Zuletzt gesehen

Hier gehört alles rein, was nichts mit dem Thema Spiele zu tun hat.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Captain Mumpitz
Beiträge: 3686
Registriert: 09.12.2009 18:58
Persönliche Nachricht:

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Captain Mumpitz » 18.08.2019 10:11

Blood-Beryl hat geschrieben:
18.08.2019 02:49
Dürfte so die bisherige Grenze dessen sein, was man an Pornographie in einen Spielfilm packen kann, ohne dass man die Bezeichnung Spielfilm durch Porno ersetzen muss.
Naja, also für mich geht Caligula in der ungeschnittenen Version schon sehr stark in Richtung Porno. Die Orgie wird ja in der ungeschnittenen Variante in voller Pracht gezeigt. Da werden Geschlechtsteile aller Formen und Farben liebkost und es passiert noch so einiges mehr. Und die Kamera hält voll drauf.
Ich weiss nicht wo man hier noch die Grenze zum Porno ziehen könnte ^^

Benutzeravatar
Blood-Beryl
Beiträge: 4359
Registriert: 14.03.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Blood-Beryl » 18.08.2019 12:54

Captain Mumpitz hat geschrieben:
18.08.2019 10:11
Blood-Beryl hat geschrieben:
18.08.2019 02:49
Dürfte so die bisherige Grenze dessen sein, was man an Pornographie in einen Spielfilm packen kann, ohne dass man die Bezeichnung Spielfilm durch Porno ersetzen muss.
Naja, also für mich geht Caligula in der ungeschnittenen Version schon sehr stark in Richtung Porno. Die Orgie wird ja in der ungeschnittenen Variante in voller Pracht gezeigt. Da werden Geschlechtsteile aller Formen und Farben liebkost und es passiert noch so einiges mehr. Und die Kamera hält voll drauf.
Ich weiss nicht wo man hier noch die Grenze zum Porno ziehen könnte ^^
Hier gibt es mehr Plot zwischen den Porno-Szenen. :D
Most Wanted: Zeit



Benutzeravatar
Blood-Beryl
Beiträge: 4359
Registriert: 14.03.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Blood-Beryl » 19.08.2019 01:43

Nee, in der Tat nicht.
Bei den Pron-Parodien von Digital Playground sind mir die Dialoge dann doch zu sehr auf "Warum liegt hier eigentlich Stroh?"-Niveau, um das in Spielfilmlänge durchzuhalten.^^;
Caligula hatte ja zumindest ernst gemeintes Acting. : D

Aber mal back to Topic:

Bild

Fand ich durchwachsen.

Hatte schon ein paar gute, beklemmend düstere Szenen und gerade die letzte halbe Stunde hat handlungstechnisch nochmal stark an Fahrt aufgenommen.

Aber dazwischen gab es sooo viele Längen, die erzählerisch nichts Neues beigetragen haben. Wieder so ein 2,5 h-Monstrum, bei dem man locker eine halbe Stunde hätte kürzen können.
Ihr müsst nicht immer ums Verrecken die 2h knacken, Leute!

Dazu waren die Figuren alle recht unsympathisch, sodass ich leider nie wirklich mitfiebern konnte bei den Torturen, die sie durchlaufen.

An sich vom Grundkonzept her schon interessant, aber insgesamt deutlich zu zäh.
(Die deutschen Subs dieser Version sind übrigens leider etwas schlampig ausgefallen...triggert schon etwas, wenn "Ihre" als Anrede ständig klein geschrieben wird)
Most Wanted: Zeit


Benutzeravatar
mr archer
Beiträge: 10251
Registriert: 07.08.2007 10:17
Persönliche Nachricht:

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von mr archer » 19.08.2019 09:39

Bild

Once upon a time in Hollywood ...

Er kann es noch! Ich habe es von der ersten bis zur letzten Minute genossen. Pitt und DiCaprio sind großartig. UNBEDINGT im Kino auf einer möglichst großen Leinwand sehen.

Wenn jemand sagen würde, das hier wäre seit "Jackie Brown" sein erster rundum gelungener Film - könnte ich das nachvollziehen. Damit ist zugleich eine Warnung für alle ausgesprochen, die mit eben diesem "Jackie Brown" bis heute nix anfangen können. Was ich gar nicht bewerten möchte.

Hach, ich bin ja so zufrieden!
Kószdy kozow swoju brodu chwali.
[sorbisch] Jeder Ziegenbock lobt seinen Bart.

