwas radikal anders zu machen) und paar der jeweiligen Probleme ausmerzen.

Was Toyota und Nissan machen ist natürlich die andere Frage. kp, ob Toyota 'ne neue LMP Kiste geplant hat. Und keine Ahnung, was Nissan mit'm Konzept anfängt, das so einfach nid funktioniert, aber in das man 'ne ganze Menge Asche investiert hat. Heads will roll? ;)
Wenn alle Stricke reißen, kann man sich nicht mal mehr aufhängen
Bild

Benutzeravatar
cujo31
Beiträge: 357
Registriert: 18.08.2009 17:28
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemeiner Formel 1 Thread

Beitrag von cujo31 » 15.06.2015 13:04

Toyota ist wahrscheinlich, im Gegensatz zu Nissan, etwas zu konservativ an die Sache herangegangen indem sie quasi das Vorjahresauto fast unverändert an den Start gebracht haben. Speziell Porsche hat bei dieser Ausgabe von Le Mans ein unglaublich verbessertes Fahrzeug im Vergleich zum Vorjahresmodell an den Start gebracht, dadurch war der techn. Rückstand von Toyota zu groß um auch nur im entferntesten in die Nähe der Podestplätze zu kommen. Vor allem, weil es Porsche immer wieder gelingt nicht nur extrem leistungsstarke Prototypen zu entwickeln, sondern es gelingt ihnen dabei auch fast immer der Spagat aus Leistung und Standfestigkeit. Da merkt man einfach die immense Erfahrung im Langstreckensport bei Porsche über viele Jahrzehnte.

Toyota gelingt es immer wieder ebenfalls recht schnelle Sportwagen zu bauen, ob das nun der aktuelle TS040, der GT-One TS020 der Jahre 98/99 war oder Anfang der 90er der TS010 oder der 90C-V, recht schnell waren die immer. Aber was Toyota bislang immer fehlte war der Durchhaltewille. Wenn der Erfolg nicht sofort innerhalb von 1- 2 Jahren gelang, beerdigte man das Projekt Le Mans um dann ein paar Jahre später mit großem Getöse wieder ein Neues ins Leben zurückzurufen.

Benutzeravatar
Purple Heart
Beiträge: 2817
Registriert: 20.09.2013 15:14
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemeiner Formel 1 Thread

Beitrag von Purple Heart » 15.06.2015 14:07

Der TS020 ist 1999 unbesiegbar gewesen. Aber dank der technischen Probleme sind leider ja alle Fahrzeuge ausgefallen. Dadurch haben die weitaus langsameren BMW's ja dann gewonnen. ^^

Ich fand Le Mans 2015 diesmal ziemlich Öde. Lag zum Teil auch daran das ich die LMP's irgendwie kaum auseinander halten konnte. ^^
Bild

Benutzeravatar
cujo31
Beiträge: 357
Registriert: 18.08.2009 17:28
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemeiner Formel 1 Thread

Beitrag von cujo31 » 15.06.2015 15:34

Der TS020 war auf alle Fälle einer der schönsten Sportwagen der Nach-Gruppe-C-Ära, ein wirklich sehr eleganter Bolide. Ob er unschlagbar gewesen wäre ... eher nicht, aber schwer zu schlagen. Die Mercedes CLR waren ja ähnlich schnell, allerdings spritsparender als die Toyotas, Mercedes hätte pro Stint eine Runde länger draussen bleiben können, die BMW`s sogar 2 Runden länger. Das wäre spannend gewesen ob die Toyotas diesen Reichweitennachteil durch ihre schnelleren Rundenzeiten hätten kaschieren können. Wenn damals alle Hersteller durchgekommen wären, das wäre sicher ein unfassbar packendes Rennen geworden. Leider musste Mercedes den CLR aus sicherheitsgründen aus dem Rennen nehmen, weil man die aerodynamischen Probleme nicht in den Griff bekommen hat, welche die Autos unter ungünstigen Bedingungen zum Aufsteigen gebracht haben (ein ähnliches Problem hatte Porsche das Jahr zuvor mit dem GT1 ja ebenfalls, hat aber dadurch nur 1 Auto verloren, die anderen liefen problemlos, während bei den CLR solche Abflüge ja mehrfach vorkamen). BMW hat`s dann letztlich so gemacht wie Mazda 1991, zwar nicht der schnellste Bolide im Feld, aber schnell genug um durch spritsparen und bemerkenswerte techn. Unanfälligkeit die schnelleren Toyota zu besiegen.

