WWE-Fans hier?

Hier gehört alles rein, was nichts mit dem Thema Spiele zu tun hat.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 47915
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: WWE-Fans hier?

Beitrag von hydro skunk 420 » 06.09.2017 09:35

Ich habe als nicht WWE Interessierter und Unwissender mal eine Frage:

Bei gmx bin ich eben über ein Video gestolpert, wo der eine auf den anderen einprügelt, weil er sich für ihn gewünscht hat, dass er und seine Familie bei dem Heli-Absturz (den er wohl im realen Leben tatsächlich hatte) besser ums Leben gekommen wären.

War das jetzt auch Show oder ist er tatsächlich ausgerastet und hat auf ihn eingeprügelt?
Mach mit!

4Players Dirt Rally Competition:
https://forum.4pforen.4players.de/viewt ... 3&t=463165

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 41965
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: WWE-Fans hier?

Beitrag von greenelve » 06.09.2017 15:43

hydro-skunk_420 hat geschrieben:
06.09.2017 09:35
War das jetzt auch Show oder ist er tatsächlich ausgerastet und hat auf ihn eingeprügelt?
Das vor den Kameras war Show. Bei Wrestling wird gerne die reale Welt einbezogen, um die Grenzen zwischen Echt und Fiktion für die Fans verschwimmen zu lassen. Bei der WWE gibt es mittlerweile sehr wenig, was außerhalb des Skriptes läuft.

So gab es erst kürzlich ein Rededuell zwischen John Cena und Roman Reigns, bei der Cena den Reigns als billige Kopie bezeichnet hat, der von der WWE als neuer Cena aufgebaut werden soll. Und das stimmt soweit tatsächlich und ist einer der Hauptgründe, warum viele Fans den Wrestler Reigns nicht mögen: Er wird ihnen als Superheld aufgezwungen.

Schon etwas länger her, eine Rede von The Miz an Daniel Bryan, bei dem er sehr viel Wahrheit über Bryan erzählt hat - und das mit einer Gefühlslage, weswegen das Segment zu einem der besten Segmente der letzten Jahre zählt.

Im Grunde wird ein bekannter Trick benutzt: Echte Gefühle sind glaubwürdiger zu spielen als gespielte.


ps: Nehme an du beziehst duch auf Shane und Kevin Owens. Dort wurde auch mit Klage gedrocht, was wohl nicht in der realen Welt passieren wird.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 47915
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: WWE-Fans hier?

Beitrag von hydro skunk 420 » 06.09.2017 15:53

Genau, die beiden meinte ich.

Ok, danke für die Aufklärung.
Mach mit!

4Players Dirt Rally Competition:
https://forum.4pforen.4players.de/viewt ... 3&t=463165

Benutzeravatar
Wigggenz
Beiträge: 7222
Registriert: 08.02.2011 19:10
Persönliche Nachricht:

Re: WWE-Fans hier?

Beitrag von Wigggenz » 07.09.2017 21:51

greenelve hat geschrieben:
06.09.2017 15:43
Im Grunde wird ein bekannter Trick benutzt: Echte Gefühle sind glaubwürdiger zu spielen als gespielte.
Ich glaube, dass die WWE auf so etwas in der Art zukünftig weiterhin stark oder noch stärker setzen wird. Im letzten Jahr waren ja durchaus einige solche Momente dabei: the Miz des Öfteren, fast immer bei Cena... auch Jericho hat die ein oder andere Anspielung rausgehauen.

Ich denke mal, dass das einer der Wege ist, wie man heutzutage, wo doch nun wirklich jeder und seine Oma weiß, dass alles nach Script läuft, überhaupt noch Emotion und Interesse beim Wrestling zu erzeugen. Wenn man von Anfang an weiß, dass alles "gespielt" ist, dann fällt es einem schwieriger, sich drauf einzulassen. Die "suspension of disbelief" muss erreicht werden, wie bei jeder Art von Fiktion in Medien auch.

Das könnte man natürlich auch durch glaubwürdiges Schauspiel und glaubwürdige Storylines und Charakterentwicklung schaffen. Aber das wäre eine langfristige und kreativ fordernde Angelegenheit, und wie wir wissen neigt die WWE schon länger eher zu Schnellschüssen, verlässt sich auf leider zu durchschaubare Stereotype und stylt und scriptet alles so minutiös durch, dass einem das schon ins Gesicht springt. Gibt hier natürlich auch vereinzelte Ausnahmen.

Deswegen, um es "spannend" zu halten, werden immer wieder diese Häppchen Realität eingestreut. Finde ich persönlich nicht falsch, keineswegs, aber ich vermute einfach mal das ist tatsächlich einer gewissen Hilflosigkeit geschuldet. Wie soll man Cena sonst noch in eine interessante Fehde packen?

Allerdings wäre -rückblickend mit ein wenig Abstand- Cena vs Reigns sowieso schon von alleine eine interssante Story, diese "Shoot"-Promo hätte es auch im späteren Verlauf einer Fehde geben können, sozusagen als eine Art Höhepunkt. Aber gut, anscheinend wird das alles so schnell abgehandelt weil Cena Filme drehen muss und es sonst nicht passt...

scarface1999
Beiträge: 1155
Registriert: 24.04.2009 18:29
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: WWE-Fans hier?

Beitrag von scarface1999 » 07.09.2017 22:12

paige ist meine favoritin <3

Benutzeravatar
Grauer_Prophet
Beiträge: 5861
Registriert: 08.06.2008 23:41
Persönliche Nachricht:

Re: WWE-Fans hier?

Beitrag von Grauer_Prophet » 08.09.2017 02:11

Die ist schon lang weg vom Fenster und kommt vermutlich auch nicht wieder
Bild


Benutzeravatar
PanzerGrenadiere
Beiträge: 10654
Registriert: 27.08.2009 16:49
Persönliche Nachricht:

Re: WWE-Fans hier?

Beitrag von PanzerGrenadiere » 08.09.2017 16:32

Grauer_Prophet hat geschrieben:
08.09.2017 02:11
Die ist schon lang weg vom Fenster und kommt vermutlich auch nicht wieder
vielleicht wollte er auch nur auf ihre sextapes anspielen, von denen wir natürlich noch nie was gehört haben.


Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 41965
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: WWE-Fans hier?

Beitrag von greenelve » 08.09.2017 17:42

Was "suspension of disbelief" angeht, gibt es Filme, die schlecht an Story und schauspielerischer Leistung sind und dennoch schaffen es Zuschauer, sich auf das Spektakel einzulassen. Obwohl dort jeder weiß, ein Film ist gestellt und nicht echt.

Ich seh eher ein Problem, sich auf das Gezeigte in der WWE einlassen zu wollen. Roman Reigns ist so ein Beispiel. Als Mitglied von Shield war alles in Ordnung. Teilte er Aktionen aus, hatten sie Wucht und rissen den Gegner um. Kassierte er Schläge und Würfe, war er verletzt und litt Schmerzen. All das geschah in der Vorstellung der Zuschauer.
Dann wurde er von WWE als neuer Cena aufgestellt und plötzlich war dem nicht mehr so. Dabei hat er Aktionen ausgeteilt und einstesteckt wie zuvor. Was sich geändert hatte, war einzig die Wahrnehmung der Zuschauer in ihrer Ablehnung der Figur, die sie sich ausgezwängt sahen.
Filme sind da ein gutes Beispiel. So gibt es Schauspieler, denen schaut man gerne zu, wie sie Schurken spielen, dass man sie eben dafür ausbuhen kann und erfreut sich letztlich daran, wie ihnen das Handwerk gelegt wird und sie eines auf die Nase bekommen. Andererseits gibt es Schauspieler, die nicht gemocht werden und die ausgebuht werden, weil es eine Antipathie gegen sie als Schauspieler gibt - und nicht die Rolle, die sie spielen. Und das trifft man verstärkt seit einigen Jahren bei WWE. Akteure werden nicht mehr nur als Heel ausgebuht, sie werden auch gehasst als Person. Vickie Guerrero hat, neutral gesprochen, in meinen Augen einen guten Job als Heel Managerin gemacht. Ihre schrille Stimme und ihre Art der keifernden Wutausbrüche hat den Heel-Charakter perfekt auf die Mattscheibe transportiert. Im Internet, jedem sei seine Meinung gewährt, gab es viel negatives. Nicht weil sie ein schlechter Heel wäre, sondern sie als Person sei nervig und die Leute würden am liebsten abschalten. Ganz wie bei einem Schauspieler, den man nicht mag und dessen Filme man nicht anschaut. Ungeachtet der Qualität des Schauspiels oder Story, einfach persönliche Abneigung.

Das macht sich schon seit Jahren bemerkbar, unter anderem mit diesen unsäglichen "boring" Chants. Entweder ein Charakter, eine Story - wobei, eher ein Segment einer Story überzeugt sofort und liefert eine gewünschte Unterhaltung, oder wird mit Rufen nach Langeweile bedacht. WWE hat kaum Zeit und traut sich auch kaum Dingen Zeit zu geben, sich zu entwickeln, wenn es nicht auf Anhieb wie gewünscht Reaktionen zieht.
New Day ist da eine willkommene Abwechslung, die Zeit bekamen und sich irgendwann auch gefunden hatten. Und was waren die erfolgreich. Aber selbst da meldet sich der Fan und will einen Split haben. Denn er kennt das Team, hat sich nach ein bis zwei Jahren daran gewöhnt und dürstet nach neuer, frischer Unterhaltung. Gleichzeitig wird jenes Verhalten seitens der WWE kritisiert, nicht mehr langfristig zu agieren, besonders Tag Teams mit legendären Status wie aus den 80ern und 90ern hervorzubringen. Dabei wird aber auch vergessen, es braucht Zeit und ein Team muss länger zusammenbleiben, damit sie diesen Status bei den Fans erlangen können.

Cena - Reigns muss fast schon zwangsläufig mit so einer Bombe gestartet, damit die Fans sofort abgeholt werden. Ansonsten bricht wieder Langeweile und das übliche Beschweren aus. So aber wird nicht über die Abneigung der Personen gesprochen, sondern über den "krassen Inhalt".
Aber das ist nicht nur ein Problem seitens der Zuschauer. Auch WWE macht vieles falsch. Die Stories sind größtenteils schwach und noch erschreckender ist die fehlende Umsetzung, die Wrestler sinnvoll einzubinden. Einerseits gibt es im Wrestling keine wirklich neuen Stories, alles wurde schon erzählt und kommt in neuer Aufmachung wieder. Das ist auch ok. Nur hört man immer wieder davon, es fehle an Ideen die drei Stunden von RAW zu füllen. Cruiserweights und Diven wurden versucht zu pushen und gerade dort zeigt sich das große Problem bei WWE: Es sind größtenteils blasse, belanglose Charaktere, mit denen sich der Fan nicht identifizieren kann, da ihnen kein Raum gegeben wird, mehr als Einmarsch, kurze Promos und Matches zu zeigen. Das ist weniger ein Problem von zu wenig Skripten. Filme sich von mehreren Personen geschrieben, deren Schaffen der Schauspieler am Ende nur noch vor der Kamera umsetzt, aber wenn das Drehbuch Raum lässt, den Charakter kennenzulernen, er interessante Eigenschaften oder Entwicklungen hat, gewinnt er an Farbe dazu. Eine hier beliebte und nach wie vor funktionierende Storyline ist der Underdog. Und sei es ein Wrestler, der weder zu RAW noch Smackdown gedraftet wurde und nun mehrfach auf komödiantische Weise seine Vertragsunterzeichnung bei einem der beiden Brands vermasselt. Den wollen die Fans, aufgrund seines Peches, gewinnen sehen. Im Grunde ein Underdog wie Roman Reigns, nur war dort alles viel offensichtlicher - was auch mit dem fehlenden Humor zusammenhängt, mit dem die Absicht einen Underdog zu kreieiren kaschiert wurde (was nicht heißen soll, Reigns hätte Humor gebraucht, es ist nur ein Beispiel von Inhalt, der dem Charakter Farbe gibt).
Es wird auch vieles gut angefangen und dann fallengelassen, es verläuft im Sand. Bray Wyatt hat monatelang immer wieder von der Apokalypse gesprochen und passiert ist nie was. Außer die nächste Rede über die alles verändernde Apocalypse. Die Reden waren zwar gut, aber irgendwann war klar, außer heiße Luft kommt da nicht viel.

