Gicht und Gaming

Hier gehört alles rein, was nichts mit dem Thema Spiele zu tun hat.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
Suppression
Beiträge: 5413
Registriert: 23.02.2008 14:00
Persönliche Nachricht:

Gicht und Gaming

Beitrag von Suppression » 08.06.2019 21:12

Ok, das ist jetzt ein etwas seltsamer Thread für ein Comeback, aber was solls.

Hat hier noch jemand Gicht? Oder bin ich der einzige Depp, der mit Mitte 30 gefühlt älter ist als sein eigener Großvater - und der ist immerhin tot.

Obwohl ich Gicht wirklich nicht meinem ärgsten Feind wünschen würde, hoffe ich doch irgendwie, hier Leidensgenossen zu finden - ich hätte nämlich ein paar Fragen und die betreffen spezifisch Gicht und Gaming.

Also meldet Euch, alte Säcke der Zockernation, falls Ihr überhaupt noch hier sein solltet. Keine Ahnung, wie tot oder lebendig das Board heutzutage ist.

In diesem Sinne, Prost.

Edit:

Kack drauf, ich frage einfach mal, vielleicht ist hier ja sonst jemand aus unerfindlichen Gründen Gichtexperte.

Kann Dark Souls Gichtanfälle auslösen? Ich hatte über die letzten vier Wochen zwei katastrophale Anfälle im Fußgelenk - just zu der Zeit, in der ich zum ersten Mal ein Souls-Game gezockt hab. Davor war ich fast 2 Jahre Anfallsfrei. Ich weiß, dass Stress schlecht ist bei Gicht, aber kann Videospielstress wirklich derart heftig sein, Anfälle auszulösen?

Ich liebe Souls, ich hab mich früher immer verwehrt, aber jetzt hat es mich voll gepackt und ich hab bereits 40 Stunden in DS3, welches zugleich auch mein erstes Souls darstellt, wie erwähnt. Ich fände es - gelinde gesagt - äußerst schade, wenn ich die Reihe jetzt schon wieder ablegen müsste. Ernsthaft, ich hatte seit Jahren nicht mehr so viel Spaß beim Zocken.

Also Gichtopas, hattet Ihr Probleme während eines Dark Souls Titel? Oder habt Ihr ganz allgemein das Gefühl, stressigere Spiele würden zu Anfällen beitragen? Oder spinne ich mir lediglich was zusammen und die zwei Anfälle liegen nur zufälligerweise im gleichen Zeitraum wie meine Souls-Taufe und Auslöser war halt sonstwas?

So, jetzt ist es eine Wall of Text.

tl;dr

Denkt Ihr, der Stress, den Dark Souls und andere stressige Titel erzeugen, reicht aus, um Gichtanfälle auszulösen?
Zuletzt geändert von Suppression am 08.06.2019 21:52, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
douggy
Beiträge: 7280
Registriert: 23.10.2006 08:18
Persönliche Nachricht:

Re: Gicht und Gaming

Beitrag von douggy » 08.06.2019 21:21

Suppression hat geschrieben:
08.06.2019 21:12
ich hätte nämlich ein paar Fragen
Das wär genau der Zeitpunkt dafür gewesen :Blauesauge:
they are the millionaires, we are broke
they make a statement, well it's gotta be a joke
they drive a limousine, but we ride a bike
they own the factory, but we're on strike!

Current: Captain Toad Treasure Tracker (WiiU)

Benutzeravatar
Suppression
Beiträge: 5413
Registriert: 23.02.2008 14:00
Persönliche Nachricht:

Re: Gicht und Gaming

Beitrag von Suppression » 08.06.2019 21:35

douggy hat geschrieben:
08.06.2019 21:21
Suppression hat geschrieben:
08.06.2019 21:12
ich hätte nämlich ein paar Fragen
Das wär genau der Zeitpunkt dafür gewesen :Blauesauge:
Die Fragen sind mir aber etwas peinlich, daher geh ich lieber direkt auf Nummer sicher, ob hier überhaupt Gichtbois unterwegs sind :oops:

Aber stimmt schon. Ich hab meine Frage hinzueditiert.

Benutzeravatar
Suppression
Beiträge: 5413
Registriert: 23.02.2008 14:00
Persönliche Nachricht:

Re: Gicht und Gaming

Beitrag von Suppression » 08.06.2019 21:47

EDIT: Derp, bin zu dumm fürs neue Forum

Benutzeravatar
NomDeGuerre
Beiträge: 5451
Registriert: 08.11.2014 23:22
Persönliche Nachricht:

Re: Gicht und Gaming

Beitrag von NomDeGuerre » 08.06.2019 21:49

Vollkommen befreit von Wissen, werf ich mal den Adaptive Controller von Microsoft ein. Eventuell ergibt sich da ja was durch den modularen Ansatz.
Mein Napoleon-Komplex ist voll ausgewachsen

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 41043
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Gicht und Gaming

Beitrag von Levi  » 09.06.2019 06:49

Suppression hat geschrieben:
08.06.2019 21:12

Kann Dark Souls Gichtanfälle auslösen? Ich hatte über die letzten vier Wochen zwei katastrophale Anfälle im Fußgelenk - just zu der Zeit, in der ich zum ersten Mal ein Souls-Game gezockt hab. Davor war ich fast 2 Jahre Anfallsfrei. Ich weiß, dass Stress schlecht ist bei Gicht, aber kann Videospielstress wirklich derart heftig sein, Anfälle auszulösen?
Dich hätte ich jetzt eigentlich nicht so eingeordnet (kamst halt immer eher gelassen rüber), aber definitiv ist "Videosspielstress" für einige nicht weniger real als Stress auf der Arbeit oder mit der Familie. Hängt halt von ab, wie sehr man sich rein steigern kann. Dementsprechend halte ich das nicht für ausgeschlossen.


Ansonsten: willkommen zurück :)

PS: Edit und Zitat hat jeder schon verwechselt ;p)
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
myn4
Beiträge: 4861
Registriert: 01.08.2007 14:25
Persönliche Nachricht:

Re: Gicht und Gaming

Beitrag von myn4 » 11.06.2019 08:05

Ein Kumpel von mir, der ist 30 hat auch Gicht. Der hat es aber durch eine Ernährungsumstellung relativ gut in den Griff bekommen auch ohne Tabletten. Er zockt auch täglich und oft mehrere Stunden am Stück ohne große Probleme. Is generell kaum gehemmt.

Grob hat er es mir so erklärt (Achtung, ich bin kein Arzt): Hauptsächlich vom Fleischkonsum bilden sich die "Kristalle" die in den Gelenken Reiben und die Probleme verursachen. Vom Alkohol bauen diese langsamer ab, was dann massive Probleme verursachen würde in Kombination. Und rate mal wer ausser mir in Bayern am liebsten Bier trinkt ^^

Benutzeravatar
$tranger
Beiträge: 12031
Registriert: 07.08.2008 20:30
Persönliche Nachricht:

Re: Gicht und Gaming

Beitrag von $tranger » 11.06.2019 10:17

Also mir hat bei Dark Souls auch schonmal die Hand geschmerzt und das Bein sogar auch


Show
Nachdem ich mit der Faust auf meinen Oberschenkel gehauen hab, weil ich zum 5. Mal an der gleichen Stelle draufgegangen bin :ugly:
Bild

Ihr seid Anime-Fans? Dann seid ihr im Anime-Diskussionsthread genau richtig!

Antworten