Desperados 3 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

CHEF3000
Beiträge: 324
Registriert: 13.07.2007 14:56
Persönliche Nachricht:

Re: Desperados 3 - Test

Beitrag von CHEF3000 » 15.06.2020 17:43

Muss sagen, Shadow Tactics war ganz cool, aber unterm Strich war mir der Trial & Error Anteil einfach zu hoch.

Es artete irgendwann aus und hast Dich eig. nur noch mit Quickload durch die Kampagne gekämpft.

Im übrigen ein recht.... kurzer Test wie ich finde.
Zuletzt geändert von CHEF3000 am 15.06.2020 17:46, insgesamt 2-mal geändert.
Ich entwickel mich gemäß den Prognosen der Agency !

Ryan2k6
Beiträge: 6273
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Desperados 3 - Test

Beitrag von Ryan2k6 » 15.06.2020 19:02

CHEF3000 hat geschrieben:
15.06.2020 17:43
Muss sagen, Shadow Tactics war ganz cool, aber unterm Strich war mir der Trial & Error Anteil einfach zu hoch.

Es artete irgendwann aus und hast Dich eig. nur noch mit Quickload durch die Kampagne gekämpft.
Muss ich zustimmen, gut ich hab Commandos damals auch nur mit Cheats geschafft, dachte aber ich bin ja jetzt älter und erfahrener. Aber nein, ST war wirklich viel Trial & Error und sekundengenaues abpassen von Sichtkegeln auf zu großen Maps. Habs irgendwann frustriert abgebrochen, hat keinen Spaß mehr gemacht ständig rumzuprobieren wie etwas gehen könnte, nur um nach 15 Minuten zu merken, Sackgasse, alten Stand laden.

Mir liegt da Rundentaktik wohl einfach mehr. Gibt es sowas wie ST oder Commandos oder auch hier Desperados 3 auch als rundenbasiertes Spiel? Gerne ja mit schleichen und verstecken.
Bild

Paulaner
Beiträge: 696
Registriert: 30.04.2015 14:06
Persönliche Nachricht:

Re: Desperados 3 - Test

Beitrag von Paulaner » 15.06.2020 19:05

bisschen kurz der Test. Hatte auf ein etwas ausführlicheres Review gehofft, aber sei's drum. Danke trotzdem.

o0Julia0o
Beiträge: 6
Registriert: 06.11.2018 21:13
Persönliche Nachricht:

Re: Desperados 3 - Test

Beitrag von o0Julia0o » 15.06.2020 19:09

Ryan2k6 hat geschrieben:
15.06.2020 19:02
Mir liegt da Rundentaktik wohl einfach mehr. Gibt es sowas wie ST oder Commandos oder auch hier Desperados 3 auch als rundenbasiertes Spiel? Gerne ja mit schleichen und verstecken.
Mutant Year Zero, Gears Tactics, Xcom2.
Zuletzt geändert von o0Julia0o am 15.06.2020 19:12, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Beksinski
Beiträge: 87
Registriert: 09.03.2020 12:29
Persönliche Nachricht:

Re: Desperados 3 - Test

Beitrag von Beksinski » 15.06.2020 19:11

Kein preload im PSN? Schade.

Guter Test, Gratulation an MiMiMi für die gewohnt souveräne Qualität.
Ich liebe den Gesang der Vögel und kann viele Blumen beim Namen nennen.

CHEF3000
Beiträge: 324
Registriert: 13.07.2007 14:56
Persönliche Nachricht:

Re: Desperados 3 - Test

Beitrag von CHEF3000 » 15.06.2020 19:30

Ryan2k6 hat geschrieben:
15.06.2020 19:02
CHEF3000 hat geschrieben:
15.06.2020 17:43
Muss sagen, Shadow Tactics war ganz cool, aber unterm Strich war mir der Trial & Error Anteil einfach zu hoch.

Es artete irgendwann aus und hast Dich eig. nur noch mit Quickload durch die Kampagne gekämpft.
Muss ich zustimmen, gut ich hab Commandos damals auch nur mit Cheats geschafft, dachte aber ich bin ja jetzt älter und erfahrener. Aber nein, ST war wirklich viel Trial & Error und sekundengenaues abpassen von Sichtkegeln auf zu großen Maps. Habs irgendwann frustriert abgebrochen, hat keinen Spaß mehr gemacht ständig rumzuprobieren wie etwas gehen könnte, nur um nach 15 Minuten zu merken, Sackgasse, alten Stand laden.

Mir liegt da Rundentaktik wohl einfach mehr. Gibt es sowas wie ST oder Commandos oder auch hier Desperados 3 auch als rundenbasiertes Spiel? Gerne ja mit schleichen und verstecken.
Jopp, mir ging es exakt genauso. Das war dann auch tatsächlich der Punkt an dem ich aufgehört habe.