Aber die Zeit für Entwicklung nimmt sich WWE auch selber. Jeden Monat ein PPV ist sehr viel. Vier bis fünf Shows und dann der große Main Event mit dem Aufeinandertreffen. Da kann nicht viel episches entstehen.


Ich seh in den Problemen eine Mischung aus Fehlern der WWE sowie Zuschauern - fehlende Konkurrenz könnte man, aber der Umstand ist nahezu immer förderlich für Bestleistungen, von daher eigentlich auch schon wieder fast irrelevant, da selbsterklärend; und den Umstand der fehlenden Territorien, in denen Wrestler reifen, aber da ist die Liga an sich so professionell, dass sie ihre Jugendarbeit insoweit selber trimmen könnten.
Die WWE bekommt es zu selten hin, das eigene Potential auszuschöpfen und, für meinen Geschmack, zu viele Zuschauer bringen die Abneigung einer Person mit dem Dargestellten durcheinander. Es gibt eine Erwartungshaltung wie die Unterhaltung zu funktionieren hat und wenn das nicht passiert, ist die WWE Schuld. Zum Beispiel werden von Smart Marks Kampfergebnisse als schlecht angesehen, wenn sie vorhersehbar sind - ungeachtet der Tatsache, ob sie für die Story sinnvoll waren oder nicht: Vorhersehbar ist schlecht und Überraschung ist gut.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



Benutzeravatar
Wigggenz
Beiträge: 7222
Registriert: 08.02.2011 19:10
Persönliche Nachricht:

Re: WWE-Fans hier?

Beitrag von Wigggenz » 11.01.2018 15:24

Jo, ich grabe den Thread mal wieder aus, um mal voller Hoffnung zu Versuchen nen Gefallen zu erschnorren.

Hätte jemand Lust, kurz zusammenzufassen, was in den letzten Wochen so Wichtiges passiert ist?
Mein Mitbewohner und ich verfolgen die wöchentlichen Shows nicht mehr, sondern nur noch die PPVs. Wäre sonst einfach zu viel. Wir haben uns vor ein paar Tagen erst Clash of Champions angeguckt.

Hab mal auf die WWE-Seite nach den amtierenden Champs geguckt und war doch überrascht - Jason Jordan & Rollins? Kein US-Champ?
Ziggler scheint irgendwie weg zu sein?

Ansonsten wenn sich das niemand antun möchte, werde ich mich wohl durch alte News und so wühlen müssen :Blauesauge:

Benutzeravatar
Kemba
Beiträge: 4394
Registriert: 18.12.2007 16:49
Persönliche Nachricht:

Re: WWE-Fans hier?

Beitrag von Kemba » 12.01.2018 08:40

Ich habe selbst noch sehr viel nachzuschauen. Habe von diesem Jahr noch keine Sendung gesehen, aber ich kann das sonst machen, wenn ich damit durch bin, was allerspätestens zum Rumble der Fall sein wird
Bild

Benutzeravatar
Wigggenz
Beiträge: 7222
Registriert: 08.02.2011 19:10
Persönliche Nachricht:

Re: WWE-Fans hier?

Beitrag von Wigggenz » 04.02.2018 14:38

Möchte den Thread nochmal kurz aufwärmen. :)

Meiner Meinung nach war das letzte Wochenende mit NXT Takeover Philadelphia und dem Rumble eines der besten Big-4-PPV-Wochenenden seit langem. Das Royal Rumble selbst konnte überzeugen und Takeover hat mehrfach absolut abgeliefert.
Show
Zunächst mal natürlich das geniale Main-Event Gargano vs Almas. Gargano ist sooo gut gebooked!
Und was ich auch sehr genial fand war das Women's Championship Match. Das hat meiner Meinung nach extrem gut eine Story erzählt, wie sonst kaum ein Women's Match das mir bekannt ist, und die Finish-Sequenz war eine der besten in der ganzen WWE seit langem. Ich bin zum Ende von der Couch aufgesprungen, so sehr "hookt" mich ein Match so gut wie nie :D
Die Weichen für eine interessante Road to Wrestlemania und natürlich Wrestlemania selbst sind ganz gut gestellt.
Show
AJ Styles vs Nakamura HYPE

Benutzeravatar
Kemba
Beiträge: 4394
Registriert: 18.12.2007 16:49
Persönliche Nachricht:

Re: WWE-Fans hier?

Beitrag von Kemba » 07.04.2018 11:57

Auch wenn dieser Thread eigentlich tot ist, es ist Wrestlemania-Weekend. Ich werde deswegen mal das machen, was sonst vor jedem PPV passiert ist und ein paar Vorhersagen machen. Irgendwie bin ich tatsächlich sogar mal gehyped, auch wenn das etwas mehr an dem NXT-TakeOver liegt, weshalb ich das auch mit rein nehmen werde.

Zunächst also das TakeOver, das allerdings im spoiler-Tag um Platz zu sparen
Spoiler
Show
NXT Championship Andrade "Cien" Almas (c) vs. Aleister Black

Das finde ich ziemlich schwierig. Cien wurde seit er eine Managerin hat sehr dominant dargestellt. Eigentlich ist er noch nicht lange genug Champion, um das wieder aufzugeben. Andererseits ist Aleister Black scheinbar unbesiegbar. Ich kann mir bei beiden auch nicht vorstellen, dass sie bereits nach Wrestlemania ins Main Roster wechseln. Ich denke, dass das Match sehr lang und sehr heftig wird. Ähnlich wie Cien gegen Gargano. Das am Ende aber irgendjemand eingreift und Cien den Titel behält, aber eigentlich der Niederlage näher war. Das ist zwar kein rühmliches Ende für das Main Event des größten TakeOvers, aber wenn es Adam Cole ist, könnte das in einer vernünftigen Storyline enden.