Meine Texte und Fotos http://brotlos.weebly.com


Benutzeravatar
Rooster
Beiträge: 2131
Registriert: 06.12.2010 13:36
Persönliche Nachricht:

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Rooster » 19.08.2019 09:48

Bild

herrlich :Applaus: so viel spass hatte ich seit ewigkeiten nicht mehr mit einem tarantino streifen. das war richtiges wohlfühlkino zum genießen und treiben lassen. hatte das gefühl, dass inszenierung und dialoge sich für tarantino verhältnisse etwas zurückhaltender als sonst geben. der mann wird älter und relaxter, lässt einen schön eintauchen und in wunderschönen bildern schwelgen :D diesesmal betreibt er auch grandioses world building und springt nicht nur von beeindruckendem set-piece zum nächsten. die ausschweifenden autofahrten verbinden nämlich wunderbar die einzelnen schauplätze und charaktere miteinander. fühlt sich alles frisch, rund und in sich geschlossen an. so nebenbei liefern pitt und dicaprio ihre bis dato beste performance überhaupt ab. kaum vorstellbar wie der film ohne die beiden wirken würde.
einzig und allein das finale lässt mich noch etwas grübeln. auf der einen seite lässt es tarantino dann doch noch einmal krass krachen, aber
Show
er recycled dafür den gleichen stunt wie in inglorious basterds.
spassig, aber vielleicht etwas zu bequem. egal, tarantino hat mich wieder voll und ganz... bin schockverliebt!
Zuletzt geändert von Rooster am 19.08.2019 10:03, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Rooster
Beiträge: 2131
Registriert: 06.12.2010 13:36
Persönliche Nachricht:

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Rooster » 19.08.2019 09:50

gleiches bild, gleiches fazit :lol: wir sind uns einig

Benutzeravatar
mr archer
Beiträge: 10251
Registriert: 07.08.2007 10:17
Persönliche Nachricht:

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von mr archer » 19.08.2019 09:56

:)
Kószdy kozow swoju brodu chwali.
[sorbisch] Jeder Ziegenbock lobt seinen Bart.

Meine Texte und Fotos http://brotlos.weebly.com


Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 27111
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Wulgaru » 19.08.2019 18:16

mr archer hat geschrieben:
19.08.2019 09:56
:)
Was mir im nachhinein immer besser gefällt ist die Rolle von Robbie. Michael Buback hat mal sinngemäß über Baader-Meinhof-Komplex gesagt: Ihr habt zwei Stunden Zeit für die Mörder und sieben Sekunden für meinen Vater.

Tarantino hat Zeit für Sharon Tate. Gerade weil sie einfach nur naiv und oberflächlich Spaß am Leben hat, wird einem ja klar wie toll es ist das dieser Mensch existiert und es einfach Schade ist wenn das nicht mehr so ist. Allein wie sie ins Kino geht und sich nach hinten umdreht und freut. Tarantino interessiert sich nicht für Polanski oder ein komplexes Psychogramm eines Serienkillers, das hätten wir schon tausendmal gesehen, fiktiv und real.

Allein diese Rolle macht den Film imho zu einem der besten Filme der letzten Jahre.

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 7952
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Hokurn » 19.08.2019 18:40

Ich poste hier ja in letzter zeit höchstens monatlich was, aber in den letzten beiden Wochen habe ich tatsächlich ein bisschen was gesehen und mit Disenchantment: Staffel 2, Tote Mädchen Lügen nicht Staffel 3 und co steht ja auch noch ein bisschen was an. Neben meiner unendlich großen Liste. Ich bin so überfüllt, dass ich für Filme schon ewig kein Geld mehr ausgebe, weils egal ist ob ich das oder das schaue. Selbst wenn ich sage, dass ich heute lieber Genre XY hätte wäre in meiner Watchlist was zu finden...

Gesehen hab ich folgendes:

Haus des Geldes Teil 3
Ich kann da echt nichts aussetzen...
Es kommt natürlich drauf an wie sie es jetzt weiterspinnen, weil ich das Ende ein wenig anders dargestellt hätte, aber die Serie ist ja eh für Überraschungen gut. Insofern ist der Umstand, der mir nicht so gefällt vllt gar nicht so wie er scheint.
Unterm Strich würde ich behaupten, dass die Serie das hohe bisherige Niveau hält und hie rund da noch eins drauf setzt.

Der nackte Regisseur
Puh...
Interessant aber auch ein bisschen langweilig. :lol:
Ich kann nicht genau sagen warum ich dran geblieben bin. Vllt, weil der Kulturunterschied so spürbar ist. Aber an sich hat man das Thema Erotik als Business auf Netflix durchaus besser umgesetzt gesehen.

Girls With Balls
Trash!
Nicht unbedingt der beste Film dieser Art aber doch ein wenig unterhaltet. Auch wenn die Logiklücken und das Figurenverhalten wirklich nerven.

Joint Venture
Ist an sich ganz lustig, aber wirkte auf mich wie eine günstigere Produktion von Netflix. Bei der Kürze zieht man die Nummer durch wenn man sie schon angefangen hat und nichts besseres vor hat. Eine zweite Staffel würde ich aber gar nicht erst anfangen, weil es sich bei der Konkurrenz nicht wirklich abhebt.