Bin da auch irgendwann in ner langen mission in ner Sackgasse gelandet, nur ein Neustart der mission wäre möglich gewesen, alle Quickload Slots waren überspeichert. Da habe ich dann abgebrochen.

Ich spiele Games generell auch immer auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad, vielleicht lag es daran. Aber aus dem anfänglichen Spaß wurde dann zu viel Arbeit und Wiederholung.,
Zuletzt geändert von CHEF3000 am 15.06.2020 19:31, insgesamt 1-mal geändert.
Ich entwickel mich gemäß den Prognosen der Agency !

Benutzeravatar
Flojoe
Beiträge: 2736
Registriert: 05.11.2005 03:09
Persönliche Nachricht:

Re: Desperados 3 - Test

Beitrag von Flojoe » 15.06.2020 19:43

Da isser also der Gold Titel von THQ Nordic. 😉

Ryan2k6
Beiträge: 6273
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Desperados 3 - Test

Beitrag von Ryan2k6 » 15.06.2020 20:02

o0Julia0o hat geschrieben:
15.06.2020 19:09
Ryan2k6 hat geschrieben:
15.06.2020 19:02
Mir liegt da Rundentaktik wohl einfach mehr. Gibt es sowas wie ST oder Commandos oder auch hier Desperados 3 auch als rundenbasiertes Spiel? Gerne ja mit schleichen und verstecken.
Mutant Year Zero, Gears Tactics, Xcom2.
Die kenne ich und das sind keine rundenbasierten Shadow Tactis oder Desperados. ;) MYZ noch ein bisschen dank stealth, aber mehr auch nicht.
Bild

gauner777
Beiträge: 334
Registriert: 13.11.2009 16:13
Persönliche Nachricht:

Re: Desperados 3 - Test

Beitrag von gauner777 » 15.06.2020 20:08

Vielen Dank für den tollen Test das Spiel werde ich mir auf jeden fall später mal kaufen nach The last of Us Part 2.

Chilisidian
Beiträge: 62
Registriert: 18.04.2018 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Desperados 3 - Test

Beitrag von Chilisidian » 15.06.2020 22:38

CHEF3000 hat geschrieben:
15.06.2020 19:30
Ryan2k6 hat geschrieben:
15.06.2020 19:02
CHEF3000 hat geschrieben:
15.06.2020 17:43
Muss sagen, Shadow Tactics war ganz cool, aber unterm Strich war mir der Trial & Error Anteil einfach zu hoch.

Es artete irgendwann aus und hast Dich eig. nur noch mit Quickload durch die Kampagne gekämpft.
Muss ich zustimmen, gut ich hab Commandos damals auch nur mit Cheats geschafft, dachte aber ich bin ja jetzt älter und erfahrener. Aber nein, ST war wirklich viel Trial & Error und sekundengenaues abpassen von Sichtkegeln auf zu großen Maps. Habs irgendwann frustriert abgebrochen, hat keinen Spaß mehr gemacht ständig rumzuprobieren wie etwas gehen könnte, nur um nach 15 Minuten zu merken, Sackgasse, alten Stand laden.

Mir liegt da Rundentaktik wohl einfach mehr. Gibt es sowas wie ST oder Commandos oder auch hier Desperados 3 auch als rundenbasiertes Spiel? Gerne ja mit schleichen und verstecken.
Jopp, mir ging es exakt genauso. Das war dann auch tatsächlich der Punkt an dem ich aufgehört habe.

Bin da auch irgendwann in ner langen mission in ner Sackgasse gelandet, nur ein Neustart der mission wäre möglich gewesen, alle Quickload Slots waren überspeichert. Da habe ich dann abgebrochen.

Ich spiele Games generell auch immer auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad, vielleicht lag es daran. Aber aus dem anfänglichen Spaß wurde dann zu viel Arbeit und Wiederholung.,
Dann ist das Genre wohl auch einfach nichts für euch. Ist nunmal zentraler Bestandteil das Trial and Error und die Gegner verzeihen kaum Fehler. Das macht ja den Reiz und den Schwierigkeitsgrad aus. Aber gerade Commandos 2 ist ja eher noch leicht durchzuspielen. Dass man Feinden die Waffe mit ordentlich Munition abnehmen konnte, hielt ich für einen riesen Fehler. Dadurch konnte man die meisten kniffligen Situationen mit Waffengewalt sehr einfach lösen. Shadow Tactics ist deutlich anspruchsvoller.