NXT Womens Championship: Ember Moon (c) vs. Shayna Baszler

Shayna Baszler kam, stiftete Terror und scheiterte? Es ist schwierig, wenn jemand alle seine Matches nur gegen den Champion bestreitet. Verliert Baszler erneut, dann muss sie sich erstmal ganz Unten anfangen und neu aufgebaut werden. Auf der anderen Seite steht Ember Moon, bei der ich nach wie vor nicht verstehe, warum man ihr den Titel direkt nach Asuka gegeben hat. Die beiden haben einfach zu viele Parallelen und eigentlich hätte NXT mal ein Heel-Women-Champion gebraucht. Bei einem bin ich mir sicher. Wer auch immer diesen Kampf verliert, geht danach zu RAW und die Fehde wird nicht wirklich fortgesetzt. RAW verliert Asuka und benötigt dafür Ersatz. Da wäre Ember passend. Andererseits würde Baszler wahnsinnig gut zu Absolution passen, den ein wenig die Bedrohlichkeit fehlt, seit Paige nicht mehr kämpfen darf. Ich tippe hier auch eher auf ein Sieg von Ember.

Unsanctioned Match: Johnny Gargano vs. Tommaso Ciampa

Das wird definitiv Johnny Wrestlings letzte Fehde bei NXT. Nach dem Ende der Fehde wird er ins Main Roster gehen. Nach den Fan-Reaktionen bei NXT wäre eigentlich jetzt sogar der passende Zeitpunkt. Allerdings wäre Gargano dann tatsächlich Johnny Looser. Ich denke, das hier wird auf jeden Fall das MOTN. Am Ende wird aber wohl doch Ciampa gewinnen und Gargano geht zu Smackdown. Auch wenn er das dann mit einem Losing Streak tut.

NXT North American Championship Six-Man Ladder Match: EC3 vs. Adam Cole vs. Velveteen Dream vs. Ricochet vs. Lars Sullivan vs. Killian Dain

Ein Ladder-Match :) Ich bin ein großer Fan von dieser Art Match und freue mich schon darauf zu sehen, was Ricochet damit anzufangen weiß. Generell freue ich mich auf die Auftritte von Ricochet und EC3, da sie mir bisher völlig unbekannt sind, aber ja scheinbar in der Wrestling Welt sehr große Beliebtheit haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man diesen Titel gleich Sullivan oder Dain gibt. Das Ladder-Match ist auch eine gute Stipulation, um zu begründen, warum nicht einer der beiden völlig dominiert. Würde man einen der beiden gewinnen lassen, denke ich nicht, das derjenige den Titel so schnell wieder hergibt und das kann ich mir bei einem neuen Titel nicht vorstellen. Ich sehe eigentlich Adam Cole als Sieger in diesem Match und auch als ersten Titelträger. Und es wäre natürlich eine riesige Stärkung für die Undisputed Era, wenn er an einem Abend zwei Titelkämpfe gewinnt.

NXT Tag Team Championship - Triple Threat Match: The Undisputed ERA: Adam Cole & Kyle O’Reilly (c) vs. The Authors of Pain: Akam & Rezar vs. Pete Dunne & Roderick Strong

Eines steht fest. Strong und Dunne werden es nicht sein. AoP geht glaube ich nach Wrestlemania ins Main Roster. Beide Tag-Team-Divisions sind zur Zeit eher unterbesetzt. Vor allem RAW hat ja fast gar nichts mehr, weshalb the Bar ja nun auch mit Strowman fehdet. Von daher bin ich mir recht sicher, dass Cole und o'Reilly gewinnen.
Dann nun zu Wretlemania.

André the Giant Memorial Battle Royal - Kickoff Show Match

Schade, dass es im Kickoff stattfindet, sonst hätte ich mit Bray Wyatt als Überraschungsteilnehmer gerechnet. Ich denke das hier Ziggler oder Woken Matt gewinnen werden. Vielleicht taucht ja am Rand sogar nochmal Brother Nero auf. Durch die Besetzung aber ein eher langweiliges Match und daher völlig zurecht im KickOff

WrestleMania Womens Battle Royal - Kickoff Show Match

Hier wundert es mich ein wenig, dass das Match im KickOff ist, hätte gedacht, dass das etwas mehr gepusht wird und eventuell Wrestlemania eröffnet. Es wird auf jeden Fall einen Sasha Bayley Moment geben, so viel steht fest. Am Ende gewinnt aber jemand anderes. Carmella wäre eine gute Wahl. Die ist zur Zeit mit ihren Einlösungsversuchen eher peinlich und kämpft auch irgendwie nie.

WWE Cruiserweight Championship - Kickoff Show Match: Cedric Alexander vs. Mustafa Ali

Da ich Donnerstag den ganzen Tag krank auf dem Sofa lag und da ich ja ein wenig im Wrestlemania-Fieber bin, habe ich mir mal 205 Live seit der Übernahme durch Triple H angesehen und muss sagen, dass es deutlich besser geworden ist. Es sind zwar kaum noch Leute in dem Roster, aber es ist jetzt wieder interessant. Auch wenn ich mich immer noch frage, ob es tatsächlich ein Aufstieg ist, wenn man von NXT zu 205 Live wechselt. Das Match könnte sogar ziemlich gut werden, da beide im Verlauf des Turniers sehr gepusht wurden. Cedric Alexander wäre eigentlich der bessere als Champion, aber auf Grund der Match-Verläufe im Turnier, denke ich, dass Ali wieder als völliger Underdog gewinnen wird.

SmackDown Tag Team Championship - Triple Threat Match: The Usos: Jimmy & Jey vs. The Bludgeon Brothers: Erick Rowan & Luke Harper vs. The New Day

Das ist mit Sicherheit deswegen ein Triple Threat, damit man BB nicht direkt den Titel geben muss. Sie können das Match dominieren und am Ende trotzdem verlieren. Ich denke am Ende gewinnen New Day und fehden danach gegen BB. Die Usos wurden zuletzt immer "heller". Die werden wohl als Face-Team zu RAW wechseln. RAW hat nämlich kein gutes mehr. Während Smackdown ja New Day hat.