How To Sell Drugs Online (Fast)
Ich finds ja schon immer schön wenn aktuelle Serien mal aktuelle Games (z.B. House of Cards) zeigen. Hier ist man sogar verhältnismäßig nah am Zahn der Zeit mit BFV(?!) und No Man's Sky.
Mit kleinen "Trashausflügen" gespickt ist das wirklich eine spannende Serie auch wenn sie mir deutlich macht, dass ich alt bin. :lol:

Bin gespannt was ich am Ende 2019 als "beste Serien/Filme 2019" betrachte.
Ich hab das Gefühl, dass ich mit 2019 nicht in 2019 fertig werde, aber noch wirkt das alles ein bisschen dünn auf mich.
Haus des Geldes Staffel 3 und Love, Death & Robots spielen oben mit, aber sonst...

Benutzeravatar
NomDeGuerre
Beiträge: 5461
Registriert: 08.11.2014 23:22
Persönliche Nachricht:

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von NomDeGuerre » 19.08.2019 19:00

How To Sell Drugs Online (Fast) finde ich auch ganz gelungen, wenn auch in der Tonalität nicht ganz ausgereift. Man möchte jedenfalls nicht vor Scham versinken und die deutschen Bezüge, erinnern nicht an jeden zweiten Tatort.
Show
Die Szene, mit Dealer im Kinderzimmer, fand ich ziemlich gelungen. (FUBU-Pulli, auch stark)
Ich hab aber erst ein paar Folgen gesehen. Die Freundschaft, eigentlich gut in Szene gesetzt, könnte nervig werden. Mal schauen, birgt aber insgesamt Potential.
Mein Napoleon-Komplex ist voll ausgewachsen

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 27111
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Wulgaru » 19.08.2019 19:03

Hokurn hat geschrieben:
19.08.2019 18:40


Girls With Balls
Trash!
Nicht unbedingt der beste Film dieser Art aber doch ein wenig unterhaltet. Auch wenn die Logiklücken und das Figurenverhalten wirklich nerven.
Logiklücken? Purer Realismus. Allein das die Oberzicke mal keine Läuterung durchmacht fand ich witzig, der "Mord am See" ist schon ein Highlight. :D

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 7952
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Hokurn » 19.08.2019 19:17

Wulgaru hat geschrieben:
19.08.2019 19:03
Hokurn hat geschrieben:
19.08.2019 18:40


Girls With Balls
Trash!
Nicht unbedingt der beste Film dieser Art aber doch ein wenig unterhaltet. Auch wenn die Logiklücken und das Figurenverhalten wirklich nerven.
Logiklücken? Purer Realismus. Allein das die Oberzicke mal keine Läuterung durchmacht fand ich witzig, der "Mord am See" ist schon ein Highlight. :D
Das Ende hat mich übel aufgeregt. :lol:
und den Mord am See hab ich hier und da schon mal gesehen. Das kommt iwie mit mehr Dramatik besser als in diesem Kontext. Highlight war natürlich der Coach. ;D

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 7952
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Hokurn » 19.08.2019 19:20

NomDeGuerre hat geschrieben:
19.08.2019 19:00
How To Sell Drugs Online (Fast) finde ich auch ganz gelungen, wenn auch in der Tonalität nicht ganz ausgereift. Man möchte jedenfalls nicht vor Scham versinken und die deutschen Bezüge, erinnern nicht an jeden zweiten Tatort.
Show
Die Szene, mit Dealer im Kinderzimmer, fand ich ziemlich gelungen. (FUBU-Pulli, auch stark)
Ich hab aber erst ein paar Folgen gesehen. Die Freundschaft, eigentlich gut in Szene gesetzt, könnte nervig werden. Mal schauen, birgt aber insgesamt Potential.
Ich muss dazu sagen, dass "Trashausflüge" bewusst in "" gesetzt war. Das Wort ist an sich zu hart und die Umschreibung deutsche Bezüge trifft es an den meisten stellen auch. ;)
Kannst du dir ruhig weiter geben.

Benutzeravatar
Blood-Beryl
Beiträge: 4359
Registriert: 14.03.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Zuletzt gesehen

Beitrag von Blood-Beryl » 20.08.2019 00:46

Bild

Memories...

Ganz, ganz großer Nostalgie/Kindheits-Film von mir...mit meinem Bruder habe ich damals die VHS-Kassette rauf und runter geguckt (plus später dann die vergleichsweise schwachen drölfzig Fortsetzungen).

Entsprechend bewegt war ich nun auch, nachdem ich den zum ersten Mal seit...knapp 20 Jahren?...wieder gesehen habe. Alleine schon die Szene mit der Mutter...bei anderen ist es Bambi oder Lion King, bei mir ist es der Film hier.

Danke Universal, dass ihr den nochmal auf Blu Ray rausgebracht habt.

...

Damals wie heute:
Ducky ist die Beste und Cera ist ne Bitch. :!:
Most Wanted: Zeit


Antworten