Benutzeravatar
TaLLa
Beiträge: 4429
Registriert: 13.05.2005 16:39
Persönliche Nachricht:

Re: Desperados 3 - Test

Beitrag von TaLLa » 15.06.2020 23:24

Ich mag die ganzen THQ Nordic AA Spiele, haben viel mehr Charakter als der ganze AAA-Retortenrotz zusammen.
Bild

Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 2964
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Desperados 3 - Test

Beitrag von cM0 » 16.06.2020 07:30

Ryan2k6 hat geschrieben:
15.06.2020 20:02
o0Julia0o hat geschrieben:
15.06.2020 19:09
Ryan2k6 hat geschrieben:
15.06.2020 19:02
Mir liegt da Rundentaktik wohl einfach mehr. Gibt es sowas wie ST oder Commandos oder auch hier Desperados 3 auch als rundenbasiertes Spiel? Gerne ja mit schleichen und verstecken.
Mutant Year Zero, Gears Tactics, Xcom2.
Die kenne ich und das sind keine rundenbasierten Shadow Tactis oder Desperados. ;) MYZ noch ein bisschen dank stealth, aber mehr auch nicht.
Das sind aber tatsächlich die Titel, die da am ehesten an das von dir gesuchte rankommen. Wirklich Stealth und rundenbasiert... Sieht schlecht aus. Jagged Alliance kann man vielleicht noch erwähnen, aber der letzte gute Ableger liegt lang zurück und auch das ist noch was anderes als Desperados.

@Ares101: Ich kann zwar nichts zu Desperados sagen, aber so ganz generell: Ob du eine 4 Jahre alte CPU oder eine aktuelle hast, hat bei den meisten Spielen kaum Einfluss auf die Ladezeiten, vorausgesetzt du hast damals nicht einen niedrig getakteten I3 oder ähnliches verbaut. Der Flaschenhals ist eher der Speicher, also Spiele auf SSD installieren, falls du das nicht eh schon machst. Auch mehr oder schnellerer RAM kann helfen, je nachdem wie viel du aktuell verbaut hast. Trotzdem gibt es Spiele die immer lange Ladezeiten haben, egal was man macht. GTA 5 und Just Cause 3 fallen mir da auf Anhieb ein. Vereinzelt gibt es aber auch Titel, die von einer schnelleren CPU bei den Ladezeiten stark profitieren, genauso wie es Spiele gibt, bei denen eine SSD keinen Unterschied macht. Kompliziertes Thema und letztlich hängt das vom Spiel ab.

Zum Spiel: Ich habe noch nie einen Desperados Teil gespielt, aber mein Interesse ist geweckt. Nichts was ich sofort spielen muss, aber es kommt auf die Wunschliste. Allerdings habe ich bis heute keine Zeit gehabt Shadow Tactics zu spielen. Ich glaube, das hole ich erstmal nach.
Zuletzt geändert von cM0 am 16.06.2020 07:45, insgesamt 1-mal geändert.
PCler & Multikonsolero - Warum auf ein System festlegen und gute Spiele verpassen?

Svenc
Beiträge: 108
Registriert: 31.10.2010 08:25
Persönliche Nachricht:

Re: Desperados 3 - Test

Beitrag von Svenc » 16.06.2020 09:31

cM0 hat geschrieben:
16.06.2020 07:30
@Ares101: Ich kann zwar nichts zu Desperados sagen, aber so ganz generell: Ob du eine 4 Jahre alte CPU oder eine aktuelle hast, hat bei den meisten Spielen kaum Einfluss auf die Ladezeiten, vorausgesetzt du hast damals nicht einen niedrig getakteten I3 oder ähnliches verbaut.
Ich habe so einen niedrig getakteten i3 -- tatsächlich noch den ollen i3 2100 mit einer Einstiegs-SSD (kein Highend). Zumindest die Demo-Missionen brauchen schon etwas zum Laden (15-20 Sekunden). Das ist ein einmaliger Vorgang. Quicksave/Quickload im Gameplay ist aber eine Sache von 2-3 Sekunden. Es ist also merkbar und in der Summe addiert sichs wohl auch. Aber nix Gravierendes.
Zuletzt geändert von Svenc am 16.06.2020 09:40, insgesamt 3-mal geändert.

Ryan2k6
Beiträge: 6273
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Desperados 3 - Test

Beitrag von Ryan2k6 » 16.06.2020 10:22

Chilisidian hat geschrieben:
15.06.2020 22:38
Dann ist das Genre wohl auch einfach nichts für euch. Ist nunmal zentraler Bestandteil das Trial and Error und die Gegner verzeihen kaum Fehler. Das macht ja den Reiz und den Schwierigkeitsgrad aus.
Jep, so sieht es wohl leider aus. :)
Bild

Benutzeravatar
Cpt. Trips
Beiträge: 353
Registriert: 23.06.2010 16:52
Persönliche Nachricht:

Re: Desperados 3 - Test

Beitrag von Cpt. Trips » 16.06.2020 12:30

Habe mega Bock auf das Spiel, aber der Release diese Woche ist für mich ungünstig, da ich natürlich voll und ganz auf The Last Of Us 2 warte.

Antworten