Tag Team Match: Shane McMahon & Daniel Bryan vs. Kevin Owens & Sami Zayn

Zum Glück findet diese Fehde nun endlich ein Ende. Shane muss danach erst einmal pausieren, weil er verletzt ist und somit kann es erstmal nicht weiter gehen. Für die Stimmung sollte Daniel Brayan am Ende den Sieg holen. Ich denke auch, dass Zayn und Owens verlieren und zu RAW wechseln werden. Diesmal heißt es nämlich nicht, dass sie aus der WWE entlassen werden.

Raw Womens Championship: Alexa Bliss (c) vs. Nia Jax

Endlich kommt es zu dem Match. Aber der Ausgang ist ja eh klar. Nia Jax wird immer als Bedrohung aufgebaut, verliert aber jedes ernsthafte Match. So wird es auch diesmal sein, vor allem, da Nia ja jetzt irgendwie zum Face wird(?). Die Fehde wird sicherlich im Anschluss weiter gehen, da der nächste Gegner sicherlich der Sieger aus der Banks-Bayley-Fehde wird.

WWE United States Championship - Fatal 4-Way Match: Randy Orton (c) vs. Bobby Roode vs. Jinder Mahal vs. Rusev

Bobbys Wegs als greates US-Champ war ja sehr kurz. Nach wie vor verstehe ich auch nicht, warum man ihn unbedingt zum Face machen musste. Bei NXT haben auch alle immer das Glorious-Theme mitgesungen, obwohl er einer der wenigen echten Heels war. Der Heel-Charakter, der alles aufs nächste Level heben möchte und immer ein Anzug trägt, passt so viel besser zu ihm als der Face-Typ, der immer den Bademantel trägt. Ich denke mal, dass Rusev gewinnen wird und danach gegen Jinder fehdet. Oder verliert Rusev wegen Jinder? Auf jeden Fall wird der Titel wechseln. Orton hat den nur bekommen, um Grand Slam Champion zu sein. Wahrscheinlich wechselt er sogar danach das Roster. Von den anderen 3 weiß ich echt nicht, wer es wird. Sicher ist nur, dass Rusev ein Face wird (ist?) und danach gegen Jinder fehdet. Ob es dafür einen Titel braucht?

Raw Tag Team Championship: The Bar: Cesaro & Sheamus (c) vs. Braun Strowman & ???

Ich hasse die Gerüchte, dass es Rey Mysterio werden wird. Ich wünsche mir einen Charakter wie James Ellsworth. Curt Hawkins wäre eine geniale Wahl gewesen. Es wäre sehr cool, wenn er jemanden hat, den er nur hat, damit er darum steht und am Ende wird Braun Strowman völlig alleine der neue Champ. Der Ausgang hängt sehr stark von Strowmans Partner ab. Wenn es jemand nur für einen Abend ist, dann verliert er. Wenn es jemand ist, der auch die nächsten Wochen mit ihm zusammen auftreten könnte, dann gewinnen sie. Ich hoffe ja, dass es nicht der neue Charakter von Bray Wyatt wird. Auch wenn das so ziemlich der einzige Moment wäre den zu präsentieren.

SmackDown Womens Championship: Charlotte Flair (c) vs. Asuka

Charlotte ist in der WWE die erste Frau für alles. Nahezu jedes wichtige Match bestreitet zuerst Charlotte und sie gewinnt dann auch. Durch den Roster-Split gab es Ausnahmen. Am Royal Rumble durfte sie gar nicht teilnehmen. Auch dieses Mal wird sie es nicht sein. Asuka gewinnt den Titel nach einem langen und tollen Match. Vielleicht sogar das MOTN? Wobei es dafür noch zwei andere Kandidaten gibt. Es wird allerdings nicht Asukas einzige Match bleiben. Im Anschluss gibt es definitiv noch Asuka gegen Carmella. Es wäre toll, wenn dann der Streak auch noch endet, damit das endlich aufhört, Aber Asuka wäre natürlich noch mehr gepusht, wenn sie auch das zweite Match gewinnt. Dann kann sie den Titel aber nur durch eine Verletzung verlieren.

WWE Intercontinental Championship - Triple Threat Match: The Miz (c) vs. Finn Bálor vs. Seth Rollins

Der zweite Kandidat für MOTN. Keine Ahnung wer hier gewinnt. Der Titel hat nur Bedeutung, wenn Miz ihn hat und Miz ist nur mit dem Titel interessant und es funktioniert einfach so wunderbar zusammen. Miz mit Titel ist mein absoluter Lieblings-Heel. Aber Finn und Seth brauchen unbedingt mal einen Sieg. Eigentlich dachte man, dass Rollins zu Smackdown wechselt, aber dann hätte man nicht in der letzten Show vor Wrestlemania das Monday Night Rollins T-Shirt eingeführt. Von daher. Seth gewinnt und fehdet danach gegen Miz, der sich den Titel zurück holt. Balor geht samt Club zu Smackdown.

WWE Championship: AJ Styles (c) vs. Shinsuke Nakamura

Leider kann es nur einen Ausgang für dieses Match geben. Shinsuke Nakamura wird der neue Champion. Ich werde das genauso hassen wie die Tatsache, dass er mal NXT Champion war. Ich kann mit seinem Kampfstil überhaupt nichts anfangen. Am Mic kann er gar nichts, weil er die Sprache nicht spricht und noch dazu verarscht er als Face seine Gegner. Zudem sind alle seine Taunts einfach lächerlich. Leider dominiert er aber immer alles und wird von den Fans geliebt.
Wenn AJ verliert, geht es für ihn danach zu RAW wo er dann wieder zu einem Heel werden wird, um irgendwann gegen Roman zu fehden. Dank AJ ist das hier der dritte Kandidat für MOTN.