Benutzeravatar
John_Doe_404
Beiträge: 15645
Registriert: 10.08.2011 17:57
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemeiner Formel 1 Thread

Beitrag von John_Doe_404 » 15.06.2015 17:50

An den "Waldausflug" des Mercedes kann ich mich auch noch erinnern. Damals war ich sogar vor Ort, aber den (wortwörtlichen) Abflug habe ich dann erst später in einem Video gesehen.
Professor Froböse: The Dark Souls of Wissenschaft

Benutzeravatar
cujo31
Beiträge: 357
Registriert: 18.08.2009 17:28
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemeiner Formel 1 Thread

Beitrag von cujo31 » 15.06.2015 18:36

Akabei hat geschrieben:An den "Waldausflug" des Mercedes kann ich mich auch noch erinnern. Damals war ich sogar vor Ort, aber den (wortwörtlichen) Abflug habe ich dann erst später in einem Video gesehen.
Leider hat Mercedes ja danach die Reisleine in Sachen Sportprototypen gezogen und sich mehr oder weniger aus dem Sportwagenbereich zurückgezogen, wohl auch um die finanziellen Kräfte für die Formel 1 zu bündeln. In meinen Augen die falsche Entscheidung, weil der GT-Sport in meinen Augen wesentlich mehr Schnittstellen und Technologien für spätere Serienautos bietet, als es die Formel 1 vermag. Audi und auch Porsche z.B. haben schon unheimlich viele Technologien in Le Mans erprobt und sie später in die Serienautos übertragen. Das ist speziell auch bei Audi schon immer ein wichtiger Faktor für das Engagement in Le Mans und der Sportwagen-WM gewesen.

Le Mans vor Ort gehört übrigens zu den Dingen, die noch ganz oben auf meiner To-Do-Liste stehen, bis jetzt hatte ich leider noch nicht die Chance :cry: , ich beneide jeden, der diese Möglichkeit schon mal genutzt hat.

Benutzeravatar
Purple Heart
Beiträge: 2817
Registriert: 20.09.2013 15:14
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemeiner Formel 1 Thread

Beitrag von Purple Heart » 15.06.2015 20:48

Der GT-ONE war wenn ich mich noch erinnere knapp 8 - 12sek schneller pro Runde wie der BMW V12 gewesen. ^^ Schade das sich dann Toyota zurückgezogen hat um sich dann zu 100% auf Bonzen 1 zu konzentrieren. Was ja dann erfolglos in die Hose ging.
Bild

Benutzeravatar
cujo31
Beiträge: 357
Registriert: 18.08.2009 17:28
Persönliche Nachricht:

Re: Allgemeiner Formel 1 Thread

Beitrag von cujo31 » 15.06.2015 22:56

Purple Heart hat geschrieben:Der GT-ONE war wenn ich mich noch erinnere knapp 8 - 12sek schneller pro Runde wie der BMW V12 gewesen. ^^ Schade das sich dann Toyota zurückgezogen hat um sich dann zu 100% auf Bonzen 1 zu konzentrieren. Was ja dann erfolglos in die Hose ging.
Also im Qualifying war der Toyota auf Pole mit Brundle/Collard und Sospiri nur knapp 1,3 Sekunden schneller als der drittplazierte BMW von Kristensen/Lehto und Müller, der Rückstand auf den zweitplazierten Toyota von Boutsen/Kelleners und McNish betrug sogar nur etwas mehr wie 0,4 Sekunden. Die schnellste Rennrunde wurde vom dritten Toyota mit den Japanern Katayama, Suzuki und Tsuchiya mit etwas mehr als 3:35 min. gefahren, eine Zeit die die BMW auch annähernd gehen konnten.

Der Rückzug von Toyota vom Sportwagenrennen zur Formel 1 sehe ich ebenfalls als Fehlentscheidung, was da an Geldern verbrannt wurde, ohne ein adäquates Ergebnis zu erzielen, hat die Toyota Rennsportabteilung viele Jahre zurückgeworfen.

Antworten