Mixed Tag Team Match: Kurt Angle & "Rowdy" Ronda Rousey vs. Triple H & Stephanie McMahon

Was bitte soll das? Klar Kurt Angle ist nich fit genug für ein ganzes Match und sollte unbedingt sein Match gegen Triple H bekommen, warum auch immer. Triple H könnte sicherlich immernoch auch ein Single Match bestreiten. Gerade bei Wrestlemania hat er ja immer eines. Triple H kann als Partnerin auch nur Stephanie haben, aber was ist das bitte für eine Verschwendung für das In-Ring-Debut von Rowdy Ronda Rousey. Da wird so viel Hype um eine Person gemacht und dann kämpft sie gegen Stephanie McMahon? Hat Rowdy so dermaßen viel Trainingsrückstand, dass man sie sonst nicht in Szene setzen könnte? Wobei das sicherlich mit einem guten Partner sogar einfacher ist. Ich bin sehr gespannt was das wird. Ich kenne Stephanie nur nicht als ernsthafte Wrestlerin. Allerdings kannte ich das bei Shane auch nicht. Den kannte ich nur als schleimigen Feigling, der ja aber zum Ende hin tatsächlich zu einem Hardcore-Wrestler geworden ist, was ich aber nicht mehr mitbekommen habe. Hat Stephanie auch so eine zweite Seite oder ist sie tatsächlich nur eine Diva? Ich lasse mich da gerne überraschen. Rowdy wird aber am Ende Stephanie pinnen und Kurt gegen Triple H weiterfehden. spätestens beim Summerslam gibt es dann ein Single-Match der beiden.

WWE Universal Championship: Brock Lesnar (c) vs. Roman Reigns

Was soll man hierzu sagen? Noch vor der letzten Wrestlemania wurde bekannt, dass es dieses Jahr dieses Match geben wird und das Roman gewinnt. Ich habe das ganze Jahr gehofft, dass diese Pläne geändert werden, weil sie bekannt geworden sind. Nicht weil ich Reigns nicht als Champion haben will, das stört mich nicht, ich mag ihn sogar. Nein, ich wollte nur nicht, dass Brock ein ganzes Jahr lang den Titel versteckt. Aber leider ist es doch so gekommen. Roman gewinnt, das steht fest.

John Cena vs. American BadAss

Ich bin mir sicher, dass dieses Match stattfindet. Mantel und Hut wurden begraben und in den Ruhestand geschickt. Kid Rock ist da. Also fährt der Undertaker auf einer Harley die Rampe runter, während Kid Rock live sein Theme performt. Ich bin mir nur nicht sicher, ob tatsächlich Undertaker antritt. Falls ja, dann gewinnt er. Aber vielleicht gibt er das Motorrad ja auch an Wyatt weiter? Das wäre zwar furchtbar, aber mit Sicherheit eine riesige Überraschung. Fest steht. Undertaker ist da und Undertaker fährt Motorrad zu KidRock. Fest steht auch, Cena hat ein Match. Dieser Moment kann auf jeden Fall sehr gut für Wyatts Auftritt genutzt werden. Ob das neue Wyatt-Gimmik dann Rocker bezogen sein wird, sei mal dahin gestellt. Undertaker kann ihn ja auch einfach so ankündigen.
Zuletzt geändert von Kemba am 07.04.2018 12:13, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 41965
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: WWE-Fans hier?

Beitrag von greenelve » 07.04.2018 12:04

Schön wäre in dem Moment, Untertaker würde die Maschine nach seinem Sieg an Wyatt weitergeben - wenn er denn etwas weitergeben muss, damit die Legende am Leben bleibt und einen Nachfolger erhält. Vielleicht taucht Wyatt auch nur am Ende auf und außer Blicken geschieht nichts, als Teaser für RAW.

Einem Sieg des Undertakes steht der Gedanke entgegen, er ist zu oldschool und tritt ganz klassisch mit einer Niederlage ab, nicht mit einem Sieg. Aber, und das ist eben eindeutig der Fall, es ist der Undertaker. Der hat seit ca. fünf, sechs Jahren sein diesmal aber wirklich absolut letztes Match in den Knochen. Er erhebt sich und macht doch weiter. Von daher: Die Antwort kennt nur der Undertaker.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9500
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: WWE-Fans hier?

Beitrag von DARK-THREAT » 07.04.2018 19:45

NXT verfolge ich irgendwie gar nicht, werde ich mir aber sicher auch reinziehen... aber habe dort keine Tipps.


André the Giant Memorial Battle Royal - Kickoff Show Match
Da der Sieger in der Vergangenheit egal war, und es auch hier sein wird, aber man die Arena in Stimmung heizen möchte,tippeich hier auch Zac Ryder.

WrestleMania Womens Battle Royal - Kickoff Show Match
Gleiche Problem wie bei dem anderem Battle Royal. Der Sieger wird keinen Push bekommen oder wichtiger sein. Hier tippe ich auch Becky Lynch.

WWE Cruiserweight Championship - Kickoff Show Match: Cedric Alexander vs. Mustafa Ali
Da man den Titel wieder etwas oven bringen will, würde ich ihn Cedric Alexander geben. Das Match wird sicher unterhaltsam.

SmackDown Tag Team Championship - Triple Threat Match: The Usos: Jimmy & Jey vs. The Bludgeon Brothers: Erick Rowan & Luke Harper vs. The New Day

Glaube schon, dass die BB gewinnen werden, und dann auch bis zum Summer Slam den Titel halten werden. Man hat The New Day schon lange genug gesehen und ich für meinen Teilhabe sie schon länger satt. Auch wenn sie für Stimmung und Eierkuchen zuständig sind und die jungen Besucher in den Hallen unterhalten... mein Fall ist es nicht. .


Tag Team Match: Shane McMahon & Daniel Bryan vs. Kevin Owens & Sami Zayn

Hier wird es einen Turn von Daniel Bryan gegen Shane geben, der sich aber erstmal bis zum Summerslam aus dem Ring zurückziehen wird, um seine echte Verletzung aus zu kurieren. Diese Fehde endet dann dort. Aber ich denke, dass Bryan wie gesagt sich gegen Shane stellt (bei einem Tag) und weg geht. Sami Zayn darf Shane pinnen und beide sind wieder bei SD! Live. Daniel Bryan wird auch kein GM mehr sein und evtl gibt es mit den Dreien ein neues Stable.

Raw Womens Championship: Alexa Bliss (c) vs. Nia Jax

Auch hier wird sich Bliss wieder aus der Affäre ziehe können und mal wieder erfolgreich, lachend und glücklich mit dem Titel auf der Bühne stehen. Denn diese Story ist auch nur eine Kopie von vielen.. Nja Jax wird auch zu freundloch dargestellt. Bin auch kein Fan dieser Fehde gewesen.

WWE United States Championship - Fatal 4-Way Match: Randy Orton (c) vs. Bobby Roode vs. Jinder Mahal vs. Rusev

An dem Tag ist eben kein Rusev Day, vor allem weil dieser Hype darum schon langsam abflacht. Jinder Mahal wäre hier eine logische Lösung, da er noch in dem Titel-Contender ist, aber ich denke, dass man Orton den Titel noch halten lässt, um die Regentschaft nicht sinnlos aussehen zu lassen. Bobby Roode brauch keinen Titel um zu glänzen.

Raw Tag Team Championship: The Bar: Cesaro & Sheamus (c) vs. Braun Strowman & ???

Ich tippe hier auf Big Show als 2. Partner und beide gewinnen den Tag Team Titel dann auch. In RAW ght es mit The Bar dann weiter, um erneut eine Fehde zwischen Cesaro und Sheamus auf zu bauen. Finde aber diesen Titel nicht so interessant.


SmackDown Womens Championship: Charlotte Flair (c) vs. Asuka

Asuka wird hier nach einen langen Match (tippe um 25 Minuten) sich durchsetze können, völlig fertig und außer kraft hält sie den Titel... und dann cashed Carmella ein und wird zur neuen SD-Womens Championess.

WWE Intercontinental Championship - Triple Threat Match: The Miz (c) vs. Finn Bálor vs. Seth Rollins

Hier kann es nur einen Gewinner geben, und der ist The Miz,weilich denke, dass man ihn zum längsten IC-Titelträger machen lassen möchte. Bálor ist ohne seinen The Demon nicht so interessant und nur er sollte Titel gewinnen, nicht Finn selber. Und Seth Rollins sehe ich eher in Zukunft in einer Fehde mit Reigns, welche WM35 headlined wird.

WWE Championship: AJ Styles (c) vs. Shinsuke Nakamura

Ich hoffe, dass man AJ den Titel behalten lässt, da er in meinen Augen der bessere Performer ist und auch mehr "ältere Fans" oder Technikfans anzieht. Nakamura hat mehr Anhänger in der jüngeren Generation, auch weil er den Verrückten verkörpert. Zudem will man Styles sicher zu einer langen Titelregentschaft bringen, um den Titel noch weiter höher zu bekommen um ihn später mit Raw zu tauschen oder zu fusionieren nach der Zusammenführung der Brands zu den PPVs.
Ich bin auch mehr Fan von Styles, den ich seit alten TNA Tagen mehr schätze.


Mixed Tag Team Match: Kurt Angle & "Rowdy" Ronda Rousey vs. Triple H & Stephanie McMahon


Gähn... oder auch Rowdy Ronda Rousey pinnt Stephanie. Sorry, aber ich fand den ganzen Aufbau der Fehde langatmig und langweilig. Ist auch das typische HHH-Szenario, der typisch zu Wrestlemania auch immer verliert. Eigentlich wünsche ich mir einen Sieg von Steph, aber das wäre ja verschenktes Potential. Und man will ja Merchandise von Ronda verkaufen... glaube das es auch nur darum geht.

WWE Universal Championship: Brock Lesnar (c) vs. Roman Reigns

Gähn Nummer 2.... oder auch warum lasse ich Lesnar sinnlos 12 Monate einen Titel halten und kann Reigns nicht in der Zeit gut pushen. Da man die Mania nicht mit einem Buh-Konzert beenden will, setzt man es sicher auch nicht ans Ende. Diese Fehde war nach WM33 klar das sie kommt, da sie bekannt wurde und ich finde es schade, dass McMahon weiter an diese glaubt.
Ja, ich rechne in dem Match mit einen Auftritt von The Rock, aber der wird nicht viel machen. Gewinner stand vor 12 Monaten schon fest... Immerhin ist Lesnar dann aber wieder weg von der WWE.

John Cena vs. Undertaker

Der Meinung bin ich im übrigen auch, dass wir keine The Deadman sehen werden. Aber unbedingt American BadAss? Ich bin mir da nicht sicher, evtl eine Form vom Taker den wir noch nicht kennen. Wird auch spannend sein, wie man das rüberbringen wird. Kid Rock ist da,ja. Aber der ist doch aktuell auf seiner US-Folk-Schiene...muss man sehen.
Cena wird sicher den ganzen Abend als Fan in den ersten Reihen sitzen/stehen. Das wird sicher den ganzen Abend lustig an zu sehen. Bis dann das Match kommen wird... achso, das gewinnt dann der Taker.

Benutzeravatar
ddd1308
Beiträge: 2263
Registriert: 29.04.2012 21:52
Persönliche Nachricht:

Re: WWE-Fans hier?

Beitrag von ddd1308 » 08.04.2018 00:07

NXT verfolge ich erst seit 2 Wochen, freue mich aber trotzdem mehr drauf als auf die Wrestlemania :Blauesauge: Vor allem bin ich auf Ricochet gespannt. Den habe ich als Prince Puma bei Lucha Underground kennen gelernt und finde ihn seitdem einfach nur Bombe. Früher oder später wird er auf jeden Fall den NXT Titel in Händen halten.

Aber zu Wrestlemania:

André the Giant Memorial Battle Royal - Kickoff Show Match

Ist mir völlig egal wer da gewinnt, die Kickoff Shows spare ich mir immer. Ins blaue rein getippt: Das zweite mal Baron Corbin weil Vince auf ihn steht, aber man sonst nix mit ihm anfangen kann.

WrestleMania Womens Battle Royal - Kickoff Show Match

Siehe meinen vorangegangenen Kommentar. Tippe auf Becky Lynch. Die kann zwar was, läuft aber völlig unter Wert und darf jetzt hier gewinnen, damit sie wenigstens nicht immer mit leeren Händen da steht.

WWE Cruiserweight Championship - Kickoff Show Match: Cedric Alexander vs. Mustafa Ali

Cruiserweights habe ich bis auf das CWC ehrlich gesagt gar nicht verfolgt und kann mir dementsprechend kein Bild von den Performern machen.

SmackDown Tag Team Championship - Triple Threat Match: The Usos: Jimmy & Jey vs. The Bludgeon Brothers: Erick Rowan & Luke Harper vs. The New Day

Die Bludgeon Brothers kriegen nen Monster Push und werden Champions. Auch wenn ich lieber die Usos oder New Day als Champions sehen würde, aber so wie die Brothers über die letzten Wochen aufgebaut wurden muss der Titel an die beiden gehen.

Tag Team Match: Shane McMahon & Daniel Bryan vs. Kevin Owens & Sami Zayn

Hier sehe ich auch Shane und Daniel als Sieger, da hier nur die Rede davon war, dass Kevin und Sami nicht bei Smackdown antreten dürfen. Definitiv ein Sieg für Shane und Daniel mit Wechsel von Kevin und Sami zu Raw.

Raw Womens Championship: Alexa Bliss (c) vs. Nia Jax

Alexa Bliss sehe ich sehr gerne, Nia Jax finde ich die Langeweile in Person. Ich hoffe und denke, dass Alexa Bliss den Titel behält. Wahrscheinlich mit irgendeinem fiesen Trick und/oder durch unbemerkten Eingriff von Mickie James.

WWE United States Championship - Fatal 4-Way Match: Randy Orton (c) vs. Bobby Roode vs. Jinder Mahal vs. Rusev

Rusev würde ich am liebsten wieder mit dem Titel sehen, denke aber dass Orton den Titel noch 1 oder 2 Monate halten wird. Bobby Roode wird weiterhin als Face eingesetzt und verschwindet nach und nach in der unteren Midcard. Rusev wird sich den Titel nach der WM sichern.

Raw Tag Team Championship: The Bar: Cesaro & Sheamus (c) vs. Braun Strowman & ???

Ich habe immer noch so ein Bauchgefühl, dass Elias der Partner von Strowman wird. Entweder Elias oder er tritt tatsächlich alleine an. Aber bei Strowman wird es laufen wie immer: Er wird von dem Event als unbesiegbares Monster aufgebaut, bei dem Event verliert er dann doch irgendwie. Schade, er hätte sich irgendeinen Titel auf jeden Fall verdient.

SmackDown Womens Championship: Charlotte Flair (c) vs. Asuka

Charlotte wird die Streak von Asuka beendet. Hoffe ich. Asuka ist für mich das langweiligste was die Frauendivision bzw. die WWE zu bieten hat. Bei der Mixed Match Challenge war auch schon von Runde 1 an klar wer gewinnt. Sowas finde ich dann wirklich extrem langweilig. Und wenn eine Frau das Zeug dazu hat die Streak von Asuka zu beenden, dann auf jeden Fall Charlotte.

WWE Intercontinental Championship - Triple Threat Match: The Miz (c) vs. Finn Bálor vs. Seth Rollins

Puh. Das ist schwer. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Miz den Titel abgibt, damit er etwas Zeit mit Frau und frisch geborenem Kind verbringen kann. Ich drücke dann aber eher Seth Rollins die Daumen, da mir in letzter Zeit die Darstellung von Balor gar nicht gefällt. Als etwas ernsterer Charakter mit schwarzer Ringkleidung und ab und an mal Demon hat er mir um einiges besser gefallen als der bunte Strahlemann, der er zur Zeit ist. Ich bin mal gespannt ob er als Demon auftritt oder ob das Gimmick mittlerweile völlig unter den Tisch fällt.

WWE Championship: AJ Styles (c) vs. Shinsuke Nakamura

Das hier wird auf jeden Fall MOTN. AJ Styles ist ein unfassbar guter Wrestler, der nicht nur seine Moves verdammt gut ausführt, sondern auch die Aktionen des Gegners richtig geil sellt. Zudem kennen die beiden sich von NJPW nur zu gut und wissen wie sie ein geiles Match aufziehen können. Ich denke das wird auch das erste richtig gute Match von Shinsuke seit er im Main Roster ist. Shinsuke wäre besser in Japan geblieben, da hat er um einiges besser als in den USA.

Mixed Tag Team Match: Kurt Angle & "Rowdy" Ronda Rousey vs. Triple H & Stephanie McMahon

*gähn* Stephanie kann nix, Ronda kann (noch?) nix und Kurt Angle kann leider nicht mehr so wie er will. Bleibt also nur noch Triple H. Was gibts also zu sehen? Ein paar save Moves von Kurt, ein paar Schläge von Stephanie, ein paar gebotchte Moves von Ronda und das "Highlight" des Matches wird mit Sicherheit, dass Ronda eine Aktion gegen Triple H zeigt.

WWE Universal Championship: Brock Lesnar (c) vs. Roman Reigns

Auch *gähn*. Ich bin froh, dass Reigns diesen völlig vergurkten Titel von der 2-Move-Schnarchnase Lesnar abnimmt. Vielleicht kann man ja doch noch was aus dem Titel machen, aber bisher ist der Universal Titel für mich der schwächste den die WWE hat, obwohl sie ihn eigentlich immer als wichtigsten darstellen. Hauptsache er ist erst mal von Lesnar weg.

John Cena vs. American BadAss

Da wird auf jeden Fall was kommen. Wenn es das Match nicht gibt, waren die letzten 4 Wochen die größte Verarsche überhaupt. Der Taker wird auch gewinnen um sich "seine" Wrestlemania wieder zu holen.
The Elder Scrolls Online // Warframe
Bild

Antworten